Doch.

Naclador, Göttingen, Dienstag, 19.02.2019, 09:00 (vor 512 Tagen) @ BerndBorchert3360 Views

Die Umsatzsteuer fehlt dem Anbieter von Ware oder Dienstleistung ja in der Kasse. Er hat also weniger bekommen, als was der Kunde zu zahlen bereit war. Selbst wenn er trotzdem Gewinn erwirtschaftet, muss irgend jemand das Geld am Ende schuldig bleiben, denn es wird vom Staat einkassiert und nicht zugleich irgendwo geschöpft, das heißt, es fehlt im Gesamtsystem. Irgendjemand wird also am Ende einen Kredit brauchen, um sich zu refinanzieren.

Die Umsatzsteuer erhöht daher effektiv die Gesamtschuldenhöhe.

--
Hanlon's Razor: "Never attribute to malice that which can be adequately explained by stupidity."
Naclador's Corrolary: "Recognize when stupidity is not an adequate explanation."


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.