Könnte sogar beides stimmen.

Naclador, Göttingen, Mittwoch, 13.02.2019, 14:37 (vor 518 Tagen) @ nereus4846 Views

"Die Einen sagen, man bekäme nur ein Sack Kartoffeln, die Anderen meinen, man könnte einen kleinen Häuserblock dafür kaufen.
Schauen wir mal."

Wenn die Krise dergestalt abläuft, dass die Bevölkerung dezimiert wird, aber der Wohnraum großteils intakt bleibt, die Landwirtschaft aber durch Dieselmangel kollabiert, könnte ein Sack Kartoffeln tatsächlich vergleichbar wertvoll sein wie ein kleiner Häuserblock.

Der Punkt bei den Edelmetallen ist: Die Wertschätzung für das Glitzerzeug scheint irgendwie genetisch in uns festgelegt zu sein. Jedenfalls konnte man seit Menschengedenken seine Steuer- und Abgabenschuld gegenüber dem Machthaber IMMER in Edelmetall begleichen. Somit habt Ihr beide Recht. Der Wert des Goldes liegt, wie bei allem Geld, im Habenmüssen, aber wer Edelmetall hat, hat damit erfahrungsgemäß immer gute Karten.

--
Hanlon's Razor: "Never attribute to malice that which can be adequately explained by stupidity."
Naclador's Corrolary: "Recognize when stupidity is not an adequate explanation."


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.