Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    n0by

    Homepage

    München,
    16.04.2018, 09:26
     

    Kavala - vom 68iger Saulus zum 18ener Paulus

    http://n0by.blogspot.gr/2018/04/kavala-vom-68iger-saulus-zum-18ener.html


    Die "18" hat nichts mit den Initialen des Volksverführers A.H. zu tun sondern mit dem Jahr 2018. In meinem 70. Jahr haben sich gegenüber 1968 mit meinen 20 dummen Jahren meine Ansichten geändert: Von damaligen Weltverbesserungsträumer einer chaotischen SDS-Truppe in Aachen zum AfD-Symphatisanten. Der Wandel vom "Saulus" zum "Paulus" hat nichts mit christlicher Bekehrung zu tun, sondern steht für meinen Sinneswandel in fünf Jahrzehnten.

    ---
    http://nobydick.de

    Mitmacher

    E-Mail

    16.04.2018, 13:31

    @ n0by
     

    Danke. Schönes gelesen. Tag gerettet. (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    "Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt." - Thomas Mann, Der Zauberberg

    "Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

    Otto Lidenbrock

    E-Mail

    Nordseeküste,
    16.04.2018, 14:47

    @ n0by
     

    Es gibt eben auch Menschen, die ihr Hirn zum Denken gebrauchen (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    "Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

    Arthur Schopenhauer

    Hannes

    inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU,
    16.04.2018, 22:43

    @ n0by
     

    Me Too (ich auch) :-)

    > http://n0by.blogspot.gr/2018/04/kavala-vom-68iger-saulus-zum-18ener.html
    >
    >
    > Die "18" hat nichts mit den Initialen des Volksverführers A.H. zu tun
    > sondern mit dem Jahr 2018. In meinem 70. Jahr haben sich gegenüber 1968
    > mit meinen 20 dummen Jahren meine Ansichten geändert: Von damaligen
    > Weltverbesserungsträumer einer chaotischen SDS-Truppe in Aachen zum
    > AfD-Symphatisanten. Der Wandel vom "Saulus" zum "Paulus" hat nichts mit
    > christlicher Bekehrung zu tun, sondern steht für meinen Sinneswandel in
    > fünf Jahrzehnten.

    Alles gut, auch ich war mal jung. Deine 1975er MP3 klingt übrigens wie die DDR-"Singeclubs" damals, ich konnte nur Klampfe und Mundharmonika (so was, naja ... mit Ankunft des Sohnes wars dann vorbei, welcher dann bereits noch früher als ich die e-Gitarre wegtat), und:

    - ich habe jetzt auch den (eigentlich besten = langjährigsten) Freund verloren, z. B. weil er mir übel nimmt, dass ich einen Unterschied mache zwischen "Flüchtlingen" und meinen Vorfahren (ehemals Egerland). DIESER Riss geht durch Familien, auch durch meine. Ich glaube, wir treten in die Phase ein, wo sich viele "Linke" heute schon schämen für ihr "Engagement", denn die Folgen werden nun sichtbar. Nun reagieren sie gereizt, wenn man sie erinnert, kenne ich, von der "Wende" her, sogar Parteisekretäre waren überzeugt, "eigentlich immer schon dagegen gewesen" zu sein. Es läuft alles nach Plan.

    - ich schreibe auch immer falsch "Äquadukt" ;-)

    Und nebenbei: Der Herr Burkhard Wohlfarth wohnt nur eine Stunde mit dem Rad von der Magdeburger Altstadt entfernt, soll ich mal nachgucken, nächsten Sonntag? War ein Scherz.

    Gute Reise!

    Vom ExDDR-Tramp (bis nach Achtopol Bulgarien damals)
    H.

    ---
    Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

    n0by

    Homepage

    München,
    17.04.2018, 07:06
    (editiert von Kleine Rechtschreibkorrektur, 17.04.2018, 07:32)

    @ Hannes
     

    Hallo Hannes, Dein Beitrag rührt mich - Me too :-)

    ...
    >
    > Alles gut, auch ich war mal jung. Deine 1975er MP3 klingt übrigens wie
    > die DDR-"Singeclubs" damals, ich konnte nur Klampfe und Mundharmonika
    > (so was, naja ...
    > mit Ankunft des Sohnes wars dann vorbei, welcher dann bereits noch früher
    > als ich die e-Gitarre wegtat), und:
    >
    > - ich habe jetzt auch den (eigentlich besten = langjährigsten) Freund
    > verloren, z. B. weil er mir übel nimmt, dass ich einen Unterschied mache
    > zwischen "Flüchtlingen" und meinen Vorfahren (ehemals Egerland). DIESER
    > Riss geht durch Familien, auch durch meine. Ich glaube, wir treten in die
    > Phase ein, wo sich viele "Linke" heute schon schämen für ihr
    > "Engagement", denn die Folgen werden nun sichtbar. Nun reagieren sie
    > gereizt, wenn man sie erinnert, kenne ich, von der "Wende" her, sogar
    > Parteisekretäre waren überzeugt, "eigentlich immer schon dagegen gewesen"
    > zu sein..........


    Länger darauf einzugehen, geht jetzt nicht, da das "Haus" gleich weiter rollt gen Osten... Doch eins nur in Kürze:

    Mein (eigentlich bester = langjährigster) "Freund", der ab und an bei n0by@yahoogroups.com kommentiert, hat meinem sehr alten Lied, entstanden auf einsamer Indienreise 1976, eine erstaunliche Strophe angehängt:

    "Alter Soldat, du hast deine Welt,
    alter Soldat, nach rechtsaußen gestellt,
    alter Soldat, in dem neuen Kleid,
    alter Soldat, bist du zum Sterben bereit"


    Dies war das 1976er Lied vom "Alten Soldaten":

    http://www.n0by.de/ton/ehe/altersoldat.htm

    Hoffentlich versorgt mich Alexandropoulis auch mit brauchbarem WiFi, um diesen Gedanken noch näher nachzuhängen und sie schriftlich aufzuarbeiten.

    Danke auf jeden Fall

    n0by

    ---
    http://nobydick.de

    Kosh

    17.04.2018, 12:30

    @ n0by
     

    Das Bekenntnis der Trotzkisten

    aus https://www.nzz.ch/schweiz/berufsrevolutionaere-rechnen-mit-ihrer-vergangenheit-ab-ld.1377992
    - Weil sie gegen linke Diktaturen im Ostblock waren, gelten Trotzkisten bis heute als «gute», demokratische Kommunisten. Zu Unrecht, wie jetzt auch eine kollektive Vergangenheitsbewältigung ehemaliger Berufsrevolutionäre zeigt.

    Während der Lektüre fiel mir insbesondere auf:

    - So wundern sich heute einige über «jugendliche Überheblichkeit», «bescheidene analytische Fähigkeiten» oder ihre «abschätzige Haltung» (Pedrina) gegenüber der bürgerlichen Demokratie.

    Hiermit unterstelle ich niemandem, sich in seiner Jugend als Trotzkist betätigt zu haben, sondern möchte lediglich hervorheben, dass sich sogar Trotzkisten weiter entwickeln - können, wenn sie denn wollen.

    Vielen Dank auch für Deine stets reich bebilderten Reiseberichte, die ich nicht alle lese, aber wenn, dann mit Genuss.

    Die Amis auf Kurs
    Grüsse
    kosh

    ---
    PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.

    n0by

    Homepage

    München,
    17.04.2018, 16:56

    @ Kosh
     

    Trotzkisten, Anarchisten, KPD - maoistische Linke ....

    ...
    > Hiermit unterstelle ich niemandem, sich in seiner Jugend als Trotzkist
    > betätigt zu haben, sondern möchte lediglich hervorheben, dass sich sogar
    > Trotzkisten weiter entwickeln - können, wenn sie denn wollen.
    >
    > Vielen Dank auch für Deine stets reich bebilderten Reiseberichte, die ich
    > nicht alle lese, aber wenn, dann mit Genuss.
    >
    > Die Amis auf Kurs
    > Grüsse
    > kosh

    Hallo kosh!

    Danke für die Anerkennung, es ist gern gemacht.

    Womit wir uns vor 40, 50 Jahren den Kopf vollgestopft haben, ist aus heutiger Sicht lustig, wenn's nicht so traurig gewesen wäre: Bakunin, Max Stirner, ein Mathematik Student arbeitete sich durch die Gesammelten Werke Stalins. Die DDR versorgte die linke Szene mit preiswerten Bänden: Marx, Lenin, Engels, schwere Bände, gut gebunden.

    Mit großer Skepsis sind mir wortgewandte Theoretiker heute zutiefst suspekt. Das Beste scheint mir, Theorien schweigend zu ertragen und abzuwarten, wie sich ihre "Wirksamkeit" entwickelt.

    ---
    http://nobydick.de

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










470011 Postings in 55735 Threads, 951 registrierte Benutzer, 2031 User online (23 reg., 2008 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz