Ich beziehe mich auf keinen deiner Links, sondern auf diverse Texte aus den MSM

Olivia, Donnerstag, 09.08.2018, 08:20 (vor 703 Tagen) @ Ciliegia1967 Views

Es handelte sich auch im wesentlichen um Dünnschichtmodule, bei denen normaler Regen gereicht haben soll, um Schadstoffe ins Grundwasser gelangen zu lassen.

Davon, dass auch die "harten" Module Schadstoffe abgeben können (bei Defekt) wußte ich bisher nichts.

Aber da wir gerade bei "Schadstoffen" sind: Die "wunderbaren" Chemikalien, die den Außenwandfarben beigemischt werden, damit sich (zumindest für einige Zeit) kein Algenbewuchs auf der mit Styrophor gedämmten "Außenhaut" des Gebäudes zeigt, die werden REGELMÄSSIG und GROSSFLÄCHIG ins Grundwasser abgegeben.
Dazu gibt es eine ganze Reihe von Dokumentationen (TV - Youtube), wo u.a. auch Messungen an fließenden Gewässern vornahmen, die durch ein "Styrophor-Siedlungs-Gebiet" flossen. Die Ergebnisse waren katastrophal.

Bitte selbst googeln. Untersuchungen und Beispiele gibt es wirklich genug.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.