NEIN!

eddie09, Sonntag, 10.01.2016, 21:11 (vor 1603 Tagen) @ helmut-13925 Views
bearbeitet von unbekannt, Montag, 11.01.2016, 14:01

Um diese Schmarotzerbuden weiter aufrecht zu halten, hat der Gesetzgeber ja die Pflicht eingeführt. In der Kassenärztlichen Vereinigung werden die abgehalfterten Politiker auf Landesebene, für eine Jahressalär von 200 T€, untergebracht. Kein Arzt und wenn er noch so gut ist, kann sowas erwirtschaften, es sein denn er vereinbart mit der KV einen eigenen Abrechnungsverband und schaltet dabei die Kassen aus. Das gelingt aber nur wenigen, sehr umsatzstarken Ärzten. Ich kenne Ärzte, die so was gemacht haben. Da gibt es dann in der Tat eine leistungsgerechte Bezahlung ihrer Dienstleistung. Ein Arzt, der in den Klauen der Kasse steckt, arbeitet viel für wenig Geld, damit die Vorstände in Saus und Braus leben können.

Nein, der Beitragszahler kann da nichts mehr machen. Das letzte Schlupfloch wurde 2007 geschlossen.

--
Politik ist so beschaffen, dass faule Früchte nur vom Baum fallen, wenn darunter ein Korb steht, der sie auffängt.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.