Es passt mal wieder alles ins Bild

Zooschauer, Samstag, 28.02.2015, 12:15 (vor 1963 Tagen) @ pigbonds9201 Views

Dass Putin einfach nicht mit regulären Truppen in die Ukraine einmarschieren wollte, war schon eine ganz schöne Provokation gegen den Westen, der doch ganz fest davon ausgegangen ist, dass Putin einmarschieren würde.

Und dann noch dieses unverschämte Abkommen von Minsk, mit dem Putin und die anderen Teilnehmer den USA einen fetten Strich durch die Rechnung machen. Wie kann man sich erdreisten, die USA, die der Ukraine doch nur helfen wollen, so als Depp dastehen zu lassen?

Und dann fangen die Rebellen auch noch als erste an, die schweren Waffen abzuziehen. Durften die das? Noch VOR den ukrainischen Truppen? Unverschämt und unglaublich dreist.

Nur gut, dass im Westen niemand darüber berichtet hat, das Moskau vor zwei Wochen noch mal 170 Lkw mit Hilfsgütern in den Donbass geschickt hat. Putin kann im Grunde dankbar sein, dass man diese Unverschämtheit einfach mal unerwähnt gelassen hat.

Aber so kann es natürlich nicht weitergehen. Es kann ja nicht sein, dass das alles an Putin abperlt, all die Mühen des freien Westens. Es kann doch wohl nicht sein, dass Putin im eigenen Land 80 Prozent Zustimmung findet - jetzt noch mehr denn je - und dass die Russen auch noch bereit und willens sind, die Lage auszuhalten und patriotisch zu sein, anstatt endlich für die Werte des Westens auf die Straße zu gehen. Ja sind die denn krank?

Jetzt aber, nach diesem offensichtliche kremlgesteuerten Mord (daran können nur geisteskranke Verschrörungstheoretiker zweifeln), werden die Russen ganz bestimmt sehen, WER ihr Feind ist, und für welche Werte es sich wirklich zu kämpfen lohnt. Jetzt wird sich der unermüdliche Einsatz des Westens für Demokratie und Menschenrechte endlich bezahlt machen, so wie er sich in Afghanistan, im Irak, in Libyen, Syrien auch schon bezahlt gemacht hat.

Ich könnte echt nur kotzen, Leute.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.