Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    nereus

    20.05.2019, 10:59
     

    Welche Rolle spielte Johann Gudenus?

    Ob das zur internen Zerstörung der FPÖ beitragen soll oder doch einmal ordentlicher Journalismus ist, bleibt an dieser Stelle offen.
    Interessant ist es aber schon.

    Zweimal witterte Strache die Ibiza-Falle

    Strache ahnte auf Ibiza, dass er gelegt wird. So wunderte er sich über die "schmutzigen Fußnägel" des russischen Lockvogels. Doch Johann Gudenus konnte ihn immer wieder beschwichtigen.


    Quelle: https://www.heute.at/politik/news/story/Zweimal-witterte-Strache-die-Ibiza-Falle-47760916

    Da richtet sich natürlich schon das Augenmerk auf Gudenus.
    Hatte man ihn tatsächlich durch die langen Kontakte eingelullt oder spielte er eine andere Rolle?
    Bemerkenswert ist auch sein schneller Austritt aus der FPÖ.

    Falter-Chefredakteur Florian Klenk hatte die Möglichkeit und Ausdauer, das gesamte siebenstündige Ibiza-Video zu sehen.
    Gegenüber "Puls4" schilderte er, was in der Langfassung des Videos gezeigt wird.

    Strache hat zweimal den Verdacht, dass alles eine Falle ist.
    Beim ersten Mal beruhigt ihn Gudenus.
    Beim zweiten Mal fallen Strache "schmutzige Fußnägel" der angeblichen Milliardärsnichte auf:
    "Eine Russin in dieser Liga hat keine schmutzigen Füße."

    Auch Tajana Gudenus wird misstrauisch: "Kann das eine Falle sein?" Frau Gudenus sei "die interessanteste Person in diesem Video", so Klenk: "Sie sitzt immer teilnahmslos da, ist aber die Aufmerksamste – während die zwei Männer herumgockeln."

    Gudenus, seine Frau und Strache sprechen sogar über mögliche Fallen.
    "Doch plötzlich beginnen sie, über andere Politiker zu reden", schildert Klenk:
    "Da wird viel Dreck geschleudert." In Videoausschnitten im Internet sind diese Szenen zu sehen.
    Strache erklärt, dass er Sex-Fotos "aus Kapstadt" bekommen könnte, die Ex-Kanzler Kern belasten. Er will auch von Sex-Orgien und Drogen bei Kurz wissen.

    "Warum sich Strache bei seiner Frau Philippa entschuldigt, weiß ich nicht", meint Klenk: "Er wird den ganzen Abend über nie übergriffig."
    Im Video ist nur klar zu hören, wie Strache murmelt: "Bist du deppert, die Russin ist scharf."


    Diese Wendung des Falls ist nicht unspannend.
    Die Presse hat fast Mitleid mit Strache, der damals zwar mehr auf seinen Sch.. hört, als auf seinen Verstand, aber offenbar doch anfangs etwas misstrauisch war.
    Doch wie kann er dann wenig später munter drauf los plaudern?
    Hat man da etwas in die Getränke gerührt, um die Blockaden zu lockern? [[hae]]

    Sushi - Gespeist wurde lecker. Klenk erzählt vom Sushi-Essen auf der Terrasse. Außerdem gab es Seebarsch-Carpaccio, Thunfischtatar, Champagner, Wodka
    und Red Bull bis zum Abwinken.
    Korrekt- Strache betonte zwar stets, er wolle alle Gesetze einhalten. Doch er sei immer wieder "umgekippt", so Klenk.


    Ja logisch, wenn man systematisch zugefüllt wird.
    Allerdings erhebt sich die Frage, warum ein Profi-Dienst eine Lettin mit schmutzigen Füßen in die Runde schickt.
    Die „Spezialistinnen“ der Stasi sind immer tip top ins Metropol oder Palasthotel (Berlin-Ost) gestöckelt. Da erhoben sich alle Köpfe, wenn die vorbei rauschten.
    Oder haben die schmutzigen Füße etwas mit den schmutzigen Silberstein-Geschichten zu tun?

    Interessant sind auch die Hinweise auf die Urheber des Skandals.

    Die deutsche Guerilla-Polit-Prop-Gruppe "Zentrum für Politische Schönheit" war beim "Ibiza-Video", das Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) seine Karriere kostete, zumindest involviert.
    Das hat eine der Gruppe nahestehende Person bestätigt.
    Laut einem "Profil"-Bericht will sich das "Zentrum für Politische Schönheit" erst zu der Causa äußern, wenn Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) zurückgetreten ist.


    Das muß man sich einmal vorstellen.
    Eine Antifa-Gruppe verlangt die Köpfe von Ministern!
    Wo leben wir eigentlich? [[kotz]]

    Der Fall muß zwingend juristisch aufgeklärt werden und Kickel solle alle Hebel in Bewegung setzen.
    Die Leser bekommen von der Presse immer nur Versatzstücke geliefert.
    Vermutlich sind in den 7 h noch ganz andere Dinge zur Sprache gekommen.
    War das nur die erste Mine, die hoch ging? [[hae]]

    mfG
    nereus

    solstitium

    20.05.2019, 11:18
    (editiert von solstitium, 20.05.2019, 12:09)

    @ nereus
     

    Verzögerung der Veröffentlichung ist das nicht Verschleppung einer Straftat?

    > War das nur die erste Mine, die hoch ging? [[hae]]
    >
    > mfG
    > nereus


    Richtig, die veröffentlichende Presse dürfte daran auch noch kaputt gehen!

    Warum redet man eigentlich immer um den heißen Brei herum?

    Die ganze Aktion war und ist (weil erst heute veröffentlicht) abgekartet!

    Die Gegnerschaft der FPÖ hat eine konzertierte Aktion mit der Russin geplant, Falle aufgestellt, Strache ist reingetappt, gut in der Ermangelung des Vorhandenseins moralischer Werte und Authentizität – nur – nach meinem bescheidenen Kenntnisstand, gibt und gab es global und international geläufig bekannt, genau so viele Politiker, die man vielleicht an einer Hand abzählen kann, die nicht in diese Falle getappt wären.

    Ich erspare mir, diese hier aufzuzählen.

    Jeder Politiker, der nach seiner Karriere einen Posten in einer Firma bekommt, für welche er auf seinem politischen Weg denselben für seinen späteren Arbeitgeber ebnete, ist von einem im Vergleich zu Strache schlimmeren Kaliber! Siehe Merz, aber eben praktisch alle Anderen gut in der Industrie untergekommenen genauso!

    Strache agierte, wenn auch kriminell, aber für das Wohl der Partei, ja auf unlautere Art, die Posten-Politiker, agieren ausschließlich für ihr persönliches eigenes Wohl, zum Schaden ihrer Partei, aber vor allem zum Schaden der Wähler und Steuerzahler!

    Und wie Du schreibts, ist klar, daß er für diese Verfehlung die zu seinem Rücktritt führte, stundenlang "abgefüllt" beschwichtigt und manipuliert wurde.

    Der Zeitpunkt

    Allein daraus, also wann passiert, und wann berichten wir darüber, ist die konzertierte Aktion entlarvt!

    Man hat sich eine „Trumpfkarte“ mitte 2018 organisiert, und wartet, bis der richtige Zeitpunkt kommt, diese auszuspielen – gezielt, vor einer Wahl, die ansonsten für die Fallensteller nicht wunschgemäß ausfallen könnte.

    Die Vorgehensweise, an welcher sich die Relotiuspresse, federführend Spiegel und Süddeutsche beteiligen, ist also Link im Wortsinne, und man ist sich nicht zu schade, in dieser Verschlagenheit und Linkhaftigkeit aufzufliegen! Erbärmlich.

    Bedauerlich, daß diverse politisch eher desinteressierte mit Kurzzeitgedächtnis gepeinigte und nach Tageslauf und -laune sich verhaltende Wähler (siehe dazu unten PS) diese Linkheit nicht erkennen, und auf das plumpe Schauspiel hereinfallen!

    Einfach die Frage stellen:

    Es ist ihnen bekannt seit einem Jahr!

    Dennoch hat es die Veröffentlicher nicht interessiert, was seither daraus oder aus ähnlich gelagerten Konstellationen unrechtmäßig hätte geschehen können.

    Konkret macht sich diese veröffentlichende Presse der Verschleierung und Verschleppung einer Straftat schuldig!

    Seit wann weiß den SPÖ-Kurz davon?
    Ein Kanzler wird 100%ig vorher informiert, wenn die Presse eine heiße Spur hat, die direkt ihn tangiert!

    Und genau deshalb, sagt die Presse auch nichts zum Urheber oder dessen Querverbindungen!

    Wenn Du einen Straftäter und die Tat kennst, und die Tat nicht sofort anzeigst, nehmen wir an einen Raubüberfall, und Aufträge, wie suggeriert, zuzuschachern ist nichts anderes als ein Raubüberfall am Steuerzahler, dann bist Du als Derjenige, der darüber schweigt, nicht minder schlecht oder kriminell, als der Täter!

    Btw.:
    - Hoeness hat seine Strafe abgesessen und ist rehabilitiert und wieder in Amt und Würden für seinen Fußballverein!

    - Dagobert der Kaufhauserpresser aus den 80ern meine ich, hat seine Strafe abgesessen und ist in dem leider nach links abgedriftetem Eulenspiegel ein herausragender Comiczeichner.

    Dann noch die Wortmeldung (sinngm.) der Tour de France Fahrenden:
    „Ohne Leistungssteigernde Präparate, hast Du keine Chance, in dieser Liga mitzufahren. Es geht, wie in vielen Dingen des Lebens (siehe Falschparken, oder zu schnell gefahren zu sein) nur darum, nicht erwischt zu werden!

    Wem trauen wir heute, so gesehen, eigentlich mehr Ehrlichkeit zu?
    Jenen, die einfach noch nicht überführt wurden, oder jenen, die geläutert und ihre harten Strafen abgesessen haben?

    --
    PS:
    Kleiner Wink an die „Nichtwähler“
    Allein aus diesem Aktionismus (Altparteien/Medien) gegen die europäischen rechtskonservativen Parteien, (hier auch die eristische Dialektik betrachten (die Kunst, immer Recht zu behalten), vom manipulativ und hinterhältig herbeigeführten Einzelfall ins Unendliche der selben Parteienfarbe extrapolieren) also dem vom Wählervotum befürchteten Wahlausgang, erkennt man, daß Wahlen so unsinnig, wie uns die Nichtwähler unisono weiß machen wollen, ja dann wohl doch nicht sein können.

    Wären Wahlen belanglos, dann hätte es diese Geschichte mit dem Video und das Bemühen, dies erst jetzt vor den Europawahlen aber nicht zum Tatzeitpunkt zu veröffentlichen, nicht gegeben!

    Wahlen sind keineswegs belanglos.


    Dieser von den Altparteien initiierte mediale Hektik und der Aktionismus gegen alle rechtskonservativen Neuparteien beweist es!



    PPS

    und wenn ich mir den CSU-Weber gestern bei ARD-Will anschaue, wie emotionslos er bei AFD-Meuthens Ratschlag, hinsichtlich des als desaströs prognostizierten Wahlausganges für die CDU/CSU sitzen bleibt, dann wird mir bei diesem Gesichtsausdruck klar, daß FPÖ-Strache nicht der einzige Pfeil war, den die Altparteien gegen die Rechtskonservativen im Köcher haben, die warten ab, ganz geduldig, so wie Weber eben dreinschaut, und überlegen nur, wann sie die Schlammschlacht in die nächste Runde vorantreiben.

    Klar, die sind auch mit allen Wassern gewaschen und lassen sich nicht die Butter so einfach vom Brot nehmen, aber sind schon bereit, selbst dabei als Initiatoren oder zumindest Straftatenveschlepper aufzufliegen!

    Eine zusage Zusage dieser Form von Strache, ist nicht justizabel, sie ist nichtig!

    In John Grishams „Die Firma“ wird ein Anwalt durch eine abgekartete Sache (Verführung) gegenüber seiner Ehefrau erpresst.
    Straches Film ist die Blaupause zum Grisham Original!

    Aufgrund der Tatsache, daß die Fallensteller bei Grisham erklären, daß die Verführung abgekartet war, ist der Vorfall für die Ehefrau abschließend belanglos und als „nicht geschehen“ abgelegt!

    stocksorcerer

    20.05.2019, 15:28

    @ solstitium
     

    Zum P.S.: Die breite Front, die da gegen Populisten beschworen wird vor der Wahl

    ist das einzig Spannende in diesem Wahlkampf. Egal, was ihr macht, geht wählen gegen Populisten. Das ist so einfach und so durchsichtig. Und es ist so entlarvend. Spielt keine Rolle, wen ihr für Europa wählt, aber wählt bloß nicht "dagegen".

    Die EU muss auf den Prüfstand. Und damit da überhaupt geprüft und diskutiert wird in der Sache und nicht nur Scheingefechte inszeniert werden, müssen genau die stärker werden, die bloß nicht gewählt werden dürfen. So einfach kann Politik auch sein, wenn man eine minimale Basis an analytischem Verständnis hat. Schon witzig. Schöner auf den Punkt gebracht hier:

    https://www.youtube.com/watch?v=cDB7Q1sKsOg

    Gruß
    stocksorcerer

    solstitium

    21.05.2019, 00:02

    @ stocksorcerer
     

    Das Spiel durchschauen aber leider nur Wenige

    > ist das einzig Spannende in diesem Wahlkampf. Egal, was ihr macht, geht
    > wählen gegen Populisten. Das ist so einfach und so durchsichtig. Und es
    > ist so entlarvend. Spielt keine Rolle, wen ihr für Europa wählt, aber
    > wählt bloß nicht "dagegen".


    Das Spiel durchschauen aber leider nur Wenige.
    "Vernunft ist nur bei Wenigen vorhanden", wer sagte es Schiller oder Goethe, "...Man muss die Stimmen wägen und nicht zählen" usf.

    Erschreckend, dass wir 250 Jahre später praktisch immer noch auf der gleichen Stelle treten, die Mächtigen sind irgendwie deutlich gerissener als der Pöbel!

    Aber ich will, frei nach Goethe, "Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch die Lüge stets wiederholt wird, aber nicht von Einzelnen sondern der Masse, Schulen, Universitäten, Enzyklopädien...." auch das Wahre wiederholen:

    Beim ersten Statement kam es unpräzise rüber, denn
    passiert ist absolut gar nichts!

    Strache hat etwas gesagt, aber dazu Nichts unterschrieben, ja nicht mal sein Wort gegeben oder einen Handschlag drauf, oder?

    Dennoch legt er binnen einer Sekunde die Ämter nieder - man vgl. mal nur eine Merkel & Co. die sogar Strafanzeige für echte Vorfälle (nicht nur Absichtsbekundungen im durch Fremde herbeigeführten Vollrausch) bekommen und immernoch am Stuhl kleben!

    Auch Meuthen wies schon darauf hin, seit zwei (!) Jahren schlummert das Video in der Kiste, (ich meiner fälschlicherweise nur ein Jahr), und kommt punktgenau zu EU Wahl ans Tageslicht!

    Entweder es ist was vorgefallen, dann sind die Veröffentlicher Verschlepper von Straftaten, oder es ist eben GARNICHTS vorgefallen, dann können alle beruhigt nach Hause gehen, wir haben viel gelacht uns ablenken lassen und das war's auch schon!

    Denn nach dieser Logik gäbe es niemanden mehr, der in Deutschland einen Führerschein besäße.

    Allein mit der Absichterklärung (im Vollrausch, das fehlt nicht mehr viel zur Form eines erpressten Geständnisses) dass man mal zu schnell fahren würde oder falsch Parken würde, gibt schuldeingestehend, weil bar jeglicher gesetzlichen Grundlage, niemand den Führerschein wieder her!

    Das schnelle hinwerfen Straches, könnte aber noch einen anderen Grund haben.

    Wer erinnert sich noch an Haiders Tod?
    Strache war politisch in gewissem Sinne der Erbe Haiders Vorleistung.
    Schlussendlich wanderten BZÖ Wähler zur FPÖ, kolonnenartig sozusagen.
    Dazumal spekulierte man durchaus, wie auffallend geschmeidig schier unbeeindruckt, von den Vörfällen, Strache die Lücke schnell und gefühlt reibungslos ausfüllte, fehlten ihm doch ansonsten Lichtjahre zum Format eines Jörg Haiders.

    Wie sind die Vorfälle zu Jörg Haider im Wissenspektrum Straches aufgearbeitet worden?
    Ist ihm mehr bekannt gewesen, als der Öffentlichkeit bekannt wurde?

    Er bemerkt also durch das Ibiza-Video, daß er in voll der Schußlinie steht (roter Punkt).
    Und bevor er sich "Haidern" lässt, drückt er den Hebel vom Schleudersitz und gleitet am Fallschirm sanft zu Boden, statt in einer Linkskurve, an drei tödlichen Verletzungen im sichersten Auto der Welt zu erliegen.

    Und vielleicht teilt er in diesem Moment seinen bislang uneingeweihten Parteikollegen, die noch nicht gleich hinschmeißen wollen, für diese bislang unbekannte Hintergründe mit?
    Wer weiß!

    Im Ergebnis, also deren Verhalten, werden wir es sehen.

    Daß Politik ein dreckiges Geschäft ist, wird vielmehr durch die Art und Weise der Videoveröffentlichung, also durch den darin gefilmten Tatbestand, einer zu nichts verpflichtenden Absichtsbekundung eines durch Fallensteller abgefüllten unter Alkohol Stehenden mit.

    Und das ist der Grund, warum sehr viele tatsächlich politisch weitsichtig hervorragend geeignete Mitmenschen, den Weg in die Politik nicht im Traum denken einzuschlagen.

    Bedauerlich!

    Die Mutigsten sind freilich bei den Rechtskonservativen, die charakterlichen Feiglinge, bei den Altparteien, abgesehen von hier wie da eingeschleusten Spionen!

    Diese sind, siehe Gudenus, die größten Feiglinge und Nieten!

    Gernot

    Homepage E-Mail

    21.05.2019, 00:12

    @ solstitium
     

    Was sind "Verchlepper von Straftaten"?

    Liegt ein Dauerdelikt vor?
    Oder ist Verdunkelung oder Verzögerung der Aufklärung gemeint oder die Nichtanzeige von Straftaten?
    Eine Anzeigepflicht gibt es bei uns m.W. nur für geplante, schwerste Straftaten, Verbrechen m.W.

    mabraton

    E-Mail

    20.05.2019, 11:56

    @ nereus
     

    Halten die Österreicher dem Schleimbeutel Kurz die Stange?

    Hallo zusammen,

    Je größer der öffentliche Eklat, desto besser ist es, dass man sich den Staub erst einmal legen lässt und dann schaut was eigentlich passiert ist. Geschenkt ist die Nummer mit der sich der Wirtshaus-Politiker Strache mit unglaublicher Dummheit hat entzaubern lassen. Mich hat eh gewundert, dass er so lange durchgehalten hat. Für die FPÖ ist das gut, sie ist Ballast los geworden.

    Das andere und für die Österreicher wesentlich wichtigere Thema ist die Inszenierung des Eklats und im Zuge dessen, dass der Sunnyboy Sebastian Kurz die Maske hat fallen lassen und ab jetzt sein wahres Gesicht zeigen wird. Zur Inszenierung hat @nereus schon wieder die heiße Spur ins Licht gezerrt.

    Im zweiten Teil dieser Pressekonferenz, mit Innenminister Kickl, gibt es die Informationen die zum Laienschauspiel von Sebsatian Kurz passen. Angefangen davon, dass Kurz Bedingungen gestellt hat unter denen er die Regierung fortsetzen würde, die mit der Sache gar nichts zu tun hatten. Im Zuge der Strache-Entlarvung möchte Kurz all die Häärchen auf seinem feinen Zwider loswerden, die seinem "makellosen" Image schaden. Im Vorfeld der EU-Wahl war eh schon sichtbar, dass er sich als Lakaie der Brüsseler Eliten andient.

    Ich hoffe die Österreicher nutzen ihren Hausverstand (den der Sunnyboy im Zuge des ersten Teils seiner Marketing-Kampagen so oft erwähnte) und verpassen ihm bei der nächsten Wahl eine Lektion.

    https://www.youtube.com/watch?v=099FlAyH10Y

    Beste Grüße
    mabraton

    nereus

    20.05.2019, 13:43

    @ mabraton
     

    Die Einordnung des ganzen Falls ist wichtig.

    Hallo mabraton!

    Du schreibst: Geschenkt ist die Nummer mit der sich der Wirtshaus-Politiker Strache mit unglaublicher Dummheit hat entzaubern lassen. Mich hat eh gewundert, dass er so lange durchgehalten hat.
    Für die FPÖ ist das gut, sie ist Ballast los geworden.


    Ich kann das nicht nachvollziehen.
    Strache hat mehr Qualitäten als alle Grünen im Deutschen Bundestag zusammen.
    Er hat die FPÖ über viele Jahre wieder an die Spitze geführt, warum zählt das plötzlich alles nicht mehr?
    Selbst Kurz spricht von hervorragender Regierungsarbeit und da hat er durchaus recht.
    Hat er das etwa alles alleine gemacht?

    Vermutlich ist ihm – also Strache - Gudenus permanent in den Ohren gelegen, sich doch einmal mit der schönen Russin zu treffen und Ibiza ist eben nicht Klosterschule.
    Damals gab es überhaupt noch keine FPÖ-Minister und vermutlich haben sich die Blauen um den Aspekt der Dienste etwas zu wenig gekümmert.
    Die ganze Geschichte wurde durchorganisiert bis ins letzte Detail und man wußte genau, wo man Strache greifen kann.
    Zuerst hat man den vermutlich etwas unbedarften Gudenus – an dessen Spion-Rolle ich nicht glauben mag – umworben. Doch der war nur der Einstieg, denn Strache war das Endziel.
    Möglicherweise wurde im Finale 2017 sogar noch jemand dazwischen geschaltet, um die Spuren zu verschleiern und die Veröffentlichung später den Medien zu zuspielen.
    Die ganze Logistik spricht aber eher für ein professionelles Unternehmen, bei dem erst kurz vor Schluss jemand davor gespannt wurde.
    Daher muß unbedingt das ganze Video geleakt werden.

    Nicht das überflüssige Gequatsche von Strache ist der echte Skandal, sondern diese schäbige, von langer Hand eingestielte, Unternehmung einen unbequemen Politiker los zu werden.
    Selbst Medien-Profi Klenk scheint etwas mulmig zu werden, wenn er diese schmierige Intrige nun etwas entschärft.

    Im Zuge der Strache-Entlarvung möchte Kurz all die Häärchen auf seinem feinen Zwider loswerden, die seinem "makellosen" Image schaden. Im Vorfeld der EU-Wahl war eh schon sichtbar, dass er sich als Lakaie der Brüsseler Eliten andient.

    Kurz steht stark unter Druck.
    Strache kann froh sein nicht „gehaidert“ worden zu sein, das ist das einzig Positive an diesem Skandal.
    Kickel sitzt offenbar im Zentrum der Verschwörung und würde den Stall gerne ausmisten.
    Genau deswegen soll er entfernt werden.
    Und wenn Strache nicht gelogen hat, dann gibt es offenbar auch über Herrn Kurz ein paar delikate Details.
    Daher macht er jetzt das, was man von ihm verlangt.

    Ich hoffe die Österreicher nutzen ihren Hausverstand (den der Sunnyboy im Zuge des ersten Teils seiner Marketing-Kampagen so oft erwähnte) und verpassen ihm bei der nächsten Wahl eine Lektion.

    Ich fürchte, Du schlägst hier auf den Falschen ein.
    Kurz kämpft um sein politisches Überleben.
    Ich vermute mit der Spende an Sellner durch den Christchurch-Attentäters ahnte man in Wien wohin die Reise geht, denn man hätte die Kiste mit den Identitären auch anders managen können.
    Doch da war die Kacke wohl schon am Dampfen und man wollte sehen, wie sich die Kurz-Regierung verhält. Offenbar lief es nicht so, wie erwartet, daher schob man jetzt das Ibiza-Video nach.

    Und ausgerechnet der Silberstein-Kern macht sich jetzt für einen Rücktritt von Kurz stark. Der Typ gehört vor Gericht!

    Das ganze Polit-Theater ist durch die Bank korrupt und kriminell.
    Hier muß dringend Licht in die versifften Keller einfallen.
    QAnon, nun zeig endlich mal was Du drauf hast, wenn es Dich wirklich gibt. [[zwinker]]

    mfG
    nereus

    mabraton

    E-Mail

    20.05.2019, 15:19
    (editiert von mabraton, 20.05.2019, 15:31)

    @ nereus
     

    Das finde ich jetzt a bisserl fad! ;)

    Hallo nereus,

    dass ein Geheimdienst dahinter steckt glaube ich nicht. "Wer?" ist Spekulatius, aber diese Variante ist auf meiner Plausibilitäts-Skala höchstens auf Rang 3 oder 4. Wenn das Zentrum für pol.Schönheit aka verwirrte Linke und Böhmermann involviert bzw. frühzeitig informiert waren scheidet das mMn aus.
    Es kann sein, dass ich Strache etwas unterschätze. Ich habe ihn, ehrlich gesagt, seit der Zeit als er sich mit Haider (als der die BZÖ gegründet hatte) bis aufs Blut bekämpft hat, nicht mehr richtig verfolgt. Aber der Hellste ist er definitiv nicht.

    Meiner Nr.1 sind linke Kreise (ev. ex-Stasi). Strache war seit langer Zeit ein wundervolles Hass-Objekt der Linken. Die Regierung in Österreich bekommt man auf Seiten der Linken nicht in den Fokus, sprich diffamiert. Die Gefahr, dass die Regierung sich als Blaupause EU-Weit fortsetzt ist groß.

    > Du schreibst: Geschenkt ist die Nummer mit der sich der
    > Wirtshaus-Politiker Strache mit unglaublicher Dummheit hat entzaubern
    > lassen. Mich hat eh gewundert, dass er so lange durchgehalten hat.
    > Für die FPÖ ist das gut, sie ist Ballast los geworden.

    >
    > Ich kann das nicht nachvollziehen.
    > Strache hat mehr Qualitäten als alle Grünen im Deutschen Bundestag
    > zusammen.
    > Er hat die FPÖ über viele Jahre wieder an die Spitze geführt, warum
    > zählt das plötzlich alles nicht mehr?
    > Selbst Kurz spricht von hervorragender Regierungsarbeit und da hat er
    > durchaus recht.
    > Hat er das etwa alles alleine gemacht?

    Welchen Anteil daran hatte Strache innerhalb der FPÖ, das ist die Frage.

    > Möglicherweise wurde im Finale 2017 sogar noch jemand dazwischen
    > geschaltet, um die Spuren zu verschleiern und die Veröffentlichung später
    > den Medien zu zuspielen.
    > Die ganze Logistik spricht aber eher für ein professionelles Unternehmen,
    > bei dem erst kurz vor Schluss jemand davor gespannt wurde.
    > Daher muß unbedingt das ganze Video geleakt werden.

    > Im Zuge der Strache-Entlarvung möchte Kurz all die Häärchen auf
    > seinem feinen Zwider loswerden, die seinem "makellosen" Image schaden. Im
    > Vorfeld der EU-Wahl war eh schon sichtbar, dass er sich als Lakaie der
    > Brüsseler Eliten andient.

    >
    > Kurz steht stark unter Druck.
    > Strache kann froh sein nicht „gehaidert“ worden zu sein, das ist das
    > einzig Positive an diesem Skandal.
    > Kickel sitzt offenbar im Zentrum der Verschwörung und würde den Stall
    > gerne ausmisten.
    > Genau deswegen soll er entfernt werden.
    > Und wenn Strache nicht gelogen hat, dann gibt es offenbar auch über Herrn
    > Kurz ein paar delikate Details.
    > Daher macht er jetzt das, was man von ihm verlangt.

    Jo, wenn Kurz einknickt wärs auch nicht besser. Wer die Hitze in der Küche nicht aushält sollte nicht Koch werden.

    Dass Kickl in die Sache mit involviert ist kaufe ich gar nicht. Schau Dir dazu dem Sellner seine Analyse an,
    https://www.youtube.com/watch?v=rPaFOt_oyvQ

    EDIT
    Auch interessant,
    https://www.heise.de/tp/features/Finca-Falle-Wer-hat-was-gegen-wen-in-den-Schubladen-4425369.html

    Q und seinen Anons sollten wirklich so langsam mal was Großes liefern. Sonst haut das mit dem Happy-End da drüben und überhaupt nicht mehr hin. [[zwinker]]

    Harren wir der Dinge die da kommen!

    Beste Grüße
    mabraton

    Tempranillo

    20.05.2019, 15:57

    @ mabraton
     

    Aus Versehen doppelt abgeschickt (oT)

    [ kein Text ]
    Tempranillo

    20.05.2019, 15:58

    @ mabraton
     

    Warten auf Godot

    Hallo mabraton,

    > Q und seinen Anons sollten wirklich so langsam mal was Großes liefern.
    > Sonst haut das mit dem Happy-End da drüben und überhaupt nicht mehr hin.
    > [[zwinker]]

    Ist von dorther jemals etwas anderes gekommen als Lüge, Betrug, Raub, Krieg, Staatenzerstörung, Kulturvernichtung und Völkermord?

    Aber seit *unserem* Donald und Qanon ist ja alles anders geworden. This time, it's different! [[wut]]

    So etwas glauben nur Deutsche, weil die nichts anderes kennen. Die stehen mit der Wirklichkeit noch mehr auf Kriegsfuß als die christlichen, sich selbst geißelnden Religionsfanatiker des finsteren Mittelalters.

    > Harren wir der Dinge die da kommen!

    Recht viel mehr bleibt uns ohnehin nicht.

    Aus Becketts *Warten auf Godot*:

    *Sie gebären rittlings über Gräbern. Für einen Augenblick erglänzt der Tag, danach von neuem wieder die Nacht.*

    Im historischen Maßstab betrachtet entspricht Becketts Augenblick den Jahren zwischen 1950 und 1990, als die alliierte Morgenthaupolitik eine Pause eingelegt hat, weil sie uns als Schlachtfeld, Kanonenfutter und Schaufenster gegen die Soffjetts gebraucht haben.

    Tempranillo

    mabraton

    E-Mail

    20.05.2019, 16:56

    @ Tempranillo
     

    Nix für ungut, aber man könnte sich nach jedem Deiner Beiträge einen Strick kaufen! ;) (oT)

    [ kein Text ]
    nereus

    20.05.2019, 16:04

    @ mabraton
     

    Falsch verstanden!

    Hallo mabraton!

    Ich schrieb: Kickel sitzt offenbar im Zentrum der Verschwörung und würde den Stall gerne ausmisten. Genau deswegen soll er entfernt werden.

    Damit meinte ich, daß Kickl dort platziert wurde, wo er den gewissen Kreisen am schnellsten in die Quere kommen kann.
    Er ist nicht Teil der Verschwörung sondern steht einfach zu dicht am Ratteneingang, was den „posierlichen Tierchen“ überhaupt nicht gefällt.

    dass ein Geheimdienst dahinter steckt glaube ich nicht. "Wer?" ist Spekulatius, aber diese Variante ist auf meiner Plausibilitäts-Skala höchstens auf Rang 3 oder 4.

    Meine These wird immerhin von Ex-BND-Chef August Hanning gestützt, der den zeitlichen Vorlauf, die verwanzte Villa und die Kohle einem Dienst zuordnet.
    Bitte hier entlang: https://www.n-tv.de/mediathek/videos/politik/Offenkundig-wird-hier-versucht-Wahlen-zu-manipulieren-article21035713.html

    Wenn das Zentrum für pol. Schönheit aka verwirrte Linke und Böhmermann involviert bzw. frühzeitig informiert waren scheidet das mMn aus.

    Warum scheidet das dann aus?
    Das Material wurde aufgenommen und als es verwendet werden sollte, kam etwas dazwischen. Der zeitliche Ablauf ist mehr als verräterisch:

    Bitte hier entlang: https://de.wikipedia.org/wiki/Silberstein-Affäre#Nachforschungen_über_Sebastian_Kurz

    Am 19. Juli wurde auf der scheinbaren Facebook-Fan-Seite Wir für Sebastian Kurz eine Umfrage online gestellt: „Zigtausende Migranten warten in Italien darauf nach Mitteleuropa weiter zukommen, NGOs drohen die Menschen nach Österreich zu bringen. Soll Österreich sich das gefallen lassen?“
    ..
    Unter Berufung auf ungenannte „Social-Media-Experten“ beklagte die ÖVP, die SPÖ habe, seit Kurz Parteiobmann und Spitzenkandidat der Partei wurde, rund 100.000 Euro pro Monat für „Anti-Kurz-Kampagnen“ in sozialen Netzwerken ausgegeben. Man bezog sich dabei auf negative Artikel im Blog kontrast.at des SPÖ-Parlamentsklubs, auf der SPÖ-nahen Seite politiknews.at oder die Kosten für die Anti-Kurz-Plattform kurz-nachgerechnet.at. ÖVP-Generalsekretärin Elisabeth Köstinger kritisierte, dass mit Silberstein der schlechte Wahlkampfstil der USA importiert werde.
    ..
    Am 27. Juli 2017 trat der seit Anfang Juni für die SPÖ tätige Wahlkampfmanager Stefan Sengl aus privaten Gründen zurück, wobei im Raum stand, dass es zwischen Sengl, Silberstein und SPÖ-Bundesgeschäftsführer und Wahlkampfleiter Georg Niedermühlbichler Unstimmigkeiten in der Ausrichtung der Wahlkampfstrategie gab. Johannes Vetter folgte Sengl als Teil der Spitze des Wahlkampfteams.
    ..
    Am 14. August 2017 wurde Silberstein in Israel wegen Verdachts auf Geldwäsche, Untreue und Behinderung der Justiz festgenommen, woraufhin die SPÖ seinen Vertrag kündigte. Kern erklärte, man habe Anfang des Jahres Silbersteins private Geschäfte überprüfen lassen, es habe aber keine ausreichenden Anhaltspunkte gegeben.


    Quelle: siehe oben

    Und wann wurde das Ibiza-Video gedreht?
    Am 24.07.2017.

    Da paßt wie der Arsch auf den Eimer.
    Damals konnte man das Material nicht verwenden, also wurde es eingemottet für später.

    Und da die Kurz-FPÖ-Regierung ihre Sache sehr gut machte und Bannon und Salvini Brüssel stürmen wollen, mußte endlich etwas her, um die „bösen Nazis“ auszubremsen.
    Da wurde dann vor Wochen der USB-Stick an die Lügenpresse geschickt und dann ging es halt seinen Weg.

    Die politische Schönheit und der Ziegen-Dichter wurden dann willig vor den Karren gespannt und Böhmermann hält sich vermutlich inzwischen für das Orakel von Delphi, wenn er sich in mysteriösen Vorahnungen suhlt.
    Er weiß offenbar nicht, welche Geister er da weckt und es dürfte inzwischen eine Menge Leute geben, die ihn gerne mal in einem dunklen Gang begegnen möchten.
    Er stützt sich auf ein sterbendes System.
    Das ist taktisch sehr unklug. [[freude]]

    Da ist der Anti-Russen-Zwerg Reitschuster schon etwas heller, denn der nistet sich gerade gemütlich bei Tichys-Einblick ein, weil er wohl ahnt, daß sich bald ein paar Dinge ändern werden.

    mfG
    nereus

    mabraton

    E-Mail

    20.05.2019, 16:54

    @ nereus
     

    Klar, der Kickl musste weg!

    Hallo nereus,

    da sind wir was die Inszenierung angeht schon wieder fast auf einer Linie.

    Einwurf: Die linken Nazis enttarnen sich immer sofort wenn sie bei jeder Gelegenheit die Russen als Drahtzieher für die Rechten vermuten und bei so einer Laiennummer wie jetzt kein Problem in Punkto Wahlbeeinflussung sehen. Den linken Socken ist eben jedes Mittel recht, daher sind sie ja so stolz links zu sein. Wie schrieb Markus Krall dieser Tage, "Was haben Schuld und Geld gemeinsam? Sozialisten suchen Beides immer bei den Anderen".

    Was Kurz betrifft, es macht faktisch keine Unterschied ob er drinhängt oder dem Buberl jetzt die Schweißtropfn nabi rennen.
    Wer die Hitze in der Küche nicht aushält sollte nicht Koch werden.

    Großartiges Video aus Österreich mit Schmäh!
    Im Gegensatz zum Baldigen Rest Deutschlands gibt es dort noch eine konservative Elite. Gerald Grosz war mir bisher leider unbekannt.
    https://www.youtube.com/watch?v=Moen_wTH1kE

    Beste Grüße
    mabraton

    nereus

    20.05.2019, 17:45

    @ mabraton
     

    Noch was zum Thema.

    Hallo mabraton!

    Was meinst Du, warum uns das Video nur sehr begrenzt serviert wird?
    Weil es vermutlich die ganze Hinterfo.. keit der Inszenierung entlarven würde.

    Wenn wir den Film in voller Länge zu Gesicht bekämen, würde allen Betrachtern gewahr mit welch schmutzigen Tricks das System arbeitet.

    Möglicherweise gibt es auch noch ein paar andere pikante Details, aber ich denke der Hauptgrund für die Schnipsel ist das Verbergen der Gesamtaktion.
    Das "merkwürdige" Verständnis von Herrn Klenk scheint das ebenso zu indizieren. Er ist vermutlich selbst angewidert von den Machenschaften hinter der Bühne.

    Der bedauernswerteste Österreicher auf diesem Planeten dürfte zur Zeit der arme Johann Gudenus sein, denn der hat die explosive Kiste eingestielt ohne zu ahnen, was ihm da später um die Ohren fliegt.
    Vermutlich läuft der jetzt freiwillig keinem FPÖ-Mann mehr über den Weg.
    Deswegen auch sein konsequente Abgang

    Strache wird sich erholen von dem Skandal, Gudenus vermutlich nicht.
    Strache wird dann wohl bei Strabag einsteigen. [[freude]]

    mfG
    nereus

    mabraton

    E-Mail

    20.05.2019, 18:47

    @ nereus
     

    Das Buberl überschätzt sich!

    Hallo nereus,

    es gibt ja Personen welche die kompletten fast 7 Stunden gesehen haben. Wir haben seit Kurzem ja dieses Ding Namens "Internet" und da gibt es solche Innovationen wie "Alternative Medien", "Blogs", "YouTube" usw.. Daher können wir den nächsten Wochen und Monaten gelassen entgegen schauen. Die linken Bazillen sind beim Nahkampf eben nicht geübt. Auch beim anscheißen mit großen Kübeln muss man zielen können. In mir macht sich die Gewissheit breit, dass das Buberl bei der von ihm anberaumten Neuwahl auf die für seinen Konfirmanten-Anzug passende Größe zurück schrumpfen wird.

    Wenn ich in Österreich mithelfen kann Marktplatz-Stände mit zu organisieren kann man mich schon mal per PN anschreiben! [[freude]]

    Das Buberl nimmt das Wort "Aufklärung" in Bezug auf das Video schon gar nicht mehr in den Mund. Es ist schon im Durchmerkel-Modus.

    Beste Grüße
    mabraton

    FOX-NEWS

    fair and balanced,
    21.05.2019, 03:55
    (editiert von FOX-NEWS, 21.05.2019, 04:11)

    @ mabraton
     

    Das Buberl hat harte Zeiten vor sich

    > schauen. Die linken Bazillen sind beim Nahkampf eben nicht geübt. Auch
    > beim anscheißen mit großen Kübeln muss man zielen können. In mir macht
    > sich die Gewissheit breit, dass das Buberl bei der von ihm anberaumten
    > Neuwahl auf die für seinen Konfirmanten-Anzug passende Größe zurück
    > schrumpfen wird.

    Wenn Kickl nicht total auf den Kopf gefallen ist, dann zieht die FPÖ sich jetzt unverzüglich aus allen offiziellen Ämtern zurück. Das Buberl kann dann sehen, was er bis zur Neuwahl noch gebacken kriegt ... [[zwinker]]

    EDIT: Wie ich hier lese, ist die FPÖ raus. [[top]]

    Wenn die FPÖ jedoch zu Kreuze kriecht, dann sind sie weg vom Fenster.

    Grüße

    ---
    [image]
    ** Geliefert wie bestellt! **

    sensortimecom

    E-Mail

    20.05.2019, 19:09

    @ nereus
     

    Im Unterschied zu früheren Skandal-Fällen...

    ... glaube ich, dass es diesmal anders läuft, und man den gesamten Background aufklären wird. Warum? Weil die Dimension alles in den Schatten stellt, und das Interesse an vollständiger Aufklärung in Österreich ungeheuer gross ist. Kann mir sogar vorstellen, dass viel Geld dafür geboten werden wird. Man muss ja auch sehen, dass eine Staatskrise hervorgerufen wurde, die erst am Beginn steht. Und das in einem der stabilsten Länder Europas.

    >
    > Was meinst Du, warum uns das Video nur sehr begrenzt serviert wird?
    > Weil es vermutlich die ganze Hinterfo.. keit der Inszenierung entlarven
    > würde.
    >

    Mephistopheles

    Datschiburg,
    20.05.2019, 19:59

    @ sensortimecom
     

    Redl-Affäre?

    > ... glaube ich, dass es diesmal anders läuft, und man den gesamten
    > Background aufklären wird. Warum? Weil die Dimension alles in den Schatten
    > stellt, und das Interesse an vollständiger Aufklärung in Österreich
    > ungeheuer gross ist. Kann mir sogar vorstellen, dass viel Geld dafür
    > geboten werden wird. Man muss ja auch sehen, dass eine Staatskrise
    > hervorgerufen wurde, die erst am Beginn steht. Und das in einem der
    > stabilsten Länder Europas.

    Scheinstabilität.
    Die Sonne bringt es an den Tag. Will heißen, wenn Österreich wirklich stabil wäre, dann könnte so eine Affäre nichts erschüttern.

    https://www.welt.de/geschichte/article115315387/Der-Jahrhundertspion-mit-Vorliebe-fuer-Sexorgien.html

    ---
    „Wenn sich die Welt selbst zerstört, dann fängt es so an: Die Menschen werden zuerst treulos gegen die Heimat, treulos gegen die Vorfahren, treulos gegen das Vaterland. Sie werden dann treulos gegen die guten Sitten, gegen den Nächsten, gegen Frauen

    sensortimecom

    E-Mail

    20.05.2019, 20:28

    @ Mephistopheles
     

    Es waren bisher nur von aussen herangetragene Dinge...

    ... die eine schwere Krise ausgelöst haben. ZB. die Waldheim-Affäre. War aber ein sog. Lercherlschas gegen das, was jetzt passiert.

    Kurz ersetzt jetzt die FP-Minister mit "Experten" bis zur Neuwahl. Alle Oppositionsparteien haben bereits Misstrauensanträge angekündigt. Was dann passiert, wenn auch Kurz weg ist, weiss niemand. Es gab nämlich noch nie eine solche Situation, ausser in den 30er-Jahren. Damals kam es zum Bürgerkrieg.
    Danke, Böhmermann & Co. Ganze Arbeit geleistet. Wir warten sehnsüchtig auf eure nächste "Enthüllung"...

    >
    > Scheinstabilität.
    > Die Sonne bringt es an den Tag. Will heißen, wenn Österreich wirklich
    > stabil wäre, dann könnte so eine Affäre nichts erschüttern.

    Oblomow

    E-Mail

    Leipzig,
    20.05.2019, 20:43

    @ sensortimecom
     

    “Aber ich sage: was fällt, das soll man auch noch stoßen!“ F.N. (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    "In Wirklichkeit erkennen wir nichts; denn die Wahrheit liegt in der Tiefe." - Fragment 117

    (griechisch: "ἐτεῆι δὲ οὐδὲν ἴδμεν· ἐν βυθῶι γὰρ ἡ ἀλήθεια")

    Demokrit

    schaumermal

    20.05.2019, 19:52

    @ mabraton
     

    Orange Nachschlag m.L.

    Sehr köstlich und fein filettiert. [[top]] [[freude]]

    https://www.youtube.com/watch?v=goWVFfnM9hs


    aus dem Archiv:

    https://www.youtube.com/watch?v=XnGrzk_faTM [[zigarre]]

    ---
    schaumermal

    mabraton

    E-Mail

    20.05.2019, 20:32

    @ schaumermal
     

    Grosz-artig!

    Hallo schaumermal & alle,

    Ich hätte gerne nur einen Bruchteil seines rhetorischen Talents.
    Hier nochmal sein meisterhafter Kommentar zu den Jubel-Persern der österreichischen Polit-Malaise!

    https://www.youtube.com/watch?v=Moen_wTH1kE

    Beste Grüße
    mabraton

    Olivia

    20.05.2019, 18:31

    @ nereus
     

    Habe ich das richig verstanden? Strache könnte "belastendes" Material (Sex-Orgien-Fotos) gegen Kurz aus Kapstadt bekommen?

    Das wird ja immer spannender!

    Na, das ist ja minutiös orchestriert. - Wenn ich da an den "lieben" Herrn Oppermann denke, dessen "Verhalten" in vertraulichen Regierungs-Angelegenheiten die Koalitionsbildung nicht stören durfte und man dann lieber einen Edathy einen großen Teil seiner Sex-Fotos von der Platte löschen ließ.

    Schaut ja fast so aus als ob die Kerlchen alle eine Art "Initiation" verpaßt bekommen, so dass man sie mit "schmutzigen Sex-Dokumenten" bestens "überzeugen" kann, wenn die Argumente nicht ausreichen.

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    Gernot

    Homepage E-Mail

    21.05.2019, 00:06

    @ nereus
     

    Höfliche Bitte um Aufklärung oder Nachhilfe

    Gut, manchmal bin ich wohl schwer von capé.

    Seit Tagen höre und lese ich von Straches "Skandal", sah Sellner dazu, der mir allzu sehr auf die angeblich unberechtigte Aufzeichnung (Person öffentlichen Interesses) abzulenken versuchte, sah in irgendeinem "seriösen Qualitätsmedium" (Schäuble) einige Minuten die angeblich schlimmsten und belastendsten Ausschnitte des Videos und las hier sogar, der "background"
    (der sich wohl irgendwie vom Hintergrund unterscheiden müsste)
    wäre bedeutsam, der ganze Fall besäße Ausmaße bisher nicht erlebten Umfangs usw.

    Aber ich weiß immer noch nicht, worum es geht.
    Möglicherweise bin ich "moralisch" auch schon so verkommen, es nicht erkennen zu können.

    Was ich sah, war Folgendes:
    Strache sitzt ein bisschen tumb und schlecht angezogen
    (wie die meisten Männer heutzutage, bis hin zu Bundestagsabgeordneten)
    herum, raucht, trinkt etwas Widerliches, und spricht mit einer Frau, die eine österreichische Zeitung kaufen möchte. Er freut sich über das Vorhaben und fabuliert über personelle Veränderungen. Außerdem soll irgendjemand
    ("der Haverkamp" oder so)
    von irgendjemandem keine Aufträge mehr kriegen. Gegenüber den von ihm erwähnten, abgelehnten Personen wird er nicht in strafbarer Weise ausfällig.
    Gefickt wird nicht, nicht einmal geküsst, "Belastendes", das so lange verwertbar ist, bis ein erster Politiker über das Minimum an Kreuz verfügt, achselzuckend zu erklären, wahrscheinlich besäße auch er das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung, und im Übrigen habe er es gerne getan, würde es wieder tun, und es habe ihm Freude und Glück beschert. So ist das nämlich mit Sex, dazu ist er da.

    Es erscheint mir normal und nicht unüblich, beim Erwerb einer Firma Personal auszutauschen. Kaufte ich einen Pressebetrieb, änderte ich gewiss bei Redaktion und Journalisten Personal. Vielleicht stellte ich Billy Six ein und entließe vertragsgemäß Yüksel oder wie er heißt. Meines Wissens darf man so etwas.
    Was nun irgendjemandes Aufträge angeht, so besäße Herr Strache vermutlich gar nicht das Recht oder die Möglichkeit, über deren Vergabe zu entscheiden. Wäre er dazu berechtigt, läge jedoch alles in Justitias Lot.

    Was also hat er eigentlich verbrochen?
    Ich meine diese Frage ernst und wäre für kurze Aufklärung, ggf. auch Verweis (link), möglichst auf Text statt Video, dankbar.

    ---
    Schützt das Auenland gegen Mordor und Pandora gegen das sapiente Neo-Rom!

    nereus

    21.05.2019, 08:04

    @ Gernot
     

    Wurde Strache sogar mit Falschinfos gefüttert?

    Hallo Gernot!

    Wo Du recht hast, hast Du recht.
    Die Empörung ist künstlich.
    Ich zitiere daher aus einem brandaktuell Artikel von Alexandra Bader:

    Weil man Strache dafür bashte, dass er der „Oligarchin“ vorschlug, sich in die Kronen Zeitung einzukaufen, sei erwähnt, dass genau dies Rene Benko getan hat, bei dem Gusenbauer Aufsichtsratsfunktionen hat und der Verfasser des „Prinzessinnen-Dossiers“ (für Silberstein) arbeitet.
    Haselsteiner ist auch beteiligt, und wie Recherchen zeigten, macht Benko noch Business mit Beny Steinmetz, dem Gusenbauer- und Silberstein-Geschäftspartner, der am 14. August 2017 wie Silberstein verhaftet wurde.
    Benko hat einen Kredit bei der russischen Sberbank laufen, für die Tony Podesta lobbyierte (auch Boeing- und Lockheed-Lobbyist), dessen Bruder John mit einem Sberbank-Vertreter im Aufsichtsrat des Joule-Energiekonzerns saß.
    Beide Podestas sind mit der Clinton-Kampagne verbunden, die geheimdienstliche Mittel inklusive „Lockvögel“ gegen jene des Konkurrenten Trump einsetzte.
    Für Lobbying für die frühere ukrainische Regierung engagierte Podesta neben Gusenbauer auch die Kanzlei Skadden und die Lobbyfirma FTI Consulting.
    Beide finden wir beim „Krieg“ von Ex-Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil (mit Pilz und Gusenbauer) gegen Airbus wieder, dem Ex-Minister Norbert Darabos geopfert wurde.


    Quelle: https://alexandrabader.wordpress.com/2019/05/21/coup-teil-4-kanzler-kurz-wird-gestuerzt/#more-25682

    Das ganze Geschmeiß taucht hier wieder aus dem Kellerloch auf, wo die ewigen Optimisten – zu denen ich mich auch zähle - seit 2 Jahren hoffen, daß Trump ENDLICH den „Swump draint“, was jedoch irgendwie nicht so recht klappen will.

    Ein kurzer Rückblick, wie man vor 2 Jahren arbeitete:

    Wer sich an den Wahlkampf 2017 erinnert, weiss noch, dass nur häppchenweise zugegeben wurde, wie weit Silberstein wirklich involviert war – von „nur Focusgruppen“ zu „ging im Kanzleramt aus und ein, Kern entschied prasktisch nichts ohne ihn“ war es ein weiter Weg.
    Silberstein platzierte eine NEOS-Mitarbeiterin, die immerhin in Singapur studiert hatte, als Terminsekretärin bei Kern, sodass er stets Bescheid wusste; für die Koordination von Kampagnen war auch Kanzleramtsminister Thomas Drozda (heute Bundesgeschäftsführer) zuständig. Im Wahlkampfsommer 2017 schrieb Heute: „Außenminister Sebastian Kurz geht eine Woche Bergsteigen in Südtirol. Mit der Familie nach Ibiza zieht es im Juli für eine Woche Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ). Das selbe Ziel hat traditionell auch FPÖ-Chef Heinz Christian Strache.“


    Kern, die Marionette Silbersteins, bläst jetzt schon wieder ganz groß in die Trompete!
    Alles Schlechte hat aber immer etwas Gutes.
    Die Schattengestalten treten vom Dunkel wenigstens in den Halbschatten und werden so erkennbar.
    Und höchst interessant dabei: Als Strache in Ibiza weilte, war offenbar auch Kern vor Ort!
    Also der, der mit Silberstein verbandelt war und es vermutlich noch ist.
    Und das politisch verschissene Deutschland hängt wieder tief mit drin, wenn es um Regierungsstürze anderswo geht.

    Um nochmals Frau Bader zu zitieren, sei auch diese Variante zum Besten gegeben, an die ich auch noch nicht gedacht hatte, die jedoch durchaus plausibel wäre:

    Wir haben also bei der Ibiza-Operation die Silberstein-Spur, die Frage nach der Integrity Initiative und nach Black Cube, und wir müssen an Beziehungen von SPD und SPÖ zur Presse denken und an internationale Vernetzungen. Und wird müssen zwischen der Lockvogel-Falle und ihrer Vorlaufzeit 2017 und dem Einsatz der Video-Bombe differenzieren. Wahrscheinlich hätte sie bereits im Wahlkampf vor zwei Jahren eine Wende (zugunsten der SPÖ?) herbeiführen sollen. Naheliegend ist trotz allem, an Silbersteins Verhaftung drei Wochen nach der Aufnahme und den darauffolgenden Hausarrest als Hinderungsgrund zu denken. Denn er ließ auch, aus der Löwelstraße outgesourced, verdeckt Facebook-Gruppen einrichten, die Kerns Konkurrenten Kurz diskreditieren sollten. Dies wurde Ende September 2017 aufgedeckt und rief Black Cube i.a. Silberstein auf den Plan.
    Damals trat Kern nicht zurück, der dies jetzt aber Kurz nahelegt (was zu Pilz und Co. passt).
    Kickl meinte, dass Kurz zuerst seinen Verzicht auf das Innenministerium wollte, dann jedoch darauf beharrte, dass kein Blauer das Ministerium führt.
    Soll verhindert werden, dass das BVT herausfindet, wer die Drahtzieher des Coups sind?

    Es ist sicher spekulativ, aber was, wenn man Strache mit bösartigen Gerüchten sowohl über Kern als auch über Kurz fütterte, um ihn dabei zu ertappen, wie er es einmal anspricht?

    Quelle wie zuvor.

    Haben Strache und Gudenus in den 7 h sogar darüber geplaudert, WER ihnen diese Infos gesteckt haben könnte und würde dann das System dahinter durchschaubar? Will man es deshalb nicht herausgeben?

    Und so umkränzt das widerliche Geschmeiß seine Aktionen seit Jahren!

    [image]

    Quelle: https://alexandrabader.files.wordpress.com/2017/10/titanic1.jpg

    [[kotz]]

    mfG
    nereus

    Odysseus

    21.05.2019, 11:56

    @ nereus
     

    Top! - danke für den Link (oT)

    [ kein Text ]

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










489693 Postings in 57327 Threads, 955 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz