Ein Riss, der durch die Gesellschaft geht - nun auch selbst Betroffener

Albatros, Lothringen, Freitag, 20.10.2017, 13:35 (vor 1281 Tagen)11926 Views

Ein Thema, welches auch hier im Gelben schon hin und wieder thematisiert wurde, ist für mich jetzt traurige Realität geworden.

Eine Freundin, die ich nunmehr gut 30 Jahre kenne, schrieb mir gestern folgende Mail, die ich hier wiedergeben möchte:

Hallo Joachim, (Name von mir geändert) ich bin seit unseren letzten zwei Telefinaten in einem großen Gewissenskonflikt Dir gegenüber geraten. Die Jungs haben mir ausgerichtet, daß Du angerufen hast ich willl aber nicht mit Dir am Telefon reden. Der erste Schock war beim vorletzten Gespräch, als Du mir so nebenher erzählt hast, daß Du ein großes Kreuz *) im Auto aufgehängt hast, um wohl zu demonstrieren, daß hier das gute Abenland wäre. Der zweite Schock, daß Du die AFD gewählt hast. Ich weiß, daß Du Dich als Protestwähler siehst. Habe lange darüber nachgedacht, aber ich bin der Meinung, daß man seinen Protest auf einem anderen Weg kundtun kann. Es ist für mich unerträglich, daß ein Freund von mir eine rechtsradikale Partei wählt. Ich halte es für sehr gefährllich und für mich untragbar. Ich werde in meinem Freundeskreis weder einen Scientologen, noch einen Terroristen noch einen AFD-Wähler tolerieren. Da ich, wie Du weißt eigentlich immer versuche zu verstehen und zu tolerieren, diesmal reicht es mir aber. Seit einiger Zeit habe ich sowieso das Gefühl, als ob Du eine schleichende Gehirmwäsche übers Internet bekommst.Ich kann niemand vorschreiben, wen er wählt, aber ich kann für mich entscheiden mit wem ich eine Freundschaft führen will. Es ist mir im Moment nicht möglich weiterhin einen Kontakt mit Dir zu pflegen. Habe mit Steffen (einer ihrer erwachsenen Söhne) darüber gesprochen, der sieht es anders, er sagt man soll reden.
Kann ich und will ich nicht. Mir ist auch nicht klar, warum Du so verbrieselt bist, denn wir leben hier immer noch in einem demokratischen Staat und auch Du kannst nicht behaupten, daß es Dir so schlecht geht. Der allgemeine Trend in der Weltpolitik ist schlimm, aber noch lange kein Grund NAZIS zu unterstützen, die auf banale Art und Weise den Menschen Angst machen, die Wissenschaft verdrehen und auch noch menschenverachtend sind.
Geli

Um Kommentare wird ausdrücklich gebeten!

*) bei dem "grossen" Kreuz handelt es sich um ein kleines silbernes Kreuz von 3 auf 2 cm an einer feinen Kette, angebracht am Innenspiegel meines Autos

Traurige Grüsse
vom

--
Albatros


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.