Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Albrecht

    06.08.2019, 17:43
     

    Die Herrschaft des Unrechts - Dr. Ulrich Vosgerau bei Beatrix von Storch

    Die Herrschaft des Unrechts - Dr. Ulrich Vosgerau bei Beatrix von Storch

    Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=67eMdNA4v-s&feature=youtu.be

    Freie Welt TV
    Am 06.08.2019 veröffentlicht
    1:35 Auf welcher Rechtsgrundlage hat die Bundesregierung 2015 gehandelt? Gibt es überhaupt eine Rechtsgrundlage für die Grenzöffnung?

    2:41 Die Regierung handelt ohne gesetzliche Grundlage: Warum äußert sie sich nicht dazu? Seit 1992/93 ist eindeutig gesetzlich festgelegt, dass es kein Asylrecht für Einreisende aus sicheren Drittstaaten gibt. Dies wird auch nicht durch das Europarecht überlagert.

    3:50 „Die Herrschaft des Unrechts“: Die Flüchtlingskrise ist eine Staatskrise. Geltendes Recht wird millionenfach nicht mehr angewandt. Einzelfälle werden genutzt, um Recht auszuhebeln.

    4:55 Seit 2010 hält sich die Regierung für befugt, Gesetze einzelfallbezogen nicht einzuhalten. Der Rechtsstaat ist in einer Krise: Aussetzung des Sperrungsgesetzes im Internet, Griechenlandrettung und andere Rechtsbrüche durch den Staat.

    6:20 Artikel 16a Absatz 2 im Grundgesetz: Das Asylrecht gilt nicht für die, welche aus sicheren Drittstaaten zu uns einreisen. Wie kann es sein, dass die Rechtsbrüche unausgesetzt geschehen können?

    7:55 Wie kann man die Regierung zwingen, sich zu den Rechtsbrüchen zu äußern?

    8:17 Der Wesentlichkeitsgrundsatz: Das Bundesverfassungsgericht sagt, dass die wesentlichen Entscheidungen vom Deutschen Bundestag und nicht von der Regierung getroffen werden müssen.

    9:30 Wieso wehrt sich das Parlament nicht gegen die Alleingänge der Regierung? Warum erfolgt kein Widerspruch?

    10:40 Die Bundesregierung behauptet, das Europarecht stehe über dem nationalen Recht. Ist diese Lesart der Gesetze zulässig, die behauptet, dass Europarecht und nationales Recht sich widersprechen?

    11:50 Der Europäische Gerichtshof betrachtet sich als Motor der Integration, als Wegbereiter der Vereinigten Staaten von Europa: Darf er das überhaupt?

    12:40 Das Europarecht ist kein Verfassungsrecht (wie das deutsche Recht): Der Europäische Gerichtshof handelt nach einem Rechtsverständnis, das der Politik keinen äußeren Rahmen setzen will, das Recht dient dazu, politische Ziele zu verwirklichen.

    13:15 Sind nationales Recht und Europarecht überhaupt kompatibel? Das Bundesverfassungsgericht hat einen Mittelweg gebahnt (Maastricht und Lissabon): Europäische Integration ist im Grundgesetz angelegt, die Grundsätze des Grundgesetzes dürfen jedoch nicht verändert werden.

    14:35 Was bedeutet Integration zu Ende gedacht? Was ist das rechtliche Ziel der Europäischen Union? Was ist das politische Ziel der Europäischen Union?

    16:05 Braucht es nicht einen Gerichtshof, der Subsidaritätsverletzungen rügen kann, da der Europäische Gerichtshof dies nicht tut?

    16:50 Das Volk und seine Souveränität: Wie kann es sein, dass die vom Volk verliehene Souveränität an die EU weitergegeben wird?

    18:05 Der Grundsatz der Demokratie um Grundgesetz besagt, dass der Deutsche Bundestag durch Transfer der Souveränitätsrechte nach Brüssel die Demokratie nicht vollkommen aushebeln darf. Die Eigenstaatlichkeit der Staaten muss erhalten bleiben.

    19:15 Das Haushaltsrecht als Wegscheide: Haftungsübernahmen der EU seit 2010 tangiert das Haushaltsrecht des Bundestags.

    20:05 Eigenstaatlichkeit Deutschlands wird durch die Masseneinwanderung gefährdet

    20:55 Wo waren die Staatsrechtler und Verfassungsrechtler bei dem evidenten Rechtsbruch 2015? Vom Versagen der Professoren.

    21:30 Dr. Vosgerau hat sich 2015 öffentlich geäußert und musste Konsequenzen dafür tragen: Ein Jahr später hat die Deutsche Hochschule der Polizei ihm eine zugesagte Professur wieder entzogen, da Recherchen der Hochschule ergaben, dass er sich im Cicero regierungskritisch hinsichtlich der Grenzöffnungen geäußert hatte.

    ....

    Die Herrschaft des Unrechts: Rechtsbrüche als Regierungsprinzip

    Unsere Regierung hält sich für befugt, Gesetze nicht mehr einhalten zu müssen. Die Flüchtlingskrise ist herausragendes Beispiel. Geltendes Recht - wie zum Beispiel das Dublin-Abkommen - wurde und wird gebrochen. Die Regierung tat diese seit 2010 schon häufiger, wie auch das Beispiel der Griechenlandrettung zeigt.

    Eine Erklärung für die ständigen und fortdauernden Rechtsbrüche verweigert die Regierung. Da sie eigenmächtig handelt, ist unser Parlament faktisch entmachtet. Der Bundestag wird oftmals in Entscheidungen von großer Tragweite nicht mehr miteinbezogen. Bis zum Einzug der AfD in den Bundestag gab es keine Opposition gegen die fortlaufenden Rechtsbrüche der Bundesregierung.

    Dr. Vosgerau war einer der Wenigen, der 2015 seine Stimme erhob. Die Konsequenzen hatte er ein Jahr später zu tragen, als ihm – in Folge seiner Äußerung – eine zugesagte Professur an der Hochschule der Polizei wieder entzogen wurde, da er sich einer Zeitschrift kritisch zu der Entscheidung der Regierung bezüglich der Grenzöffnung äußerte.

    Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=67eMdNA4v-s&feature=youtu.be


    Gruß
    ALbrecht

    ---
    SCHEITERT DER €URO, ENDET DIE KNECHTSCHAFT!

    Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
    Friedrich von Schiller (1759 - 1805)

    Tempranillo

    06.08.2019, 17:54

    @ Albrecht
     

    Rechtsgrundlage? So etwas braucht man heute nicht mehr!

    Hallo Albrecht,

    > 1:35 Auf welcher Rechtsgrundlage hat die Bundesregierung 2015 gehandelt?
    > Gibt es überhaupt eine Rechtsgrundlage für die Grenzöffnung?

    Natürlich nicht. Aber es gibt eine Wertegrundlage - *nie wieder Nationalismus, nie wieder Nationalstaat, Faschismus und Holocaust* -, mit der sie machen, was sie wollen.

    Tempranillo

    Tempranillo

    13.08.2019, 11:53
    (editiert von Tempranillo, 13.08.2019, 12:52)

    @ Tempranillo
     

    Dr. Cohens Rizinusöl zum Abführen der systempropagandistischen Verstopfung

    > 1:35 Auf welcher Rechtsgrundlage hat die Bundesregierung 2015
    > gehandelt? Gibt es überhaupt eine Rechtsgrundlage für die Grenzöffnung?

    Wer nach Recht und Gesetz fragt, hat die Demokratie nicht verstanden. Entscheidend ist nicht die Rechtsgrundlage, es ist der Kampf gegen den Nationalstaat sowie Nazismus und Rassismus.

    Jacob Cohen gibt wieder kostenlose Nachhilfe, wo anzusetzen wäre, will man unseren Gegnern und Feinden die täglich runtersausende Rassismuskeule aus den Händen winden, die inzwischen auch der Präsident des FC Schalke 04 wegen einer Bemerkung zu spüren bekommt, die vieles gewesen sein mag, aber sicher nicht rassistisch.

    Jacob Cohen: *L'obsession de la pureté ethnique conduit le régime sioniste à expulser des enfants de Philippins nés et éduqués en Israël. Vous imaginez le scandale si ça avait été Trump.*

    *Die Obsession der ethnischen Reinheit führt das zionistische Regime dazu, Kinder von Philippinen auszuweisenm, die in Israel geboren und zur Schule gegangen sind. Stellen Sie sich den Skandal vor, wenn das Trump gemacht hätte.*


    Oder gar Deutschland!

    Cohen hätte auch *pureté raciale* schreiben können, Rassereinheit, dann wär's noch deutlicher gewesen.

    Mit dem, was man in Israel an Rassegesetzen (Law of Return) und theokratischer Rassenpolitik feststellen kann, müßte sich doch jeder, dem die Amipropaganda das Denk- und Wahrnehmungsvermögen nicht vollständig kaputt gemacht hat, fragen, *warum dürfen die das, und wir nicht*?

    Tempranillo

    Tempranillo

    13.08.2019, 12:59

    @ Tempranillo
     

    Glanz und Herrlichkeit des demokratischen Rechtsstaats

    Alfred Schäfer wurde nach den bereits ausgesprochenen 38 Monaten Gefängnis zu weiteren 18 Monaten verurteilt, weil er es wie Alain Soral gewagt hat, sich vor Gericht zu verteidigen.

    Dr. iur. Damien Viguier wurde ebenfalls sanktioniert, ich glaube mit 5.000 € Geldbuße. Sein Vergehen bestand darin, Alain Soral verteidigt zu haben.

    Diese Information bekam ich wie so viele gerade aus einer Quelle des *Erbfeinds*.

    Tempranillo

    ottoasta

    06.08.2019, 20:52

    @ Albrecht
     

    Diese ganzen 'Rechtsgelehrten' haben nicht verstanden....

    ....dass es der jetzigen Regierung am Hintern vorbeigeht was so diese Rechtsgelehrten von sich geben!
    Warum?

    Ganz klar: Die haben alle Gerichte, hinauf bis zum sog. Bundesverfassungsgericht hinter sich! Die haben rechtzeitig dafür gesorgt, dass diese Gerichte mit ihren willfährigen Juristen besetzt wurden.
    Es gibt keine unabhängige Justitz mehr, wenn es sie schon jemals gegeben hat.

    Die Juristen haben schon immer ihre Fähnchen nach dem jeweiligen Wind gerichtet!

    Schaut zurück in der Geschichte: Immer wurde so Recht gesprochen, dass es den jeweils Mächtigen gepasst hat! Letzte Beispiele: Drittes Reich, DDR!
    Und heute eben BRD!
    Und die europäischen Gerichte? Linksverseucht.

    Es hat schon seinen Grund, warum gerade jetzt wieder der Th.W. Adorno in aller Munde ist!
    Diesem Schwafel'wissenschaftler' haben wir einen Grossteil unserer links indoktrinierten Presse, Juristerei und Studentenschaft zu 'verdanken'!

    Der Adorno hat 1969 den Löffel abgegeben, dass der nochmals hochgejubelt wird, an sowas dachte keiner!

    Also: Keine Chance jemals vor den höchsten Gerichten Recht zu bekommen wenn es um die Rechtsbrüche der jetzigen Regierung geht!
    Macht euch keine Illusionen!

    Otto

    ---
    Solange es Schlachthäuser gibt, wird es Schlachtfelder geben.
    Tolstoi

    Falkenauge

    06.08.2019, 21:58

    @ ottoasta
     

    Ein wichtiger Aufklärer

    > ....dass es der jetzigen Regierung am Hintern vorbeigeht was so diese
    > Rechtsgelehrten von sich geben!
    > Warum?
    >
    > Ganz klar: Die haben alle Gerichte, hinauf bis zum sog.
    > Bundesverfassungsgericht hinter sich! Die haben rechtzeitig dafür gesorgt,
    > dass diese Gerichte mit ihren willfährigen Juristen besetzt wurden.
    > Es gibt keine unabhängige Justitz mehr, wenn es sie schon jemals gegeben
    > hat.
    >
    > Die Juristen haben schon immer ihre Fähnchen nach dem jeweiligen Wind
    > gerichtet!
    >
    > Schaut zurück in der Geschichte: Immer wurde so Recht gesprochen, dass es
    > den jeweils Mächtigen gepasst hat! Letzte Beispiele: Drittes Reich, DDR!
    > Und heute eben BRD!
    > Und die europäischen Gerichte? Linksverseucht.
    >
    > Es hat schon seinen Grund, warum gerade jetzt wieder der Th.W. Adorno in
    > aller Munde ist!
    > Diesem Schwafel'wissenschaftler' haben wir einen Grossteil unserer links
    > indoktrinierten Presse, Juristerei und Studentenschaft zu 'verdanken'!
    >
    > Der Adorno hat 1969 den Löffel abgegeben, dass der nochmals hochgejubelt
    > wird, an sowas dachte keiner!
    >
    > Also: Keine Chance jemals vor den höchsten Gerichten Recht zu bekommen
    > wenn es um die Rechtsbrüche der jetzigen Regierung geht!
    > Macht euch keine Illusionen!
    >
    > Otto

    Otto, Du hast ja vollkommen recht.
    Aber Dr. Vosgerau ist eben einer der wenigen aufrechten, innerlich unabhängigen Juristen, die ihr Fähnchen nicht nach dem politischen Wind drehen, von wo Geld, Ansehen und Karriere-Chancen kommen.
    Er hat sich habilitiert, aber wird sicher kaum noch einen Lehrstuhl an einer staatlichen Hochschule bekommen.

    Und deshalb ist es zur allgemeinen Aufklärung wichtig, was er aufzudecken hat.
    Wer will, findet in der von ihm formulierten Organklage für die AfD-Fraktion im Bundestag vor dem Bundesverfassungsgericht eine Fundgrube. Sie ist allerdings fast hundert Seiten lang.
    Das Wichtigste daraus ist, mit Link zur Organklage, hier dargestellt:
    Verfassungsklage gegen Regieren nach Art einer Räuberbande

    ottoasta

    07.08.2019, 16:39

    @ Falkenauge
     

    Es ist ja schön und gut, aber auch ein Prof. Vosgerau

    wird vor dem Bundesverfassungsgericht scheitern!

    > Wer will, findet in der von ihm formulierten Organklage für die
    > AfD-Fraktion im Bundestag vor dem Bundesverfassungsgericht eine Fundgrube.
    > Sie ist allerdings fast hundert Seiten lang.

    Entweder sie nehmen diese Klage schon mal nicht an, da sind die ja sehr fix um ohne Begründung sowas abzulehnen! Mach mal was dagegen!
    Oder sie verhandeln das, aber mit grosser >>> zeitlicher Verzögerung bis zum St. Nimmerleinstag!
    Oder sie reichen das Ganze weiter an den Europ. Gerichtshof, dort verstaubt dann die Sache!

    Habt ihr, einschl. Prof. Vosgerau, noch nicht bemerkt wie ihr alle mit euren 'Klagen' verarscht werdet?

    Um den Augiasstall hier in D auszuräumen bedarf es keiner juristischen Tricksereien! Da muss was Grobes her! Anders geht es nicht mehr!

    Otto

    ---
    Solange es Schlachthäuser gibt, wird es Schlachtfelder geben.
    Tolstoi

    Falkenauge

    07.08.2019, 19:42

    @ ottoasta
     

    Zwei verschiedene Dinge

    > wird vor dem Bundesverfassungsgericht scheitern!
    > Entweder sie nehmen diese Klage schon mal nicht an, da sind die ja sehr
    > fix um ohne Begründung sowas abzulehnen! Mach mal was dagegen!
    > Oder sie verhandeln das, aber mit grosser >>> zeitlicher Verzögerung bis
    > zum St. Nimmerleinstag!
    > Oder sie reichen das Ganze weiter an den Europ. Gerichtshof, dort
    > verstaubt dann die Sache!

    Er ist ja schon letzten Herbst gescheitert. Man hat die Klage als unzulässig zurückgewiesen.

    > Habt ihr, einschl. Prof. Vosgerau, noch nicht bemerkt wie ihr alle mit
    > euren 'Klagen' verarscht werdet?

    Ja sicher. Aber die meisten Leute wissen das doch gar nicht. Für die ist die Aufklärung ganz wichtig, damit immer mehr Menschen aufwachen und aufhören, die dafür verantwortlichen Parteien zu wählen.
    Nur mit einer entsprechend großen Zahl von Menschen kann man im Großen was verändern.

    Socke

    Homepage E-Mail

    07.08.2019, 13:08

    @ ottoasta
     

    Dem Grundgesetz wieder zur Gültigkeit verhelfen

    > Also: Keine Chance jemals vor den höchsten Gerichten Recht zu bekommen
    > wenn es um die Rechtsbrüche der jetzigen Regierung geht!
    > Macht euch keine Illusionen!
    Das heißt aber automatisch, dass das Widerstandsrecht gemäß Grundgesetz Art.20 Abs.(4) nun anzuwenden ist!
    https://dejure.org/gesetze/GG/20.html

    Tempranillo

    07.08.2019, 13:34
    (editiert von Tempranillo, 07.08.2019, 13:51)

    @ Socke
     

    Recht auf Widerstand, aber für wen?

    > Das heißt aber automatisch, dass das Widerstandsrecht gemäß Grundgesetz
    > Art.20 Abs.(4) nun anzuwenden ist!
    > https://dejure.org/gesetze/GG/20.html

    Mach mal, Du wirst schon sehen, was Dir dann passiert!

    Dieser Rat war nicht zynisch gemeint, er sollte etwas nachdenklich machen, daß

    1. Was im Grundgesetz steht, nicht mehr ist als mit Lügenphrasen bedrucktes Papier,

    2. Dich die BRD kaputt macht, vielleicht sogar umbringt, solltest Du versuchen, Art. 20 GG in praktisches Handeln zu übersetzen,

    3. Falls es einen breiten Widerstand gibt, der zu einem deutschen Systemwechsel führt, werden die UNO-Feindstaatenklauseln aktiviert und die von den USA geführten westlichen Siegermächte werden, erweitert um Israel, eine internationale Streitmacht ins Leben rufen und Deutschland noch einmal mit Krieg überziehen.

    Diese drei Punkte müßten den Gedanken wachrufen, daß Art. 20 GG nur gilt, sofern der Widerstand beabsichtigt, eine usraelische Herrschaft über Deutschland zu errichten bzw. wieder zu errichten.

    Das *deutsche* Recht auf Widerstand kann also wer nur in Anspruch nehmen?

    Siegermächte, Demokraten, Globalisten und Israel!

    Tempranillo

    Tempranillo

    08.08.2019, 13:44

    @ Tempranillo
     

    Möglichkeiten des Widerstands

    Washington Post: Head of House GOP campaign arm accused of anti-Semitism after letter claiming Bloomberg, Steyer and Soros ‘bought’ control of Congress. The chairman of the National Republican Congressional Committee is facing accusations of anti-Semitism for a fundraising letter that claims Michael Bloomberg, Tom Steyer and George Soros “bought” control of Congress for Democrats.

    https://www.washingtonpost.com/politics/rep-emmer-accused-of-anti-semitism-after-letter-claiming-bloomberg-steyer-and-soros-bought-control-of-congress/2019/08/07/01655154-b91d-11e9-b3b4-2bb69e8c4e39_story.html?noredirect=on

    Unsere Möglichkeiten, Widerstand zu leisten, ohne sich zu gefährden, sind äußerst beschränkt. Am besten wird sein, jeder beginnt bei sich im stillen Kämmerlein mit dem Vorsatz, diesem System nichts mehr zu glauben und jede Information, auch geschichtliche, lieber hundertmal zu oft statt einmal zu wenig zu prüfen.

    Vor allem sollte man nichts mehr übernehmen, was einem über das Wesen und die Vorzüge der Demokratie erzählt wird.

    Als Beleg für meine Ansicht habe ich oben einen Artikel der Washington Post eingestellt.

    Aus Tom Emmers Brief ergibt sich, das Demokratie eine Form der Geldherrschaft ist, die Abgeordneten werden gekauft, nicht etwa wie der Systemstricher Eichelburg dauernd schreibt, die Wähler, und folglich muß jedes demokratische Parlament als Hurenhaus betrachtet werden, insbesondere das englische und amerikanische.

    Als nächstes müßte beim Blick ins Buch der Geschichte und die tägliche Nachrichtenlage der Verdacht aufsteigen, ob Demokratie, vor allem angloamerikanischer Prägung, anders denkbar ist als mit unendlichen Völkermorden, und ob das beim Faschismus oder nationalen Sozialismus auch der Fall gewesen ist?

    Versuche bitte jeder, diese Frage zu klären und mache sich auf eine Entdeckung gefaßt, die ihm den Boden unter den Füßen wegziehen wird.

    Widerstand kann in den Zeiten eines Systems, dessen verlogene Bösartigkeit in der Weltgeschichte kein Vorbild hat, vor allem heißen, sich innerlich so weit wie möglich von Transatlantikimperium und BRD abzuwenden sowie darauf zu verzichten, die vorgegebenen Lügenphrasen nachzuplappern oder Personen der amerikanischen Raub- und Völkermordnation in ein vorteilhaftes Licht zu rücken.

    Diese Frau, eine aus der ehemaligen DDR, weiß, was Widerstand ist:
    https://www.youtube.com/watch?v=8g7d0sYmFhY

    Ihr habt hoffentlich das Video angeklickt und bemerkt, wie hervorragend sie sich in einer Fremdsprache artikuliert, die nicht von Mördern und Henkern zusammengematscht wird, die etwa 100 mal mehr Menschen ausgerottet haben als Hitler und die Nazis?

    Diese und viele weitere Entdeckungen kann man nur machen, wenn man bereit ist, sich neue Quellen zu erschließen und die ausgetretenen Pfade der jeden Lebensbereich, von der Wiege, Kindergarten, Schule, Universität und Arbeitsplatz bis zur Bahre reichenden Systempropaganda zu verlassen.

    Es gäbe so viel Aufregendes und Herrliches zu entdecken, man müßte sich nur in unserem alten Europa umsehen. Dort sind die Wege der Kultur mit Gold gepflastert, in den USA mit Kadavern und Exkrementen.

    Es lebe Europa, vive l'Europe!

    Jetzt ein kleines Fest für die Seele:

    https://www.youtube.com/watch?v=ach15rgLZPM

    Im ersten Satz gibt es einen magischen Augenblick, mit dem der unkonventionelle Gigant Beethoven die aus weiter Ferne erfolgende Rückkehr in die Augangstonart umso schöner wirken läßt.

    https://www.youtube.com/watch?v=ach15rgLZPM#t=6m29s

    Tempranillo

    Tempranillo

    09.08.2019, 12:08
    (editiert von Tempranillo, 09.08.2019, 12:47)

    @ Tempranillo
     

    Bei der Anglobestialität anschließen oder sich ihr verweigern?

    > Es gäbe so viel Aufregendes und Herrliches zu entdecken, man müßte sich
    > nur in unserem alten Europa umsehen. Dort sind die Wege der Kultur mit Gold
    > gepflastert, in den USA mit Kadavern und Exkrementen.
    >
    > Es lebe Europa, vive l'Europe!
    >
    > Jetzt ein kleines Fest für die Seele:
    >
    > https://www.youtube.com/watch?v=ach15rgLZPM
    >
    > Im ersten Satz gibt es einen magischen Augenblick, mit dem der
    > unkonventionelle Gigant Beethoven die aus weiter Ferne erfolgende Rückkehr
    > in die Augangstonart umso schöner wirken läßt.
    >
    > https://www.youtube.com/watch?v=ach15rgLZPM#t=6m29s

    Francis Goumain: *Par la suite, les Américains aident à reconstruire les cathédrales, à condition que les ruines des anciennes ne soient pas préservées.*

    *Später halfen die Amerikaner, die Kathedralen Nagasakis wieder aufzubauen, unter der Bedingung, daß die Ruinen der alten nicht bewahrt werden.*

    In den Zeiten des amerikanisch-demokratischen Vernichtungskriegs gegen alle Kulturen dieser Welt, vor allem der Europas, werden Bach, Mozart, Beethoven, Brahms, Verdi, Bruckner, Mahler und Strauß revolutionär und ein Stachel im Fleisch dieses Systems.

    Blöder und mehr seinen Todfeinden in die Karten spielend kann man es also gar nicht anstellen, als Beethoven durch die Stones zu ersetzen.

    Francis Goumain wählt für seinen Artikel über Nagasaki folgende Überschrift:

    *Der Teufel hat gewonnen!*

    Exakt! Seit 1945 wird die Welt endgültig vom Satanismus regiert, der angloamerikanischen Demokratie.

    Damit wäre der Rahmen gesetzt, in den sich auch Vorkommnisse wie Dutroux und Pizza Gate ganz von selbst einordnen.

    Tempranillo

    ottoasta

    07.08.2019, 16:58

    @ Socke
     

    Kennst du die Geschichte vom Michael Kohlhaas?...

    ...ist von Heinrich von Kleist, alt aber immer bzw. in unserer Situatin hochaktuell!

    > Das heißt aber automatisch, dass das Widerstandsrecht gemäß Grundgesetz
    > Art.20 Abs.(4) nun anzuwenden ist!
    > https://dejure.org/gesetze/GG/20.html

    Was glaubst du wird passieren wenn sich jemand auf den Art. 20 GG beruft und z.B. die Merkel killt!
    Da geht den Gerichten der Art. 20 GG am Arsch vorbei! So schnell kannst du nicht schauen und schwupps ist derjenige hinter Gittern!

    Habt ihr denn noch nicht bemerkt, dass Juristen die Paragraphen immer so hinbiegen dass es dem jeweiligen Mächtigen passt?

    Ein Einzelner hat keine Chancen nach Artikel 20 GG! Das ist ein Schönwetterartikel!

    Das ginge nur mit einem Machtapparat, z.B. Bundeswehr, Polizei von oben herab!

    Nur wer die Macht hat (und da meine ich die Macht die hinter den Gewehren steht) kann was ausrichten.
    Aber unsere Generäle? Keine Eier mehr in der Hose, also wieder nichts![[freude]]

    Nur: Wir sind in der BRD immer noch ein besetztes Land, mit einem Waffenstillstand.
    Sollte es aber dem lieben Herrn Trump gefallen, dass hier eine Revolution angezettelt wird, kommt auch der Erfolg.
    Ansonsten greifen die Siegermächte ein! Wobei auch Russland dazugehört, da wäre u.U. eine Chance auf gelingen der Aktion!

    Aso, vergesst allen Widerstand, fügt euch in die Situation! Alles andere ist Illusion!

    Otto

    ---
    Solange es Schlachthäuser gibt, wird es Schlachtfelder geben.
    Tolstoi

    Socke

    Homepage E-Mail

    07.08.2019, 22:36

    @ ottoasta
     

    Widerstand wird teuer

    > Was glaubst du wird passieren wenn sich jemand auf den Art. 20 GG beruft
    .. und Widerstand leistet?
    Habe ich schon hinter mir. Ergebnis: Zig tausende Euro Anwaltskosten um die Sachen niederzuschlagen!
    (Seitdem bin ich ein bei der "Deutschland GmbH" eingetragener "Reichsbürger", obwohl ich nicht mal weiß, was das eigentlich ist, geschweige denn dass ich in so einer Richtung tatsächlich organisiert wäre.)

    > Ein Einzelner hat keine Chancen nach Artikel 20 GG! Das ist ein
    > Schönwetterartikel!
    > Das ginge nur mit einem Machtapparat, z.B. Bundeswehr, Polizei von oben
    > herab!
    Hatte da mal ein längeres Gespräch mit einem BW-Angehörigen:
    Auf die Pflicht zum Widerstand gegen Merkels Amts-Missbrauch und Außerkraftsetzung des Grundgesetzes angesprochen und ob nicht eine Kommandoaktion mit Festsetzung/Verhaftung der Merkel jetzt zwingend durchzuführen wäre, war der nur ganz entrüstet, erklärte mir, die gesamte BW stünde zum Staate, zur Regierung, auch zu Merkel, obwohl diese einige Dinge nicht so gut mache.
    Allein wer schon solche Fragestellung aufwerfe, gehöre verhaftet (das war in meine Richtung gemeint).
    Fazit: Die BW-Angehörigen sind alle weichgespült und Duckmäuser. Da lehnt sich keiner auf!

    trosinette

    08.08.2019, 08:04
    (editiert von trosinette, 08.08.2019, 08:30)

    @ Socke
     

    Ich glaube lieber naiv an die Auferstehung Christi und das ewige Leben als vollkommen naiv an den totalen Rechtsstaat.

    Guten Tag,

    > Widerstand wird teuer

    Und wie viel bist Du bereit für das Luftschloss "totaler Rechtsstaat" zu zahlen?

    > Auf die Pflicht zum Widerstand gegen Merkels Amts-Missbrauch und
    > Außerkraftsetzung des Grundgesetzes angesprochen und ob nicht eine
    > Kommandoaktion mit Festsetzung/Verhaftung der Merkel jetzt zwingend durchzuführen wäre

    Ich erlaube mir, Dein rechtsstaatliches Theoriegeplänkel und Deinen Wunsch, den Teufel mit dem Beelzebub auszutreiben weiter zu denken.

    Es gibt also einen Militärputsch und eine provisorische Militärregierung unter der Führung von Socke. Ich gehe davon aus, dass Du als Ideengeber für diese leitende Positionen zur Verfügung stehst. Auch wenn es in unserem gelebten Rechtsstaat zur geübten Praxis gehört, halte ich es nicht für besondere rühmlich, große Ideen und Ansprüche einzubringen und die Drecksarbeit bei der Durchsetzung anderen zu überlassen.

    Sollte sich in der Bevölkerung nennenswerter Widerstand gegen den Widerstand gegen die ehemalige Merkel-Regierung regen, wird dieser Widerstand mit buchstabengetreuer Berücksichtigung von Recht und Gesetz von Dir zum Schweigen gebracht.

    Anschließend lässt Du ein paar grundsätzliche politische Umstände unter der totalen Berücksichtigung aller Rechte und Gesetze um- bzw. zurück bauen (Euro, EU, Klimawende, Migration, Nato, internationale Beziehungen - um nur ein paar Baustellen zu nennen). Derweil läuft bei WV und Siemens business as usual und alle schauen frohlockend auf Socke und seine Militärregierung.

    Was hast Du darüber hinaus für Pläne und Vorstellungen? Neuwahlen?

    Mit freundlichen Grüßen
    Schneider

    P.S. Shit..., Widerstand nur mir "i". Manchmal denke ich dran oftmals nicht, verstehen werde ich es nie.

    Socke

    Homepage E-Mail

    08.08.2019, 20:29

    @ trosinette
     

    Neuwahlen

    > Was hast Du darüber hinaus für Pläne und Vorstellungen? Neuwahlen?
    Ja, selbstverständlich Neuwahlen. Z.B. nach einer Vorbereitungszeit von 4 bis 6 Monaten.
    Bis dahin ist der Saustall auszumisten, Verantwortliche vor Gericht zu stellen und bei eindeutigem Nachweis einer Schuld auch zu verurteilen.
    Ich erinnere mal an dieses nichtexistente Land "Belgien", welches über Jahre keine Regierung hatte und nur von den Verwaltungen am Laufen gehalten wurde. Ging auch. Insofern wird der Staat in der Übergangszeit durch die Verwaltungen "regiert".
    Aber das kommt sowieso nicht, das bringen die Deutschen nicht, sind zu satt, zu vollgefressen, zu feige, zu hörig, kurz, es geht vielen noch zu gut. Spätrömische Dekadenz halt, wie das ein gelber Politiker mal ausdrückte.

    trosinette

    09.08.2019, 08:37
    (editiert von trosinette, 09.08.2019, 09:02)

    @ Socke
     

    Ihr politisierenden seit mir schon ein merkwürdiges Völkchen.

    Guten Tag,

    > Ja, selbstverständlich Neuwahlen. Z.B. nach einer Vorbereitungszeit von 4 bis 6 Monaten.
    > Bis dahin ist der Saustall auszumisten, Verantwortliche vor Gericht zu
    > stellen und bei eindeutigem Nachweis einer Schuld auch zu verurteilen.

    Du kannst mir ruhig sagen, dass Du ein verkappter Monarchist bist. Ich bin für alles offen.
    Wenn Du eine übergeordnete Gewalt installierst, die den fragilen Saustall namens Gewaltenteilung regelmäßig ausmistet,
    kannst Du Dir Neuwahlen sparen und das fragile Gebilde Gewaltenteilung auch gleich einstampfen.


    > Ich erinnere mal an dieses nichtexistente Land "Belgien", welches über
    > Jahre keine Regierung hatte und nur von den Verwaltungen am Laufen gehalten
    > wurde. Ging auch. Insofern wird der Staat in der Übergangszeit durch die
    > Verwaltungen "regiert".

    Und? In D waren es 80 Tage in Belgien 500. Daraus kann ich nicht schließen, dass die Belgier besonders mutig und aufmüpfig sind.
    Belgien ist mit Flamen und Wallonen nur fragiler als Deutschland mit seinen Bayern und Preußen.

    > Aber das kommt sowieso nicht, das bringen die Deutschen nicht, sind zu
    > satt, zu vollgefressen, zu feige, zu hörig, kurz, es geht vielen noch zu
    > gut. Spätrömische Dekadenz halt, wie das ein gelber Politiker mal
    > ausdrückte.

    Da kannst Du mal sehen, was wir für ein besonderes Völkchen sind.
    Es geht uns noch zu gut, obwohl die US-Boys und geheime Zirkel seit Generationen an unserer Vernichtung arbeiten.


    Wenn sich Jugendlich Freitags der Schulpflicht wiedersetzen und demonstrieren gehen ist auch wieder nicht recht!?
    Der Widerstand muss also unbedingt Deiner Geschmacksrichtung entsprechen.

    Was ist aber nun Dein Begehr? Willst Du, dass es uns schlechter geht?
    Oder möchtest Du, dass es uns noch besser geht? Oder dass es uns in Zukunft genauso gut geht?
    Oder bist Du nur ein Prinzipienreiter, bei dem man sich an Recht und Gesetz
    zu halten hat und alles, was auf dem Schreibtisch rumliegt, exakt parallel und
    im rechten Winkel zueinander ausgerichtet ist?
    Oder leidest Du unter „German Angst“ und bist zu feige, der Zukunft soweit als möglich realistisch und wahrhaftig, also unpolitisch(!), ins Auge zu sehen.

    Zu diesem unpolitischen Realismus zählt z.B. das Folgende:
    Kein Lebewesen rennt satt und vollgefressen aufgescheucht in der Gegend rum und stürzt sich in ungewisse Abenteuer.
    Das machen nur Lebewesen, die am Debitismus erkrankt sind und von Politik und Staatsgewalt aufgescheucht werden.

    Mit freundlichen Grüßen
    Schneider

    Socke

    Homepage E-Mail

    09.08.2019, 11:25

    @ trosinette
     

    Wirtschaftlich wieder erfolgreicher werden

    > Was ist aber nun Dein Begehr? Willst Du, dass es uns schlechter geht?
    > Oder möchtest Du, dass es uns noch besser geht?
    Ja, wir wollen die Bundesrepublik von 1990 wieder zurückhaben.
    In der wirtschaftlichen Entwicklung wieder zu erfolgreicheren Ländern aufschließen. Vernünftige Gehälter, Renten und den Sozialstaat wieder ins Lot bringen. Nur das können doch die Ziele sein.
    In einem anderen, späteren Beitrag hier im DGF geht es sogar noch weiter: Staatsneugründung. So weit würde ich es nicht fordern, man kann trotzdem darüber diskutieren.

    trosinette

    09.08.2019, 12:26

    @ Socke
     

    Wollen ist euer gutes Recht, das euch keine Staatsmacht der Welt streitig machen kann.

    > Vernünftige Gehälter, Renten und den Sozialstaat wieder ins Lot bringen. Nur das können doch die Ziele sein.

    Mit diesen Zielen rennst Du bei allen Politikern offene Türen ein. Für demokratisch legitimierten Herrscher gibt es nichts wichtigeres als das Wahlvolk zu beglücken.

    > In der wirtschaftlichen Entwicklung wieder zu erfolgreicheren Ländern aufschließen.

    Bis auf Weiteres bleibe ich bei dem, was ich hier im Forum mal gelernt habe: Wirtschaftliche Entwicklung ist kein Wunschkonzert.

    Mit freundlichen Grüßen
    Schneider

    Silke

    09.08.2019, 14:02

    @ trosinette
     

    Das Verständnis debitistischer Zwänge ist ja kein IQ-Problem.

    Lieber Schneider,

    > > Vernünftige Gehälter, Renten und den Sozialstaat wieder ins Lot
    > bringen. Nur das können doch die Ziele sein.

    "Sozialisten aller Länder vereinigt euch!"

    > Mit diesen Zielen rennst Du bei allen Politikern offene Türen ein. Für
    > demokratisch legitimierten Herrscher gibt es nichts wichtigeres als das
    > Wahlvolk zu beglücken.

    Das gehört zur Kernkompetenz debitistischer Systeme dazu.
    Es müssen Strukturen entwickelt werden, die ein Optimum zwischen genau entgegengesetzten Zielen erreichen und verteidigen können.
    Primärziel: Abgaben abpressen um systemische Aufschuldung besichern zu können
    Sekundärziel: Die zur Abgabe gezwungenen Bürgerchen beim Auspressen pflegen und beschützen
    Das muss aber alles auf Kosten von irgendjemandem geleistet werden...
    ...Nachschuldner in Raum und Zeit.

    Unser @Ashitaka würde das rabiater formulieren:
    "Uns Debitisten geht es im Gegensatz zum Eigentumsökonomiker um die Systemfrage: Was zwingt die Menschen ursächlich und systematisch (d.h. von Anfang an und zeitlich regelmäßig wiederkehrend) dazu?
    Die Antwort: Formlose Macht und formelle Herrschaft, in der erst die Machtzession an die Untertanen den Glauben in die Legitimität des Machthalters erweckte.
    Martin bietet mit seiner Machttheorie (als Voraussetzung für die wichtigste Ader des Debitismus (Abgaben-/Kontraktschuld) einen donnernden Ansatz, der den Klassikern und Eigentumstheoretikern aus einem bestimmten Grund nicht schmecken kann: Es ist die Bewusstwerdung, dass wir vergewaltigt wurden, vergewaltig werden und das ganze System schließlich nach einem Wartemodus wieder in Gewalt enden wird! Die Antriebskraft aller Kontraktschulden ist nach Martin die Abgabe (Zinnß) an die Zwingherrschaft, eine nichtkontrakliche Schuld (ex nihilo!). Der Zinnß-Treiber ist in erster und letzter Konsequenz der zunächst angedrohte und im Falle der Sanktion ausgeführte Waffeneinsatz."

    Andere Zitate sind ja schon obzön, aber im Kern geht es im Debitismus ja darum, dass systemisch und summarisch vergewaltigt wird und dabei gleichzeitig systemisch und summarisch darauf geachtet werden muss, dass das Opfer dabei nicht verreckt.
    Und jetzt wird es wirklich hässlich:
    Täter und Opfer in debitistischen Systemen ist jedes Systemelement in Personalunion.
    Kein Gott, keine Eliten, keine höheren Wesen und keine pösen Pösewichte tun uns das an - wir sind es selbst.
    Wir tun uns selbst an, was uns angetan wird.

    Sich dieser unschönen Erkenntnis zu verschliessen - darum dreht sich offensichtlich all unsere mentale und kulturelle Abwehr, darauf zielen alle unsere Hoffnungen, Wünsche, Ziele, Bestrebungen, Erklärungen...
    ICH DOCH NICHT!
    Die andern sind es - Diese, Jene und die da sowieso...

    > > In der wirtschaftlichen Entwicklung wieder zu erfolgreicheren Ländern
    > aufschließen.

    „Jeder möchte Deutschland sein"
    OECD-Generalsekretär Ángel Gurría
    https://www.welt.de/print/welt_kompakt/print_wirtschaft/article192482969/Jeder-moechte-Deutschland-sein.html

    > Bis auf Weiteres bleibe ich bei dem, was ich hier im Forum mal gelernt
    > habe: Wirtschaftliche Entwicklung ist kein Wunschkonzert.

    That's it.
    The hard Problem of...
    ... Debitismus

    Ein debitistisches System, das aus "humanitären Gründen" oder aus "Rücksicht auf die Opfer" von seinem optimierten Auspressen der Individuen ablässt ist zum Untergang verdammt.
    Da gibt es auch, wie @dottore, @Ashitaka u.a. richtig geschrieben haben, überhaupt keinen Lösungsansatz der Systemverbesserung oder gar Rettung.
    Das System funktioniert ja in seiner ganzen Härte bis es stirbt.

    Die Natur ist ja auch kein Ponyhof für alle anderen Lebewesen.
    Da wird gelitten und gestorben, das es kracht, aber eben auch geliebt und gelebt.
    Ich kann ja zumindest weiter versuchen mentale Stärke zu entwickeln, um eigene soziale Interaktionen zu verbessern und mich konzentrierter mit der Wirklichkeit auseinander zu setzten.
    Veränderung der Welt kann immer nur von mir selbst ausgehen.
    In einem Forum, in dem solche schwierigen Themen besprochen werden sollen ist viel mehr Achtsamkeit, Wertschätzung und Souveränität im Umgang miteinander notwendig, damit sich, um mal in einem hässlichen Bild zu bleiben...,
    ...die Ferkelchen unter dem unglaublichen Druck einer Aufzuchtanstalt nicht gegenseitig die Ringelschwänzchen abfressen oder sich in Gruppenaggression ergeben.

    Liebe Grüße
    Silke

    ---
    "Es ist zu spät, das war es schon immer, und das wird es immer sein.“
    Watchmen – Die Wächter
    https://www.youtube.com/watch?v=z3EQqjn-ELs
    http://www.dasgelbeforum.de.org/forum_entry.php?id=250729

    aprilzi

    tiefster Balkan,
    09.08.2019, 17:36
    (editiert von aprilzi, 09.08.2019, 18:08)

    @ trosinette
     

    Bubble-Wirtschaft=Debitismus

    Hi,
    >
    > Bis auf Weiteres bleibe ich bei dem, was ich hier im Forum mal gelernt
    > habe: Wirtschaftliche Entwicklung ist kein Wunschkonzert.
    >

    wirtschaftliche Entwicklung basiert auf einen rasch wachsenden Ballon. Nur Blasen zeugen von der Kraft des Debitismus. Dann hat auf einmal jeder Fantasien.

    Ohne Fantasie gibt es keinen Geldwachstum. Depressionen heißen so, weil man die Realität nicht umbiegen kann. Geldwachstum negativ und sonst auch alles negativ.

    Wirtschaft funktioniert in Sprüngen und nicht nach und nach. Eine Idee und schon hat man neuen Lebensmut.

    Stattdessen versucht die Autoindustrie, neue Autos zu produzieren, die schneller kaputtgehen. Das ist verarsche, damit ist keine Zukunft zu meistern.

    In Zeiten der Pest gab es keine Zukunft, man war froh noch zu leben.

    Also einen Kettenbrief zu starten, bedarf es Fantasien.

    Die Pest ist das negative Wachstum. Wobei die Pest bei den Gedanken ebenfalls schädlich ist.

    Die Juden versuchen Europa mit Pest zu verseuchen. Das ist deren Rache. Was die davon haben, ist mir ein Rätsel. Wohl billig an das Guthaben der Europäer zu kommen. Eine gesunde Pestverhinderung sieht man in der Türkei. Dort schmeißt man alle Migranten nach und nach weg.
    Die Migranten sollen ihre Heimatländer aufbauen und nicht als Pestwerkzeuge der Juden und der Amerikaner dienen.


    So, mir ist zu heiß im Kopf geworden.

    Gruß [[freude]]

    P.S. Wobei die Pest was Gutes hat, sie vertreibt die großen Menschenansammlungen auseinander. Also Großstaedte sind von der Pest stärker betroffen als kleine Dörfer.

    Beispiele.
    Hitlers Angriff auf Russland. Das war Fantasie pur. Geile Zukunft, dachte er. Die anderen werden es ihm gönnen, da lag er falsch. [[freude]]

    Griechenlands Wunsch nach dem Wiederbeleben Byzanz. Sie trauen sich zu, in einem Krieg mit der Türkei zu treten, bis die Schulden ihnen über die Ohren gewachsen sind.

    Jugoslawien, der Wunsch der Serben, den Balkan zusammen mit den Griechen zu dominieren. Wieder ins Gras gebissen. Die haben ihre Wunden weit aufgerissen.

    Englands Wunsch nach dem verlorenen Empire ohne die EU zu suchen. Wird ein Desaster werden.

    Israels Wunsch nach einem neuen Wirt zu suchen und ihre Araber-Nachbarn in Kriege zu verzetteln, das wird Israels Untergang sein.

    BerndBorchert

    07.08.2019, 09:06
    (editiert von BerndBorchert, 07.08.2019, 09:13)

    @ Albrecht
     

    Eigentlich hätte sich die FDP, für die der Rechtsstaat das oberste Prinzip ist, schon lange gegen die Massenimmigration stellen müssen

    Nicht aus Patriotismus (weil unser Volk in Gefahr ist), sondern weil das geltende Recht gebrochen wird - millionenfach und offenbar langfristig.

    Warum macht sie das nicht? das frage ich mich ernsthaft. Sie könnte es ja genau so kommunizieren, nämlich dass es ihr beim Widerstand gegen die Merkel-Massenimmigration um den Rechtsbruch geht (nicht um unser Volk - die Wähler lässt sie der AfD).

    Bernd Borchert

    Tempranillo

    07.08.2019, 09:58

    @ BerndBorchert
     

    Stellen ma uns mal janz domm

    > Eigentlich hätte sich die FDP, für die der Rechtsstaat das oberste Prinzip ist, schon lange gegen die Massenimmigration stellen müssen.

    Wer sagt das mit dem obersten Prinzip? Wenn das die FDP ist, ist es gelogen.

    Wir sehen doch jetzt seit Jahren, daß der Rechtsstaat für keine der Altparteien das oberste Prinzip sein kann. Dafür reichte ein Blick auf die Titelseite der BILD-Zeitung oder Tagesschau und Heute-Sendung einzuschalten.

    Wenn wir mit Blick auf die tägliche Nachrichtenlage und Tatsachenwelt den Rechtsstaat als oberstes Prinzip ausschließen können, müssen wir weitersuchen und fragen, ob für Regierung und Altparteien nicht etwas anderes maßgeblich ist?

    Meine Antwort, die ich seit Jahren regelmäßig präsentiere, lautet, es sind die demokratischen Grundwerte, bestehend aus Lüge, Betrug, Raub, Krieg, Staatenzerstörung, Kulturvernichtung und Völkermord, was den großkollektiven Rahmen betrifft. Für den zahlenmäßig äußerst kleinen Kreis der Eliten müssen wir die Liste um kannibalischen Pädosatanismus erweitern.

    Dieser Ansatz mag dazu angetan sein, bei jedem aufrechten und vielleicht auch gutmeinenden Angehörigen des demokratischen Fußvolks und Kanonenfutters heftige Ablehnung hervorzurufen, er hat jedoch den unbestreitbaren Vorzug, mit der von jedermann jederzeit überprüfbaren Wirklichkeit in Übereinstimmung zu stehen und sich täglich, manchmal stündlich zu bestätigen.

    > Warum macht sie das nicht? das frage ich mich ernsthaft. Sie könnte es ja
    > genau so kommunizieren, nämlich dass es ihr beim Widerstand gegen die
    > Merkel-Massenimmigration um den Rechtsbruch geht (nicht um unser Volk - die
    > Wähler lässt sie der AfD).

    Warum nur macht sie das nicht? Vielleicht ja deshalb, weil sich die völkemordenden Demokrattensäue noch nie für Recht und Gesetz interessiert haben, das war für sie schon immer nur ein Vorwand, den sie ins Feld geführt haben, und nur dann, wenn er ihren satanischen Zwecken diente.

    Tempranillo

    trosinette

    07.08.2019, 11:30

    @ Tempranillo
     

    Kann mir jemand sage, welches Recht und Gesetz Tempranillo meinen könnte?

    Guten Tag,

    > Vielleicht ja deshalb, weil sich die
    > völkemordenden Demokrattensäue noch nie für Recht und Gesetz
    > interessiert haben, das war für sie schon immer nur ein Vorwand, den sie
    > ins Feld geführt haben, und nur dann, wenn er ihren satanischen Zwecken
    > diente.

    Bei den Rechten und Gesetzten die hier gemeint sind dürfte es sich nicht um die Rechte und Gesetzte handeln, die sich die völkemordenden Demokrattensäue selber ausgedacht haben und andere Rechte und Gesetzte sind nach meinem Wissen bei uns zurzeit nicht im Umlauf.

    Mit freundlichen Grüßen
    Schneider

    Tempranillo

    07.08.2019, 11:39
    (editiert von Tempranillo, 07.08.2019, 12:02)

    @ trosinette
     

    Ich kann es sage

    > Bei den Rechten und Gesetzten die hier gemeint sind dürfte es sich nicht
    > um die Rechte und Gesetzte handeln, die sich die völkemordenden
    > Demokrattensäue selber ausgedacht haben und andere Rechte und Gesetzte
    > sind nach meinem Wissen bei uns zurzeit nicht im Umlauf.

    Welche anderen Rechte und Gesetze sollten es denn sonst sein als die, die sich die völkermordenden Demokrattensäue selbst ausgedacht haben, deren Inhalte sie jeden Tag pompös hinauströten, sich aber noch nie daran gehalten haben, sobald dadurch ihr oberstes Ziel der Staaten- und Völkerauflösung gefährdet worden wäre?

    1789 bzw. 1793 (Massaker in der Vendée) begann es und setzt sich bis heute fort. Ein anderes Beispiel, wie Demokraten laufend ihre eigenen Gesetze brechen, wäre der Prozeß gegen Louis XVI, dessen Rechtsbrüche von Paul und Pierrette Girault de Coursac auf 700 Seiten minutiös nachgewiesen werden.

    Beim IMT haben sie es schlauer angestellt und sich die Erlaubnis zum Rechtsbruch in die Statuten hineingeschrieben.

    Tempranillo

    trosinette

    07.08.2019, 12:28

    @ Tempranillo
     

    Wundert mich ein wenig. Ich dachte, Du wärst richtig Rechtskonservativ.

    Guten Tag,

    > Welche anderen Rechte und Gesetze sollten es denn sonst, sein als die, die
    > sich die völkermordenden Demokrattensäue selbst ausgedacht haben, deren
    > Inhalte sie jeden Tag pompös hinauströten, sich aber noch nie daran
    > gehalten haben, sobald dadurch ihr oberstes Ziel der Staaten- und
    > Völkerauflösung gefährdet worden wäre?

    Du hast an den völkermordenden Demokrattensäuen noch nie ein gutes Haar gelassen, die Gesetzte, die sich die völkermordenden Demokrattensäue ausgedacht haben sind aber in Deinen Augen ok, blöd ist nur, dass sich die völkermordenden Demokrattensäue nicht an die selbst ausgedachten Rechte und Gesetze halten?

    Ich kenne richtig Rechtskonservative, für die beginnt die Misere schon mit Artikel 1 des Grundgesetztes an sich.

    Ich persönlich habe z.B. selber keine Ahnung, wie ich die Würde der (Mit)Menschen verlässlich unangetastet lassen kann. Ein erster Schritt wäre vielleicht, nicht ständig über sie zu urteilen. Meine Privatüberlegungen hierzu führen aber sicherlich wieder viel zu weit von den wesentlichen Kriterien eines gelungenen Gemeinwesens ab.


    Mit freundlichen Grüßen
    Schneider

    Tempranillo

    08.08.2019, 15:22

    @ Albrecht
     

    Hilfe von unerwarteter Seite

    Hallo Albrecht,

    diesen Tweet des schwulen und bislang immer um den heißen Brei des Völkermords herumredenden Renaud Camus sollte man sich einprägen:

    Il va falloir que les remplacistes s’y habituent, le Grand Remplacement n’est plus seulement le titre de mon livre, dans le monde entier c’est le nom de leur crime (l’immigration de masse, le vivre ensemble, le génocide par substitution).

    Die Umvolker werden sich daran gewöhnen müssen. Der große Austauschn ist nicht nur der Titel meines Buches, in der ganzen Welt ist das der Name ihres Verbrechens (Massenimmigration, Zusammenleben, Völkermord durch Ersetzen).


    https://twitter.com/RenaudCamus/status/1159163553087152128

    Wem verdanken wir, einem kalten Völkermord ausgesetzt zu werden? Natürlich USA, Transatlantikimperium, Demokratie, Mutti Merkel und der OMF-BRD.

    Mit Wissen darum, was die USA alles an Deutschland, Europa und der Welt verbrochen haben, jeden Tag weiter verbrechen, und daß unsere Ausrottung zu ihrer Staatsraison gehört, wünsche ich weiterhin viel Spaß bei der Orientierung an Amerikanischem und der Verwendung von Anglizismen.

    Mich würde wirklich interessieren, ob Medien, Außenwelt und unser Sprachgebrauch derart von englischen Ausdrücken verpestet werden könnten, wäre den Deutschen klar, daß Englisch die Sprache derer ist, die etwa hundertmal mehr Menschen ausgerottet haben als Hitler und die Nazis und ihre multiplen Völkermorde seit der europäischen Grenzöffnung unter Vollgas laufen lassen?

    Das soll hip, flott, modern und im Stil der neuen Zeit sein?

    Wenn Staatenzerstörung, Kulturvernichtung und Völkermord modern sind, bleib' ich lieber reaktionär.

    Valentin Falin, der die Besatzung Leningrads miterlebte, hat damals eine aus seiner Sicht verständliche Abneigung gegen Deutsch entwickelt und gesagt *diese Hundesprache werde ich nicht bellen*.

    Von der Einstellung des - wenn ich mich nicht irre - jüdischen Valentin Falin könnte sich das Michelvolk eine ganz gewaltige Scheibe abschneiden und sich vornehmen, *Englisch, diese Ausrotter- und Völkermördersprache nur unter Zwang gebrauchen zu wollen, oder wenn es aus beruflichen Gründen unvermeidlich ist*.

    Tempranillo

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










490300 Postings in 57370 Threads, 955 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz