Interessanter Aspekt

helmut-1, Siebenbürgen, Samstag, 19.12.2015, 07:09 (vor 1662 Tagen) @ Albrecht3638 Views

Nur: Das ist ein verdammt heisses Eisen.

Die Gesellschaft in Deutschland wurde in den letzten Jahrzehnten darauf getrimmt, automatisch zusammenzuzucken, wenn jemand den Begriff "6 Millionen" in den Mund nimmt. Dabei braucht man erst gar nicht noch den Namen einer bestimmten Volksgruppe zu verwenden.

Für mich steht schon seit Jahrzehnten fest, dass diese vorgegebene Volksmeinung in dieser Form nicht stimmen kann. Aber das resultiert aus meinen eigenen Recherchen, aus meinen vielen Gesprächen mit Zeitzeugen von damals, noch in den 60er und 70er Jahren.

Mich interessierte alles, was mit der Zeit vor 1945 zusammenhängt, da mein Großvater im Widerstand gegen Hitler umkam. Daher also mein Interesse.

Unterstrichen wird meine Vermutung auch deshalb, weil sie ja angeblich "zweifelsfrei" feststeht, diese These. Wenn etwas zweifelsfrei feststeht, dann brauche ich keine Gesetze schaffen, die denjenigen, der da eine andere Meinung darüber hat, in den Knast schicken.

Dieses 6 Mio-These als Hebel zu verwenden, um Andersdenkende wegzusperren, - egal, ob das ein wichtiger oder unwichtiger Zeitgenosse ist, egal, ob der politisch was bewegen kann oder nicht, das ist in meinen Augen nicht nur bedenklich, sondern fatal. Und ich werde mich immer dafür einsetzen, - so wie mein Großvater - dass sich diese Zeiten nicht wiederholen, als man nicht sagen durfte, was man denkt. "Wehret den Anfängen" gilt für jede Richtung. Und die hat bereits seit längerer Zeit einseitig begonnen, - leider:

http://www.stern.de/panorama/stern-crime/nazi-oma--87-jaehrige-ursula-haverbeck-muss-we...

Und Bücherverbrennungen resp. -vernichtungen sind auch keine Eigenheit der 30er Jahre, das ist erst kürzlich wieder in Bad Dürrheim geschehen, angeblich im öffentlichen Interesse:

http://alles-schallundrauch.blogspot.ro/2015/08/in-deutschland-werden-wieder-bucher.html

Aus diesem alleinigen Grund, nämlich dem Recht der Meinungsfreiheit, dem Recht, ungestraft das zu sagen, was man denkt, habe ich auch erst kürzlich gepostet.

http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=386775

Nur: man hat es nicht verstanden, - oder nicht verstehen wollen (?). Deshalb meine abschließende Stellungnahme zu meinem Thread:

http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=387037

Auch mir ist bewußt, dass ich mich mit meinen Äußerungen auf ein gefährliches Pflaster begebe, - allerdings habe ich den Vorteil, dass ich von Rumänien aus poste. Und derlei unsinnige Gesetze gibt es hauptsächlich in Deutschland, - in RO gibt es sie (noch), die Meinungsfreiheit. Dafür sind hier andere Probleme.

Aber, um auf Deine Überschrift zurückzukommen, - es ist schon sehr interessant, welche Meldungen da in den Zeitungen stehen, - zu einer Zeit, als man nicht einmal wußte, wie man "Hitler" überhaupt schreibt.

Anm. an den Forumseigner:
Meine Worte wurden auch im juristischen Sinne so gewählt, dass sie auch nach deutschem Recht nicht angreifbar sind.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.