Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    DT

    13.03.2018, 20:20
     

    Kurze Frage zum US Personalrecht (evtl. an CalBear und Co): wie kann Trump Tillerson so schnell (mT)

    entlassen, sogar über Twitter.

    Die Erika kann doch nicht mal so schnell twitter, der ZensurMaas ist entlassen und schwupp ist er seinen Job los, da gibts doch noch einen Bundespräsidenten etc.

    Wie ist das in USA?
    Wenn Du da Boss bist, sind Deine Mitarbeiter Deinen Launen auf Gedeih und Verderb ausgeliefert? Gibt es denn gar keinen Anstellungsvertrag mit einer irgendwie gearteten Kündigungsfrist?

    Ist der Außenminister der USA nicht so eine Art Staatsbeamter?

    Danke, DT

    CalBaer

    13.03.2018, 22:40

    @ DT
     

    Amt und Anstellungsverhaeltnis

    Der Praesident ernennt seine Minister, welche vom Senat bestaetigt werden muessen. Genauso kann er seine Minister wieder vom Amt entheben. Das Anstellungsverhaeltnis bleibt davon erst einmal unberuehrt, er duerfte vorerst weiterhin Angesteller bleiben, insofern er das will, denn finanziell angewiesen ist er (gesch. Vermoegen $300 Millionen) darauf bestimmt nicht.

    Bis der Neue vom Senat bestaetigt ist, fuehrt der Stellvertreter die Geschaefte weiter.

    Im Unterschied zu Deutschland gibt es hier keine Staatsbeamte auf Lebenszeit. Staatsangestellte koennen wegen schlechter Leistung auch entlassen werden, nicht nur wegen schwerwiegender Vergehen.

    http://work.chron.com/can-fired-civil-service-jobs-19492.html
    https://en.wikipedia.org/wiki/Rex_Tillerson

    ---
    Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.

    1CBaerFK7x55XdXjdU85SXePYqJi7Xu3Ux

    DT

    13.03.2018, 22:56

    @ CalBaer
     

    Hallo CalBear: (mT)

    Er hat ja weder "poor performance" oder "misconduct" gezeigt, nur eine andere Meinung als Donald Trump bzgl. Nordkorea gehabt.
    Was mich wundert, ist, daß der Präsident der USA praktisch wie ein Diktator (also wie Kim) agieren kann, wenn ihm nur ein Pieps seines Ministers nicht gefällt oder er morgens mit dem falschen Fuß aufgestanden ist. Daß die Verfassung eine solche Willkür zuläßt, wundert mich doch etwas.
    Ein Psychopath könnte da ja, im Prinzip, täglich seine Leute feuern und die Verfassung hätte da keinen Riegel vorgeschoben?

    Danke, Gruß DT

    CalBaer

    13.03.2018, 23:50

    @ DT
     

    Aemter haben nichts mit Personalrecht zu tun, bitte beides voneinander trennen

    Amt -> der Praesident kann berufen und entlassen wie er will
    Angestelltenverhaeltnis -> das bleibt, wie ich schrieb, davon unberuehrt

    ---
    Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.

    1CBaerFK7x55XdXjdU85SXePYqJi7Xu3Ux

    Olivia

    14.03.2018, 18:11

    @ DT
     

    Das schwelt schon länger... und nachdem Tillerson mit größter Eile auf den "Russenzug" von GB aufgesprungen ist.....

    Offenbar sehr intensiv in Interviews und ohne Absprache mit Trump.... waren dann wohl die Würfel gefallen. Ausserdem steht Nordkorea auf dem Plan. Da kann man kaum einen Außenminister brauchen, der in eine andere Richtung zielt...

    Zudem soll esZweifel darüber geben, für wen die beiden nun wirklich spioniert haben, d.h. wer ein gesteigertes Interesse an Ihrem Ableben hatte...

    Schade dass die Briten sich so viel weniger für die massiven Missbrauchsfälle interessieren, die sie zu tausenden seit Jahrzehnten im eigenen Land haben. Gerade wurde wieder publik, dass in einer weiteren Kleinstadt tausend junge Mädchen vergewaltigt und zur Prostitution gezwungen wurden.... seit Jahren... das stört natürlich niemand... sind ja wohl Unterschichtenkinder, deren Eltern sich gegen den Sumpf nicht wehren können.

    Vielleicht schließt sich Tillerson ja der "Obama-Gegenregierung" an, die sich gerade in einem neu gegründeten Thinktank versammelt. Schließlich müssen die Soros-Milliarden ja für irgend etwas nützlich sein.

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    Yellow++

    E-Mail

    14.03.2018, 21:54

    @ DT
     

    Überblick über 32 Entlassungen in der Trump-Regierung (nL)

    Artikel von der Baseler Zeitung:
    «You're fired» – wer unter Trump alles aus dem Weissen Haus flog

    ---
    Mit Grüßen
    Yellow++

    Les Brigandes - Jeanne d'Arc (Ich fand ein Schwert)
    Der Staat ist in seiner Abgrenzung ein Subjekt, das die Nation schädigt.

    Olivia

    15.03.2018, 21:07

    @ Yellow++
     

    Ja, Clinton soll massenhaft Richter "entsorgt" haben und Obama massenhaft "Journalisten", die nicht spurten.....

    > Artikel von der Baseler Zeitung:
    > «You're
    > fired» – wer unter Trump alles aus dem Weissen Haus flog
    ..................

    Da hat Trump noch einiges zu tun, bis er dahin kommt. Ach ja, Obama soll auch noch massenhaft Generäle "entsorgt" haben..... Der Herr wurde aber von den "passenden" Leuten ins Amt geschoben und insofern waren das alles keine Dinge, die die Zeitungen auflisten mußten. Lediglich der Spiegel hatte seinerzeit einen kritischen Artikel über die "Handlungen" von Obama bezüglich der Presse geschrieben. Tenor: Alle Journalisten haben Angst, weil sie nicht mehr schreiben dürfen, was .......

    Na ja, die Resultate können wir ja täglich selbst in den Zeitungen lesen.
    Umerziehung, wie in allen kommunistisch orientierten Systemen.
    Als ob sich die Menschen in so fundamentalen Dingen auf Dauer umerziehen lassen würden.
    Wir haben dann eben wieder eine andere korrupte Oberschicht von Apparatischicks..... es ändern sich nur die Bezeichnungen, nicht aber das System. .... All animals are equal, but some animals are more equal...... danach leben und handeln unsere "Pseudo-Eliten" ja bereits heute.

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    D-Marker

    17.03.2018, 10:34
    (editiert von D-Marker, 17.03.2018, 10:35)

    @ DT
     

    Hat sich was

    > entlassen, sogar über Twitter.
    >
    > Die Erika kann doch nicht mal so schnell twitter, der ZensurMaas ist
    > entlassen und schwupp ist er seinen Job los, da gibts doch noch einen
    > Bundespräsidenten etc.
    >
    > Wie ist das in USA?
    > Wenn Du da Boss bist, sind Deine Mitarbeiter Deinen Launen auf Gedeih und
    > Verderb ausgeliefert? Gibt es denn gar keinen Anstellungsvertrag mit einer
    > irgendwie gearteten Kündigungsfrist?
    >
    > Ist der Außenminister der USA nicht so eine Art Staatsbeamter?
    >
    > Danke, DT

    Du suchst Spielregeln?

    Das war schon immer Deine Stärken, komisch-seltsame Fragen zu stellen.
    Wohlan, Deine außergewöhnliche Fragestruktur hat zu logischen und einprägsamen Schlussfolgerungen geführt.


    Ich erinnere an eine Deiner historisch-genialen Analysen:

    http://www.dasgelbeforum.net/board_entry.php?id=259552


    Nun, mein Freund, wenn der erste durch Russland gewählte amerikanische Präsident sich in Amerika stiefmütterlich behandelt fühlt, führt das zu kindlichen Reaktionen.

    Da stampft (trumpt) man schon mal mit dem Fuß auf.

    Allerdings glaube ich eher, dass Deine Fragestellung die Widerspiegelung der öffentlichen Meinung beinhaltet.

    Und die ist bekanntlich manipuliert.

    ZensurMaas ist entlassen, richtig.
    Abba, Maas war das falsche Pferd.

    Erika hat jetzt andere Probleme. "Die Geister, die ich rief..."


    Da will ich nicht weiter ausschweifen, aber Dir als Kenner der Materie dürfte aufgefallen sein, dass Trump nie bei Bilderbergerkonferenzen anwesend war.

    Deshalb kam Erika verdammt ins Schleudern, nachdem Donald im Wahlkampf (bezüglich Erika) erörterte:

    https://www.youtube.com/watch?v=284OZ5UJvoc


    Nein nein, mein Freund.

    Die Kompassnadel zittert. Typisches Zeichen, wenn man am Pool ist.

    Bloß welcher?

    Mal sehen, ob sie die Corioliskraft kennt, oder bei der diesbezüglichen und im Ausbildungsstoff enthalten sein sollenden Drei-Finger-Regel gefehlt hat. Als Physikerin sollte sie damit vertraut sein.


    Vorläufig
    D-Marker

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










455665 Postings in 54560 Threads, 944 registrierte Benutzer, 2134 User online (24 reg., 2110 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz