Jetzt fordern sie den Einsatz der Armee

Tempranillo, Donnerstag, 10.01.2019, 13:07 (vor 540 Tagen) @ Tempranillo3757 Views

Luc Ferry, Bildungsminister unter Jacques Chirac, auf Radio Classique: *Die Polizisten sollten ein für allemal ihre Dienstwaffen gebrauchen. Das reicht.*

Ferry ging noch weiter, er forderte den Einsatz der Armee!

*Wir haben, glaube ich, die viertstärkste Armee der Welt. Sie ist imstande, diesen Schweinereien ein Ende zu setzen. Man muß die Dinge sagen, wie sie sind.*

3:22: https://www.youtube.com/watch?v=00JKfNG6w5A

Ist das nicht völlig adolf, zu fordern, Polizei und Armee sollten einen Hungeraufstand niederkartätschen?

Natürlich nicht!

Erstens gehört Monsieur Ferry zum sehr exclusiven Club der Auserwählten, zweitens plädiert er für einen Waffengebrauch im Sinne der Demokratie und ihrer Grundwerte. Nicht anders, als es auch Roosevelt und Churchill gemacht haben oder Turgot, auf den ein Dekret zurückgeht, Hungerrevolten mit dem Tod zu betrafen.

Zwischen den Äußerungen Luc Ferrys und dem Mordanschlag auf Frank
Magnitz gibt es eine Verbindung, die heißt *wehrhafte Demokratie*, wie sie
zum ersten mal zwischen 1793 und 1796 in der Vendée praktiziert wurde.

Es gibt noch eine weitere Verbindung, die zum IMT!

*Der Antifaschistische Frühling Bremen gibt bekannt, dass wir den AfD-Politiker F. Magnitz am Montag gegen 18.00 Uhr Ortszeit von seinem faschistischen Gedankengut befreien wollten. Magnitz, der gute Kontakte in die rechtsextreme und faschistische Szene hält und des öfteren mit rassistischen Äußerungen in Erscheinung tritt, darf in Bremen und anderswo keinen Fuß mehr fassen und gehört wie jeder andere Nazi mundtot gemacht. Wir dulden keinen Nazi-Abschaum in unserer Gegend! Der Antifaschistische Frühling wird kommen! Macht euch bereit!*

Luc Ferry und der Antifaschistische Frühling rechtfertigen die Anwendung *bestialischer Gewalt* (Mille grazie, Signor Salvini) auf Grundlage des IMT, dessen Urteile und Tatsachenfeststellungen beweisen sollen, daß die Nazis der bösartigste, aggressivste und brutalste Abschaum aller Zeiten gewesen sind, aber die Demokraten Friedensboten, Lichtbringer und Völkerbefreier.

So lange dieses Schema steht und geglaubt wird, werden Systemlinge immer den Joker mit dem Kampf gegen Faschismus und Nazismus ziehen können, obwohl Hitler und die Seinen von den Demokraten, was Angriffskriege und Leichenberge betrifft, weit in den Schatten gestellt werden.

Alleine Franklin D. Roosevelt, wenn man ihn als den Alleinschuldigen an WK2 und für die Machtergreifung Mao Tse Tungs betrachtet, hat mindestens 120 Millionen Menschen ausgerottet (60 Millionen durch WK2, 60 Millionen durch Mao Tse Tung), also zwanzig mal so viel wie der Braunauer Rotzbremser.

Bitte um Nachsicht für diese Wiederholung, aber wenn eine Sache jeden Tag das politische Geschehen bestimmt, und das mit dramatischen Folgen, ist es vielleicht nicht überflüssig, immer dann darauf zu sprechen zu kommen, wenn sie sich in erheblicher Weise auf das kollektive oder individuelle Leben auswirkt.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.