Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Dieter

    Didschullen + alto alentejo,
    12.02.2019, 21:09
     

    Öffentliche Investitionen BRD, und wohin sind die Steuern geflossen?

    Hallo,

    zuerst eine Grafik über eine längerfristige Betrachtung der öffentlichen Investitionen der BRD, dargestellt sind die Investitionen in % zum BIP.

    https://www.bundesfinanzministerium.de/Monatsberichte/2017/05/Bilder/b03-abb01.jpg;jsessionid=AEEA01806DB61EEB2FBB2E0C9217C8B1?__blob=poster&v=5

    Wie man erkennt, haben die Investitionen ihren absoluten Tiefpunkt zum Ausgang der Grün-roten Regierung unter Schröder erreicht und haben sich unter Merkel auf sehr niedrigem Niveau stabilisiert mit leicht steigender Tendenz.

    Gleichzeitig ist anzumerken, daß während der bisher. Regierungszeit Merkels das Gesamtsteueraufkommen aller in Deutschland lebender Personen um ca. 37% gestiegen ist bei einer Gesamt-Preissteigerung von ca. 16% im gleichen Zeitraum (Zahlen lagen mir bis 2017 vor).

    Auch ist der Gesamt-Steueranteil am BIP in der Regierungszeit Merkels stark gestiegen, oder besser formuliert: Die Steigerungsraten bei den Steuereinnahmen sind nur zum geringsten Teil in die Erhöhung der öffentl. Investitionen geflossen und das alles vor dem Hintergrund, daß der Anteil an Zinsbelastungen für die öffentl. Haushalte immer geringer wurde.

    Wo ist das Geld hin?

    Gruß Dieter

    ---
    Wenn es eine Bundesregierung unter Beteiligung der Grünen gibt, ist Steuervermeidung erste Bürgerpflicht.

    Köbs

    E-Mail

    Vancouver Island, Kanada,
    12.02.2019, 23:29

    @ Dieter
     

    Das wird schon seine "Richtigkeit" haben

    Hallo Dieter,

    ich gehe davon aus, das, im Zuge der totalen Privatisierung des Staates, das Geld an private / schein-private Firmen, Stiftungen, NGOs, Vereine, Beraterfirmen, EU Beiträge und was es da sonst noch alles gibt, fließt. Und zwar in gigantischem Ausmaße.
    Stuttgart 21 und Berliner Flughafen sind meiner Meinung nach nur Nebelkerzen für das Pack..... Damit der Michel etwas hat um sich aufzuregen und die tatsächlichen Geldabflüsse nicht bemerkt.
    Wie sagte doch Fischer oder war es Tritin “Auch wenn das Geld in Massen zum Fenster heraus Geschmissen wird, Hauptsache die Deutschen haben es nicht”.
    Man muß mehr und mehr wie ein Hochleistungskrimineller denken. Dann ergibt alles einen Sinn und der Phantasie sind kaum noch Grenzen gesetzt. Gearscht ist, wer arbeiten geht, bzw. gehen muss, und spart.
    Zu DDR Zeiten gab es den Spruch… Aus unseren Betrieben ist noch viel mehr herauszuholen…..
    Der Spruch gilt heute offensichtlich noch genau so, nur die Fließrichtung des Geldes hat sich geändert.
    Der clevere Arbeiter von damals hat natürlich etwas anderes darunter verstanden, als er von Oben her verstehen sollte. Vielleicht ist es wieder Zeit dafür. Ich würde sagen...HÖCHSTE ZEIT.
    Und noch dazu ‘Steuervermeidung’ als Bürgerpflicht.

    Gruß
    Köbs

    Dieter

    Didschullen + alto alentejo,
    12.02.2019, 23:56

    @ Köbs
     

    Steuervermeidung

    > Und noch dazu ‘Steuervermeidung’ als Bürgerpflicht.

    dem möchte ich unbedingt zustimmen. Auch bemühe ich mich nach Kräften dem nachzukommen, bin aber auch in einer guten Position hierfür.

    Aber die meisten Arbeitnehmer mit Familie haben da kaum Chancen. Lohnsteuer, Umsatzsteuer sind unvermeidbar, sofern Frau und Kids ein normales Leben führen möchten.

    Denn Steuervermeidung bedeutet dann natürlich weniger arbeiten, weniger Konsum, weniger elektr. Kommunikation, ggf. Eigenproduktion von Nahrung oder Möbeln oder selbst gebautes Haus. Dies würde zwar die Lebensqualität nachhaltig verbessern, aber dazu dürfte es an allgem. Einsicht fehlen.

    Solange ein dt. Handwerker ca. 4-5 Std. arbeiten muß, um eine Std. eines Kollegen, der bei einem anderen Handwerker beschäftigt ist, bezahlen zu können (incl. Mwst), solange ist eine Menge faul in diesem Land.

    Als Beispiel: In Portugal braucht der dafür nur 1,5 bis 2 Std. arbeiten, um eine Std. eines Kollegen zu bezahlen (incl. MWST 21%).

    Gruß Dieter

    ---
    Wenn es eine Bundesregierung unter Beteiligung der Grünen gibt, ist Steuervermeidung erste Bürgerpflicht.

    NST

    Homepage E-Mail

    Südthailand,
    13.02.2019, 04:27
    (editiert von NST, 13.02.2019, 04:57)

    @ Dieter
     

    Ihr lebt im Irrenhaus

    > Aber die meisten Arbeitnehmer mit Familie haben da kaum Chancen.
    > Lohnsteuer, Umsatzsteuer sind unvermeidbar, sofern Frau und Kids ein
    > normales Leben führen möchten.

    Hallo

    Das ist wohl so, aber ihr haltet das ja für Gott gegeben und wer in einem Sozialstaat leben will, muss das auch finanzieren.

    Wo ich lebe, bezahlt niemand für normale Handwerker Steuern, das ist aber keine Steuerhinterziehung, die gibt es einfach nicht. Ich kann jetzt nicht sagen, wie das z.B bei grossen Firmen ist, dort ist es gut möglich, dass die Firma Steuern abführen muss, als extra Posten erscheint das aber nicht auf der Rechnung.

    Normale Dinge, also alle Reparaturen z.B beim Eigenheim und alles auf dieser Ebene wird für Arbeitsleistung keine Steuer erhoben. Das wird alles in bar abgewickelt. Auch eine Rechnung beim Arzt enthält keinen Steueranteil. Wie das im Krankenhaus ist, weiss ich nicht, ich musste es bisher nicht in Anspruch nehmen. Ich tippe, hat auch keinen Steueranteil, denn auch im Krankenhaus wird bar oder mit Kreditkarte bezahlt und zwar direkt an einer Kasse die es dort gibt. Ich habe hier gerade meine jährlich Rechnung der Krankenversicherung dort ist auch kein Steueranteil aufgeführt, lediglich Stamps Duty von 0,40%.

    Das System bei euch ist völlig ineffizient und teuer. Zu allem dazu kommt noch, die Goldstücke bekommt ihr eben nicht geschenkt, die Kosten in Unterhalt und Pflege dürften gewaltig sein. Die Ärzte, Krankenkassen und Sozialbetriebe dürften gerade eine Hochkonjunktur erleben. Den Kostenträgern, müssten langsam die Schweissperlen auf der Stirn erscheinen .....

    Meine Generation steht kurz davor geschlossen ins Rentensystem als Bezieher von Leistungen einzutreten. Die meisten haben jetzt rund 3-4 Dekaden dort einbezahlt und real dafür haben sie Gutschriften von Rentenpunkten erhalten.

    Noch einmal: Rentenpunkte Es ist nirgendwo festgelegt, in was diese Rentenpunkte einmal getauscht werden können. Dafür habt ihr die Regierung und die wird, wenn die aktuellen Umfragen stimmen, demnächst von den Grünen Khmer mit rund 20% gestellt. Bei euch ist doch gerade Fastnacht - ja da sag ich mal: Ho norro - oder - horrig horrig isch die katz [[top]]

    Ich ziehe meinen Hut, vor allen, die noch morgens aufstehen und zur Arbeit gehen. Ob eure Nachfolger das noch tun ist eine interessante Frage, denn in wenigen Jahren ist das Verhältnis von Tätigen zu Untätigen 1:1 Bildchen Ich glaube nicht, dass da schon die Goldstück mit erfasst sind.

    Das Verhältnis von Beitragszahlern zu Rentnern wird in Zukunft weiter deutlich abnehmen. Ein wesentlicher Grund ist, dass ab etwa 2020 die geburtenstarken Babyboomer-Jahrgänge in den Ruhestand gehen und die Zahl der Rentenbezieher erheblich zunimmt. Gleichzeitig schrumpft mit ihrem Ruhestand die Größe der Erwerbsbevölkerung und damit auch die Zahl der potenziellen Beitragszahler.

    In China zu Maos Zeiten nannte man das Kulturrevolution bei Stalin hiess das Gulag und bei uns Sozialstaat. Hier noch eine interessante Liste die jährlich weitergeführt wird. Die besten Ergebnisse erzielten immer jene im letzten Jahrhundert, wenn die Phase der -Neuen Demokratie- erreicht wurde.
    Gruss

    ---
    Buntschland bald platt?
    Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]]
    ©n0by

    Manuel H.

    E-Mail

    13.02.2019, 08:49

    @ NST
     

    Falsche Berechnung

    Die nichtproduktiven Menschen werden und wurden schon immer in einer Gesellschaft durch die Produktiven durchgefüttert.
    Nichtproduktiv sind die Kinder (sehr zahlreich in den 60ern), die Alten und neuerdings für die Deutschen die Goldstücke ohne Obergrenze aber mit unbegrenztem Familiennachzug.

    Die gemeinsam erwirtschaftete Produktivität steigt von Jahr zu Jahr und ist heute x Mal höher als zu den Zeiten als Millionen Kinder plus Kriegsversehrte zu versorgen waren.

    Die Versorgung ginge heute also erheblich leichter als zu den Zeiten als demographisch alles „in Ordnung“ war (gaga Bevölkerungszuwachs durch zuviel Kinder)

    Die Versorgung von allem und jedem alleine den sozialpflichtig Angestellten aufzubürden und gleichzeitig deren Zahl zu minimieren ist der Unsinn, der aber nicht diskutiert wird.

    ---
    Deutschland das neue Troja?
    http://www.trojaeinst.wordpress.com

    NST

    Homepage E-Mail

    Südthailand,
    13.02.2019, 15:09
    (editiert von NST, 13.02.2019, 15:36)

    @ Manuel H.
     

    Dabei wird aber immer unterschlagen,

    > Die nichtproduktiven Menschen werden und wurden schon immer in einer
    > Gesellschaft durch die Produktiven durchgefüttert.

    dass das in früheren Zeiten niemals durch den Sozialstaat erledigt wurde, sondern in den Familien intern. Was hat das mit Produktivität(Industrie) zu tun? In TH arbeiten mehr als 50% im Umfeld des Agrarsektor, dort ist so gut wie keine Industrie beteiligt. Vom Setzen der Kautschukbäume bis sie Milch liefern, ca. 7 Jahre später ist so gut wie alles Handarbeit - alles schon selbst gemacht. Unkraut gehackt, Gras geschnitten etc. pp. nur als Beispiel. Vor hundert Jahren wurde das im wesentlichen ähnlich gemacht. Nur beim Fällen der Bäume und beim Ausgraben der Wurzeln werden Maschinen eingesetzt.

    Kein Sozialstaat und keine Steuern im Agrarsektor. So lautet hier die Faustformel, auch in anderen Bereichen. Kein Mensch käme auf hier auf die Idee Arbeitskraft zu besteuern - das gäbe eine Revolution. Niemand muss da hungern. Der Clevere und Fleissige macht seinen Weg (und hat am Lebensende real mehr als ein durchschnittlicher Bundesbürger) die anderen leben wie es kommt. Die Notversorgung im Gesundheitssystem ist für Thais bis auf 30 Baht, weniger als 1 Euro, kostenfrei.
    Die Verbrauchsteuern - bei euch Mehrwertsteuer ist hier bei 7%. Die normale Schulbildung ist bis auf die Schuluniform und die Bücher kostenfrei. Jetzt kommst du wieder ..... Ach ja, eine Armee haben die Thais auch noch mit funktionierendem Gerät und Wehrpflicht .... bezahlt von den Steuereinnahmen. [[freude]]
    Gruss

    PS: Sozialstaat = Gulag für Bildungsbürger

    ---
    Buntschland bald platt?
    Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]]
    ©n0by

    inno

    E-Mail

    13.02.2019, 16:14
    (editiert von inno, 13.02.2019, 16:20)

    @ NST
     

    Dein PS bringt es auf den Punkt.

    > PS: Sozialstaat = Gulag für Bildungsbürger

    Tempranillo

    13.02.2019, 16:53

    @ inno
     

    Gibt's hier irgendwo Bildungsbürger?

    > PS: Sozialstaat = Gulag für Bildungsbürger.

    Sobald sich ein Sozialstaat auf Kosten des eigenen Volkes in erster Linie um Neger, Kameltreiber und Asylkriminelle kümmert, wird er zwangsläufig zu einer Art Gulag.

    Das liegt aber nicht am Sozialstaatsprinzip als solchem, das neben einigen anderen Dingen dazu beigetragen hat, Deutschland unter Bismarck, Wilhelm II und Adi aus dem Sumpf zu ziehen, sondern dessen Mißbrauch.

    Jede Gemeinschaftskasse geht früher oder später kaputt, die der ganzen Welt erlaubt, fröhlich zuzugreifen und dabei die Einzahler krass benachteiligt.

    Solltest Du in der BRD einen Bildungsbürger finden, bitte gib mir Bescheid! Ich sehe um mich herum nur verbrunzte, verschissene und fickversesse Existenzen, die jeden Tag in Amijauche planschen.

    Tempranillo

    NST

    Homepage E-Mail

    Südthailand,
    14.02.2019, 03:10
    (editiert von NST, 14.02.2019, 03:25)

    @ Tempranillo
     

    Das Sozialstaatsprinzip macht aus jedem Gesunden einen Kranken ....

    > Sobald sich ein Sozialstaat auf Kosten des eigenen Volkes in erster Linie
    > um Neger, Kameltreiber und Asylkriminelle kümmert, wird er zwangsläufig
    > zu einer Art Gulag.

    .... und aus einem Kranken, eine Person die nicht mehr ohne fremde Hilfe überlebensfähig ist. Anders ausgedrückt, aus der freien Wildnis entsteht ein Reservat, die natürlichen Abläufe werden durch planmässige Betreuung (Entmündigung) ersetzt.

    Das mit den NKAs ist nur eine besondere Spielvariante der Grünen Khmer und deren Förderer. Den Sozialstaat gab es schon vorher und er lud systematisch zum Betrug ein. Übrigens die Grünen Khmer und die Gretas, die diesem Bildungsbügertum entstiegen sind, die gibt es im Prinzip in Asien nicht. Ebenso gibt es dort keinen Feminismus und keine Genderwissenschaften.

    Warum?

    Weil das nicht von Steuergeldern finanziert wird.

    Der Sozialstaat ist der Nährboden um diese Bildungskultur zu züchten. Die Grünen Khmer und die anderen Blockparteien gäbe es heute nicht, wäre der Sozialstaat zu Beginn der 80er Jahre wieder auf ein natürliches Mass zurückgefahren worden. Wie ich schon einmal sagte, für die Kriegsgeneration war das ein Segen, die konnten keine Rücklagen oder nicht genug, für das Alter bilden. Aber für deren Nachfahren war der Sozialstaat kein Segen mehr, nein er entwickelte sich zu einer Plage - die aktuell schwerpunktmässig zur Aufzucht der Kuckuckskinder gebraucht wird. Der alte weisse Querulant kann ja Flaschen sammeln.

    Diese Plage bekam dann noch durch das neu entstandene Bildungsbürgertum - repräsentiert durch die Grünen Khmer die Power um eine Kulturrevolution flächendeckend umzusetzen, man öffnete die Grenzen für jeden dessen IQ < 80 war und ist. (Asiaten die dauerhaft in die EU wollen, z.B als Familiennachzug, erhalten nur ein Visum, nachdem sie ein A1 Deutschzertifikat nachweisen können - dort gilt der Slogan nicht: kein Mensch ist illegal - der Asiate schon, ohne A1 Zerti) Das beschleunigt die anstehende Transformation und enteignet den letzten weissen renitenten Nos­t­al­gi­ker ohne Chance zur Gegenwehr. Alle Verwaltungspositionen sind von Sympathisanten der Grünen Khmer besetzt ebenso die Bildungseinrichtungen.

    Möglich ist das alles nur, weil der erzogene Bildungsbürger nicht mehr in der Lage ist, sein eigenes Leben in die Hand zu nehmen. Er tritt freiwillig und mit Stolz mehr als die Hälfte seines Einkommens an den Staat ab zur Umverteilung und die Staatselite macht damit was sie will. Diese Staatselite sind aber auch nur angestellte Handlanger, meistens nur Schauspieler der 2. Garnitur.

    Steuerboykott, Steuerhinterziehung und freiwilliger Verzicht auf Sozialstaatstransfers, das wäre die Revolution, die alles zum Einsturz bringen würde. Wie wahrscheinlich das ist, darüber brauchen wir nicht zu diskutieren.

    Und weil es so ist, wie es ist, werden die Kräfte auf Nebenschaukriegsplätzen verausgabt, so hat man wenigsten das Gefühl etwas getan zu haben. Das Wichtigste dabei ist aber: Das Dogma des Sozialstaates ist das letztlich höchste Gut, um den Status Quo so lange wie möglich aufrecht zu erhalten. Fällt dieses Dogma löst sich alles auf und nichts ist mehr wie es einmal war.

    Das Warten darauf, hat schon längst begonnen .... [[top]]
    Gruss

    ---
    Buntschland bald platt?
    Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]]
    ©n0by

    NST

    Homepage E-Mail

    Südthailand,
    14.02.2019, 04:15

    @ Tempranillo
     

    Kleine Ergänzung ....

    > Jede Gemeinschaftskasse geht früher oder später kaputt, die der ganzen
    > Welt erlaubt, fröhlich zuzugreifen und dabei die Einzahler krass
    > benachteiligt.

    Zitat
    Es sind diese engen Glaubenssysteme, Fantasien und Vorstellungen von Bequemlichkeit, die das tägliche Verhalten der meisten von uns steuern. Es gibt fast nichts Wichtigeres für uns als unsere Fantasien und Glaubenssätze. Glaubenssätze scheinen das Leben zumindest kurzfristig, einfacher, mit weniger Arbeit verbunden und glücklicher zu machen. Ohne sie werden wir mit unserer Unwissenheit, unserer Unsicherheit, unserer Unzulänglichkeit und unserer Angst konfrontiert - alles ist besser als das.
    Zitat Ende aus My BIG TOE

    Tja, wo beginne ich. Es gibt auch noch andere Forenschreiber, die etwas ähnliches getan haben wie ich. Sie haben sich irgendwann einmal ungefähr folgende Fragen gestellt: Wie funktioniert das Leben ohne Sozialstaatsprinzip? Muss das alles sein?

    Geht das alles auch ohne?
    Dabei mussten sie feststellen - ja, das geht. [[top]]

    Jeder der zu diesem Ergebnis gekommen ist, hat seinen Arsch erhoben und begann sich auf das Rennen vorzubereiten.

    Zitat
    Glauben Sie, dass das richtige Glaubenssystem Sie zur Ziellinie bringen wird, ohne dass sie das Rennen laufen?
    Leider kann es das nicht - auch wenn sich Ihr Glaube als wahr herausstellt.

    Zitat Ende aus My BIG TOE

    Jene die sich ins Rennen gestürzt haben, haben jede Menge Erfahrungen und Erkenntnisse gewonnen, negative und positive. Ich glaube aber, keiner hat seine Entscheidung jemals bereut, aktiv geworden zu sein.

    Schaue ich mir heute die ganzen sozialen Medien an und wieviele Leute sich dort täglich beteiligen, sind Glaubenssysteme immer noch sehr hoch im Kurs und Läufer im Rennen des Lebens eher die Ausnahme.
    Gruss

    ---
    Buntschland bald platt?
    Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]]
    ©n0by

    DT

    13.02.2019, 09:35

    @ Dieter
     

    Dieter - liest Du hier überhaupt mit? (mT)

    Ich habe schon in Dutzenden Posts genau dieses Thema in aller Breite erläutert:
    Hunderte von Milliarden via Landesbanken an die Besatzer, City of London und Wall Street, 1 Billion via Target II an die EU, dazu Dutzende Milliarden an Tributen zB Durchleitungsgebühren bei Nordstream an die Hintertanen und und und...
    Wieso glaubst Du findest Du in Spanien nagelneue Züge, Unis, Straßenbahnen etc.?
    Das sind UNSERE Infrastrukturmittel, umverteilt als Reparationen via EU.

    Versailles II.

    Dieter

    Didschullen + alto alentejo,
    13.02.2019, 10:18

    @ DT
     

    Der deutsche Steuerdepp

    Hallo DT,

    man kann die Problematik gar nicht oft genug bringen, möchte aber den Fokus auf den dt. Steuerzahler und Wähler lenken und nicht auf die Politiker-Kaste oder Besatzungsmächte.

    Den Deutschen ist nicht zu helfen. Bei den kontinuierlichen Handelsüberschüssen müßte die deutsche Bevölkerung mit Abstand die reichste in Europa sein. Aber wir sind im unteren Mittelfeld. Wieso?

    Einfach, weil zu viel an den Staat geht, dessen politische Führung aus Zwang oder Doofheit oder als Koloborateure die Steuern zweckentfremden.

    Das ganze ist aber nur möglich, weil wir vermutlich auch eine extrem effektive Steuerverwaltung/Eintreibung haben, die nicht einmal vor gesetzeswidrigen Heelereien zurückschreckt. Dazu gesellt sich die Blödheit der Deutschen, die mehrheitlich meinen (lt. Umfragen), wenn sie mehr Steuern zahlen, würden sie davon profitieren.

    z.B.: Beim normalen Hausbau geht mehr als die Hälfte direkt oder indirekt an den Staat. Wäre es nicht so, könnten die Mieten halbiert werden bei gleicher Rendite der Vermieter.

    Die italienische oder griechische Bevölkerung ist weitaus intelligenter. Die sehen zu, daß sie keine stabile Regierungen bekommen, somit einen Staat, der nicht alles kontrolliert und den Bürgern mehr Bewegungsraum gibt. - Und so ist der Wohlstand der ital. oder griech. oder belgischen Bevölkerung auch höher als bei uns, auch ohne Handelsüberschüsse.

    Gruß Dieter

    ---
    Wenn es eine Bundesregierung unter Beteiligung der Grünen gibt, ist Steuervermeidung erste Bürgerpflicht.

    Herb

    Südsteiermark,
    13.02.2019, 10:27

    @ Dieter
     

    Der Steuerzahler und Wähler hat keine andere Option

    Hallo Dieter,
    und wir wollen nicht vergessen, dass diejenigen mit guter Ausbildung und tüchtigen Arbeitseinsatz, sich und ihren Familien ein recht gutes Leben ermöglichen können.

    Naja und "hinter mir die Sintflut, ich schau nur auf mich und die meinen" denkt wohl ausnahmslos jeder :/

    Beste Grüße, Herb

    ---
    NUR BEIM LACHEN BIEGT SICH DAS RÜCKGRAT!

    FOX-NEWS

    fair and balanced,
    13.02.2019, 12:18

    @ Herb
     

    Es ist ganz normal, daß einem das Hemd näher ist als die Hose

    >
    > Naja und "hinter mir die Sintflut, ich schau nur auf mich und die meinen"
    > denkt wohl ausnahmslos jeder :/
    >

    Klar! Es erfordert ein gerütteltes Maß an Umerziehung und Zwang, um wider die Natur zu handeln.

    Grüße

    ---
    [image]
    ** Geliefert wie bestellt! **

    Herb

    Südsteiermark,
    13.02.2019, 13:55

    @ FOX-NEWS
     

    Für jemanden

    der sich ein gutes Leben ermöglicht hat, derjenige wird den Teufel tun und etwas daran ändern wollen.

    Das ist ein Naturgesetz.

    Der führt sein Leben exakt so weiter, wie in der Vergangenheit, den seine Erfahrung lehrt ihn, dass er alles richtig macht. Die Scheiße in der Politik etc. sind für ihn gaaaaanz weit weg und außerhalb seines Einflussbereiches.

    Das ferne Gebrüll eines Löwen wirkt für uns Menschen (und auch Tiere) bei weitem nicht so bedrohlich, wie das ganz nahe knacken der Zweige...


    Die Dinge, die seine heile Welt bedrohen, müssen ausgeblendet werden, den sonst kommt die eigene Maschine ins stottern und das bringt das gute Leben in große Gefahr.

    Naturgesetze und die Mächtigen nutzen sie virtuos zu ihren Vorteil..

    Beste Grüße, Herb

    ---
    NUR BEIM LACHEN BIEGT SICH DAS RÜCKGRAT!

    inno

    E-Mail

    13.02.2019, 16:20

    @ Dieter
     

    Der deutsche Steuerdepp ...

    ... der will ausgebeutet sein. Davon bin ich mittlerweile überzeugt.

    Es existiert keine Partei mehr, die den Steuerirrsinn bremsen will. Die haben alle Angst vor dem Wähler, der hohe Steuern für "hohe Sozialstaatserträge" fordert.

    Die Steuerzahler sind ja mittlerweile auch in der Minderheit bei den Wahlen.

    Langfristig kann das gar nicht gut gehen.


    Gruß,
    i.

    Dieter

    Didschullen + alto alentejo,
    13.02.2019, 16:32

    @ inno
     

    Jede Leistung des Staates beruht auf einem Verzicht des Volkes (Ludwig Erhard).

    Jede Leistung des Staates beruht auf einem Verzicht des Volkes (Ludwig Erhard).
    Er hätte besser sagen sollen: "...beruht auf einen Verzicht eines Teiles des Volkes."

    Hallo inno,

    über den Steuerstaat gibt es auch Untersuchungen in Buchform, auch wie es dazu kommen konnte, nämlich nicht zwangsläufig.

    http://library.fes.de/fulltext/afs/htmrez/80865.htm

    Gruß Dieter

    ---
    Wenn es eine Bundesregierung unter Beteiligung der Grünen gibt, ist Steuervermeidung erste Bürgerpflicht.

    Dieter

    Didschullen + alto alentejo,
    13.02.2019, 16:48

    @ Dieter
     

    seit 2014 zählen auch Militärausgaben als Investition

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/bruttoinlandsprodukt-bip-kuenftig-mit-drogenhandel-und-tabakschmuggel-a-960620.html

    und erhöhen das BIP.
    Wenn die Amis nun fordern, daß wir 2% des BIP den Interessen der USA jährlich zur Verfügung stellen sollen, dann würden die erhöhten Militärausgaben zusätzlich das BIP erhöhen und würden einen nochmaligen Nachschlag bei den Militärausgaben hervorheben.

    Gleichzeitig zeigt die geänderte Methodik der Statistik, wie schwach die sonst. Investitionen wirklich waren.

    Gruß Dieter

    ---
    Wenn es eine Bundesregierung unter Beteiligung der Grünen gibt, ist Steuervermeidung erste Bürgerpflicht.

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










490300 Postings in 57370 Threads, 955 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz