gut & böse heißen jetzt pragmatisch & ideologisch

Oblomow, Leipzig, Mittwoch, 14.02.2018, 11:12 (vor 878 Tagen) @ trosinette3365 Views
bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 14.02.2018, 11:30

Diese semantische Seiltänzerei fiel mir auch auf und Deine wie auch Ostfrieses allergische Reaktion hat doch einen veritablen Crashkurs Debitismus geliefert. Ich denke zudem, dass gut und böse und ideologisch und pragmatisch in politicis immer in Personalunion auftreten. Bestes Beispiel? Genau. Die katholische Kirche fä(ü)hrt recht gut, bzw böse damit.

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.