Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Lechbrucknersepp

    07.03.2018, 23:32
     

    #Wien: "Messer-Mann" sticht wahllos auf Menschen ein. Schätzt mal, mit welcher "Religion des Friedens" das nichts zu tun hat...

    Ein "Messer-Mann" hat diesen Abend in Wien wahllos auf Passanten eingestochen. Auch auf Frauen.
    Augenzeugen sagen, er habe "Allahu Akbar!" gerufen, habe dann wahllos abgestochen und sei im Anschluss geflüchtet:
    http://www.oe24.at/tv/news/Messer-Attacke-auf-der-Praterstrasse/325061574

    Im deutschen Mainstream ist nur von einem "Messer-Mann" die Rede.
    Z.B. https://www.focus.de/panorama/welt/mehrere-verletzte-messer-mann-greift-menschen-in-wien-an_id_8577107.html

    Ein Mayer-, Huber- oder Schulz-Messer-Mann also. Deutscher und österreichischer Alltag. Jedenfalls nichts, was mit dem Islam zu tun hat.

    Polizeisprecher am Ende des Beitrages: erschüttert und verzweifelt.

    Danke, ihr "Gutmenschen" und Multikultis.

    KK

    08.03.2018, 00:20

    @ Lechbrucknersepp
     

    Sensation, Sensation...

    > Ein "Messer-Mann" hat diesen Abend in Wien wahllos auf Passanten
    > eingestochen. Auch auf Frauen.
    > Augenzeugen sagen, er habe "Allahu Akbar!" gerufen, habe dann wahllos
    > abgestochen und sei im Anschluss geflüchtet:
    > http://www.oe24.at/tv/news/Messer-Attacke-auf-der-Praterstrasse/325061574
    >
    > Im deutschen Mainstream ist nur von einem "Messer-Mann" die Rede.
    > Z.B.
    > https://www.focus.de/panorama/welt/mehrere-verletzte-messer-mann-greift-menschen-in-wien-an_id_8577107.html
    >
    > Ein Mayer-, Huber- oder Schulz-Messer-Mann also. Deutscher und
    > österreichischer Alltag. Jedenfalls nichts, was mit dem Islam zu tun hat.
    >
    > Polizeisprecher am Ende des Beitrages: erschüttert und verzweifelt.
    >
    > Danke, ihr "Gutmenschen" und Multikultis.

    ...eingebracht auf die unnachahmliche LBS-Manie.

    Das braucht das Gelbe - danke, danke liebe(r) LBS für diese Schippe Müll.

    Warum informierst du uns denn nicht noch gleich über dein anscheinend vorhandenes Polizei-Insiderwissen über Täter, Motiv etc.?

    LG KK

    Otto Lidenbrock

    E-Mail

    Nordseeküste,
    08.03.2018, 08:14

    @ KK
     

    Tatverdächtiger ist Afghane

    > Warum informierst du uns denn nicht noch gleich über dein anscheinend
    > vorhandenes Polizei-Insiderwissen über Täter, Motiv etc.?
    >
    > LG KK

    Gerne: Die Polizei hat einen Tatverdächtigen aus Afghanistan festgenommen.

    ---
    "Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

    Arthur Schopenhauer

    KK

    08.03.2018, 10:05

    @ Otto Lidenbrock
     

    Na und?

    > > Warum informierst du uns denn nicht noch gleich über dein anscheinend
    > > vorhandenes Polizei-Insiderwissen über Täter, Motiv etc.?
    > >
    > > LG KK
    >
    > Gerne: Die Polizei hat einen Tatverdächtigen aus Afghanistan
    > festgenommen.

    Was hat ihre Antwort mit meiner Frage zu tun?

    Ein der Tat Verdächtigter ist, wenn's denn ins eigene Weltbild passt, auch gleich der Täter?
    Wie wäre es denn mit ein Wenig Unschuldsvermutung und Abwarten, bis die aufklärende Behörde ihre Arbeit gemacht hat?

    LG
    KK

    Otto Lidenbrock

    E-Mail

    Nordseeküste,
    08.03.2018, 10:32

    @ KK
     

    Anerkennung der Realität

    > Was hat ihre Antwort mit meiner Frage zu tun?

    Es wurde nach "Polizei-Insider-Wissen" gefragt, nun, hier ist es.

    > Ein der Tat Verdächtigter ist, wenn's denn ins eigene Weltbild
    > passt, auch gleich der Täter?
    > Wie wäre es denn mit ein Wenig Unschuldsvermutung und Abwarten, bis die
    > aufklärende Behörde ihre Arbeit gemacht hat?

    Na klar warten wir die Ermittlungen ab, schließlich befinden wir uns in einem Rechtsstaat. Niemand kann etwas dafür, dass der Verdächtige Afghane ist, ist nun mal so.

    Wie es wohl kommt, dass das eigene Weltbild so ist, wie es ist - hat wohl etwas mit Anerkennung der Realität zu tun, aber halt, das sind ja immer nur Einzelfälle.

    ---
    "Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

    Arthur Schopenhauer

    Otto Lidenbrock

    E-Mail

    Nordseeküste,
    10.03.2018, 08:43

    @ KK
     

    Täter hat gestanden

    > Ein der Tat Verdächtigter ist, wenn's denn ins eigene Weltbild
    > passt, auch gleich der Täter?
    > Wie wäre es denn mit ein Wenig Unschuldsvermutung und Abwarten, bis die
    > aufklärende Behörde ihre Arbeit gemacht hat?

    Kurze Information: Der 23-jährige Afghane hat die Tat inzwischen gestanden, als Motiv nannte er eine "schlechte, aggressive Stimmung".

    ---
    "Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

    Arthur Schopenhauer

    Lechbrucknersepp

    08.03.2018, 09:19

    @ KK
     

    Stellungnahme zu Deiner "Kritik"

    > ...eingebracht auf die unnachahmliche LBS-Manie.
    >
    > Das braucht das Gelbe - danke, danke liebe(r) LBS für diese Schippe
    > Müll.
    >
    > Warum informierst du uns denn nicht noch gleich über dein anscheinend
    > vorhandenes Polizei-Insiderwissen über Täter, Motiv etc.?
    >
    > LG KK

    Mein Beitrag hat ein aktuelles Ereignis des gestrigen Abends thematisiert. Auch wenn Messerattacken durch Zuwanderer inzwischen zur Alltagswirklichkeit gehören (Danke, Merkel!), so mag ich mich doch nicht so recht daran gewöhnen.

    Der eigentliche Punkt ist aber, dass ich anhand zweier Quellen Widersprüche in der Berichterstattung aufgezeigt habe.

    Eine der Quellen - und das beantwortet auch Deine Frage nach Polizei-Insiderwissen, falls das eine Frage war - hat Augenzeugen wiedergegeben, die von Alahu-Akbar-Rufen berichteten. "Journalismus mit Haltung" lässt solche "Details" gerne weg, obschon sie den Kern zur Motivlage des Täters klar darlegen. -> siehe zweite Quelle.

    Deinen Anwurf, ich würde hier nur Müll reinstellen, weiße ich zurück und bitte darum, dass Du Deine eigenen Einlassungen (z.B. diese, oben) inhaltlich auf ihre Wertigkeit kritisch überprüfst.

    Danke.

    KK

    08.03.2018, 10:20

    @ Lechbrucknersepp
     

    Ach LBS(in)...

    > > ...eingebracht auf die unnachahmliche LBS-Manie.
    > >
    > > Das braucht das Gelbe - danke, danke liebe(r) LBS für diese Schippe
    > > Müll.
    > >
    > > Warum informierst du uns denn nicht noch gleich über dein anscheinend
    > > vorhandenes Polizei-Insiderwissen über Täter, Motiv etc.?
    > >
    > > LG KK
    >
    > Mein Beitrag hat ein aktuelles Ereignis des gestrigen Abends thematisiert.
    > Auch wenn Messerattacken durch Zuwanderer inzwischen zur
    > Alltagswirklichkeit gehören (Danke, Merkel!), so mag ich mich doch nicht
    > so recht daran gewöhnen.
    >
    > Der eigentliche Punkt ist aber, dass ich anhand zweier Quellen
    > Widersprüche in der Berichterstattung aufgezeigt habe.

    Na und?
    Unterschiedliche Kenntnislage ergibt ggf. kleine Differenzen in der Berichterstattung.
    >
    > Eine der Quellen - und das beantwortet auch Deine Frage nach
    > Polizei-Insiderwissen, falls das eine Frage war - hat Augenzeugen
    > wiedergegeben, die von Alahu-Akbar-Rufen berichteten. "Journalismus mit
    > Haltung" lässt solche "Details" gerne weg, obschon sie den Kern zur
    > Motivlage des Täters klar darlegen. -> siehe zweite Quelle.

    Ja, und die zweite Quelle hat das auch getan, mit dem Zusatz, dass das von anderen Zeugen nicht bestätigt wurde. Und nu?
    >
    > Deinen Anwurf, ich würde hier nur Müll reinstellen, weiße ich zurück
    > und bitte darum, dass Du Deine eigenen Einlassungen (z.B. diese, oben)
    > inhaltlich auf ihre Wertigkeit kritisch überprüfst.

    Das mache ich grundsätzlich, bevor ich etwas schreibe.

    Deine "aufreisserische" headline und das Vorab-Urteil (oder ist deines Wissens der Täter schon gefasst und überführt?) ist billige "Schmiere" (Müll).

    Vielleicht solltest du deine headline samt Text inhaltlich auf Wertigkeit kritisch überprüfen?
    >
    > Danke.

    Danke.

    Lechbrucknersepp

    08.03.2018, 10:52
    (editiert von Lechbrucknersepp, 08.03.2018, 11:11)

    @ KK
     

    "Verkneif' Dir das Kotzen, lächle lieber, mehr ischer net wert."

    ...wenn man sich etwas damit beschäftigt, was Du hier in welchem Duktus ins Forum stellst, bleiben keine Fragen mehr offen:

    http://www.dasgelbeforum.net/search.php?search=kk&x=0&y=0

    Gutes, aktuelles Beispiel für einen Deiner Hochleistungsbeiträge, die dem Forum so gut tun: http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=455677

    Du zu Zara über den Hausmeister, im Rahmen Eures peinlichen und gescheiterten, gelben Palasttrollierungsrevolutionsversuchs (?Sockenpuppenshow?): "Verkneif' Dir das Kotzen, lächle lieber, mehr ischer net wert."

    Etwas subtiler zu trollen würde Dich vielleicht in ein glaubwürdigeres Licht rücken. Aber ich denke, der Zug ist längst abgefahren.

    [[herz]]

    teotorriate

    08.03.2018, 10:53

    @ KK
     

    Weswegen führst du dich gleich so auf,....

    > > Ein "Messer-Mann" hat diesen Abend in Wien wahllos auf Passanten
    > > eingestochen. Auch auf Frauen.
    > > Augenzeugen sagen, er habe "Allahu Akbar!" gerufen, habe dann wahllos
    > > abgestochen und sei im Anschluss geflüchtet:
    > >
    > http://www.oe24.at/tv/news/Messer-Attacke-auf-der-Praterstrasse/325061574
    > >
    > > Im deutschen Mainstream ist nur von einem "Messer-Mann" die Rede.
    > > Z.B.
    > >
    > https://www.focus.de/panorama/welt/mehrere-verletzte-messer-mann-greift-menschen-in-wien-an_id_8577107.html
    > >
    > > Ein Mayer-, Huber- oder Schulz-Messer-Mann also. Deutscher und
    > > österreichischer Alltag. Jedenfalls nichts, was mit dem Islam zu tun
    > hat.
    > >
    > > Polizeisprecher am Ende des Beitrages: erschüttert und verzweifelt.
    > >
    > > Danke, ihr "Gutmenschen" und Multikultis.
    >
    > ...eingebracht auf die unnachahmliche LBS-Manie.
    >
    > Das braucht das Gelbe - danke, danke liebe(r) LBS für diese Schippe
    > Müll.
    >
    > Warum informierst du uns denn nicht noch gleich über dein anscheinend
    > vorhandenes Polizei-Insiderwissen über Täter, Motiv etc.?
    >
    > LG KK

    ....ich bin für die Information dankbar. So "bunt" und vielfältig ist halt das Forum. Deswegen mein Tip nicht gleich immer so hysterisch werden.

    mabraton

    08.03.2018, 02:13

    @ Lechbrucknersepp
     

    Schlägerei und Messerattacke in Linz

    Anbei ein Sahnehäubchen oben drauf,

    Schlägerei und Messerattacke am Linzer Bahnhof
    LINZ. Bei einer Rauferei unter Afghanen im Bereich des Linzer Bahnhofs ist Dienstagabend eine Person verletzt worden.


    Beste Grüße
    mabraton

    BerndBorchert

    08.03.2018, 10:13

    @ Lechbrucknersepp
     

    Das war doch nur ein Einzelfall

    Aktuelle Einzelfälle
    https://www.unzensuriert.de/de/einzelfall

    Die Karte mit den Einzelfällen ist natürlich inzwischen im Rahmen der Internet-Zensur von Google gesperrt
    https://www.google.com/maps/d/u/0/viewer?mid=1_rNT3k2ZXB-f9z-2nSFMIBQKXCs

    Heise wagt es nicht, die Einzelfälle-Auflistung als Gegenpol zu der ignorierenden und verharmlosenden Darstellung der Mainstream-Medien anzuerkennen
    https://www.heise.de/tp/features/Wie-besorgte-Buerger-Massenkriminalitaet-von-Auslaendern-belegen-wollen-3564249.html

    Bernd Borchert

    KK

    08.03.2018, 10:37

    @ BerndBorchert
     

    Das wissen doch mittlerweil fast...

    > Aktuelle Einzelfälle
    > https://www.unzensuriert.de/de/einzelfall
    >
    > Die Karte mit den Einzelfällen ist natürlich inzwischen im Rahmen der
    > Internet-Zensur von Google gesperrt
    > https://www.google.com/maps/d/u/0/viewer?mid=1_rNT3k2ZXB-f9z-2nSFMIBQKXCs
    >
    > Heise wagt es nicht, die Einzelfälle-Auflistung als Gegenpol zu der
    > ignorierenden und verharmlosenden Darstellung der Mainstream-Medien
    > anzuerkennen
    > https://www.heise.de/tp/features/Wie-besorgte-Buerger-Massenkriminalitaet-von-Auslaendern-belegen-wollen-3564249.html

    ...alle, die sich, egal wo, über die Tagesereignisse informieren.
    Ja, das passiert und da gibt es auch nichts zu beschönigen.
    Aber eine Verurteilung sollte am Ende eines rechtsstaatlichen Verfahrens stehen - oder?

    Aber braucht es sofort und unbedingt am Anfang einen solchen "Unterton"?

    Und wenn ihnen schon Einzelfall-Karten so wichtig sind,
    ist ihr Interesse an ebensolchen Karten für
    - Gewalt im häuslichen Umfeld
    - Mobbing und psychische Gewalt am Arbeitsplatz
    - Tote durch betrunkene Autofahrer(innen)
    (um nur mal 3 Beispiele willkürlich aufzuzeigen)
    auch so ausgeprägt?
    >
    > Bernd Borchert

    KK

    Otto Lidenbrock

    E-Mail

    Nordseeküste,
    08.03.2018, 10:48

    @ KK
     

    Böse Menschen erkennt man an den Untertönen

    > Aber braucht es sofort und unbedingt am Anfang einen solchen
    > "Unterton"?

    Ja, diese "Untertöne", daran kann man sie erkennen, die bösen Menschen, die immer alle über einen Kamm scheren. Unterm Strich heißt das wohl, bloß nicht von Einzelfällen auf die Gesamtheit schließen. Alle müssen die überwiegend muslimische Masseneinwanderung positiv bewerten, generelle Kritik verboten, schließlich sind das ja auch nur Menschen wie du und ich. Das diese vielen Einzelfälle gerade eben zeigen, dass dies nicht der Fall ist, sondern beweisen, dass diese Menschen einen völlig anderen kulturellen und gesellschaftlichen Background haben, wird vollständig ausgeblendet, indem man nach Kräften relativiert. Würde ich Straftaten von Neonazis auf diese Weise relativieren, käme ich in Deutschland schon in Teufels Küche.

    > Und wenn ihnen schon Einzelfall-Karten so wichtig sind,
    > ist ihr Interesse an ebensolchen Karten für
    > - Gewalt im häuslichen Umfeld
    > - Mobbing und psychische Gewalt am Arbeitsplatz
    > - Tote durch betrunkene Autofahrer(innen)
    > (um nur mal 3 Beispiele willkürlich aufzuzeigen)
    > auch so ausgeprägt?

    Ich glaube, das hat er nicht mit einer Silbe erwähnt.

    ---
    "Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

    Arthur Schopenhauer

    Rotti

    E-Mail

    Pampa,
    08.03.2018, 12:07

    @ KK
     

    Es gibt nichts zu sehen, gehen sie ruhig weiter.....

    Servus KK!

    Frei nach dem Motto, gehen sie weiter, es gibt nichts zu sehen. [[top]]

    Es kann natürlich sein, dass das eine oder andere Thema nicht genehm ist, aber man muss doch nicht gleich den Maas machen. [[freude]]

    M.f.G.
    Rotti

    ---
    Ich esse und trinke, also bin ich.

    Gernot

    Homepage E-Mail

    09.03.2018, 00:01

    @ KK
     

    Keine Folgen der Einwanderungspolitik

    ...
    > Und wenn ihnen schon Einzelfall-Karten so wichtig sind,
    > ist ihr Interesse an ebensolchen Karten für
    > - Gewalt im häuslichen Umfeld
    > - Mobbing und psychische Gewalt am Arbeitsplatz
    > - Tote durch betrunkene Autofahrer(innen)
    > (um nur mal 3 Beispiele willkürlich aufzuzeigen)
    > auch so ausgeprägt?
    > >
    > > Bernd Borchert
    >
    > KK


    Diese Beispiele werden ja nur zu einem geringen Teil der Einwanderungspolitik geschuldet sein, während die Einzelfälle es alle sind.

    Nico

    E-Mail

    09.03.2018, 01:55
    (editiert von Nico, 09.03.2018, 02:14)

    @ KK
     

    Billiger Ablenkungsversuch

    > Und wenn ihnen schon Einzelfall-Karten so wichtig sind,
    > ist ihr Interesse an ebensolchen Karten für
    > - Gewalt im häuslichen Umfeld
    > - Mobbing und psychische Gewalt am Arbeitsplatz
    > - Tote durch betrunkene Autofahrer(innen)
    > (um nur mal 3 Beispiele willkürlich aufzuzeigen)
    > auch so ausgeprägt?

    Wie @Gernot bereits zutreffend festgestellt hat, ereignen sich die von dir aufgeführten Tragödien mit oder ohne Merkels Politik der Grenzöffnung und können nur der Verharmlosung dieses historisch einzigartigen politischen Manövers dienen.

    ---
    ... in Wirklichkeit ist ... immer alles ganz anders, als es ... in Wirklichkeit ist ...

    Weiner

    08.03.2018, 10:52

    @ Lechbrucknersepp
     

    Sind wir hier auf einem Messerstecher-Nachrichten-und-Echauffier-Forum? (oT)

    [ kein Text ]
    Lechbrucknersepp

    08.03.2018, 11:05

    @ Weiner
     

    Inhaltsgleich mit der "Kritik" von KK...

    ...daher geht es für Dich hier weiter:

    http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=456852

    [[herz]]

    Herb

    Südsteiermark,
    08.03.2018, 11:42
    (editiert von Herb, 08.03.2018, 11:51)

    @ Weiner
     

    Leider schon eine ganze Weile

    Hallo Weiner,

    das ehemals gelb glänzende Forum wird mehr und mehr zum Seniorenstammtisch "Der pissgelbe Pott"

    Habt ihr jemals in einem Film gehört "sieh nicht nach unten"?
    Das ekelhafte Geschehen derzeit, ist dieses "unten"!
    Seht nicht hin.

    Nutzt die verbleibende Zeit lieber mit etwas positiven, bringt eure Schäfchen ins Trockene, solange ihr noch Schäfchen habt.

    Beste Grüße, Herb

    ---
    NUR BEIM LACHEN BIEGT SICH DAS RÜCKGRAT!

    Lechbrucknersepp

    08.03.2018, 12:20

    @ Herb
     

    Du reihst Dich in die "Rhetorik" von KK ein, wenngleich etwas subtiler

    > das ehemals gelb glänzende Forum wird mehr und mehr zum
    > Seniorenstammtisch "Der pissgelbe Pott"

    Findest Du das niveauvoll, Herb. Es geht Dir doch um Niveau, oder?

    Warum verwendest Du dann Deine Energie nicht dazu, selbst ein spannendes Thema einzubringen und darüber zu diskutieren.

    Das Forum bei Dir persönlich unliebsamen Themen mit Kampfbegriffen der Schande "Der pissgelbe Pott" zu markieren und damit den Forenbetreiber zum Handeln zu treiben, ist aus meiner Sicht eine Form des rhetorischen Tricks des s.g. Brunnenvergiftens.

    Vom „Brunnenvergifter“ wird dabei ein feindseliges und bösartiges Klima über oder an einen Adressaten oder seine Diskussionsposition erzeugt, um den Adressaten oder dessen Diskussionsposition von vorneherein zu diskreditieren, zu verunglimpfen und/oder lächerlich zu machen.

    Mehr: https://de.wikipedia.org/wiki/Brunnenvergiften

    Herb

    Südsteiermark,
    08.03.2018, 13:00

    @ Lechbrucknersepp
     

    Ich nenne die Dinge beim Namen

    Brunnenvergiften?

    Ich will, dass euer vergiften aufhört.
    Ging das nicht klar hervor?

    Wir wissen hier inzwischen was in Europa los ist, jammern hilft nicht.

    ---
    NUR BEIM LACHEN BIEGT SICH DAS RÜCKGRAT!

    Lechbrucknersepp

    08.03.2018, 13:10
    (editiert von Lechbrucknersepp, 08.03.2018, 13:20)

    @ Herb
     

    Dann nenne ich die Dinge eben auch nochmal beim Namen

    > Brunnenvergiften?
    >
    > Ich will, dass euer vergiften aufhört.
    > Ging das nicht klar hervor?
    >
    > Wir wissen hier inzwischen was in Europa los ist, jammern hilft
    > nicht.

    Das Gelbe Forum als Seniorenstammtisch "Der pissgelbe Pott" zu bezeichnen ist eine Frechheit und entspricht der schwarzen Rhetorik des Brunnenvergiftens. Du willst mit dieser gespielten Empörung und den öffentlichen Beleidigungen dieses Forums den Hausmeister dazu bringen, in Deinem Sinne einzugreifen und diese, Dir unsympathischen Themen aus dem Diskurs zu nehmen.

    Diskutiere einfach, wenn Du andere Standpunkte vertrittst oder bringe andere Themen ein, wenn Dich sozioökonomische Folgen der Grenzöffnung und/oder Medienkritik nicht interessieren.

    [[herz]]

    Oblomow

    E-Mail

    Leipzig,
    08.03.2018, 13:32
    (editiert von Oblomow, 08.03.2018, 13:53)

    @ Lechbrucknersepp
     

    Brief aus der Provinz über "sozioökonomische Folgen"

    Hallo!

    Deine Erörterungen über die "sozioökonomischen Folgen" habe ich auch immer am Liebsten bei dir gelesen, besonders wenn sie die Wahrheit, mit der Du Dich auf Du und Du verstehst, in kurzen Einzeilern ohne viel Schnickschnack, ans Licht brachte. Deine Erörterungen zu den s.F. haben das Forum wertvoll gemacht und war auch dieser oder jener Text nicht ganz den s.F. gewidmet, irgendwie wusste man doch immer, dass alles Schreiben zuletzt doch wieder um die s.F. ging. Auch der gestrige Beitrag zu später Stunde ließ eines nicht vermissen, die intensive, wissenschaftliche, durchdachte Beschäftigung mit den s.F. Danke, dass Du Dich kümmerst, dass meine Steuern in die richtigen Hände geraten, z.B bei den klugen Politikern, die stets die s.F. im Auge haben: zu unser aller Besten, wobei aller auch ihr eigenes ein wenig berücksichtigt! Ohne Dich würde hier echt voll etwas falsch laufen und ich würde immerwieder vergessen, welche s.F. diese ganze Suppe, die wir auslöffeln müssen, so ungenießbar macht.
    Du bist der Held; nicht der Arbeit, sondern der Aufklärung über die s.F. und genau deswegen habe ich diese Erörterungen über die "sozioökonomischen Folgen" auch immer am Liebsten gelesen wie jetzt über den "Messer Mann". Danke!


    Herzliche Grüße an die Sozioökonom-Sepplin vom
    Ostkurven-Oblomow

    ---
    "In Wirklichkeit erkennen wir nichts; denn die Wahrheit liegt in der Tiefe." - Fragment 117

    (griechisch: "ἐτεῆι δὲ οὐδὲν ἴδμεν· ἐν βυθῶι γὰρ ἡ ἀλήθεια")

    Demokrit

    Lechbrucknersepp

    08.03.2018, 13:33
    (editiert von Lechbrucknersepp, 08.03.2018, 13:39)

    @ Oblomow
     

    Danke. Ich gebe mir Mühe. (oT)

    [ kein Text ]
    KK

    08.03.2018, 13:51

    @ Oblomow
     

    Dem ist nichts hinzuzufügen...

    ausser zwei klitzekleinen Ironie-Buttons - gell?

    Hallo Oblomow,
    lese ihre "Einlassungen" sehr gern; erfreue mich an ihrer Sprache
    und ihrer Belesenheit.
    Wahrscheinlich sind sie einer der gelassenen Senioren im Gelben,
    die einem Teil der jüngeren Foristen so auf den Keks gehen.

    Grüsse nach Leipzsch von einem Anhalter
    KK

    > Diese Erörterungen über die "sozioökonomischen Folgen" habe ich auch
    > immer am Liebsten bei dir gelesen, besonders wenn sie die Wahrheit, mit der
    > Du Dich auf Du und Du verstehst, in kurzen Einzeilern ohne viel
    > Schnickschnack, ans Licht brachte. Deine Erörterungen zu den s.F. haben
    > das Forum wertvoll gemacht und war auch dieser oder jener Text nicht ganz
    > den s.F. gewidmet, irgendwie wusste man doch immer, dass alles Schreiben
    > zuletzt doch wieder um die s.F. ging. Auch der gestrige Beitrag zu später
    > Stunde ließ eines nicht vermissen, die intensive, wissenschaftliche,
    > durchdachte Beschäftigung mit den s.F. Danke, dass Du Dich kümmerst, dass
    > meine Steuern in die richtigen Hände geraten, z.B bei den klugen
    > Politikern, die stets die s.F. im Auge haben: zu unser aller Besten, wobei
    > aller auch ihr eigenes ein wenig berücksichtigt! Ohne Dich würde hier
    > echt voll etwas falsch laufen und ich würde immerwieder vergessen, welche
    > s.F. diese ganze Suppe, die wir auslöffeln müssen, so ungenießbar
    > macht.
    > Du bist der Held; nicht der Arbeit, sondern der Aufklärung über die s.F.
    > und genau deswegen habe ich diese Erörterungen über die
    > "sozioökonomischen Folgen" auch immer am Liebsten gelesen. Danke!
    >
    > Herzlich
    > Oblomow

    Lechbrucknersepp

    08.03.2018, 14:19
    (editiert von Lechbrucknersepp, 08.03.2018, 14:29)

    @ KK
     

    Diese Sockenpuppenshow ist nur noch eine einzige Farce

    > ausser zwei klitzekleinen Ironie-Buttons - gell?
    >
    > Hallo Oblomow,
    > lese ihre "Einlassungen" sehr gern; erfreue mich an ihrer Sprache
    > und ihrer Belesenheit.
    > Wahrscheinlich sind sie einer der gelassenen Senioren im Gelben,
    > die einem Teil der jüngeren Foristen so auf den Keks gehen.
    >
    > Grüsse nach Leipzsch von einem Anhalter
    > KK

    Zum Oblomow schreibst Du wohlerzogen, kollegial und siezend und den Hausmeister kommentiertest Du gen Zara hier mit folgenden Worten: "Verkneif' Dir das Kotzen, lächle lieber, mehr ischer net wert."

    Eure Sockenpuppenshow ist nur noch eine einzige Farce. Man kommt aus dem Lachen nicht mehr raus.

    teotorriate

    08.03.2018, 15:19

    @ KK
     

    Bauchgepinsele

    > ausser zwei klitzekleinen Ironie-Buttons - gell?
    >
    > Hallo Oblomow,
    > lese ihre "Einlassungen" sehr gern; erfreue mich an ihrer Sprache
    > und ihrer Belesenheit.
    > Wahrscheinlich sind sie einer der gelassenen Senioren im Gelben,
    > die einem Teil der jüngeren Foristen so auf den Keks gehen.
    >
    > Grüsse nach Leipzsch von einem Anhalter
    > KK
    >
    > > Diese Erörterungen über die "sozioökonomischen Folgen" habe ich auch
    > > immer am Liebsten bei dir gelesen, besonders wenn sie die Wahrheit, mit
    > der
    > > Du Dich auf Du und Du verstehst, in kurzen Einzeilern ohne viel
    > > Schnickschnack, ans Licht brachte. Deine Erörterungen zu den s.F.
    > haben
    > > das Forum wertvoll gemacht und war auch dieser oder jener Text nicht
    > ganz
    > > den s.F. gewidmet, irgendwie wusste man doch immer, dass alles
    > Schreiben
    > > zuletzt doch wieder um die s.F. ging. Auch der gestrige Beitrag zu
    > später
    > > Stunde ließ eines nicht vermissen, die intensive, wissenschaftliche,
    > > durchdachte Beschäftigung mit den s.F. Danke, dass Du Dich kümmerst,
    > dass
    > > meine Steuern in die richtigen Hände geraten, z.B bei den klugen
    > > Politikern, die stets die s.F. im Auge haben: zu unser aller Besten,
    > wobei
    > > aller auch ihr eigenes ein wenig berücksichtigt! Ohne Dich würde hier
    > > echt voll etwas falsch laufen und ich würde immerwieder vergessen,
    > welche
    > > s.F. diese ganze Suppe, die wir auslöffeln müssen, so ungenießbar
    > > macht.
    > > Du bist der Held; nicht der Arbeit, sondern der Aufklärung über die
    > s.F.
    > > und genau deswegen habe ich diese Erörterungen über die
    > > "sozioökonomischen Folgen" auch immer am Liebsten gelesen. Danke!
    > >
    > > Herzlich
    > > Oblomow

    Ob dem Geschriebenen wirklich so ist sei dahingestellt.
    Für mich macht es den Eindruch dass " sie " mit ihrer Schmeichelei nur Allierte suchen.

    Oblomow

    E-Mail

    Leipzig,
    08.03.2018, 16:04

    @ teotorriate
     

    Selbstorganisation

    Ich finde, es sortiert sich alles von selbst und für den Rest gilt, dass man über Geschmack nicht streiten sollte. Welche Allianz? Bitte Ross und Reiter?

    Ihre Beiträge halte ich selbstverständlich für viel gescheiter als meine, was aber sicherlich Ihnen am Arsch vorbei geht und Wunder über Wunder mir auch.

    Herzlich
    Oblomow

    ---
    "In Wirklichkeit erkennen wir nichts; denn die Wahrheit liegt in der Tiefe." - Fragment 117

    (griechisch: "ἐτεῆι δὲ οὐδὲν ἴδμεν· ἐν βυθῶι γὰρ ἡ ἀλήθεια")

    Demokrit

    teotorriate

    08.03.2018, 17:17

    @ Oblomow
     

    Ross und Reiter

    > Ich finde, es sortiert sich alles von selbst und für den Rest gilt, dass
    > man über Geschmack nicht streiten sollte. Welche Allianz? Bitte Ross und
    > Reiter?
    >
    > Ihre Beiträge halte ich selbstverständlich für viel gescheiter als
    > meine, was aber sicherlich Ihnen am Arsch vorbei geht und Wunder über
    > Wunder mir auch.
    >
    > Herzlich
    > Oblomow

    Mit dem sortieren bin ich ganz ihrer Meinung zumal hierbei auch gewisse Naturgesetze greifen.
    Was Ross und Reiter betrifft, gehen manchmal die Meinungen wer oben sitzt und wer unten ist weit auseinander. Manchmal ist der Reiter das Ross und der Logik zufolge genauso oft umgekehrt.
    Ich fühle mich geehrt wenn sie meine wenigen Beiträge so hoch bewerten.
    Ich möchte aber sagen dass ihre Beiträge schon auch nicht von schlechten Eltern sind.
    Von daher,... viel Feind, viel Ehr.

    Herb

    Südsteiermark,
    08.03.2018, 14:00

    @ Lechbrucknersepp
     

    Nein

    > Das Gelbe Forum als Seniorenstammtisch "Der pissgelbe Pott" zu bezeichnen
    > ist eine Frechheit und entspricht der schwarzen Rhetorik des
    > Brunnenvergiftens. Du willst mit dieser gespielten Empörung und den
    > öffentlichen Beleidigungen dieses Forums den Hausmeister dazu bringen, in
    > Deinem Sinne einzugreifen und diese, Dir unsympathischen Themen aus dem
    > Diskurs zu nehmen.

    Ich will wieder mehr Themen und Beiträge haben, die mir und allen anderen Lesern etwas bringen.
    Es geht dabei aber auch um psychische Hygiene, schwere Zeiten stehen uns bevor.

    > Diskutiere einfach, wenn Du andere Standpunkte vertrittst oder bringe andere Themen ein, wenn Dich sozioökonomische Folgen der Grenzöffnung und/oder Medienkritik nicht interessieren.

    Es ist inzwischen zu viel davon und es bringt nichts außer Streit.

    Leider gehe ich nicht davon aus, dass du verstehst von was ich rede.
    Du findest zu sehr gefallen an deiner Rolle, als Dramaqueen der bösen Nachrichten.
    Erzählst zu gern, was DIE wieder getan haben.

    Ich will kein böses Blut, oder dass einer von uns wieder gesperrt wird, mir fehlt die Lust am streiten.

    ---
    NUR BEIM LACHEN BIEGT SICH DAS RÜCKGRAT!

    Sigrid

    08.03.2018, 11:42

    @ Weiner
     

    Propaganda oder Klarheit?

    Hallo Weiner,

    zu Deiner Frage: JA, zumindest sieht es so aus.

    Könnte daran liegen, in welche Richtung gekehrt und gebellt wird.
    Oder an der sich verändernden Ausrichtung.

    Zu ersterem könnte man, wenn man es nicht eh schon weiß, z.B.LBS und den Hausmeister befragen.

    Zu zweiterem eigentlich nur den Chef. Wenn man wüsste, wo der ist.....

    Freundliche Grüße
    Sigrid

    KK

    08.03.2018, 12:29

    @ Sigrid
     

    Ergänzung

    > Hallo Weiner,

    Hallo Sigrid,

    >
    > zu Deiner Frage: JA, zumindest sieht es so aus.

    JA.
    >
    > Könnte daran liegen, in welche Richtung gekehrt und gebellt wird.

    Na, ist die Kehrrichtung tatsächlich unklar?
    Gilt wohl auch für die Bellrichtung;
    interessant ist zu erkennen, was denn mittlerweile alles so mit Duldung des @HM / @Chef ins Gelbe eingebracht werden darf.

    > Oder an der sich verändernden Ausrichtung.

    Die ist unverkennbar.

    >
    > Zu ersterem könnte man, wenn man es nicht eh schon weiß, z.B.LBS und den
    > Hausmeister befragen.

    Da braucht man nicht zu fragen, da reicht lesen.
    >
    > Zu zweiterem eigentlich nur den Chef. Wenn man wüsste, wo der ist.....

    JA, wenn man wüsste.....

    >
    > Freundliche Grüße
    > Sigrid

    LG
    KK

    Lechbrucknersepp

    08.03.2018, 12:38
    (editiert von Lechbrucknersepp, 08.03.2018, 13:22)

    @ Sigrid
     

    @Sigrit, KK und Herb: Hoffentlich letzte Antwort von mir bezüglich Eures "rhetorischen" Vorgehens

    > Hallo Weiner,
    >
    > zu Deiner Frage: JA, zumindest sieht es so aus.
    >
    > Könnte daran liegen, in welche Richtung gekehrt und gebellt wird.
    > Oder an der sich verändernden Ausrichtung.
    >
    > Zu ersterem könnte man, wenn man es nicht eh schon weiß, z.B.LBS und den
    > Hausmeister befragen.

    Wenn Du Fragen an mich hast hast - frag doch einfach.

    > Zu zweiterem eigentlich nur den Chef. Wenn man wüsste, wo der ist.....

    Ich glaube, Du machst dasselbe wie Herb hier oder KK weiter oben:

    Den Brunnen vergiften, um den Hausmeister zum Handeln zu treiben. Hier wird jetzt auch noch eine unlautere Nähe zwischen mir und dem HM konstruiert, obwohl ich öfters - und aus meiner Sicht ungerechterweise - gesperrt wurde.

    Das ist doch alles Schwachsinn und jeder Leser sollte ich mal fragen, wie glaubhaft Eure "Empörung" ist. Insbesondere dann, wenn man sich den Duktus anschaut, in dem die Postings der "Kritiker" hier, also KK, Herb und - mit Anstrichen - Du, verfasst wurden. Hier im Thread, aber auch in der Vergangenheit.

    Beispiel: http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=456866

    Ich habe eigentlich nicht vor, mir verbieten lassen, pointiert und klar zu formulieren und ab und an gewisse sozioökonomische Verwerfungen durch Merkels Grenzöffnung zu thematisieren. Jedenfalls nicht von den genannten Nervensägen, denen ich ihre Empörung einfach nicht abkaufe.

    Was Dich angeht: Dir kaufe ich das auch nicht ab und - nochmal - wenn Du Fragen an mich hast - frag doch einfach.

    Sigrid

    08.03.2018, 13:29

    @ Lechbrucknersepp
     

    Zu Dir

    Hallo,
    > >
    > > zu Deiner Frage: JA, zumindest sieht es so aus.
    > >
    > > Könnte daran liegen, in welche Richtung gekehrt und gebellt wird.
    > > Oder an der sich verändernden Ausrichtung.
    > >
    > > Zu ersterem könnte man, wenn man es nicht eh schon weiß, z.B.LBS und
    > den
    > > Hausmeister befragen.
    >
    > Wenn Du Fragen an mich hast hast - frag doch einfach.
    >
    ICH hab ja gar keine Fragen an Dich. Für mich bellst Du überdeutlich und zwar immer dasselbe. " Schaut doch hin wie schrecklich." Und Auftrag: "Wählt die AFD!"
    > > Zu zweiterem eigentlich nur den Chef. Wenn man wüsste, wo der ist.....
    >
    > Ich glaube, Du machst dasselbe wie Herb
    > hier
    > oder KK weiter oben:
    >
    > Den Brunnen vergiften, um den Hausmeister zum Handeln zu treiben. Hier
    > wird jetzt auch noch eine unlautere Nähe zwischen mir und dem HM
    > konstruiert, obwohl ich öfters - und aus meiner Sicht ungerechterweise -
    > gesperrt wurde.
    >
    Falsch! Eigentlich stand doch da deutlich: Chef. Warum redest Du dann darüber, dass ich damit den Hausmeister zum Handeln treiben will?

    > Das ist doch alles Schwachsinn und jeder Leser sollte ich mal fragen, wie
    > glaubhaft Eure "Empörung" ist. Insbesondere dann, wenn man sich den Duktus
    > anschaut, in dem die Postings der "Kritiker" hier, also KK, Herb und - mit
    > Anstrichen - Du, verfasst wurden. Hier im Thread, aber auch in der
    > Vergangenheit.
    >
    > Beispiel: http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=456866
    Ich meine, Du und alle hier, müssen doch damit leben können, dass auf ihre Einlassungen hier reagiert wird. Willst denn nun Du Kritik an Dir und Deinen Postings verbieten? Mit dem hingewischten "Empörungsgeschreibsel" und "Revolutionsbestrebungen" übertreibst DU und lenkst in Richtung.
    >
    > Ich habe eigentlich nicht vor, mir verbieten lassen, pointiert und klar zu
    > formulieren und ab und an gewisse sozioökonomische Verwerfungen durch
    > Merkels Grenzöffnung zu thematisieren. Jedenfalls nicht von den genannten
    > Nervensägen, denen ich ihre Empörung einfach nicht abkaufe.
    >
    "Ab und An".....? Du tust nichts anderes. Und das wird hier thematisiert.

    > Was Dich angeht: Dir kaufe ich das auch nicht ab und - nochmal - wenn Du
    > Fragen an mich hast hast - frag doch einfach.
    Da tust Du gut daran, ich bin nämlich gar nicht empört. Mir gefällt nicht, was Du hier verbreitest. DARUM sag ich Dir "ab und an" etwas dazu. Darf man das nun nicht mehr? Oder worum geht es hier?

    Grüße
    Sigrid

    Socke

    Homepage E-Mail

    08.03.2018, 20:49

    @ Weiner
     

    Kriminalität und Unterwelt gehören gemäß EU-Direktive jetzt zum BSP

    > Sind wir hier auf einem Messerstecher-Nachrichten-und-Echauffier-Forum?
    Ja doch!

    Erklärung: Vor einiger Zeit hat die EU angewiesen, dass der Bereich Kriminalität und Unterwelt zum BSP zu zählen ist.
    Seitdem sind auch Messervorführungen Teil der Wirtschaft und somit Thema beim DgF.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/bruttoinlandsprodukt-bip-kuenftig-mit-drogenhandel-und-tabakschmuggel-a-960620.html

    -Quantenfeldtheorie-

    E-Mail

    08.03.2018, 12:26
    (editiert von -Quantenfeldtheorie-, 08.03.2018, 13:22)

    @ Lechbrucknersepp
     

    Smartphones lassen den Penis schrumpfen...

    Werte Foristinnen, Foristen und Einhörner, was leider vielen der Fälle gemein ist:

    ——

    Wiesbaden: Nafri-Trio überfällt 17-Jährigen - Opfer in Klinik
    Ein 17-Jähriger war am 28. Februar am frühen Abend auf dem Weg nach Hause und wurde in der Mainzer Straße von drei Männern angesprochen und beleidigt. Auf die Beleidigungen folgte ein Schlag ins Gesicht. Das Opfer setzte sich zur Wehr und erhielt daraufhin von einem weiteren Angreifer aus der Gruppe einen Schlag gegen den Kopf. Als mehrere Passanten zu ihren Telefonen griffen und die Polizei verständigten, flüchteten die Täter. Aufgrund seiner Kopfverletzungen wurde der 17-Jährige mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Überfallene gab an, dass es sich bei den Schlägern um Marokkaner im Alter zwischen 18 und 20 Jahren gehandelt haben soll, die allesamt dunkle Kapuzenpullover trugen. Quelle: Polizeipräsidium Westhessen,Wiesbaden
    ——

    Ich habe mich über die Verweichlichung der Deutschen schon immer ein wenig amüsiert, aber dieses Handy-Rausgekrame der letzten Jahre ist einfach eine Schande.
    Es gibt hier nur eine Sache, die man greifen/sich fassen sollte: Ein Herz um den Tätern möglichst viele Knochen zu brechen.
    Ich kann es nicht fassen, dass es offenbar immer mehr Leute in diesem Land gibt, die jegliche Solidarität mit ihrer Umwelt aufgekündigt haben.

    Hat der indigenen Deutsche einfach keine Eier mehr? Wenn ja, einfach weniger Tofu essen und mal öfter zu schweren Gewichten greifen, dann klappt’s auch mit dem Testosteron.

    Ich denke immer öfter, dieses Land verdient den Niedergang...
    Ich war vor kurzer Zeit in Tel Aviv auf Dienstreise und fragte mich, wie weit ich dort käme, wenn ich anfangen würde auf offener Straße auf Leuten herumzutreten. Ich denke auch ohne Einsatz von Militär würde das keine Minute dauern, weil die Bevölkerung dort noch funktionierende „Sozialkontrakte“ untereinander hat, ‚man hilft sich eben‘, dann würde ich in meinem eigenen Blut liegen...waren ja ohnehin alle beim Militär und wissen sich zu wehren.

    Warum schreibe ich das? Ich weiß es nicht... eventuell einfach nur, weil mir dieses Mimimimi „Die bösen Migranten“ zunehmend auf den Sack geht. Ja, viele der Menschen, die in den letzten Jahren herkamen, gehört hier nicht her. Ja, gefühlte 8 von 10 der Raketenwissenschaftler benehmen sich wie ne offene Hose. Ja, die Politik verarscht uns seit Jahrzehnten.

    Liebe, gerade junge Deutsche, legt eure Smartphones hin, treibt wieder Sport (CrisisMaven ahoi!) und lasst euch bitte ein paar Eier wachsen, solidarisiert euch und prügelt den Zahnärzten, wenn Sie jemandem den Kiefer brechen, die Scheisse aus dem Leib. So lange die Fachkräft sehen, dass man mit der Bevölkerung Schlitten fahren kann, werden sie es alleine aus Gründen der Langeweile tun und uns als das sehen was wir sind: Opfer.

    nemo

    08.03.2018, 13:53
    (editiert von nemo, 08.03.2018, 14:03)

    @ -Quantenfeldtheorie-
     

    Kulturunterschiede

    > Ich kann es nicht fassen, dass es offenbar immer mehr Leute in diesem Land
    > gibt, die jegliche Solidarität mit ihrer Umwelt aufgekündigt haben.


    Systemimmanenter, anerzogener Egoismus unserer Wertegemeinschaft.

    Der Witz ist, dass jeder, der in Marrakech jemanden mit dem Messer bedroht
    oder sonst wie Gewalt anwendet, noch vor Eintreffen der Polizei von fünfzig
    Marokkanischen Männern durch die Altstadt gejagt wird.

    ... und ich möchte nicht dabei sein, wenn eine Frau bedroht wurde...

    Gruß
    nemo

    NST

    Homepage E-Mail

    Südthailand,
    08.03.2018, 14:07

    @ -Quantenfeldtheorie-
     

    Das Verhalten wurde über Jahrzehnte erlernt ...

    > Ich habe mich über die Verweichlichung der Deutschen schon immer ein
    > wenig amüsiert, aber dieses Handy-Rausgekrame der letzten Kahre ist
    > einfach eine Schande.
    > Es gibt hier nur eine Sache, die man greifen/sich fassen sollte: Ein Herz
    > um den Tätern möglichst viele Knochen zu brechen.
    > Ich kann es nicht fassen, dass es offenbar immer mehr Leute in diesem Land
    > gibt, die jegliche Solidarität mit ihrer Umwelt aufgekündigt haben.

    Hallo,

    um kämpfen zu können, ist geistiger Spirit notwendig. Das ist heute kein Vorgang, der automatisch im sozialen Umgang vermittelt wird. Jene die sich die Mühe machen, das Handy zu aktivieren um die Polizei zu verständigen sind in der heutigen Gesellschaft schon mutige Menschen.

    Ich bin am Stadtrand in der Nähe von früheren Zigeuner Vierteln aufgewachsen. Dort habe ich sehr oft Prügel bezogen, aber auch gelernt mich zu verteidigen. Später dann hatte ich Kampfsport betrieben und einige hatte ich dann im Training wieder getroffen von früher, dann konnten alte Rechnungen glatt gestellt werden und das Bier, das man zusammen trank schmeckte dann viel besser.

    Die Problemfälle von denen wir heute in der Presse täglich lesen können, sind noch einmal ein ganz anderes Kaliber, viele von denen sind in heissen Kriegsgebieten gross geworden. Es existiert schon ein riesen Unterschied zwischen einem Kampfsportler und einem Strassenschläger. Wenn der Kampfsportler nie im realen Leben kämpfen musste, wird er mit Sicherheit unterliegen. Junge Männer aus Kriegsgebieten dürften keinerlei Tötungshemmungen mehr haben. Gegen diese Realität musst du bestehen können d.h. wenn du verlierst bist du wahrscheinlich Tod.

    Mit dieser Situation kommt ein normaler Deutscher nicht mehr klar, auch Kraft- , Kampfsportler kommen in solchen Situationen sehr schnell an ihre Grenzen und Selbstüberschätzung ist vielleicht die letzte Lagebeurteilung in diesem Leben. Die ganzen Attacken von denen man hört, dort war mindestens immer ein Messer im Einsatz. Messer sind im Nahkampf gefährlicher wie Pistolen.

    Also was kann man tun: zuerst die Realität erkennen. Nicht jeder der Täter ist ein ehemaliger Kriegsteilnehmer, aber das sieht man nicht. Sich in Zukunft bewaffnen und lernen mit dieser Waffe um zu gehen. Möglichst nicht mehr alleine unterwegs sein, mindestens 2 besser 3 oder mehr Personen, natürlich alle bewaffnet. Erst dann ergibt sich auch die Option, jemand anderem helfen zu können.

    Das wichtigste von allem ist aber, sich zu verabschieden von der Vorstellung in einer Demokratie mit Rechtsstaat zu leben, die das Leben seiner Bürger schützt. Das ist Geschichte oder war noch zu keinem Zeitpunkt real. Dann sieht die Welt gleich anders aus, für mich war das eine interessante Entdeckung.
    Gruss

    Hannes

    inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU,
    09.03.2018, 00:59

    @ NST
     

    "Verweichlichung der Deutschen"? "Sich in Zukunft bewaffnen und lernen mit dieser Waffe um zu gehen."?

    > > Ich habe mich über die Verweichlichung der Deutschen schon immer ein
    > > wenig amüsiert, aber dieses Handy-Rausgekrame der letzten Kahre ist
    > > einfach eine Schande.
    > > Es gibt hier nur eine Sache, die man greifen/sich fassen sollte: Ein
    > Herz
    > > um den Tätern möglichst viele Knochen zu brechen.
    > > Ich kann es nicht fassen, dass es offenbar immer mehr Leute in diesem
    > Land
    > > gibt, die jegliche Solidarität mit ihrer Umwelt aufgekündigt haben.
    >
    > Hallo,
    >
    > um kämpfen zu können, ist geistiger Spirit notwendig. Das ist heute kein
    > Vorgang, der automatisch im sozialen Umgang vermittelt wird. Jene die sich
    > die Mühe machen, das Handy zu aktivieren um die Polizei zu verständigen
    > sind in der heutigen Gesellschaft schon mutige Menschen.
    ...

    > Also was kann man tun: zuerst die Realität erkennen. Nicht jeder der
    > Täter ist ein ehemaliger Kriegsteilnehmer, aber das sieht man nicht. Sich
    > in Zukunft bewaffnen und lernen mit dieser Waffe um zu gehen. Möglichst
    > nicht mehr alleine unterwegs sein, mindestens 2 besser 3 oder mehr
    > Personen, natürlich alle bewaffnet. Erst dann ergibt sich auch die Option,
    > jemand anderem helfen zu können.

    >
    ......

    Nö. Mache da nicht mit. Sehe ich nicht ein. DAS ist nicht UNSERE Kultur. Die Berber haben ihre und wir unsere. Wir haben Deutschland und die Marokko. Und der Mix hier (!) ist das Problem.

    WIR ALLE werden verraten. Wir SOLLEN irre werden. Genau so!

    Beispiel von hier (und überall), kleines Missverständnis der Kulturen, Alltag und die Zukunft, die gewollte:

    Vor einer Diskothek auf dem Campus in Magdeburg ist es in der Nacht zum 7. März 2018 zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen, nachdem eine junge Frau belästigt worden war.

    Nach Aussagen der Geschädigten ist die 22-jährige Frau in der Diskothek von drei ihr unbekannten Männern massiv angeflirtet worden, teilte die Polizei mit. Anschließend kam es zwischen der Gruppe sowie der Geschädigten und ihrem Bekannten zu einer verbalen Auseinandersetzung. Der Streit verlagerte sich in den Außenbereich, wo die Frau von einem der Männer unsittlich berührt wurde.

    Als der Bekannte der jungen Frau, ein 23-jähriger Magdeburger, zu Hilfe kam, stieß ihn einer der Männer zu Boden. Am Boden liegend wurde auf den jungen Mann eingetreten. Aufgrund seiner Verletzungen musste der Geschädigte im Krankenhaus behandelt werden. Gegen die Täter ist ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung sowie wegen Beleidigung auf sexueller Grundlage eingeleitet worden.

    Zur Personenbeschreibung ist bislang nur bekannt, dass die Täter südländisch aussahen. Einer der Männer trug schulterlanges, gelocktes Haar.


    Quelle

    That's NoBordersNoNationsLife

    Es ist simpel: Die "noch nicht so lange hier Lebenden" halten sich nicht an die Regeln "von hier" (friedlich, kommunizieren, den Anderen ausreden lassen, Anwalt anrufen ;-) So einfach ist das!

    Falsche Schlussfolgerung: "Wir machen das auch nicht mehr und brechen jetzt lieber Knochen."

    [[hae]]

    Meint
    H.

    ---
    Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

    ottoasta

    08.03.2018, 20:24

    @ -Quantenfeldtheorie-
     

    Bravo! Nur vergisst du Eines.....

    .....wenn du dich wehrst und der Angreifer bekommt Kloppe und zeigt dich an (womit du 100% rechnen kannst) wird dich der Staatsanwalt gewaltig an den Ohren ziehen!
    Merke: Als Deutscher bist du immer der Schuldige! Versuche mal hier das Notwehrrecht hinzukriegen! Dutzende Anwälte der Gegenseite, natürlich vom Staat bezahlt, treiben dich in die Enge!

    Von unserem 'Staat' hast du nichts zu erwarten! Keine Hilfe, keine Solidarität!

    Also: ich mache das was du unten vorgeschlagen hast, seit ca. 30 Jahren, ich bin seit dieser Zeit regelmässiig im Fitnessstudio an den Gewichten!
    Wenn mich da einer angreifen würde bekäme der eins auf die Backe! Nur da hätte ich vielleicht eine Chance mit Notwehr durchzukommen, auch weil ich ein entsprechendes Alter habe bei dem man mit solcher Gegenwehr nicht rechnet.

    Ausserdem habe ich den kleinen Waffenschein und würde bei einem persönlichen (!) Angriff davon Gebrauch machen. Nicht lang herumfuchteln: Ziehen und schiessen!

    Nur das hat Sinn!

    Merke: Als Deutscher bist du immer der Depp! Schau doch unsere Justitz an was da für Urteiel ergehen! In D hat in der Regel ein Richter volle Narrenfreiheit!

    Ich verstehe also sehr gut, wenn der Normalbürger sein Handy zückt und die Polizei anruft, er geht damit kein Risiko ein!

    Ich weiss, die Israelis lachen sich einen Ast über die dummen Deutschen! Die die Fremden hätscheln und die eigenen Leute einsperren!

    Otto

    ---
    Solange es Schlachthäuser gibt, wird es Schlachtfelder geben.
    Tolstoi

    Loki

    09.03.2018, 11:04

    @ Lechbrucknersepp
     

    So ein Friedensreligöser will, dass Frauen keine Autos mehr fahren dürfen.

    Zuerst empfand ich das als Skandal,
    aber bei genauerem Hinhören...
    vielleicht gar keine so schlechte Idee:
    No Women, no drive

    ---
    Grüße, Loki

    Sehr empfehlenswerte Lektüre

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










460747 Postings in 54969 Threads, 943 registrierte Benutzer, 1715 User online (17 reg., 1698 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz