Meine Definition ist ganz einfach ...

NST ⌂, Südthailand, Sonntag, 06.01.2019, 08:41 (vor 515 Tagen) @ Silke4677 Views

nein
Preise ergeben sich aus Paritäten zu Geld.
"Der Preis ist unser aller nicht enden sollender Versuch, den
gegenwärtigen Wert einer beliebigen Einheit (Piano, Dildo, Schnapps) in
Abgabeneinheit/Geldeinheit auszudrücken (ihnen einen Ausdruck in
Geldeinheiten zu verleihen, mögliche Parität zu finden)."

Hallo

Wenn du von mir etwas kaufen möchtest, sagen wir einen Kautschukbaum [[freude]] und ich verlange dafür 1g Gold - dann zahlst du in Gold oder du bekommst den Baum nicht. So einfach ist das. Und niemand auf der Welt wird mich dazu zwingen, Geld egal in welcher Währung es lautet dafür annehmen zu müssen.

Wenn ich als Verkäufer für die Bezahlung Gold verlange, dann zahlst du in Gold oder ziehst deiner Wege.

So sieht das in der Realität aus, mitten im Dschungel des Lebens.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.