Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    SevenSamurai

    18.05.2019, 14:47
     

    Straches Rücktritt

    Leider wird in der Systempresse nur darüber berichtet, dass Strache aufgrund eines Skandalvideos zurückgetreten ist.

    Der Inhalt soll zeigen, dass eine angeblich russische Oligarchin ihn bei der Kronen-Zeitung pushen wollte, damit die FPÖ mehr Stimmen bekommt.

    Meine Frage, die nicht in der Systempresse gestellt, geschweige denn beantwortet wird, ist:

    WER hat diese angebliche Russin BEAUFTRAGT???

    WER hat Strache bewusst in eine Falle gelockt, um ihn JETZT zu stürzen?

    Wer sind die wahren Hintermänner?

    Gut, das waren drei Fragen, aber warum stellt die Systempresse diese Fragen nicht?

    Wer kann mir weiterhelfen?

    ---
    It’s a big club, and you ain’t in it.

    BerndBorchert

    18.05.2019, 14:57

    @ SevenSamurai
     

    Noch ne Frage: Wie konnte Strache so blöd sein, darauf reinzufallen? (oT)

    [ kein Text ]
    Olivia

    18.05.2019, 19:25
    (editiert von Olivia, 18.05.2019, 19:34)

    @ BerndBorchert
     

    Offenbar ist er so blöd und dann ist es gut, dass er zurück tritt. (oT)

    >
    Lieber Gott, man kann gar nicht so viel kot.... wie man möchte.

    Das Timing war natürlich perfekt. Genau zur Europawahl. Da wußte jemand sehr genau, was er macht und er kannte offenbar die Psyche dieses Knaben sehr gut.

    Ein Glück, dass Kerl jetzt entsorgt wird. Nach den Grünen ohne Verstand, dann die "dumpfen" Rechten ohne Verstand.... widerlich.

    Nicht das ich denke, dass "die Anderen" nicht auch ihre "unsauberen" Gelegenheiten wahrnehmen würden (ich erinnere mich ständig an Merkels "Hochzeitsbildchen", glückselig lächelnd im Arm des "Medienmoguls").

    Gut, dass dieser Trottel weg ist vom Fenster.

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    mabraton

    E-Mail

    18.05.2019, 15:08

    @ SevenSamurai
     

    Bei Straches Einfältigkeit eine Frage der Zeit

    Hallo SevenSamurai,

    die Frage ist, wieso hat es so lange gedauert bis Strache entsorgt wurde?

    Strache ist seinem Wesen nach ein Klein-Mafioso. Seine Gegner sind Jahrzehnte alte, ausgebuffte Mafia-Clans. Er besitzt den Intellekt eines Milchbrötchens und wird jetzt "entsorgt". Man muss sich nur sein Auftreten in der FPÖ anschauen als er Haider die Stirn geboten hat.

    Zeigt sich jetzt, dass Sebastian Kurz auch ein trojanisches Pferd ist?
    Der Shooting-Star mutiert gerade zum EU-Lobbyisten.

    Heiter weiter mit Plan A! [[top]]

    Beste Grüße
    mabraton

    Mandarin

    18.05.2019, 15:29

    @ mabraton
     

    Strache war selbst ein Maulwurf innerhalb der FPÖ

    ist genauso wie bei der AFD Spitze.
    Vielleicht hat er bewußt mitgespielt, um genau jetzt der FPÖ Schaden zu zufügen.
    Vielleicht gabs eine kleine Beute dabei?
    Oder der ihn "führt" hat dies bewusst inszeniert, um genau jetzt den Schaden zu setzen und Strache war nur das Bauernopfer.

    mabraton

    E-Mail

    18.05.2019, 17:48

    @ Mandarin
     

    Belege?

    Hallo Mandarin,

    das halte ich für eine gewagte These. Strache ist seinem ganzen Wesen nach ein Machtmensch. Einer der permanent zeigen muss was er in der Hose hat. Seine Vergangenheit in der rechten Szene spricht auch für seine Alpha-Gen.

    Welche Belege, über den üblich Opportunismus hinaus, kennst Du denn dafür?

    Beste Grüße
    mabraton

    Mandarin

    19.05.2019, 00:23

    @ mabraton
     

    Das Schauspiel ist so einfach und offensichtlich

    Hallo Mabraton,

    alle deutschen und österreichischen Spitzenpolitiker, die ich bisher recherchiert habe, gehörten zu der "speziellen Kaste". Sie positionieren sich bzw auf beiden Seiten(rechts/links), in allen Parteien, damit das Schauspiel der "Parteiendemokratie" echt wirkt. Strache hatte ich auch recherchiert. Kurz ist auch einer.
    Bei AFD ist es wahrscheinlich etwas anders. Dort scheint die Führung nicht komplett dazu zugehören, wird aber eng geführt und gelenkt. Paderski gehört sicher dazu.

    Die Gruppe, die den Besatzer führt, lässt wohl niemand anders zu.

    Das Schauspiel ist so einfach und offensichtlich, wenn wir etwas zurücktreten, unbefangen, beobachten und es wahrhaben wollen.

    Beste Grüße

    Mandarin

    PS: Kleiner Hinweis https://www.news.at/a/straches-balztanz-israel-6312067

    Aber es gibt sicher mehr. Einfach mal mit entsprechenden Suchworten googlen und youtuben...

    mabraton

    E-Mail

    19.05.2019, 01:23

    @ Mandarin
     

    Wahnsinnig ergiebig

    Hallo Mandarin,

    es wird Dich vielleicht wundern aber Dein Geschwurbel interessiert mich nicht.
    Hast Du aus Deinen "Recherchen" nicht mehr zu bieten als den dürren Link zu Straches Israel-Anbiederung?

    Wenig begeisterte Grüße
    mabraton

    FOX-NEWS

    fair and balanced,
    19.05.2019, 03:07

    @ mabraton
     

    Im Gegensatz zur Linken stehen Rechte zu Israel

    Die Sozialisten haben eine lange Tradition des Antisemitismus und der Israelfeindlichkeit, welche im Wüten des Nationalsozialismus einen Höhepunkt fand. Die Etablierten bekämpfen u.a. in der UN Israel mit Wort und Tat, auch wenn die Kasner-Tochter sich deren Orden umhängen lässt. FPÖ + AFD stehen völlig logischerweise zu Israel, welches die identitäre Politik macht, die sie für ihre Länder auch wollen. Das passt nicht jedem. [[zwinker]]

    Was sich die jüdischen Standesvertreter hier bei uns mit ihrer Anbiederei an den Zeitgeist leisten, ist an Erbärmlichkeit fast nicht zu überbieten ... da stellt sich eventuell die Frage, auf wessen Lohnliste sie stehen. Aber vielleicht ist Michel-Blödheit ja ansteckend? [[sauer]]

    > Hast Du aus Deinen "Recherchen" nicht mehr zu bieten als den dürren Link
    > zu Straches Israel-Anbiederung?

    Mich würde mehr etwas zu den finsteren Mächten im Hintergrund interessieren. Aber da kommt ja leider nix ... [[freude]]

    Grüße

    ---
    [image]
    ** Geliefert wie bestellt! **

    mabraton

    E-Mail

    19.05.2019, 12:45

    @ FOX-NEWS
     

    Mich auch!

    Hallo FOX-NEWS,

    ich bin überzeugt, der Madarinen-Mann hat einen direkten Draht zum Zirkel des Bohemian Grove ( https://de.wikipedia.org/wiki/Bohemian_Grove ). Er kann halt nicht drüber sprechen. [[freude]]

    Obwohl klar ist auf welcher weltanschaulichen Seite ich im Vergleich stehe, bin ich, was die Belange Israels betrifft, eigentlich nur noch genervt. Die dortige Elite macht seit Jahrzehnten ihre Probleme zu denen der ganzen Welt. Ein paar der Wirrköpfe aus diesem Lager betätigen sich auch noch als weltweite Brandstifter. Ich wünsche keinem Land eine solche Nachbarschaft wie sie die Israelis haben. Aber es ist das was sie selbst wollten und über den Verlauf der zwei Weltkriege ausgehandelt haben. Insofern bin ich geneigt zu sagen, "Klappe halten und mit dem Ergebnis leben".

    Beste Grüße
    mabraton

    FOX-NEWS

    fair and balanced,
    19.05.2019, 14:20

    @ mabraton
     

    Die Israelis kennen ihren Gegner wie keiner sonst

    > genervt. Die dortige Elite macht seit Jahrzehnten ihre Probleme zu denen
    > der ganzen Welt. Ein paar der Wirrköpfe aus diesem Lager betätigen sich
    > auch noch als weltweite Brandstifter. Ich wünsche keinem Land eine solche
    > Nachbarschaft wie sie die Israelis haben. Aber es ist das was sie selbst
    > wollten und über den Verlauf der zwei Weltkriege ausgehandelt haben.
    > Insofern bin ich geneigt zu sagen, "Klappe halten und mit dem Ergebnis
    > leben".

    Was wir jetzt mit unseren Goldstücken (und auch der 3. Generation) erleben, ist nur ein Abklatsch dessen, was Israel an Erfahrungen mit ihren Spezis macht. Die wissen, die Umma versteht nur eine Sprache: Kompromisslose Gewalt. Entsprechend halten sie (meist) die Klappe ... und handeln.

    Grüße

    PS: Ich bin felsenfest davon überzeugt, daß Israel im nächsten weltweiten Konflikt "klar Schiff" machen wird. Danach wird es in deren Umfeld keine Problemzonen wie Gaza mehr geben ...

    ---
    [image]
    ** Geliefert wie bestellt! **

    Mandarin

    19.05.2019, 17:28
    (editiert von Mandarin, 19.05.2019, 17:34)

    @ mabraton
     

    Ich wollte Dich damit ermuntern selbst zu recherchieren ..

    Hallo Mabarton

    Es tut mir leid, wenn Dir meine Zeilen als "Geschwurbel" vorkommen.

    Dann spare ich mir beim nächsten Mal die Zeit.

    Es dürfte wohl klar sein, daß ich in einem öffentlichen Forum nicht noch deutlicher sein kann.

    Alles Gute Dir

    Mandarin

    Mandarin

    19.05.2019, 00:29

    @ Mandarin
     

    Mich erinnert das ganze sehr an den Abgang von Frauke Petry

    Eine sehr fähige Frau, die sich von einem Maulwurf den Kopf verdrehen ließ.

    FOX-NEWS

    fair and balanced,
    19.05.2019, 03:12

    @ Mandarin
     

    ... deren Fähigkeit darin gipfelte, wie Lucke in den Sack zu hauen, als nicht mehr alles nach ihrer Pfeiffe tanzte. (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    [image]
    ** Geliefert wie bestellt! **

    Olivia

    19.05.2019, 11:05
    (editiert von Olivia, 19.05.2019, 11:15)

    @ FOX-NEWS
     

    Frauke Petry stand eine Untersuchung bevor, wegen der ihre Immunität auf dem Spiel stand.

    >Davon hat man nach ihrem medienwirksamen "Wechsel" nichts mehr gehört.
    Ihr "Herzallerliebster" soll auch "irgendwelche Probleme" gehabt haben. Die Medien berichteten damals. Um all diese Dinge ist es inzwischen ganz ruhig geworden. Sie stehen aufgrund ihrer Entscheidung "nicht mehr im öffentlichen Interesse". Ganz abgesehen davon ist es inzwischen für AfD-Repräsentanten wirklich physisch gefährlich in der BRD zu leben. Von einigen der Überfälle und Brandanschläge mussten ja sogar unsere Journalisten "für das betreute Denken" berichten.

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    Phoenix5

    E-Mail

    19.05.2019, 17:26
    (editiert von Phoenix5, 19.05.2019, 17:38)

    @ Mandarin
     

    Vollkommener Unsinn

    > ist genauso wie bei der AFD Spitze.
    > Vielleicht hat er bewußt mitgespielt, um genau jetzt der FPÖ Schaden zu
    > zufügen.
    > Vielleicht gabs eine kleine Beute dabei?
    > Oder der ihn "führt" hat dies bewusst inszeniert, um genau jetzt den
    > Schaden zu setzen und Strache war nur das Bauernopfer.


    Diesem Mann fehlt die Intelligenz, um daneben auch noch ein "Maulwurf" zu sein. Außerdem hat nicht er das Treffen eingefädelt, sondern der unterbelichtete Gudenus. Die FPÖ als Partei der Proleten und Idioten (im Gegensatz zur AfD - der Partei der rechten Akademiker) ist ein Erbe Jörg Haiders, der keine andere Intelligenz neben ihm duldete. Der holte sich jahrelang die Dümmsten aus dem Volk in die Partei und damit hat die FPÖ bis heute zu kämpfen. Aber das Video war ein schönes Beispiel für das Wesen der Demokratie. Wie sie funktioniert und schon immer funktioniert hat. Der Unterschied ist halt, dass die anderen Parteien sich nicht so dämlich anstellen wie Strache. Und man bekam auch schön vorgeführt, was die Demokratie im Kern antreibt: Das Geld und niemals der Wählerwille. Allein, dass die FPÖ vorhatte, das Heiligtum der Österreicher - ihr Wasser - zu privatisieren, zeigt die Skrupellosigkeit der "Partei des kleinen Mannes". Das Volk zu verraten ist der Politik tägliches Brot. Die Kronen-Zeitung zu verraten (und die Sponsoren der FPÖ!), ist allerdings eine Todsünde. Das wird die FPÖ diesmal um mehr als ein Jahrzehnt zurückwerfen, völlig egal, ob sie nach den Neuwahlen wieder mit den schwarzen Radikalkapitalisten koaliert oder nicht.

    Man stelle sich vor, die FPÖ hätte diesmal nicht dem Großkapital die Schuhe geleckt, sondern sozialdemokratische Ur-Positionen ins Programm aufgenommen und gleichzeitig eine neue patriotische Bewegung als Fundament aus der Taufe gehoben. Eine patriotische Bewegung, an der alle teilhaben können, gleich welcher Herkunft, solange sie die gleichen, propagandistisch schön aufbereiteteten Werte vertritt. Der äußere Feind wäre dann jener gewesen, der diese Werte nicht vertritt. Das Volk hätte ihnen das Land zu Füßen gelegt. Aber wie gesagt: Dafür sind sie einfach zu dumm. Stattdessen sind sie das übliche Programm (dort der Ausländer und da wir) gefahren - selbstverständlich mit dem Ziel (lässt sich anhand der Umstrukturierungen und Einsparungen im Sozialbereich klar belegen), die Umstände weiter zu verschlechtern, um auf die dann weiter aufkeimende Ausländerkriminalität hinzuzeigen und sich wieder als Retter anzubieten. Das ist derart langweilig und durchschaubar. Damit begeistert man die Massen nicht mehr.

    Ich bin gespannt, ob auch die AfD ihr wirtschaftsliberales Programm fährt, wenn sie mal in der Regierung ist (und das wird sich nach der nächsten Wirtschaftskrise nicht verhindern lassen), oder ihre riesige Chance erkennt.

    Beste Grüße
    Phoenix5

    ---
    Leseprobe - Ein Buch für Keinen
    Was ist Geld?

    Tempranillo

    19.05.2019, 17:52

    @ Phoenix5
     

    Toller Vorschlag. Aber welche Chancen hätte er?

    Hallo Phoenix5,

    > Man stelle sich vor, die FPÖ hätte diesmal nicht dem Großkapital die
    > Schuhe geleckt, sondern sozialdemokratische Ur-Positionen ins Programm
    > aufgenommen und gleichzeitig eine neue patriotische Bewegung als Fundament
    > aus der Taufe gehoben. Eine patriotische Bewegung, an der alle teilhaben
    > können, gleich welcher Herkunft, solange sie die gleichen,
    > propagandistisch schön aufbereiteteten Werte vertritt.

    Phantastisch, das wär's gewesen, denkt man im ersten Moment. Kurz darauf fragt man sich, ob die wahren Herren Österreichs die Neuauflage einer sozialen und nationalen Partei geduldet hätten?

    Nie im Leben! Wer das macht, wird früher oder später verhaidert. Nur ein einziges Land auf dieser Welt, das so etwas versucht, vielleicht auch noch erfolgreich, wäre durch sein Beispiel für USA, Transatlantikimperium und die gesamte westliche Abfallgemeinschaft eine tödliche Bedrohung.

    Niemals würden sie das zulassen. Damit hätten sie ihr eigenes Todesurteil unterschrieben.

    Was Du vorschlägst, hat eine unabdingbare Voraussetzung: das Ende der USA und des Transatlantikimperiums!

    Tempranillo

    Phoenix5

    E-Mail

    19.05.2019, 18:10

    @ Tempranillo
     

    Du hast recht!

    Hallo Tempranillo!

    Du hast recht - realistisch wäre das nicht. Leute mit klaren Zielen werden schon lange zuvor beim politischen Aufstieg selektiert und oben schwimmen dann stets dieselben Speichellecker, aber schwarze Schwäne gibt es überall, v.a. wenn die Krisen zunehmen, die Systemelement mit sich selbst beschäftigt sind und das Volk förmlich danach lechzt. Es wäre aber ein äußerst gefährliches Leben für so jemanden - keine Frage.

    Übrigens: Strache hat in diesem Video noch viel mehr rausgelassen, dass erst nach und nach an die Öffentlichkeit kommt: Über Sex-Partys unseres christlich-sozialen Biedermann-Kanzlers, Sex-Videos mit schwarzen Minderjährigen des roten Ex-Kanzlers. Ich bin gespannt, ob jemals das gesamte Video geleakt wird.

    Beste Grüße
    Phoenix5

    ---
    Leseprobe - Ein Buch für Keinen
    Was ist Geld?

    Tempranillo

    19.05.2019, 18:22

    @ Phoenix5
     

    Übt Strache Schadensbegrenzung?

    Hallo Phoenix5,

    > Du hast recht

    Solche Sätze lese ich am liebsten. [[zwinker]] Besten Dank!

    > Übrigens: Strache hat in diesem Video noch viel mehr rausgelassen, dass
    > erst nach und nach an die Öffentlichkeit kommt: Über Sex-Partys unseres
    > christlich-sozialen Biedermann-Kanzlers, Sex-Videos mit schwarzen
    > Minderjährigen des roten Ex-Kanzlers. Ich bin gespannt, ob jemals das
    > gesamte Video geleakt wird.

    Mich wundert sehr, daß Du der erste bist, der aufgreift, wo die wirklich heißen Punkte des Videos liegen, im Sex mit Minderjährigen. Noch einen kleinen Schritt weiter und wir sind bei Dutroux!

    Wer sich wundert, weshalb Strache kleinlaut zurücktritt, möge sich bitte fragen, ob er weiß, was alles an Brisantem aufgenommen worden ist?

    Wäre es nicht denkbar, man gibt einen kleinen Ausschnitt an die Öffentlichkeit, setzt Strache damit unter Druck, der natürlich weiß, was er sonst noch zwischen Koks und Blow-Job getrieben hat, und es vorzieht, Schadensbegrenzung zu üben?

    Tempranillo

    SevenSamurai

    19.05.2019, 23:03

    @ Tempranillo
     

    Woher soll man das wissen, wenn es noch gar nicht veröffentlicht wurde?

    > Mich wundert sehr, daß Du der erste bist, der aufgreift, wo die wirklich
    > heißen Punkte des Videos liegen, im Sex mit Minderjährigen.

    Woher soll man das wissen, wenn es noch gar nicht veröffentlicht wurde?

    ---
    It’s a big club, and you ain’t in it.

    sensortimecom

    E-Mail

    20.05.2019, 06:29

    @ SevenSamurai
     

    Es ist zu vermuten...

    ... dass es genau deshalb einen Grund dafür gibt, WARUM das Video erst 2 Jahre später geleakt worden ist... da ist was gesagt worden, was sogar den Betreibern damals zu heiss geworden ist...

    > > Mich wundert sehr, daß Du der erste bist, der aufgreift, wo die
    > wirklich
    > > heißen Punkte des Videos liegen, im Sex mit Minderjährigen.
    >
    > Woher soll man das wissen, wenn es noch gar nicht veröffentlicht wurde?

    Phoenix5

    E-Mail

    22.05.2019, 16:19
    (editiert von Phoenix5, 22.05.2019, 16:34)

    @ SevenSamurai
     

    Es wurden gleich am nächsten Tag 20 Sekunden separat veröffentlicht + Edit

    > > Mich wundert sehr, daß Du der erste bist, der aufgreift, wo die
    > wirklich
    > > heißen Punkte des Videos liegen, im Sex mit Minderjährigen.
    >
    > Woher soll man das wissen, wenn es noch gar nicht veröffentlicht wurde?

    Es hat nur kaum ein Medium verlinkt. Hier spricht Strache über Kern "Sex mit einer schwarzen Minderjährigen in Kapstadt" und Kurz "Sexorgien und Drogenhinterzimmer":

    www.youtube.com/watch?v=Vwceuwfmzhk

    Zu diesem Zeitpunkt war die Russin nicht im Zimmer und es wurde geflüstert. Entschuldige die später Antwort.

    Edit: Übrigens fällt mir erst jetzt auf, wie unnatürlich die Reaktionen von Gudenus und seiner Frau auf diese Behauptung Straches ausfallen. Entweder der Strache ist besoffen ständig so ein Gschichtldrucker, dass sie ihm die Sache einfach nicht abkaufen (sie wirken peinlich berührt) oder sie wissen, dass da eine Kamera mitläuft und sie so etwas nicht aufgezeichnet haben wollen. Anders kann ich mir deren Reaktion nicht erklären. Zweiteres passt jedenfalls nicht damit zusammen, dass Frau Gudenus ja lt. Florian Klenk zwei Mal eine Falle vermutete. Andererseits könnte sie damit auch Strache davon abgelenkt haben, zu viel über andere Politiker auszuplaudern. Man müsste den Kontext kennen.

    Beste Grüße
    Phoenix5

    ---
    Leseprobe - Ein Buch für Keinen
    Was ist Geld?

    Mephistopheles

    Datschiburg,
    19.05.2019, 20:27

    @ Phoenix5
     

    Dann ist er natürlich nicht mehr haltbar und Olivia hat recht

    > Übrigens: Strache hat in diesem Video noch viel mehr rausgelassen, dass
    > erst nach und nach an die Öffentlichkeit kommt: Über Sex-Partys unseres
    > christlich-sozialen Biedermann-Kanzlers, Sex-Videos mit schwarzen
    > Minderjährigen des roten Ex-Kanzlers.

    Das, was mir bisher bekannt war, war nicht soo dramatisch und dass den Politikern die Wähler wurscht sind und ihre Förderer ebenso, darüber kann man hinwegsehen.
    Aber wenn er so was rauslässt, dann ist er natürlich unter keinen Umständen haltbar. Nicht wegen der Sexpartys, das kann man alles niederbügeln und hat dem Jörg Haider mit seiner Buberlpartie auch nicht geschadet, aber wenn einer sich so pubertär verhält, dass er das gegenüber Wildfremden ausplaudert, nur um toll dazustehen "was ich alles weiß!", dann ist er echt nicht mehr haltbar und zwar nirgendwo.
    Wenn das stimmt, dass er sich nicht an die Omerta hält, dann war das sein politisches Todesurteil.

    Gruß Mephistopheles

    ---
    Eckart Knaul Bücher:
    Weltweite Trugschlüsse
    Rom - Weltmacht, biologisch gesteuert
    Das biologische Massenwirkungsgesetz

    nereus

    19.05.2019, 17:59

    @ Phoenix5
     

    Wer ohne Fehler ist, werfe den ersten Stein.

    Hallo Phoenix!

    Ich weiß nicht, ob es eine gute Idee jetzt noch nachzutreten.

    Du schreibst: Diesem Mann fehlt die Intelligenz, um daneben auch noch ein "Maulwurf" zu sein. Außerdem hat nicht er das Treffen eingefädelt, sondern der unterbelichtete Gudenus. Die FPÖ als Partei der Proleten und Idioten (im Gegensatz zur AfD - der Partei der rechten Akademiker) ist ein Erbe Jörg Haiders, der keine andere Intelligenz neben ihm duldete. Der holte sich jahrelang die Dümmsten aus dem Volk in die Partei und damit hat die FPÖ bis heute zu kämpfen.

    Fehlende Intelligenz und Unterbelichtung haben immerhin dazu geführt, daß die Kurz-Regierung inkl. FPÖ ein paar bemerkenswerte Dinge in ihrer Amtszeit auf die Reihe bekommen hat, von denen Deutschland nur träumen kann.

    Wenn ich mir anhöre, wie das Geschehen über Gudenus und einen Grundstückskauf eingestielt wurde, dauerte die Aktion viele Monate und war mit 100 % Sicherheit eine von den Diensten.
    Wenn wir von angeblich 7 h Aufenthalt nur wenige Minuten serviert bekommen und die Lügenpresse sich weigert, daß Video herauszurücken, dann würde ich die Staatsanwaltschaft bei der Alpen-Prawda wegen Verschleierung von Beweismitteln vorbei schicken.

    Ja, Strache hat einen großen Fehler gemacht und sich um Kopf und Kragen geredet.

    Wer von Lesern hat in den letzten 5 Jahren im Eifer des Gefechts und unter Alk nicht schon einmal Blödsinn von sich gegeben oder auf den Molli gehauen, um sich etwas wichtiger zu machen.
    Schaut Euch Eure alten Partygespräche noch einmal an und faltet dann bitte die Hände zum Gebet, weil der Nonsense nicht von einem Dienst oder falschen Freunden in die Welt gesendet wurde.

    Jetzt alles besser zu wissen, läuft nur auf eine Unterstützung der öffentlich-rechtlichen Kreaturen hinaus.
    Immerhin hat Strache über Jahre die FPÖ zur Regierungspartei aufgebaut und wegen weniger Minuten dummen Geschwätz ist nun alles andere nicht mehr so wichtig.

    Daher pflichte ich Danisch bei, wenn er Folgendes am Beispiel der SPD zu bedenken gibt:

    Nein, was mich vor allem ankotzt:

    Alles das, was man der FPÖ jetzt vorwirft, ist bei der SPD doch gängige Praxis:

    - Im Video trat eine als russische Milliardärin auf.
    Bei uns werden unzählige linke Projekte vom Milliardär George Soros finanziert. Warum stört das dann keinen?

    - Im Video ging es darum, die Zeitung Krone (anteilig) aufzukaufen, um sie zu manipulieren.
    Die SPD ist ein Medienkonzern, dem über hundert Zeitungen gehören. Warum stört das keinen?

    - Im Video ging es darum, dass man die Krone dann dirigiert, zugunsten der FPÖ zu schreiben.
    Bei uns schreibt fast die gesamte Presse zugunsten der SPD, weil sie selbst oft Miteigentümer ist oder über die Gewerkschaften und so weiter die Presse steuert.
    Sogar ARD und ZDF sind zu reinen Propagandasendern für SPD-Grüne verkommen. cWarum stört das keinen?

    - Man sieht da einen, der auf Ibiza in der Freizeit angesoffen ist.
    Hier in Berlin habe ich im Bundestag schon mitangesehen, wie da ganze Tische mit Sektgläsern zugestellt wurden und die Damen und Herren im Dienst des Volkes saufen.
    Warum stört das keinen?

    Alles das, was in diesem Video vorkommt, kann man potenziert in Deutschland, besonders der SPD, beobachten. Während man es dort zum Riesenskandal hochkocht, sieht man es hier als normal an.
    Es sind nicht die Maßstäbe, sondern die doppelten Maßstäbe, die mich so besonders ankotzen.

    Dass man eine SPD so ganz anders beurteilt als eine FPÖ.


    Quelle: http://www.danisch.de/blog/2019/05/19/die-so-ganz-unterschiedlichen-massstaebe-fuer-fpoe-und-spd/

    Eine viel wichtigere Frage wäre, warum Sebastian Kurz den FPÖ-Innenminíster loswerden wollte, der mit dem Ibiza-Besuch nix zu tun hat. [[hae]]

    Und im Bundestags-Klo schlagen sogar die Drogenhunde an.
    Warum interessiert das keinen?

    mfG
    nereus

    Phoenix5

    E-Mail

    19.05.2019, 18:52
    (editiert von Phoenix5, 19.05.2019, 19:30)

    @ nereus
     

    Einem Politiker mit diesem Rang, hätte so etwas nicht passieren dürfen...

    Hallo Nereus,

    > Ich weiß nicht, ob es eine gute Idee jetzt noch nachzutreten.

    Für mich ist es durchaus eine gewisse Genugtuung nachzutreten, da die Partei aus meiner Sicht (und es ist NUR meine) sehr sehr viel falsch gemacht hat. Allein der von Anfang an extrem marktliberale Kurs der FPÖ konterkariert alles, was sie im Wahlkampf versprochen hat, die Einsparungen im Sozialbereich zielten auf die Ärmsten der Armen, ohne den Staat finanziell was zu bringen (da geht´s verhältnismäßig um Kleingeld), das dumpfe Hinhauen auf die Ausländer mag den Volkszorn befriedet haben, gleichzeitig haben sie aber nichts Konstruktives getan, um die Spannungen abzubauen - ganz im Gegenteil (z.B.: Radikales Einsparen der Deutschkurse, bei gleichzeitiger Forderung nach besseren Deutschkenntnissen - sonst Kürzung der Mindessicherung: Was soll das bringen, außer zukünftige Kriminalität? Überhaupt waren die Einsparungen im Sozialbereich stets daran geknüpft, die Probleme zu verschlimmern. Warum wohl?), sie wären auch ganz sicher eingeknickt, als es um die Einführung von Hartz4 in Österreich ging (als hätte man die negativen Auswirkungen in Deutschland nicht gesehen) usw. Strache hat auch seine positiven, konstruktiven und auch sehr menschlichen Seiten und seine Leistungen beim Aufbau der Partei will ich auch gar nicht kleinreden, aber von meiner "post-Haider"-Beurteilung der Partei rücke ich nicht ab, ebensowenig von dem falschen Weg, den die FPÖ geht, seit sie in der Regierung ist.

    > Wenn ich mir anhöre, wie das Geschehen über Gudenus und einen
    > Grundstückskauf eingestielt wurde, dauerte die Aktion viele Monate und war
    > mit 100 % Sicherheit eine von den Diensten.
    > Wenn wir von angeblich 7 h Aufenthalt nur wenige Minuten serviert bekommen
    > und die Lügenpresse sich weigert, daß Video herauszurücken, dann würde
    > ich die Staatsanwaltschaft bei der Alpen-Prawda wegen Verschleierung von
    > Beweismitteln vorbei schicken.

    Ich gehe auch davon aus, dass hier Profis am Werk waren (möglicherweise ein Geheimdienst).

    > Wer von Lesern hat in den letzten 5 Jahren im Eifer des Gefechts und unter
    > Alk nicht schon einmal Blödsinn von sich gegeben oder auf den Molli
    > gehauen, um sich etwas wichtiger zu machen.

    Das stimmt, solange er seine Prahlerei allgemein hält, aber er kann doch nicht mit derart wichtigen Namen um sich werfen und derart viele Interna ausplaudern gegenüber einem Geschäftspartner. Einen professionellen Politiker hätte so etwas nicht passieren dürfen und ein professioneller Parteienapparat hätte auch herausgefunden, dass besagter Oligarch keine Nichte hat.

    > Schaut Euch Eure alten Partygespräche noch einmal an und faltet dann
    > bitte die Hände zum Gebet, weil der Nonsense nicht von einem Dienst oder
    > falschen Freunden in die Welt gesendet wurde.

    Absolut richtig, aber ich will auch nicht die politische Karriereleiter besteigen. Und jemand, der sie bereits bestiegen hat, sollte spätestens dann vorsichtiger sein, als er es als Nobody war.

    > Nein, was mich vor allem ankotzt:
    >
    > Alles das, was man der FPÖ jetzt vorwirft, ist bei der SPD doch gängige
    > Praxis:
    >
    > - Im Video trat eine als russische Milliardärin auf.
    > Bei uns werden unzählige linke Projekte vom Milliardär George Soros
    > finanziert. Warum stört das dann keinen?
    >
    > - Im Video ging es darum, die Zeitung Krone (anteilig) aufzukaufen, um sie
    > zu manipulieren.
    > Die SPD ist ein Medienkonzern, dem über hundert Zeitungen gehören. Warum
    > stört das keinen?
    >
    > - Im Video ging es darum, dass man die Krone dann dirigiert, zugunsten der
    > FPÖ zu schreiben.
    > Bei uns schreibt fast die gesamte Presse zugunsten der SPD, weil sie
    > selbst oft Miteigentümer ist oder über die Gewerkschaften und so weiter
    > die Presse steuert.
    > Sogar ARD und ZDF sind zu reinen Propagandasendern für SPD-Grüne
    > verkommen. cWarum stört das keinen?
    >
    > - Man sieht da einen, der auf Ibiza in der Freizeit angesoffen ist.
    > Hier in Berlin habe ich im Bundestag schon mitangesehen, wie da ganze
    > Tische mit Sektgläsern zugestellt wurden und die Damen und Herren im
    > Dienst des Volkes saufen.
    > Warum stört das keinen?
    >
    > Alles das, was in diesem Video vorkommt, kann man potenziert in
    > Deutschland, besonders der SPD, beobachten. Während man es dort zum
    > Riesenskandal hochkocht, sieht man es hier als normal an.
    > Es sind nicht die Maßstäbe, sondern die doppelten Maßstäbe, die mich
    > so besonders ankotzen.
    >
    > Dass man eine SPD so ganz anders beurteilt als eine FPÖ.


    Wie ich schon schrieb: Wir haben gelebte Demokratie gesehen. Die anderen machen das bloß geschickter. Niemand würde seine Großsponsoren und die Ziele seiner gesamten Politik gegenüber einer Oligarchen-Nichte verraten, zumal offenbar die Frau von Gudenus (welche die ganze Zeit über anwesend war), Strache und ihren Mann mehrmals darauf hingewiesen hat, dass sie dieser Frau nicht traue und beide haben stets abgewiegelt.

    > Eine viel wichtigere Frage wäre, warum Sebastian Kurz den
    > FPÖ-Innenminíster loswerden wollte, der mit dem Ibiza-Besuch nix zu tun
    > hat. [[hae]]

    Den Kickl, der den österreichischen Verfassungsschutz aus fadenscheinigen Gründen mit Polizisten stürmen ließ? Also mir wär der als Koalitionspartner auch nicht geheuer.

    > Und im Bundestags-Klo schlagen sogar die Drogenhunde an.
    > Warum interessiert das keinen?

    Soweit ich mich erinnere, fand man auch im österreichischen Parlament bei Abstrichen am Klo Kokain. Die Lieblingsdroge der Machtmenschen.

    Beste Grüße
    Phoenix5

    ---
    Leseprobe - Ein Buch für Keinen
    Was ist Geld?

    Olivia

    20.05.2019, 20:01

    @ nereus
     

    Warum? Ganz einfach, weil sie die "Nazi-Opposition" sind und alle nur auf Fehler warten.

    Wenn die Presse "der Konkurrenz" gehört und all die Dinge, die "die Konkurrenz" kompromittieren könnten verschweigt oder "positiv" färbt, dann hast du ein Problem!!!!

    Da geht es nicht darum, wer RECHT hat, da geht es darum, wer die MACHT auf seiner Seite hat. "Die Macht" hat Strache sicherlich nicht auf seiner Seite. Er wird IMMER als der schmuddelige Nazi dargestellt (keine Ahnung, ob er das ist oder nicht. Ich habe mich damit nicht beschäftigt). Wenn ein Politiker einen mächtigen Gegner hat, der die Presse auf seiner Seite hat, dann wird er TUNLICHST ALLES VERMEIDEN, der Presse ein solches Fressen zu liefern.

    DAS sollte zum kleinen 1 x 1 eines jeden "Oppositions-Politikers" gehören. Ganz sicherlich aber zu einem Politiker, der zudem noch ein Nazi-Etikett auf der Stirn kleben hat. Der sollte 3 x schauen statt 1 x.

    Die "Verfehlungen" der "Konkurrenz" sind alle bekannt. Aber die Medien BEWERTEN sie anders! Und die meisten Leute glauben alles, was ihnen die Medien vorbeten.

    Nein, nicht alle :-))

    Gestern traf ich zufällig auf dem Hundespaziergang 2 elegante Frauen mit 2 Hunden. Wir kamen ins Gespräch..... über den Umweltklamauk, das Gretelchen und die Dieselautos..... War ich überrascht, als die auch gleich schimpften: Man müsse die Billigflüge und die Kreuzfahrtschiffe und die Wegwerfprodukte reduzieren..... Leider hatte niemand von uns viel Zeit, aber eine sagte: Na, da sind wir ja wirklich auf einer Wellenlänge.
    Es scheinen mehr Menschen über die "Zustände" empört zu sein, als man denkt.

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    SevenSamurai

    19.05.2019, 23:00

    @ Phoenix5
     

    Das (Trink)Wasser zu privatisieren ist das Ziel ALLER konservatien und rechten Bewegungen!!!

    Auf diese Weise senkt man die Qualität und erhöht den Preis, ohne dass das Volk etwas dagegen tun kann und belohnt die "Investoren" = Finanziers.

    ---
    It’s a big club, and you ain’t in it.

    Selbstversorger

    18.05.2019, 15:11

    @ SevenSamurai
     

    Das 8. Gebot! (oT)

    [ kein Text ]
    Mandarin

    18.05.2019, 15:32

    @ SevenSamurai
     

    Wer sind die wahren Hintermänner?

    Das ist ja wohl wirklich völlig klar.

    Müssen wir das hier wirklich noch schreiben?

    Fang mal an die Postings von Tempranillo zu lesen ..

    helmut-1

    E-Mail

    Siebenbürgen,
    18.05.2019, 16:01

    @ SevenSamurai
     

    Schön, hier seine Meinung zu äußern

    aber in rot/grünen Foren machts mehr Spaß. Die haben bereits zum Freibier eingeladen, aufgrund des Vorfalls. Wenn man da irgendetwas schreibt, was für Strache spricht, dann regnets Daumen runter und rote Strichlein en gros. Und was da für Argumente kommen, - eine einzige Lachplatte.

    Trotzdem gebe ich das hier wieder, was ich im standard geschrieben habe (das ist so eine typische rot/grüne Plattform. Da wird sogar von der Redaktion aus gestrichen, wenn denen ein Kommentar gegen den Strich geht.)

    Es ist schwer, das Ganze ohne Parteibrille zu betrachten

    Wer gegen Strache ist/war, kommentiert anders als die Gegenseite. Ich halts gerne mit der Objektivität:
    Abwarten, bis alle Fakten auf dem Tisch liegen. Dazu gehört auch der Hintergrund des heimlichen Videos. Klar, HC war ein Vollkoffer, dass ihm sowas passiert ist. Schließlich ist er ein erwachsener Politiker. Trotzdem frage ich mich, ob die russische Tante auf ihn angesetzt war und man deshalb heimlich gefilmt hat.
    Bemerkenswert ist schon, dass man das fast 2 Jahre unter Verschluß hielt, und nun "zufällig" kurz vor der EU-Wahl aus dem Hut zaubert.
    Zitat F. Roosevelt (US- Präsident 1933-1945) :
    "In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf diese Weise geplant war."

    SevenSamurai

    18.05.2019, 17:30

    @ helmut-1
     

    EU-Wahl

    > Bemerkenswert ist schon, dass man das fast 2 Jahre unter Verschluß hielt,
    > und nun "zufällig" kurz vor der EU-Wahl aus dem Hut zaubert.

    Das ist sehr bemerkenswert!

    Und das der Zeitpunkt von der Systempresse nicht hinterfragt wird
    und auch die Herkunft dieser Oligarchin, ist doch sehr merkwürdig.

    Wo bleibt der investigative Journalismus? [[freude]]

    ---
    It’s a big club, and you ain’t in it.

    mabraton

    E-Mail

    18.05.2019, 17:54

    @ SevenSamurai
     

    In Junkers Weinkeller sind nur noch die Not-Rationen

    Hallo SevenSamurai,

    die Schlüsse aus der Show was hier abläuft kann jeder Schach-Spieler nach erlernen der Figuren-Aufstellung ziehen.

    Die Junkers, Merkelinen und ihre Kostgänger brauchen stärkere Drogen. Sie werden das Ende ihrer Werke dennoch mit ansehen müssen.

    Beste Grüße
    mabraton

    Olivia

    19.05.2019, 11:24

    @ SevenSamurai
     

    Wenn diese "Sache" so lang unter "Verschluss" war, aber etliche davon wussten,

    > > Bemerkenswert ist schon, dass man das fast 2 Jahre unter Verschluß
    > hielt,
    > > und nun "zufällig" kurz vor der EU-Wahl aus dem Hut zaubert.
    >
    > Das ist sehr bemerkenswert!
    >............................


    dann deutet das schon darauf hin, dass es "machtvolle" Kreise waren, die das strategisch einsetzten. Eine solche "Story" lässt sich doch kein Journalist "freiwillig" entgehen.

    Doch wie das auch sei, es ist gut, dass er weg ist vom Fenster. Vielleicht kommen ja vernünftigere Leute nach.
    Die Hoffnung, die stirbt ja bekanntlich immer zu letzt.

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    sensortimecom

    E-Mail

    19.05.2019, 12:30

    @ Olivia
     

    Dieser Schock wird nicht verdaut werden können

    Der sitzt zu tief. Österreich steuert IMO auf eine lange Krise zu, denn selbst dann, wenn Kurz 35 oder 40% erreicht, braucht er einen Koalitionspartner, und denn hat er nicht bzw. nicht mehr. Das hat er übrigens selber gestern gesagt.

    Alsdann haben Böhmermann & Co. die ja angekündigt hatten, dass Österreich "brennen" wird, recht gehabt. Grossartiger Sieg. Bravo...

    Olivia

    19.05.2019, 12:47

    @ sensortimecom
     

    Kurz stand an "der Wand". Das war klar. Offenbar "wusste" er von diesen Dingen bereits länger. Der Zeitpunkt wird die Überraschung

    gewesen sein. Ich war damals sehr erstaunt, wie schnell die Soros-Uni nach Österreich kam. Und die Kreise um Soros dürften sicherlich immer gut informiert sein.

    Ich bedaure das sehr, denn ich denke, dass es zur Stabilisierung von Europa dringend notwendig wäre, dass konservative Werte wieder in die Gesellschaft eingeführt werden. Ein Wechsel von Konservativ und Progressiv wäre für mich wünschenswert, damit die Gesellschaft nicht auf die eine oder andere Art verkrustet. Aber solche Idioten wie der Stracke sind hochgefährlich und ein Pulverfass für jeden, der mit ihnen arbeitet.

    Möglicherweise kommt jetzt in Europa die Zeit der Minderheitsregierungen.

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    FOX-NEWS

    fair and balanced,
    19.05.2019, 14:31

    @ Olivia
     

    Der Zug wurde Anfang der 2000er verpasst

    > Ich bedaure das sehr, denn ich denke, dass es zur Stabilisierung von
    > Europa dringend notwendig wäre, dass konservative Werte wieder in die
    > Gesellschaft eingeführt werden. Ein Wechsel von Konservativ und Progressiv
    > wäre für mich wünschenswert, damit die Gesellschaft nicht auf die eine
    > oder andere Art verkrustet. Aber solche Idioten wie der Stracke sind
    > hochgefährlich und ein Pulverfass für jeden, der mit ihnen arbeitet.

    Um in den anstehenden Szenarien zu bestehen, waren die Staaten Europas damals (und heute um so mehr) in der falschen ideologischen Verfassung. Um im debitistischen Endkampf "Last Man Standing" zu spielen, braucht es andere Qualitäten. Manche Asiaten haben sie. Europa nicht mehr. Das wars. Alle Hoffnung auf eine konservative Revolution ist Illusion. Wir werden die Bitch anderer Herren sein.

    Grüße

    ---
    [image]
    ** Geliefert wie bestellt! **

    Olivia

    19.05.2019, 15:47
    (editiert von Olivia, 19.05.2019, 16:06)

    @ FOX-NEWS
     

    Hör dir mal das Video von Bannon an.

    Der Mann gilt als ultrarechts. Ich halte ihn für hochintelligent.

    https://www.youtube.com/watch?v=pszGwfWUhTk

    Es gibt ein neueres Video zu diesem Thema. Da schaut er auch nicht so verstrubbelt aus.bIch finde es momentan leider nicht.

    Sie gehen an das irre Thema mit China ran. Keiner unserer vertrottelten "Beamtenpolitiker" hat sich an das Thema dran getraut.

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    FOX-NEWS

    fair and balanced,
    19.05.2019, 16:14

    @ Olivia
     

    Selbst wenn die Chinesen jetzt zurückstecken müssen, auf längere Sicht stecken sie die USA in die Tasche

    > Der Mann gilt als ultrarechts. Ich halte ihn für hochintelligent.

    Er bewegt sich im Tagesgeschäft. Der Chinese denkt da eher langfristig ... so habe ich die Teufel [[top]] jedenfalls bisher erlebt.

    Grüße

    ---
    [image]
    ** Geliefert wie bestellt! **

    Olivia

    20.05.2019, 20:14

    @ FOX-NEWS
     

    Völlig gleichgültig. Die "Leute" hören es zumindest mal! Vielleicht "chillen" sie dann weniger....

    > > Der Mann gilt als ultrarechts. Ich halte ihn für hochintelligent.
    >
    > Er bewegt sich im Tagesgeschäft. Der Chinese denkt da eher langfristig
    > ... so habe ich die Teufel [[top]] jedenfalls bisher erlebt.

    ............

    Er spricht das an, was zu den "unaussprechlichen" Dingen gehörte. Die REALITÄT auszusprechen und zu akzeptieren, das sind die ersten Schritte überhaupt, um eine Änderung in Gang zu setzten.... Wenn man will, natürlich nur.

    Die "grenzdebilen" Gendertrottel (ja, ich liebe das Wort auch, wußte gar nicht, das Böhmermann es benutzt) haben sich nicht nur die "Geschlechteridentitäten" im Drogenrausch zusammengebastelt. Sie phantasieren sich auch den Rest der Welt nach dem Prinzip "Hänschen Klein" zusammen und verbannen alles, was nicht ins rosarote Weltbild passt.

    Wenn Du dir nur diesen Schwachsinn überlegst. Da bringen sie jährlich nur in Deutschland an die 100.000 Babies um - ohne jegliche Gewissensbisse - und faseln dann etwas von Menschenrechten und dass jedem eine Operation zusteht, damit er sein "Geschlecht" verändern kann. Oh mein Gott, was hat man nur mit den Hirnen dieser Leute gemacht.

    Irgendwie hat man den Eindruck, als ob die Syphilis wieder grassiert und sich in den Gehirnen dieser Leute eingenistet hat.

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    sensortimecom

    E-Mail

    20.05.2019, 20:44
    (editiert von sensortimecom, 20.05.2019, 20:50)

    @ Olivia
     

    Der nennt sich "Satiriker" und betrachtet sich als Art "Aktionskünstler", oder?

    Das allein beweist, wie gefährlich krank unsere Welt geworden ist. Wenn ich daran denke, welche Art Kunst in 5 oder 10 Jahren dann noch auf uns zukommen wird - nein danke. Da wird mir schwindlig.

    aliter

    18.05.2019, 16:21

    @ SevenSamurai
     

    das Ziel ist natürlich Kurz

    Bei Ibiza und Politiker fallen mir sofort "rechte Politiker" ein, die Ihre fetten Belohnungen nach Ausscheiden aus dem recht(sextremen) Lager verjubeln.
    In den rechten Parteien tummelen sich - warum auch immer vermutlich teilweise mit Systemunterstützung halbseidene Naivlinge. Ob Strache dazu gehörte weiss ich nicht Kurz m.E. mit Sicherheit nicht.

    Kurz schaffte es den Spagat zwischen verfehmten Flüchtlingsfeinden und seriösen Europapolitikern souverän zu meistern. Ich erinnere an das Statement: Wir wollen entscheiden, wer nach Ö. kommt, nicht die Schlepper und Schleuser, da konnte selbst Merkel argumentativ nicht dagegen an.

    In der Steuerfrage (Steuersenkung) musste Söder ihm neidlos Anerkennung zubilligen und als Vorbild ansehen. Auf anderen Gebieten (ich verfolge das nicht so intensiv) ist er vermutlich auch erfolgreich. Für das System höchst gefährlich. Folgerichtig wurden schon vorsorglich lange im Voraus Tretminen installiert, eine ist jetzt hochgegangen.
    Kurz hat m.E. von Putin gelernt schnell und kompromisslos in gefährlichen Situationen zu reagieren: nicht lange diskutieren, ob das Abhören anständig war, ob Strache dem "morbus Junker" unterlegen war o.ä. Für die Regierung ist Strache ab sofort Vergangenheit, wiewohl das schwer genug sein wird.

    Mandarin

    19.05.2019, 00:32

    @ aliter
     

    Wieso geht dann Kurz das Risiko der Neuwahl ein? Macht kein Sinn?

    Bei einer Neuwahl könnte das rechte Bündnis fallen. Die Briefwahl tut da Wunder. Aber es war ja eh eine Mogelpackung mit dem rechten Bündnis oder haben Sie die Tausende von Fluchtsimulanten und Isiskämpfer ausgeschafft? Eben nicht ..

    SevenSamurai

    19.05.2019, 10:10

    @ Mandarin
     

    Ist mir auch ein Rätsel, warum er so auf Risiko spielt. Er hofft auf frustrierte FPÖ-Wähler.

    Er hofft auf frustrierte FPÖ-Wähler, die enttäuscht sind, dass von den markigen Ankündigungen nichts übriggeblieben sind.

    ---
    It’s a big club, and you ain’t in it.

    Olivia

    19.05.2019, 11:49
    (editiert von Olivia, 19.05.2019, 11:55)

    @ Mandarin
     

    Wenn er keine Neuwahlen angesetzt hätte, dann hätte er sein Kapital (seine Glaubwürdigkeit) verspielt

    Merkel würde sowas vmtl aussitzen. Aber die hat ja nur Koalitionsangebote an inzwischen etablierte und sauber gewaschene "Schmuddelkinder" (von der ergötzlichen Farbe) gemacht. Insofern käme die nicht in eine solche Situation.

    Bedauerlicherweise geht es ja offenbar nicht darum WER alles Dreck am Stecken hat, sondern darum, über wessen Dreck am Stecken die Medien zur besten Sendezeit berichten, um den gewünschten Publikumserfolg sicherzustellen.

    Man denke nur an die "schnelle Lösung" der Edathy-Affaire, ohne das Verhalten eines bekannten SPD-Juristen zu hinterfragen, weil das die Koalitionsverhandlungen INFRAGE gestellt hätte. So hat man das mithilfe eines bayerischen Bauernopfers "erledigen" können. Oder man denke an den "Fall Beck" mit seinen "Crack-Käufen" in berliner Gegenden, wo man dafür Jugendlichensex kaufen konnte. Auch das war sehr schnell und "billig" erledigt. Kein Wunder, dass die Polizei "die Schnauze" voll hat von dieser "feinen" Gesellschaft.

    Das schlichte Übersehen der gar nicht sonderlich versteckten, praktizierten Pädophilie unserer "guten" Menschen in NRW s Landesregierung (Die Welt berichtete nach vielen Jahren ausführlich darüber) hat keinen einzigen Journalisten interessiert, denn die Damen und Herren gehörten ja "zu den Guten".

    Insofern: Gut, dass Kurz die Koalition aufkündigt, denn all unseren derzeitigen Politikern fehlt es an Glaubwürdigkeit. Und wie sagte Weigel so schön: Vertrauen ist eine Währung! Genau dieser Ansicht bin ich auch.

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    Kontributor

    18.05.2019, 16:25

    @ SevenSamurai
     

    Eine offensichtliche Kampagne - von langer Hand geplant

    Hallo SevenSamurei,

    verfolge jetzt seit mehr als 4 Stunden die Live-Berichterstattung des ORF. Warum tue ich mir das an? Weil im Moment des "Triumphes" (von wem auch immer), die Medienmeldungen sich auf genau das stürzen, was ihnen geboten wird (also von Dritten) oder wofür ihr versteckt-plitischer Auftrag besteht. Das spricht Bände. So offensichtlich wie in diesem Falle ist mir noch keine inzenierte Kampagne aufgefallen. Denn die Kreise ziehen sich jetzt auch in politischen Analysen Richtung Orban, Weber, AfD, Russland usw. Eine konzertiere und konzentrierte Aktion! Da kann man nur lernen. Damit zu Deinen Fragen, die ich so beantworten würde:
    >
    > WER hat diese angebliche Russin BEAUFTRAGT???
    siehe unten
    >
    > WER hat Strache bewusst in eine Falle gelockt, um ihn JETZT zu stürzen?
    Diejenigen, die von diesem Desaster bewusst profitieren: Die Globalisten, EU-Eliten, also auch die Bande um Soros und alle etablierten Parteien (= Systemparteien), denen nächste Woche ein Fiasko bei der EU-Wahl droht. Die Regierung - z.B. jene in Deutschland - darf ihre Dienste wie auch immer instruieren, aber wahrscheinlicher ist, dass man dies wirklich über verdeckt operierende Institutionen (nicht Geheimdienste - dort muss alles dokumentiert werden, höchstens mit deren versteckter Unterstützung) einfädelte. War das wirklich so schwer zu organisieren?


    > Wer sind die wahren Hintermänner?
    Nicht M & M oder ganze Parteien, das wäre zu billig. Aber durchaus mit strategischer Abstimmung beteiligte Parteifunktionäre, wobei der Kreis sehr klein gehalten werden musst(te). Meine Vermutung: Ein Zusammenarbeiten von z.B. Open Society Foundation und internationalen sozialistischen Kräften, die auch die Instanzen innerhalb der EU dominieren. Beweis habe ich dafür natürlich keinen einzigen.

    > Gut, das waren drei Fragen, aber warum stellt die Systempresse diese
    > Fragen nicht?
    Wes Brot ich ess' - dess' Lied ich sing.

    > Wer kann mir weiterhelfen?

    Gern geschehen,
    Grüße Kontributor

    sensortimecom

    E-Mail

    18.05.2019, 20:03
    (editiert von sensortimecom, 18.05.2019, 20:29)

    @ Kontributor
     

    (oT)

    [ kein Text ]
    Kontributor

    18.05.2019, 21:00
    (editiert von Kontributor, 18.05.2019, 21:22)

    @ sensortimecom
     

    Die Rolle Böhmermanns!

    > ... dass 2 der grössten Medien eines befreundeten(!) Nachbarlandes ein
    > Video aus einer dubiosen Quelle an sich ziehen, um mit der
    > Veröffentlichung den Vizekanzler des anderen Landes politisch vernichten
    > zu können. Das ist unglaublich und kommt höchstens zwischen Ländern vor,
    > die im Kriegszustand zueinander stehen.

    Rekapitulieren wir:
    1. Jan Böhmermann kannte dieses Video bereits seit Wochen - noch bevor es den beiden großen Medien angeboten wurde. Obwohl das sein Manager verneint. Also: Irgendwer steckt Böhmermann diese Info zu - aber das Video wird ihm nicht angeboten. Was ein Widerspruch! Oder?
    (2) Jan Böhmermann bezeichnete vor 3 Wochen 8,2 Millionen Österreicher als debil. Warum? (siehe unten...)
    (3) Jan Böhmernann denunziert Erdogan als Ziegenficker und zieht sogar gegen den Springer-Verlag und Merkel vor Gericht, auch wenn er dort unterliegt.
    (4) Jan Böhmermann arbeitete bereits mehrmals mit politischen Fakes (False Flags) - so z.B. 2015 bei der Manipulation eines mitgefilmten Vortrages des damaligen griechischen Finanzministers Varufakis (Stinkefinger-Affäre) oder bei bei der RTL-Sendung "Schwiegertochter gesucht".
    (5) Jan Böhmermann liebt den Begriff "grenzdebil" in Zusammenhang mit seiner Rolle als politischer Hofnarr der Eliten. Welcher Eliten? Seine Redaktion? Lachhaft!

    Was kann man daraus ziehen?
    Etwa, dass Böhmermann über brilliante Intelligenz oder Kontakte zu Intelligent Services verfügt, die ihm so manches stecken bzw. ihn zur kulturellen-politischen Tat anstiften? Warum er? Gedanke verworfen!

    Etwa, dass Böhmermann direkt den Eliten/Globalisten im Hintergrund zuarbeitet, weil man ihn über Funk & Fernsehen als verlängerten, praktisch unantastbaren Arm aufgebaut hat? Blödsinn!

    Etwa dass Böhmermann die Rolle eines Maulwurfs und politischen Intriganten von Kind auf liebt und den Menschen wirklich vorführen möchte, wie blöd sie in ihrer ach so geliebten Demokratie wirklich dran sind? Hmmm... Da ist möglicherweise was Wahres dran.

    Resume und Vorschau:
    In Österreich führt er jetzt die Gutmenschen und Linken vor, die begeistert nach Neuwahlen schreien und diese auch bekommen. Und die rechten (bürgerlichen) Kräfte, die sich eben von nicht so gereiften Politikern wie Strache enttäuschen und damit auch vorführen liessen?... Hat er also recht, mit seinen 8,2 Mio. debilen Österreichern? Ich behaupte ohne Beweis: Böhmermann ist Freimaurer. Wer Zeichen lesen kann, der verstehe sie oder guckt weiter.

    Bannon kündigt eine Revolte in Europa an und hofft auf ein Erdbeben, wobei Deutschland im Zentrum des Sturms stehen wird. Trump hat Deutschland im Visier. --> Opfere einen Bauern und lenke die andere Seite ab vom großen Schachzug. Erwarten wir eine der spannendsten Wochen in der Geschichte Europas mit unterschiedlichen Wahlterminen in den Ländern... Da sind der EU-Demokratie Tür und Tor geöffnet!

    Gruß Kontributor

    mabraton

    E-Mail

    18.05.2019, 22:42

    @ Kontributor
     

    Böhmerman, Synonym eines charakterlosen Medien-Str...ers

    Hallo Kontributor,

    in welchen erlauchten Zirkel man das Mutter-Söhnchen Böhmermann auch hat eintauchen lassen. Er ist nicht mal ein Halbblut. Mit dem würde ich gerne mal im Halbschatten "diskutieren". [[freude]]

    Beste Grüße
    mabraton

    Mandarin

    19.05.2019, 00:33

    @ mabraton
     

    Böhmermann gehört auch dazu ( siehe oben) (oT)

    [ kein Text ]
    SevenSamurai

    18.05.2019, 23:06

    @ Kontributor
     

    Wer finanziert Bannon? Woher hat er so viel Geld?

    Bannon kann das, was er tut, nur deswegen tun, weil er mächtige Finanziers hat.

    Wer sind diese?

    In wessen Auftrag ist er unterwegs?

    ---
    It’s a big club, and you ain’t in it.

    Sligo

    18.05.2019, 23:43

    @ SevenSamurai
     

    Zu Bannon

    > Bannon kann das, was er tut, nur deswegen tun, weil er mächtige Finanziers
    > hat.
    >
    > Wer sind diese?
    >
    > In wessen Auftrag ist er unterwegs?

    Hallo SevenSamurai,

    Wohl im Auftrag der US Regierung mit Security, Spesenkonto usw., zur Kontrolle der europ. 'Patrioten' damit da nichts unvorhergesehen aus dem US gesteuerten Ruder laeuft. Blender, der, wenn' denn kritisch wird, fix die Seiten wechseln wird.

    Trump's Aussenpolitik richtet sich nach Auffassung des Autors des u.a. Aufsatzes gegen die US Patrioten, die bei einem (geplanten?) Scheitern der China Trade Talks voll verantwortlich gemacht werden.

    'The globalists have been planning a controlled demolition of the Global Economic & Financial System (GE&FS) for many decades and Trump was selected as their fall guy for the final breakdown.'[[sauer]]

    Fazit: 'The US will lose the trade war, Trump and conservatives will be blamed for the collapse, China will already be pre-positioned as the next economic engine for the world, and the IMF and BIS (Basel) will introduce their one world currency system as the solution to the problem they created.'

    http://stateofthenation2012.com/?p=122583#more-122583

    Interessanter Link zu China und die Rockefellers

    https://www.jstor.org/stable/1899749?seq=1#page_scan_tab_contents

    Und Bannon stellt sicher, dass die EU Patrioten identifizierbar sind und dann auch ihr Fett abbekommen.

    Vielleicht so.

    Gruss,
    S.

    Olivia

    19.05.2019, 12:33
    (editiert von Olivia, 19.05.2019, 12:52)

    @ Sligo
     

    Eine gewisse Logik lässt sich diesem Ansatz jedenfalls nicht absprechen.

    >
    > Trump's Aussenpolitik richtet sich nach Auffassung des Autors des u.a.
    > Aufsatzes gegen die US Patrioten, die bei einem (geplanten?) Scheitern der
    > China Trade Talks voll verantwortlich gemacht werden.
    >
    > 'The globalists have been planning a controlled demolition of the Global
    > Economic & Financial System (GE&FS) for many decades and Trump was selected
    > as their fall guy for the final breakdown.'[[sauer]]

    ...................

    Bisweilen frage ich mich, was Politiker und Medien mit all ihren massiv übertriebenen "Feindbildern" eigentlich bezwecken. Jedenfalls halten sie die Bevölkerung mit ihrem "Gut/Böse"-Spiel ausserordentlich beschäftigt und ich frage mich, ob der Zeitaufwand, sich mit den unterschiedlichen Facetten dieses Spektakels zu beschäftigen und auseinander zu setzen überhaupt noch irgendwie gerechtfertigt werden kann. Genauso gut könnte man sich mit Schattenboxen beschäftigen.

    Wir werden sehen, wie es in den USA weitergeht.
    >

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    nereus

    19.05.2019, 09:48

    @ Kontributor
     

    Wie bitte?

    Hallo Kontributor!

    Deiner fundierten Analyse kann ich das Ergebnis nicht zuordnen.

    Zunächst zeigst Du klar erkennbar in wenigstens 4 Punkten den Aktionsradius von Böhmermann auf, wobei Du allerdings nicht erwähnst, daß all diesen Aktivitäten von oben abgesegnet und gedeckt wurden.
    Außerdem untermauert dieser Aktionismus eine Involvierung von Böhmermann ins Umfeld der Nachrichtendienste, wie es bei Leyendecker und Mascolo die Spatzen schon viel länger von den Dächern pfeifen.

    Doch nun kommt das Resultat Deiner Recherche auf ein unerwartetes Ergebnis.
    Du kannst weder einen Kontakt zu den Diensten erkennen – was mehr als erstaunt – und siehst auch keine Zuarbeit für die NWO-Agenda, die selbstverständlich Akteure dieser Art braucht, um deren Schwachsinn in die Köpfe der Massen zu implantieren.
    Polit-Gangstertum und Nachrichtendienst kann seit Jahrzehnten ohnehin nicht mehr voneinander getrennt werden, denn das sind siamesische Zwillinge.

    Nein, das ist Dir (offenbar) zu verschwörerisch, Du entscheidest Dich für die persönlichen Vorlieben eines kleinen Provokanten, der in einer vollkommen geregelten Medienwelt nach Belieben die Sau raus lassen kann. [[hae]]

    Und danach behauptest du ohne Beweis, daß Böhmermann Freimaurer sei und zuvor hast Du das Strache-Video als Polit- und Geheimdienstkomplott enttarnt.
    Wie soll das alles zusammen passen?

    Meinst Du das ernst oder hast Du im Resultat Deiner Recherche selbst Ironie versteckt? [[hae]]

    mfG
    nereus

    Odysseus

    18.05.2019, 16:26
    (editiert von Odysseus, 18.05.2019, 17:05)

    @ SevenSamurai
     

    Der "Skandal" wurde ausgefeilt vorbereitet - Die (Schlamm) -Schlacht geht aber erst jetzt los (mT,mL)

    Das Video ist vor 2 Jahren entstanden.
    Die Falle wurde mit großem Aufwand aufgebaut und man wusste, dass man das so nur einmal machen kann.
    Als alles im Kasten war, haben sich die Initiatoren entschieden, es unter Verschluß zu halten und NICHT vor der Ö-wahl 2017 zu verwenden, sondern zu einem taktisch und strategisch besseren Zeitpunkt.
    Dieser ist nur 1 Woche vor der EU-Wahl, nach dem Bekenntnis von Kurz zur EU und gleichzeitigen EU-Reformvoschlägen nebst distanzierenden Äußerungen zur FPÖ sowie des drohenden Erfolgs für den rechten Flügel bei der Europa-wahl, gekommen.
    Hier hat im Hintergrund alles zusammengehalten, was "Weiter so" und "Wir schaffen das" brüllt.
    Das kann man auch daran festmachen, dass das Links-Establishment-Hündchen Böhmermann das Video bereits kannte.

    https://www.focus.de/politik/oesterreich-skandal-jan-boehmermann-weiss-schon-laenger-von-ibiza-video-was-hat-er-damit-zu-tun_id_10728354.html

    Somit erscheinen seine kürzlichen Äußerungen gegenüber der österreichischen Regierung, die Anzeigen nach sich zog, in einem ganz anderen Licht.

    https://www.merkur.de/politik/oesterreich-boehmermann-eklat-kanzlei-zeigt-satiriker-wegen-aussagen-an-zr-12259691.html

    Ergänzend dazu, dass er gestern wusste, was heute kommt:

    https://www.youtube.com/watch?v=cKA7GfPS358


    Hier sei noch auf diesen österreichischen Blog verwiesen, wo man sie gut und zügig zum Thema schlau machen kann und auch sehr gute Anregungen bei den Haus-Kommentatoren zu finden sind:

    https://bachheimer.com/oesterreich


    > WER hat diese angebliche Russin BEAUFTRAGT???
    >
    > WER hat Strache bewusst in eine Falle gelockt, um ihn JETZT zu stürzen?
    >
    > Wer sind die wahren Hintermänner?

    Dazu wird es in der nächsten Zeit viele Spekulationen, aber auch Enthüllungen geben.

    Die Frage wird sein, was Strache selbst alles weiß und ob er nun, wo er alles verloren hat, selbst auspackt bzw. er ist ja schon dabei.
    Das kann alles noch schwer aus dem Ruder laufen und vermuteten Kreisen dahinter komplett ins Gesicht explodieren, soll heißen, dass es noch lange nicht ausgemacht ist, ob die wachsende EU-Gegenbewegung aus dieser Sache nicht gereinigt und erstarkt herauskommt.

    Das Ding hat das Potential zum Game-Changer - nur ist die Richtung völlig offen.


    Gruß Odysseus

    helmut-1

    E-Mail

    Siebenbürgen,
    18.05.2019, 16:50

    @ Odysseus
     

    Habe Deinen link vom focus verwendet

    um auf der roten Plattform zu argumentieren.

    https://derstandard.at/2000103382534/Heinz-Christian-Strache-Seine-Politparty-endet-blau-auf-Ibiza#posting-1041628187

    Interessanterweise kommen da auch manche kritische Töne zu Wort, die diese Kampagne in die Silberstein-Ära einsortieren, die ja bei der Beratung der Roten in Österreich ein kräftiges Wort mitzureden hatten.

    Odysseus

    18.05.2019, 17:07

    @ helmut-1
     

    Habe mit Edit noch zwei Links zu Causa "Böhmermann" hinzugefügt (oT)

    [ kein Text ]
    Olivia

    18.05.2019, 19:57
    (editiert von Olivia, 18.05.2019, 20:09)

    @ Odysseus
     

    Das scheint wohl nicht nur der Böhmermann "vorher" gewußt zu haben....

    In diesem Zusammenhang sollte man sich alle "Nebenbeiäußerungen" der interessierten Politiker von der letzten Zeit anschauen.

    Eine riesige Sauerei ist es natürlich, dass diese Dinge 2 Jahre bekannt waren - unter Verschluss gehalten wurden - und nun strategisch genau "richtig" eingesetzt wurden.

    Gut für Kurz, dass die Dinge nicht genau 1 Tag vor der Wahl in die Medien gekommen sind.

    Distanziert hatte er sich ja bereits vorher. "Man" wird ihm wohl einiges gesteckt haben.

    Bin gespannt, wie das weiter geht.

    Wobei man natürlich immer im Hinterkopf halten sollte, dass fast ALLE Politiker der oberen Ränge irgendwelche "Geldgeschäfte oder Verpflichtungen" laufen haben, die nicht "koscher" sind. Ausnahmen, die es mit Sicherheit auch gibt, die bestätigen lediglich die Regel. Die Presse dürfte dabei auch nicht unbeteiligt sein, denn die benötigt Werbung, Geld, Informationen und was sonst noch und wird sich daran orientieren, von wem sie das bekommt.

    Derzeit wird in den USA gerade "aufgedeckt" mit wie vielen Millionen Schwarzgeld aus FREMDSTAATEN die Wahl von OBAMA unterstützt wurde. Von der "Geldwaschanlage Clinton Foundation" brauchen wir gar nicht erst zu reden.

    Man schaue dazu die einschlägigen Blogs in den USA an. Das Ganze scheint auch bereits "untersucht" zu werden.

    Na ja... und unsere "liebe Mutti" ist ganz sicherlich nicht "ohne wohlwollende Hilfe" von "außen" so lange auf ihrem "Thron" geblieben. Ganz abgesehen von den "versteckten Wahlkampfspenden", die die BRD wohl an die Clinton-Foundation gegeben hat. Ob die USA da auch gegen die Bundesregierung ermitteln? Bin gespannt.

    Dreck am Stecken haben leider viele. Und VIELE werden auch vor der Wahl "Absprachen" treffen.
    Aber dieser "Österreicher" ist besonders widerlich und offenbar ohne Verstand.
    Ein "aufstrebender" Politiker sollte zumindest gute Kontakte zur Polizei und ggf. zu den Geheimdiensten haben, wenn er von "russischen Milliardären" angemacht wird.

    In unseren Landen trinken die "aufstrebenden" Politiker in Gesellschaft schon keinerlei Alkohol mehr, damit man sie nicht "irgendwo bei einer unbedachten Äußerung" erwischt. "Da" wird mit ganz harten Bandagen gekämpft. O-Ton: Es gibt keine "Freundschaften" innerhalb der Partei.... eher schon mit Kollegen aus anderen Parteien...

    Bin mal gespannt, wer jetzt den Strache "beerben" wird.

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    SevenSamurai

    18.05.2019, 20:21

    @ Olivia
     

    GEZ-Böhmermann gehört eh zum System... (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    It’s a big club, and you ain’t in it.

    DT

    18.05.2019, 18:53

    @ SevenSamurai
     

    Findet jemand ein Strache Bild mit dem roten Punkt, am liebsten schon von gestern oder davor? (mkT)

    Wäre schön, wenn es hier eingestellt würde,
    denn das würde passen, vor allem wenns schon vor ein paar Tagen gewesen wäre.
    DT

    nereus

    18.05.2019, 19:14

    @ DT
     

    Aber gern.

    Hallo DT!

    Wie wäre es damit?
    Vom 17.05., also gestern.

    [image]

    Quelle: https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/politik/oesterreich/2009920-Neonazi-Kuessel-bringt-Strache-in-Bedraengnis.html

    Was der rote Punkt jedoch konkret besagt, weiß ich nicht.
    Aber ich ahne es. [[zwinker]]

    mfG
    nereus

    helmut-1

    E-Mail

    Siebenbürgen,
    18.05.2019, 22:25

    @ nereus
     

    Ich habs versucht, in meinem Abschlussbericht zu erklären

    Was der rote Punkt jedoch konkret besagt, weiß ich nicht.

    Aber auch dieser rote Punkt unterstreicht das, was ich geschrieben habe.

    helmut-1

    E-Mail

    Siebenbürgen,
    19.05.2019, 08:37

    @ nereus
     

    Noch ein Nachtrag - aktuell zum Punkt und zu Strache

    weiter unten in meiner Zusammenfassung über den Punkt.

    nereus

    19.05.2019, 09:54

    @ helmut-1
     

    Was soll ich dazu sagen?

    Hallo helmut-1!

    Ich schrieb: Was der rote Punkt jedoch konkret besagt, weiß ich nicht. Aber ich ahne es.

    Du verweist dann 2 x auf Deine Analyse zum roten Punkt und schreibst als Fazit:

    Es ist was dran, es ist keine V-Theorie. Aber zu welchem Zweck das Ganze gehandhabt wird, und wer da eigentlich dahinter steht, - das hab ich halt nicht rausgefunden, - da stoße ich auf eine Mauer des Schweigens.

    Inwiefern unterscheiden sich nun unsere Aussagen? [[zwinker]]

    mfG
    nereus

    helmut-1

    E-Mail

    Siebenbürgen,
    19.05.2019, 12:34

    @ nereus
     

    Es war auch gar nicht als Unterscheidung gedacht

    Ich wollte auch am letzten Beispiel Strache und vorher nur unterstreichen, dass man zwar versuchen kann, mit den Eruierungen der Sache ziemlich nahe zu kommen, - aber beim letzten Punkt, nämlich dem Warum und Weshalb, bleibt man stecken und kommt nicht weiter.

    Auch deshalb, weil man keine klare Antwort auf die Schlüsselfrage findet, die da lautet: Cui bono?

    Prikopa

    18.05.2019, 19:43

    @ SevenSamurai
     

    War nur eine Frage der Zeit.

    Die Ankündigungen von Strache im Video bzgl. Medienlandschaft (Übernahme der Krone) wurden von Kurz und dessen Umfeld umgesetzt bzw. versucht (Einstieg vom Benko bei der Krone und Versuch die Dichands abzusetzen, ORF Pläne von Blümel).
    Die Vernetzung von Strache in dieses Umfeld war ja auch nicht ohne (gemeinsame Booterlfahrt mit Benko).

    Bzgl. Wählergunst werden wir in 2 Wochen die Resultate der Veränderung haben, falls es welche gibt.
    Ich würde tippen Kurz profitiert.
    Der Inhalt des Videos war in Wien mehren Medienleuten mehr als 1 Jahr lang bekannt. (Genauso wie die Präferenzen von Kurz)

    Bemerkenswert, dass sowohl Strache als auch die Lebensgefährtin im Video von einer Falle sprechen, Gudenus dies aber abwiegelte.

    Der gelernte Österreicher vergisst ja gerne wieviel offene Skandale die Lebensmenschenpartie der FPÖ hat (Kickl Parteispendenskandal, Josef Moser Billasackerl mit Bargeld, nicht zu vergessen KHG der beste Finanzminister aller Zeiten).

    War eine bemerkenswerte Woche in Österreich, Plinacek und Eurofighter-Affäre, der verurteilte Neonazi Honsik patzt Strache am Freitagvormittag an, ging dann medial unter, und die österreichische Polizei ist bei Hausdurchsuchungen so freundlich 12 Minuten zum Aufräumen zu gewährleisten.

    In ein paar Minuten sollte endlich mal die Pressekonferenz von Kurz anfangen, nachdem sich jener ja mehr als 24h im Schweigen übte, oder wie wir sagen Leadership.

    Und nach dem xten Glaserl Schnaps bin ich mir ganz sicher, dass sowohl Kurz und Strache nur die Interessen des kleinen Mannes vertreten.

    FOX-NEWS

    fair and balanced,
    19.05.2019, 03:36

    @ Prikopa
     

    Es ist wirklich schön anzusehen, wie du die Arien des Establishments singst ... (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    [image]
    ** Geliefert wie bestellt! **

    Olivia

    18.05.2019, 20:58

    @ SevenSamurai
     

    Kurz will Neuwahlen in Österreich. Sehr vernünftig.

    Hier der Youtubelink:

    Das Video muss geradezu widerlich gewesen sein in seinen Inhalten. Ich erspare es mir, so einen Dreck anzuschauen, wenn ich es nicht muss. Die Partei distanzierte sich nicht von den Vorsitzenden, also gibt es Neuwahlen.

    Wie gesagt, wir werden wohl noch mehr solche widerlichen Dinge in den nächsten Wochen lesen können. In den USA geht es auch gerade los. Der neue Justizminister untersucht die Hintergründe, die zu dem von der politischen Konkurrenz bezahlten "Dossier" führten. Auch da wird einiges an Dreck auf uns zukommen.

    https://www.youtube.com/watch?v=Y5T7HRLPtTs

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    helmut-1

    E-Mail

    Siebenbürgen,
    18.05.2019, 22:22

    @ Olivia
     

    Kurz will Neuwahlen, die er vielleicht gar nicht will

    Es ist die berühmte Flucht nach vorne. Er meint, durch seine distanzierte EU-Politik sich auch Stimmen von der FPÖ zu holen. Die Rechnung kann aufgehen, muss aber nicht.

    Warum:

    - Strache hat sich trotz Kritik tapfer gehalten und die Politik im Sinne der FPÖ nachhaltig geprägt. Vieles honoriert im das Volk als seinen Verdienst.

    - Sollte sich herausstellen, dass der ganze Spaß auf Ibiza eine Intrige der Roten war, und das Ganze nur aus Gründen der Wahltaktik zur Bekämpfung der Rechten im neuen EU-Parlament kurz vor dieser Wahl veröffentlicht wurde, dann kann man davon ausgehen, dass die FPÖ auch ohne Strache (oder sogar wegen Strache) mehr Stimmenzuwachs bekommt als die ÖVP.

    - eine rotschwarze Koalition wird wohl kaum möglich sein, weil die Roten in Österreich mit ihrer lustigen Vorsitzenden genauso schwach und behämmert sind wie in Deutschland.

    sensortimecom

    E-Mail

    19.05.2019, 07:51

    @ helmut-1
     

    Es wird zu einer Minderheitsregierung kommen

    > Es ist die berühmte Flucht nach vorne. Er meint, durch seine distanzierte
    > EU-Politik sich auch Stimmen von der FPÖ zu holen. Die Rechnung kann
    > aufgehen, muss aber nicht

    Wir gehen hier in Österreich "italienischen" Verhältnissen entgegen. Den früheren, wohlgemerkt. Danke, Böhmermann, zu hast dein Ziel erreicht. Danke, Strache.

    Olivia

    19.05.2019, 13:02
    (editiert von Olivia, 19.05.2019, 13:21)

    @ helmut-1
     

    Sorry irrtümlich von uralt Tablett in Eigenregie erstellt - gelöscht. (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    Olivia

    19.05.2019, 13:18
    (editiert von Olivia, 19.05.2019, 13:31)

    @ helmut-1
     

    Dieser Mensch ist reinstes Dynamit, wenn er sich so einfach maniplieren lässt.

    Ausserdem sollten Politiker langsam begreifen, dass Alkohol und Politik Risikofaktoren sind.
    Nicht nur Alkohol und Politik. In der Industrie ist es ähnlich. Diese Trottel saufen sich um Kopf und Kragen.
    Wenn man "Informationen" haben wollte, dann musste man "früher" nur so lange warten, bis die entsprechenden Personen angesoffen oder bekifft waren. Dann waren die so "selig", dass sie auch über Dinge plapperten, die "Gott" oder "die Oberen" verboten hatten.

    Heute weiss das jeder halbwegs intelligente Mensch und nimmt Abstand vom Saufen. Der Strache hat wohl immer noch nicht mitbekommen, dass wir im Zeitalter der Handies und Micro-Kameras leben. Die letzteren kann sich jeder für Pfennige aus China, Frankfurt, Hamburg oder London schicken lassen.

    Wenn Kurz gescheit ist, wird er versuchen, aus der Tatsache, dass diese Informationen so lange zurück gehalten wurden, Profit zu schlagen.
    Schliesslich könnte man das als einen Versuch zur Destabilisierung des Landes betrachten. Solche Informationen gehören sofort an die Öffentlichkeit. Hier wäre ein Untersuchungsausschuss angebracht, um zu klären, WER alles auf der Info "gesessen" hat. 😁

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    helmut-1

    E-Mail

    Siebenbürgen,
    19.05.2019, 13:35

    @ Olivia
     

    Da hast Du absolut recht

    Solche Leute, die sich nicht unter Kontrolle haben und nicht die Spielregeln in der heutigen Politik kennen und sich nicht daran richten, - die sind tatsächlich eine Gefahr.

    Ich bin kein Politiker, aber ich habe meine eigenen Schwerpunkte. Wenn ich zum Steuerberater gehe, dann gebe ich die Unterlagen ab und frage ihn höchstens nach dem Wetter oder dem Wohlbefinden seines Kindes.

    Wenn wir die Strategie besprechen, wie wir das Schiff durch die Unwirren des FAes durchführen, dann mach ich das nur zuhause, wo ich sicher bin, dass da nichts abgehört werden kann. Oder auf der Parkbank.

    Nüchtern, und nur wir beide. Ohne Damenbegleitung. Wenn wir dann zu einem Ergebnis gekommen sind, dann gehen wir saufen. Auch mit Damen. Aber da wird kein einziges Wort darüber gesprochen, was wir vorher vereinbart haben.

    Odysseus

    19.05.2019, 14:15

    @ Olivia
     

    Strache abzuservieren hängt mit der EU-Russland-Strategie zusammen

    > Heute weiss das jeder halbwegs intelligente Mensch und nimmt Abstand vom
    > Saufen. Der Strache hat wohl immer noch nicht mitbekommen, dass wir im
    > Zeitalter der Handies und Micro-Kameras leben. Die letzteren kann sich
    > jeder für Pfennige aus China, Frankfurt, Hamburg oder London schicken
    > lassen.

    Spekulation: Putin dürfte von dem Video gewusst haben. Das Kind war in den Brunnen gefallen. Für die Russen war klar, dass sie nichts für diesen Vollidioten tun können. Also nahm man die von Strache und Gudenus maßgeblich eingeleitete Annäherung der FPÖ an Russland mit , solange es noch ging.

    Diese Annäherung an Russland ist diametral zur EU-Haltung. Die zunehmende Macht der FPÖ samt Strache in Österreich ist somit nicht mehr eine nationale Sache, sondern stört sämtliche EU-Transatlantiker und Russland-Phobisten.
    Auch aus diesem Blickwinkel mußte Strache weg.
    Zum Thema Russland/Putin/Strache/Kickl/Geheimdienst dürfte noch einiges ins Haus stehen.
    Ein Einstieg:
    https://www.oe24.at/oesterreich/politik/FPOe-als-Teil-des-russischen-Freundes-Netzwerks/380494690

    >
    > Wenn Kurz gescheit ist, wird er versuchen, aus der Tatsache, dass diese
    > Informationen so lange zurück gehalten wurden, Profit zu schlagen.
    > Schliesslich könnte man das als einen Versuch zur Destabilisierung des
    > Landes betrachten. Solche Informationen gehören sofort an die
    > Öffentlichkeit. Hier wäre ein Untersuchungsausschuss angebracht, um zu
    > klären, WER alles auf der Info "gesessen" hat. 😁

    Vorausgesetzt, es wirbelt nicht für Kurz selbst unangenehmen Staub auf.
    Ob Kurz den EU-Sirenen Macron,Merkel,Weber etc. widerstehen kann, ist fraglich. Und wie stark Soros auf ihn Einfluß nehmen kann auch.
    Als Minderheitsregierender wird er sich den Roten und Grünen beugen müssen, sofern er die FPÖ abkanzeln will.
    Sicher erhofft man sich in Deutschland, dass man mit der FPÖ fortan so umgeht wie hier mit der AFD.
    Ich schreibe Kurz noch nicht ab. Hoffentlich hat er Energie und kraft genug, seinen eigenen Weg zu gehen.

    Gruß Odysseus

    sensortimecom

    E-Mail

    19.05.2019, 16:03

    @ Olivia
     

    Da gibts noch was Besseres

    > Ausserdem sollten Politiker langsam begreifen, dass Alkohol und Politik
    > Risikofaktoren sind.
    > Nicht nur Alkohol und Politik. In der Industrie ist es ähnlich. Diese
    > Trottel saufen sich um Kopf und Kragen.
    > Wenn man "Informationen" haben wollte, dann musste man "früher" nur so
    > lange warten, bis die entsprechenden Personen angesoffen oder bekifft
    > waren. Dann waren die so "selig", dass sie auch über Dinge plapperten, die
    > "Gott" oder "die Oberen" verboten hatten.
    >

    Wenn der Alkohol noch nicht genügt, um die Zunge zu lösen und den Mann locker, cool und redselig zu kriegen, gibt es heute auch schon eine Menge Drogen, um nachzuhelfen. ZB. Scopolamin oder 4-Hydroxybutansäure, das man unauffällig bei mischt ;-)

    Heinz

    19.05.2019, 19:42

    @ sensortimecom
     

    Kokain

    Ich denke es war Koks. Das Verhalten der Protagonisten entspricht eher von Menschen, die unter dem Einfluss von Kokain, als von Alkohol stehen. Sie waren, lt. Klenk (Falter) der das ganze Video gesehen hat, sich bewusst, dass dies eine Falle sein kann. Sie haben weitergemacht. Außerdem deutet das Sprachmuster, meiner Ansicht nach, nicht auf übermäßígen Alkoholgenuss hin.

    P.S. aber Deine Verteidigungsstrategie wäre genial[[top]]

    ---
    Tyger Tyger, burning bright,
    In the forests of the night;
    What immortal hand or eye,
    Dare frame thy fearful symmetry?

    Olivia

    20.05.2019, 20:17

    @ sensortimecom
     

    Ja, da hast du einen ziemlich wichtigen Punkt angesprochen. Ich kam zuerst gar nicht darauf. Aber es liegt nahe.

    >
    > Wenn der Alkohol noch nicht genügt, um die Zunge zu lösen und den Mann
    > locker, cool und redselig zu kriegen, gibt es heute auch schon eine Menge
    > Drogen, um nachzuhelfen. ZB. Scopolamin oder 4-Hydroxybutansäure, das man
    > unauffällig bei mischt ;-)
    ..............


    Selbst meiner Tochter, die wirklich aufpasst, hat man bei einer FIRMENVERANSTALTUNG in einem bekannten Etablissement etwas ins Getränk getan. Das Wissen um diese Dinge und die erforderliche Dosis scheint ziemlich weit verbreitet zu sein.

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    Mephistopheles

    Datschiburg,
    20.05.2019, 20:24

    @ Olivia
     

    Hat sie einen Labornachweis?

    > Selbst meiner Tochter, die wirklich aufpasst, hat man bei einer
    > FIRMENVERANSTALTUNG in einem bekannten Etablissement etwas ins Getränk
    > getan. Das Wissen um diese Dinge und die erforderliche Dosis scheint
    > ziemlich weit verbreitet zu sein.

    ---
    Eckart Knaul Bücher:
    Weltweite Trugschlüsse
    Rom - Weltmacht, biologisch gesteuert
    Das biologische Massenwirkungsgesetz

    Odysseus

    19.05.2019, 13:39

    @ helmut-1
     

    Kurz hat ein Angebot gemacht - warum hat die FPÖ nicht nachgegeben?

    > Es ist die berühmte Flucht nach vorne. Er meint, durch seine distanzierte
    > EU-Politik sich auch Stimmen von der FPÖ zu holen. Die Rechnung kann
    > aufgehen, muss aber nicht.
    >

    Wie ich hier schon erwähnte,
    http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=487480

    wollte Kurz offensichtlich "nur" Kickl loswerden und das Innenministerium wieder mit einem SPÖ-Mann bestücken.
    Das wurde von der FPÖ verweigert, aber dann wurde der Vorschlag eines "unabhängigen" für diesen Posten gemacht. Was Kurz nicht akzeptierte.
    Somit kann man es auch so sehen, dass die FPÖ die Koalition gesprengt hat.
    Freilich spricht sie nun von Erpressung.

    https://www.oe24.at/oesterreich/politik/Neuwahlen-Landbauer-wirft-Kurz-Erpressung-vor/380633492

    Was ist so wichtig am Amt des Innenministers in Österreich, dass die FPÖ es unbedingt behalten will und keinesfalls an einen SPÖ-Mann abtreten will bzw. Kurz auch einen "unabhängigen" (leider wird kein Name genannt) nicht akzeptiert?
    Das es mit dem österreichischen Verfassungsschutz zusammenhängt, ist hoch wahrscheinlich, den nur so kann man wieder die Verbannung an den internationalen Katzentisch (Stichwort: Haldenwang) rückgängig machen.

    Kurz brauchte 24 Stunden, bis er sich erklärte. Es wäre interessant zu wissen, wer da alles interveniert hat.

    Hier noch ein chronologischer Abriss, der die Ereignisse, mit eingefügten Politiker-Stellungsnahmen, sachlich und nüchtern darstellt. Lesenswert.

    https://www.nzz.ch/international/nach-ruecktritt-von-strache-kanzler-kurz-schlaegt-neuwahlen-vor-ld.1482813


    Interessant ist, dass das Video mindestens seit dem 17.5 gegen 18 Uhr
    bekannt ist.

    -um 8 uhr am 18.5 schreit die Oposition nach Neuwahlen.
    -um 10uhr schließt Kurz eine weitere Zusammenarbeit mit Strache aus.
    -die für gegen 14 Uhr von Kurz erwartete Stellungnahme verschiebt sich
    -um 14.28 Uhr taucht ein neuer Video-Abschnitt auf, wo Strache über Kurz Sex-Gerüchte streut

    Für mich offensichtlich ein kalkulierter Nachbrenner, entweder von Anfang an so vorgesehen oder weil Kurz zunächst bezüglich Neuwahlen zu zögern scheint.

    -erst um 19.45 Uhr gibt Kurz seine Erklärung ab und kündigt die Koalition auf.

    Unzweifelhaft strebt er eine Regierung ohne FPÖ und Sozis an. Die Grünen erwähnt er nicht. Es riecht nach Minderheitsregierung, von einem Grünen-Hype wie in Deutschland ist man in Österreich weit entfernt.

    Das die Verursacher der ganzen Sache nicht enttarnt werden, halte ich für ausgeschlossen. Alle Hacker und Wühler dürften jetzt an der Front sein.[[freude]]

    Gruß Odysseus

    LePenseur

    Homepage

    19.05.2019, 21:17

    @ Odysseus
     

    »... wollte Kurz offensichtlich "nur" Kickl loswerden und das Innenministerium wieder mit einem SPÖ-Mann bestücken.«

    Cher Odysseus,

    da haben Sie (als Tippfehler?) die ÖVP und die SPÖ verwechselt! Kurz wollte (und will) mit Sicherheit keinen roten als Innenminister (sowas hatte Österreich bis zum Jahr 2000 viel zu lange!)

    Er wollte den Innenminister für die ÖVP zurück! Denn der Innenminister ist ein höchst machtvoller Posten in der Regierung (hinter dem Kanzler und dem Finanzminister vermutlich der mächtigste!), und die ÖVP-"Granden" (d.h. die der alten, der "schwarzen" ÖVP) haben es Kurz sehr verübelt, daß er diesen wichtigen Posten an einen FPÖler (und noch dazu an einen so intelligenten undeffizienten wie Kickl!) abgegeben hatte.

    Wenn es (und dafür spricht jetzt alles) in den nächsten Monaten und Jahren in Österreich politisch etwas "robust" zugehen wird, dann ist ein Innenminister, dem ja der gesamte Polizeiapparat inkl. Geheimdienst mit Ausnahme des militärischen — aber den Verteidigungsminister stellt(e) ja auch die FPÖ! — untersteht naütrlich ein wichtiges "atout", um Gegner auszuhebeln, indem man ihnen mit polizeilichen Erhebungen an den Pelz rückt.

    Und sicherlich waren die alten GroKo-Seilschaften, die sich früher das Innenministerium so "schön" aufgeteilt hatten, alarmiert, daß da ein blauer Minister mit einem eisernen Besen durchfegte.

    ---
    LePenseur

    Odysseus

    20.05.2019, 00:20

    @ LePenseur
     

    Ja, sollte natürlich ÖVP heißen - Danke für die Ausführungen zum Innenminister-Amt in Ö. (oT)

    [ kein Text ]
    Odysseus

    18.05.2019, 21:21

    @ SevenSamurai
     

    Österreich wird eingenordet: Haldenwang spricht dem Land sein Mißtrauen aus

    Wie die Welt heute meldet, hat der (neue) Chef des deutschen Verfassungsschutzes in dieser Woche seine Kritik an Österreich,bezüglich des Umgangs mit geheimen Daten und Mutmaßung diese u.a an Russland weiterzuleiten, erneuert.

    https://www.oe24.at/welt/Deutscher-Verfassungsschutz-spricht-Oesterreich-Misstrauen-aus/380595253

    Interessant ist hierbei, dass angeblich Innenminister Kickl von der FPÖ, maßgeblich hinter einer Durchsuchung des Österreichischen Verfassungsschutzes gestanden haben soll. Dabei ging es auch um Daten zu Rechtsextremen. Letztlich wird gemutmasst, dass via FPÖ solche Daten an Russland weitergeleitet werden bzw. wurden.

    Somit erklärt sich auch, warum Kurz heute einen Fortgang der Koalition von der Aufgabe des Innenminister-Postens seitens der FPÖ, und damit Kickl, abhängig gemacht hat.


    Gruß Odysseus

    ebbes

    18.05.2019, 21:49

    @ SevenSamurai
     

    3 Worte "gegoogelt" und das erwartete Ergebnis bekommen.

    Österreich Nord Stream 2 = Unterstützung.
    https://de.sputniknews.com/politik/20190517324986486-energiequellen-kurz-nord-stream-2-positiv-einschaetzung/

    Möglicherweise werden jetzt die letzten Joker von den "üblichen Verdächtigen" ausgespielt um das Projekt zu verhindern.
    Sie hoffen einen Gegner der Pipeline an die Macht zu bringen.

    Diese Aussagen werden dem "Weltmonopolisten" aber überhaupt nicht passen.

    https://de.sputniknews.com/politik/20190518324995478-nord-stream-2-und-turkish-stream-nicht-mehr-zu-stoppen--russlands-oberhauschefin/

    Vielleicht ist es aber auch nur ein Manöver der "Linken" kurz vor der Europawahl.
    Als Abgeordneter ist Europa ein Paradies.
    Man kann fast nichts entscheiden, hat also auch keine Verantwortung, verdient viel Kohle und es gibt reichlich willige Frauen.
    Nicht ganz billig. Aber bei dem Salär ist das kein Problem.

    Gruß

    ebbes

    ---
    Jedes blinde Huhn, das an der Börse einmal erfolgreich war, denkt gleich, es sei ein Adler.

    igelei

    Lammd des Stasi2.0-Rollcommanders,
    18.05.2019, 23:02

    @ SevenSamurai
     

    Hmm, zufällig KURZ vor der Europawahl? Ein Schelm ... ot (oT)

    [ kein Text ]
    Friedrich

    18.05.2019, 23:10

    @ SevenSamurai
     

    werden sich die Wähler "nur" gegen die FPÖ wenden?

    Wenn man sich das Video ansieht, wird einem klar, wie Politik in der Endzeit "gemacht" wird. Es ist nur noch ein dreckiges Geschäft.

    Der Zeitpunkt des Videos 1 Woche vor den EU-Wahlen passt perfekt!

    Jetzt stellt sich die Frage: verlieren die Wähler unter diesem Eindruck "nur" die Lust auf die FPÖ oder gleich auf die Politik als Ganzes?

    Die Zeit wäre reif ...

    Oliver Janich stellt in den ersten 6 min

    https://www.oliverjanich.de/strache-ruecktritt-ein-geheimdienstkomplott-boehmermann-wusste-bescheid

    einen klaren Zusammenhang zu Geheimdienstaktivitäten her. Böhmermann - Michael Winkler nannte ihn immer "Pimmelmann" - sagte gestern: "Kann sein, dass morgen Österreich brennt. Lassen Sie sich einfach überraschen."

    Der ist ja noch besser als der Richard Gutjahr: der war immer nur "zufällig" gerade da, wo es dann nachher "brannte". Böhmermann kündigt den Brand vorher sogar präzise an.

    Nicht schlecht! Er hat also klare Verbindungen zu jenen, die das Drehbuch für das Bühnenstück hier schreiben. Alle Achtung.

    Deswegen darf er hohe Politiker auch Ziegenf***** nennen. Das darf nicht jeder und schon gar nicht im "öffentlich RECHTLICHEN" Rundfunk bezahlt von Zwangsgebühren der malochenden Sklaven. Die ja alle bereits hirntot sind und deswegen auch lebendig getötet werden dürfen. Aber das ist wieder ne andere Wanderbaustelle ...

    nereus

    19.05.2019, 10:22

    @ SevenSamurai
     

    Sehr gute Analysen zum Fall Strache ..

    .. einmal bei Alexandra Bader, die einmal mehr die größeren Zusammenhänge (z.B. Silberstein-Affäre) untersucht.

    Bitte hier: https://alexandrabader.wordpress.com/2019/05/18/das-strache-video-ist-eine-geheimdienstaktion/

    und hier entlang: https://alexandrabader.wordpress.com/2019/05/19/erfolgreicher-coup-gegen-die-bundesregierung/

    Noch besser finde ich jedoch den Beitrag von Wolfgang Eggert, der diesmal mindestens eine 9 geschossen hat.

    kleine Auszüge:

    Dass die pro-EU-ropäische österreichische Tageszeitung Die Presse im Fall Strache aufs Neue einen Geheimdienst – und zwar den amerikanischen – als Strippenzieher ins Feld führt, ist durchsichtig.
    Sie deckt damit innenpolitisch den naturgegebenen Verdacht gegen die SPÖ ab und legt zusätzlich Feuer unter die transatlantischen Verbindungen der FPÖ, die mit ihrer brüsselkritischen Haltung ein Verbündeter Trumps und des Pentagons ist. Womit die „Presse“ indes richtig liegt, ist ihre – die CIA verdächtigende – „Erklärung“: Dass es auf Ibiza nämlich mit FPÖ-Klubobmann Johann Gudenus den Exponenten der blauen pro-Russlandfraktion gleich miterwischte.

    Warum Putin ihn nicht warnen ließ, steht auf einem noch ungelesenen Blatt. Der Kreml sollte Vorkenntnis von dem Treffen auf der Baleareninsel gehabt haben, noch bevor es stattfand. Wie die Amerikaner, Briten und Israelis haben auch die Russen ihre Verbindungsleute in den kontinentaleuropäischen Medien und Parteien – gerade in Österreich, das im Agentengewerbe seit vielen Jahrzehnten ihre Operationsdrehscheibe bildet.​
    ..
    Die EU, deren ischiasgeplagter Chef Juncker selbst bekanntermaßen in der Not auch schmutzig spielt, mag allein über diesen „Einzel-Player“ noch einige Steilpässe ins gegnerische Feld schlagen, indes nicht ohne ein gewisses Restrisiko. Denn: Anders als im Fall Ibiza, bei dem die Zuschauer ein dreckiges Spiel gegen einen selbst mit allen Wassern gewaschenen Akteur entschuldigen, liegen die Dinge im Neuseelandfall völlig anders.


    Kommt heraus, dass Tarrant einen Dienstbezug hatte und von Strippenziehern gezielt zur Diskreditierung der europäischen Freiheitsbewegungen eingesetzt wurde, dann verzeiht das angesichts des Blutzolls von Christchurch niemand!
    Ein Whistleblowing aus ebendiesen Kreisen, nämlich der Schlapphut-Community, bräche Brüssel dann das Genick.

    Israel könnte hier behilflich sein, würde aber sein Wissen zweifelsohne eher am Medienzirkus vorbei als Druckmittel gegen die EU einsetzen, um im Handel eine kriegsoffensive Politik gegen Iran zu erwirtschaften. Die USA sind durch die Israel-Lobby und innere Skandale „gebunden“. Im EU-abtrünnigen Großbritannien hat Theresa May, die dieser Tage um ihr politisches Überleben kämpft, andere Sorgen. ​

    Die Frage ist einmal mehr: Was macht Putin?​


    Das Tarrant im Auftrag unterwegs gewesen war, dürfte unzweifelhaft sein.
    Doch ob es diesmal aufgedeckt wird, muß offen bleiben.
    Sollte an diesen Annahmen etwas dran sein muß es allerdings sehr schnell gehen, denn nächstes Wochenende werden die europäischen Schafe wieder auf die Weide getrieben.

    Hier geht's lang: https://www.compact-online.de/gezielt-gelegte-bombe-gegen-oesterreichs-freiheitliche-ein-kommentar/

    mfG
    nereus

    sensortimecom

    E-Mail

    19.05.2019, 12:00
    (editiert von sensortimecom, 19.05.2019, 12:16)

    @ nereus
     

    Das generelle Problem

    Es wird wohl nicht das einzige Video sein, das von namhaften Politikern in verfänglichen Situation aufgezeichnet worden ist. Das Spiel läuft nicht erst seit wenigen Jahren, das ist Gepflogenheit seit Langem. Wer weiss, wie viel solches Material im Umlauf ist, wie viele Parteien und Personen damit erpresst worden sind, wie viel Geld schon geflossen ist...

    Und deshalb wird es unheimlich schwierig sein, alle Hintergründe aufzudecken. Die Leutchen, die für solche Aktionen verantwortlich sind, wissen sich nämlich zu wehren...

    Im Prinzip geht es darum, Länder, in denen man sich bemüht hat, Stabilität zu erreichen, wieder zurück zu führen in die Instabilität. Denn das (politische) Kollektiv soll sich gefälligst am Schlechten, Korrupteten orientieren, nicht am Leistungsbereiten, Fleissigen, Integren. Damit "Gleichheit" herrscht, und "Buntheit". So wie an manchen Schulen, wo das Prinzip üblich geworden ist, und wo eben so lange gemobbt wird, bis das Ziel erreicht ist...

    Olivia

    19.05.2019, 14:01

    @ sensortimecom
     

    In den USA sollen sehr kompromittierende Videos von Hillary Clinton existieren. Interessant: Die Presse erläutert, dass soo Videos Fake

    Diese Videos soll die New Yorker Polizei als "Versicherung" auf dem Laptop eines engen Mitarbeiters von Hillary Clinton gefunden haben, als dieser Mitarbeiter wegen eines Sexualdeliktes mit Minderjährigen inhaftiert wurde.

    Interessanterweise brachte die Presse in der Folgezeit vermehrt Artikel darüber, dass solche Videos oft/meist gefälscht seien.

    Im Fall Strache wurde eine solche "Interpretation" offenbar von keiner Seite versucht. Ob das daran gelegen haben könnte, dass die Fotos im RAW-Format vorliegen oder daran, dass Österreich im Reich der IT wohl doch eher noch auf Hilfsschulniveau agiert (zumindest, was die handelnden Politiker betrifft), das entzieht sich meiner Kenntnis.

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    Odysseus

    19.05.2019, 14:48

    @ Olivia
     

    SZ hat Videos mit Infos zur Beschaffung des Strache-Vids gelöscht - wer hilft??

    > Im Fall Strache wurde eine solche "Interpretation" offenbar von keiner
    > Seite versucht. Ob das daran gelegen haben könnte, dass die Fotos im
    > RAW-Format vorliegen oder daran, dass Österreich im Reich der IT wohl doch
    > eher noch auf Hilfsschulniveau agiert (zumindest, was die handelnden
    > Politiker betrifft), das entzieht sich meiner Kenntnis.



    https://web.archive.org/web20190517192121/http://www.sueddeutsche.de/politik/nicht-verwenden-wie-die-sz-an-das-videomaterial-gekommen-ist-1.4452371

    https://www.google.com/search?client=ubuntu&channel=fs&q=Wie+die+SZ+an+das+Videomaterial+gekommen+ist&ie=utf-8&oe=utf-8

    Gruß Odysseus

    Brendan

    19.05.2019, 13:11

    @ SevenSamurai
     

    Cui bono - warum wurde das Video erst jetzt veröffentlicht?

    Neben dem ganzen Skandal entsteht ein zusätzliches G'schmäckle auch noch dadurch, dass man die Frage stellen muss, weshalb der SPIEGEL das Video erst jetzt veröffnetlicht hat.
    Da es bereits vor zwei Jahren zur Verfügung stand, hätte man damit im Wahlkampf 2017 erheblichen Schaden anrichten und die Karten neu mischen können.
    Warum also die Veröffentlichung erst jetzt im Europawahlkampf?
    Eventuell, um noch mehr Schaden anzurichten?

    Hier eine Liste dessen, was man sich gewisse Elemente hiervon erhoffen könnten:
    * Sturz der rechts-konservativen Regierung Österreichs, die den linken Kräften in Europa in den beiden vergangenen Jahren stets ein Dorn im Auge war. Zumal sie eine andere Flüchtlingspolitik verfolgte.
    * Schaden für die sich anbahnende Allianz der rechten Parteien in Europa.
    * Schaden für die konservativen Parteien, die - ähnlich wie die ÖVP - in der Vergangenheit mit rechten Parteien koaliert haben. Dass die SPÖ im Burgenland ebenfalls eine Koalition mit der FPÖ unterhält, spielt hierbei natürlich keine Rolle und diese wird jetzt auch nicht überstürzt beendet.
    * Hoffnung, man könne die Wählergunst bei der Europawahl noch im letzten Augenblick drehen.

    ---
    Man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen und das ganze Volk einen Teil der Zeit. Aber man kann nicht das gesamte Volk die ganze Zeit täuschen.

    Abraham Lincoln

    Tempranillo

    19.05.2019, 13:31

    @ Brendan
     

    Das Video mit Strache ist gar nichts, ein Nasenwasser und Lercherlschas

    Folgen wir Dana Goldstein, haben Mossad, ADL und AIPAC über jeden namhaften Politiker Videos in der Schublade, die ihn bei pädosatanistischen Vergewaltigungs- und Schlachtritualen zeigen.

    Tempranillo

    BerndBorchert

    19.05.2019, 13:57

    @ Brendan
     

    Unterschätze die Wähler nicht - die durchschauen fast alle das Spiel. Vielleicht gewinnt die FPÖ sogar Stimmen (oT)

    [ kein Text ]
    Tempranillo

    19.05.2019, 14:12

    @ BerndBorchert
     

    Sollte die FPÖ bei der Stimmenauszählung ...

    … massiv betrogen werden, könnten USA, EU und deren Kollaborateure das mit dem Strache-Video *begründen*.

    Wie die FPÖ abschneiden wird, weiß ich natürlich nicht, möchte auch keine langen Spekulationen anstellen, aber man muß auch damit rechnen, daß dieses System Vorwände konstruiert, um seine Wahlfälschungen als plausibel erscheinen zu lassen.

    Wenn es gefälschte Umfragen nicht mehr tun, müssen eben schwerere Geschütze aufgefahren werden.

    Tempranillo

    Mephistopheles

    Datschiburg,
    19.05.2019, 16:19

    @ BerndBorchert
     

    Könnte man denken. Aber leider ind in Ösiland auch Frauen wahlberechtigt.

    und die durchschauen das nicht.

    ---
    Eckart Knaul Bücher:
    Weltweite Trugschlüsse
    Rom - Weltmacht, biologisch gesteuert
    Das biologische Massenwirkungsgesetz

    helmut-1

    E-Mail

    Siebenbürgen,
    19.05.2019, 17:44

    @ BerndBorchert
     

    Strategie

    Wenn ich HC wäre, dann würde ich folgendes machen:

    - erstmal die Gerüchteküche weiter am Feuer halten, woher das denn mit dem heimlichen Filmen kommt (Auftraggeber, etc.)

    - versuchen, die darin gemachten Aussagen zu relativieren/zu erklären, etc.
    - versuchen, den Nachweis zu liefern, dass er niemanden einen öffentlichen Auftrag zugeschanzt hat

    - die Illegalität über Datenschutzgesetze hinsichtlich der Veröffentlichung feststellen lassen

    - usw. usw., - fürs Erste.

    Ein paar Tage vor der Wahl im September dann die Bombe platzen lassen:

    Zugeben, dass er von anonym mit dem Erscheinen des Videos erpresst wurde und er lieber den Rücktritt gewählt hat.

    Erfolg: die FPÖ kriegt dann mehr Stimmen als die ÖVP.

    Warten wirs mal ab .....

    Stellt sich nur die Frage, ob er soweit strategisch denkt. Wenn andere für ihn denken, dann könnte das klappen, weil bei ihm setzt der Verstand aus, wenns um Weiber oder Sauferei geht. Hat man ja nun gesehen. Oder, - was man nicht völlig ausschließen kann, - er hätte was dazugelernt.

    Mephistopheles

    Datschiburg,
    19.05.2019, 13:38

    @ SevenSamurai
     

    Kann mir einer mal sagen, worum es bei diesem "Skandal-Video" überhaupt ging?

    > Leider wird in der Systempresse nur darüber berichtet, dass Strache
    > aufgrund eines Skandalvideos zurückgetreten ist.
    >
    > Der Inhalt soll zeigen, dass eine angeblich russische Oligarchin ihn bei
    > der Kronen-Zeitung pushen wollte, damit die FPÖ mehr Stimmen bekommt.
    >
    > Meine Frage, die nicht in der Systempresse gestellt, geschweige denn
    > beantwortet wird, ist:
    >
    > WER hat diese angebliche Russin BEAUFTRAGT???
    >
    > WER hat Strache bewusst in eine Falle gelockt, um ihn JETZT zu stürzen?
    >
    > Wer sind die wahren Hintermänner?
    >
    > Gut, das waren drei Fragen, aber warum stellt die Systempresse diese
    > Fragen nicht?
    >
    > Wer kann mir weiterhelfen?

    Ich habe mir das Video natürlich nicht angesehen. Aber, seit wann ist ein Video Grund, dass ein Politiker zurücktritt?

    Gruß Mephistopheles

    ---
    Eckart Knaul Bücher:
    Weltweite Trugschlüsse
    Rom - Weltmacht, biologisch gesteuert
    Das biologische Massenwirkungsgesetz

    Olivia

    19.05.2019, 14:30
    (editiert von Olivia, 19.05.2019, 14:43)

    @ Mephistopheles
     

    Besoffenen Trottel, bekommt "Frau" auf den Hals gehetzt und lässt seinen pubertären "Vorstellungen" freien Lauf

    So könnte man es zusammenfassen.

    "Verkaufen" wollte er der Frau eigentlich "nur" Anteile der Kronenzeitung gegen entsprechende Berichterstattung zu seinem Vorteil.

    Allem Anschein nach also ein Geschäft, das in politischen und wirtschaftlichen "Kreisen" gar nicht so unüblich sein soll. Man schaue nur auf die Medienpolitik von Monsanto und frage sich, welcher "Hinterzimmerdeal" wohl dazu geführt hat, dass eine völlig gesunde Firma ein solches Monster wie Monsanto kauft..... und dass die EU keinerlei Einwände hatte. Was da wohl als "Gegenleistung" geflossen sein mag? Schliesslich kannte "man" Monsanto ja nicht erst seit gestern.
    Nun, das Problem bei Strache war, dass er die Identität seiner "russischen Milliardärin" nicht abgeklärt hatte, die Dame ein Lockvogel war und das Ganze gefilmt wurde.

    Dazu hatte sich der Trottel vollgesoffen, erklärte der Dame, wie man "legal an der Steuer vorbei" zu Spenden kommen könne und liess sich dann auch noch auf "gossip" in Bezug auf Kurz ein.

    Offenbar hatte er auch schon von der wunderbaren Praxis der NGOs Kenntnis bekommen, die nicht nur an Spendengelder kommen, sondern auch noch staatliche Zuschüsse kassieren und dadurch erheblichen Einfluss auf politische Entscheidungen nehmen können. (bzgl. der EU gibt es da sogar eine "Liste der Willigen").

    Vergessen hatte der Trottel lediglich, dass an deren Konstruktionen ganze Hundertschaften von Anwälten arbeiten (weltweit), dass die sich nicht filmen lassen bei ihren "Geschäften" und dass die Presse bei denen mit von der Partie ist..... Ausserdem handelt es sich wohl nicht um "fiese" Russen mit denen die "Absprachen" gemacht werden und zusätzlich sind "die" ja auch "gute" Menschen im Gegensatz zu dem "rechten Schmuddelkind" Strache,

    Du siehst also, alles selbst verschuldet.

    Wobei es mir völlig gleich ist, ob es sich bei solchen Kerlen um Strache, Edathy, Beck oder wen sonst noch handelt. Alle haben sich nicht im geringsten unter Kontrolle, sind dadurch erpressbar und gehören nicht in die Politik.

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    Mephistopheles

    Datschiburg,
    19.05.2019, 15:58

    @ Olivia
     

    Danke. Anders kann aber Politik in einer Demokratie gar nicht betrieben werden.

    > "Verkaufen" wollte er der Frau eigentlich "nur" Anteile der Kronenzeitung
    > gegen entsprechende Berichterstattung zu seinem Vorteil.
    >
    > Allem Anschein nach also ein Geschäft, das in politischen und
    > wirtschaftlichen "Kreisen" gar nicht so unüblich sein soll. Man schaue nur
    > auf die Medienpolitik von Monsanto und frage sich, welcher
    > "Hinterzimmerdeal" wohl dazu geführt hat, dass eine völlig gesunde Firma
    > ein solches Monster wie Monsanto kauft..... und dass die EU keinerlei
    > Einwände hatte. Was da wohl als "Gegenleistung" geflossen sein mag?
    > Schliesslich kannte "man" Monsanto ja nicht erst seit gestern.
    > Nun, das Problem bei Strache war, dass er die Identität seiner
    > "russischen Milliardärin" nicht abgeklärt hatte, die Dame ein Lockvogel
    > war und das Ganze gefilmt wurde.
    >
    > Dazu hatte sich der Trottel vollgesoffen, erklärte der Dame, wie man
    > "legal an der Steuer vorbei" zu Spenden kommen könne und liess sich dann
    > auch noch auf "gossip" in Bezug auf Kurz ein.
    >
    > Offenbar hatte er auch schon von der wunderbaren Praxis der NGOs Kenntnis
    > bekommen, die nicht nur an Spendengelder kommen, sondern auch noch
    > staatliche Zuschüsse kassieren und dadurch erheblichen Einfluss auf
    > politische Entscheidungen nehmen können. (bzgl. der EU gibt es da sogar
    > eine "Liste der Willigen").
    >
    > Vergessen hatte der Trottel lediglich, dass an deren Konstruktionen ganze
    > Hundertschaften von Anwälten arbeiten (weltweit), dass die sich nicht
    > filmen lassen bei ihren "Geschäften" und dass die Presse bei denen mit von
    > der Partie ist..... Ausserdem handelt es sich wohl nicht um "fiese" Russen
    > mit denen die "Absprachen" gemacht werden und zusätzlich sind "die" ja
    > auch "gute" Menschen im Gegensatz zu dem "rechten Schmuddelkind" Strache,
    >
    > Du siehst also, alles selbst verschuldet.
    >
    > Wobei es mir völlig gleich ist, ob es sich bei solchen Kerlen um Strache,
    > Edathy, Beck oder wen sonst noch handelt. Alle haben sich nicht im
    > geringsten unter Kontrolle, sind dadurch erpressbar und gehören nicht in
    > die Politik.

    Aber nein! Genau solche Typen und nur solche Typen gelangen in einer Demokratie zu politischen Funktionen. Andere gelangen gar nicht dahin.

    Darum habe ich auch nicht begriffen, warum er zurückgetreten ist. Offensichtlich war er der richtige Mann an der richtigen Stelle.

    Gruß Mephistopheles

    ---
    Eckart Knaul Bücher:
    Weltweite Trugschlüsse
    Rom - Weltmacht, biologisch gesteuert
    Das biologische Massenwirkungsgesetz

    Olivia

    20.05.2019, 20:23

    @ Mephistopheles
     

    :-)) .... :-))) .... weitere Worte überflüssig.

    > Aber nein! Genau solche Typen und nur solche Typen gelangen in
    > einer Demokratie zu politischen Funktionen. Andere gelangen gar nicht
    > dahin.
    >
    > Darum habe ich auch nicht begriffen, warum er zurückgetreten ist.
    > Offensichtlich war er der richtige Mann an der richtigen Stelle.
    >
    > Gruß Mephistopheles
    -----------------------------

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    Odysseus

    19.05.2019, 14:35

    @ Mephistopheles
     

    Natürlich? Gehts noch?

    >
    > Ich habe mir das Video natürlich nicht angesehen. Aber, seit wann ist ein
    > Video Grund, dass ein Politiker zurücktritt?
    >

    Das liegt an der historischen Dummheit, die hier von den Politikern an den Tag gelegt wurde.

    Ansonsten: Was ist den das für eine Pirouette?

    Oft sind sie ja inspirierend, aber das hier ist schon eher beleidigend.

    Schau es dir an, wenige Minuten reichen, dann ist deine Frage beantwortet.

    Hier mit Kommentaren der erstveröffentlichenden Medien, rund 5 Min.

    https://www.facebook.com/ihre.sz/videos/das-sind-die-schl%C3%BCsselszenen-aus-dem-strache-video/2115191211911996/


    Gruß Odysseus

    Mephistopheles

    Datschiburg,
    19.05.2019, 16:10

    @ Odysseus
     

    Ich habs angesehen. Ich versteh es immer noch nicht. Kein gestandener demokratischer Politiker würde wegen so was zurücktreten. (oT)

    Man stelle sich vor, der große Vorsitzende wäre wegen so einer Bagatelle zurückgetreten. Der wäre ja überhaupt nicht mehr zum regieren gekommen.

    ---
    Eckart Knaul Bücher:
    Weltweite Trugschlüsse
    Rom - Weltmacht, biologisch gesteuert
    Das biologische Massenwirkungsgesetz

    Oblomow

    E-Mail

    Leipzig,
    19.05.2019, 16:57

    @ Mephistopheles
     

    Pars pro toto

    Ob er die Russin bekommen hat, das ist die entscheidende Frage. Das Fest der Heuchelei ist besser als jedes Kabarett. Ich dachte immer, die Ösis haben Humor. Wieder um eine Illusion ärmer. Mich interessiert nur noch der Begriff “ gestandener Demokrat“. Was habe ich darunter zu verstehen?

    Herzlich
    Oblomow

    ---
    "In Wirklichkeit erkennen wir nichts; denn die Wahrheit liegt in der Tiefe." - Fragment 117

    (griechisch: "ἐτεῆι δὲ οὐδὲν ἴδμεν· ἐν βυθῶι γὰρ ἡ ἀλήθεια")

    Demokrit

    Odysseus

    19.05.2019, 17:13

    @ Mephistopheles
     

    Kurz hätte ihn sonst entlassen - Strache hatte keine Wahl

    Erklärungs- und Entschuldigungsversuche gab es sofort von Strache.

    Auch die Erklärungen diesen "Geheimdinst-Komplott mit allen juristischen mitteln anzugehen.

    Er wäre auch nicht von selbst zurückgetreten, insofern liegst du richtig.

    Kurz hat ihm die Zusammenarbeit aufgekündigt, entweder Entlassung oder Rücktritt.

    Das die Koalition aufgekündigt wird, obwohl er zurücktritt, damit hat Strache zu diesem Zeitpunkt vermutlich nicht gerechnet.

    Gruß Odysseus

    helmut-1

    E-Mail

    Siebenbürgen,
    20.05.2019, 00:06

    @ SevenSamurai
     

    Mein letzter Pups heute abend zu diesem Thema

    Das Ding ist seit zwei Jahren bekannt. Wenn das österr. Interessen wären, die das eingefädelt haben (mit Alko, Weibern und dem versteckten Filmen) dann hätten die das bereits vor der NR-Wahl verwendet.

    So aber kams nun vor der EU-Wahl zur Anwendung, genau eine Woche vorher. Also müssen das ausländische Kräfte gewesen sein, aus EU-Land oder sogar weiter weg.

    Die Videos der SZ, wo das spezielle Video herkam, wurden gesperrt. Wer die russische Tussi war, und für wen sie tätig war, liegt immer noch im Nebel.

    Verstehe man mich nicht falsch: HC ist ein Vollkoffer, sowas darf einem gestandenen Politiker nicht passieren.

    Aber da steckt weit mehr dahinter, als kleinliche innerösterr. Parteipolitik. Soweit sollte man schon mitdenken können.

    So, nun kann ich mich entspannt schlafen legen.

    Leserzuschrift

    20.05.2019, 18:21

    @ SevenSamurai
     

    Politik á la Waldheim Affaire

    Hi Samurai

    "WER hat diese angebliche Russin BEAUFTRAGT???

    WER hat Strache bewusst in eine Falle gelockt, um ihn JETZT zu stürzen?"

    Wenn das Video von 2017 ist, war der Auftraggeber womöglich HR Silberstein.

    Und wenn es Hr Silberstein war, war der Auftraggeber im Vordergrund die SPÖ, im Hintergrund die Sozialisten der EU (Skandal geht wieder mal in Deutschland los)um die Demokratie zu retten.

    Seit der Waldheim Affäre wird in Ö so Politik betrieben
    LG
    Tiroler

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










482970 Postings in 56801 Threads, 954 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz