Ich bin beruflich mit Videos befasst

re-aktionaer, Samstag, 29.10.2016, 20:41 (vor 1817 Tagen) @ Rybezahl6521 Views
bearbeitet von unbekannt, Samstag, 29.10.2016, 21:14

Und muss leider sagen, ich halte es für echt. Aus dem einfachen Grund, weil heute jeder mit einer DSLR und einem Slider solche "Hollywood" Bilder hinbekommt.
Außerdem sieht man explizit die Schnitte durch die Kehle, was in dieser Menge ein gewaltiger Aufwand wäre zu inszenieren.
Die Mörder haben aber sicher brav kooperiert und erst losgelegt, wenn der Herr Kameramann "Action" sagte. Es wurde also in der Tat "gestellt" - nur halt eben nicht der Mord an sich.
Wer auch immer dieses Video produziert hat... ich hoffe dass es eine Hölle gibt in der er ewig schmort.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.