Denn sie wissen nicht, was sie glauben

Mephistopheles, Datschiburg, Montag, 06.08.2018, 21:52 (vor 709 Tagen) @ Loki2701 Views
bearbeitet von unbekannt, Montag, 06.08.2018, 21:57

Ausdruck des göttlichen Willens ist es, dass ein großer Teil der

biologischen Väter das Aufwachsen seiner Töchter nicht miterlebt, ...
Blablabla, Meph, das ist nicht Gottes Wille, sondern der Wille Satans,
aber das solltest doch gerade Du wissen?

Aber natürlich ist das Gottes Wille, ansonsten hätte er nicht die Aufnahme in den Himmel streng limitiert. Das wissen seit Augustinus alle Theologen, dass nur ein ganz geringer Teil der Menschen zum ewigen Heil vorherbestimmt ist. Und auch bei seinem Nachfolger, dem Propheten Mohammed, war das nicht anders. Da gibt es 2 Zitate, nach dem einen wird nur jeder 100ste, nach dem anderen sogar nur jeder 1000ste in den Himmel gelangen.
Und auch Luther wusste, dass da gute Werke und ein frommes Leben keineswegs einen Einfluss haben, sondern dass es alleine auf die göttliche Gnade ankommt.

Die Hölle kennt dagegen kein Limit, hat offene Grenzen, jeder darf eintreten ohne Ansehen der Person, seines Glaubens, seines Geschlechts, seiner sexuellen Präferenzen, seiner Herkunft und seiner Rasse.
Seid willkommen alle, die ihr mühselig und beladen seid.
[image]

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.