Zeig mir die Linken

Phoenix5, Montag, 11.02.2019, 23:29 (vor 519 Tagen) @ FOX-NEWS3539 Views
bearbeitet von unbekannt, Montag, 11.02.2019, 23:38

Ich kann sie nirgendwo sehen. Was ich sehe sind Speichellecker des Geldadels, die sich ein antirassistisches und feministisches Mäntelchen überstülpen. Und sogar dieses Mäntelchen ist Mittel zum Zweck: Der Antirassismus zur grenzenlosen Herrschaft des Kapitals und der Feminismus für das gnadenlose Lohndumping (ein Gehalt pro Familie wird auf zwei Gehälter aufgeteilt). Echte Linke wären beispielsweise eine Wagenknecht und die wird von ihrer eigenen Partei in die Mangel genommen - warum wohl?

Es ist schon bizarr, wie da auf archaische Bilder der Mutter Natur (Die
Muttergöttin) Rückgriff genommen wird. Der Kreis schliesst sich und endet
in der Mystik.

Ja. Der männliche Schöpfergott ist das geistige Prinzip, das sich von der Basis emanzipiert und mit jeder Problemlösung das Zerstörungspotential weiter nach oben schraubt. Am Ende eines jeden kulturellen Zyklus holt uns das ewig Weibliche wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Die Mutter stirbt nie und ihr Sohn-Gemahl ist am Ende doch nur ein sterbender Gott, der wieder reumütig in den Uterus der großen Mutter zurückkehrt, um hernach von ihr wiedergeboren zu werden.

Beste Grüße
Phoenix5

--
Ein Buch für Keinen - Der Kapitalismus nach Paul C. Martin


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.