Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Albert

    10.07.2018, 18:04
    (editiert von Albert, 10.07.2018, 18:13)
     

    Yascha Mounks und der Globalisten "Experiment" badet knietief im Blut

    https://www.journalistenwatch.com/2018/07/10/neustadter-messermord-totschlag/

    Alles nicht so schlimm findet das Gericht.

    Mit baldigen Abbruch des "Experimentes ist wohl nicht zu rechnen....



    "Die neunzehnjährige Polin, die am Montagabend im Stadtzentrum von Neustadt/Weinstraße in einem Mehrfamilienhaus in der Karolinenstraße brutal abgestochen wurde, lag noch auf dem Obuktionstisch der Mainzer Rechtsmedizin, als ein Staatsanwalt in Frankental nach dem bewährten Muster – das wir schon von Kandel kennen – den Täter als „Totschläger“ einstufte, also nur einen Haftbefehl wegen „Totschlags, versuchtem Totschlag und gefährliche Körperverletzung“ anordnete, wie der Pfalzexpress in seiner neusten Onlineausgabe schreibt......"


    Werden eigentlich noch Teddybären geworfen?
    https://goo.gl/images/43jrLs

    Albert

    11.07.2018, 09:08

    @ Albert
     

    Getötete Frau in Neustadt war Mutter eines 7 Monate alten Säuglings.

    https://www.journalistenwatch.com/2018/07/11/ekelhaft-killer-neustadt/

    Vatapitta

    11.07.2018, 11:09

    @ Albert
     

    Ein Messer/eine Waffe wird nicht ohne vorherige mentale Vorbereitung benutzt

    > https://www.journalistenwatch.com/2018/07/10/neustadter-messermord-totschlag/
    >
    ...
    >
    > "Die neunzehnjährige Polin, die am Montagabend im Stadtzentrum von
    > Neustadt/Weinstraße in einem Mehrfamilienhaus in der Karolinenstraße
    > brutal abgestochen wurde, lag noch auf dem Obuktionstisch der Mainzer
    > Rechtsmedizin, als ein Staatsanwalt in Frankental nach dem bewährten
    > Muster – das wir schon von Kandel kennen – den Täter als
    > „Totschläger“ einstufte, also nur einen Haftbefehl wegen
    > „Totschlags, versuchtem Totschlag und gefährliche Körperverletzung“
    > anordnete, wie der Pfalzexpress in seiner neusten Onlineausgabe
    > schreibt......"

    Schon das Mitführen zeigt, dass sich jemand mental mit dem Einsatz einer Waffe vertraut gemacht hat.
    Ein solches Handeln ohne vorherige mentale Vorbereitung ist m. E. undenkbar. Deshalb ist eine solche Tat immer ein Mord! Das Opfer ist arglos und die Tat heimtückisch.

    Eine Einstufung als Totschlag ist für mich völlig unverständlich.


    VG Vatapitta

    ---
    Chronisch sind die Schmerzen dann, wenn der Doktor sie nicht heilen kann. http://www.liebscher-bracht.com/

    Otto Lidenbrock

    E-Mail

    Nordseeküste,
    11.07.2018, 11:49

    @ Vatapitta
     

    Beate Zschäpe dafür lebenslang

    > Eine Einstufung als Totschlag ist für mich völlig unverständlich.
    >
    Dafür wird Beate Zschäpe zu lebenslänglicher Haft verurteilt, damit die deutschen Straßen wieder sicherer werden!

    ---
    "Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

    Arthur Schopenhauer

    Silke

    11.07.2018, 12:38

    @ Vatapitta
     

    Das nennt sich "Actio libera in causa" (nL)

    https://de.wikipedia.org/wiki/Actio_libera_in_causa

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










469725 Postings in 55708 Threads, 951 registrierte Benutzer, 1947 User online (26 reg., 1921 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz