Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Falkenauge

    11.10.2018, 08:57
     

    Nebelkerzen, Verdrehungen und Täuschungen im Petitionsausschuss zur Erklärung 2018

    In der öffentlichen Anhörung im Petitionsausschuss des deutschen Bundestages am Montag, 8.10.2018, zu der von Vera Lengsfeld initiierten Erklärung 2018 wurde von den Vertretern der Regierung und der sie unterstützenden Blockparteien wieder getrickst, verschleiert und getäuscht, um die Rechtswidrigkeit der deutschen Migrationspolitik zu verbergen.

    Es musste unbedingt verborgen bleiben, dass am selben Tag, am 13. September 2015, an dem Bundesinnenminister Thomas de Maizière das Schengen-Abkommen aussetzte und die „vorübergehende Wiedereinführung der Grenzkontrollen“ verkündete, um „den Zustrom nach Deutschland zu begrenzen“, er an den Präsidenten der Bundespolizei Dieter Romann telefonisch die rechtswidrige Anordnung gab, „dass Maßnahmen der Zurückweisung an der Grenze mit Bezug auf um Schutz nachsuchende Drittstaatsangehörige derzeit nicht zur Anwendung kommen“, also Art. 16a GG, § 18 Asylgesetz, § 3 Ausländergesetz (Passpflicht) und die Dublin-II-Verordnung der EU nicht beachtet werden sollen. Das zweite machte also das erste unwirksam. Ein ungeheures doppeltes Spiel.

    Es wird alles getan, dass dies nicht durchschaut wird.
    Sachkundige Analysen der Rechtslage und Beobachtungen siehe:

    Nebelkerzen, Verdrehungen und Täuschungen

    SevenSamurai

    11.10.2018, 09:47

    @ Falkenauge
     

    "rechtswidrig"

    > er an den Präsidenten der Bundespolizei Dieter Romann
    > telefonisch die rechtswidrige Anordnung gab,

    Warum befolgt der Präsident der Bundespolizei eine
    rechtswidrige Anordnung???

    Was sind das für Menschen?

    ---
    It’s a big club, and you ain’t in it.

    Otto Lidenbrock

    E-Mail

    Nordseeküste,
    11.10.2018, 10:41

    @ SevenSamurai
     

    Opportunismus ist ein spontanes Verhältnis zur Realität

    > > er an den Präsidenten der Bundespolizei Dieter Romann
    > > telefonisch die rechtswidrige Anordnung gab,
    >
    > Warum befolgt der Präsident der Bundespolizei eine
    > rechtswidrige Anordnung???
    >
    > Was sind das für Menschen?

    Gerade weil es Menschen sind, neigen sie mit häufig sogar voraus eilendem Gehorsam dazu, den Anordnungen ihrer Herren möglichst schnell und umfassend nachzukommen. Schließlich möchte kein Mensch im Leben mehr Unannehmlichkeiten ertragen, als unbedingt nötig. Der Schriftsteller Max Frisch brachte diese Neigung des Menschen in einem Satz auf den Punkt:

    "Opportunismus ist ein spontanes Verhältnis zur Realität."

    ---
    "Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

    Arthur Schopenhauer

    Socke

    Homepage E-Mail

    11.10.2018, 14:21

    @ SevenSamurai
     

    Will seinen Posten nicht verlieren

    > Warum befolgt der Präsident der Bundespolizei eine
    > rechtswidrige Anordnung???
    Vielleicht weil er seinen Posten nicht verlieren will?
    Oder wie lief die Sache bei Maaßen?

    Alles ähnliches Drohpotential und Gesinnungsentscheidungen gegen unfolgsame Personen wie in der NS-Zeit.

    Fidel

    E-Mail

    11.10.2018, 10:50

    @ Falkenauge
     

    Der Machtmonopolist ändert die Regeln bei Bedarf minütlich...

    Hallo Falkenauge,

    das Machtmonopol zeichnet sich durch Regelfreiheit aus und besteht mindestens seit der ersten großen Koalition. Alle Befürchtungen bestätigen sich durch das Verhalten der übrigen Gewalten.

    Macht korrumpiert...

    Somit ist es unmöglich den Monopolisten durch Einhalten seiner Regeln aus dem Seessel zu heben.

    An der Stelle machen Broder und Lengsfeld kein gutes Bild, wie die Kinder lassen sie sich vorführen, naiv.

    Wieder einmal verlassen sich alle darauf, dass "jemand" etwas macht.

    Der Ansatz vom Literaturhinweis bleibt die einzige Möglichkeit der Bande das fürchten zu lehren, legitim und rechtsstaatlich.
    Nur 1x Chemnitz und der Fraktionschef Kauder wurde ausgetauscht!

    „Wo kämen wir denn hin, wenn alle nur sagen würden 'wo kämen wir denn hin' und niemand ginge, um zu sehen wohin man käme, wenn man ginge.“
    Hans A. Pestalozzi


    Abraços
    Fidel

    Falkenauge

    11.10.2018, 11:05

    @ Fidel
     

    Aufklärung

    Hallo Fidel,

    das ist ja richtig, was Du schreibst, führt aber nicht weiter. Es kommt darauf an, durch Aufklärung bei möglichst vielen Menschen ein Bewusstsein dafür zu schaffen, was hinter der Fassade wirklich geschieht. Das ist mein Ansatz.

    Nur aus einer immer größeren Bewusstseinsveränderung und dem dadurch entstehenden gedanklichen Druck können Änderungen hervorgehen. Denn alle Taten gehen aus Gedanken hervor.

    Gruß
    Falkenauge

    Fidel

    E-Mail

    11.10.2018, 11:33

    @ Falkenauge
     

    Den Hund zum jagen tragen

    Hallo Falkenauge,

    Aufklärung wirkt nur bei jenen, die sich aufklären lassen wollen.

    Man ist aus Bequemlichkeit ignorant & spürt den Konsequenzen nicht gewachsen zu sein.
    Mainstream bietet die Alternative zur Verunsicherung aus Realität.

    Man kann den Hund nicht zum jagen tragen.

    Wer sieht wie "Schnauze" Broder und Lengsfeld abgekanzelt werden, verliert den Mut bei dem Gedanken selbst im Feuer zu stehen.

    Wir erleben gerade einen Landtagswahlkampf in Bayern allein von der Bühne herunter. Keine Podiumsdiskussionen, seblst die Kandidaten werden von Staatsminister(innen) bloß gestellt mit ihren Versuchen konstruktiver Vorschläge.

    Dabei scheint die Stimmung längst gekippt.

    Ich mache mir ernste Sorgen, ob die Wahlergenisse nicht schon feststehen und die Umfragen per Gewöhnung der Entttäuschung vorbeugen.

    Wirksam wird legitimer Widerstand erst, wenn er in die Breite geht und keine Führung braucht.
    Davor haben sogar Broder oder Lengsfeld + Co. Angst...

    Abraços
    Fidel

    neptun

    11.10.2018, 19:10

    @ Falkenauge
     

    Bewußtseinsveränderung

    Lieber(s) Falkenauge,

    schon mein Vater hat mir noch während meiner Teens oft gesagt, wie "notwendig" eine immer größer werdende Bewußtseinsveränderung "bei den Menschen" sei, und er meinte damit wirklich auch die Bewußtseinsveränderung vieler, also logischerweise vornehmlich anderer Menschen.

    Im Laufe der folgenden Jahrzehnte (in denen ich nichts Wesentliches dergleichen beobachten konnte) bin ich selbst aber zu der Auffassung gelangt, daß das wirklich einzige Bewußtsein, das ich verändern kann, mein eigenes ist. Und das erscheint mir durchaus schwierig genug. ;-)

    Nichts für Ungut: Du weißt, daß ich Deine Arbeit schätze und sogar für sinnvoll halte (der Widerspruch zu dem oben Gesagten ist nur scheinbar). Deshalb soll dieses mein "Veto" Dich auch nicht im Ansatz entmutigen oder gar demotivieren, zum Nachdenken anregen allerdings schon. :-)

    Danke für die viele und scheinbar unermüdliche Aufklärungsarbeit.

    LG neptun

    ---
    Weil es gerade wieder besonders aktuell ist:
    "Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
    kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










467808 Postings in 55541 Threads, 951 registrierte Benutzer, 1088 User online (10 reg., 1078 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz