Die Illusion von Demokratie und Gerechtigkeit

nemo, Montag, 05.11.2018, 20:15 (vor 574 Tagen) @ Kosh4466 Views
bearbeitet von nemo, Montag, 05.11.2018, 20:20

Macht verselbständigt sich und erschafft Simulationen,
weil die Wahrheit in korrupten Systemen niemals offenkundig
werden darf.

Diese kleine Macke, von der Du annimmst, dass sie zur Natur
des Menschen gehört, hat sich zu einer globalen Geisteskrankheit
entwickelt, die allen politischen Systemen innewohnt und die
Wirtschaft dieses Planeten steuert.

Jetzt versuche mal den Leuten, die diese Macht besitzen
etwas wegzunehmen. Denn das würde Demokratie letztlich
bedeuten. Gleichzeitig müsste Demokratie verhindern, dass
sich neue Machtzentren bilden, die ihre Macht verwenden,
um die Gesellschaft zu steuern.

Kluge Leute, wie z.B. Orwell haben erkannt, dass dieses Problem
dahin führt, dass eine diktatorische Sozialismus-Simulation
der einzige Weg ist, um eine Gesellschaft zu kontrollieren.
Wir befinden uns auf dem direkten Weg dorthin. Einige schwenken
die Fahnen und rufen nach mehr Demokratie, mehr Sozialismus und
mehr Gerechtigkeit. Dabei werden wir alle Freiheiten opfern, die
noch vor 100 Jahren als angeborenes Recht galten.

Politik ist nicht die Lösung. Diese Erfahrung hat die Menschheit
schon einige Male gemacht. Siehe Oswald Spengler. Die Lösung
liegt eher in der überschaubaren solidarischen Gemeinschaft
und der Rückkehr zum gesunden Menschenverstand.
Hier sehe ich den einzigen Ansatzpunkt.

Gruß
nemo


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.