Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    helmut-1

    E-Mail

    Siebenbürgen,
    02.11.2019, 21:38
     

    Hervorragendes Video für die Immigranten-Gutmenschen

    Will ja niemanden auf die Nerven fallen, und dabei wieder das Immigranten-Thema aufgreifen, - aber als ich dieses Video gesehen habe, das musste ich einfach weiterleiten.

    Wenn mich dabei überhaupt was interessiert, dann das:
    Sollte ein Gutmensch den Mut und die Geduld haben, sich das vollständig anzusehen, dann würden mich doch seine Argumente interessieren, warum er dieses Video ablehnt. Denn dass er es ablehnt, steht für mich jetzt schon fest, - sonst wäre er ja kein Gutmensch, sondern ein selbstverantwortlich denkender Bürger.

    https://www.youtube.com/watch?v=zNERcF1J1uY

    Viel Spass beim Ansehen! Hat sogar deutschsprachige Untertitel.

    Odysseus

    02.11.2019, 22:05

    @ helmut-1
     

    Das Vid ist 10 Jahre alt , hatten wir schon schon öfter, aber einmal mehr kann nicht schaden :) (oT)

    [ kein Text ]
    helmut-1

    E-Mail

    Siebenbürgen,
    02.11.2019, 22:16

    @ Odysseus
     

    Danke für den Hinweis

    Das Alter des Videos habe ich nicht bemerkt. Aber ich hab das Video ins Suchfeld beim Gelben eingegeben, und da ist nichts gekommen. Da es mir selbst auch nicht in Erinnerung war, - obwohl ich fast alles lese, was hier im Gelben kommt, war ich der Meinung, dass man es hier nicht kennt.

    BerndBorchert

    03.11.2019, 09:54
    (editiert von BerndBorchert, 03.11.2019, 10:03)

    @ helmut-1
     

    Ein Gutmensch denkt, er könne die Welt retten, indem er ein bischen Plastik vermeidet. Die gleiche Naivität bei Immigranten helfen

    oder ist es nicht Naivität, sondern Größenwahn? denn das Problem ist viel zu groß, siehe Video.

    Eventuell der gleiche deutsche Größenwahn wie im letzten Jahrhundert, nur eine neue Variante davon?

    Bernd Borchert

    Mephistopheles

    Datschiburg,
    03.11.2019, 10:58

    @ BerndBorchert
     

    Kennt noch irgendeiner die Karikatur...

    > oder ist es nicht Naivität, sondern Größenwahn? denn das Problem ist
    > viel zu groß, siehe Video.
    >
    > Eventuell der gleiche deutsche Größenwahn wie im letzten Jahrhundert,
    > nur eine neue Variante davon?


    Ja. An deutscher Art und Wesen soll die Welt genesen.

    [image] [image] [image]

    Da habe ich mal eine Karikatur gesehen:

    Ein kleiner Steppke steht staunend vor einer Weltkarte. Links dran eine große Fläche in blau: die USA, rechts eine große Fläche in rot: die Udssr, dazwischen das kleine Deutschland.
    Dazu der kleine Steppke: Hat eigentlich irgendeiner dem Führer mal das gezeigt?

    ---
    „Wenn sich die Welt selbst zerstört, dann fängt es so an: Die Menschen werden zuerst treulos gegen die Heimat, treulos gegen die Vorfahren, treulos gegen das Vaterland. Sie werden dann treulos gegen die guten Sitten, gegen den Nächsten, gegen Frauen

    Tempranillo

    03.11.2019, 13:47
    (editiert von Tempranillo, 03.11.2019, 14:46)

    @ Mephistopheles
     

    Danke, Hannah!

    [image]

    Hannah Arendts so intuitive wie geniale Beobachtung erklärt, weshalb ich für die cineastischen, televisionären und inzwischen auch wissenschaftlichen Hervorbringungen Angloamerikas seit Jahrzehnten nur noch Haß und Ekel empfinde.

    Um das Wahre vom Falschen, Echten vom Unechten, Eigene vom Fremden zu unterscheiden, kann es nicht schaden, sich ein möglichst solides kulturelles Fundament anzueignen.

    Warum schaffen es die vielen anglophonen Forenschreiber nicht einmal, Shakespeare und Christopher Marlowe zu lesen und ziehen es stattdessen vor, endlos die Propagandalügen der Sieger zu wiederholen?

    Stattdessen ziehen sie sich den verlogenen Spengler und dessen nutzlosen Mist rein. Viel interessanter wäre, Marlowes um 1600 herum uraufgeführten Jew of Malta durchzuarbeiten und anschließend eine mit Zitaten belegte Zusammenfassung zu bringen.

    Gestern nacht habe ich kurz in Marlowes Drama reingestochen und bin schon in der ersten Szene auf Zeilen gestoßen, die den gesamten alliierten sowie von weit leuchtenden deutschen Hysterikern und Systemnutten verbreiteten Lügensch... pulverisieren.

    Als Fortsetzung der Scena nell' Auto aus Fellinis La dolce Vita ein wenig Wahrheit:
    https://www.youtube.com/watch?v=hpfql_jZegc

    Die Medaille der Wahrheit hat zwei Seiten, eine rationale und eine emotionale.

    Zuerst wurden die die Deutschen von den Siegern emotional und gustativ kaputt gemacht, jetzt wird ihr Verstand abgerissen, bis nicht mehr übrig bleibt wie von Dresden nach dem 13. und 14. Februar 1945.

    Tempranillo

    Ankawor

    E-Mail

    Pirmasens,
    03.11.2019, 10:34

    @ helmut-1
     

    Es hat noch weitere Aspekte

    Der Film zeigt, dass das Problem nur durch Grenzen lösbar ist, die aber von der schreienden Minderheit abgelehnt werden.

    Abgesehen davon:

    Heute oder gestern geisterte die Meldung durch die Presse, dass Deutschland jedes Jahr 400.000 Zuwanderer braucht, damit die Arbeit getan werden kann.

    Vor 180 Jahren brauchte Deutschland jedes Jahr eine Menge Waltran, damit die Lichter nicht ausgingen.

    Auch brauchten Länder des Westens früher jedes Jahr eine bestimmte Menge Sklaven, damit die Arbeit gemacht werden konnte.

    Und die westlichen Länder brauchen jedes Jahr jede Menge Rohstoffe aus armen Ländern, damit sie ihre Zivilisation aufrechterhalten können.

    Halten wir fest:

    Deutschland (oder die westlichen Länder) brauchte und braucht aus den armen Ländern:

    Rohstoffe und Arbeitskräfte

    Ob gegen Bezahlung oder nicht sei mal dahingestellt. Was aber passiert, ist, dass den armen Ländern etwas weggenommen wird, und das nennt man Ausbeutung.

    Wer den armen Ländern arbeitsfähige und arbeitswillige Menschen wegnimmt, verdammt die Länder zum Elend. Was die Gutmenschen wollen, ist keinen Deut besser, als die Kolonisation früher.


    Übrigens macht der Salvini in Italien gerade Urlaub, Heute war zu sehen, wie seine Pause in Tarent von dort ankommenden Schiffen aus Afrika genutzt wird.

    (Modesto, knapp vorbei ;-)

    Falkenauge

    03.11.2019, 10:54

    @ Ankawor
     

    Gutmenschen sind kaum belehrbar - weil sie doch gut sind

    Gutmenschen haben eine Blockade des Gefühls, in dem sie sich eingerichtet haben und wohlfühlen. Daher werden sie so ein Video gar nicht ansehen. Sie wissen doch schon vorher, was richtig ist. Ihr Urteil steht.
    So wie hier.

    helmut-1

    E-Mail

    Siebenbürgen,
    03.11.2019, 12:28

    @ Falkenauge
     

    Immer wieder treffende Artikel

    Deshalb lese ich auch immer wieder den Kratzer der Fassaden. Auch ich kratze gerne, meistens an der Oberfläche, manchmal auch mich selbst am Kopf, letzteres bringt aber selten was.

    Aber ich kratze meistens im horizontalen Bereich, weniger im vertikalen, wie an der Fassade. Die Horizontale besteht meistens aus der Grundlage, die uns entweder überliefert oder noch heute als aktuell suggeriert wird. Genau dort kratze ich mit Vorliebe. Versuche, tiefer einzudringen.

    Das mit der Fassade ist natürlich genauso sinnvoll,- allerdings kann ich vieles, was unsereinem als Fassade geboten wird, bereits als des Kaisers neue Kleider erkennen.

    Aber die Betrachtung zu dem o.a. Thema gefällt mir.

    helmut-1

    E-Mail

    Siebenbürgen,
    03.11.2019, 12:30

    @ Falkenauge
     

    (oT)

    [ kein Text ]
    helmut-1

    E-Mail

    Siebenbürgen,
    03.11.2019, 17:26

    @ helmut-1
     

    Und nun ein Video aus der anderen Ecke

    Hat zwar auch was mit "Gutmensch" zu tun, aber hier merkt man, wie die geistige Indoktrination vorangetrieben wird. Auf mein Mail gekommen, danke dafür!

    https://www.youtube.com/watch?v=WnP4w8eTAxU

    Fast 4 Mio Aufrufe.......

    Raffiniert hinter Sozialkritik versteckte Manipulation, es stimmen auch die Kleinigkeiten. Beispielsweise der Junge, der dann am Schluss das Mädchen ertränkt. Kurzer Haarschnitt, Scheitel (hier ist allerdings ein Fehler unterlaufen, - Adolf hatte den Scheitel rechts) gepflegtes Äußeres, ernste Miene,- kein freundliches Grinsen, dafür aber den Unterkiefer leicht nach vorne verschoben (wird vermutlich angeboren sein), was einen brutaleren Eindruck vermittelt.

    Man versucht, ähnlich wie Zarathustra mit dem Übermenschen, das Bild eines Pseudo-Gutmenschen zu zeichnen, bis zu allen Facetten der Gesellschaft (Grillfest, Kirche, etc.). Der Andersfarbige ist generell der Gute, auch der Benachteiligte. Man kreiert den Dunkelhäutigen als braves Mäuschen, der keiner Fliege was zuleide tun kann.

    Das Ganze in Sprechgesang verpackt, im Vokabular, das bei jungen Menschen ankommt, und mit unterschiedlichen aneinandergereihten Ereignissen vollgestopft, damit man nur die Eindrücke aufnimmt und gar nicht zum Nachdenken kommt.

    Gut gemacht, - muss man neidlos anerkennen. Der junge Mensch wird das in den meisten Fällen nicht durchschauen, was dahintersteckt.

    Odysseus

    04.11.2019, 21:04
    (editiert von Odysseus, 04.11.2019, 21:09)

    @ helmut-1
     

    Video ist perfekte Realitätsverdrehung (mT,mL)

    > Raffiniert hinter Sozialkritik versteckte Manipulation, es stimmen auch
    > die Kleinigkeiten. Beispielsweise der Junge, der dann am Schluss das
    > Mädchen ertränkt.

    Gerade diese Szene verdreht die Realität besonders.
    Die von der Familie nicht geduldete Liason der blonden Tochter mit einem Schwarzen Einwanderer führt dazu, dass der ältere Bruder, platt auf "Scheitel" gestylt, vermeintlich einvernehmlich die Schwester tötet.
    Klar, die Zeitungen sind voll von wegen der Familienehre geschwistertötenden Nazis.


    Die komplexe Nutzung der deutschen Sprache ist wirklich gekonnt und bedient den neurotischen, orientierungslosen und bereits teilentwurzelten Teil etwas gebildeterer Generation Y/Z - Kandidaten mit fertigen Vorlagen für ihr politisches Handeln und Denken, denen sie schnippend wippend mit einem Szene-Bier oder einer angesagten Droge in der Hand frönen können.
    Die Videos determinieren die Sichtweise und Trigger, die mit den Texten abgespeichert werden soll, hier in geradezu perfider Form.

    Wie deutlich einseitig dass politische Weltbild dieser Band ist und in welchem Maß sie gesellschaftliche (Ab-) Spaltungsmasse liefert, wird an diesen beiden Videos klar:

    Lügenhits: https://www.youtube.com/watch?v=AT-x4hkMsQw

    Verschwende mich: https://www.youtube.com/watch?v=zrxcUi0Q6po

    Ein nur scheinbar unpassendes Video zum Text.

    > Gut gemacht, - muss man neidlos anerkennen. Der junge Mensch wird das in
    > den meisten Fällen nicht durchschauen, was dahintersteckt.

    Absolut richtig.

    Im schlechtesten Fall sind die heutigen so eingenordeten Fans die letzten, die dieses Niveau an deutscher Sprachgewandheit noch verstehen können, wenn sie alt sind.

    Als Gegenpol erscheint die aktuelle Friedensbewegung geradezu erfrischend - oder doch naiv?

    "Wir könnten" : https://www.youtube.com/watch?v=3wcQ9AMvGhM

    Und als Reibebaum zum Schluß [[zwinker]]

    Blinde Völker wie Armeen

    https://www.youtube.com/watch?v=HPvOmNp6XLU



    Gruß Odysseus

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










496970 Postings in 57911 Threads, 956 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz