Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Falkenauge

    02.05.2018, 08:46
     

    UNO: globaler Pakt für dauerhafte, geordnete Massenmigration mit Aufnahmepflicht

    Von den Mainstreammedien völlig verschwiegen: Die UNO schmiedet aufgrund eines Beschlusses der Generalversammlung vom 19. September 2016 an einem globalen Pakt aller Mitgliedstaaten, der die bisher wilden, mit vielen Hindernissen und Gefahren verbundenen Migrantenströme in geordnete, legale und sichere Bahnen lenken soll. Alle Migranten sollen gleichsam ein bedingungsloses Einwanderungsrecht in das Land ihrer Wahl erhalten und die Zielländer grundsätzlich kein Zurückweisungsrecht besitzen.

    Der Prozess zur Ausgestaltung dieses „Global Compact on Migration“ ist jetzt in seiner letzten Phase und soll bis Juli 2018 mit allen Mitgliedstaaten ausgehandelt und vereinbart und auf einer Regierungskonferenz am 10.-11. Dezember 2018 in Marokko angenommen werden.
    Durchführende Organisation des Prozesses zur ist das „Global Forum on Migration & Development“ GFDM (Globales Forum für Migration und Entwicklung), das eng mit der UNO verbunden ist.
    Den derzeitigen Vorsitz des GFMD hat bis Ende 2018, zusammen mit Marokko, Deutschland inne, vertreten durch den Botschafter für den GFMD-Co-Vorsitz Dr. Götz Schmidt-Bremme vom Auswärtigen Amt, das völlig mit den Zielen des globalen Paktes übereinstimmt.

    Das grenzenlose Zuwanderungsrecht und die sicheren, legalen Wege und „Korridore“ in das gelobte Land würden einen ungeheuren Anreiz zur Emigration ausüben, gerade auch auf diejenigen, die bisher diesen Schritt wegen der vielen Gefahren und Schwierigkeiten gescheut haben. Eine noch gewaltigere Völkerwanderung käme in Gang, zu der alles Bisherige nur der Auftakt gewesen ist.
    Es ist ungeheuerlich. Siehe:
    Die UNO schmiedet einen globalen Pakt

    Tempranillo

    02.05.2018, 09:20

    @ Falkenauge
     

    War vorhersehbar wie sonst noch was

    > Das grenzenlose Zuwanderungsrecht und die sicheren, legalen Wege und
    > „Korridore“ in das gelobte Land würden einen ungeheuren Anreiz zur
    > Emigration ausüben, gerade auch auf diejenigen, die bisher diesen Schritt
    > wegen der vielen Gefahren und Schwierigkeiten gescheut haben. Eine noch
    > gewaltigere Völkerwanderung käme in Gang, zu der alles Bisherige nur der
    > Auftakt gewesen ist.
    > Es ist ungeheuerlich. Siehe:
    > Die UNO schmiedet einen globalen Pakt


    Nein, nicht ungeheuerlich, es ist DEMOKRATISCH ...

    ... und steht mit der Erklärung der Menschenrechte von 1948 in völliger Übereinstimmung.

    Die Deutschen sollten sich allmählich entscheiden, was sie wollen, weiterleben oder Demokraten sein?

    Beides zugleich geht nicht, jedenfalls nicht mehr allzu lange.

    Tempranillo

    Tempranillo

    03.05.2018, 13:11

    @ Tempranillo
     

    Zur besseren Einordnung dessen, was UNO, EU und BRD mit uns vorhaben

    Avigail Abarbanel: *Settlercolonialism is a crime against humanity.*

    *When one day, Israelis stand trial for the occupation and the war crimes against the Palestinian people, I would like to be counted as someone who spoke up. I was brought up on stories of the Holocaust. I was told that perhaps even more despicable than the Nazis themselves were all those who knew what was happening and allowed it to happen. Jews have always felt abandoned by a world full of bystanders. Being a bystander doesn’t mean doing nothing. It means collaborating. And I don’t want to be a collaborator.*

    Ich auch nicht!

    Tempranillo

    https://sites.google.com/site/jewsagainstracistzionism/arbanel-avigail-avigail-arbanel-bears-witness-to-israeli-atrocities-against-palestinians

    Forever-Round

    E-Mail

    Tasmania,
    02.05.2018, 12:13

    @ Falkenauge
     

    Danke, endlich mal eine gute Nachricht für meine Freunde

    > Alle Migranten sollen gleichsam ein
    > bedingungsloses Einwanderungsrecht in das Land ihrer Wahl erhalten und die
    > Zielländer grundsätzlich kein Zurückweisungsrecht besitzen.
    >
    Du glaubst kaum, wie ich schon beneidet wurde, weil ich wegen australischer Ehefrau dort ein Daueraufenthaltsrecht habe.

    Nun kann ich meinen Freunden endlich eine gute Nachricht überbringen, nämlich, dass sie auch hinkönnen und sich das aussichtslose Visumverfahren demnächst ersparen können.

    stocksorcerer

    02.05.2018, 14:33

    @ Forever-Round
     

    Abwarten und Tee trinken

    Ich denke da sofort an George Orwells Animal Farm. Die UNO ist ein zahnloser Tiger und manche Nationen - man achte da besonders auf die USA und GB - werden es sich einfach leisten, auf solche Vorgaben zu pfeifen. Das ist genauso wie mit dem Völkerrecht, Das gilt auch bloß, wenn es der NATO in den Kram passt.

    Gruß
    stocksorcerer

    Centao

    02.05.2018, 14:33

    @ Falkenauge
     

    Der Sozialstaat sollte in entwickelten Sozialdemokratien

    alles entscheiden, oder?

    Hallo @falkenauge, auch an @Oblomov,

    wie dieser zu halten ist, bei unbeschränkter Migration, wird interessant.

    Konsumfähig sind die "Neuen" ohne Ende, ja geradezu ungesättigt, im Vergleich zu den hier schon länger Wohnenden. Ob nachschuldfähig, diese alte Diskussion ist bisher ergebnisoffen verlaufen.., einige meinten ja, die Nachschuldner sind die autochthonen Bevölkerungsanteile / Netto-Steuerzahler.

    Unter Einbeziehung globaler Wirtschaftsaktivitäten z.B. auch aus dem eigenen Inland ist dies aber nicht mehr so eindeutig. Im Nullzinszeitalter für Kredite ist JEDERMANN nachschuldnerfähig (Damen eingeschlossen!), der rein theoretisch Tilgungen, z.B. über den Clan leisten könnte...

    Zu dem können massiv Unterschiede im Wohlstand der Normalbevölkerungen (Nord-Süd-Gefälle) schnell durch Migratrion abgebaut werden.

    Es ist das letzte große Geschäft im Debitismus, oder?

    Gruß,
    CenTao

    Otto Lidenbrock

    E-Mail

    Nordseeküste,
    02.05.2018, 15:56

    @ Falkenauge
     

    Europa wird zur Multi-Kulti-Hölle

    Geradezu erschreckend ist das totale Schweigen unserer Massenmedien zu diesem ungeheuren Vorgang. In anderen Fällen werden UN-Beschlüsse lang und breit vorgestellt und diskutiert, hier, wo es um das vermutlich gewaltigste Experiment seit der Völkerwanderung geht, gibt es noch nicht einmal Randnotizen. Sollten die New-Yorker-Beschlüsse tatsächlich im Dezember 2018 in Marokko für alle Mitgliedsstaaten verbindlich werden, wird es vermutlich ebenfalls keinerlei Reaktion geben. Das Migrationsprojekt wird dann ab 2019 Europa und hier insbesondere Deutschland, nach und nach in eine Multi-Kulti-Hölle verwandeln, deren Betrieb darin besteht, die einheimische Bevölkerung langsam zu verdrängen, wobei diese ihren allmählichen Untergang auch noch selbst finanzieren darf. Das Schlimmste aber ist, dass eben diese Bevölkerung nicht in der Lage sein wird, sich ihrem Aussterben entgegenzustellen. Generation Großeltern kurz vor dem Ableben, Generation Malocher dabei, den Kredit für das Eigenheim abzutragen bzw. als Hartzer komplett desinteressiert und Generation Junior mit grenzdebilem Hedonismus vollständig ausgelastet, dazu durch den Schulbesuch so mit geistigem Sondermüll abgefüllt, dass jedwede vernünftige Regung der Synapsen sofort durch epileptische Moralanfälle im Keim erstickt wird.

    Das Ding ist gelaufen, machen wir uns nichts vor!

    ---
    "Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

    Arthur Schopenhauer

    Falkenauge

    02.05.2018, 16:15

    @ Otto Lidenbrock
     

    Dagegen anstemmen!

    > Geradezu erschreckend ist das totale Schweigen unserer Massenmedien zu
    > diesem ungeheuren Vorgang. In anderen Fällen werden UN-Beschlüsse lang
    > und breit vorgestellt und diskutiert, hier, wo es um das vermutlich
    > gewaltigste Experiment seit der Völkerwanderung geht, gibt es noch nicht
    > einmal Randnotizen. Sollten die New-Yorker-Beschlüsse tatsächlich im
    > Dezember 2018 in Marokko für alle Mitgliedsstaaten verbindlich werden,
    > wird es vermutlich ebenfalls keinerlei Reaktion geben. Das
    > Migrationsprojekt wird dann ab 2019 Europa und hier insbesondere
    > Deutschland, nach und nach in eine Multi-Kulti-Hölle verwandeln, deren
    > Betrieb darin besteht, die einheimische Bevölkerung langsam zu
    > verdrängen, wobei diese ihren allmählichen Untergang auch noch selbst
    > finanzieren darf. Das Schlimmste aber ist, dass eben diese Bevölkerung
    > nicht in der Lage sein wird, sich ihrem Aussterben entgegenzustellen.
    > Generation Großeltern kurz vor dem Ableben, Generation Malocher dabei, den
    > Kredit für das Eigenheim abzutragen bzw. als Hartzer komplett
    > desinteressiert und Generation Junior mit grenzdebilem Hedonismus
    > vollständig ausgelastet, dazu durch den Schulbesuch so mit geistigem
    > Sondermüll abgefüllt, dass jedwede vernünftige Regung der Synapsen
    > sofort durch epileptische Moralanfälle im Keim erstickt wird.
    >
    > Das Ding ist gelaufen, machen wir uns nichts vor!

    Das dürfen wir nicht fatalistisch hinnehmen, sondern müssen uns dagegen anstemmen und zum Protest blasen. Die AfD ist ja informiert; von dort wird sicher etwas ausgehen.
    Aber es muss zu breiter Aufklärung und zu Protestbewegungen kommen.

    Egon W. Kreutzer schrieb heute morgen auf seinem Blog als Tageskommentar:

    09.15 Uhr UN - Geheuerlich!

    Heute beschränke ich mich darauf, einen Link zu setzen. Herbert Ludwig, bekannt als "Fassadenkratzer" hat heute einen Plan der UNO öffentlich gemacht, demzufolge alle Mitgliedsstaaten verpflichtet werden sollen, ihre Grenzen für alle Migranten zu öffnen und die Ankömmlinge zu versorgen. Das ist so ungeheuerlich, so abgehoben, so irre, dass ich nur dringend empfehlen kann, diesen Artikel zu lesen und Wege zu suchen, gemeinsam mit anderen, die Stimme des Protestes zu erheben.


    Lesen! UN-bedingt lesen!

    Cascabel

    02.05.2018, 16:30

    @ Falkenauge
     

    Todesfälle gibt es immer, Häuser brennen gelegentlich ab, aber hier verlieren ganze Völker ihre Zukunft! (oT)

    [ kein Text ]
    Otto Lidenbrock

    E-Mail

    Nordseeküste,
    02.05.2018, 16:33

    @ Falkenauge
     

    90%ige Zustimmung der deutschen Wähler

    Mir stellt sich hier die Frage, wer mit "wir" überhaupt gemeint ist, denn die von mir aufgeführten Personengruppen gehören schon mal nicht dazu, denn bei der letzten Bundestagswahl haben 90% der Wahlberechtigten in Deutschland für ein "weiter so" gestimmt (die Nichtwähler eingeschlossen, denn denen ist ja sowieso alles egal).

    ---
    "Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

    Arthur Schopenhauer

    Falkenauge

    02.05.2018, 16:55

    @ Otto Lidenbrock
     

    Unwissen

    > Mir stellt sich hier die Frage, wer mit "wir" überhaupt gemeint ist, denn
    > die von mir aufgeführten Personengruppen gehören schon mal nicht dazu,
    > denn bei der letzten Bundestagswahl haben 90% der Wahlberechtigten in
    > Deutschland für ein "weiter so" gestimmt (die Nichtwähler eingeschlossen,
    > denn denen ist ja sowieso alles egal).

    Die meisten sind mit ihrem oft schweren Leben so beschäftigt, dass sie der Politik vertrauen und den Medien glauben, also überwiegend keine Ahnung haben, was wirklich läuft.
    Es geht also zunächst um Aufklärung, so breit wie möglich. Jeder kann das in seinem Umfeld machen.

    trosinette

    02.05.2018, 16:55

    @ Falkenauge
     

    Bevor ich mich stemme eine Frage.

    Guten Tag,

    > demzufolge alle Mitgliedsstaaten verpflichtet werden sollen

    Welche Machtmittel zur Durchsetzung ihrer Ideen hat die UNO eigentlich? Oder ist der geschmiedete globale Pakt nur eine Lachnummer wie das 2-Grad-Ziel der UN-Klimarahmenkonvention?

    Mit freundlichen Grüßen
    Schneider

    Falkenauge

    02.05.2018, 17:03

    @ trosinette
     

    Machtmittel

    > Guten Tag,
    >
    > > demzufolge alle Mitgliedsstaaten verpflichtet werden sollen
    >
    > Welche Machtmittel zur Durchsetzung ihrer Ideen hat die UNO eigentlich?
    > Oder ist der geschmiedete globale Pakt nur eine Lachnummer wie das
    > 2-Grad-Ziel der UN-Klimarahmenkonvention?
    >
    > Mit freundlichen Grüßen
    > Schneider

    Direkte Machtmittel hat sie nicht. Sie wirkt mit Hilfe ihrer Vasallen in den Mitgliedsländern und der Lügenpresse, um die Zustimmung der jeweiligen Eliten zu erreichen. Außer den USA werden da wohl auch China und Länder wie Polen, Ungarn, Slowakei, Tschechien, hoffentlich auch Österreich nicht mitmachen. Aber die deutschen Vasallen sind ja mit die treibenden Kräfte. Für uns geht es also primär darum, die Sache in Deutschland zu verhindern.

    trosinette

    04.05.2018, 09:25

    @ Falkenauge
     

    Was uns die Geschichte über Vasallen lehrt.

    Guten Tag,

    > Direkte Machtmittel hat sie nicht. Sie wirkt mit Hilfe ihrer Vasallen

    Rousseau --> Robespierre
    Nietzsche --> D'Annunzio, Mussolini
    Marks --> Lenin, Stalin, Mao, Honecker

    Leute bringen irgendwelche Ideen zu Papier und mit den Vasallen kommt immer alles vollkommen anders und viel schlimmer als man denkt. Ich werde mich also überraschen lassen müssen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Schneider

    Oblomow

    E-Mail

    Leipzig,
    04.05.2018, 15:15

    @ trosinette
     

    Ursache und Wirkung

    Stalin hat auch die Bibel gelesen. Nietzsche auch. Hitler hat die Bibel, Stalin und Nietzsche gelesen. Nietzsche hat Stalin nicht gelesen. Marx hat Rousseau gelesen. Ich frage mich die ganze Zeit, was der Pfeil bedeutet?

    MAD-Magazin ---> Oblomow.

    Herzlich
    Oblomow

    ---
    "In Wirklichkeit erkennen wir nichts; denn die Wahrheit liegt in der Tiefe." - Fragment 117

    (griechisch: "ἐτεῆι δὲ οὐδὲν ἴδμεν· ἐν βυθῶι γὰρ ἡ ἀλήθεια")

    Demokrit

    trosinette

    07.05.2018, 07:56

    @ Oblomow
     

    Geschriebenes an der Welt vollstrecken.

    Guten Tag,

    > Ich frage mich die ganze Zeit, was der Pfeil bedeutet?

    Links vom Pfeil stehen die Schreiber und rechts vom Pfeil stehen diejenigen, die den Versuch unternehmen, das Geschriebene an der Welt zu vollstrecken.

    > MAD-Magazin ---> Oblomow

    Ob Du den Versuch unternimmst, dass von Alfred E. Neumann geschriebene an der Welt zu vollstrecken kann ich noch nicht abschließend beurteile.

    Mit freundlichen Grüßen
    Schneider

    SevenSamurai

    02.05.2018, 20:39

    @ Otto Lidenbrock
     

    Dezember 2018?

    > einmal Randnotizen. Sollten die New-Yorker-Beschlüsse tatsächlich im
    > Dezember 2018 in Marokko für alle Mitgliedsstaaten verbindlich werden,
    > wird es vermutlich ebenfalls keinerlei Reaktion geben.

    Dezember 2018?

    Klug.

    Denn dann ist die Landtagswahl in Bayern gelaufen. Die Bauernfänger
    werden dann wieder auf ihren Diäten ausruhen können.

    ---
    It’s a big club, and you ain’t in it.

    Palstek

    02.05.2018, 23:01
    (editiert von Palstek, 02.05.2018, 23:36)

    @ Otto Lidenbrock
     

    Ja, Multi-Kulti-Hölle treffend auf den Punkt gebracht, dazu ein altes Zitat von D. Cohn-Bendit

    Absoluter Wahnsinn wenn das kommt. Und diese deutsche Regierung wird es unter dem Jubel der restlichen Bundestagsparteien, bis auf Eine, auf Punkt und Komma umsetzen. Typisch deutsche Angewohnheit, die sich hier ins Gegenteil verkehren und alles noch schlimmer machen wird.

    Daniel Cohn-Bendit wird das Zitat zugeschrieben: "Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch, sie ist von beträchtlichen sozialen Ungleichgewichten geprägt und kennt Wanderungsgewinner ebenso wie Modernisierungsverlierer, sie hat die Tendenz, in eine Vielzahl von Gruppen und Gemeinschaften auseinanderzustreben sowie die Verbindlichkeit ihrer Werte einzubüßen."

    Martin

    03.05.2018, 08:23

    @ Palstek
     

    Coudenhove-Kalergi, EU-Pionier und -Visionär, dazu

    >
    > Daniel Cohn-Bendit wird das Zitat zugeschrieben: "Die multikulturelle
    > Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch, sie ist von
    > beträchtlichen sozialen Ungleichgewichten geprägt und kennt
    > Wanderungsgewinner ebenso wie Modernisierungsverlierer, sie hat die
    > Tendenz, in eine Vielzahl von Gruppen und Gemeinschaften
    > auseinanderzustreben sowie die Verbindlichkeit ihrer Werte
    > einzubüßen."


    Das ist alles in einer Linie mit dem Gründer der Paneuropa-Union, dem Empfänger des Karlspreises, dessen Preis Merkel 2010 bekommen hat. Die Vision, gezeichnet vor knapp 100 Jahren:

    https://archive.org/stream/PraktischerIdealismus1925/PraktischerIdealismus#page/n28/mode/1up

    "Der Mensch der fernen Zukunft wird Mischling sein. Die heutigen Rassen und Kasten werden der zunehmenden Überwindung von Raum, Zeit und Vorurteil zum Opfer fallen. Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse, äußerlich der altägyptischen ähnlich, wird die Vielfalt der Völker durch eine Vielfalt der Persönlichkeiten ersetzen."

    "In der Großstadt begegnen sich Völker Rassen, Stände. In der Regel ist der Urbanmensch Mischling aus verschiedensten sozialen und nationalen Elementen. In ihm heben sich die entgegengesetzten Charaktereigenschaften, Vorurteile, Hemmungen, Willenstendenzen und Weltanschauungen seiner Eltern und Voreltern auf oder schwächen einander wenigstens ab. Die Folge ist, daß Mischlinge vielfach Charakterlosigkeit, Hemmungslosigkeit, Willensschwäche, Unbeständigkeit, Pietätlosigkeit und Treulosigkeit mit Objektivität, Vielseitigkeit, geistiger Regsamkeit, Freiheit von Vorurteilen und Weite des Horizontes verbinden. Mischlinge unterscheiden sich stets von ihren Eltern und Voreltern; jede Generation ist eine Variation der vorhergehenden, entweder im Sinne der Evolution oder der Degeneration."

    "Von der europäischen Quantitätsmenschheit, die nur an die Zahl, die Masse glaubt, heben sich zwei Qualitätsrassen ab: Blutadel und Judentum. Voneinander geschieden, halten sie beide fest am Glauben an ihre höhere Mission, an ihr besseres Blut, an menschliche Rangunterschiede. In diesen beiden heterogenen Vorzugsrassen liegt der Kern des europäischen Zukunftsadels: im feudalen Blutadel, soweit er sich nicht vom Hofe, im jüdischen Hirnadel, soweit er sich nicht vom Kapital korrumpieren ließ. Als Bürgschaft einer besseren Zukunft bleibt ein kleiner Rest sittlich hochstehenden Rustikaladels und eine kleine Kampfgruppe revolutionärer Intelligenz."

    NST

    Homepage E-Mail

    Südthailand,
    04.05.2018, 12:13

    @ Otto Lidenbrock
     

    Allgemeiner formuliert: (nur) Demokratien werden zu Multi-Kulit-Höllen, ein Alleinstellungsmerkmal (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    Buntschland bald platt?
    Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]]
    ©n0by

    YooBee

    03.05.2018, 01:00

    @ Falkenauge
     

    Es glaubt doch keiner wirklich,

    dass die Amis, die Chinesen, die Russen, Osteuropa etc. diesen Schwachsinn mitmachen???

    Es ist bald nicht mehr zum Aushalten.

    Kosh

    03.05.2018, 15:29

    @ YooBee
     

    Fundamental an der Fassade gekratzt?

    Ja, es ist ungeheuerlich!

    Empörungsdemokraten hüben und drüben, derweil Beschäftigungstherapeuten sich um beide Seiten offenkundig erfolgreich bemühen.

    - Es glaubt doch keiner wirklich, dass die Amis, die Chinesen, die Russen, Osteuropa etc. diesen Schwachsinn mitmachen???

    Aber jemand muss wirklich GLAUBEN, sonst ergäbe dessen Empörung wenig Sinn, denn unser täglich Ungeheuerlichkeit gib uns heute. Oder erlaubt sich der Threaderöffner einen seiner Spässe mit uns? Nein, solange das Dementi ausbleibt, tue ich mir keinen Gefallen davon auszugehen, dass er nicht wirklich dran GLAUBT. Ganz egal ob Einwände wie Deine oder jene @stocksorcerers erhoben werden und darob für kurze Zeit minimal der Glauben ins Wanken gerät wird, schon morgen ist wieder alles vergessen und wird umso gefestigter GEGLAUBT, denn so ist das mit dem GLAUBEN.

    Das Gefährliche an Halbwahrheiten ist, dass immer die falsche Hälfte geglaubt wird. (Hans Krailsheimer)

    - Es ist bald nicht mehr zum Aushalten.

    Zwei große Entdeckungen machen wir im Laufe unseres Reifens: zuerst die, daß es möglich ist, alles zu sagen: und dann die, daß es möglich ist, nicht alles zu sagen. (auch Hans Krailsheimer)

    Die Amis auf Kurs
    Grüsse
    kosh

    ---
    PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.

    Palstek

    06.05.2018, 21:04

    @ Falkenauge
     

    UNgehEUerlich: Global Compact for Migration (GFMD)

    UNgehEUerlich: Global Compact for Migration (GFMD)

    Ja, es wird nicht darüber berichtet, alles wird totgeschwiegen. Man muss im Internet schon gezielt suchen und viel Zeit investieren.

    Aber es gibt es auch Abhilfe: Hört euch den hervorragenden Vortrag von Prof. Dr. Meuthen an:
    https://www.youtube.com/watch?v=g2mvTeYtEbw&feature=youtu.be

    Die Eiligen können sich auf Minute 24:45 bis 31:05 beschränken (Reform der Dublin-Regeln, GFMD, Migration, was aus der Obergrenze der CSU wird, etc.).
    Fazit: Aus der illegalen Einwanderung soll also eine legale Neuansiedlung werden. Von einer Begrenzung ist nicht die Rede.
    Und bitte auf die Wortwahl achten: Neuansiedlung! Das ist dauerhaft und nicht vorübergehend, und es hat auch nichts mehr mit Asyl etc. zu tun!


    Jean-Claude Juncker hat schon vor 18 bzw. 7 Jahren verraten, wie die EU vorgeht und sie sind mit diesem Projekt jetzt kurz vor dem Ziel:

    "Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert", verrät der Premier des kleinen Luxemburg über die Tricks, zu denen er die Staats- und Regierungschefs der EU in der Europapolitik ermuntert. "Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt."
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-15317086.html

    "Wenn es ernst wird, muss man lügen."
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/umstrittene-euro-politik-juncker-geraet-wegen-geheimtreffen-unter-beschuss-a-761509.html


    Zitat aus der Erklärung der G20 Staats- und Regierungschefs, Hamburg, 8. Juli 2017:
    http://europa.eu/rapid/press-release_STATEMENT-17-1960_de.htm
    „Wir rufen dazu auf, die Steuerung von Migration zu verbessern und für umfassende Reaktion auf Vertreibung zu sorgen, und erkennen die Notwendigkeit an, entsprechende Instrumente und institutionelle Strukturen zu entwickeln. Daher sehen wir den Ergebnissen des Prozesses der Vereinten Nationen zur Erarbeitung der Globalen Pakte für Flüchtlinge sowie für eine sichere, geordnete und reguläre Migration, die 2018 verabschiedet werden sollen, erwartungsvoll entgegen. Wir betonen die Notwendigkeit, Vertreibung und Migration weltweit, einschließlich ihrer wirtschaftlichen Auswirkungen, zu beobachten. Zu diesem Zweck bitten wir die OECD, uns in Zusammenarbeit mit der IAO, der IOM und dem UNHCR jährlich über Entwicklungen und politische Herausforderungen zu unterrichten.“


    Wenn das endgültig von der EU beschlossen wird dürfte auch das Feigenblatt „Obergrenze“ weg sein, mit dem der deutsche Michel wieder eingeschläfert wurde (EU-Recht steht über nationalem Recht, nachzulesen hier):
    https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=LEGISSUM%3Al14548
    Zitat:
    "Der Vorrang des EU-Rechts über das nationale Recht ist absolut / unumschränkt. Er gilt für alle EU-Rechtsakte, unabhängig davon, ob sie aus dem Primärrecht oder dem abgeleiteten Recht hervorgegangen sind.
    Darüber hinaus gilt dieser Grundsatz für alle nationalen Rechtsakte, unabhängig von ihrer Art:
    Gesetze, Verordnungen, Erlasse, Beschlüsse, Rundschreiben usw., ganz gleich ob diese Texte exekutiven oder legislativen Ursprungs des betreffenden Mitgliedstaates sind. Auch die Justiz unterliegt dem Grundsatz des Vorrangs, denn das von ihr geschaffene Recht, die Rechtsprechung, hat das Gemeinschaftsrecht zu achten.
    Der Gerichtshof befand, dass die Verfassungen der einzelnen Mitgliedstaaten ebenfalls dem Grundsatz des Vorrangs unterliegen. Somit hat das nationale Gericht dafür zu sorgen, dass Bestimmungen einer Verfassung, die im Widerspruch zum EU-Recht stehen, nicht zur Anwendung kommen."



    Kleine, recht willkürliche Auswahl zum weiter gruseln:
    https://gfmd.org/
    https://www.devex.com/news/new-un-global-compact-on-migration-moves-ahead-91832
    https://refugeesmigrants.un.org/intergovernmental-negotiations
    https://www.deutschland.de/de/topic/politik/global-compact-on-migration-rechte-von-migranten-staerken

    Tempranillo

    06.05.2018, 21:10

    @ Palstek
     

    Bezifferung der Obergrenze

    > Wenn das endgültig von der EU beschlossen wird dürfte auch das
    > Feigenblatt „Obergrenze“ weg sein, mit dem der deutsche Michel wieder
    > eingeschläfert wurde (EU-Recht steht über nationalem Recht, nachzulesen

    Es gibt sehr wohl eine Obergrenze: 60 Millionen Deutsche. Wenn die weg sind, dürfte mit der Zuwanderung Schluß sein.

    Tempranillo

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










470256 Postings in 55766 Threads, 951 registrierte Benutzer, 1786 User online (14 reg., 1772 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz