Die Mehrheit bemerken wir gar nicht.

re-aktionaer, Sonntag, 06.01.2019, 06:57 (vor 510 Tagen) @ Socke6511 Views

Das ist ja so gut wie immer die Krux. Das laute abstoßende Gesindel sticht ins Auge, der angepasste Normalo wird übersehen. Imad Karims gibt es in rauhen Mengen und es gibt auch - da bin ich mir sicher - eine intensive Sehnsucht nach "Normalität". Viele haben es satt, "Exot" zu sein, ständig auf ihre "Wurzeln" reduziert zu werden, hängen aber ob ihrer phänotypischen Erscheinung ständig in der Nummer drinnen. Ich sehe daher auch in diesem Gesindel eine gewaltige Chance weil seine Beseitigung eine gemeinsame Aufgabe werden könnte! Damit gemeinsam aufzuräumen, wie es Karim sagt, kann ein schöner Einstand für ein verbindendes gemeinsames Narrativ werden. Eine multikulturelle "Bürgerwehr" sozusagen - als Keimzelle eines neuen Deutschlands, wo der tüchtige Achmed, der kräftige Srdjan mit dem wütenden Max wieder sowas wie geordnete Verhältnisse herstellt und sowohl PC und Religionsideologen als auch das kleinriminelle Gesindel zur Hölle jagen. Ich sehe die Zeit dafür langsam gekommen, weil bei vielen "Ausländern" das Bedürftnis nach Nestschutz durch Linke einfach dem Bedürftnis nach Abgrenzung vom Abschaum dem die Linken heute Nestschutz gewähren gewichen ist.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.