Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Tünnes

    15.11.2019, 21:05
     

    Nachts um 21.00 Uhr durch den Park! Unverantwortlich!

    https://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/duesseldorf-frau-offenbar-von-vier-maennern-im-volksgarten-vergewaltigt-66061950.bild.html
    "15.11.2019 - 16:08 Uhr

    Düsseldorf – Vier Männer sollen am vergangenen Dienstag im Volksgarten Düsseldorf eine Frau (22) vergewaltigt haben. Sie wurden festgenommen.
    Die Tatverdächtigen stammen aus Brasilien (18, 32), Marokko (34) und Angola (21). Der 32-Jährige sitzt bereits in U-Haft. Er wurde unmittelbar nach der Tat angetroffen. Die anderen sollen am Freitag noch dem Haftrichter vorgeführt worden.
    ...
    "

    Mädchen alleine in Ulm-ebenso:
    https://www.focus.de/panorama/welt/an-halloween-in-ulm-fuenf-junge-maenner-sollen-sich-an-14-jaehriger-vergangen-haben_id_11342509.html

    "Ulm – Die Männer lockten das Mädchen (14) in eine Wohnung, dann fielen sie über es her!
    In Ulm (Baden-Württemberg) wurde eine 14-Jährige in der Halloween-Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November offenbar Opfer einer Gruppenvergewaltigung. Die fünf mutmaßlichen Täter (14 bis 26) wurden festgenommen, bei allen Verdächtigen handelt es sich laut Polizei um Asylbewerber.
    Die Nationalitäten der Männer verschwieg die Staatsanwaltschaft. Auf BILD-Anfrage sagte Sprecher Michael Bischofberger (43), diese hätten „keine Bedeutung für das Verfahren“. Grund für den Asylantrag sei bei allen „Flucht“ gewesen.

    "Ulms Oberbürgermeister Gunter Czisch (CDU) zeigte sich zunächst bestürzt: "Ich bin genauso schockiert wie andere, wenn ich das lese", sagte er der "Südwest Presse". Der Rechtsstaat müsse klare Kante zeigen. "Und zwar egal, woher jemand kommt." Dann setzte Czisch fort: "Ich frage mich allerdings, was ein 14-jähriges Mädchen nachts in Ulm will. Eltern haben die Pflicht, dafür zu sorgen, dass ein minderjähriges Mädchen nicht allein in der Stadt rumläuft
    ."

    "Gastrecht":
    https://www.bild.de/regional/chemnitz/chemnitz-news/obwohl-marokkaner-lange-ausreisepflichtig-war-staatsanwalt-liess-sexualstraftaet-66038514.bild.html
    "Die 19-Jährige schrie, der Täter flüchtete. Sein Opfer kam mit Biss- und Schürfwunden ins Krankenhaus. Die Polizei fasste den Täter schnell – doch der Staatsanwalt aus Chemnitz ordnete an: Laufen lassen!

    Zwei Tage später wurde der Asylbewerber wieder festgenommen, seitdem sitzt er in U-Haft. Hainichens SPD-Bürgermeister Dieter Greysinger (54) empört: „Wer unser Gastrecht missbraucht, muss schnellstens unser Land verlassen.“
    "

    https://www.bild.de/regional/sachsen-anhalt/sachsen-anhalt-news/halle-clan-verpruegelt-polizisten-droht-ihnen-mit-mord-66037120.bild.html
    ""14.11.2019 - 19:31 Uhr

    Halle (Sachsen-Anhalt) – In seinen Videos rappt Mazen A. (26) als „Maze618“ über Gewalt und verspottet die Polizei. Am Donnerstag wurde er in Halle in Handschellen zur Anklagebank geführt, mit seinem Bruder Ahmed A. (23) und seinem Vater Fadel A. (48). Das Trio soll in Naumburg Beamte beleidigt, angegriffen und verletzt haben.
    Hintergrund der Familienfehde mit der Polizei: Achmed A. sollte der Führerschein abgenommen werden.
    ...
    Die Syrer sollen gerufen haben: „Wir erkennen euer Rechtssystem nicht an. Eure Strafhöhen hier in Deutschland sind lächerlich.“ Und schließlich: „Es reicht Männer, holt die Waffen raus, wir knallen sie ab!“

    Nachdem die Polizei am 6. Mai 2017 endlich den Führerschein beschlagnahmt hatte, stürmte die syrische Familie das Polizeirevier Naumburg.
    ...
    Nach einem Rechtsgespräch mit den Verteidigern und der Staatsanwältin ließ der Vorsitzende Richter allerdings gestern erkennen: „Bei geständigen Einlassungen waren Haftstrafen denkbar, die zur Bewährung ausgesetzt werden können.“
    "

    Tja...

    Gruß ins Forum

    der_Chris

    Nördl. Ruhrgebiet,
    15.11.2019, 21:50

    @ Tünnes
     

    Halte du mal 1€ Steuer zurück...

    ...oder „prelle“ deine Fernsehsteuer.
    Dann wirst Du sehen, wie das Gesetz in voller Härte durchgesetzt wird.

    Dieses Land ist zu einem Drecksladen verkommen-wäre die BRD eine Kneipe würde ich hier kein Bier mehr saufen.[[wut]]

    ---
    Gruß
    Der_Chris
    Die falschen Ehrlichen sind die wahren Gefährlichen

    Grizzly Adams

    15.11.2019, 23:26

    @ der_Chris
     

    Also...

    > ...oder „prelle“ deine Fernsehsteuer.
    > Dann wirst Du sehen, wie das Gesetz in voller Härte durchgesetzt wird.
    >
    > Dieses Land ist zu einem Drecksladen verkommen-wäre die BRD eine Kneipe
    > würde ich hier kein Bier mehr saufen.[[wut]]

    ...ich würde auf den Tresen pissen.

    helmut-1

    E-Mail

    Siebenbürgen,
    16.11.2019, 07:08

    @ Tünnes
     

    Es ist schon grausam, was da so abläuft

    Ich will da nur mal einen Vorfall näher beleuchten, z.B. den von Ulm.

    Von 21 Uhr kann da nicht die Rede sein, aus den Kommentaren resultiert, man weiß nicht, ob die Vergewaltigung abends oder nachts stattgefunden hat. Schließlich hat man das Mädchen unter Drogen gesetzt.

    Genauer hats der Münchner Merkur beschrieben:

    https://www.merkur.de/welt/gruppenvergewaltigung-ulm-asylbewerber-buergermeister-14-jaehrige-maenner-polizei-zr-13217721.html

    Es ist schon happig, wenn man diese "seltenen Einzelfälle" in der Aufzählung sieht. Ich verstehe immer mehr, warum gerade ältere Menschen nach Siebenbürgen kommen, um sich hier niederzulassen. Leute, die von ihrer Herkunft her überhaupt keine Bindung zu diesem Land haben.

    Gut, - es gibt schon landschaftliche Aspekte, und mit einer Rente von z.B. 100 € lebt man hier hervorragend, im Gegensatz zu Deutschland. Aber ich denke, dass auch der Umstand eine Rolle spielt, wenn man die Frauen aus der 2. Schicht (Ende 22 Uhr) sieht, die nach Arbeitsschluss in der Fabrik alleine durch die nächtlichen Straßen nach Hause gehen, - ohne Angst.

    Einen interessanten Aspekt habe ich beim Herumklicken in der Meldung des Fokus noch entdeckt:

    https://www.focus.de/finanzen/boerse/greta-thunberg-die-erstaunlich-lukrativen-geschaefte-ihrer-hintermaenner_id_11028183.html?obref=outbrain-fol-web&cm_ven=focus_outbrain

    Hat zwar mit dem Eingangsthema nichts zu tun, beeindruckt mich aber deshalb, weil der Focus das aufgreift und nicht irgendeine andere - als ketzerisch bekannte - Internetseite.

    DT

    16.11.2019, 08:28

    @ Tünnes
     

    Was ich nicht verstehe: wieso gibt es immer mehr "Gewalt gegen Polizisten"? (mT)

    Wieso lassen die Polizisten das zu, daß sie angegriffen und verprügelt werden? Die Polizisten haben einen Dienstrevolver und haben sicherlich gelernt, was Notwehr und Nothilfe ist.

    Bei der Bundeswehr hatten wir nach der Wachvergatterung auch klare Regeln zum Schußwaffengebrauch und wie die Waffe bei Notwehr und Nothilfe einzusetzen ist.
    Und dort war klar geregelt, daß erst ein Warnschuß abzugeben ist, dann auf die Beine zu schießen ist und erst dann auf den Torso geschossen werden darf.
    Und dies war eine Zeit, wo die RAF in Munitionslager eingebrochen ist und die Wachsoldaten erschossen hat, um sich Munition zu besorgen.

    Und selbst dann hat uns der OVWa belehrt, erst einen Warnschuß und dann einen Schuß auf die Beine abzugeben.

    Wenn also diese Bereicherer die Wache stürmen, wieso kommen dann nicht diese Regeln zum Einsatz? Schon rein physiologisch wird kein Angreifer mehr nach einer zertrümmerten Kniescheibe weiterlaufen können.

    Ganz frisch von gestern:

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/beamter-angegriffen-in-berlin-pankow-16-jaehriger-intensivtaeter-tritt-polizisten-gegen-den-kopf/25232160.html

    "Der 16-Jährige versuchte sofort, sich der Kontrolle zu entziehen, attackierte einen Polizeibeamten und schleuderte ihn zu Boden. Anschließend trat er dem am Boden liegenden Beamten gegen den Kopf und rannte davon. Ein weiterer Polizist verfolgte ihn."

    "Der 16-Jährige ist der Polizei bereits als Intensivtäter bekannt. Er wurde nach der Tat seiner Mutter übergeben. Die Ermittlungen, unter anderem wegen unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln, tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Widerstands, dauern an."

    Nicht zu fassen. Aber "Hassrede" im Internet wird mit Entzug der wirtschaftlichen Grundlage geahndet. Weil die nämlich die Macht der Drahtzieher in Berlin gefährdet. Wenn die Bereicherer die Exekutive drangsalieren, dann juckt das ja die Erika nicht.

    Olivia

    16.11.2019, 10:48
    (editiert von Olivia, 16.11.2019, 11:09)

    @ DT
     

    Die düfen nicht. Ist politisch nicht opportun und würde "Konsequenzen" nach sich ziehen.

    > Wieso lassen die Polizisten das zu, daß sie angegriffen und verprügelt
    > werden? Die Polizisten haben einen Dienstrevolver und haben sicherlich
    > gelernt, was Notwehr und Nothilfe ist.
    >
    ....................

    Einer meiner Neffen arbeitete bereits vor der Flüchtlingskrise in einer "Auffangstelle für unbegleitete Minderjährige" als "Erzieher". Die waren in der Regel älter als sie angaben und es war für "Erzieher" bereits damals gefährlich, denen irgend etwas "abzuschlagen", wenn es nötig gewesen wäre. z.B. Taschengeldentzug wenn sie massiv Regeln verletzten. Einer der Erzieher versuchte das einmal. Dann wurde er von den "Kerlen" verprügelt. Das wurde auch gemeldet, zog aber keinerlei Konsequenzen nach sich. Keiner der Amtsträger oder Politiker stellte sich hinter den Erzieher. Sie wollten keinen Ärger. Das Migrationsthema und die "unbegleiteten Jugendlichen" mußten als völlig unproblematisch der "Friede, Freude, Eierkuchen-Fraktion" präsentiert werden. Nur keine schlechten Berichte in den Medien......

    Mein Neffe ist dort inzwischen weg dort. Es wurde ihm viel zu gefährlich! Untersützung oder Hilfe von Vorgesetzten oder dem "politischen Personal" war nicht zu erwarten. Es interessierte auch niemanden, ob jemand "vom Personal" zum Krüppel geprügelt wurde. Die politischen Weichen waren auf "Einwanderung" in die Sozialsysteme gestellt. Und das wurde durchgezogen. "Beschädigungen des eigenen Personals" wurden lediglich als Kollateralschäden betrachtet, die niemanden interessierten. "Die globale Interessenslage" war entscheidend.

    Inzwischen steht es wenigstens bereits bei einigen Vorfällen in den Zeitungen. Früher wurde das komplett vertuscht.

    Bei den Polizisten dürfte das sehr ähnlich sein. Wenn die gegen solche agressiven "Straftäter" vorgehen und nur einen winzigen "Fehler" machen, dann landen sie als "naziverdächtig" in den Medien und es kann sie ihren Job kosten. Also lassen sie sich lieber verprügeln, denn sie haben Familie und sind auf das Einkommen angewiesen. Sie sind wirklich die Prügelknaben der Nation und viele werden eine enorme Wut haben. Die müssen ja bereits seit 30 Jahren oder mehr ihren Buckel hinhalten, wenn die ANTIFA mal wieder Straftaten begeht, indem sie Autos anzündet oder "Nazis" verprügelt oder Wirte "einschüchtert", wenn die nicht tun, was die "Antifa" ihnen "anschafft".

    Der kleine "Bürgerschreck" Habeck leitet jetzt offiziell das Ende der Merkel Ära ein und ist der Meinung, dass nun die "Grüne Ära" eingeleitet werden müsse. Die gänzlich ungebildete Bevölkerung ist inzwischen dank medienwirksamem "Greta-Klima-Horror" bereit, alles zu tun, wenn ihnen nur jemand hilft, dem "Klimawandel zu entkommen". Die Sponsoren der Grünen haben keine Mittel und Wege gescheut, die Situation zu eskalieren. Was macht es da schon, wenn Baerbock von Kobolden redet, wenn sie Kobalt mein und wenn Habeck noch nicht einmal weiß, was eine Pendlerpauschale ist. Je "dümmer" und uninformierter um so lieber...... umso leichter ist die Arbeit der "beratenden" Thinktanks. Reden wir nicht von "Abhängigkeit".

    Es ist ein Krieg, der an allen Fronten stattfindet. Und leider ist es so, wie Warren Buffet es schilderte: "Es herrscht Krieg zwischen den Klassen. Und meine Klasse wird diesen Krieg gewinnen".....
    "Sie" haben die Mittel und die Medien und "wir" werden bald nichts mehr haben, denn die Bevölkerung wird - wie Schätzchen Kühnert es bereits vorbereitet - in vielen Bereichen enteignet werden. Auch dieses "Kind" bekommt reichlich Sendezeit, um seine phantastischen (gar nicht so neuen) Vorstellungen zu verbreiten. Stasiland und Kommunismus lassen grüßen. Den Oligarchen wird es selbstverständlich nicht schaden, denn der Kommunismus wird nur "fürs Volk" nötig sein...... Das chinesische Beispiel erzeugt den Neid unserer Oligarchen und macht daher Schule.

    Vergiß die Heilsversprechen der "Gläubigen" der Seidenstrasse......

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    stokk

    16.11.2019, 10:58

    @ Olivia
     

    Danke Olivia. Das hast Du aber lange verschwiegen:

    >
    > Einer meiner Neffen arbeitete bereits vor der Flüchtlingskrise in einer
    > "Auffangstelle für unbegleitete Minderjährige" als "Erzieher". Die waren
    > in der Regel älter als sie angaben und es war für "Erzieher" bereits
    > damals gefährlich, denen irgend etwas "abzuschlagen", wenn es nötig
    > gewesen wäre. z.B. Taschengeldentzug wenn sie massiv Regeln verletzten.
    > Einer der Erzieher versuchte das einmal. Dann würde er von den "Kerlen"
    > verprügelt. Das wurde auch gemeldet, zog aber keinerlei Konsequenzen nach
    > sich. Keiner der Amtsträger oder Politiker stellte sich hinter den
    > Erzieher. Sie wollten keinen Ärger. Das Migrationsthema und die
    > "unbegleiteten Jugendlichen" mußten als völlig unproblematisch der
    > "Friede, Freude, Eierkuchen-Fraktion" präsentiert werden.
    Nur keine
    > schlechten Berichte in den Medien......
    >
    > Mein Neffe ist dort inzsischen weg. Es wurde ihm viel zu gefährlich!

    Olivia

    16.11.2019, 11:21

    @ stokk
     

    Ich schreibe seit Jahren über das Thema, weil die Gesetze geändert werden müssen.

    Es interessiert aber niemanden. Solange die Leute ihren Urlaub und ihren Konsum haben, ist das gleichgültig, wenn dem "Nachbarn" etwas passiert. Vielleicht werden wir deshalb so von chinesischen Billigwaren überschwemmt. Klima hin oder her..... Sie fliegen ja auch immer häufiger in den Urlaub (wieder Rekordzahlen) und wählen dann "Grün"......

    Die kapieren nicht, dass ihnen selbst an den Kragen geht. Denken ist wohl wirklich nicht die Stärke der Deutschen.

    Bereits vor über 12 Jahren wurde ein Sohn meiner Freundin in einer Hauptschule (als einer der wenigen Deutschen) so gemobbt und verprügelt, dass sie ihn in einer Privatschule unterbringen mußte. Keiner aus dem Lehrkörper hat ihr geholfen. Weißt du, was sie heute macht? Sie verdient ordentlich Geld mit "Jugedlichen", die sie in "Pflege" aufnimmt. Steuerfrei. :-)

    SO sind Menschen..... "nur keinen Ärger".... und jede "Chance auf eine schnelle Mark" nutzen.

    "Gerechtigkeit", das ist etwas, was die Massen im Sinne der "Zielvorstellungen" mächtiger Gruppierungen bewegen soll. Deutsche sind besonders anfällig dafür. Vielleicht sind sie ja auch nur die besseren Kollaborateure.

    Ich habe kürzlich einen alten Mann im TV gesehen, der überall in der Welt noch Vorträge hält, darüber, wie die Nazis mit den Juden umgegangen sind. Es war grauenhaft. Schon lange, bevor die Menschen in die KZs gebracht wurden. Der "Judenstern" mußte so haltbar angenäht sein, dass jeder Deutsche daran reißen dürfte, um zu prüfen, ob der nicht abging und wenn er abging, dann kamen die Juden ins Gefängnis.
    Man kann nur noch kotzen, wenn man sich vorstellt, dass MENSCHEN so etwas tun. Aber sie tun es. Und sie lernen einfach nicht. Jede Generation macht die gleichen Fehler und steckt den Kopf in den Sand.

    Wie sagt man: "Gib Menschen Macht und dann erkennst du ihren Charakter".

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    Olivia

    16.11.2019, 12:27

    @ Olivia
     

    Und hier: Die Situation an den Universitäten: Faschismus pur!

    >
    > Wie sagt man: "Gib Menschen Macht und dann erkennst du ihren Charakter".

    ......................

    Sie machen dasgleiche, wie die Nazis: Andere Meinungen mithilfe von Terror unterdrücken:

    https://www.achgut.com/artikel/hundert_aufrechte_-_franzoesische_wissenschaftler_gegen_meinungsterror

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    Olivia

    16.11.2019, 09:59
    (editiert von Olivia, 16.11.2019, 10:19)

    @ Tünnes
     

    Solange man nicht für schwere bzw. Gruppenvergewaltigung die Kastration einführt, wird sich nichts ändern.

    Da werden nur sehr drakonische Strafen helfen. Das gleiche übrigens bei sexuellem Kindesmißbrauch.

    Die Menschen, die so etwas tun, machen das in der Regel aus MACHTGELÜSTEN. Die hören auch nur dann auf, wenn sie mit GEGENMACHT konfrontiert werden.

    Der Staat und seine Bürger werden die Gesetze überdenken und verändern müssen, wenn sie solche unvorstellbaren Grausamkeiten abstellen wollen. Die sogenannte "Menschwürde" der Täter sorgt hier nur dafür, dass Unschuldigen die Menschenwürde geraubt wird - und zwar oft für das gesamte Leben. Diese Täter halten ihren Penis für ein Herrschaftsinstrument mithilfe dessen sie andere Menschen beschädigen dürfen! Eine zu milde Justiz und ein zu mildes Jugendstrafrecht lassen das zu. Dies muss bei einer solchen Vielzahl von Fällen dringend überdacht und geändert werden. Wenn man massenhaft solche Menschen ins Land bittet und verpflegt, dann ist es eine Verpflichtung, die Gesetzgebung entsprechend zu verschärfen, damit die eigene Bevölkerung geschützt ist. DAS ist die Schuld von Merkel, massenhaft Männer ins Land gelassen zu haben, ohne vorher oder gleichzeitig einen entsprechenden Schutz für die Bevölkerung vorzubereiten.

    Insofern könnte man hier einmal ein Volksbegehren anregen.

    Etliche der Opfer wurden zudem auch noch mit Gegenständen (kaputten Flaschen, Stöcken etc.) vergewaltigt und mißhandelt. Die physischen und psychischen Schäden behalten sie ein Leben lang. Eine Schwangerschaft werden so mißhandelte Opfer zumeist vergessen können, denn die inneren Schäden werden das kaum noch erlauben.

    Ausdrücklich davon ausnehmen würde ich "Vergewaltigungen" a la Assange. Aber für schwerste Vergewaltigungen und Verstümmelungen z.B. wenn die Frauen/Kinder oder jungen Männer auf dem Heimweg sind oder einen Hund Gassi führen, wird man ein drakonisches Strafrecht entwickeln müssen. Ansonsten ändert sich nichts.

    Die "Angst vor der Strafe" muß stärker sein als die Gelüste der Täter nach Mißbrauch eines anderen Menschen. Denn das sind bereits Zustände wie im Krieg, wo die "feindlichen" Truppen die besiegten Völker nach Lust und Liebe vergewaltigen, foltern und mißbrauchen konnten. Auch die "psychologischen Paradigmen" müssen überdacht werden, denn sie gelten nur für einen gewissen, gesellschaftlichen Konsens. Wenn der abhanden kommt, müssen die "neuen" Regeln analysiert werden, denn inzwischen gibt es offenbar bereits "neue Regeln"!
    Welches sind die also? Und wie geht man damit um? Das Strafrecht wird sich ändern müssen.

    Im übrigen gibt es inzwischen wissenschaftliche Untersuchungen, dass die am meisten gemobbte und diskriminierte Gesellschaftsgruppe in den westlichen Gesellschaften DIE ALTEN sind! Darum sollte sich der Gesetzgeber ebenfalls einmal kümmern. Statt dessen müssen solche Menschen inwischen auch noch Angst haben, alleine auf den Friedhof oder in die Kirche zu gehen oder auch nur die Wohnungstüre aufzumachen. Auch dort gibt es leider bereits einschlägige Vergewaltigungsfälle. Alte Frauen, Kinder und jeder, der als hilflos erachtet wird, wird von diesen menschenverachtenden "Männern" (wenn man den Namen für diese Gestalten überhaupt noch benutzen kann) als billige Opfer für eine Vergewaltigung genutzt.

    Dreckspack!

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    Tempranillo

    16.11.2019, 11:27

    @ Olivia
     

    USA und Demokratie müssen kastriert werden, alles andere führt zu nichts (oT)

    [ kein Text ]
    Tünnes

    16.11.2019, 11:32

    @ Olivia
     

    Schauen wir doch mal,

    > Etliche der Opfer wurden zudem auch noch mit Gegenständen (kaputten
    > Flaschen, Stöcken etc.) vergewaltigt und mißhandelt. Die physischen und
    > psychischen Schäden behalten sie ein Leben lang. Eine Schwangerschaft
    > werden so mißhandelte Opfer zumeist vergessen können, denn die inneren
    > Schäden werden das kaum noch erlauben.
    >
    wie im dazu aktuell vor Gericht verhandeltem Einzelfall das Urteil "im Namen des Volkes" lauten wird.

    https://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/staatsanwalt-klagt-gruppenvergewaltigung-an-frauen-stundenlang-missbraucht-und-g-66058698.bild.html###wt_ref=http%3A%2F%2Fwww.pi-news.net%2F2019%2F11%2Fchemnitz-17-jaehrige-von-migranten-festgehalten-und-vergewaltigt%2F&wt_t=1573899241905
    "15.11.2019 - 15:17 Uhr
    Die K.o.-Tropfen waren offenbar im Energy-Drink. Zwei Frauen (20, 22) wurden betäubt, vergewaltigt und dabei gefilmt.
    Fünf Männer (24 bis 29) stehen wegen dieser Taten vor dem Landgericht Kleve (das aus Platzgründen in Neuss tagte).
    Die Männer hatten die beiden Frauen im Februar und März in einer Düsseldorfer Altstadt-Disco kennengelernt. Die Staatsanwaltschaft ist sicher: Beide wurden im Abstand von nur zwei Wochen in die Krefelder Wohnung eines Angeklagten mitgenommen und dort vergewaltigt. Sie waren nicht bewusstlos, sondern unfähig zum Widerstand, konnten sich danach aber nicht erinnern.
    Unfassbar, was mit den Frauen geschehen sein soll

    Im zweiten Fall soll sich die Tat über fünf Stunden hingezogen haben. Die Frau wurde laut Anklage mit einem Besenstiel und einer Wodka-Flasche gequält, musste sich eine Pistole in den Mund stecken und die Männer auf verschiedenste Weise befriedigen
    ."


    Da einer der "Angeklagten", Merkel Goldstück Nidal El Z., bereits sein Bedauern geäussert hat:

    "Dabei filmte er auch die Quälerei mit der Wodka-Flasche. Dazu sagte er: „Das war ein Fehler. Ich möchte mich dafür entschuldigen.“"

    ahne ich es bereits.

    Man will zukünftigen Fachkräften, zudem noch von Flucht und Vertreibung und dem dann hier folgendem Kulturschock sicher schwer traumatisiert,
    nur wegen so einem bedauerlichen Ausrutscher ja nicht die Zukunft verbauen...

    .

    Olivia

    16.11.2019, 17:11
    (editiert von Olivia, 16.11.2019, 17:26)

    @ Tünnes
     

    Solche Exzesse sind nur aus Kriegsgebieten bekannt.

    > https://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/staatsanwalt-klagt-gruppenvergewaltigung-an-frauen-stundenlang-missbraucht-und-g-66058698.bild.html###wt_ref=http%3A%2F%2Fwww.pi-news.net%2F2019%2F11%2Fchemnitz-17-jaehrige-von-migranten-festgehalten-und-vergewaltigt%2F&wt_t=1573899241905
    > "[i]15.11.2019 - 15:17 Uhr
    .................

    Deshalb benötigt es allerstrengste Strafen. Mit dem Opfer hatte auch keiner eine Einsicht oder Mitleid.
    Die leiden ihr ganzes Leben und werden zusätzlich oft noch mit schlimmen Geschlechtskrankheiten bis hin zu Aids angesteckt.

    DAS ist KRIEG gegen Frauen und Kinder jeden Alters. Jugendliche, junge, alte Frauen und Kinder!

    Dem gehört ein heftiger Riegel vorgeschoben.
    Da ist jegliches "Verständnis" als kriminelle Handlung und "Beihilfe" einzustufen!

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    neptun

    17.11.2019, 01:05

    @ Olivia
     

    Wir SIND im Krieg, spätestens seit 2015. Paßt also. Mit hauptverantwortlich: Unsere Lieblings-Mutti. (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    Weil es permanent besonders aktuell ist:
    "Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
    kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

    NST

    Homepage E-Mail

    Südthailand,
    17.11.2019, 03:24
    (editiert von NST, 17.11.2019, 03:39)

    @ Olivia
     

    Man kann das Krieg nennen ....

    > DAS ist KRIEG gegen Frauen und Kinder jeden Alters. Jugendliche, junge,
    > alte Frauen und Kinder!
    >
    > Dem gehört ein heftiger Riegel vorgeschoben.
    > Da ist jegliches "Verständnis" als kriminelle Handlung und "Beihilfe"
    > einzustufen!


    ..... wäre aber zu allgemein ausgedrückt.

    Weiter oben wurden die Behandlung der Juden mit dem Stern angesprochen. Nicht jeder Deutsche hat an einem Stern gerissen, das wissen wir alle. Heute wird aber genau das unterstellt.

    Die Problematik ist, dass Täter in der Vergangenheit sehr leicht in der Masse untertauchen konnten. Jede Veranstaltung ob privat oder staatlich organisiert, z.B Militär, Sozialsystem etc. wird sich immer darauf berufen, dass es eine Mehrheit wollte. Eine Mehrheit ist aber schon spätestens mit 51% gegeben - das heisst so gut wie die Hälfte war nicht dafür.

    In einer Demokratie schafft man auch Mehrheiten mit 25% oder weniger ..... bei einem Generationenvertrag - wie der Sozialstaat einer ist, benötigt man nicht einmal eine einzige Unterschrift, nicht einmal einen Vertrag.

    Das bezeichne ich als Kollaboration - ein anderes Wort wäre Mitläufer. Wer einmal begriffen hat, dass die Mitläufer - ein weiteres Wort wäre Masse eigentlich nur Ruhe und Frieden will und die drei FFF sie völlig zufrieden stellen, für den ist es ein Kinderspiel eine ganze Gesellschaft zu vergewaltigen. Die Grünen Khmer haben es genau mit dieser Strategie geschafft, das ganze Parteienspektrum gleichzuschalten.

    Dass diese Ideologie der Grünen Khmer kein Eigengewächs ist, wissen wir auch.

    Ihr wollt etwas ändern? Kein Problem, ihr könnt sofort damit los legen. Ihr müsst nur noch herausfinden, wo und wie ihr automatisch abkassiert werdet. Die Versprechungen - also die Gegenleistungen für das Abkassieren, könnt ihr sehr leicht selbst als geschickte Lügen enttarnen. Ihr müsst nur einmal eine persönliche Bilanz ziehen. Das alles liegt in eurer persönlichen Macht, niemand kann das verhindern.

    Wie auch immer euer Ergebnis der Bilanzierung ausfallen mag, danach müsst ihr Konsequenzen ziehen. Entweder ihr findet die Sachen gut oder eben nicht.

    Findet ihr es nicht gut, müsst ihr persönliche Entscheidungen fällen, die euch ganz klar von der Masse, den Mitläufern und der Kollaboration abheben, niemand wird in Zukunft euch in diese Schublade stecken können.

    Im Moment weiss niemand mit Gewissheit, wer wird zu den kommenden Gewinnern und Verlierern zählen. Mit absoluter Gewissheit wissen wir nur, dass die Verlierer in Sippenhaft genommen werden, ob sie zu den 49% gehörten, die eigentlich nichts verbrochen haben, ausser in Ruhe und Frieden leben zu wollen, interessiert dann niemand.

    Das sind die Spielregeln. Ihr unterliegt der Illusion, ein Menschenleben zählt etwas, ein Blick in die Geschichte sollte euch eines besseren belehren.

    Ihr habt es in eurer eigen Hand, jeder selbst entscheidet welchen Weg er einschlägt. Nichts zu tun, ist auch eine klare Entscheidung.
    Gruss

    PS: fällt mir gerade auf wo ist da der Unterschied zwischen FFF u. FFF ? Die Zielgruppe ist doch dieselbe, die Abkürzung auch ..... ein Fall für @Oblomov [[hae]]

    ---
    Buntschland bald platt?
    Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]]
    ©n0by

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










499820 Postings in 58160 Threads, 956 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz