Happy New Year, DT! Gestern war's spät

BerndBorchert, Dienstag, 01.01.2019, 11:44 (vor 520 Tagen) @ DT7549 Views
bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 01.01.2019, 12:14

Ich hoffe, Du findest es nicht unfair oder kleinlich, dass ich Deine nächtlichen Fehler pinpointe:

Man sieht das schon bei Deinem Bild, daß von den Osterinseln bzw. Nacza zu
den Pyramiden eine Strecke von südlich des Äquator nach Norden zu
durchlaufen ist. Wäre es, wie behauptet, eine GERADE Linie, müßte man
weit nördlicher als Angkor Wat in Kambodscha herauskommen, das fast am
Äquator liegt

falsch. Singapur liegt am Äquator, und Kambodscha liegt nördlich davon, mindestens 1000 km.

Auch liegen die Pyramiden, Petra, Ur und dann Persepolis auf keiner
geraden Linie, wie unten behauptet und eingezeichnet. Von den Pyramiden
nach Petra muß man verdammt weit nach Norden gehen.

auch falsch. Google Maps zeigt mir Petra nicht viel nördlicher als Kairo an, max. 50km. Bei Petra ist wohl ungefähr das Maximum des Abstands dieses schiefen Äquators vom Äquator und dann geht's Richtung Süden. Bei Indonesien schneiden sich die beiden "Äquatoren".

Schau Dir noch mal die Animation vom Globus im zweiten Video an, ich hab's an die Stelle vorgestellt https://www.youtube.com/watch?v=cXDBQCdvnag&t=44

Edit. Hier ein Screenshot des Videos, auf dem zu sehen, wie die Linie in Asien verläuft. Unten in Grün der Äquator.
[image]

Weil auf
einer super grob gezeichneten Linie mit ein paar Hundert Kilometern
Ungenauigkeit und allen möglichen Verzerrungen GERADE die genannten Orte
liegen?

Die Breite dieser "schiefen Äquatorlinie" ist 100km im ersten Video, und 1 Grad im zweiten, das ist also dünner als die Linie in der Zeichnung:

[image]

Ich denke, die Behauptung stimmt: die genannten Orte liegen auf einer 100km dünnen schiefen Äquator-Linie um den Globus.

Wieviele relevante prähistorische Orte gibt es weltweit? 100? Wenn 3 solche Orte auf einer dünnen, geraden Linie lägen, könnte es Zufall sein, eventuell auch noch bei 4. Aber nicht bei 10. Ich schließe Zufall aus.

Auf der anderen Seite wehre ich mich mit innerlichen Händen und Füßen gegen eine Außerirdischen Theorie.

Hast Du eine Erklärung, z.B. via Sternenhimmel?

Bernd Borchert


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.