Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    aprilzi

    tiefster Balkan,
    14.11.2019, 09:36
    (editiert von aprilzi, 14.11.2019, 09:43)
     

    Regime change, die neue, alte Religion.

    Hi,

    ein Gedanke, der mir so einfiel.

    Damit in der Welt die Regime change Politik durchgeführt werden kann, muss es auf der Welt Zufluchtsorte geben, die den Umstürzlern einen sicheren Hafen anbieten.

    Damit also irgendwo in der Welt ein Umsturz gelingen kann, so müssen die Umstürzler wissen, dass diese Unterstützung aus der EU oder der USA bekommen werden und notfalls dort eine Zufluchtsasyl bekommen werden.

    Also ohne die Regime change Politik sind Migrantenbewegungen nicht zu erwarten.

    Migranten entstehen, wenn ein Land destabilisiert wird. Und das wird und ist die Politikphilosophie der westlichen Regierungen. Das ist auch Trumps Sicht, denn die Unruhen in Chile und der Umsturz in Bolivien zeigen deutlich, dass Umstürze das neue Businessmodell der westlichen Zivilisation sein werden.

    Wer Atombomben besitzt wird vorsichtiger behandelt.

    Also das was England zuvor Jahrhunderte gegen Europa praktizierte, diese Rolle
    übernimmt nun die EU gegenüber der übrigen Welt.

    Und wer S-400 Raketen besitzt wie der Erdogan, dem wird eine 100 Mrd Dollar Spritze versprochen. Also Trump will Erdogan kaufen, wenn es nicht mit wenig Geld klappt, dann eben mit viel Geld.[[freude]]

    Hierbei entledigt sich aber auch Erdogan der westlichen Umstürzler auf geschickter Weise, so soll ein Dschihadist mit deutschem Pass aus einer türkischen Linienmaschine auf deutschem Boden geschubst worden sein, damit Deutschland diesen behält.

    Außerdem sollen die westlichen Frauen, die zum Islam übergetreten sind und sich in den kurdischen Gefängnissen aufhalten, zu ihren Arbeitsutensilien zwei Töpfe haben, in dem einen halten sie viagra-aenliches Zeug und in dem anderen ein Verhütungsmittel. Wem sie aber ihre Dienste anbieten, wurde mir nicht klar.

    Also westliche Frauen sind sexgeil, deswegen unterstützen diese die mörderischen Dschihadisten, anders kann ich es mir nicht erklären. Frauen sind ja psychisch besonders gestörte Wesen. Wenn man diese nicht verhaut, machen diese nur Blödsinn.[[freude]]
    Hierbei wurde aber auch betont, dass es auch in diesen Kreisen eine Frauenpolizeitruppe gab, die die strengen islamischen Kriterien durchsetzte und Abweichlerinnen sofort bestrafte.


    Gruß

    aprilzi

    tiefster Balkan,
    14.11.2019, 16:46
    (editiert von aprilzi, 14.11.2019, 16:53)

    @ aprilzi
     

    Gedanken dazu.

    Hi,

    angenommen meine Gedanken sind wahr, dann bedeutet das, dass die Migranten, die sich in Europa aufhalten eine Garantie darstellen, dass in deren Heimatländer es nie zum Frieden kommen wird, denn sie als Migranten werden sich bemühen, das Feindregime in ihrer Heimat zu bekämpfen. Also die Migranten sind die Garantie für fortwährenden Krieg.
    So interessieren sich die Franzosen und berichten fleißig darüber, was in den ehemaligen Kolonialstaaten passiert, also Algerien usw..


    Macron aber scheint sich abgefunden zu haben, dass der Syrienkrieg jemals gewonnen werden kann. Denn Macron hat sich an Serbien in diesem Sommer stark angenähert. Für Serbien buhlt auch Russland. Also ist eine Konfrontation zwischen Frankreich und Russland eher unwahrscheinlich.

    Bulgarien kam in die Nato und in die EU wohl, weil man es nützlich sah Bulgarien beim zukünftigen Krieg gegen Syrien, Irak usw. auf seine Seite zu haben. Als nun der Syrienkrieg zu Ende ist, wird Bulgarien von Frankreich als eine Last gesehen.
    Frankreich bevorzugt Griechenland und Serbien. Und spielt gemäß den Wünschen dieser Staaten. Das Hauptanliegen von Serbien und Griechenland ist, dass es zu keiner Verbindung kommt zwischen Albanien, Nordmakedonien und Bulgarien. Das lässt sich zusammenfassen als den Bau des Korridors N% 8. Das soll die Route sein, die die drei Hauptstädte auf dem Balkan verbinden soll, also Tirana, Skopie und Sofia.

    Kürzlich wurde die Verbindung zwischen Nisch und Sofia durch eine Autobahn verwirklicht, mit EU-Geldern meist finanziert. Die Blockadepolitik Serbiens, wonach die Verbindung von Bulgarien nach Serbien also bis Nisch durch eine enge und schlechte Streckenführung bisher gekennzeichnet war, hat sich für Serbien nicht ausgezahlt, denn Bulgarien hatte mit der zweiten Danau-Brücke einen Parallelweg geschaffen.

    Rumänien ist als ein romanisch sprechendes Land ein enger Freund Frankreichs, nur Bulgarien passt in den Plänen der alten Kolonialstaaten nicht hinein.

    Wird man uns an Russland oder an die Türkei abtreten?

    Aber ohne den von einigen im Westen geträumten Russlandfeldzug hat Bulgarien in dieser EU und Nato keinen Sinn. Also Macron versucht die EU und die NATO aufzumischen. Eine Strategie, die bisher Großbritannien spielte.

    Gruß

    aprilzi

    tiefster Balkan,
    15.11.2019, 10:17

    @ aprilzi
     

    Zum Balkan

    Hi,

    ich hatte geschrieben, dass Macron den Balkan in der EU nicht will. (was auch Russland gefallen würde)

    Und hier wird gesagt, dass der Plan mit dem Vucic kürzlich vorschlug, einen Mini-Schengen auf dem Balkan zu bilden eine Idee Macrons sei, um die Balkanstaaten zu ghetoisieren.
    Also Albaniens Präsident Edi Rama, Vucic und Makedoniens Premier Zaev hatten sich getroffen und dieses Projekt diskutiert.
    Die Idee dahinter ist, dass das Kosovo ein Bestandteil Serbiens bleibt. Und es frei Reisemöglichkeiten in den drei Länder gibt. Damit wären aber die Kosovaren nicht einverstanden. Warum Edi Rama einer solchen Idee zustimmte, ist unbekannt, bekannt ist aber, dass Edi Rama ein Drogentrafikant gewesen ist.

    So und am 12. April nächstes Jahr gibt es in Nordmakedonien Wahlen und wenn die Oppositionspartei die Wahlen gewinnt, dann sind alle bisherigen Vereinbarungen zu hinterfragen. Deswegen werden wohl Mitsotakis von Griechenland und Bulgariens Premier daran arbeiten, dass man Makedonien und Albanien eine EU-Perspektive anbietet.

    Gruß

    aprilzi

    tiefster Balkan,
    17.11.2019, 21:16
    (editiert von aprilzi, 17.11.2019, 21:26)

    @ aprilzi
     

    Russland und die Türkei, die neuen Rivalen der EU.

    Hi,

    die zwei Mächte am Rande der EU, Russland und die Türkei werden auch in Zukunft die Europa-Politik dominieren.
    Russland orientiert sich seit einiger Zeit weg von Lenin aber hin zu Stalin und zu der Monarchie.
    Die Türkei verlangt die Größe des osmanischen Reiches wiederherzustellen.

    Und mitten in Europa gebärdet sich ein schwächelndes Deutschland und ein streikendes Frankreich.
    Wie ist das zu beurteilen?

    Nun Russland zeigt Muskeln, besonders in Serbien. Makedonien ist verunsichert, denn wenn die EU das Land verlässt, dann wissen die Makedonier, dass Bulgarien Makedonien wirtschaftlich kaum helfen kann. Es muss wieder auf das Diktat aus Russland hören, dieses besagte bisher, den Serben zu gehorchen. Diese Politik verfolgt auch Putins Russland.

    Und die Türkei mit ihren Migranten in Deutschland werden zunehmend die Geschicke Deutschlands steuern wollen.

    Also, wenn Europa eigenständig bleiben will, dann muss sie die bisherige Politik der Selbstzerstörung beenden, denn die zwei Mächte werden aus dieser Schwäche ihren Vorteil suchen.

    So höre ich, dass auf der Krim die Israelis ein Krankenhaus bauen werden.
    Und die Chinesen sollen dort eine Autoteile-Produktion aufbauen.

    Also wenn die EU weiter zerstritten agieren wird, dann sind auch Abspaltungen möglich. So könnte sich der ehemalige Ostblock zusammentun, um den Gelüsten des neuen Russlands entgegenzutreten. Also an der Migrantenfrage und der liberalen Weltordnung könnten sich die Geister spalten. Aber ein starkes Russland und eine ebensolche Türkei werden die EU herausfordern.


    Gruß

    PS. Nachdem Russland und die Türkei den Syrienkrieg beendeten, hoffentlich nehmen diese sich der EU an, die von allen guten Geister verlassen ist. [[freude]]

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










500055 Postings in 58185 Threads, 956 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz