So ein Quatsch. (mT)

DT, Donnerstag, 14.02.2019, 09:49 (vor 515 Tagen) @ Falkenauge5602 Views

Welcher Bereich soll da angeblich massenhaft durch Roboter ersetzt werden?
Wer im täglichen Leben den Umgang mit allem möglichen erlebt, der weiß, daß weder beim Finanzamt die Steuererklärung mit KI bearbeitet werden kann noch beim Straßenbau die Löcher von Robotern geflickt werden können oder die Bäder mit Robotern gefliest werden können.

Angeblich werden in USA die Truck driver (die in manchen Staaten die häufigsten Jobs ausmachen) durch autonomes Fahren ersetzt. Nicht in den nächsten 50 Jahren in D auf unseren verstopften Autobahnen.

Und die ganzen Roboter müssen gebaut werden und programmiert werden und gewartet werden etc etc.

Das ganze kann nur klappen, wenn die Behörden massenhaft Aufgaben auf die Firmen und Privatleute umlegen, wie zB Ausfüllen standardisierter Formulare.

Will man echt Pflegeroboter, Frisörroboter etc?
Man muß mal schauen, was in D die häufigsten Berufe sind.

In USA sind es wie gesagt Truck driver und Walmart Verkäufer. Bei uns sind die Aldis schon optimiert, da sind nur noch 3 Verkäufer und nicht 20 Rumsteher und Greeter wie beim Walmart.

DT

PS: Hier die Karte mit den häufigsten Berufen 2014 in USA:
[image]

PPS: und hier in D:
https://www.welt.de/wirtschaft/karriere/article160308263/Die-haeufigsten-Jobs-in-Deutsc...

"Erwerbstätige Männer arbeiteten 2012 am häufigsten im Maschinenbau sowie in der Betriebstechnik. Dort waren 1,32 Millionen Männer beschäftigt. Das geht aus einer Publikation des Statistischen Bundesamts hervor. Zur Betriebstechnik zählen Jobs wie Anlagenführung oder die Wartung von Maschinen. Frauen waren dagegen am häufigsten in bürokaufmännischen Berufen und im Sekretariat tätig (1,56 Millionen).

An zweiter Stelle standen bei den Männern Berufe im Bereich Lagerwirtschaft, Post, Zustellung und Güterumschlag. Dort arbeiteten 1,01 Millionen. Bei den Frauen lagen auf Rang zwei die Verkaufsberufe (1,14 Millionen) wie Einzelhandelskauffrau oder Kassiererin. An dritter Stelle folgte bei den Männern der Bereich Fahrzeugführung im Straßenverkehr (938.000) - bei den Frauen waren es Jobs rund um Erziehung, Sozialarbeit und Heilerziehungspflege (1,11 Millionen)."


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.