Kreuzigung und Auferstehung der Menschen des deutschen Volkes

software-engineer, Sonntag, 16.04.2017, 11:11 (vor 1486 Tagen) @ Falkenauge7973 Views
bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 16.04.2017, 11:19

Die Anerkennung, dass Jesus gelebt hat, wird dabei vorausgesetzt. Aber die
Auferstehung des physischen Leibes ist ein großes Rätsel, um das die
folgenden
Überlegungen
kreisen.

Aus der von dir verlinkten Tertiärquelle: "In einem modrigen Keller sind 500 Gefangene aller Nationalitäten mit Mattenflechten beschäftigt. Ein Aufseher tritt ein und prügelt einen Russen aus einem nichtigen Anlass zu Tode, schlägt immer weiter auf den leblosen, blutigen Klumpen ein." (1946)

Das ist in Wirklichkeit eine Botschaft des Hasses und nicht der Liebe. Eines Hasses, der nicht nur zur Zerstörung Deutschlands durch die Akteure des Hasses geführt hat, sondern vor allem (wie vorher die "abgehackten Kinderhände") nach dem Krieg mit zahllosen Lügengeschichten zur Perpetuierung des Hasses gegen das deutsche Volk führen soll.

Deshalb sollte das Gedenken an die Kreuzigung von Jesus und der Glaube an seine Auferstehung bei Menschen, die an Wahrheit und Gerechtigkeit interessiert sind, auch zu einem Gedenken an die Kreuzigung der Menschen des deutschen Volkes und den Glauben an seine Auferstehung führen.

--
Wenn man beim Programmieren Fehler macht, dann meckert der Compiler.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.