Dazu einige Anmerkungen...

Andudu, Sonntag, 05.11.2017, 23:45 (vor 975 Tagen) @ Sojemand4244 Views

Das hat mit "pc" nicht das Geringste zu tun. Ich weiß nicht, ob einige
hier das nicht merken, oder tief drin bei solchen Worten Beifall klatschen
(oder mit-geifern wäre passender), aber DAS ist die Essenz, aus der eine
durch und durch rassistische Denke besteht. Echt ekelhaft. Beispiel
gefällig?

1) Rassismus ist Ideologie (die Rassedefinition ist willkürlich, ob sie sinnvoll ist, darüber lässt sich derzeit streiten)

2) Antirassismus ist demnach auch Ideologie

3) In meinen Augen ist die Existenz von "Rassen" offensichtlich, aber ihre Unterscheidung politisch nicht mehr gewollt. Wenn man den Rassebegriff bei Zuchttieren, mit dem bei Menschen vergleicht, muss man feststellen, dass es menschliche Rassen gibt (da deutliche, fest vererbte, phänotypische Merkmale)

4) da wir keine Rasseforschung mehr betreiben (ich könnte mir z.B. durchaus eine stärkere religiöse Veranlagung, z.B. der Araber, vorstellen) ist alles übrige Spekulation, bis die Genetik die Rasseforschung ersetzen wird


Oder kurz: ich habe Verständnis für Menschen, die rassische Ansichten vertreten, verstehe aber auch die Intention von Menschen die das ablehnen. Dazu gibt es ja die Meinungsfreiheit...

"Vermischter Menschensumpf" - Allein schon das muss doch klar machen, was
der Autor denkt. Noch offensichtlicher wäre es, würde er sagen, dass er
es gerne sähe, wenn die Rasse rein bliebe, der "schwarze Parasitenabfall"
vor den Grenzen sich selbst den Schädel einschlüge, man doch lieber
"unter Seinesgleichen" bleiben solle.


Unter seinesgleichen bleiben, ist ein vollkommen natürlicher Abwehrreflex:
https://www.youtube.com/watch?v=qymKfX0D3E8
der nicht pauschal zu verurteilen ist.

PS: Nur falls es nicht bekannt ist: Genetische Vielfalt ist eine Säule
der Evolution welche Degeneration durch inzestuöse Tendenzen verhindert
und die betreffende Spezies in ihrem Optimierungsprozess voran bringt.

Da irrst du! Es gibt keinen "Optimierungsprozess", der richtige Ausdruck heißt "Selektion". Stimmst du damit überein? Vermutlich nicht, denn wenn du Selektion zustimmst, stimmst du der brutalen Auslese der weniger fähigen Individuen zu (statt der Subventionierung selbiger in einem Sozialstaat). Ich bezweifle, dass du das so interpretiert wissen willst...

Diesen natürlichen und im Grunde begrüßenswerten Prozess generell
abzulehnen, zeugt nicht gerade von Intelligenz.

Deine Äußerungen tun es, mit Verlaub, auch nicht.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.