Guthaben sind leider nicht gleich verteilt

CalBaer, Donnerstag, 07.02.2019, 20:48 (vor 553 Tagen) @ BerndBorchert4089 Views
bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 07.02.2019, 20:54

Das mit der Geldvernichtung ist mir schon alles klar. Guthaben sind aber leider nicht gleich verteilt. Werden Guthaben zum Kauf von Aktien, Immobilien, Kunstgegenstaenden, Gold usw. usf. aufgebracht, hat der arme Schuldner nichts davon. Er muss weiter jeden Cent zur Tilgung durch Arbeit erwirtschaften, waehrend die reichen Guthabenhalter ihre Guthaben und Sachwerte nur gegenseitig herumreichen und nichts tilgen, weil es nichts zu tilgen gibt. Sobald die entsprechende Panik einsetzt, geht es preislich nur nach oben waehrend Guthaben durch wirtschaftliche Folgeeffekte (falls es die ueberhaupt gibt) hoechstens marginal verschwinden. Den armen Schuldner treibt es dadurch sogar weiter in die Verschuldung, weil durch die massiven Preissteigerungen von Sachwerten Wohnungsmieten, Gewerbemieten (wo die Unternehmer die Kosten einfach durchreichen), Anschaffungspreise von Hauseigentum usw. usf. steigen.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.