Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    mabraton

    E-Mail

    15.03.2019, 11:15
    (editiert von mabraton, 15.03.2019, 11:21)
     

    False Flag in Neuseeland?

    Hallo zusammen,

    das sieht sehr nach einem inszenierten Anschlag aus.

    Im neuseeländischen Christchurch haben schwerbewaffnete Täter zwei Moschee gestürmt und gezielt Menschen erschossen. Laut Polizeiangaben liegt die Zahl der Todesopfer bei 49. Die Regierung spricht von Terrorismus. Drei verdächtige Männer und eine Frau wurden festgenommen.


    [image]

    Hat jemand aktuelle Infos?

    Beste Grüße
    mabraton

    Socke

    Homepage E-Mail

    15.03.2019, 11:27

    @ mabraton
     

    Aus einem linken Terroristen macht die dt. Presse einen Rechten!

    Oha, bei Pi sind die Ankündigungen und Aussagen des Terroristen (nichts anderes als ein Terroranschlag ist das) dokumentiert und siehe da, es handelt sich um einen Umwelt-Aktivisten, der die grüne Forderung nach "weniger Menschen" als Antriebsmoment für seine Tat übernommen hat.
    Was macht unserer L-Presse und -Medien daraus? - Das müsse ein Rechtsextremist sein.
    Finde ich nach wie vor sehr traurig, dass Seiten wie Pi seriöser berichten als der Mainstream:
    https://www.morgenpost.de/politik/article216668417/Terror-in-Neuseeland-Islamfeindlicher-Anschlag-News-Blog.html
    https://www.morgenpost.de/politik/article216668417/Terror-in-Neuseeland-Islamfeindlicher-Anschlag-News-Blog.html

    Und hier die Auszüge aus dem "Minifest" des Terroristen, wo man sieht, dass es sich um linke Themen und Ziele handelt:
    http://www.pi-news.net/2019/03/australien-49-tote-bei-moschee-angriff-durch-umweltaktivist/

    Tempranillo

    15.03.2019, 11:35
    (editiert von Tempranillo, 15.03.2019, 11:52)

    @ mabraton
     

    Das könnte noch interessant werden

    Hallo mabraton,

    [image]

    > Hat jemand aktuelle Infos?

    Steffen Seibert scheint Rabbi Baruch Goldstein zu vergessen, der 29 betende Palästinenser massakrierte. Das Grab Goldsteins ist mittlerweile eine regelrechte Kultstätte geworden. Welcher Ideologie dort gehuldigt wird, könnte man Steffen Seiberts demokratischer Onanie entnehmen.

    Das Attentat fand in Christchurch statt, wo Karl R. Popper seine *Offene Gesellschaft und ihre Feinde* geschrieben hat.

    Der Täter, Brenton Tarrant, veröffentlichte ein Manifest mit dem Titel *The great Replacement*, englische Übersetzung des *Grand remplacements* Renaud Camus.

    Démocratie participative über Renaud Camus:

    *Er stellt seit vielen Jahren seine Homosexualität zur Schau und erklärt, Bewunderer der Juden und Israels zu sein. Insbesondere steht er dem Intellektuellen und Mitglied der Académie française (Versammlung der Unsterblichen) Alain Finkielkraut nahe, der mit mehreren Figuren des Likud in Frankreich verbunden ist, etwa dem Anwalt Gilles-William Goldnadel.*

    Tempranillo

    Tempranillo

    16.03.2019, 11:59
    (editiert von Tempranillo, 16.03.2019, 12:18)

    @ Tempranillo
     

    Unterwerfungsgeste Jacinda Arderns

    Nettes Photo mit der Ministerpräsidentin Neuseelands:

    http://boards.4chan.org/pol/thread/206497287/nz-pm-turns-muslim

    Vordergründig betrachtet ist das ein Zeichen der Unterwerfung gegenüber dem Islam, etwas weiter gedacht sollte man darin einen Hofknicks vor Soros, Rothschild, Israel, USA, Demokratie und westlicher Wertegemeinschaft erkennen, die Moslems und Islam als Speerspitze benutzen, um alle europäisch geprägten Staaten von Innen her zu zerstören.

    Die immer mehr um sich greifende Gynäkokratie, Démocratie participative spricht sogar von einer Vaginokratie, hängt natürlich mit der nicht zuletzt durch zwei angloamerikanische Welkriege und einer permanenten Erniedrigung verursachten Schwäche der weißen Männer zusammen.

    Démocratie participative: *Der weiße Mann ist heute schwach, verweiblicht, also unentschlossen, passif, zimperlich. Er ist nicht imstande, anhand einer rationalen Analyse den Dingen auf den Grund zu gehen.*

    Das fällt mir seit Langem auf. Vor allem die Deutschen sind zu rückgrat- und charakterlosen Seicherln geworden, selbst wenn sie sich nach außen hin noch so männlich und potent geben.

    Stellvertretend für viele nenne ich Walter Eichelburg und Michael Mannheimer, deren Beschreibungen nie jenen Punkt erreichen, ab dem es weh zu tun beginnt, das raub- und völkermordkapitalistische Demokratiesystem in Frage gestellt wird und man erkennt, jahrzehntelang verarscht und für blöd verkauft worden zu sein; leider mit Erfolg, was eine sehr unangenehme Einsicht ist, um die sich die meisten Deutschen jammernd, winselnd, vor dem amerikanischen Liberalkapitalismus kriechend und auf Linksrotrgrünversifft schimpfend herumzudrücken versuchen.

    Tempranillo

    Tempranillo

    16.03.2019, 13:23

    @ Tempranillo
     

    Jacy fell in love with Muslims

    PM Jacinda Ardern told Donald Trump: Send love to Muslims after mosque Shooting

    Prime Minister Jacinda Ardern told US President Donald Trump the best help he could provide in the wake of the Christchurch attack would be sympathy and love for Muslim communities.

    Ardern spoke to Trump on the phone early on Saturday morning ahead of flying to Christchurch, which is reeling after an attack on two mosques left at 49 dead.

    She said Trump passed on his condolences, and asked if there was any help the United States could provide.

    "He asked what offer of support the United States could provide. My message was: 'Sympathy and love for all Muslim communities,'" Ardern said.

    https://www.stuff.co.nz/national/politics/111331484/pm-jacinda-ardern-told-donald-trump-send-love-to-muslims-after-mosque-Shooting

    Europäer, vor allem Deutsche, können gerne im Dreck und auf der Straße verrecken, aber der westliche Mö...enabschaum läuft regelmäßig über vor lauter Sympathie und Liebe für die Moslems.

    Daß sie ausgerechnet mit Donald telefoniert hat, um sich auszuheulen, hätte ich nicht besser erfinden können. Offensichtlich hält sie Trump und die USA für ihre wichtigsten Verbündeten im Kampf für die Islamisierung des Westens.

    Jetzt fehlt nur noch ein Telefonat mit Soros oder Netanjahu, dann wäre das Panorama komplett.

    Tempranilo

    Tünnes

    15.03.2019, 11:41

    @ mabraton
     

    O. Janich hat sich der Sache bereits angenommen, mutmasslicher Täter bezeichnet sich als "antikapitalistischer Öko-Faschist".

    13 min.
    https://www.youtube.com/watch?v=6uWX5G9EGzQ

    Gruß

    Odysseus

    15.03.2019, 12:39

    @ Tünnes
     

    Die Beschriftung der Waffen könnte weitere Anhaltspunkte liefern.

    Soweit ich in Video-Zusammenschnitten sehen konnte, sind sie eben nicht "bekritzelt", wie man es teilweise beschreibt, sondern mit Namen und Botschaften versehen.

    In diesem Video ist etwas davon zu sehen 0.15 bis 0:50.

    https://www.youtube.com/watch?v=r-HtDMMzUuk


    Gruß Odysseus

    Odysseus

    15.03.2019, 20:45

    @ Odysseus
     

    Springer ist so freundlich, die Namen und Begriffe auf Waffen und Magazinen zum Teil aufzuschlüsseln

    Freilich benutzt man weiter den Terminus "bekritzelt" und stellt der Auflistung

    den Satz "Die Inschriften zeichnen seine rassistische Ideologie" voran.

    Das gleich der erste Begriff " For Rotherham" samt Erklärung nicht richtig passen mag, schnallt man offenbar nicht oder will es vorsätzlich nicht schnallen.

    https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/terror-in-neuseeland-das-bedeuten-die-woerter-auf-den-waffen-des-killers-60682500.bild.html


    Gruß Odysseus

    mabraton

    E-Mail

    17.03.2019, 22:47

    @ Odysseus
     

    Warum passt Rotherham nicht?

    Hallo Odysseus,

    Rotherham für einen Racheakt her zu ziehen wäre logisch. Oder hab ich was übersehen?

    Beste Grüße
    mabraton

    Odysseus

    17.03.2019, 23:57
    (editiert von Odysseus, 18.03.2019, 00:21)

    @ mabraton
     

    Kurze Erläuterung

    > Rotherham für einen Racheakt her zu ziehen wäre logisch. Oder hab ich
    > was übersehen?


    Zunächst heißt es "Die Inschriften zeichnen seine rassistische Ideologie."


    dann wird Rotherham erklärt:(fett von mir)

    Rotherham ist eine Stadt in Nordengland. Von 1997 bis 2013 sollen dort bis zu 1400 Kinder und Jugendliche Opfer sexueller Gewalt und sexueller Ausbeutung geworden sein. Viele der mutmaßlichen Täter hatten ausländische Wurzeln: Sie kamen aus Pakistan oder wurden von Opfern als „asiatisch“ beschrieben. Ein 159-seitiger Untersuchungsbericht von 2014 wirft den Behörden vor, dass sie Kenntnis von den Taten hatten, aber nicht einschritten. Grund war offenbar dass die Amtsträger fürchteten, als „rassistisch“ abgestempelt zu werden.

    Klingelts? Die BLÖD nimmt in Kauf,dass sie sich mit ihrer Erklärung wie die kritisierten Behörden verhalten, weil sie nicht wagen an dieser Stelle auch zu schreiben, dass es große Netzwerke muslimischer Pakistani waren.

    Das wäre mit dem Vorwurf der rassistischen Ideologie zumindest kollidiert. Deshalb mein Einwand, den man nicht teilen muss, dass das nicht passt. Aber bemerken werden den PC-Kniefall der BLÖD wohl nur Wenige.

    Bei aller Skepsis gegenüber Wiki, auch hier besser Wiki als Blöd.:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Missbrauchsskandal_von_Rotherham

    mabraton

    E-Mail

    18.03.2019, 07:30

    @ Odysseus
     

    OK, die BILD schwurbelt bzgl. Rotherham

    Hallo Odysseus,

    die Frage ist ob es Sinn macht Rotherham als Anlass für diese Tat zu nehmen. Da sehe ich keinen Widerspruch. Dass was in Rotherham abgelaufen ist, ist ein legitimer Grund so eine Tat zu planen.

    Beste Grüße
    mabraton

    Tünnes

    15.03.2019, 11:57

    @ mabraton
     

    Verrückt. Video bei yt- mit Killer-Cam, die zeigt, wie er auf bewegungslose Körper schiesst:

    https://www.youtube.com/watch?v=tPda8rFV5z4
    Live Video Terrorist attack on Muslims at a Mosque in New zealand

    Odysseus

    15.03.2019, 12:02

    @ Tünnes
     

    Gelöscht- Die Zensurtruppe ist fix und die Angelegenheit dürfte Priorität haben (oT)

    [ kein Text ]
    mabraton

    E-Mail

    15.03.2019, 12:03

    @ Tünnes
     

    Es wird gerade aufgeräumt...

    > https://www.youtube.com/watch?v=tPda8rFV5z4
    > Live Video Terrorist attack on Muslims at a Mosque in New zealand

    Dieses Video wurde entfernt, weil es gegen die YouTube-Nutzungsbedingungen verstößt

    https://www.liveleak.com/
    > 503 Service Temporarily Unavailable

    Tempranillo

    15.03.2019, 12:08

    @ mabraton
     

    Wo man das Video finden könnte

    > > https://www.youtube.com/watch?v=tPda8rFV5z4
    > > Live Video Terrorist attack on Muslims at a Mosque in New zealand
    >
    > Dieses Video wurde entfernt, weil es gegen die YouTube-Nutzungsbedingungen
    > verstößt
    >
    > https://www.liveleak.com/
    > > 503 Service Temporarily Unavailable

    Hallo mabraton,

    auf Démocratie participative steht's noch.

    Wieder ein schönes Beispiel, daß man verraten und verkauft ist, stehen einem nur englischsprachige oder bundesdeutsche Lügenquellen zur Verfügung.

    Tempranillo

    helmut-1

    E-Mail

    Siebenbürgen,
    15.03.2019, 12:19

    @ Tempranillo
     

    Sei so gut und

    schick mir den link, wo ich das aufmachen kann
    >
    > auf Démocratie participative steht's noch.

    Ich hab das eingegeben, aber ohne Erfolg.

    Tempranillo

    15.03.2019, 12:21

    @ helmut-1
     

    Gern g'scheh'n

    > schick mir den link, wo ich das aufmachen kann
    > >
    > > auf Démocratie participative steht's noch.
    >
    > Ich hab das eingegeben, aber ohne Erfolg.

    https://democratieparticipative.host/

    helmut-1

    E-Mail

    Siebenbürgen,
    15.03.2019, 12:28

    @ Tempranillo
     

    Danke, aber wo finde ich das Video über Australien? (oT)

    [ kein Text ]
    helmut-1

    E-Mail

    Siebenbürgen,
    15.03.2019, 13:42

    @ Tempranillo
     

    Danke, hab nun den kompletten link aufs Mail bekommen

    und konnte es öffnen.

    Hab mirs nur einmal angesehen, - muss es nochmal tun.
    Mein erster Eindruck: Das ist ein gestelltes Video, hat mit der Realität nichts zu tun.

    Mal sehen, zu welchem Ergebnis ich noch komme.

    SevenSamurai

    15.03.2019, 17:35

    @ helmut-1
     

    Warum?

    > Mein erster Eindruck: Das ist ein gestelltes Video, hat mit der Realität
    > nichts zu tun.

    Warum glaubst du, dass es gestellt ist?

    Was sind die Anhaltspunkte dafür?

    ---
    It’s a big club, and you ain’t in it.

    helmut-1

    E-Mail

    Siebenbürgen,
    15.03.2019, 19:17

    @ SevenSamurai
     

    Hab mich mit dem Ding nun intensiver befasst

    Meine erste Einschätzung muss ich zurücknehmen. Es hängt mit Kurzinfos zusammen, die ich zu diesem Zeitpunkt hatte, sowie mit der Unwirklichkeit des Videos.

    Im Detail:
    Erst jetzt, nachdem ich mir mehrere Versionen des Ablaufs reingezogen habe (nicht nur BLÖD, RT, auch andere) konnte ich unterscheiden, dass sich dieses Video nur auf eine Moschee mit einem Attentäter bezog. Die andere Moschee steht auf einem anderen Blatt, da gibts kein Video.

    Was mich stutzig macht:
    Der Mann parkt sein Auto, kurz vor einer Polizeibeamtin? (5.50 im Video). Da bereits kurz danach die Schüsse fielen, muss die Beamtin doch noch in der Nähe gewesen sein. Oder interpretier ich das falsch?

    Die Musik vor dem britischen Grenadiermarsch ist eindeutig aus der Gegend des Balkans. Ist das dieses Karadzic-Lied? Ich habs nirgends im Net gefunden, lediglich diese Version mit dem Titel "Entfernen Kebab".

    https://www.youtube.com/watch?v=6UF-6d-3JGE&list=PL7D15C79F62532ED9&index=8

    Für mich stellt sich die Frage, welchen Bezug hatte der Mann zu diesem Lied, zu dieser Sprache? War er Serbe? In seinem PDF-Manifest offensichtlich nicht.
    Irgendwie unwirklich das Ganze. Weiters irritiert mich die andauernde Musik während des Massakers. Hatte der Mann da ein Podcast oder einen MP3-Player am Körper?

    Was ich nicht verstehe, ist der Vorgang um 10.10 und 10.23. Da schießt der auf der Straße umher, wo gar niemand ist. Oder sehe ich das nicht richtig? Überhaupt muss man die Schüsse auf der Straße, schon beim Hineingehen in die Moschee - gehört haben. Ruft da keiner bei der Polizei an? Wenn man bei uns Schüsse in/vor einer Moschee hören würde, wären 5 Min später 5 Streifenwagen da und auch das SEK.

    Überhaupt, dass dieser Mann zu seinem Auto geht, wo offensichtlich der Kofferraum mit den Schusswaffen offen gestanden war, um anschließend eine andere Pump-Gun zu holen, dann wieder denselben Weg zurück in die Moschee zu gehen, und um nochmals auf die selben Personen zu schießen, - das kommt mir sowas von unwirklich vor, da sehe ich keine Logik dahinter.

    Da ich anfangs - in der Schnelle - nur Ausschnitte des Videos gesehen habe, kam mir das so unwirklich vor, dass mein erster Eindruck eines "fake" zustande kam. Offensichtlich ist das Video authentisch, - aber ich kann bei dem ganzen Ablauf keine Logik erkennen. Natürlich kann man dann sagen, dass das alles einem kranken Gehirn entsprungen ist. Dann aber ist der Vorwurf, der von manchen bereits erhoben wird, dass diejenigen, die immer gegen die Moslems hetzen, eine moralische Mitschuld haben, absoluter Quatsch.

    Gegen Psychopathen ist kein Kraut gewachsen, die Schießereien in den Schulen und auch anderswo kann man niemanden zum moralischen Vorwurf machen. Überhaupt ist das Verhältnis, - wenn mich mein Wissensstand nicht täuscht - zwischen Moslems und der übrigen neuseeländischen Bevölkerung im max. 2%- Bereich, dazu überwiegend integriert, - ich sehe da überhaupt keinen Zusammenhang zu einem fremdenfeindlichem Hintergrund.

    Aber ich empfinde ein starkes Mitgefühl mit den Opfern, die einfach nur in ihr Gotteshaus gegangen sind, um zu beten, und das in einer Stadt, die sich Christchurch nennt. Niemand konnte so eine Tat eines Einzelnen voraussehen, - egal, was er für Manifeste vorher verbreitet hat. Es ist einfach zu unwirklich, das Ganze.

    Genauso aber lehne ich es ab, dass da irgendwelche Moralapostel daraus ihren Pullover stricken, gerade was das Verhältnis zu den Immigranten betrifft.

    nemo

    15.03.2019, 19:36

    @ helmut-1
     

    Terror von wem?

    Auch hier gibt es interessante Analysen.

    Da hat sich anscheinend ein Toter noch schnell Socken angezogen, damit er
    sich nicht erkältet.

    Gruß
    nemo

    ---
    „Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit.“
    Marcus Aurelius

    SevenSamurai

    15.03.2019, 21:04

    @ helmut-1
     

    Rassismus

    Danke für deine Einschätzung.

    > Gegen Psychopathen ist kein Kraut gewachsen, die Schießereien in den
    > Schulen und auch anderswo kann man niemanden zum moralischen Vorwurf
    > machen. Überhaupt ist das Verhältnis, - wenn mich mein Wissensstand nicht
    > täuscht - zwischen Moslems und der übrigen neuseeländischen Bevölkerung
    > im max. 2%- Bereich, dazu überwiegend integriert, - ich sehe da überhaupt
    > keinen Zusammenhang zu einem fremdenfeindlichem Hintergrund.

    Ganz offensichtlich richtete sich das Attentat gegen Moslems.

    Warum aber reden die Medien die ganze Zeit von Rassismus?

    Welche "Rasse" sollte denn da gemeint sein?

    Soweit ich weiss, geht es bei der Rassismusdefinition der UNO gar nicht um Religion, sondern um Herkunft und Hautfarbe.

    Beim Islam oder Christentum oder auch Judentum gibt es in diesem Sinne keine Herkunft. Jeder Mensch kann einer dieser Religionen beitreten. Es gibt z.B. Juden aus Äthiopien, die auf eine lange Vergangenheit zurückblicken können (Königen von Saba).

    Warum also der Begriff Rassismus?

    ---
    It’s a big club, and you ain’t in it.

    Tempranillo

    15.03.2019, 21:15

    @ SevenSamurai
     

    Der Rassismus-Joker sticht immer

    > Soweit ich weiss, geht es bei der Rassismusdefinition der UNO gar nicht um
    > Religion, sondern um Herkunft und Hautfarbe.
    >
    > Beim Islam oder Christentum oder auch Judentum gibt es in diesem Sinne
    > keine Herkunft. Jeder Mensch kann einer dieser Religionen beitreten. Es
    > gibt z.B. Juden aus Äthiopien, die auf eine lange Vergangenheit
    > zurückblicken können (Königen von Saba).
    >
    > Warum also der Begriff Rassismus?

    Um damit eine Assoziationskaskade auszulösen, an deren Ende Deutschland, Hitler und Holocaust stehen.

    Diese Methode wirkt vorzüglich, sie schaltet den Verstand aus, umgibt das Opfer eines tatsächlichen oder vermeintlichen Rassismus' mit der Gloriole des Märtyrers, der für die gerechte Sache leiden mußte und hebt die Demokraten zugleich auf das Podest der moralischen Überlegenheit.

    Diesen Joker wird das System immer einsetzen, wenn es ernst wird. Außerdem gibt es ohnehin kein anderes *Argument*, das die westliche Wertegemeinschaft ins Feld führen könnte, als das bekannte *kein Rassismus, damit so etwas nie wieder geschieht*.

    Tempranillo

    Socke

    Homepage E-Mail

    15.03.2019, 22:47

    @ Tempranillo
     

    Versuch, Anhänger einer Ideologie als Rasse zu definieren

    > Diesen Joker wird das System immer einsetzen, wenn es ernst wird.
    > Außerdem gibt es ohnehin kein anderes *Argument*, das die westliche
    > Wertegemeinschaft ins Feld führen könnte, als das bekannte *kein
    > Rassismus, damit so etwas nie wieder geschieht*.
    In dem Fall geht der Versuch aber nach Hinten los, d.h. die guten Menschen schießen sich ein Eigentor, und zwar ein ganz gewaltiges:
    Denn wenn mir einer im Fall des Mohammedanismus mit der Rassismuskeule kommt, entgegne ich immer "1933 hat schon mal einer versucht, eine Glaubensrichtung als Rasse zu definieren, das ging bekanntlich gehörig schief."

    Tempranillo

    17.03.2019, 11:54
    (editiert von Tempranillo, 17.03.2019, 12:19)

    @ Tempranillo
     

    Bericht aus einem Pariser Umerziehungslager

    > > Soweit ich weiss, geht es bei der Rassismusdefinition der UNO gar nicht
    > um
    > > Religion, sondern um Herkunft und Hautfarbe.
    > >
    > > Beim Islam oder Christentum oder auch Judentum gibt es in diesem Sinne
    > > keine Herkunft. Jeder Mensch kann einer dieser Religionen beitreten. Es
    > > gibt z.B. Juden aus Äthiopien, die auf eine lange Vergangenheit
    > > zurückblicken können (Königen von Saba).
    > >
    > > Warum also der Begriff Rassismus?
    >
    > Um damit eine Assoziationskaskade auszulösen, an deren Ende Deutschland, Hitler und Holocaust stehen.

    Mein Ansicht wurde von einer Seite bestätigt, wie sie besser nicht sein könnte, der Pariser Justiz.

    Vicomte (Vizegraf) Henry de Lesquen twitterte einige Bemerkungen über die Ungleichheit der Rassen und die Ablösung des Klassenkampfs durch Rassenkampf.

    Daraufhin wurde er von der LICRA angezeigt, vor Gericht gezogen und zu einem zweitätigen *Staatsbürgerlichen Praktikum* verurteilt, das man ohne weiteres als neue Form eines nationalsozialistischen oder, wie das de Lesquen macht, nordkoreanischen Umerziehungslagers betrachten könnte.

    Dieser Kurs fand nicht etwa, wie man erwarten würde, in einem Universitätsinstitut für Biologie oder politische Wissenschaft statt, als Ort der Reprogrammierung wurde das Pariser Shoah-Memorial ausgesucht.

    Jetzt wissen wir durch Gerichtsentscheid und somit von hochoffizieller Seite, Rassismus steht in einer direkten Verbindung zum Holocaust, und damit so etwas nie wieder geschieht, muß jeder Anflug ethnischen Bewußtseins und in der Folge auch nationalstaatlicher Souveränität entschieden bekämpft werden.

    In einem unerwartet witzigen Video berichtet der inzwischen 70jährige Lesquen (Mathematiker und Wirtschaftswissenschaftler mit Lehrauftrag) vom Versuch, ihn umzupolen, den er vor drei Jahren über sich ergehen lassen mußte.

    Link zum Video, das an die besten Momente der Harald-Schmidt-Show erinnert:

    https://www.egaliteetreconciliation.fr/Henry-de-Lesquen-Mon-stage-au-memorial-de-la-Shoah-54097.html

    Man erkennt schon an den diversen Bildhintergründen, welch tiefen Eindruck der Kurs auf den Bewunderer Robert Faurissons gemacht hat.

    Wie immer einige Zitate:

    *Wie kommentiere ich dieses amüsante Abenteuer?

    Ich wurde auf Antrag der LICRA verfolgt, die eine mit dem CRIF verbundene jüdische Einrichtung und eine rassistische und parallelgesellschaftliche Seite der Denunziation ist, und die sich im Namen eines angeblichen Antirassismus bemüht, die Immigration zu fördern und eine Form des intellektuellen Terrorismus' wegen Meinungsverbrechen auszüben.

    Dieser Kurs in Staatsbürgerkunde ist eine Art nordkoreanisches Umerziehungslager. Man nimmt einen Rassisten, um ihn innerhalb von zwei Tagen mit antirassistischer Propaganda und Gehirnwäsche zu einem lieben Antirassisten zu machen.

    Ich bin also hingegangen um mein Diplom des guten Staatsbürgers zu bekommen.

    Die Shoah-Religion ist zur offiziellen Staatsreligion geworden. Die Shoah-Religion hat die Golgatha-Religion ersetzt.

    Es gibt von Seiten des Staates einen Willen, mittels derartiger Kurse und des Bildungswesens, das nicht mehr ein nationales ist, die Menschen zu indoktrinieren, um ihnen die herrschende Ideologie des Kosmopolitismus einzuflößen. Dazu müssen wir Nein sagen. Stellen wir uns diesen Blödheiten, diesen Lügen die wissenschaftliche Wahrheit entgegen. Wir sind stark, sobald wir uns auf wissenschaftliche Wahrheiten stützen.

    Wir sind mit dem Vaterland verbunden, wenn wir uns auf die Wissenschaft stützen, um die kosmopolitischen Lügen zurückzuweisen.*


    De Lesquens Schwiegersohn ist jüdisch und er selbst, sollte Crisanto Medina, der Leopold Auer zum Verwechseln ähnlich gesehen hat, tatsächlich sein leiblicher Urgroßvater sein, zumindest teilweise auch und damit ein ähnlich gelagerter Fall wie Charles de Gaulle.

    Abschließend das Wort zum Sonntag von jemandem, der an seinem Nachnamen als Sohn der alttestamentarischen Priesterkaste zu erkennen wäre:

    Jacob Cohen: *"Actualité" du CRIF qui reste scotché à Vichy avec cette obsession d'une victimisation illusoire et sans fondement.*

    https://twitter.com/JacobCohen44/status/1106406100067368960

    *Aktualität des CRIF, die Vichy verhaftet ist, mit dieser Obsession einer illusorisschen und fundamentlosen Viktimisation.*

    Tempranillo

    Tünnes

    15.03.2019, 12:18

    @ mabraton
     

    Warum ich "verrückt" geschrieben habe,

    ich hatte das Video ja noch gesehen, der "Killer" schiesst in einem Raum der Moschee dutzende! Male mit einem Schnellfeuergewehr, lädt sogar noch 2 mal das Magazin nach, auf vielleicht 10-15 Personen, 2 davon waren in Bewegung, die anderen liegen bereits bewegungslos am Boden, man konnte in allen Fällen nur Shilouetten erkennen, absolut anmutend wie in einem PS4 Shooter Game, keins der Opfer machte einen Mucks, schrie oder ähnliches, die Wände waren alle weiss gestrichen und blieben es auch nach den Schusssalven, kein Tropfen Blut, auch nicht auf dem hellgrünen Teppich.

    Deshalb schrieb ich "verrückt", sehr kurios das Ganze...

    mabraton

    E-Mail

    15.03.2019, 12:32
    (editiert von mabraton, 15.03.2019, 12:43)

    @ Tünnes
     

    Wenn er die Moschee zum ersten Mal verlässt...

    ...bei 8:45 erkennt man unter einer Person am Ausgang "Blut". Der geringe Blutverlust ist sicher kulturell bedingt...

    Sehr stimmig ist auch das Lied das punktgenau im Auto-Radio startet als er sich aus dem Staub macht,
    https://www.youtube.com/watch?v=en1uwIzI3SE

    I am the god of Hellfire, and I bring you FIRE!!!!

    Odysseus

    15.03.2019, 12:58

    @ mabraton
     

    Mach mal halblang, nicht jeder Tatort trieft vor Blut

    > ...bei 8:45 erkennt man unter einer Person am Ausgang "Blut". Der geringe
    > Blutverlust ist sicher kulturell bedingt...
    >

    Er schoss häufig auf sich auf den Boden kauernde Personen, teils in de Rücken.
    Zudem ist nichts über die Munition bekannt, die ebenfalls die verursachten Wunden und den Blutaustritt mit beeinflußt.


    Dieser Artikel sollte reichen, um mit solchen Spekulationen mal einen Gang runter zu schalten:

    https://www.deutschlandfunk.de/forschung-ueber-schusswunden-typische-blutspritzer.676.de.html?dram:article_id=362628



    Gruß Odysseus

    SevenSamurai

    15.03.2019, 17:41

    @ mabraton
     

    Zuviel Tarantino geguckt.

    > ...bei 8:45 erkennt man unter einer Person am Ausgang "Blut". Der geringe
    > Blutverlust ist sicher kulturell bedingt...

    Du hast zuviel Tarantino geguckt.

    Die Blutorgien in Hollywoodfilmen haben nichts mit der Realität zu tun.

    Es ist durchaus möglich, dass man nach einem tödlichen Schuss nur wenig blutet.

    Hier schiesst sich ein Polizist aus Versehen in den Bauch:

    https://www.youtube.com/watch?v=j9rfqSk9TrM

    ---
    It’s a big club, and you ain’t in it.

    mabraton

    E-Mail

    15.03.2019, 12:22

    @ mabraton
     

    Spannend, 10min. ungestörtes morden! (oT)

    [ kein Text ]
    helmut-1

    E-Mail

    Siebenbürgen,
    15.03.2019, 12:20

    @ mabraton
     

    Generell müssen wir uns an eines gewöhnen

    Wenn solche Dinge vorfallen, dann ad hoc veröffentlichte Videos sofort herunterladen, damit sie gesichert sind.

    Das ist Meinungsfreiheit heute.

    mabraton

    E-Mail

    15.03.2019, 12:33

    @ helmut-1
     

    Ach, das geht? ;) (oT)

    [ kein Text ]
    SevenSamurai

    15.03.2019, 17:44

    @ mabraton
     

    Noch. Aber heute wurde § 13 verabschiedet. "Voss stellt Existenz von Youtube infrage" Und Wilde Beuger Solmecke

    "Voss stellt Existenz von Youtube infrage"

    https://www.golem.de/news/uploadfilter-voss-stellt-existenz-von-youtube-infrage-1903-139992.html

    Urheberrechtsreform – Artikel 13 und YouTube

    https://www.wbs-law.de/urheberrecht/geplante-urheberrechtsreform-zerstoert-artikel-13-wirklich-youtube-78689/

    ---
    It’s a big club, and you ain’t in it.

    FOX-NEWS

    fair and balanced,
    16.03.2019, 03:17

    @ SevenSamurai
     

    Nu macht euch mal nicht ins Hemd

    > "Voss stellt Existenz von Youtube infrage"
    >
    > https://www.golem.de/news/uploadfilter-voss-stellt-existenz-von-youtube-infrage-1903-139992.html
    >
    > Urheberrechtsreform – Artikel 13 und YouTube
    >
    > https://www.wbs-law.de/urheberrecht/geplante-urheberrechtsreform-zerstoert-artikel-13-wirklich-youtube-78689/

    Es gibt ja auch noch BitTorrent und seine Klone ... [[freude]]

    Da wird nichts auf eine Plattform hochgeladen (Daten-Upload) ... der Bereitsteller und all seine Konsumenten (wenn sie sharen) sind dann "Provider" ... und das sind Millionen! [[top]]

    Bei BitTorrent passiert das alles mit offenem Visier. Selbstverständlich kann man den Informationsfluss (z.B. Bereitstellung des BitBorrent-Links) auch verschleiern, anonymisieren und zur Not ins TOR-Netz verlagern. Viels Spass bei der Rechtsdurchsetzung ... [[zwinker]]

    Grüße

    ---
    [image]
    ** Geliefert wie bestellt! **

    Naclador

    E-Mail

    Göttingen,
    20.03.2019, 10:24

    @ SevenSamurai
     

    Google stellt Existenz von Voss infrage. Der Bursche ist wohl größenwahnsinnig. (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    Hanlon's Razor: "Never attribute to malice that which can be adequately explained by stupidity."
    Naclador's Corrolary: "Recognize when stupidity is not an adequate explanation."

    Cascabel

    15.03.2019, 12:40

    @ mabraton
     

    Ich habe das Video

    Hallo, Forum

    Ich habe das Video. Mache ich mich strafbar, wenn ich es hoch lade?
    Es war nur noch etwa fünf Minuten nach der Meldung bei Zerohedge
    zu sehen. So schnell sind die Jungs mit der Zensur.

    Bei PI-News sagt jemand in den Leser-Kommentaren, der Täter sei vor
    Kurzem in Pakistan gewesen. Das könnte es gewesen sein mit der Ruhe
    vor dem Sturm.

    Gruß

    Cascabel

    BerndBorchert

    15.03.2019, 13:19
    (editiert von BerndBorchert, 15.03.2019, 13:42)

    @ Cascabel
     

    Ja, es ist international strafbar, Videos mit sterbenden Menschen zu veröffentlichen

    Wofür ich Verständnis habe.

    Es ist klar, dass das Video bei Youtube sofort verschwindet. Die haben da eine Taskforce.

    Allerdings ist diese Regel natürlich auch eine willkommene Möglichkeit für die westlichen Geheimdienste, bei von ihnen durchgeführten Terroraktionen die Beweismittel für false-flag unter der Decke zu halten, oder im Fall, dass Menschen nur angeblich bei der Terroraktion gestorben sind (Zweck: die Opferzahl nach oben schrauben), zu plausibilisieren, dass es keine Videos gibt, weil die nicht veröffentlicht werden dürfen (Paris/Bataclan, mehr als 200 Opfer, ist meiner Meinung nach so ein Fall).

    Du könntest beschreiben, was zu sehen ist. Die brutalen Einzelheiten erspare uns bitte. Es geht nur um echt oder false-flag.

    Bernd Borchert

    Tünnes

    15.03.2019, 13:36

    @ BerndBorchert
     

    Einen sterbenden Menschen sah man jedenfalls nicht, nicht mal einen blutenden, alles verschwommen, nur Silhouetten. (oT)

    [ kein Text ]
    BerndBorchert

    15.03.2019, 13:48

    @ Tünnes
     

    Wenn das Video überhaupt echt ist. Ist das nachweisbar? wenn nicht, könnte es verschiedene Motive für eine fake Veröffentl. geben (oT)

    [ kein Text ]
    Tünnes

    15.03.2019, 14:07

    @ BerndBorchert
     

    Es war definitiv echt. Es begann genau da, wo das von BLÖD veröffentlichte stopt, am Eingang der Moschee.

    https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/christchurch-neuseeland-terrorist-filmte-anschlag-in-moscheen-live-60677536.bild.html

    SevenSamurai

    15.03.2019, 17:49

    @ BerndBorchert
     

    Als der Polizist am 07.01.2015 in Paris erschossen wurde, war das Video recht lange abrufbar.

    "in deren Verlauf der bereits verwundet am Boden liegende Polizist Ahmed Merabet von einem der beiden Attentäter durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe getötet wurde"

    ---
    It’s a big club, and you ain’t in it.

    BerndBorchert

    16.03.2019, 00:06

    @ SevenSamurai
     

    Warum wohl? weil das Video vom ausführenden Geheimdienst vorher selber gedreht wurde (mV)

    ab 0:54 ohne Ausblendung des Kopfschusses
    https://vimeo.com/116206042

    Warum es nicht echt sein soll, also wie ein Film, mit Platzpatronen?
    Sieht so das Ergebnis eines Kopfschusses mit einer MP aus?

    Bernd Borchert

    mabraton

    E-Mail

    15.03.2019, 13:51

    @ mabraton
     

    Faktensammlung von Russia Today

    Hallo zusammen,

    RT macht mal wieder einen guten Job. So eine neutrale Zusammenstellung sucht man in der Lückenpresse vergebens,

    Mutmaßlicher Haupttäter des Moschee-Massakers in Neuseeland: Merkel auf Platz 1 seiner Todesliste
    [[top]]

    Beste Grüße
    mabraton

    Odysseus

    15.03.2019, 14:21
    (editiert von Odysseus, 15.03.2019, 14:31)

    @ mabraton
     

    Manifest des Täters als PDF zum DL und Link für Übersetzung

    https://assets.documentcloud.org/documents/5770516/The-Great-Replacement-New-Zealand-Shooter.pdf

    Komplettes PDF übersetzen, allerdings in teils mäßiger Qualität, hier

    https://www.giga.de/extra/pdf/tipps/pdf-uebersetzen-so-gehts/

    mabraton

    E-Mail

    15.03.2019, 16:54

    @ Odysseus
     

    Testament eines Verzweifelten?

    Danke Odysseus,

    Das Dokument ist entweder von einer erschütternden Wahrhaftigkeit oder das Werk von Leuten die die Bevölkerung zu einem gewünschten Punkt führen wollen.

    Beste Grüße
    mabraton

    Aus "The Great Replacement - Towards a new society we march ever forwards".

    Gab es ein bestimmtes Ereignis oder einen Grund, warum Sie sich für eine gewalttätige Attacke entschieden?

    Es gab eine Phase von 2 Jahren vor dem Angriff, die meine Ansichten dramatisch verändert hat. Der Zeitraum war von Anfang April 2017 bis Ende Mai 2017. In diesem Zeitraum brach eine Reihe von Ereignissen meine eigenen Grenzen, meine Vorbehalte, meinen Zynismus und enthüllte die Wahrheit über die aktuelle Situation des Westens.

    Diese Ereignisse änderten meine Überlegungen, eine demokratische, politische Richtung einzuschlagen und führten schließlich zur Offenbarung der Wahrheit, dass eine gewalttätige, revolutionäre Lösung die einzig mögliche Lösung für unsere aktuelle Krise ist.

    Ich war damals als Tourist in Westeuropa unterwegs, in Frankreich, Spanien, Portugal und anderen Ländern. Das erste Ereignis, dass die Veränderung auslöste, war der Terror-Angriff in Stockholm am 7. April 2017. Es war ein weiterer Terroranschlag der scheinbar unendlichen Angriffe, die sich in andauernder Regelmäßigkeit während meines gesamten Erwachsenenlebens ereigneten. Allerdings war dieser Angriff aus irgendeinem Grund anders. Der abgestumpfte Zynismus, mit dem ich frühere Angriffe zugelassen hatte funktionierte nicht. Eine Reaktion, die schon so lange Teil meines Lebens war. Dieser Zynismus den ich angesichts der Angriffe auf den Westen durch islamische Eroberer hatte war nicht mehr da. Ich konnte das spöttische Grinsen in meinem Gesicht nicht mehr erzeugen, ich konnte der Gewalt nicht mehr länger den Rücken kehren. Dieses mal war etwas anders.

    Dieser Unterschied war Ebba Akerlund.
    Die junge, unschuldige und tote Ebba.

    Ebba ging nach der Schule zu Fuß durch die Fußgängerzone, um ihre Mutter zu treffen. Sie wurde von einem islamischen Angreifer ermordet, der mit einem gestohlenen Fahrzeug durch die Einkaufspromenade fuhr, durch die sie ging. Ebba war teilweise taub und daher unfähig, den Angreifer kommen zu hören.

    Ebba tot durch die Hände der Eindringlinge, die Erniedrigung ihres gewalttätigen Todes und meine Unfähigkeit, es zu stoppen, durchbrachen meinen eigenen abgestumpften Zynismus wie ein Vorschlaghammer. Ich konnte die Angriffe nicht mehr ignorieren. Es waren Angriffe auf mein Volk, Angriffe auf meine Kultur, Angriffe auf meinen Glauben und Angriffe auf meine Seele. Sie konnten nicht ignoriert werden.

    Das zweite Ereignis war die französische Parlamentswahl 2017. Die Kandidaten waren ein offensichtliches Zeichen unserer Zeit: ein Globalist, Kapitalist, Egalitarist, ein Ex-Investmentbanker ohne andere nationalen Überzeugungen als die Ausübung von Profit gegen den "Milchtoast", schwach, ein bürgerlicher Nationalist. Eine unumstrittene Figur, deren mutigste und inspirierendste Idee, die machbare Lösung, die Abschiebung von illegalen Einwanderern ist.
    Trotz dieses lächerlichen Spiels gab es durch die Quasi-nationalistische Siegerin, zumindest für mich selbst, ein Zeichen dafür, dass vielleicht eine politische Lösung möglich ist.
    Der Internationalist, Globalist, anti-weiße, Ex-Banker gewann. Es war nicht einmal eine annähernd knappe Entscheidung. Es war plötzlich unmöglich die Wahrheit über die politische Situation in Europa zu akzeptieren. Verzweiflung setzte ein. Mein Glaube an eine demokratische Lösung war verschwunden.

    Den letzten Anstoß gab der Zustand in den französischen Städten und Gemeinden. Für viele Jahre lang hatte ich von der Invasion Frankreichs durch Nicht-Weiße gehört und gelesen. Ich dachte viele dieser Gerüchte und Geschichten wären Übertreibungen. Ich hielt es für Übertreibungen, die geschaffen wurden, um eine politische Agenda voranzutreiben. Aber als ich in Frankreich ankam, fand ich heraus, dass die Geschichten nicht nur wahr sind, sondern zutiefst zurückhaltend.

    In jeder französischen Stadt - in jeder französischen Stadt waren die Eindringlinge.
    Egal wohin ich gereist bin, egal wie klein oder ländlich die Gemeinde ist.
    Ich habe sie besucht - die Eindringlinge waren da. Das französische Volk war oft selbst in der Minderheit, und die Franzosen auf den Straßen waren oft allein, kinderlos oder im fortgeschrittenen Alter. Dagegen waren die Immigranten jung, energiegeladen, mit großen Familien und vielen Kindern.
    Ich erinnere mich, dass ich in ein Parkhaus eines Einkaufszentrums fuhr, um Lebensmittel zu kaufen. Irgendeine mittelgroße Stadt in Ostfrankreich, von etwa 15-25 Tausend Menschen. Als ich dort auf dem Parkplatz, in meinem Mietwagen saß, beobachtete ich einen Strom von Eindringlingen die durch die Türen des Einkaufszentrums gingen.
    Auf jeden französischen Mann und jede französische Frau kamen die doppelte Anzahl Eindringlinge.
    Ich hatte genug gesehen, und im Zorn fuhr ich aus der Stadt heraus und weigerte mich an dem verfluchten Ort zu bleiben und machte mich auf den Weg in die nächste Stadt.

    Auf meiner Fahrt zur nächsten französischen Stadt wird mir klar, dass die unvermeidlichen Eindringlinge dort auch sein werden. Meine Emotionen befanden sich zwischen rauchender Wut und erstickender Verzweiflung über die Demütigung der Invasion Frankreichs, dem Pessimismus des französischen Volkes, dem Verlust von Kultur und Identität und über die Farce der angebotenen politischen Lösungen.
    Ich stieß auf einen Friedhof, einen der vielen Massenfriedhöfe, die dazu dienten die französischen und andere europäische Soldaten zu begraben, die in den Kriegen die Europa verkrüppelt hatten, getötet wurden.

    Ich hatte viele Bilder gesehen und viele Leute über diese Friedhöfe diskutieren hören, aber trotz dessen, dass ich im Voraus von diesen Friedhöfen wusste, war ich auf deren Anblick dennoch nicht vorbereitet. Einfache, weiße Holzkreuze, die sich über Felder neben der Straße, scheinbar ohne Ende, in den Horizont erstrecken. Ihre Anzahl unzählbar, die Bedeutung ihres Verlustes unergründlich. Ich stoppte meinen Mietwagen, saß, und starrte auf diese Kreuze und überlegte, wie es möglich war, dass trotz der Opfer dieser Männer und Frauen, trotz ihrer Tapferkeit, es soweit gekommen war. Ich brach in Tränen aus und schluchzte allein in meinem Auto, starrend auf die Kreuze der vergessenen Toten.

    Warum haben wir zugelassen, dass der Tod dieser Soldaten umsonst war? Warum haben wir es den Eindringlingen erlaubt, uns zu erobern? Uns zu überwältigen? Ohne einen einzigen Schuss zu entgegnen?

    WARUM TUT DANN NIEMAND ETWAS?

    Vor diesen endlosen Kreuzen, vor diesen toten Soldaten, verloren in vergessenen Kriegen, wandelte sich meine Verzweiflung in Scham, meine Scham in Schuld, meine Schuld in Zorn und mein Zorn in Wut.

    WARUM TUT DANN NIEMAND ETWAS?
    WARUM TUT DANN NIEMAND ETWAS?
    WARUM TUE ICH NICHT ETWAS?

    Der Bann ist gebrochen, warum tue ich nicht etwas?
    Warum nicht ich?
    Wenn nicht ich, wer dann?
    Warum sie, wenn ich es selbst tun könnte?
    Es war dort als ich beschloss etwas zu tun, es war dort als ich beschloss in Aktion zu treten, in den Angriff zu gehen. Gewalt zu Begehen.

    Den Kampf mit den Eindringlingen selbst zu führen.

    Odysseus

    16.03.2019, 01:03

    @ mabraton
     

    Fotos der Waffen waren 3 Tage, das Manifest 2 tage vor der Tat online -- vom Shitposting - bitte mit Geduld studieren

    > Das Dokument ist entweder von einer erschütternden Wahrhaftigkeit oder
    > das Werk von Leuten die die Bevölkerung zu einem gewünschten Punkt
    > führen wollen.

    Man sollte den Text in Ruhe lesen. In der Tat steckt da eine Menge drin und darüber wird noch viel geschrieben werden. Es wird interessant sein, wer sich wie dazu positioniert oder es instrumentalisiert.

    Das ist eine fette Leimrute, die da ausgelegt ist.

    Ich bin auf einen Artikel des Rechercheportals Bellingcat gestoßen.
    Gelbforisten ist es spätestens seit umstrittener Recherchen zu MH 17 bekannt und mit gebotener Skepsis zu behandeln.

    Dennoch:
    Die Analyse ist lesenswert und birgt einige interessante Sichtweisen.

    Daher stammen auch die Angaben aus der Überschrift.

    Desweiteren auch die Erläuterung und zur Vorgehensweise des "Shitpostings", welches demnach hier von Attentäter Terrant angewandt worden sein soll ( falls nicht noch weitere Mitverfasser ans Tageslicht kommen) und dass es eine Falle für Journalisten ist.

    Freilich könnte die Behauptung des Shitpostings auch ein Versuch sein, den Effekt des Manifestes so gering wie möglich zu halten und allen (!) Elementen des Inhalts einen quasi amtlichen Stempel des Aussätzigen aufzudrücken. Urteilt selbst.

    Hier zum Original:
    https://www.bellingcat.com/news/rest-of-world/2019/03/15/shitposting-inspirational-terrorism-and-the-christchurch-mosque-massacre/


    Hier mit Programm übersetzt:

    http://translate.google.com/translate?hl=&sl=en&tl=de&u=https%3A%2F%2Fwww.bellingcat.com%2Fnews%2Frest-of-world%2F2019%2F03%2F15%2Fshitposting-inspirational-terrorism-and-the-christchurch-mosque-massacre%2F


    Hier wird ganz offen appelliert, das Manifest nicht zu lesen und zu verbreiten:

    https://qz.com/1574202/do-not-share-the-new-zealand-shooters-manifesto/


    In diesen beiden Artikeln hier wird deutlich, dass die Diskussion über die sozialen Medien und die "Anons" ganz neue Dimensionen annehmen könnte:


    https://www.theatlantic.com/technology/archive/2019/03/the-shooters-manifesto-was-designed-to-troll/585058/

    üBERSETZT: Das Manifest des Attentäters wurde für Trolle geschrieben

    http://translate.google.com/translate?hl=&sl=en&tl=de&u=https%3A%2F%2Fwww.theatlantic.com%2Ftechnology%2Farchive%2F2019%2F03%2Fthe-shooters-manifesto-was-designed-to-troll%2F585058%2F&sandbox=1

    -------------

    https://www.theatlantic.com/technology/archive/2019/03/how-terrorism-new-zealand-spread-social-media/585040/

    Übersetzt: Die sozialen Medien sind der beste Freund des Attentäters

    http://translate.google.com/translate?sl=en&tl=de&u=https%3A%2F%2Fwww.theatlantic.com%2Ftechnology%2Farchive%2F2019%2F03%2Fhow-terrorism-new-zealand-spread-social-media%2F585040%2F


    So, das sollte als Lektüre zum Wochenende reichen [[zwinker]] [[freude]]

    Gruß Odysseus

    Odysseus

    16.03.2019, 12:32

    @ Odysseus
     

    Korrektur : Waffen 2 Tage vorher gezeigt, Manifest erst kurz vor Tat online

    Der verlinkte Artikel von Bellingcat wurde geändert.

    Ein kurze Suche bezüglich des erscheinens des Manifests ergab nur Angaben von "unmittelbar", "kurz" bis "Stunden vor dem Anschlag".
    Zumindest solange nichts Neues dazu kommt, gilt die Korrektur.

    Gruß Odysseus

    Odysseus

    16.03.2019, 18:32
    (editiert von Odysseus, 16.03.2019, 18:40)

    @ Odysseus
     

    Link ist tot, zahlreiche Alternativen

    > Komplettes PDF übersetzen, allerdings in teils mäßiger Qualität, hier
    >
    > https://www.giga.de/extra/pdf/tipps/pdf-uebersetzen-so-gehts/


    Die Suche nach dem Titel "the great replacement" und dem Zusatz " PDF" bringt zahlreiche Alternativen

    Auch Websites, die es eingebettet haben wie z.B. Alex Jones

    https://www.infowars.com/manifesto-of-an-eco-terrorist-monster-meet-the-new-zealand-mosque-killer/

    sowie das Nachrichten-Portal vom Observer

    https://observer.news/featured/the-manifesto-of-brenton-tarrant-a-right-wing-terrorist-on-a-crusade/

    Was soll also die Löscherei, wenn schon Zeitungsportale von Beginn an einen Download verlinken und zahlreiche Diskussionen über den Inhalt laufen ?.



    Gruß Odysseus

    Michael Krause

    15.03.2019, 16:38

    @ mabraton
     

    Skanderbeg

    Dass der albanische Fürst Gjergj Kastrioti auch Skanderbeg und nicht Skanderberg genannt wurde, sollte man als Slawe allerdings wissen.

    Die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern sagte in einer Ansprache, dass diese Attentate die Werte der neuseeländischen Gesellschaft nicht erschüttern könnten.

    Na dann ist ja (fast) alles gut. Dieser Spruch könnte auch von Merkel stammen.

    ---
    Das einzige Recht des Sklaven ist das Recht auf Arbeit und das darf man ihm nicht nehmen.

    Kirov

    15.03.2019, 16:20

    @ mabraton
     

    Soros & seine Gutmenschen-Presse haben den Fall in der Hand

    Und zwar in Echtzeit. Es gab fast keine Zeitverzögerung bei der "Aufklärung".

    Deutet darauf hin, dass man schon länger von den Attentats-Vorbereitungen jener bizarren Clowns wusste.

    Innerhalb von 2 Stunden tauchen überall im Internet sorgfältig vorbereitete Manifeste auf. Alle Erklärungen servieren sich wie von selbst. Weisse Neonazis lassen die Maske fallen. Sie hatten Sympathisanten im Internet. Sie sind überall und sie sind es gewesen. Der Islam ist gar nicht das Problem. Die Weissen sind es. Trump ist es.

    Sogar Candace Owens, die neue populäre schwarze Ann Coulter, und eines von Trumps besten Assets, wurde von den Attentätern nicht vergessen. Wurde ausdrücklich gewürdigt. Kaum jemand kennt Candace ausserhalb Amerikas. Na logisch ist sie das heimliche Vorbild von Weissen übergeschnappten Rassisten in New Zealand. Na aber gaaaaaaaaaanz sicher.

    Merkel, die edle selbstlose selbsternannte Muslim-Übermutti, rangiert selbstverständlich auf Platz 1 der melodramatisch angelegten zukünftigen Todesliste der Killer. Yay, das ist ein zu Tränen rührendes Qualitäts-Siegel, das schreit doch nach einem Friedens-Nobelpreis für Mutti.

    Ob ein paar irre Clowns in New Zealand diese vor Hollywood Elementen triefende Inszenierung wirklich allein durchgezogen haben, oder ob sie von Könnern "gezüchtet" wurden, ist am Ende belanglos. Man muss ergebnis-orientiert denken.

    Was also ist das gewünschte Ergebnis? Weisse müssen endlich lernen, sich zurück zu nehmen und ihren natürlichen Rassismus zu beherrschen. Und wenn sie es nicht freiwillig tun, dann muss der Staat gewaltsam nachhelfen. Das ist gerechtfertigt. Schliesslich kann es nicht so weitergehen. Es muss viel, viel mehr für den Islam getan werden, das sind wir den Menschenrechten schuldig. Also schämt Euch, ihr beschissenen Weissen. Und lasst mehr Muslime rein. Und seid respektvoller zu diesen wundervollen Muslimen. Es ist Zahltag, und wir erlauben keine Ausreden, ihr beschissenen dreckigen Rassisten.

    Soros hat die härteste Anti-Weisse Agenda auf diesem Planeten. Vergleichbar nur noch mit dem südafrikanischen ANC. Aber anders als der ANC ist Soros überzeugt, die Enteignung und Auslöschung auf elegante, auf intellektuelle Weise realisieren zu können. Das Papst-Prinzip. Scheinheiligkeit und Schuldgefühle für die man zahlen muss. Hat im degenerierten Europa perfekt funktioniert, der Laden ist bereits auf dem unumkehrbaren Weg in den Untergang.

    Wir wohnen nun dem nicht-europäischen Teil der Inszenierung bei. In anderen Weissen Weltgegenden ist Soros bisher nicht weit gekommen. Nur in Canada hat's geklappt, dort kontrolliert Soros wie in D die Regierung und die Mehrheit der Höchstrichter. Anderswo sieht es recht mager aus. USA, Australien, Russland... überall sagen ihm die Leute, er kann sich seine Muslime und Afrikaner in den Hintern stecken. Trump hat Top Umfrage Werte, wovon ihr in der EU natürlich Nichts erfahrt. Australien hat Orban-ähnliche Gesetze gegen Fachkräfte aus Afrika und Arabien erlassen. Wovon ihr in der DDR - ach nein, EU heisst das - selbstverständlich Nichts erfahrt.

    Russland ist weitgehend immun gegen diese nahöstliche Schuldgefühl-Scheisse welche man Religion nennt. Denn Russen verstehen unter Religion etwas Anderes als der Westen. Nicht Selbsterniedrigung und Schutzgeld bezahlen. Wovon Ihr in der DDR selbstverständlich Nichts erfahrt. Aber das Papst-Prinzip funktioniert auch dort. Religion, diese Erfindung genialer Jüdischer Kaufleute, bedient einen angeborenen Defekt des menschlichen Verstandes. Du kannst die Schafe ohne eigenen Kapitaleinsatz dazu bringen, sich gegenseitig abzuschlachten und Dich an die Macht zu bringen. Eine geile Sache, und das meine ich ohne Ironie.

    Soros will reicher und mächtiger werden. Also wird der Rest des Spiels komplett über die Schuldgefühl-Schiene laufen. Denn andere Methoden gehen ausserhalb Europas und Canadas komplett in die Hose. Man lässt ihn anderswo nicht die Richter und Massenmedien kaufen die er braucht. Soros braucht mehr Attentate auf Muslime, denn nur so können Zwangsmaßnahmen gegen die Weissen gerechtfertigt werden. Die Weissen müssen zahlen. Nicht aus freien Stücken sondern per Bank-Einzug. Sie müssen lernen, zu bereuen. Sie müssen lernen, die Macht und Kontrolle über ihr Schicksal abzugeben. Das ist Religion. Und das geht nur über Schuldgefühle.

    Das geht nicht über Nacht. Aber Leute wie diese New Zealand Clowns sind ein kleiner, respektabler Meilenstein auf diesem Weg.

    Entspannte Grüsse
    Kirov

    -----------

    mabraton

    E-Mail

    15.03.2019, 17:39

    @ Kirov
     

    Erstklassig analysiert! (oT)

    [ kein Text ]
    day-trader

    E-Mail

    15.03.2019, 19:41

    @ Kirov
     

    "Christchurch" mT

    Attentat auf eine Moschee in "Christchurch"....

    ---
    Best Trade!!!

    Oblomow

    E-Mail

    Leipzig,
    15.03.2019, 21:41

    @ Kirov
     

    Punktlandung

    Eben flattere ich beim Focus und sehe die Schlagzeile, dass auch hier in Deutschland viele so denken wie wer auch immer. Juute Analyse. Gutes neues Instrument, um Juut und Böse zu definieren. Divide et impera.

    Herzlich, der Politiker
    Oblomow

    ---
    "In Wirklichkeit erkennen wir nichts; denn die Wahrheit liegt in der Tiefe." - Fragment 117

    (griechisch: "ἐτεῆι δὲ οὐδὲν ἴδμεν· ἐν βυθῶι γὰρ ἡ ἀλήθεια")

    Demokrit

    SchlauFuchs

    Homepage E-Mail

    Neuseeland,
    15.03.2019, 20:19

    @ mabraton
     

    Nicht unbedingt False Flag, aber interessante Korrelation

    In den letzten zwei Monaten habe ich verstärkt Bemühungen der Polizei und Regierung wahrgenommen, am aktuellen Waffengesetz herum zu frickeln.

    https://www.newshub.co.nz/home/rural/2019/01/firearms-licensing-process-to-change.html
    https://www.stuff.co.nz/national/105882611/the-battle-over-semiautomatics-police-frustrated-by-the-law-firearm-owners-frustrated-by-police
    https://www.nzherald.co.nz/nz/news/article.cfm?c_id=1&objectid=12210546
    https://www.radionz.co.nz/news/national/355374/police-union-calls-for-tighter-firearms-monitoring
    https://www.stuff.co.nz/national/politics/110324872/new-law-regulating-arms-brokering-set-to-prevent-weapons-getting-into-wrong-hands

    Und diese Korrelation habe ich in der Vergangenheit schon ein paar mal gesehen, aber in Deutschland, etwa dem Schulmassaker in Erfurt.

    Ciao!
    SF

    SchlauFuchs

    Homepage E-Mail

    Neuseeland,
    16.03.2019, 14:47

    @ SchlauFuchs
     

    Sieh mal an. Verbot aller semi-automatischen Waffen geplant.

    Christchurch mosque shootings: New Zealand to ban semi-automatic weapons

    BerndBorchert

    16.03.2019, 10:54
    (editiert von BerndBorchert, 16.03.2019, 11:08)

    @ mabraton
     

    Als wenn Soros oder die Grünen die Tat bestellt hätten! Wegen "Cui Bono?" würde ich immer noch false-flag vermuten

    Wem nützt die Tat? nicht den Einwanderungs/Moslem-Gegnern, sondern den Immigrations-Pushern und Moslem-Verharmlosern.

    Außerdem ist es unplausibel, dass ein Immigrationsgegner sich selber opfert. Effektiver wäre es, die Tat heimlich zu begehen. So braucht der Täter nicht sein Leben zu opfern, und kann noch weitere Taten begehen. Und könnte noch 10 weiße Kinder in die Welt setzen - wenn ihm das so wichtig ist.

    Ganz abgesehen davon, dass der Täter mit der Tat der Anti-Immigrations-Bewegung einen Bärendienst leistet, und das gewusst haben muss. So wie die RAF mit ihren Taten der linken Bewegung ein Bärendienst geleistet hat.

    Ich hab mir das Video nicht angesehen, und will das eigentlich auch nicht. Könnte das Video ein fake sein, der schon vorher gedreht wurde und dann live abgespielt? sagen wir von einem westlichen Geheimdienst?

    Bernd Borchert

    Odysseus

    16.03.2019, 12:46

    @ mabraton
     

    Zur zweiten Moschee, den Tätern und Zusammenhängen gibt es kaum Information

    Außer ersten Angaben kurz nach dem Angriff auf die zweite Moschee in Christ-Church, herrscht quasi Funkstille dazu.

    Das Interesse zu erfahren, ob und wie die Anschläge zusammenhängen, ob die Attentäter sich kennen, ob es ein gemeischaftlicher Plan war, wie die Indenditäten der anderen Täter sind, ist praktisch nicht vorhanden.

    Sehr ungewöhnlich.

    https://www.focus.de/panorama/welt/angriff-auf-moschee-schlug-ihn-in-die-flucht-mann-warf-sich-auf-linwood-angreifer-und-entriss-ihm-waffe_id_10461898.html



    Gruß Odysseus

    SevenSamurai

    16.03.2019, 20:41

    @ Odysseus
     

    Es heisst inzwischen, er alleine hätte die Attentate in BEIDEN Moscheen verübt. (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    It’s a big club, and you ain’t in it.

    SevenSamurai

    16.03.2019, 20:30

    @ mabraton
     

    Er alleine?

    > Im neuseeländischen Christchurch haben schwerbewaffnete Täter zwei
    > Moschee gestürmt und gezielt Menschen erschossen.

    Es sieht inzwischen so aus, als ob er alleine die Attentate in BEIDEN
    Moscheen durchgeführt hätte.

    Da wird es bald Vorwürfe gegen die Polizei geben.

    ---
    It’s a big club, and you ain’t in it.

    Odysseus

    16.03.2019, 21:22

    @ SevenSamurai
     

    Bei Wikipedia gibt es eine umfangreiche Zusammenfassung der bisherigen Erkennnisse zum Hergang

    Dort sind auch etliche Quellenangaben zu finden.

    Danach soll er tatsächlich beide Moscheen angefahren haben.
    Die zweite Moschee also offensichtlich ohne Bodycam.
    Zu den anderen verhafteten Personen gibt es keinerlei Info.

    In der ersten Moschee sollen sich 300 Besucher befunden haben.
    Wenn das stimmt, war der Hauptteil der Menschen in einem anderen Teil des Gebäudes. Man wird sehen, ob die Angabe aufrecht erhalten wird.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Anschlag_auf_zwei_Moscheen_in_Christchurch



    Gruß Odysseus

    Märchenonkel

    17.03.2019, 21:01

    @ mabraton
     

    Kann dieser rrrächte, weiße Rrrassist auch schon Patronenhülsen auflösen und somit Beweise vernichten?

    Wahnsinn....

    https://www.youtube.com/watch?v=S4BsCKvWyCU

    mabraton

    E-Mail

    17.03.2019, 22:43

    @ Märchenonkel
     

    Damit dürfte die Sache klar sein! (oT)

    [ kein Text ]
    Odysseus

    17.03.2019, 23:21
    (editiert von Odysseus, 18.03.2019, 00:04)

    @ Märchenonkel
     

    Quatsch, ist der mäßigen Kamera geschuldet - drakonische Strafen für Verbreitung in NZ.

    Bei allem Respekt für Skepsis, das ist bullshit. Wie auch jemand in den Kommentaren unter dem Video richtig bemerkt, landen die Partonenhülsen sichtbar nähe Eisentor Mauer/ Schwenkscharnier.

    Haltet euch nicht mit so einem Kappes auf.

    Und gleich vorweg: Schüsse durch die Frontscheibe bedeuten nicht, dass sie zerplatzt. Da gibts wegen der im Verbundglas einlamierten Folie tatsächlich nur Durchschusslöcher, im Gegensatz zu den übrigen Scheiben, die komplett wegplatzen.

    Die Sache war real, da gibt es gar kein Zweifel.

    Ob und wer da in der Vorbereitung alles die Finger im Spiel hatte, ist eine ganz andere Frage.

    Die Regierung in NZ dreht jedenfalls völlig am Rad.
    Nach einem offensichtlich bereits bestehenden Gesetz drohen ab sofort drakonische Strafen wegen dem Video und dem Manifest und es sind schon Sperrungen von Web-Seiten und Social-Medias in Kraft.

    https://www.mmnews.de/vermischtes/119340-nz-10-jahre-haft-fuer-anschauen-von-terror-video-zerohedge-gesperrt

    https://www.zerohedge.com/news/2019-03-16/nz-threatens-10-years-prison-possessing-mosque-shooting-video-web-hosts-warned

    Zu den gemeldeten zeitgleich Verhafteten heißt es jetzt, dass sie nicht im Zusammenhang mit dem Anschlag gesehen werden bzw. stehen.


    Gruß Odysseus

    FOX-NEWS

    fair and balanced,
    18.03.2019, 05:25
    (editiert von FOX-NEWS, 18.03.2019, 05:36)

    @ Odysseus
     

    Warum sind alle kritischen Videos in solchem Matsch-Auflösungsformat?

    > Bei allem Respekt für Skepsis, das ist bullshit. Wie auch jemand in den
    > Kommentaren unter dem Video richtig bemerkt, landen die Partonenhülsen
    > sichtbar nähe Eisentor Mauer/ Schwenkscharnier.

    Ich habe selber eine GoPro3+, die liefert auch mit reduzierter Auflösung 720p (max 1080P) ein wesentlich besseres Bild. In Paris streamen sie auch Gelbe Westen Akte mit 1080p ... also an der Datenrate sollte es nicht scheitern, oder?

    [[hae]]

    ---
    [image]
    ** Geliefert wie bestellt! **

    Odysseus

    18.03.2019, 13:15

    @ FOX-NEWS
     

    Hier sehe ich mehrere Möglichkeiten

    > Ich habe selber eine GoPro3+, die liefert auch mit reduzierter Auflösung
    > 720p (max 1080P) ein wesentlich besseres Bild. In Paris streamen sie auch
    > Gelbe Westen Akte mit 1080p ... also an der Datenrate sollte es nicht
    > scheitern, oder?

    Welche Gopro nun im Einsatz war, wissen wir nicht. Aber nehmen wir mal an, es sei ein neueres Modell. Dann könnte die Qualität sicher grundsätzlich besser sein.

    Folgende gründe sehe ich für die schlechte Qualität:

    -Eine nicht optimale Befestigung der Gopro, so dass der Bildstabilisator zusammen mit den Körperbewegungen an seine Grenzen kommt.

    -Da es ein Live-Streaming war, kommt es auf die Übertragungsqualität an, die bei seinem Provider und durch das Mobilfunknetz möglich ist. Eventuell wurde auch ein geringe Qualität gewählt, damit die Übertragung sicher nicht abreisst, oder der Provider nimmt selbst eine Kompression vor.
    Vermutlich ist dann ein Fehler aufgetreten, oder warum sollte der Täter nicht auch sein morden am zweiten Tatort streamen wollen?


    Gruß Odysseus

    mabraton

    E-Mail

    18.03.2019, 07:17

    @ Odysseus
     

    Einspruch, Euer Ehren!

    Hallo Odysseus,

    ich bin NICHT überzeugt, dass die Auflösung der Patronen im Video einer CODEC-Problematik geschuldet ist. Es landen auch nicht alle am Boden. Die drastischen Strafen bei Verbreitung des Videos sprechen dafür, dass es "Schwächen" gibt. Das ist kein Widerspruch dazu, dass die Sache statt gefunden hat. Das ist gar nicht die Frage, es sind Menschen gestorben. Die Frage ist, WIE war der Ablauf?
    Denkbar ist, dass die Freiluft-Aktionen nicht "real" oder authentisch sind.

    Beste Grüße
    mabraton

    Odysseus

    18.03.2019, 13:39

    @ mabraton
     

    Warum sollte man einen Teil der Hülsen "verschwinden" lassen? Macht keinen Sinn (oT)

    [ kein Text ]
    BerndBorchert

    18.03.2019, 10:42

    @ Odysseus
     

    Mit welcher Begründung und vor allem auf welcher Rechtsgrundlage kann der Staat NZ solche drakonischen Strafen aussprechen?

    Ginge das in Deutschland auch?

    Und bitte false flag nicht so vorschnell ausschließen. Cui-bono? (die Cui-bono? Frage nie unterschätzen!) spricht für false-flag. Videos können gefaked werden und Namen von angeblichen Toten auch.

    Wenn der Täter in Wirklichkeit ein CIA Killer ist, der einen weißen Rassisten spielt, wäre es auch false flag.

    Bernd Borchert

    Märchenonkel

    19.03.2019, 11:16

    @ Odysseus
     

    "Quatsch", "bullshit", "Kappes", "kein Zweifel", weil sonst "drakonische Strafen" - Danke für die Aufklärung Z.!

    http://i.4cdn.org/pol/1552970360195.webm


    Genau, 6cm²-Patronenhülsen-Fläche kann von der miesen Qualität der Kamera NICHT aufgelöst werden, jedoch ein 2cm²-Muster auf dem Fußweg SCHON.
    Hat alles nix mit greenscreen zu tun!

    Fröhliche Grüße
    ...

    Odysseus

    19.03.2019, 12:28

    @ Märchenonkel
     

    Blaue Socken - noch mehr Kappes

    > Genau, 6cm²-Patronenhülsen-Fläche kann von der miesen Qualität der
    > Kamera NICHT aufgelöst werden, jedoch ein 2cm²-Muster auf dem Fußweg
    > SCHON.

    Ja, weil das Muster eben ein Muster ist und davon quadratmeter dort liegen. Zudem liegt es seelenruhig da, flach und gleichmäßig und bewegt sich nicht.
    Die Patrone fliegt und prallt auf, zudem ist sie von der Form her komplexer.

    Eine Anregung: Das nächste mal könntest du warnen, dass ein Teil des shootings zu sehen ist. Es gibt Menschen, die auch einen kurzen Ausschnitt nicht sehen möchten.

    So, und nun zu den blauen Socken:

    Auch das ist mit der Kamera und/oder der Übertragung erklärbar.

    Es gibt erhebliche Probleme mit der Farbübertragung:
    Hier wird das besonders deutlich:
    Schaue dir die Papiere an der Anschlagtafel rechts beim Reingehen an (sekunde 6/7), sie sind eindeutig weiß. Nach drehen des Täters sind sie zum großen Teil Grün (sek. 10/11).
    Die Kamera und7oder die übertragung macht aus weiss grün.

    Somit ist es hochgradig plausibel, dass eben auch die helle Haut der Füsse blau bzw. blaugrün dargestellt wird und daraus "Socken" werden.[[applaus]]


    Desweiteren kämpft die Kamera mit Gegenlicht und dem LED-licht des Gewehrs, gut zu sehen links im Bild bei Sekunde 7.
    Daher stammt das permanente Geflacker vor/um den Lauf, wenn er nicht schießt.

    > Hat alles nix mit greenscreen zu tun!

    Richtig, genau nix - und zwar genau solange, wie ausgewiesene Profis das Gegenteil nachvollziehbar darstellen und belegen.

    Gruß
    Odysseus

    Märchenonkel

    19.03.2019, 15:23

    @ Odysseus
     

    Jawoll, unser Beschützer und Gedankenwächter, "noch mehr Kappes". Jetzt kämpfen schon Kameras: Aus weiß mach grün und die 'Brief-

    kästen' mit ihren fabigen Deckeln: Hau wech damit!



    > Eine Anregung: Das nächste mal könntest du warnen, dass ein Teil des
    > shootings zu sehen ist. Es gibt Menschen, die auch einen kurzen Ausschnitt
    > nicht sehen möchten.
    >


    Vorsicht Schuuting: http://i.4cdn.org/pol/1552970360195.webm


    > So, und nun zu den blauen Socken:
    >
    > Auch das ist mit der Kamera und/oder der Übertragung erklärbar.
    >
    > Es gibt erhebliche Probleme mit der Farbübertragung:
    > Hier wird das besonders deutlich:
    > Schaue dir die Papiere an der Anschlagtafel rechts beim Reingehen an
    > (sekunde 6/7), sie sind eindeutig weiß. Nach drehen des Täters sind sie
    > zum großen Teil Grün (sek. 10/11).
    > Die Kamera und7oder die übertragung macht aus weiss grün.
    >
    > Somit ist es hochgradig plausibel, dass eben auch die helle Haut der
    > Füsse blau bzw. blaugrün dargestellt wird und daraus "Socken"
    > werden.[[applaus]]
    >
    > Desweiteren kämpft die Kamera mit Gegenlicht und dem LED-licht des
    > Gewehrs, gut zu sehen links im Bild bei Sekunde 7.
    > Daher stammt das permanente Geflacker vor/um den Lauf, wenn er nicht
    > schießt.
    >


    Die "erheblichen Probleme mit der Farbübertragung" sind nicht nur darin zu bemerken, dasz die weißen Papiere rechts (s6/7) zu GRÜNEN Papieren (s10/11) werden, sondern vielmehr auch, dasz die 'Briefkästen' mit ihren farbigen Deckeln (s6/7) unterhalb den GRÜNEN Papieren verschwinden (s10/11)....

    Es sei denn, man nimmt den unwahrscheinlichen Fall, dasz die WEISSEN Papiere, die beim Rausgehen an der Stelle (s14/15) auftauchen, dieselben sind wie die von (s6/7).




    > > Hat alles nix mit greenscreen zu tun!
    >
    > Richtig, genau nix - und zwar genau solange, wie ausgewiesene Profis das
    > Gegenteil nachvollziehbar darstellen und belegen.


    Ja, die Experten.

    "Fröhliche Grüsse" (in die Schwyzer Berchli)
    ...

    Odysseus

    19.03.2019, 16:31

    @ Märchenonkel
     

    Klar, Papiere ausgetauscht, jetzt wird es absurd.

    > (s10/11) werden, sondern vielmehr auch, dasz die 'Briefkästen' mit ihren
    > farbigen Deckeln (s6/7) unterhalb den GRÜNEN Papieren verschwinden
    > (s10/11)....
    >
    > Es sei denn, man nimmt den unwahrscheinlichen Fall, dasz die WEISSEN
    > Papiere, die beim Rausgehen an der Stelle (s14/15) auftauchen, dieselben
    > sind wie die von (s6/7).

    >

    Soll heißen, man hat die Papiere "sehr wahrscheinlich" ausgetauscht ?
    Klar, die Requisite baut bunte Papiere ein, lässt Briefkästen verschwinden usw..
    Und wieso? Damit wir hier so Diskussionen führen können ?
    Da hat man wohl ganz frische Praktikanten an die blue/green screen rangelassen.[[applaus]]

    V-Theorie ein:
    Vermutlich war bei den "Screenern" einer dabei, der rebellieren wollte und das unbemerkt eingebaut hat.
    V-theorie aus. [[zwinker]]



    Du kannst weiter gerne daran glauben, aber ich bin hier raus.

    Gruß Odysseus

    Märchenonkel

    19.03.2019, 17:38
    (editiert von Märchenonkel, 19.03.2019, 17:53)

    @ Odysseus
     

    Niemand hat Papiere ausgetauscht und die Kamera kämpft nicht!

    Die WEISSEN Papiere von "reingehen" (s6/7) sind die gleichen WEISSEN Papiere von "rausgehen" (s14/15)! Unterhalb befinden sich (immer noch) 'Briefkästen' mit farbigen Deckeln, und die Farben sind bei rein & raus die gleichen.

    Deine GRÜNEN Papiere sind & bleiben grün (s10/11), ohne Briefkästen unterhalb.

    Und danke der miesen Kamera, daß die Salve in den armen 'Mohammedaner', der sich nachher die Socken anzieht, für uns alle sichtbar heile Kleidung, heilen Körper, heilen Kopf und heilen Fußboden zeigt.




    > V-Theorie ein:
    > Vermutlich war bei den "Screenern" einer dabei, der rebellieren wollte und
    > das unbemerkt eingebaut hat.
    > V-theorie aus. [[zwinker]]
    >

    Oder der Sockenanzieh-Rebell.

    >
    >
    > Du kannst weiter gerne daran glauben, aber ich bin hier raus.
    >
    > Gruß Odysseus


    Froehliche Gruesse
    ...

    Odysseus

    19.03.2019, 18:54

    @ Märchenonkel
     

    Papiere die II. - dank der Bildqualität des Video ist alles "heile"

    > Die WEISSEN Papiere von "reingehen" (s6/7) sind die gleichen WEISSEN
    > Papiere von "rausgehen" (s14/15)! Unterhalb befinden sich (immer noch)
    > 'Briefkästen' mit farbigen Deckeln, und die Farben sind bei rein & raus
    > die gleichen.

    So ist es vermutlich vor Ort real. Nimmt man doch meistens weisse Blätter aus Papier, um was darauf anzuschlagen.

    >
    > Deine GRÜNEN Papiere sind & bleiben grün (s10/11), ohne
    > Briefkästen unterhalb.

    Die Kamera lässt uns bei "rein" die Papiere weiß und bei "raus" grün ERSCHEINEN
    >
    > Und danke der miesen Kamera, daß die Salve in den armen 'Mohammedaner',
    Ja, ein unschuldiges Opfer

    > der sich nachher die Socken anzieht,
    Gibt keine blauen Socken, wie schon erläutert

    > für uns alle sichtbar heile
    > Kleidung, heilen Körper, heilen Kopf und heilen Fußboden zeigt.

    Eben, wir sehen die Einschusslöcher nicht, es ERSCHEINT alles heile - weil die Kamera nichts anders darstellen kann bzw. es durch übertragung/ Kompression verloren geht und somit nicht erkennbar ist..
    Schusswunden bluten oft erst minimal und auch später nicht zwingend stark. Kommt letzlich auf die Verletzung an.
    Und hier wird offensichtlich nicht "Hollywood"-Munition verwendet, die aus Wänden und Körpern Stücke herausreisst, oder riesige Austrittswunden hervorruft.


    > > V-Theorie ein:
    > > Vermutlich war bei den "Screenern" einer dabei, der rebellieren wollte
    > und
    > > das unbemerkt eingebaut hat.
    > > V-theorie aus. [[zwinker]]
    > >
    >
    > Oder der Sockenanzieh-Rebell.

    Den gibt es nicht. Und bitte nicht noch den Toten, der dann später am Smartphone herumtippt, nachschieben.

    Gruß Odysseus

    Märchenonkel

    19.03.2019, 19:33

    @ Odysseus
     

    Die grünen Papiere (Sek.10/11) wolltest Du als weiße von (Sek.6/7) verkaufen.

    Dabei bleiben die weißen Papiere vom Reingehen (Sek.6/7) die selben weißen Papiere beim Rausgehen (Sek.14/15).

    Und der Mohammedaner-Darsteller-Tote hat nachher blaue Socken an.
    Könnte also ein Blaue-Socken-Rebell sein.


    Froehliche Grusse
    ...

    Odysseus

    19.03.2019, 19:48

    @ Märchenonkel
     

    Bei Aldi gibts blaue Socken günstig im 5er pack

    > Und der Mohammedaner-Darsteller-Tote hat nachher blaue Socken an.
    > Könnte also ein Blaue-Socken-Rebell sein.

    Dann hast du Vorrat, wenn sie dir dann doch ausgehen, oder den mohammedanische Troll- Rebellen. [[zigarre]]

    Wir kommen zu dem Thema nicht zusammen - passiert.
    Halten wir aber sicher aus.[[zwinker]]

    Gruß Odysseus

    Ortelius

    18.03.2019, 00:37

    @ Märchenonkel
     

    Ein komprimiertes Video bildet nicht die Realität ab

    Da verschluckt der Codec schon mal ein kleines Objekt, wenn es nur für einen Frame an derselben Stelle ist.

    BerndBorchert

    18.03.2019, 11:04

    @ mabraton
     

    Weiteres Indiz typisch für false-flag: am gleichen Tag und Ort fand eine Übung für genau so eine Terroraktion statt

    Wie der „New Zealand Herald“ berichtet, nahmen die beiden Polizisten gerade an einem Training über den Umgang mit bewaffneten Tätern teil, als sie zum Einsatz gerufen wurden. Die Officers sollen aus einem Ort außerhalb von Christchurch stammen und nur für das Training in der Stadt gewesen sein.

    https://amp.focus.de/politik/ausland/terroranschlag-in-neuseeland-sie-rammten-sein-fahrzeug-so-stoppen-zwei-polizisten-den-attentaeter_id_10464998.html

    Bernd Borchert

    FOX-NEWS

    fair and balanced,
    18.03.2019, 11:18

    @ BerndBorchert
     

    Die gleichzeitige Terrorübung ist DER Klassiker!

    Der ist fast so gut wie die am Tatort hinterlassenen persönlichen Dokumente des "Täters" ... oder feuerfeste Pässe, die einen Flugzeugabsturz überleben, bei dem alle Metallteile angeblich verdampft sind!

    [[euklid]]

    ---
    [image]
    ** Geliefert wie bestellt! **

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










494618 Postings in 57712 Threads, 956 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz