Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    DT

    11.05.2019, 11:10
     

    Nicht zu fassen, wie die Propagandahxxxx für den Krieg der Amis gegen den Iran trommeln. (mT)

    Der 1&1 Gründer Dommermuth ist doch reich genug. Wieso muß er auf der Frontseite von GMX ungefilterte Amipropagana übernehmen?

    https://www.gmx.net/magazine/politik/us-praesident-donald-trump/usa-ruesten-angriff-iran-entsenden-kriegsschiff-uss-arlington-33735732

    Dort wird behauptet, weil der Iran das Atomabkommen aufgekündigt habe gäbe es eine steigende Gefahr, daß US Truppen vom Iran angegriffen würden.

    Ja Donnerwetter, die Amis in Person vom Trump haben vor einem Jahr ALS ERSTE das Iran-Atomabkommen gekündigt. Und wieso sollen IRANER plötzlich US Truppen angreifen?

    Denkt der gemeine Bürger denn noch nach und erinnert sich an die Kündigung?
    Oder denkt der gemeine Bürger denn noch: Hä, wieso sind US Truppen neben dem Iran?

    Und diese fucking Propagandaschreiberlinge, denken die echt nur noch: Hauptsache Stimmungsmache? Denen gehört die Hand xxxxxxx, diesen gekauften Mietmäulern.

    Und ich wünsche mir eine GMX/Web.de/T-Online Homepage, auf der man sich einfach nur einloggt und wo meinetwegen die Bundesligapartien von heute kommen oder meinetwegen Bilder der süßen Prinzessin von Timbuktu, anstatt dieses Kriegsgetrommle...

    Zitate daraus:
    >>Die USA rüsten sich für einen Angriff des Iran und entsenden das Kriegsschiff "USS Arlington"<<

    Angriff des Iran auf WEN denn? Es sollte wohl heißen "Angriff auf den Iran".

    "Die USA reagierten damit, auf "Hinweise erhöhter iranischer Bereitschaft zu Angriffseinsätzen gegen US-Truppen und unsere Interessen", hieß es."

    Unsere Interessen = iranisches Öl für den Rockefeller-Clan, sprich Exxon.

    "Die USA seien nicht auf einen Konflikt mit dem Iran aus, seien aber bereit, sich zu verteidigen."

    [[euklid]]

    "Der Iran nahm die Entsendung der "USS Abraham Lincoln" gelassen, kündigte vor wenigen Tagen aber an, einige Auflagen aus dem Atomabkommen von 2015 nicht mehr einzuhalten."

    Werden wir es in unseren verbliebenen Jahren noch erleben, daß die Chinesen die Hintertanen in NYC und die Falken in DC in Schutt und Asche legen?

    [image]
    USS Arlington auf dem Weg in den Persischen Golf (für die Dummen die nicht wissen wo das liegt: neben dem Iran)

    So sehen die Falken im US Kriegsministerium aus:

    [image]
    General James Mattis

    Michael Krause

    11.05.2019, 11:50

    @ DT
     

    Trump

    Der Donald ist Geschäftsmann, der weiß, dass Krieg Geld kostet und die Zeiten in denen man sich dieses durch Plünderung zurückholte, sind vorbei. Von mir hat er jedenfalls noch immer einen Vertrauensvorschuss. Es kann natürlich sein, dass von einem Hardliner ein neuer Tongking Zwischenfall provoziert wird.

    ---
    Das einzige Recht des Sklaven ist das Recht auf Arbeit und das darf man ihm nicht nehmen.

    Tempranillo

    11.05.2019, 11:54
    (editiert von Tempranillo, 11.05.2019, 12:09)

    @ DT
     

    Nicht unfaßbar, völlig logisch und konsequent

    Eric Ciotti, Abgeordneter der Macron-Partei:

    *La France a le devoir de défendre l’état d’Israël :

    Défendre Israël c’est défendre la démocratie
    Défendre Israël c’est défendre la liberté
    Défendre Israël c’est défendre notre civilisation et un rempart contre la barbarie islamiste
    YomHaatsmaout Israel*


    *Frankreich hat die Pflicht, den Staat Israels zu verteidigen:

    Israel verteidigen, heißt die Demokratie verteidigen
    Israel verteidigen, heißt die Freiheit verteidiegen
    Israel verteidigen, heißt unsere Zivilisation als Bollwerk gegen die islamistische Barbarei zu verteidigen.
    YomHaatsmaout Israel*


    Ciotti mag nur gewöhnlicher Abgeordneter sein, aber er ist mit seinen Aussagen hoch repräsentativ. Wie er denken alle, sogar Storch und Gauland, nur sagen sie es nicht ganz so deutlich.

    Merkel hat doch schon angekündigt, daß unsere Pflicht, das Existenzrecht Israels zu sichern, auch beinhaltet, gegebenenfalls für Jerusalem und Tel Aviv in den Krieg zu ziehen.

    Ciottis Tweet ist ein glasklares Bekenntnis zum Hochverrat. Schlimmeres kann man seinem Land und Volk nicht antun, als es für fremde Interessen im Krieg zu verheizen.

    Wie kommt dieser Mann dazu, sich derart weit aus dem Fenster zu hängen, obwohl er sicher weiß, nach der Befreiung wurden Männer, wie Pierre Laval, Ferdinand de Brinon und Robert Brasillach für weit Geringeres an die Wand gestellt?

    Ciotti ist natürlich Demokrat und folglich ausschließlich Israel und Judenheit verpflichtet, das eigene Volk betrachtet er als Nutz- und Schlachtvieh.

    Das war schließlich, glauben wir Joseph Léhmann, Sinn und Zweck der Revolution, den messianischen Weltstaat auf den Weg zu bringen.

    Rabbi M. S. Cahen, Bibelübersetzer: *Der Messias ist für uns am 28. Februar 1790 mit der Erklärung der Menschenrechte gekommen*, deren wichtigste Elemente in Demokratie und Globalismus bestehen.

    Auf dieser Schiene wird es weitergehen, bis die Weltregierung nach Jerusalem verlegt wird, oder der Westen zuvor vielleicht kollabiert.

    Um die Welt in einen Krieg nach dem anderen zu stürzen, greifen die Demokraten zum Zweck der Propaganda oft und gerne auf gewisse Kardinalaussagen zur Zeitgeschichte zurück.

    L'Express: *Yvan Benedetti tient des propos négationnistes devant les députés. Lors d'une audition à l'Assemblée nationale, le militant d'extrême droite a assuré que le chiffre de six millions de juifs tués pendant la Shoah est du "pipeau". Les députés ont saisi la justice.

    Devant cette commission, Yvan Benedetti a remis en cause la réalité du génocide des juifs durant la Seconde Guerre mondiale, tel qu'établi par les historiens contemporains. "Vous me parlez des nombreuses études et documentaires, mais cela ne veut pas dire grand-chose. Un film avec un bon scénario et de bons acteurs, vous lui faites dire ce que vous voulez", a-t-il lancé aux parlementaires.*

    Yvan Benedetti äußert sich vor Abgeordneten revisionistisch. Während einer Anhörung in der Assemblée nationale hat der militante Rechtsextreme versichert, die 6-Millionen-Zahl der in der Shoah getöteten Juden sei ein Hoax. Die Abgeordneten haben Strafanzeige erstattet.

    Vor der Kommission hat Yvan Benedetti die Realität des Völkermords an Juden währen des Zweiten Weltkriegs in Frage gestellt, wie sie von den zeitgenössischen Historikern etabliert wurde. (Lüge, die Realität wurde vom IMT etabliert, steht sogar wörtlich im Fabius-Gayssot-Gesetz, T.)

    *Sie reden über viele Studien und Dokumentationen, aber das will nicht viel sagen. Ein Film mit einem guten Drehbuch, guten Schauspielern, läßt Sie sagen, was Sie wollen*, hat er den Parlamentariern entgegnet.


    Démocratie Participative: *Hérésie ! Au bûcher !*

    *Ketzerei! Auf den Scheiterhaufen!

    Die Musik spielt mal wieder in Paris, nicht den versch... Rattenlöchern London, New York oder Washington, also bei uns, in Europa, direkt vor der Haustür'.

    À réfléchir! Das sollte zu denken geben!

    Tempranillo

    tps://twitter.com/ECiotti/status/1126209106640101376

    https://www.lexpress.fr/actualite/societe/justice/yann-benedetti-tient-des-propos-negationnistes-devant-les-deputes_2077395.html?

    Waldläufer

    E-Mail

    11.05.2019, 12:44

    @ Tempranillo
     

    Storch

    > … Wie er denken alle, sogar Storch und Gauland,
    > nur sagen sie es nicht ganz so deutlich.

    Hätten Sie da eine gesprochene Aussage von einem der beiden?

    ---
    Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
    -Werner Heisenberg

    Tempranillo

    11.05.2019, 13:35

    @ Tempranillo
     

    Mit Unterwürfigkeit beginnt, was auf dem Schlachtfeld endet

    Es beginnt mit kriecherischer Unterwürfigkeit gegenüber fremden Interessen und endet im Krieg, was bei Bismarck nachzulesen wäre.

    Justizministerin Nicole Belloubet lutscht Meyer Habib die Schuhe oder was man sich sonst vorstellen mag, als dieser vor einer Untersuchungskommission fordert, Alain Soral in's Gefängnis zu werfen.

    In seiner Suada kommt Meyer Habib auf Robert Faurisson und den Revisionismus zu sprechen. Faurisson sei gestorben, ohne einen Tag im Gefängnis verbracht zu haben.

    Anschließend schildert er in ergreifender Weise, wie er sich gestern im Lager Babi Yar ganz alleine innerlich versammelt habe, um des Schrecklichen der Vergangenheit zu gedenken.

    Immer wieder überwältigend, wie selbstlos und nur dem Fortschritt der Erkenntnis verpflichtet sich die Demokraten für Karl Poppers rationalen Diskurs einsetzen.

    Tempranillo

    https://www.egaliteetreconciliation.fr/Quenelle-d-Alain-Soral-et-prison-Meyer-Habib-fait-pression-sur-le-ministre-Nicole-Belloubet-54747.html

    Tempranillo

    11.05.2019, 14:59

    @ Tempranillo
     

    Meinungsfreiheit gibt's nur noch auf dem Scheißhaus

    Wegen einer Quenelle vor dem Colmarer Strafgericht wird Alain Soral mit einem weiteren Verfahren überzogen.

    Staatsanwältin Catherine Sorita-Minard: *Diese schülerhafte Geste hat sich in etwas sehr Ernstes transformiert. (Seit Alain Jakubowicz das festgestellt hat, folgen alle Justiz-, Medien- und Politikhuren dieser Auffassung. Welch ein Zufall!) Das Photo einer Person vor dem Colmarer Strafgericht, das diese Geste macht, die dazu geeignet ist, strafrechtlich gesehen als Aufstacheln zum Rassenhaß betrachtet zu werden, wurde in den sozialen Netzwerken verbreitet.*

    Allzu weit sind wir nicht mehr davon entfernt, daß man wie unter Hitler und Stalin in Gulag und KZ gesperrt wird. Hitler und die Nazis konnten auf den von
    England und Amerika verbrochenen Krieg verweisen, was aber werden die Demokraten sagen, sollten sie eines Tages vor Gericht gestellt werden?

    Ich kann's mir denken: *Wir waren treue Diener Israels und der biblisch-talmudistischen Offenbarung, das andere hat uns nicht interessiert.*

    E&R stellen zwischen dem hysterisch-juristischen Anfall der Frau Staatsanwältin und den Aussagen Meyer Habis gegenüber Justizdienerin Belloubet einen Zusammenhang her. Ich auch.

    Demokratisch konziliant wie der ehrenwerte Herr Meyer Habib nun mal ist, erlaubt er allen Franzosen, bei sich zuhause, auf dem stillen Örtchen, die Quenelle zu machen, aber auf keinen Fall vor Synagogen, dem Haus der (von Juden denunzierten, T.) Anne Frank und dem Auschwitz-Memorial.

    Tempranillo

    https://www.egaliteetreconciliation.fr/Colmar-le-procureur-ouvre-une-enquete-penale-visant-Alain-Soral-pour-une-quenelle-devant-le-54748.html

    Odysseus

    11.05.2019, 21:29
    (editiert von Odysseus, 11.05.2019, 22:20)

    @ Tempranillo
     

    Nibelungentreue : Heiko kniet mal wieder - Rammstein provoziert erneut - Bismarck (das Schiff) goes Sabaton

    > Es beginnt mit kriecherischer Unterwürfigkeit gegenüber fremden
    > Interessen und endet im Krieg, was bei Bismarck nachzulesen wäre.

    Hallo Temranillo :

    Es passt zum Thread.
    Egal welches Qualitätsmedium (hüstel), alle berichten fast wortgleich.

    Maas mit erneuten Treueschwüren gegenüber Israel. Der Zeitpunkt ist vermutlich kalkuliert gewählt, kann man den US-Agressoren vor der Küste Irans damit kaum einen besseren Freibrief erteilen, falls Israel "bedroht" wird.[[kotz]]

    Gross aufgemacht von Springer:

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/vereinte-nationen-heiko-maas-kritisiert-ausgrenzung-von-israel-61840148.bild.html


    Gleich daneben der Aufreger über Rammstein, die ein altes Video auf ihrem Kanal hochgeladen haben, was schon 2006 provozierte:

    https://www.bild.de/unterhaltung/musik/musik/rammstein-posten-nazi-video-auf-youtube-61834728.bild.html

    Vielleicht einfach nur Zufall - oder eine ganz perfide Kombination mit Adresse an das Unterbewußtsein des Lesers.

    Das "Skandal"-Video Rammstein:

    https://www.youtube.com/watch?v=10JDA8SvwX8

    Etwas OT: Auch wenn ich weiß, dass das nicht deine Musik ist, ergänze ich deinen Hinweis auf Bismarck mit Aktuellem:

    Brandneu, von der schwedischen Heavy-metal-band SABATON:

    BISMARCK - hier geht es zwar um das Schiff, aber ich finde es bemerkenswert,
    genauso wie das Konzeptalbum über den ersten Weltkrieg.
    .
    Wenn junge Fans dadurch angeregt werden, sich mit der Zeit zu befassen, kann das nur gut sein.

    https://www.burnyourears.de/news/49554-sabaton-veroffentlichen-erste-single-bismark-vom-kommenden-album-the-great-war.html

    Video:
    https://www.youtube.com/watch?time_continue=116&v=oVWEb-At8yc

    Mit Lyrics:
    https://www.youtube.com/watch?v=xKxzCwnROnk

    Wobei die Band auch früher schon WK-Themen aufgegriffen hat:

    https://www.youtube.com/watch?v=rOgTkRcWwYg

    https://de.wikipedia.org/wiki/Witold_Pilecki

    https://www.youtube.com/watch?v=joZaJqyl2S0


    Gruß Odysseus

    Tempranillo

    12.05.2019, 15:08

    @ Tempranillo
     

    Paris schlägt den Takt der wahren Frivolität. Aber ohne Schampus, Rudelbums und Oralsex

    Yvan Benedetti, Sprecher der Nationalistischen Französischen Partei:
    Denken Sie es ist angemessen, wenn jemand, der die extreme Rechte repräsentiert, die rechte Hand hebt?

    Präsidentin Muriel Ressiguier:
    Ob das angemessen ist oder nicht, Sie müssen, bevor Sie sprechen, einen Eid leisten. Jeder ist frei, zu denken, was er möchte, aber Sie müssen das Gesetz respektieren.

    Yvan Benedetti:
    Mit großem Vergnügen hebe ich die rechte Hand, die rechte Hand geöffnet, die ein Symbol der Gerechtigkeit, Treue und Freundschaft ist, im Gegensatz zur Faust, die Sie gewöhnlich schwenken und die ein aggressiveres Zeichen ist.

    Élise Fajgeles, Abgeordnete, Mitglied des Rechtsausschusses:
    Beim Tod Robert Faurissons am 22 Oktober letzten Jahres, haben Sie gesagt, *er wird die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts geprägt haben*. Können Sie mir diese Ehrbezeugung gegenüber einer offen negationistischen Person erklären und uns Ihre Position gegenüber Holocaustleugnung und Shoah erklären?

    Yvan Benedetti
    Die Geschichtsschreibung ist per definitionem revisionistisch. Doch Sie benutzen den Ausdruck Negationismus, was ziemlich verzerrend (caricatural) ist. Robert Faurisson hat durch eine sehr ernsthafte Arbeit, die eine gute Nachricht für die Menschheit sein könnte, zu wissen, daß Menschen nicht fähig gewesen sind zu tun, was das Nürnberger Tribunal auf sehr politische Weise einem Regime und ganzen Volk zuschreiben wollte. Ich bin kein Historiker, aber mir scheint, wir hätten Robert Faurisson die Möglichkeit geben sollen, sich zu erklären, denn wenn dieser Genozid - ich spreche von den Menschengaskammern - nicht stattgefunden hat, ist das eine große Nachricht, zu wissen, daß der Mensch zu einer derart abscheulichen Sache nicht fähig ist; das ist meine Position. Ich habe die Arbeiten Robert Faurissons und der revisionistischen Schule gründlich gelesen und studiert, und ich denke, daß es sich um ernsthafte Arbeiten handelt.

    Élise Fajgeles:
    Wenn es um die Verteidigung der weißen und christlichen Rasse geht, versuche ich zu verstehen, wie die Geselllschaft organisiert sein muß, denn Sie unterstützen die Identitären, die ein Ende der Migration und eine Remigration predigen?

    Yvan Benedetti:
    Ich bin ein entschiedener Gegner der Immigrationspolitik, wie sie seit 1945 angewendet wird, und die zu dem Willen Gewisser gehört, zu zerstören, was wir sind und eine weltweite Ordnung durchzusetzen. Die Immigration wurde organisiert, ermutigt. finanziert und geschützt durch eine Politik, die nicht von gestern ist und die im Urteil von Nürnberg geschrieben steht - das ist eine Offenkundigkeit.

    Élise Fajgeles:
    Sie sagen, die Arbeit Robert Faurissons könnten für die Menschheit eine gute Nachricht sein, denn was man einem Regime und Volk zuschreibt, kann nicht geschehen sein. Demnach ist die Shoah für Sie keine historische Realiutät? Was bedeuten Ihnen all die Studien, die durchgeführt wurden, die Zeugenaussagen und die Toten? Ich denke vor allem an die Dokumentationen mit Bildern der Zeitgeschichte, die man in Yad Vashem und anderswo sehen kann. Sie sagen, der Antisemitismus werde übertrieben. Wenn in Frankreich Menschen getötet werden, weil sie Juden sind, ist das für Sie karikatural, der eingestandene Antisemitismus und verurteilen Sie diese Morde?

    M. Yvan Benedetti:
    Für alles, was der jüdischen Gemeinschaft in Frankreich geschehen kann, gibt es eine Lupe. Das ist schädlich, denn diese Lupe unterhält und nährt ein gegen diese Gemeinschaft gerichtetes Gefühl. Alle, die vorgeben, gegen das zu kämpfen, was sie Antisemitismus nennen, tragen nur dazu bei, die gegen diese Gemeinschaft gerichteten Ressentiments zu fördern, die es gibt und die dabei sind, stärker zu werden.

    Sie reden über viele Studien und Dokumentationen, aber das will nicht viel sagen. Ein Film mit einem guten Drehbuch, guten Schauspielern, läßt Sie sagen, was Sie wollen. Was offenkundig ist, daß es viele Tote gegeben hat.

    Der Zweite Weltkrieg hat viele Tote gekostet, doch ich sehe nicht, weshalb ein französischer, deutscher Toter, die in Deutschland vergewaltigten Frauen oder das Bombardement Dresdens nicht mit dem gleichen Humanismus behandelt werden wie manche Juden?

    Élise Fajgeles:

    Sie erkennen die Zahl der 6 Millionen toten Juden an?

    Yvan Benedetti:
    Nein, ganz sicher nicht! Das ist kompletter Pipifax (Pipeau, Betrug lt. Wörterbuch des Argot). Ich will jetzt nicht auf den Revisionismus zu sprechen kommen, aber 1943 in den Heften der Internationale Liga gegen Antisemitismus (LICA), veröffentlich in Alger, wurden die 6 Millionen Toten bereits angekündigt. Ich schicke Ihnen die Hefte der LICA zu, wenn Sie möchten. Das ist Beschiß! Das ist ein kompletter Beschiß, die 6 Millionen Toten. Es gab Tote, sicher, aber keine 6 Millionen. Sehen Sie sich die Zahlen für das Lager Auschwitz an: ursprünglich waren es 4 Millionen, und heute ist die offizielle Zahl 200.000. Alle offiziellen Zahlen werden für jedes Lager weniger, außer der 6-Millionen-Zahl.

    Élise Fajgeles:
    Ich möchte anmerken, daß zu sagen, die 6 Millionen Toten der Shoih seien Pipifax und Beschiß einen Verstoß gegen das Strafrecht darstellt.

    Yvan Benedetti:
    Viele Dinge fallen heutzutage unter das Strafrecht. Das ist das große Problem dieser französischen Gesellschaft, die in der Gutmenschen-Denke eingeschlossen, verriegelt ist. Dinge, die nicht angenehm zu hören sind, müssen trotzdem ausgesprochen werden. Das ist unverzichtbar, das gefällt Ihnen nicht, aber es ist halt so.

    Ich ahne schon, daß wieder politisch-korrekte Hysterikerinnen und Schnellspritzer eine Möglichkeit suchen, mir eine reinzuwürgen oder vielleicht sogar mit dem Staatsanwalt zu drohen.

    Pech gehabt, meine bildungsfernen Demokratiedeppen. Jeden Satz meines Postings findet Ihr in dem Sitzungsprotokoll der Assemblée Nationale:

    http://www.assemblee-nationale.fr/15/cr-celgroued/18-19/c1819024.asp

    Selten, gelegentlich aber doch, bin auch ich in Versuchung, ein paar Sätze über das Niveau fallen zu lassen.

    Besser ich lasse es.

    Schopenhauer konnte aus dem Spanischen übersetzen. Die Deutschen schaffen nicht einmal Französisch, obwohl sie in der Schooole doch immer aufgepaßt haben wie die Haftlmacher und mit einem Einser-Abitur abgeschlossen haben.

    Aus Schopenhauers Gracian-Übersetzung zu kopieren, schaffen sie noch, aber daß sie sich sagen würden, was der Alte konnte, Spanisch verstehen, das kann ich schon lange und sich um Italienische oder Französische Texte bemühen würden, weit gefehlt. Alles, was sie können und wollen, bogeyhaft-lässige Allüren zur Schau stellen und sich als systemkompatible, auf den Wellen der Besatzerherschaft surfende Lebenskünstler zu inszenieren.

    Tempranillo

    Tempranillo

    12.05.2019, 16:31

    @ Tempranillo
     

    Austausch auf allen Ebenen

    > Yvan Benedetti:
    > Ich bin ein entschiedener Gegner der Immigrationspolitik, wie sie seit
    > 1945 angewendet wird, und die zu dem Willen Gewisser gehört, zu
    > zerstören, was wir sind und eine weltweite Ordnung durchzusetzen. Die
    > Immigration wurde organisiert, ermutigt. finanziert und geschützt durch
    > eine Politik, die nicht von gestern ist und die im Urteil von Nürnberg
    > geschrieben steht - das ist eine Offenkundigkeit.

    Die Zerstörung dessen, was wir sind, läuft dergestalt, daß in einem ersten Schritt alles Europäisch-Kulturelle, auch Trivialkulturelle, durch Amerikanisches ersetzt wird. Im zweiten Schritt alles Europäisch-Wissenschaftliche, vor allem auf dem Feld der Ökonomie, im dritten und das Vorhaben krönenden Schritt werden die Völker ausgetauscht.

    Es steht jedem frei, Amerikanisches vorzuziehen. Er sollte aber wissen und auch dazu stehen, bevor er sich von den Stones zudröhnen läßt, daß das Folgen hat, die früher oder später in Staatenzerstörung und Völkermord enden.

    Kann jemand mit dem Namen Benedetti etwas anfangen?

    Vincent Benedetti war französischer Botschafter. Er besuchte in Bad Ems König Wilhelm und hat sich derart daneben benommen, daß Bismarck anschließend die Emser Depesche verfaßt hat, woraufhin der mit Rothschild verbundene Alfred de Gramont Preußen/Deutschland den Krieg erklärte.

    Welcher Benedetti ist Euch lieber, der Botschafter, Revisionist oder Pianist?

    https://www.youtube.com/watch?v=SV2nsAaWdrM

    Aus der legendären Chopin-LP:
    https://www.youtube.com/watch?v=_w1g5c3uerQ&list=RD_w1g5c3uerQ&start_radio=1

    Charles Talleyrand: *Simply one of the most sublime recordings ever! He magically interprets the nostalgic masterpieces of Chopin.*

    Seit 1919, spätestens aber 1945 ist Europa, wenn nicht noch ein Wunder geschieht, dem Tod geweiht wie der lungentuberkulosekranke Chopin.

    Tempranillo

    Oblomow

    E-Mail

    Leipzig,
    12.05.2019, 18:27

    @ Tempranillo
     

    Mick Jagger ist wieder gesund und Herr Schopenhauer schrieb auch eine Eristik,

    die Du offenbar gerade liest. Gutes Buch. Danke, dass Du mich an die Beach Boys erinnert hast. "Pet Sounds" ist ne feine Scheibe. Immer, wenn Du von den Stones redest, dann freut es mich irgendwie. Apropos: die Tour geht nun doch los. Mick Jagger ist wieder auf dem Damm.

    Leider bin ich politisch, sprachlich, musikalisch usw. nicht so auf Zack wie Du, insofern fühle ich mich ganz schuldig, naja, sagen wir, ein bisschen schuldig oder, wenn man es ganz genau nimmt, garnicht schuldig. Ich finde es übrigens denkwürdig, dass Hitler verdammt gerne Mickey Maus Filme guckte. Ich finde die öde und mag mehr die Simpsons.

    Oblomow

    ---
    "In Wirklichkeit erkennen wir nichts; denn die Wahrheit liegt in der Tiefe." - Fragment 117

    (griechisch: "ἐτεῆι δὲ οὐδὲν ἴδμεν· ἐν βυθῶι γὰρ ἡ ἀλήθεια")

    Demokrit

    Tempranillo

    12.05.2019, 21:08

    @ Tempranillo
     

    Yvan wie ein Kamikaze

    Untersuchungskommission über den Kampf gegen rechtsextremistische Gruppierungen in Frankreich, Donnerstag 25. April 2019, Beginn 10 Uhr 50, Ende 14 Uhr 40.

    Präsidentin Muriel Ressiguier:
    Sie schmücken jedes Jahr das Grab Robert Brasillachs. Stehen Sie seinem Denken nahe. Das war ein notorischer Antisemit, Sind Sie es auch?

    Yvan Benedetti:
    Jedes Jahr nehme ich an zwei Zeremonien teil. Eine, die Marschall Pétain ehrt, und die ich organisiere und eine, die Robert Brasillach ehrt. Brasillach ist ein Dichter, Schriftsteller, der ermordet wurde (von der demokratischen Justiz, T.). Sie sollten wissen, daß die Sätze, die ihm zugeschrieben wurden - in den Artikeln, die ich gelesen habe -, nicht von ihm sind. Wenn Sie uns als sehr, sehr böse sehen wollen, haben wir damit kein Problem. Wenn Sie denken, daß wir am Vormittag einen kleinen Neger essen und einen kleinen Juden abends, steht Ihnen das frei, aber das gehört zum politisch-medialen Delirium.

    Der Ausdruck Antisemitismus ist völlig verdreht. Es handelt sich um einen Fluch, um jemanden mit einem glühenden Eisen zu brandmarken, ihn zu diskreditieren, ihm das Wort abzuschneiden und umzubringen. Damals wurde man erschossen, heute geschieht es medial und sozial.

    Ich für meinen Teil spreche lieber vom politischen Judaismus (wie Shamir, Atzmon und J. Cohen, T.). Das ist eine Ideologie, die ausgemerzt gehört, denn sie ist die treibende Kraft des Globalismus'. Die Repräsentanten der "Judapo" sind in Frankreich die LICRA und das CRIF, das alle Welt zu seiner Mahlzeit einlädt; mehr oder weniger alle Welt, manche sind nicht willkommen, Sie wissen darüber Bescheid, Frau Abgeordnete. Denn das sind sie, die heute in Frankreich die Tyrannei des politischen Judaismus durchsetzen.

    Im übrigen, die Befehlsgeber, das Œuvre française aufzulösen, muß man jenseits des Atlantiks suchen. Das ist der Präsident des Jüdischen Weltkongresses, Ronald Lauder, der am 6. Februar 2013 im Élysée mit dem Orden der Ehrenlegion ausgezeichnet wurde und von Präsident Hollande verlangte, alle, die er, Lauder, als Antisemiten bezeichnet, außerstande zu setzen, Schaden zu stiften. Die Revolution der Quenelle nahm damals Formen an, die viele erschreckte. Im Anschluß an diesen Besuch, sowie den Befehl des Vorsitzenden des WJC und der Affäre Méric, mit der wir überhaupt nichts zu tun haben, wurde die Auflösung des Œuvre française angeordnet.

    Herr Lauder hat eine kleine Rundreise durch europäische Hauptstädte gemacht und in Griechenland verlangt, die Bewegung Goldene Morgenröte außerstande zu setzen, Schaden zu stiften, die im vollen Aufschwung begriffen war. Die Goldene Morgenröte hat die gleiche Repression erlebt wie wir, sogar stärker, denn die Bewegung hatte mehr Einfluß als wir. 70 führende Mitglieder der Goldenen Morgenröte wurden ins Gefängnis geworfen. Herr Lauder hat sich auch nach Budapest begeben um zu verlangen, die rechtsextreme Bewegung Jobbik außerstande zu setzen, Schaden zu stiften. Auch wenn Orban nicht die gleichen Methoden angewendet hat, hat er sein Ziel erreicht. Diese Bewegung hat sich durch eine Politik der Dediabolisation selbst zerstört.

    http://www.assemblee-nationale.fr/15/cr-celgroued/18-19/c1819024.asp

    Hat Benedetti sich wie ein neuzeitlicher Marquis Posa verhalten oder müssen wir ihn eher als französischen Kamikaze betrachten?

    Das ist im Moment schwer zu beurteilen. Es wird am besten sein, wir warten die weitere Entwicklung ab und denken daran, was der Nationalist Yvan Benedetti implizite auch über Deutschland gesagt hat, und welch bösartige Haßhetze der Linksdemokrat und Freimaurer Jean-Luc Mélenchon betreibt.

    Mélenchon und AfD sind zueinander komplementär. Sie machen das jeweilige Nachbarland für Dinge verantwortlich, die letztlich jenseits des Ärmelkanals und Atlantiks entschieden werden.

    Wieder werden Franzosen und Deutsche aufeinandergehetzt, und wieder gibt es einen lachenden Dritten.

    Tempranillo

    Mandarin

    12.05.2019, 21:56

    @ Tempranillo
     

    Hat Yvan wegen seinen Aussagen mit Konsequenzen zu rechnen?

    Alles Gute Dir!
    Mandarin

    Tempranillo

    12.05.2019, 22:04

    @ Mandarin
     

    Natürlich wird das Konsequenzen haben

    > Hat Yvan wegen seinen Aussagen mit Konsequenzen zu rechnen?

    In meinem ersten Beitrag stand es sogar drin:

    Élise Fajgeles: *Ich möchte anmerken, daß zu sagen, die 6 Millionen Toten der Shoah seien Pipifax und Beschiß, einen Verstoß gegen das Strafrecht darstellt.*

    L'Express: *Die Abgeordneten haben Strafanzeige erstattet.*

    https://www.lexpress.fr/actualite/societe/justice/yann-benedetti-tient-des-propos-negationnistes-devant-les-deputes_2077395.html

    Tempranillo

    Rainer

    Homepage E-Mail

    Westpfalz,
    13.05.2019, 01:29

    @ Tempranillo
     

    Befohlene "Wahrheiten"

    > Élise Fajgeles: *Ich möchte anmerken, daß zu sagen, die 6 Millionen
    > Toten der Shoah seien Pipifax und Beschiß, einen Verstoß gegen das
    > Strafrecht darstellt.*
    >
    > L'Express: *Die Abgeordneten haben Strafanzeige erstattet.*

    Es gibt keine Wahrheit für die Menschen, alles ist Glaube, mehr oder weniger von Erkenntnissen gestützt. Befohlene Wahrheiten sind nur Versuche, Machtverhältnisse aufrecht zu erhalten. Wie man aus der Geschichte weiß, haben sie sich früher oder später meist in Luft aufgelöst.

    Man kann zwar eine Wahrheit befehlen, aber nicht den Glauben daran. Es ist nicht verboten, die offizielle Wahrheit "nicht" zu glauben. Man darf es eben nur nicht in die Welt posaunen. Das bekamen Ketzer zu allen Zeiten zu spüren.

    Rainer

    ---
    Ami go home!
    WikiMANNia
    WGvdl Forum

    Tempranillo

    13.05.2019, 11:28

    @ Tempranillo
     

    Attali schickt Macron eine ernste Warnung

    Jacques Attali warnt Macron, wenn er so weitermacht, wird es eine Revolution geben, *danach eine Konterrevolution die noch schimmer sein wird, umso schlimmer, als die Privilegierten Angst oder ihre Angehörigen und ihr Vermögen während der Revolution verloren haben*.

    Wie muß man sich diese Konterrevolution vorstellen? Als eine von den USA und Israel inszenierte Terrorwelle, Revolte wie bei der Farbenrevolution gegen de Gaulle, internationale Intervention oder ähnlich wie die beiden gegen Deutschland geführten Einkreisungskriege?

    Um das zu vermeiden, sei es notwendig, daß die Eliten einen wichtigen Teil der Macht denen geben, die davon am wenigsten hätten, Frauen der ländlichen Gegenden und Vorstädte. Sie trügen mehr als alle die Hoffnung der Zukunft. Ohne Gewalt, ohne Konzession.

    Ich habe schon vor Jahrzehnten gerochen, daß der Femanzenwahn, was ich etwas ordinär, aber nicht unpassend als *neue deutsche M...enkultur* bezeichne, ein Schachzug der Regierenden ist, innerhalb der Regierenden die Verhältnisse umzuschaufeln, damit alles bleibt, wie es ist.

    Bruder Jakob: *Wenigen Völkern ist es gelungen, sich eine Revolution und Konterrevolution zu ersparen, um direkt die am meisten realistische, konziliante und wünschbare Regierung zu erhalten.*

    Die Deutschen und Otto von Bismarck wären ein sehr gutes Beispiel.

    https://blogs.lexpress.fr/attali/2019/05/11/saura-t-on-faire-leconomie-de-la-revolution/

    Marion Sigaut über die Revolution von 1789: *Die französische Revolution war die Einführung des wildesten Kapitalismus durch Gewalt und Terror...Das royalistische Frankreich ist satanistisch und kapitalistisch geworden, als ob man das eine ohne das andere sagen könnte... für mich ist das mittlerweile mehr oder weniger das Gleiche geworden.*

    Sigaut setzt Demokratie, Kapitalismus und Satanismus gleich, womit sie richtig liegen dürfte.

    Dieses Vorgehen, und nur dieses erklärt, warum die Dinge immer unerträglicher werden, was auch Attali auf seinem Blog konzediert, und weshalb die Geschichte seit 1789 diesen und keinen anderen Verlauf genommen hat.

    Sobald wieder ein DemokratIn von *unseren Werten* faselt, sollte man wissen, daß es sich um solche des übelsten Satanismus' handelt, einer Mentalität die wir Marquis de Sade, Marc Dutroux und Jimmy Savile zuordnen müssen.

    Tempranillo

    https://www.egaliteetreconciliation.fr/Le-Pain-du-peuple-Marion-Sigaut-presente-son-futur-ouvrage-54754.html D

    Tempranillo

    13.05.2019, 13:41

    @ Tempranillo
     

    Was könnte das sein, das Satanische an der Demokratie?

    Ich sehe den Satanismus der westlichen Demokratie in folgenden, diesem System inhärenten Elementen:

    Lüge, Täuschung und Betrug, vor allem eine sich auf alles erstreckende Destruktivität: Recht, Gesetz, Eigentum, Staaten, Sprachen, Kulturen und die Existenz ganzer Völker.

    Dr. iur. Damien Viguier erklärt in sehr wohlgesetzten Worten einen Aspekt des liberalkapitalistisch-demokratischen Satanismus:

    Organisationen des Antirassismus würden jenseits der Legalität Druck ausüben, um Alain Soral verhaften zu lassen.

    Soral wurde wegen eines Verstoßes gegen das Presserecht verurteilt, aber im französischen Presserecht sind keine Haftbefehle vorgesehen, was eine gewisse Lobby mit allen Mitteln zu umgehen versuche, die ein perverses Vergnügen empfinde, einen Gegner außerhalb der Legalität zu bekämpfen. *Wir haben die Macht, den französischen Staat zu zwingen, schweren Betrug zu begehen.*

    So ähnlich ist es schon beim IMT gelaufen, das mir zunehmend wie eine in rechtsstaatlichen Formen zelebrierte schwarze Messe vorkommt.

    Homöopathisch verdünnt kann man den satanischen d.h. mit Lüge und Betrug operierenden Charakter der Demokratie auch vor Gerichten der OMF-BRD erleben, etwa in Augsburg und dort richtenden, die Beweisaufnahme fälschenden Kotz- und Stinkmösen.

    Tempranillo

    https://www.egaliteetreconciliation.fr/Communique-de-Damien-Viguier-a-propos-du-mandat-d-arret-pris-contre-Alain-Soral-et-du-proces-Zeon-54755.html

    Tempranillo

    13.05.2019, 15:53

    @ Tempranillo
     

    Die frohe Botschaft des Propheten

    Jacques Attali : "Je rêve d'une société sans retraite"
    https://www.francetvinfo.fr/societe/debats/jacques-attali-je-reve-d-une-societe-sans-retraite_867873.html

    *Ich träume von einer Gesellschaft ohne Rente.*

    Das Besondere an Attalis Wünschen ist, daß sie eine hohe Wahrscheinlichkeit haben, realisiert zu werden.

    Leben ohne Rente macht nur einen Teil der schönen neuen Welt aus, die die Demokraten für uns geplant haben.

    Dazu gehören auch Leben ohne Eigentum, akzeptables Einkommen, Rechte, Gesundheitswesen, Schule, Ausbildung, Universität und finalmente auch Leben ohne Leben d.h. auf Abruf vegetieren, so lange es die Regierenden für gut befinden und für uns nichts anderes vorgesehen haben, etwa Organspenden zugunsten der Eliten und eines allseits geliebten Landes im Nahen Osten.

    > Dr. iur. Damien Viguier erklärt in sehr wohlgesetzten Worten einen Aspekt
    > des liberalkapitalistisch-demokratischen Satanismus:
    >
    > Organisationen des Antirassismus würden jenseits der Legalität Druck
    > ausüben, um Alain Soral verhaften zu lassen.
    >
    > Soral wurde wegen eines Verstoßes gegen das Presserecht verurteilt, aber
    > im französischen Presserecht sind keine Haftbefehle vorgesehen, was eine
    > gewisse Lobby mit allen Mitteln zu umgehen versuche, die ein perverses
    > Vergnügen empfinde, einen Gegner außerhalb der Legalität zu bekämpfen.
    > *Wir haben die Macht, den französischen Staat zu zwingen, schweren Betrug
    > zu begehen.*

    George Soros und Josef Ackermann haben verlangt, den €urotz gegen sämtliche Versprechen, Gesetze und Völkerrechtsverträge zu retten - und siehe da, so geschah es.

    War natürlich nur eine Ausnahme und hat überhaupt nichts mit Demokratie und westlichen Werten zu tun.

    Tempranillo

    Tempranillo

    14.05.2019, 15:56

    @ Tempranillo
     

    Vade retro Satanas!

    Um den angloamerikanisch-demokratischen Satanismus zu vertreiben, braucht es keinen Weihwasserwedel und katholische Gebete, die Besinnung auf Europas Kern und Substanz würde ausreichen.

    Wir wissen nicht, wie lange es das noch geben wird:

    https://www.youtube.com/watch?v=enJ6be4qLMs

    https://www.youtube.com/watch?v=bnwR25wNYY4

    Das b-Moll-Scherzo Chopins enthält etwas sehr Interessantes und nicht Unwichtiges: wildes Sich-Aufbäumen, aber ohne jemals die Kontrolle zu verlieren.

    Das werden wir ebenfalls brauchen, finster entschlossene Renitenz, Todhass auf Besatzer, Transatlantikimperium und OMF-BRD, jedoch beherrscht und geduldig auf Tag der Abrechnung wartend. *Wenn sich die späten Nebel dreh'n bei der Laterne will ich steh'n* und an Jacques Callot denken.

    Der Systemsanatismus full in Äktsch'n:

    https://www.facebook.com/GiletsJaunesActualite/videos/988529851340303/

    Daran, wie dieses System mit den Schwächsten der Schwachen und Ärmsten der Armen umgeht, könnte man seinen fundamental bösartigen Charakter erkennen.

    Ich habe oben Argerich und Benedetti-Michelangeli mit dem gleichen Stück verlinkt. Welche Aufnahme ist besser, die eher dionysische Argerich oder der apollinische, geradezu architektenhaft strukturierende Benedetti-Michelangeli?

    Läßt sich darauf überhaupt eine Antwort geben, oder haben wir nicht wieder ein Beispiel vorliegen, daß von zwei unterschiedlichen Sichtweisen jede für sich vollkommen überzeugend sein kann, und gerade darin die Einzigartigkeit Europas liegt?

    Tempranillo

    Tempranillo

    15.05.2019, 12:01
    (editiert von Tempranillo, 15.05.2019, 13:00)

    @ Tempranillo
     

    *Wunderbare deutsche Sprache*

    Cheyenne Carron: *Magnifique langue Allemande !*

    *Wunderbare deutsche Sprache* und verlinkt zur Rachearie aus Mozarts Zauberflöte.

    Auch unsere Sprache wäre etwas zum Wiederentdecken. Man könnte damit beginnen, sich Schritt für Schritt die Verwendung von Anglizismen abzugewöhnen.

    Carrons Bemerkung über Deutsch beantworte ich mit einem *Wunderbare französische, italienische und russische Sprache* sowie dem Hinweis, daß es in Frankreich unterhalb der Ebene, bestehend aus Regierung, Banken, Aristokratie und einer gewissen Lobby, ein zweites Land gibt, das grundehrlich, sehr anständig und frei von antideutschem Vernichtungshaß ist.

    In dieser zweiten Schicht, die es in England und den USA nicht gibt, fände man, würde man sich endlich an die Bücher machen, ein argumentatives Atombombenarsenal für unsere ganz sicher seelische, irgendwann vielleicht auch politische Befreiung. Und wie in Italien jede Menge leider ein wenig kostspieliger Anregungen zur Verbesserung der Lebensqualität.

    Durch ihr noch die scheußlichsten Formen der Verblödung und Vertierung förderndes Amerikanisierungsprogramm haben die Sieger dafür gesorgt, daß die Deutschen diesen Punkt ihr Leben lang nicht bemerken werden und auf diese Weise zwangsläufig nie auf den Gedanken kommen, aus der von Angloamerika eingehegten Weide auszubrechen.

    Wenn eine Autorenfilmerin ausgerechnet Mozart verlinkt und auch noch die deutsche Sprache lobt, müßte das jeden dahingehend elektrisieren, ob er nicht sein ganzes Leben lang einer falschen d.h. angloamerikanisch ausgerichteten Orientierung aufgesessen ist?

    Ergänzung:

    Sobald Du anfängst, Dich beim Erbfeind zu informieren, wirst Du nicht mehr fertig damit:

    Cheyenne Carron: *Eine amerikanische Organisation will uns ihre Bewertung Alain Delons aufzwingen. Sollen sie sich zum Teufel scheren. Wir erlauben uns nicht, Peitionen über ihre Stars zu machen. Lasßt also eure Pfoten von unseren französischen Stars weg.*

    Madame legt wert auf Gegenseitigkeit, Selbstachtung und aufrechten Gang. Na sowas! Könnte das vielleicht etwas damit zu tun haben, daß Mariechen nicht wie fast alle DeutschInnen amerikanisch versaut und verhurt ist?

    Die erwähnte Petition betrifft einen von *Women & Hollywood* (Gründerin Melissa Silverstein) auf den Weg gebrachten Vorstoß, bei den Filmfestspielen von Cannes die Verleihung der Goldenen Ehrenpalme an Alain Delon zu verhindern. Er hätte sich *homophob, rassistisch und sexistisch geäußert*.

    Die Zusammenstellung der Vorwürfe ist wieder wunderhübsch: wer etwas gegen Hinterlader hat und wagt, Frauen zu kritisieren ist ein potentieller Nazi und Menschenverholocauster.

    Tempranillo

    https://www.egaliteetreconciliation.fr/Delon-le-dernier-geant-cerne-par-les-nains-de-la-bien-pensance-54782.html

    Was sag' ich nicht?

    Kommentare auf Francetvinfo:

    paulaurelie: *Es ist wichtig zu verstehen, daß der Faschismus und Nazismus sozialistische Diktaturen gewesen sind (Ludwig von Mises).*

    Romain drôme: *Es ist ebenso wichtig, daran zu erinnern, daß der Kommunismus weit mehr Menschen getötet hat als der Nazismus.*

    Noch besser wäre gewesen, Romain hätte Demokratismus geschrieben, denn durch seinen Globalismus gehört auch der Kommunismus zur großen demokratischen Bewegung, und anschließen erwähnt, daß der Berufslügner Ludwig von Mises wie auch Hayek, Popper, Friedman, Hoppe und fast alle liberalkapitalistischen Wirtschafts- oder Freiheitstheoretiker einer ihrer Propagandisten gewesen ist, die sich darin gefallen, durch einen Blutozean von etwa 600 Millionen ausgerotteten Menschen zu waten.

    Tempranillo

    16.05.2019, 12:05

    @ Tempranillo
     

    Wunderbare deutsche Sprache, 2

    So toll kann Deutsch klingen.

    https://www.youtube.com/watch?v=3f4a9z9I_EA

    Die Schönheit wird durch den leicht südlichen Einschlag nicht etwa beschädigt, sondern gehoben. Liegt das Heil wirklich darin, jeden regionalen Akzent globalistisch glattzubügeln, alles zu standardisieren, um dann im nächsten Schritt Deutsch durch Englisch zu ersetzen?


    Tempranillo

    Tempranillo

    18.05.2019, 12:33

    @ Tempranillo
     

    Wunderbare deutsche Sprache, 3

    Um in den Fluten der täglichen Abartigkeit und Amerikanisierung nicht vom Lebensekel überwältigt zu werden, brauche ich einen Ausgleich, die Versicherung, daß es noch etwas anderes gibt als die in der BRD zusammenhangstiftende Verbindung aus Lüge, Betrug und Brutalismus.

    Joseph von Eichendorff

    Frühlingsnacht
    Übern Garten durch die Lüfte
    Hört ich Wandervögel ziehn,
    Das bedeutet Frühlingsdüfte,
    Unten fängt's schon an zu blühn.

    Jauchzen möcht ich, möchte weinen,
    Ist mir's doch, als könnt's nicht sein!
    Alte Wunder wieder scheinen
    Mit dem Mondesglanz herein.

    Und der Mond, die Sterne sagen's,
    Und in Träumen rauscht's der Hain,
    Und die Nachtigallen schlagen's:
    Sie ist deine, sie ist dein!

    25:26: https://www.youtube.com/watch?v=ECUJ64wT3AY

    Wie elegant, opulent und geschmeidig das als Sprache für Kasernenhöfe und Raubtiere verunglimpfte Deutsch sein kann, zeigen uns Hermann Hesse und Richard Strauss:

    Nun hat der Tag mich müd gemacht,
    Soll mein sehnliches Verlangen
    Freundlich die gestirnte Nacht
    Wie ein müdes Kind empfangen.

    Hände, laßt von allem Tun
    Stirn, vergiß du alles Denken,
    Alle meine Sinne nun
    Wollen sich in Schlummer senken.

    Und die Seele unbewacht
    Will in freien Flügen schweben,
    Um im Zauberkreis der Nacht
    Tief und tausendfach zu leben.

    Aus dem Requiem, das der 84jährige Richard Strauss für sich selbst komponiert hat:

    https://www.youtube.com/watch?v=PhdN1x4ke74

    Tempranillo

    Tempranillo

    19.05.2019, 11:32

    @ Tempranillo
     

    Lyrische Sensibilität im Stil unserer Zeit

    Der Rapper Nick Conrad produziert Texte, wie sie diesem System ein Wohlgefallen sind, sonst hätte ihn Emmanuel Macron nicht anläßlich des Musikfestes in den Elysée geladen.

    Ihr erinnert Euch vielleicht noch an seine erste Herzensergießung, die für einigen Wirbel gesorgt hat?

    *Hängt die Weißen auf und bringt die Babys in den Kindergärten um.*

    Sein neues Opus ist von ähnlicher sprachlicher Delikatesse:

    *Dieses Hexagon, ich ficke seine Großmutter in den Arsch. Ich ficke Frankreich bis zur Bewußtlosigkeit, ich brenne Frankreich nieder*.

    Solche Zeilen finden das Wohlgefallen der Regierenden und Demokraten. Vielleicht, weil Nick Conrad ausspricht, was sie nicht offen zu sagen wagen?

    Für seinen Rap mit dem Aufruf, Weiße und deren Babys zu ermorden, wurde der Staatskünstler verklagt und zu einer Strafe von 5.000 € verurteilt.

    Alain Soral bekam wegen der Veröffentlichung einer Karikatur, *Shoah, wo bist du*, ein Jahr Gefängnis ohne Bewährung, ergänzt um einen illegalen, da im französischen Presserecht nicht vorgesehenen Haftbefehl.

    Das neueste, englisch untertitelte Video dieses dem angloamerikanisch-demokratischen Geist verpflichteten Sängers:

    https://www.youtube.com/watch?time_continue=185&v=Iz2UpWPX-7g

    Bitte unbedingt anschauen, ab 3:38 sehen wir, was uns Macron, Merkel, Schäuble, Steinmeier, von der Leyen, Roth, Nahles, May, Juncker, Bannon und Trump zugedacht haben!

    Tempranillo

    https://www.egaliteetreconciliation.fr/Le-rappeur-Nick-Conrad-Je-baise-la-France-je-brule-la-France-54830.html

    Tempranillo

    13.05.2019, 14:45

    @ Tempranillo
     

    Der Bürgerkrieg wird angerührt

    > Ich habe schon vor Jahrzehnten gerochen, daß der Femanzenwahn, was ich
    > etwas ordinär, aber nicht unpassend als *neue deutsche M...enkultur*
    > bezeichne, ein Schachzug der Regierenden ist, innerhalb der Regierenden die
    > Verhältnisse umzuschaufeln, damit alles bleibt, wie es ist.

    Marine Le Pen schlägt den Anti-Islam-Hetzer Éric Zemmour als Kandidaten für die Europa-Wahl vor.

    Immer das gleiche Spielchen, Teile und Herrsche.

    Europäer gegen Moslems, Frauen gegen Männer, Rechte gegen Linke, Franzosen gegen Deutsche und hinter den Kulissen jemand, der seinen Profit kalkuliert.

    Wenn jemand wie Eichelburg, Mannheimer, Stürzenberger, Weidel, Storch, Gauland, Hillard, Rougeyron und Logenbruder Mélenchon (Grand Orient de France) dabei mitmacht, kann man sicher sein, einen Systemstricher, eine Systemnutte vor sich zu haben, der/die Transatlantikimperium und Hochfinanz dient.

    Tempranillo

    https://www.egaliteetreconciliation.fr/Marine-Le-Pen-a-propose-a-Eric-Zemmour-d-etre-candidat-RN-pour-les-europeennes-54770.html

    Zooschauer

    11.05.2019, 13:05

    @ DT
     

    1&1 (GMX.de/web.de) schon seit Jahren Propaganda-Maschine

    > Der 1&1 Gründer Dommermuth ist doch reich genug. Wieso muß er auf der
    > Frontseite von GMX unfilterte Amipropagana übernehmen?
    >
    > https://www.gmx.net/magazine/politik/us-praesident-donald-trump/usa-ruesten-angriff-iran-entsenden-kriegsschiff-uss-arlington-33735732

    GMX und web.de machen doch schon seit Jahren nix anderes, als transatlantische Propaganda zu verbreiten. 2014ff. wurde z.B. rund um die Uhr immer wieder ein neues "Böser Putin"-Sammelbildchen in die Top-News gesetzt.

    Ich nehme an, dass der Nachrichten-Kasten mit den "Top-News" extern eingekauft wird. Vermutlich kostet der nicht mal was, sondern bringt 1&1 eher noch Geld ein. Könnte mir gut vorstellen, dass der Dienstleister für diese Nachrichten von irgendwelchen ThinkTanks oder im exremsten Fall sogar verdeckt vom CIA finanziert wird. Die haben ja für sowas ihre diversen Töpfe.

    Odysseus

    11.05.2019, 13:40
    (editiert von Odysseus, 11.05.2019, 13:52)

    @ Zooschauer
     

    Genau so ist es - Gut, um zu wissen, was gerade in die Köpfe der Masse soll (mT)

    > > Der 1&1 Gründer Dommermuth ist doch reich genug. Wieso muß er auf der
    > > Frontseite von GMX unfilterte Amipropagana übernehmen?
    > >
    > >
    > https://www.gmx.net/magazine/politik/us-praesident-donald-trump/usa-ruesten-angriff-iran-entsenden-kriegsschiff-uss-arlington-33735732
    >
    > GMX und web.de machen doch schon seit Jahren nix anderes, als
    > transatlantische Propaganda zu verbreiten.

    Ja, von Beginn an.

    > Uhr immer wieder ein neues "Böser Putin"-Sammelbildchen in die Top-News
    > gesetzt.

    Gibts da wenigstens auch ein Sammelalbum und eine Tauschbörse? Wenn nicht, liegt da noch Geld auf der Strasse[[zwinker]] [[top]]

    Egal ob GMX, WEB.DE etc., hier kann man sich zuverlässig informieren, welche Propaganda der Macht gerade in die Köpfe von Lesern/ Zuhörern gezimmert werden soll. Auch mit ungefragt startenden Videos, wenn man es nicht in den Einstellungen unterbunden hat.

    Gut eingebettet in so ziemlich alles , was die Leser irgendwie klicken läßt. Damit sie auch gar nicht darüber nachdenken, gibts daneben den neuesten Promi-Tratsch oder neue Gadgets, was sofort die weitere Aufmerksamkeit auf sich zieht.
    Nebeneffekt: Die Leser meinen dann auch allen Ernstes, informiert zu sein und würden bei einer Strassenumfrage brav entsprechend losplappern.

    Dommermuth ist entweder Überzeugungstäter und/oder er bekommt den Müll quasi kostenfrei aus einem Gemeinschaftpool geliefert und pusht durch den zusätzlichen Anstrich als Nachrichtentportal den Traffic und die Verweilzeiten. Win-Win.

    Das da auch Gelder aus den üblichen Töpfen (NGOs, Stiftungen etc.) fließen,
    halte ich auch für sehr wahrscheinlich.

    Gruß Odysseus

    DT

    11.05.2019, 13:52

    @ Zooschauer
     

    Das meinte ich doch, der Dommermuth von 1&1 ist doch schon Milliardär, muß der noch (mT)

    seine Startseite an die Transatlantiker und die CIA verkaufen anstatt zu sagen, meine Milliarde ist genug und ich stelle mich nicht zur Verfügung um meine Bürger weiter zu verdummen.

    FUCK YOU BESATZER!

    Das sollte er sagen!

    BerndBorchert

    11.05.2019, 14:08

    @ DT
     

    Vielleicht haben ihm wichtige Leute geholfen, Milliardär zu werden, und seine System-Propaganda ist der Dank, den sie ihm abfordern (oT)

    [ kein Text ]
    Oblomow

    E-Mail

    Leipzig,
    11.05.2019, 14:26
    (editiert von Oblomow, 11.05.2019, 14:35)

    @ BerndBorchert
     

    Vielleicht denkt der Mann genau so?!

    Und er würde die Gedanken im Gelben für Gewäsch halten. Ist ooch ne Option.

    Herzlich
    Oblomow

    ---
    "In Wirklichkeit erkennen wir nichts; denn die Wahrheit liegt in der Tiefe." - Fragment 117

    (griechisch: "ἐτεῆι δὲ οὐδὲν ἴδμεν· ἐν βυθῶι γὰρ ἡ ἀλήθεια")

    Demokrit

    Mephistopheles

    Datschiburg,
    11.05.2019, 15:06
    (editiert von Mephistopheles, 11.05.2019, 15:14)

    @ Oblomow
     

    Stimmt. Es waren die Arbeiter, die Axel Springer zum Milliardär machten

    > Und er würde die Gedanken im Gelben für Gewäsch halten. Ist ooch ne
    > Option.

    Und es gibt nicht den geringsten Hinweis, dass Axel Springer jemals anders dachte, als die Bildzeitung schrieb. Es waren Arbeiter, die ihm das millionenfach abkauften.
    So Bürschchen wie der Kevin sind dagegen ein Indiz für die gegenwärtige Schwäche der Arbeiterklasse. Wenn die Arbeiter noch Mumm hätten, dann hätte er sicher, wie es sich viele der noch verbliebenen Arbeiter wünschen, schon längst eine proletarische Abreibung bekommen.

    Dieses Verhalten der Arbeiter ist es, was die Intellektuellen niemals begreifen und wo bei ihnen mit schöner Regelmäßigkeit der Verstand aussetzt.

    Gruß Mephistopheles

    ---
    „Wenn sich die Welt selbst zerstört, dann fängt es so an: Die Menschen werden zuerst treulos gegen die Heimat, treulos gegen die Vorfahren, treulos gegen das Vaterland. Sie werden dann treulos gegen die guten Sitten, gegen den Nächsten, gegen Frauen

    Oblomow

    E-Mail

    Leipzig,
    11.05.2019, 15:25
    (editiert von Oblomow, 11.05.2019, 15:30)

    @ Mephistopheles
     

    "Wenn die Arbeiter noch Mumm hätten..."

    Hammse aber nicht. Der "Arbeiter" (ein Mythos) ist in D. in der Breite der Tiefe ein genauso großes serviles Arschloch wie der per se opportunistische "Intellektuelle". Ich würde dennoch lieber mit dem Arbeiter ein Bierchen zischen und Fussball gucken als mit dem Intellektuellen mit einem Sauvignon blanc über Existenzialismus sülzen. Warum soll denn der Dommermuth irgendwas gegen den laufenden Schwachsinn haben: never change a winning system. Läuft doch gut für diesen Philanthropen vom Herrn.[[euklid]]


    Herzlich
    Oblomow

    ---
    "In Wirklichkeit erkennen wir nichts; denn die Wahrheit liegt in der Tiefe." - Fragment 117

    (griechisch: "ἐτεῆι δὲ οὐδὲν ἴδμεν· ἐν βυθῶι γὰρ ἡ ἀλήθεια")

    Demokrit

    FOX-NEWS

    fair and balanced,
    12.05.2019, 10:04

    @ Mephistopheles
     

    Nein, nicht die Arbeiter, tausende kleiner und großer wirtschaftlicher Entscheidungen sind die Grundlage.

    Dabei besteht stets das Risiko, daß man dabei auch versagt ... ein Risiko, daß die Arbeiter alle nicht bereit oder in der Lage waren einzugehen.

    Grüße

    ---
    [image]
    ** Geliefert wie bestellt! **

    BerndBorchert

    11.05.2019, 15:06

    @ Oblomow
     

    Kann sein. Wer soviel arbeitet, hat keine Zeit, über den Tellerrand zu gucken und bleibt in der großen System-Echokammer (oT)

    [ kein Text ]
    nemo

    11.05.2019, 14:09
    (editiert von nemo, 11.05.2019, 14:21)

    @ DT
     

    Reichtum verpflichtet...

    > seine Startseite an die Transatlantiker und die CIA verkaufen anstatt zu
    > sagen, meine Milliarde ist genug und ich stelle mich nicht zur Verfügung
    > um meine Bürger weiter zu verdummen.


    wie man so schön sagt. Es stimmt. Nur über die Art der Verpflichtung
    wird man sich wohl erst bewusst, wenn man reich geworden ist.

    Gruß
    nemo

    ---
    „Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit.“
    Marcus Aurelius

    Odysseus

    11.05.2019, 14:36

    @ DT
     

    Was erwartest du von einem der 300 reichsten Menschen der Welt?

    > seine Startseite an die Transatlantiker und die CIA verkaufen anstatt zu
    > sagen, meine Milliarde ist genug und ich stelle mich nicht zur Verfügung
    > um meine Bürger weiter zu verdummen.
    >
    > FUCK YOU BESATZER!
    >
    > Das sollte er sagen!

    Als einer,nach Forbes, der 300 reichsten Menschen der Welt, hätte er sicher rein finanziell gewisse Möglichkeiten.
    Dafür muss man sich aber auch dafür interessieren UND wollen.
    Großspenden an die CDU machen da nicht soviel Hoffnung.
    Und auch mit einem Blick in Wiki hättest du dir deine Entrüstung sparen können.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ralph_Dommermuth

    https://de.wikipedia.org/wiki/1%261_Ionos


    "Des ghört so" würde Frau Wirsing sagen[[zwinker]]

    Wie unschwer zu erkennen ist, steckt er tief drin im Transatlantiker-Zoo und deshalb wird er seine Portale prima finden.

    Globalisten-, EU-Ziele und der Migrationspakt sind im sicher näher als
    ein Europa der Vaterländer.

    https://www.wir-zusammen.de/das-netzwerk/netzwerk-partner/

    Bitte mal Netzwerk- und Medienpartner dort anschauen.

    In der Tat fehlt ein Superreicher wie er, der sich plötzlich (im Vorfeld unbemerkt vorbereitet und in Allianz mit schlagkräftigen Mitstreitern) komplett wendet und den Mut hat, mit seiner Macht und seinem Unternehmen in die Schlacht zu gehen.



    Gruß Odysseus

    Olivia

    15.05.2019, 14:14

    @ DT
     

    Der wird wissen, dass er seine Milliarde ganz schnell loswerden kann, wenn er nicht "pariert"

    > seine Startseite an die Transatlantiker und die CIA verkaufen anstatt zu
    > sagen, meine Milliarde ist genug und ich stelle mich nicht zur Verfügung
    > um meine Bürger weiter zu verdummen.
    >
    ..........

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    Geminus

    E-Mail

    Hessen,
    13.05.2019, 20:57

    @ Zooschauer
     

    Ich hoffe, keiner der "Gelben" hat da (noch) ein "Club"-Abo ...

    ...oder eine Domain über 1&1 und zahlt denen noch was?
    Ich hatte mal ein kostenpflichtiges Postfach bei web.de und Hosting über 1&1 - angesichts der unsäglichen Propaganda dort allerdings nun nicht mehr.
    Es gibt ja genug andere Dienstleister für leistungsfähige Postfächer, die keine Werbung schalten, weniger Daten sammeln und es gibt auch genügend viele andere Webspace-Anbieter.

    ---
    ---
    wer nur einen Hammer hat, sieht überall nur Nägel

    BerndBorchert

    14.05.2019, 13:46

    @ Geminus
     

    Ich hab Webseiten da, auch email, und bin zufrieden. Seit der Umstellung auf Ionos kommen beim Ausloggen keine Propaganda News mehr (oT)

    [ kein Text ]

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










490139 Postings in 57361 Threads, 955 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz