Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Vatapitta

    15.04.2018, 17:10
    (editiert von Vatapitta, 15.04.2018, 17:32)
     

    Wenn das Grooming in Great Britain durch die Giftgasstories aus den Schlagzeilen verbannt werden sollte, dann ist es höchste Zeit ….

    das Thema im öffentlichen Bewusstsein in seinen gewaltigen Ausmaßen bekannt zu machen und die Zusammenhänge mit den Propagandalügen aus Politik und Medien zu verdeutlichen.


    Schon im August 2016 gab es zum Kindesmissbrauch eine umfassende Übersicht von @Literaturhinweis.

    Ich erinnere mich an Berichte aus den späten siebziger Jahren, als in Italien Kinder aus Schulen für sexuellen Missbrauch durch die herrschende Klasse geholt wurden. Das war die Zeit in der Pädophile bei den Grünen Unterstützung fanden.

    Bei Google finden sich zu Telford und anderen Dramen unzählige Artikel.

    Diese Dramen gehören in die Öffentlichkeit, weil die herrschende Klasse sie so sehr fürchtet. Jeden Tag und immer wieder und ohne je nachzulassen. - Nichts bringt die Macht und den Missbrauch der Macht mehr in Misskredit als diese traurige Realität. Diese Täter bringen sich immer in Position. Je höher diese Position, desto sicherer fühlen sie sich. Je mehr Öffentlichkeit, um so mehr werden sie sich verkriechen. - Ein Hebel, der bei den Tätern ansetzt, hat die größte Wirksamkeit! Unangenehm für die Politik ist die aktuelle Verbindung islamischer Minderheiten mit diesen Verbrechen.

    Da mein Englisch bescheiden ist, bitte ich die Sprachkundigen im Forum um Unterstützung.

    Telford abuse: 'I want to kill my son's groomers' - BBC

    Googlesuche letzter Monat.

    Googlesuche ohne zeitliche Beschränkung


    Bringen wir Licht in die Dunkelheit, und das Böse wird sich verkriechen.
    Öffentlichkeit ist der einzige nachhaltige Schutz für Kinder.


    LG Vatapitta

    ---
    Chronisch sind die Schmerzen dann, wenn der Doktor sie nicht heilen kann. http://www.liebscher-bracht.com/

    Reikianer

    E-Mail

    15.04.2018, 17:57
    (editiert von Reikianer, 15.04.2018, 18:15)

    @ Vatapitta
     

    ÖR-Sendergebäude "Telford...Telford" singend zu umrunden (vor ca. 2 Wo.) hat nichts gebracht oTmL

    Google: "WDR Telford"

    https://www1.wdr.de/suche/index.jsp

    Vatapitta

    15.04.2018, 19:02
    (editiert von Vatapitta, 15.04.2018, 19:12)

    @ Reikianer
     

    Null Treffer zu schaffen ist wahrlich eine Kunst. Schau mal was es an deutschen Hinweisen zu Telford gibt. -

    > Google:
    > "WDR Telford"
    >
    > https://www1.wdr.de/suche/index.jsp

    Telford

    Die österreichische Presse schreibt dazu:

    Britische Regierung untersucht Pädophilie-Skandal von Telford

    Seit Jahren soll es Hinweise auf organisierten Missbrauch gegeben haben. Die Behörden sollen diese aber ignoriert haben.


    Die Zeitung hatte der Polizei und den zuständigen Behörden vorgeworfen, Hinweisen auf den Missbrauchsskandal nicht nachgegangen zu sein. Einige der missbrauchten Minderjährigen seien als "Prostituierte" abgestempelt worden. Zudem habe die Polizei Informationen über die mutmaßlichen Täter, bei denen es sich um Asiaten handle, zurückgehalten, weil sie gefürchtet habe, als "rassistisch" abgestempelt zu werden.

    In dem Bericht des "Sunday Mirror" kamen Opfer zu Wort, die von Gruppenvergewaltigungen, erzwungenen Abtreibungen und Drohungen berichteten. Die nun eingeleitete Untersuchung soll laut Innenministerium klären, wie die Behörden die Opfer hätten schützen können. Es gehe auch um "Lektionen für die Zukunft", sagte die Ministeriumssprecherin."


    VG Vatapitta

    ---
    Chronisch sind die Schmerzen dann, wenn der Doktor sie nicht heilen kann. http://www.liebscher-bracht.com/

    Reikianer

    E-Mail

    15.04.2018, 19:24
    (editiert von Reikianer, 15.04.2018, 20:23)

    @ Vatapitta
     

    Missverständnis Deinerseits, obwohl ich physisch vor dem WDR Münster demonstriert habe, reagieren sie nicht. (mkT)

    Edit: Eben! Nur in der WDR-Parallelwelt findet sich nichts zu Telford...

    Die Links oben sollten nur verdeutlichen, dass sich trotz lautem Protest vor Ort ("Telford....Telford!") nichts geändert hat (sie weigern sich, das Thema anzugehen) und man vermutlich anders öffentlich Druck machen sollte, weil an deren Gewissen appellieren nicht funktioniert.

    Edit2: Ich versuche mal, im WDR-Forum eine "Don't talk about Telford"-ID freigeschaltet zu bekommen[[freude]]

    Mephistopheles

    Datschiburg,
    16.04.2018, 11:11

    @ Reikianer
     

    Im Zuge der zunehmenden Verdummung und als Beweis für sie kapieren es die Leute einfach nicht

    > Google:
    > "WDR Telford"
    >
    > https://www1.wdr.de/suche/index.jsp

    dass Demonstrationen grundsätzlich nichts bringen. Genau so wenig wie Wahlen.

    Das ist mir bei den Demonstrationen gegen den Nato-Nachrüstungsbeschluss, den größten Demonstrationen, welche die Bäh-Ähr-Däh jemals gesehen hat, klargeworden. Der damalige Bundeskanzler, der später als Staatsmann hochverehrte Helmut Schmidt, hatte, sekundiert von der CDU, angeleitet von seinem Führungsoffizier Henry Kissinger, nichts Besseres zu tun, als die Russen einzuladen, Deutschland doch als vorrangiges Ziel für sowjetische Raketen anzusehen und doch ein paar Atombomben auf Deutschland zu werfen. Haben die Russen aber nicht gemacht. Offenbar ist dort der Hass auf die Deutschen nicht so tief fundiert wie bei der SPD und CDU.

    Gruß Mephistopheles

    ---
    Wer für ein buntes Deutschland ist, soll dafür bezahlen!

    Reikianer

    E-Mail

    16.04.2018, 20:41
    (editiert von Reikianer, 16.04.2018, 21:08)

    @ Vatapitta
     

    Versuch einer Übersetzung: "Ich will die Vergewaltiger* meines Sohnes töten".

    Hallo Vatapitta,

    zu folgender Anfrage:

    "Da mein Englisch bescheiden ist, bitte ich die Sprachkundigen im Forum um Unterstützung."

    Telford abuse: 'I want to kill my son's groomers'"


    Ich wage mal einen Übersetzungsversuch und hoffe, geholfen zu haben.


    *grotesk ist das verharmlosende Wort "grooming", bei dict.cc wird das als Adjektiv mit "pflegend" übersetzt, "grooming" ist "Körper- oder Fellpflege" und neuerdings die "Kontaktaufnahme zu Kindern zum Zwecke des sexuellen Missbrauchs", ich übersetze "groomer" mit "Vergewaltiger".

    Eine Mutter, die behauptet, dass ihr Sohn vergewaltigt ("groomed for sex") wurde, sagt, dass der Missbrauch in der Stadt aktuell weitergeht.
    Anonym sagte sie aus, dass ihrem Sohn bis vor sechs Monaten Geld, Drogen und Alkohol gegeben wurde, um ihn für Sex zu benutzen
    Die Stadt im West-Midlands-Bezirk Shropshire wird von neuen Kindermissbrauchs-Vorwuerfen verfolgt, inklusive Berichten über weitverbreitete Vergewaltigungen seit den 1980ern.
    Die Polizei von West Mercia sagt, dass die Verhinderung von Kindesmissbrauch "Priorität" habe.
    Aber die Mutter hat der BBC gesagt, dass der Missbrauch nicht immer schon da war ("abuse there was not simply historical"), und sie wisse, dass Leute das immer noch durchmachen.

    Sie sagte, dass ihr Sohn über fünf Jahre missbraucht wurde, und behauptete, dass die Vergewaltiger "ihm Geld gegeben und ihn ausgenutzt haben, sie haben ihn betrunken gemacht und ihm Drogen gegeben".

    Sie sagte: "Ich bin wütend und sauer, ich möchte gehen und sie töten."

    "Man kann keinesfalls sagen, dass es das immer schon gegeben hat, ich weiss, das hat es nicht." ("There's no way anyone can say it's historic, because I know it's not.")

    "Mein Sohn hat das durchgemacht und ich weiss, dass es noch andere Leute gibt, die ich kenne, die das immer noch durchmachen."

    Sie sagte, dass sie die Erfahrung ihres Sohnes der Polizei gemeldet hat.

    In einer Stellungnahme sagte die West Mercia Polizei: "Auch wenn wir bisher und weiterhin viel Zeit und Einsatz aufwenden werden, mit Partnern die sexuelle Ausbeutung von Kindern zu verhindern, ist es traurigerweise korrekt anzumerken, dass es weiterhin Fälle geben wird, wo solche Fälle in unseren Gemeinschaften passieren."

    "Leider gibt es verwahrloste ("depraved") Täter im ganzen Land, die junge Leute ausbeuten ("exploit"), in Zusammenarbeit mit unseren Partneragenturen ("partner agencies") arbeiten wir ohne Unterlass, um das zu verhindern."

    Die neuen Missbrauchsvorwuerfe kamen nach einem Bericht im Sunday Mirror auf, wonach "Gruppen asiatischer Männer" Mädchen aus Telford zur Zielgruppe nehmen ("target").

    Die Zeitung erwartet eine Zahl von bis zu 1000 Opfern seit den 1980ern, aber Tom Harding von der West Mercia Polizei sagte, dass solche Zahlen "sensationalisiert" (original: "sensationalized", auch "boulevadisiert" übersetzbar) seien. Die Polizei arbeite mit 46 Opfern von sexueller Ausbeutung im Kindesalter ("victims of child sexual exploitation("CSE")) zusammen.

    Kindesmissbrauch (CSE) in Telford kam unter landesweite Beobachtung, als sieben Männer für ihre Beteiligung am Missbrauch 2012 nach Operation Chalice: http://www.bbc.co.uk/news/uk-england-shropshire-22379414 eingesperrt wurden.

    Die Verurteilten waren pakistanischer Herkunft, die Opfer weisser Herkunft, sagte Lucy Allan ("Member of Parliament (MP)")

    Die Mutter des missbrauchten Jungen sagte der BBC, dass ihr Sohn "von verschiedenen weissen Männern" missbraucht wurde und dass der Missbrauch bei allen Rassen stattfinden würde ("going on in all races").

    "Es sind nicht nur asiatische Männer, die das tun." sagte sie, "es sind weisse Männer, es sind schwarze Männer."

    "Die Mädchen sind weiss, indisch, schwarz, selbst pakistanische Mädchen gibt es."

    Beste Grüsse

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










465513 Postings in 55364 Threads, 951 registrierte Benutzer, 2228 User online (22 reg., 2206 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz