Mitteldeutschland wird wachsen.

Durran, Sonntag, 10.02.2019, 08:40 (vor 513 Tagen) @ Plancius6157 Views

Ich sehe die nächsten Jahre hoffnungsvoll für Mitteldeutschland. Der Westen ist völlig überbevölkert, dazu die bunte Vielfalt. Die Migrantenströme landen ja fast vollständig in den westdeutschen Ballungszentren.

Wer Kinder und Vernunft hat flüchtet in den Osten Deutschlands.

Immobilienerwerb ist noch günstig möglich. Egal ob Bauland oder Anlageimmobilie. Daher ist der Kauf eines Mehrfamilienhauses inländlicher Kleinstadt manchmal ei sehr guter Deal.

Ich hatte vor 10 Jahren nahe Leipzig, also etwa 60 km entfernt in einer Kreisstadt, ein 10 Familienhaus gekauft. Die Rendite betrug damals 38%.
Bin immer noch voll vermietet, und habe ähnliche Mieten wie in Nordbayern.
Natürlich längst abbezahlt. Also da geht noch was. Aber man muss es schon suchen.

Man hat vor 10 Jahren in Mitteldeutschland ein Vermögen mit Immobilien verdienen können. Und man merkt deutlich den Zuzug von ehemaligen Ossis.
Das ist schon sehr massiv. Viele kehren als Rentner zurück.

Hier auf dem Land hatte man verwaiste Dörfer vorhergesagt und was ist passiert. Es wird alles sofort weggekauft. Jede Bruchbude geht weg wenn der Preis im Rahmen liegt. Gute Häuser gehen meist unter der Hand weg.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.