Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Lobo

    11.08.2019, 11:33
     

    FOCUS MONEY: Neu, einzigartig und hohe Gewinne - ein Rohstoff-Zertifikat bringt 172 Prozent Plus

    Das Finanzmagazin aus München untersuchte intensiv die Strategie meines Wikifolios "Wolfs Wahl" mit Schwerpunkt Edelmetalle.
    Seit 15.11.2018 erzielte es in der Spitze einen Gewinn von 186 Prozent.

    Abrufbar ist der FOCUS MONEY Beitrag als Download auf
    https://wolfsaktien.de/ - in der rechten Spalte ganz oben.

    Am 8. Juli wurde das Wikifolio als Zertifikat mit der WKN LS9NTH zum Börsenhandel zugelassen.
    Das Forum war im Bilde:
    http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=492070

    Damals lag der Mittelkurs bei 200,80 Euro, am Freitag (9.8.) wurde das Tageshoch mit 284,07 Euro markiert.
    Ergibt ein Plus von 41,5 Prozent in einem Monat.

    Der direkte Weg zum total transparenten Depot: https://www.wikifolio.com/de/de/w/wfxwolf007


    Beste Sonntagsgrüße

    Lobo

    Orwell

    11.08.2019, 11:56

    @ Lobo
     

    Schönes Ding

    Gratulation, ist ein sehr schönes Wikifolio, beobachte es seitdem du es hier vorgestellt hast. Damals lag es bei ca. 137% im Plus. Gigantisch.

    Aber sollte man jetzt, wo Gold nur ca. 40€/oz vor dem Allzeithoch in € steht noch mit investieren, oder ist der Zeitpunkt nicht eher vorbei?

    Ich habe mit physischem Gold in gut einem Jahr jetzt ca. (nur[[freude]]) 26,5% gemacht und werde vermutlich demnächst verkaufen, um nach dem großen Rücksetzer wieder einzusteigen.

    Wenn man nur wüsste wann der optimale Zeitpunkt ist.
    [[lach]]



    Beste Grüße,
    Orwell

    ---
    "Es ist Juristen nicht zuzumuten, schreiendes Unrecht zu erkennen." (Jörg Friedrich)

    "Wenn man sämtliche Schöpfungen des weißen Mannes von diesem Planeten entfernte, besäßen seine Ankläger weder Zeit noch Mittel, ja nicht einmal Begriffe, um

    Lobo

    11.08.2019, 13:17

    @ Orwell
     

    Silber ist der nächste Star

    Danke sehr!

    Gold bekommt bestimmt wieder eins auf den Deckel. Aber nicht unbedingt gleich.
    Der nachbörsliche Taucher beim Dollar am Freitag ist kurzfristig ein gutes Zeichen.

    Selten genug zeigen die Edelmetalle einen starken Aufwärtstrend. Den gilt es zu nutzen.
    Wie jetzt mit dem Ausbruch aus einer sechsjährigen Bodenbildung.
    Gold spielt(e) den Trendsetter, Silber folgt gerade, Platin ziert sich noch.

    Was ich erwarte, zeigt das Wikifolio.
    Dort findet sich mit einem Gewinn von 472 Prozent nur noch ein Gold-Call, der zwei Prozent des Portfolios ausmacht.
    Exakt 20 Prozent stecken in Hebelprodukten auf Silber. Das klingt extrem, wird sich jedoch bei weiteren Preissprüngen auszahlen.
    Platin hat mit 12,3 Prozent ebenfalls einen opulenten Depotanteil. Hier muss man nur etwas Geduld mitbringen.


    Beste Grüße

    Lobo

    Orwell

    11.08.2019, 13:27

    @ Lobo
     

    glaube ich auch...

    ..wenn nur die MwSt auf Silber nicht wäre.

    Differenzbesteuert müsste ich trotzdem noch ca. 17% "nasse" beim physischen Kauf hinnehmen. Ich mags eben eher in der Hand haben, als virtuell.

    Und der Mist aus Estland, jaja, kommt man aufs gleiche raus. Zollfreilagern traue ich nicht. Bin auch kein Großinvestor.

    [[freude]]

    ---
    "Es ist Juristen nicht zuzumuten, schreiendes Unrecht zu erkennen." (Jörg Friedrich)

    "Wenn man sämtliche Schöpfungen des weißen Mannes von diesem Planeten entfernte, besäßen seine Ankläger weder Zeit noch Mittel, ja nicht einmal Begriffe, um

    ebbes

    11.08.2019, 20:17

    @ Lobo
     

    Silber hat 2 Probleme.

    1.Es ist eine Mischung aus Edel- und Industriemetall (und manchmal verhält es sich auch so)

    2. Silber ist keine Option für Anleger. In das Metall investieren Spekulanten, die gierig sind und welchen die Gewinne in Gold nicht reichen.
    Silberhaussen sind oft Blasen. Allerdings wer den richtigen Zeitpunkt für den Ein- und Ausstieg erwischt, dem kann es egal sein

    Und denkt auch an Kostolany:
    "Man soll nicht gegen die Leute spekulieren, welche das Sagen haben."
    Die meisten Zentralbanken und Staaten wollen keine hohen Gold- und Silberpreise.
    Allerdings wenn der Druck (Negativzinsen und Konjunkturabschwächung) so groß ist, dann sind sie machtlos.

    @ Lobo
    Wie viel Jahre Erfahrung (ich ca. 30) hast du an der Börse (oder ist deine Performance bisher nur Glück, da du den richtigen Zeitpunkt erwischt hast und nächstes Jahr sieht es dann wieder ganz anders aus.)

    Gruß

    ebbes

    ---
    Jedes blinde Huhn, das an der Börse einmal erfolgreich war, denkt gleich, es sei ein Adler.

    Mandarin

    11.08.2019, 20:25

    @ ebbes
     

    Silber dürfte in der Hyperinflation das 1. Mittel der Wahl sein. (oT)

    [ kein Text ]
    Orwell

    11.08.2019, 21:13
    (editiert von Orwell, 11.08.2019, 21:19)

    @ ebbes
     

    Ich glaube es ist der richtige Moment für AG, denn in Dänemark verschenkt man gerade Geld

    Ist nicht jeder Anleger ein Spekulant?

    In Dänemark wird gerade Geld verschenkt. Ob das auch hier bald losgeht?

    https://www.zerohedge.com/news/2019-08-10/denmarks-3rd-largest-bank-now-paying-people-take-out-mortgage


    In Amiland wird die FED gedrängt wieder das QE aufzunehmen..., nach der Zinssenkung vom 31.07., was sagt uns das?

    https://www.zerohedge.com/news/2019-08-10/jpmorgan-fed-will-need-restart-qe-soon

    Also ich sehe rosige Zeiten fürs pöse Silber, aber das ist nur meine unmaßgebliche persönliche Laienmeinung.

    Für mich sieht es so aus, dass das "Geld" nun wesentlich schneller bis zum Niveau des Zimbawe-Dollars inflationiert wird, wird viellt. 3-4 (oder 10 - wer weiß?) Jahre dauern..., aber es sieht (für mich) so aus.

    Aber vielleicht bin ich ja auf dem völlig falschen Dampfer, und du als Profi erklärst mir, warum gerade das nicht passieren wird?

    Vielen Dank,
    Orwell

    ---
    "Es ist Juristen nicht zuzumuten, schreiendes Unrecht zu erkennen." (Jörg Friedrich)

    "Wenn man sämtliche Schöpfungen des weißen Mannes von diesem Planeten entfernte, besäßen seine Ankläger weder Zeit noch Mittel, ja nicht einmal Begriffe, um

    Zweistein

    E-Mail

    11.08.2019, 21:48

    @ ebbes
     

    Über die Jahrhunderte die Kaufkraft verglichen

    Hast Du das?
    Wenn nicht, dann solltest Du nicht so einen Schmarrn verbreiten.

    ---
    Am besten man kommt gar nicht erst auf die Welt, dann muss man auch nicht sterben.

    ebbes

    12.08.2019, 00:44
    (editiert von ebbes, 12.08.2019, 01:04)

    @ Zweistein
     

    Die Kaufkraft über Jahrhunderte zu vergleichen ist lächerlich!

    Vieles ist über Jahrhunderte gestiegen und da waren sicher höhere Gewinne möglich als im Silber.
    Dann wäre es doch wohl besser gewesen z.B. im Dow anzulegen.

    (Wer bei 40 Dollar und mehr Silber gekauft hat, ist heute nicht darüber glücklich.Der Dow Jones ist aber immer weiter gestiegen.)

    Und außerdem.
    Was hat deine Aussage mit meinem Beitrag zu tun?
    Ich habe weder die Kaufkraft erwähnt, noch angezweifelt, dass Silber weiter steigen könnte, sondern nur mögliche Hindernisse aufgezählt.

    Gruß

    ebbes.

    ---
    Jedes blinde Huhn, das an der Börse einmal erfolgreich war, denkt gleich, es sei ein Adler.

    Lobo

    11.08.2019, 23:50

    @ ebbes
     

    Wer kein Silber hat, bekommt ein Problem

    Hallo ebbes,

    Spekulanten, die überhaupt nicht gierig sind, tragen diesen Namen zu Unrecht.
    Haussen enden in aller Regel als Blasen, die folgerichtig platzen.
    Silber ist dabei nur besonders leidenschaftlich und momentan die beste Option für Anleger.
    Denn Gold hat schon hohe Gewinne erzielt nach dem Ausbruch aus einer sechs Jahre währenden Bodenbildung. Silber ist gerade erst ausgebrochen, im Vergleich zu Gold nicht überkauft und mit einem langfristigen Chart aus dem Bilderbuch ausgestattet. Und es besitzt gerade den Vorteil gegenüber Gold, dass es stärker industriell verbraucht wird.

    Die auf immensen Short-Positionen sitzenden Bankster woll(t)en natürlich keine hohen Gold- und Silberpreise.
    Doch die selbstherrlichen Geldgötter haben gegen Gold verloren, als sie im April und Mai in etlichen Versuchen den Goldpreis nicht unter 1270 Dollar drücken konnten. Seitdem wollen sie wenigstens ihre Silber-Shorts retten. Und hier sind sie auch auf die Verliererstraße abgebogen.

    Es kommt nicht auf die Jahre an Börsenerfahrung (bei mir sind es professionell auch 30) an, sondern auf die Lernfähigkeit und Intensität.
    Man kann auch 50 Jahre ein orientierungsloser Idiot bleiben.
    Ich habe das Problem, dass mir die Fehler ausgehen, denn ich habe die meisten schon gemacht. Und ich wiederhole Fehler höchst ungern.

    Wer permanent glücklos agiert, sollte der Börse fernbleiben. Glück gehört dazu, wie auch Geld, Geduld und Gedanken.
    "Die vier genialen 'G' für Gewinner" habe ich beschrieben ab Seite 155 im Kapitel "Moneypulation - Kriegsgeld in Ihrem Portemonnaie" meines Buches "Dumm, dümmer, deutsch - Eine humorvolle Abrechnung mit dem Land, in dem wir gerne lebten".
    https://www.kopp-verlag.de/Dumm,-duemmer,-deutsch.htm?websale8=kopp-verlag&pi=975100&ci=000338

    Dort finden sich übrigens Hinweise zu meinen beruflichen Umtrieben.
    Wie auch auf der Webseite https://wolfsaktien.de/
    Aus Bequemlichkeit zitiere ich:

    "Wolf hat seit 30 Jahren Erfahrung mit den Finanzmärkten. Er beobachtet und analysiert die Aktien-, Anleihen- sowie Rohstoffmärkte weltweit und ist routiniert im Handel mit Wertpapieren. Zudem gilt er als versierter Kenner historischer und geopolitischer Zusammenhänge.
    Bekannt ist er für treffsichere Prognosen. Im Jahr 1998 sprach er bei 333 US-Dollar eine Kaufempfehlung für Platin aus. Das Edelmetall stieg von da an bis auf 2300 Dollar Anfang 2008. Zum Ausstieg aus dem Neuen Markt 'bimmelte' er beim realen Jahrhunderthoch deutscher Aktien im März 2000. Antizyklisch blies er im Jahr 2000 zum Einstieg in Gold und Goldaktien, deren Index in den Folgejahren 1500 Prozent gewann.

    Der Diplom-Betriebswirt berät ausgesuchte Unternehmer und Privatleute bei ihren Investitionen. Für renommierte Magazine und Informationsdienste, u.a. Fuchsbriefe und Focus Money sowie den einzigen bankenunabhängigen Währungsbrief Europas war er als Finanzredakteur tätig.
    Er war freier Autor für Gold & Money Intelligence, Focus Money Vermögensverwalter, Kopp-Verlag, Compact, eigentümlich frei und Junge Freiheit.
    2013 erschien im Kopp Verlag sein Dossier 'Gold strategisch und taktisch richtig kaufen' und 2019 das Buch 'Dumm, dümmer, deutsch'."

    Beste Grüße

    Lobo

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










489885 Postings in 57340 Threads, 955 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz