Beißreflex?

Sojemand, Sonntag, 05.11.2017, 11:33 (vor 938 Tagen) @ Tünnes5262 Views

PS: Nur falls es nicht bekannt ist: Genetische Vielfalt ist eine Säule
der Evolution welche Degeneration durch inzestuöse Tendenzen

verhindert

und die betreffende Spezies in ihrem Optimierungsprozess voran bringt.
Diesen natürlichen und im Grunde begrüßenswerten Prozess generell
abzulehnen, zeugt nicht gerade von Intelligenz.


http://www.tagesspiegel.de/politik/wolfgang-schaeuble-abschottung-wuerde-uns-in-inzucht...
" „Die Abschottung ist doch das, was uns kaputt machen würde, was
uns in Inzucht degenerieren ließe.
Für uns sind Muslime in Deutschland eine Bereicherung unserer Offenheit
und unserer Vielfalt.
"

Und Schwachsinn auch noch als "Intelligenz" zu deuten, hat für mich schon
schizophrene Anwandlungen.

Mit keinem Wort erwähne ich Muslime oder bewerte diese in irgendeiner Art. Das tun sie, indem Reflexartig assoziert wird. Und außer einem Beißreflex gespikt mir Beleidigungen kommt kein Argument, warum diese Aussage Schwachsinn sein soll.

Noch offensichtlicher wäre es, würde er sagen, dass er es gerne

sähe, wenn die Rasse rein bliebe, der "schwarze Parasitenabfall" vor den
Grenzen sich selbst den Schädel einschlüge,
man doch lieber "unter Seinesgleichen" bleiben solle.[/i]

Also ich bin generell langfristig immer lieber unter "Meinesgleichen".

Wenn jeder so ehrlich wäre, gäbe es in Diskussionen viel weniger Probleme.

Völlig natürlich. Die Natur macht es uns vor. Oder kennst du
Pinguinpopulationen, die sich mit Orcas vermischen und sich wohl fühlen
dabei?

Ernsthaft? *facepalm*


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.