Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    PPQ

    Homepage

    Pasewalk,
    10.05.2019, 10:12
     

    Milliardenlöcher im Haushalt?

    Weniger Steuereinnahmen? Ein "dickes Minus" in der Kasse des Finanzministers? Fehlende Milliarden? So steht es heute überall. Und doch ist kein einziges Wort davon wahr - bis 2024 werden die Steuereinnahmen nicht sinken.

    Sondern um 195 Milliarden Euro steigen. Warum dennoch über all von sinkenden Einnahmen zu lesen ist: Eine neue Qualität der Lüge

    ---
    Wir sprechen verschiedene Sprachen. Meinen aber etwas völlig anderes. www.politplatschquatsch.com

    Socke

    Homepage E-Mail

    10.05.2019, 11:22

    @ PPQ
     

    .. um die Leute auf Steuer- und Abgabenerhöhungen einzustimmen

    Klar, immer nach Wahlen kommt dann der Hammer. Da kennen die nichts, ziehen das voll durch. Und wieder werden über 80% der Wähler die Blockparteien wählen.

    PPQ

    Homepage

    Pasewalk,
    10.05.2019, 11:33

    @ Socke
     

    Genau

    Genau das dachte ich auch. Aber wie geschmiert das geht, dass überall und flächendeckend ein Eindruck vermittelt wird, der sicher 95 % der Leser und Zuschauer mit dem Gefühl zurücklässt, dass der Staat gerade total notleidend wird, das finde ich äußerst beeindruckend.

    Die große Frage dabei ist, ob da Unfähigkeit, Dummheit oder kalte Berechnung die Feder führt.

    ---
    Wir sprechen verschiedene Sprachen. Meinen aber etwas völlig anderes. www.politplatschquatsch.com

    DT

    10.05.2019, 12:10

    @ PPQ
     

    Vor allem impliziert das, die "schwarze Null" würde gerissen. (mT)

    Auch das ist nicht der Fall. Lump Scholz hat über 60 Mrd EUR Überschuß pro Jahr. Die Schuldenuhr läuft rückwärts:

    https://steuerzahler.de/aktion-position/staatsverschuldung/dieschuldenuhrdeutschlands/?L=0

    Mit -94€ pro Sekunde.

    Gleichzeitig verfällt die Infrastruktur immer weiter, die Schlaglöcher werden größer, die Brücken und Bahnen verfallen.

    Und jeder Bereicherer bekommt mehr als die Rentner, die 40-50 Jahre geschuftet haben.

    In keinem dieser Propagandaartikel stand drin, was der projizierte Steuersaldo im Jahr ist und wann D wieder in die Nettoneuverschuldung rutschen würde.

    Nur aufaddiert bis 2023, wieviel weniger Steuereinnahmen er haben würde im Vergleich zu irgendeiner Steuerschätzung. Also wurde die Schätzung nach unten angepaßt. Kumuliert bist 2023 um 75 Mrd für den Bund nach unten.

    Macht weniger als 20 Mrd EUR pro Jahr für den Bund. Bei immer noch 60 Mrd EUR Überschuß PRO JAHR für den Bund.

    Das würde grad mal den Überschuß reduzieren. Und immer noch 40 Mrd. übrig lassen zur schwarzen Null, die man PRO JAHR in die Schulen, Unis, Autobahnen, Bahnhöfe, Bahnen, Stadt-/Gemeinde-/Landstraßen stecken könnte, die aussehen wie in der DDR 1988.

    FUCK YOU XXXXXX!

    Der ROTE PUNKT heute in BILD:

    [image]

    PPQ

    Homepage

    Pasewalk,
    10.05.2019, 12:25

    @ DT
     

    Als würde ich

    Genau. Das funktioniert so, als würde ich meiner Frau vorrechnen, wieviel mehr ich nächstes, übernächstes (und so weiter) Jahr zu verdienen glaube. Und fünf Monate später sehe ich ein, dass es nicht jedes Jahr 10 % mehr sein wird, sondern nur 5,4.

    Und dann jammere ich ihr vor, was wir uns nun alles nicht mehr leisten können werden - in vier Jahren, weil uns ja dann zehntausende Euro fehlen, obwohl wir rein rechnerisch tatsächlich ein paar zehntausend mehr verdienen als derzeit.

    Die Idee, sich auf die Art armzurechnen, ist genial. Wer das richtig machen will, projiziert seine imaginären Verluste gleich auf ein halbes Jahrhundert vor. Da stehen dann im Handumdrehen atemberaubende Summen von tausenden Milliarden bereit, die überall fehlen.

    Und dann kann man den Hungergurt mal richtig anziehen. Während man selbst stillgenießend die automatische Diätenerhöhung hinnimmt wie ein Mann.

    ---
    Wir sprechen verschiedene Sprachen. Meinen aber etwas völlig anderes. www.politplatschquatsch.com

    DT

    10.05.2019, 13:25

    @ PPQ
     

    Wenn dieser Schwerverbrecher wenigstens mal offenlegen würde, was er den Steuerzahler schon in Hamburg (mT)

    als Finanzsenator gekostet hat im Zusammenspiel mit dem Dirk Jens Nonnenmacher und der HSH Nordbank! Schiffskredite, verbriefte CDOs etc. aus USA, usw. usw.
    Das läppert sich leicht auf mehr als 10 Mrd EUR. Ich sage nur "Omega 55".
    Und Nonnenmacher läuft frei rum und Scholz ist die Treppe noch raufgefallen.

    https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/hsh-nordbank-ex-banker-jens-dirk-nonnenmacher-kommt-wieder-vor-gericht-a-1250564.html

    [image]

    Martin

    10.05.2019, 13:34

    @ PPQ
     

    Weniger als erwartet!

    So steht es zumindest in unserer Zeitung. ...als erwartet ist eine beliebte Aussage, da muss man nicht mal erläutern, wer was erwartet hat, in jedem Fall ist es anders als erwartet.

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










487676 Postings in 57169 Threads, 955 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz