Haben sie auch nicht

Barbara, Donnerstag, 12.07.2018, 22:34 (vor 690 Tagen) @ Kosh1939 Views
bearbeitet von Barbara, Freitag, 13.07.2018, 11:50

Am 12.12.2018 werde ich 60 Jahre alt. Und Du wirst mir, ob Du es willst oder nicht, schon eine gewisse Lebensweisheit zugestehen müssen. Ob sie Deiner entspricht, ist hier nicht maßgeblich. In zwei Jahren habe ich 31 Jahre in der DDR und 31 Jahre in diesem Drecksstaat "BRD" gelebt. Ich weiß nicht, ob Du diese Lebenserfahrung machen konntest und / oder durftest. Aber mein Weltbild sieht halt anders aus.

Weisheit: "Weisheit (engl. wisdom, altgr. σοφία, lat. sapientia, hebr. hokhmah) bezeichnet vorrangig ein tiefgehendes Verständnis von Zusammenhängen in Natur, Leben und Gesellschaft sowie die Fähigkeit, bei Problemen und Herausforderungen die jeweils schlüssigste und sinnvollste Handlungsweise zu identifizieren."

https://de.wikipedia.org/wiki/Weisheit

Da steht nichts von Philosophie. Aber ich will die Daseinsberechtigung der selbsternannten Weisheitsverbreiter nicht wirklich absprechen. "Jedem Tierchen sein Pläsierchen." Sagte Omi immer.

Und wie ich auch öfters schon schrieb. Auch an die Adresse von @Oblomow, dem Trottelauskenner (von dem ich immer noch nicht weiß, ob religiös und welche) Und ich glaube auch nicht, daß das deutsche Ingenieurwesen (deshalb gibt es ja jetzt den Bachelore <img src=" /> "Der Bachelor ([ˈbætʃə.lÉš] oder [ˈbætʃlÉš], auch Bakkalaureus oder Baccalaureus [m.] bzw. Bakkalaurea oder Baccalaurea [f.]) ist der niedrigste akademische Grad und üblicherweise der erste Abschluss eines gestuften Studiums an einer Hochschule oder eine staatliche Abschlussbezeichnung nach erfolgreichem Studium an einer Berufsakademie."
https://de.wikipedia.org/wiki/Bachelor ), was Hitler ja so voran getrieben hat, irgendwas mit griechischer Philosphie zu hat.

Was die zionistische Welt natürlich als Satire verkauft! https://www.welt.de/satire/article162735602/Acht-Dinge-die-an-Adolf-Hitler-liebenswert-... Kommentar: "Man könnte sagen, dass er letztendlich doch wusste was das Beste für Deutschland war."

Wie sich die Nasa bei Hitlers Ingenieuren bediente

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/raumfahrt-geschichte-wie-sich-die-nasa-bei-h...

DIE GRÖSSTE KRIEGSBEUTE: DEUTSCHLANDS PATENTE

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-29194050.html

Sondern einzig und allein dem Umstand geschuldet war, Deutschland voran zu bringen und Wohlstand für ALLE zu generieren. Nun gut, auch ich würde es wohl schaffen, das irgendwie miteinander zu verschwurbeln. Siehe Themen DDR-Aufsätze im Deutsch-Unterricht. Aber das ist eben nicht mein mein Ding.
Ich habe nie altgriechisch gelesen oder gesprochen. Von 1976-1978 habe ich meiner Freundin und Banknachbarin zu liebe das Große Latinum gemacht, obwohl ich es nie beruflich brauchte. Es ist halt Geschichte oder Historie. Ein kleines Körnchen Wahrheit findet man immer. 1. Lektion bei Latein-Lehrer Lehman (er sprach 35 Sprachen) auf dem Gymnasium "Geschwister Scholl" in Freiberg: Werde ich wohl nie vergessen: "Populus Etruscerus est populus Italicus." Findet man nicht bei Google. NUR "Populus Romanus est populus Italicus. Etrusci et alii populi antiqui populo Romano finitimi sunt. Aliquamdiu Etrusci populo Romano imperant, sed Romani Etruscos superare student."

https://ru33.ilovetranslation.com/wi0AGPKXm7w=d/

In vino veritas schon.

Prösterchen <img src=" />


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.