Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Yellow++

    E-Mail

    28.02.2018, 23:05
     

    „Bimbo“ zum Tafelskandal: Die deutsche Regierung soll sich für ihre Migrationspolitik schämen. (mV)

    Hallo Forum,

    ich habe mir gerade das Video von Bananen Republik angesehen und festgestellt, dass hier der Richtige die Wahrheit spricht. Die Migranten beuten letztlich das System, das ihn von den dummen deutschen Politikern zur Verfügung gestellt wird, aus. Sie optimieren ihre Einnahmen, indem sie finanzielle Zuwendungen, die für den Essenskauf bestimmt sind, durch den Gang zur Tafel einsparen. Das Geld wird dann per Geldtransfer in die Heimat (!) geschickt. Es geht bei der Migration nicht um Kriegsflüchtlinge oder Integration, sondern um einen Beutefeldzug. Erniedrigend ist es für das deutsche Volk auch, dass diese schädliche Regierung aus dem „reichen“ Deutschland Gelder in alle Welt verschenken kann, während es bei den Einheimischen an der Grundversorgung mangelt. Video-Quelle:

    Klartext zum angeblichen Tafel-Skandal

    ---
    Mit Grüßen
    Yellow++

    Les Brigandes - Jeanne d'Arc (Ich fand ein Schwert)
    Der Staat ist in seiner Abgrenzung ein Subjekt, das die Nation schädigt.

    Tempranillo

    28.02.2018, 23:20

    @ Yellow++
     

    Deutsches Volk? Gibt es nicht!

    > Erniedrigend ist es für das deutsche Volk auch, dass diese schädliche
    > Regierung aus dem „reichen“ Deutschland Gelder in alle Welt verschenken
    > kann, während es bei den Einheimischen an der Grundversorgung mangelt.

    Lieber Yellow++,

    ein deutsches Volk gibt es nicht, nur Menschen, die länger oder weniger lang hier leben.

    So denken Merkel, Bundesregierung, Bundestag und Systemlinge.

    Wenn Du mich fragst, stimme ich ihnen sogar zu. Es gibt kein Deutsches Volk mehr, nur grunzende und fickversessene Schweine, die sich in Amisch... suhlen.

    Tempranillo

    Kaladhor

    Münsterland,
    01.03.2018, 07:21

    @ Tempranillo
     

    Das letzte Mal, dass es ein deutsches Volk gab,

    dass bedingungslos zueinander stand, wurde das Jahr 1914 geschrieben.
    Danach wurde das Volk zerteilt und zum Spielball verschiedener Interessengruppen, angefangen mit Monarchisten, Republikanern und Kommunisten. Im Laufe der Zeit wurde das Prinzip des divide et impera am deutschen Volk immer weiter verfeinert. Heute bestehen wir aus zig Splittergruppen, die sich nur noch in kleingeistigen Streitereien untereinander aufreiben.

    Kaladhor

    ---
    Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

    re-aktionaer

    E-Mail

    01.03.2018, 08:38

    @ Tempranillo
     

    Gerade das was Merkel abzieht ist deutsch im schlimmsten Sinne

    Selbstüberzeugt und konsequent eine Sache ohne Rücksicht auf Sinn und Verluste bis zum ultimativen Ende durchzuziehen. Über welches Stöckchen man dabei den Deutschen springen lässt ist einerlei. Beim Willhelm und Adolf wars der Nationalismus, bei der Äntschie ist es der Internationalismus.
    In beiden Fällen machen sich die Deutschen mit diesem Fanatismus bereitts bei ihren Nachbarn unbeliebt, ohne es überhaupt mitzubekommen. Während der deutsche Gutmensch noch immer glaubt, er sei moralisches Vorbild für die Welt, ist er bereits längst wieder der "hässliche Deutsche" - diesmal zermalmt er Europa halt nicht im Stechschritt marschierend, sondern mit Birkenstocksandalen. Sogesehen, ist Merkel deutsch as can be. [[lach]]

    Tempranillo

    01.03.2018, 08:57
    (editiert von Tempranillo, 01.03.2018, 08:58)

    @ re-aktionaer
     

    Unfähig zur Selbstkorrektur

    > Selbstüberzeugt und konsequent eine Sache ohne Rücksicht auf Sinn und
    > Verluste bis zum ultimativen Ende durchzuziehen. Über welches Stöckchen
    > man dabei den Deutschen springen lässt ist einerlei. Beim Willhelm und
    > Adolf wars der Nationalismus, bei der Äntschie ist es der
    > Internationalismus.
    > In beiden Fällen machen sich die Deutschen mit diesem Fanatismus bereitts
    > bei ihren Nachbarn unbeliebt, ohne es überhaupt mitzubekommen. Während
    > der deutsche Gutmensch noch immer glaubt, er sei moralisches Vorbild für
    > die Welt, ist er bereits längst wieder der "hässliche Deutsche" - diesmal
    > zermalmt er Europa halt nicht im Stechschritt marschierend, sondern mit
    > Birkenstocksandalen. Sogesehen, ist Merkel deutsch as can be. [[lach]]

    [[applaus]] [[applaus]] [[applaus]]

    Dem Deutschen fehlen Fähigkeit und Wille zur Selbstkorrektur oder Korrektur seines Bildes von der Wirklichkeit.

    In unseren Zeiten, wo er sein gesamtes Wirklichkeitsverständnis entweder direkt oder indirekt aus amerikanischen Quellen bezieht, schlägt sich das in dem von Dir hervorragend beschriebenen Verhalten nieder.

    *Ami befiehl, wir folgen Dir und sind gerne bereit, uns und unsere Kinder umzubringen oder umbringen zu lassen sowie unser Land wehrlos preiszugeben, wenn es nur einer guten Sache dient!*, so in etwa tickt der *normale* DeutschIn.

    Tempranillo

    Otto Lidenbrock

    Nordseeküste,
    01.03.2018, 09:46

    @ Tempranillo
     

    Im Trommelfeuer der Medien

    > Dem Deutschen fehlen Fähigkeit und Wille zur Selbstkorrektur oder
    > Korrektur seines Bildes von der Wirklichkeit.

    Den meisten kann man dieses Verhalten nicht verdenken. Wer dem Trommelfeuer der Medien hilflos ausgesetzt ist, wird den perfiden Tricks der Eliten kaum widerstehen können. Die Sprache ist mittlerweile hoffnungslos vergiftet, die Worte beinhalten nicht mehr das, wofür sie einst erfunden wurden. Was gut und was schlecht ist, wurde ganz im Orwell'schen Sinn verändert, so dass niemand mehr genau weiß, wie er sich zu verhalten hat.

    Der elementare Selbsterhaltungstrieb wurde auf ein kaum noch wahrnehmbares Maß geschrumpft, die Moral dagegen geradezu monströs aufgebläht. Der Trick besteht darin, von den negativen Folgen der Massenmigration abzulenken und stattdessen die tief im Menschen verankerte Hilfsbereitschaft zu aktivieren. Dazu werden Narrative in die Welt gesetzt, die mit der Wirklichkeit absolut nichts zu tun haben. Diese erinnern in ihrer Schlichtheit an das Kindchenschema, mit dem praktisch jeder Mensch gezwungen wird, Lebewesen mit bestimmten äußeren Merkmalen niedlich und schützenswert zu finden. Die Migrantenhorden bestehen demnach ausschließlich aus Menschen, die vor der Gewalt in ihrer Heimat fliehen mussten, traumatisiert und arm sind und nichts anderes als Schutz suchen. Es entsteht das Bild des zerlumpten, halb verhungerten Flüchtlings, der den langen, harten Weg auf sich genommen hat, um in der Fremde einen halbwegs sicheren Ort für sich und seine Familie zu finden.

    Und obwohl die Wirklichkeit für jedermann offensichtlich eine völlig andere ist, haben es die Medien geschafft, diese nahezu vollständig verschwinden zu lassen. Kaum einer stellt sich noch die Frage, warum es vor allem junge Männer sind, die da zu uns kommen, warum eine Flucht tausende von Kilometern lang sein muss, obwohl in noch nicht einmal hundert Kilometer Enfernung kein Krieg mehr herrscht, warum so gut wie keiner einen Pass besitzt, warum die Staaten der EU-Außengrenze für diese Flüchtlinge nur Transitland sind, u.s.w.

    Um dieses Bild korrigieren zu können, braucht es entsprechende Information und diese wird den Deutschen verweigert. Wenn man nicht intelligent genug ist, von allein darauf zu kommen und weiterhin den Medien und den Politikern vertraut, dabei permanent mit der Moralkeule geprügelt wird, wird man nur schwerlich zu der Einsicht gelangen, dass es sich hier um gewollte Massenmigration handelt und nicht um ein Flüchtlingsdrama eines Bürgerkriegslandes.

    Tempranillo

    01.03.2018, 10:12

    @ Otto Lidenbrock
     

    Riesenapplaus mit kleinen Einschränkungen

    Mit fast allem, was Du schreibst, bin ich völlig einverstanden. Ich finde es sogar hervorragend.

    Auch für Dich einen dreifachen Applaus!

    [[applaus]] [[applaus]] [[applaus]]

    Nur bei einer Sache kann und will ich Dir nicht folgen.

    > Den meisten kann man dieses Verhalten nicht verdenken. Wer dem
    > Trommelfeuer der Medien hilflos ausgesetzt ist, wird den perfiden Tricks
    > der Eliten kaum widerstehen können.
    (...)
    > Um dieses Bild korrigieren zu können, braucht es entsprechende
    > Information und diese wird den Deutschen verweigert.

    Das war in den Zeiten, bevor es Internet gab. Niemand zwingt die Deutschen, dieses einzigartige Informationsmedium vor allem für Klatsch, Tratsch, Ami-Trash, Fußball und Pornos zu nutzen.

    Deshalb mache ich ihnen auch zum Vorwurf, daß sie nach wie vor im Zustand der vor sich hindämmernden Verblödung verharren; so wie ich ihnen zum Vorwurf mache, freiwillig mit den Siegern zu kollaborieren und das eigene Land zu verraten.

    Ich bin bereit, vieles zu entschuldigen, aber diese drei Dinge nicht: Informationsverweigerung sowie Kollaboration und Landesverrat auf freiwilliger Basis.

    Die deutsche Betonkopf- und Vertierungsmentalität geht sogar noch weiter. Falls man sich die Mühe macht, ihnen einzigartig interessante und wichtige Informationen Satz für Satz vorzuübersetzen und quasi auf dem Silbertablett zu servieren, erntet man was?

    Wenn es gut läuft, Gleichgültigkeit und Desinteresse, läuft es schlecht, Hinterfotzigkeit und aggressive Pöbeleien.

    Tempranillo

    Otto Lidenbrock

    Nordseeküste,
    01.03.2018, 10:51

    @ Tempranillo
     

    Nietzsche

    > Das war in den Zeiten, bevor es Internet gab. Niemand zwingt die
    > Deutschen, dieses einzigartige Informationsmedium vor allem für Klatsch,
    > Tratsch, Ami-Trash, Fußball und Pornos zu nutzen.

    100% d'accord. Die meisten unserer Mitmenschen sind aber von ihrer Natur her aber eher schlichte Gemüter, um es euphemistisch auszudrücken, was keine Entschuldigung sein soll.
    >
    > Ich bin bereit, vieles zu entschuldigen, aber diese drei Dinge nicht:
    > Informationsverweigerung sowie Kollaboration und Landesverrat auf
    > freiwilliger Basis.

    Ich denke, Informationsverweigerung sollte man dieses Verhalten des selektiven Medienkonsums nicht unbedingt nennen, es hat in meinen Augen eher etwas von Konditionierung. So, wie die meisten Menschen praktisch von Geburt an darauf getrimmt werden, sich bedingungslos der Ärzteschaft und den Segnungen der Pharmaindustrie anzuvertrauen, werden sie von der Schulzeit an daran gewöhnt, der Obrigkeit und den Mainstreammedien zu vertrauen. Sind sie dann erstmal erwachsen, ist für sie die "Macht um acht" eine Institution, der man vorbehaltlos vertrauen kann. Sie kommen gar nicht darauf, dass es sich bei dieser Sendung um Staatspropaganda handeln könnte, statt um eine neutralistätsbemühte Informationsquelle.
    >
    > Die deutsche Betonkopf- und Vertierungsmentalität geht sogar noch weiter.
    > Falls man sich die Mühe macht, ihnen einzigartig interessante und wichtige
    > Informationen Satz für Satz vorzuübersetzen und quasi auf dem
    > Silbertablett zu servieren, erntet man was?
    >
    > Wenn es gut läuft, Gleichgültigkeit und Desinteresse, läuft es
    > schlecht, Hinterfotzigkeit und aggressive Pöbeleien.

    Ja, das ist leider wahr, erlebe ich nahezu täglich im Freundes- und Bekanntenkreis. Egal, wie gut die Information aufbereitet ist, wieviele Argumente man einbringt, es nützt nichts. Das liegt aber vor allem an der brutal suggestiven Gehirnwäsche der "Macht um acht" und ihrer Derivate.

    "Was der Pöbel ohne Gründe glauben lernte, wer könnte durch Gründe das - umwerfen?"

    F. Nietzsche

    NST

    Homepage E-Mail

    Südthailand,
    01.03.2018, 11:45
    (editiert von NST, 01.03.2018, 12:04)

    @ Otto Lidenbrock
     

    Jeder ist selbstverantwortlich

    > Ja, das ist leider wahr, erlebe ich nahezu täglich im Freundes- und
    > Bekanntenkreis. Egal, wie gut die Information aufbereitet ist, wieviele
    > Argumente man einbringt, es nützt nichts. Das liegt aber vor allem an der
    > brutal suggestiven Gehirnwäsche der "Macht um acht" und ihrer Derivate.
    >
    > "Was der Pöbel ohne Gründe glauben lernte, wer könnte durch Gründe das
    > - umwerfen?"
    >
    > F. Nietzsche

    Hallo,

    spätestens seit der Babyboomer Generation ist die Gehirnwäsche aktiv. Alle haben die gleichen Informationen verabreicht bekommen. Das Ergebnis ist nichts was einem überraschen sollte. So ungefähr 90% haben das was ihnen vorgesetzt wurde mit Demokratie und Sozialstaat gerne konsumiert, weil alles gut geregelt schien und ein einfaches Leben versprach.

    Die Eltern dieser Generationen waren oft noch im Krieg aufgewachsen und waren gegen Ende ihres Lebens recht gut versorgt, verstorben. Von deren Kindern hat so gut wie niemand hinterfragt was möglicherweise dahinter versteckt war. Wir waren alle mit der Selbstbefreiung, den grossen eigenen Freiheiten und der freien Liebe voll auf beschäftigt.

    Jetzt sind wir selber alt und ernten die Früchte unseres Schaffens. Unsere Kinder sind nach dem System Waldorfschule gross geworden, wir haben sie so erzogen oder die Erziehung anderen überlassen. Die "Macht um acht" konnte es nur geben, weil wir es zugelassen haben. Das gleiche trifft auf die Grenzöffnung zu. Die rund 600 Politiker im Bundestag hatten nicht die Macht das ohne die Billigung des Volkes zu realisieren.

    Wir haben in anderen Threads die gleichen Prozesse. Dort dürfen die Hopi und Geistesverwandte schon über lange Zeit ihre Meinungen verbreiten, ohne grossen Widerspruch. Einzelne versuchten immer wieder dagegen anzugehen, sie hatten aber keine Chance diese Form der Meinungsmache erkennbar zu machen. Ich bin auch für freie Meinungen, solche Leute dürfen nicht gesperrt werden, man muss sie ins Rampenlicht stellen. Das ist aber harte Arbeit. Ich war auch nicht bereit, diese Arbeitsleistung zu erbringen, einfach deshalb weil ich das Gefühl hatte, die Sympathie lagen auf Seiten der Hopi. Es ist ein kollektives geistiges Gemisch, das in Deutschland den Ton angibt. Es ist die Summe der vielen einzelnen Meinungen. Die Politik und die Zustände spiegeln diesen kollektiven Geist wieder. Dagegen kommen Einzelne nicht mehr an.

    Zu einem bestimmten Zeitpunkt hatte ich mich entschieden, mein Leben selbst in die Hand zu nehmen und mich aus diesem kollektiven Geist zu befreien. Für mich bedeutete das, dieses Land zu verlassen. Es gibt sicher auch andere Lösungen. Wer aber mit schwimmt und sich diesem kollektiven Geist nicht widersetzt, wird solange von dieser geistigen Strömung mitgerissen, solange sie existiert.
    Gruss

    Kosh

    01.03.2018, 14:15

    @ Otto Lidenbrock
     

    Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins und Konditionierung

    Für viele - die MASSE - ist die Leichtigkeit des Seins das Leben, für wenige unerträglich.
    Es braucht keine Konditionierung, brauchte es noch nie, aber man kann der Leichtigkeit des Seins per PRopaganda, Zensur und Halbwahrheiten nachhelfen, um sie besser zu bewirtschaften, was sie für die Wenigen umso unerträglicher MACHT.

    Die Amis auf Kurs
    Grüsse
    kosh

    ---
    PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.

    Balu

    E-Mail

    01.03.2018, 12:55

    @ Otto Lidenbrock
     

    Wie bitte?

    > > Dem Deutschen fehlen Fähigkeit und Wille zur Selbstkorrektur oder
    > > Korrektur seines Bildes von der Wirklichkeit.
    >
    > Den meisten kann man dieses Verhalten nicht verdenken.
    HÄ?
    Wer dem
    > Trommelfeuer der Medien hilflos ausgesetzt ist, wird den perfiden Tricks
    > der Eliten kaum widerstehen können. Die Sprache ist mittlerweile
    > hoffnungslos vergiftet, die Worte beinhalten nicht mehr das, wofür sie
    > einst erfunden wurden. Was gut und was schlecht ist, wurde ganz im
    > Orwell'schen Sinn verändert, so dass niemand mehr genau weiß, wie er sich
    > zu verhalten hat.

    Die dummen Deutschen, die Armen, können ja nix dafür, dass sie dem Trommelfeuer anheim fallen, sind ja dumm.....gez noch?

    > Der elementare Selbsterhaltungstrieb wurde auf ein kaum noch wahrnehmbares
    > Maß geschrumpft, die Moral dagegen geradezu monströs aufgebläht.
    HÄ?

    Der Selbsterhaltungstrieb....bei den jungen Menschen diese Landes, war der noch nbie so ausgeprägt, mein Haus, mein Auto, meine Bank, meine Frau, meine Geliebte, meine Freundin, mein, mein, mein........und wehe, du hast oder sagst was dagegen......gez noch?

    Der
    > Trick besteht darin, von den negativen Folgen der Massenmigration
    > abzulenken und stattdessen die tief im Menschen verankerte
    > Hilfsbereitschaft zu aktivieren. Dazu werden Narrative in die Welt gesetzt,
    > die mit der Wirklichkeit absolut nichts zu tun haben. Diese erinnern in
    > ihrer Schlichtheit an das Kindchenschema, mit dem praktisch jeder Mensch
    > gezwungen wird, Lebewesen mit bestimmten äußeren Merkmalen niedlich und
    > schützenswert zu finden. Die Migrantenhorden bestehen demnach
    > ausschließlich aus Menschen, die vor der Gewalt in ihrer Heimat fliehen
    > mussten, traumatisiert und arm sind und nichts anderes als Schutz suchen.
    > Es entsteht das Bild des zerlumpten, halb verhungerten Flüchtlings, der
    > den langen, harten Weg auf sich genommen hat, um in der Fremde einen
    > halbwegs sicheren Ort für sich und seine Familie zu finden.
    >
    > Und obwohl die Wirklichkeit
    was für eine Wirklichkeit - HÄ?

    Die, der Eingeborenen?
    Denen gez doch allen gut! Die haben satt zu fressen, satt zu saufen, satt zu ficken, satt Händi, satt, satt, satt. Die sind satt, die interessiert das Drumherum gar nicht, es sei denn sie werden vergewaltigt oder das Händi wird geklaut!

    für jedermann offensichtlich eine völlig
    > andere ist, haben es die Medien geschafft, diese nahezu vollständig
    > verschwinden zu lassen. Kaum einer stellt sich noch die Frage, warum es vor
    > allem junge Männer sind, die da zu uns kommen, warum eine Flucht tausende
    > von Kilometern lang sein muss, obwohl in noch nicht einmal hundert
    > Kilometer Enfernung kein Krieg mehr herrscht, warum so gut wie keiner einen
    > Pass besitzt, warum die Staaten der EU-Außengrenze für diese Flüchtlinge
    > nur Transitland sind, u.s.w.
    >
    > Um dieses Bild korrigieren zu können, braucht es entsprechende
    > Information
    HÄ?
    Die interessieren sich doch überhaupt nicht für das, was um sie herum vorgeht, vollkommene Ignoranz, völlige Ichbezogenheit, s. o. und wenn´s tatsächlich mal Informationen gibt, schwer verdauliche Kost, Stöpsel in die Ohren und Mukke.

    und diese wird den Deutschen verweigert. Wenn man nicht
    > intelligent genug ist, von allein darauf zu kommen und weiterhin den Medien
    > und den Politikern vertraut, dabei permanent mit der Moralkeule geprügelt
    > wird, wird man nur schwerlich zu der Einsicht gelangen, dass es sich hier
    > um gewollte Massenmigration handelt und nicht um ein Flüchtlingsdrama
    > eines Bürgerkriegslandes.

    Keine Entschuldigung für die Mitläufer!
    Dummheit und Unwissenheit entschuldigt und schützt nicht vor Anklage.

    BAlu

    ---
    Merkel muß weg - egal wie.

    Otto Lidenbrock

    Nordseeküste,
    01.03.2018, 14:55

    @ Balu
     

    Suche nach Ursachen

    Lieber Balu,

    eigentlich sehe ich überhaupt keinen Anlass mich hier anzupöbeln, nur weil ich eine Dir nicht genehme Meinung vertrete.

    > Die dummen Deutschen, die Armen, können ja nix dafür, dass sie dem
    > Trommelfeuer anheim fallen, sind ja dumm.....gez noch?

    Von "dumm" habe ich gar nicht gesprochen, es geht um die permanente Indoktrination durch die Massenmedien.

    > Der Selbsterhaltungstrieb....bei den jungen Menschen diese Landes, war der
    > noch nbie so ausgeprägt, mein Haus, mein Auto, meine Bank, meine Frau,
    > meine Geliebte, meine Freundin, mein, mein, mein........und wehe, du hast
    > oder sagst was dagegen......gez noch?

    Mit Selbsterhaltungstrieb meine ich die Eigenschaft, sich über die Zukunft Gedanken zu machen, sich zu überlegen, wohin bestimmte Verhaltensweisen führen. Das die meisten Menschen hoffnungslose Egomanen sind, weiß ich selbst.

    > Die, der Eingeborenen?
    > Denen gez doch allen gut! Die haben satt zu fressen, satt zu saufen, satt
    > zu ficken, satt Händi, satt, satt, satt. Die sind satt, die interessiert
    > das Drumherum gar nicht, es sei denn sie werden vergewaltigt oder das
    > Händi wird geklaut!

    Ich bezweifele stark, dass es allen Deutschen wirklich gut geht. Vielen geht es, nicht nur materiell betrachtet, gar nicht gut, sie sind allerdings nicht in der Lage, den Gesamtzusammenhang zwischen ihrem Dasein und den sie manipulierenden Mächten herzustellen - eben aufgrund der permanenten Indoktrination. Natürlich gibt es eine große Gruppe der Bevölkerung, der es materiell immer noch gut bis sehr gut geht, die ihre gut bezahlten Jobs haben, ihren Neubau und den Neuwagen abzahlen und darüber hinaus drei mal im Jahr in den Urlaub fliegen - möglichst auf die andere Seite der Erdkugel. Diese Menschen sind nach meiner Erfahrung die Schlimmsten, entweder sie gerieren sich als Gutmenschen, oder ihnen ist tatsächlich alles scheißegal, Hauptsache die Knete stimmt!

    > Die interessieren sich doch überhaupt nicht für das, was um sie herum
    > vorgeht, vollkommene Ignoranz, völlige Ichbezogenheit, s. o. und wenn´s
    > tatsächlich mal Informationen gibt, schwer verdauliche Kost, Stöpsel in
    > die Ohren und Mukke.

    Das ist das Verhalten unserer bedauernswerten, total gehirngewaschenen Jugend, die allerdings nichts dafür kann, dass sie vom linksgrünen Lehrkörper mental vergiftet und ihren eigenen Eltern mit Nichtbeachtung gestraft wurden - das neue Häuschen war halt wichtiger, als der pubertierende Nachwuchs, der nicht so niedlich war und mit dem man irgendwann nicht mehr angeben konnte.

    > Keine Entschuldigung für die Mitläufer!
    > Dummheit und Unwissenheit entschuldigt und schützt nicht vor Anklage.

    Es geht mir nicht darum, die Deutschen per se rein zu waschen! Ich suche nach den Ursachen für ihr Mitläufertum bzw. ihr Desinteresse. Ob es eine Zeit der Anklage geben wird, weiß ich nicht.

    Balu

    E-Mail

    02.03.2018, 13:28

    @ Otto Lidenbrock
     

    entschuldige bitte, das war so nicht gemeint...

    und schon gar nicht gegen Sie, Otto.

    Es ist nur leider so, dass unterschwellig quasi immer wieder die armen Täter, Dummerchen, Indoktrinierten, etc. in Schutz genommen werden....und da reagiere ich dann allergisch.

    Denn es gibt keine unwissenden Politiker, keine (nur) Indoktrinierten...

    Nichts ist so gefährlich (und mühsam) wie die Freiheit und noch haben wir die Freiheit die Knechte, die uns seit Jahren drangsalieren - zumindest deren Abkürzungen in Form von SPD, CDU, FDP, Linke, Grüne, etc. auszutauschen gegen AfD.

    Ob es dann besser wird, ich weiß es auch nicht. Aber ständig die zu wählen, die einem die Armut, den Hunger, die Indoktrination eingebrockt haben, ist doch blöd.

    Und genau, das regt mich auf.

    Die Menschen legen ihr Leben in die Hand der Knechte und wundern sich dann hinterher, dass sie geknechtet werden und dafür habe ich kein Verständnis mehr - egal für und von wem.

    Unzweifelhaft ist für mich aber auch, und das erwähne ich explizit, dass es darüber hinaus wirklich Menschen gibt, die ohne Indoktrination passiv über sich ergehen zu lassen, ohne die Knechtschaft gewählt zu haben, in Not geraten, die sind es wert, dass man ihnen hilft.

    Also nochmals, ich bitte vielmals um Entschuldigung, sie waren definitiv nicht gemeint.

    Gruß
    Balu

    ---
    Merkel muß weg - egal wie.

    D-Marker

    01.03.2018, 13:16

    @ Otto Lidenbrock
     

    Siedler repektive Invasoren

    ...dass es sich hier
    > um gewollte Massenmigration handelt und nicht um ein Flüchtlingsdrama
    > eines Bürgerkriegslandes.

    Deshalb auch "Neuansiedlungsrahmen".

    Denn Flüchtlinge gehen ja zurück, wenn der Fluchtgrund weggefallen ist.

    http://europa.eu/rapid/press-release_IP-16-2434_de.htm

    Klartext:

    https://andreasgrosse.wordpress.com/2016/08/27/fluechtlinge-europa-10-000-euro-willkommensgeld-kein-scherz/

    Gruß
    D-Marker

    Otto Lidenbrock

    Nordseeküste,
    01.03.2018, 09:19

    @ re-aktionaer
     

    Heiligt der Zweck die Mittel?

    > In beiden Fällen machen sich die Deutschen mit diesem Fanatismus bereitts
    > bei ihren Nachbarn unbeliebt, ohne es überhaupt mitzubekommen. Während
    > der deutsche Gutmensch noch immer glaubt, er sei moralisches Vorbild für
    > die Welt, ist er bereits längst wieder der "hässliche Deutsche" - diesmal
    > zermalmt er Europa halt nicht im Stechschritt marschierend, sondern mit
    > Birkenstocksandalen. Sogesehen, ist Merkel deutsch as can be. [[lach]]

    Das vermeintliche Gutmenschentum ist der Trick, mit dem die Deutschen an der Nase herumgeführt werden. Man hält ihnen eine Karotte vor und sie laufen dieser brav hinterher. Der Moralismus ist die vergiftete Karotte, die Deutschland zum Spielball der Eliten werden lässt. Es ist doch ohne Zweifel gut und gerechtfertigt, Menschen auf der Flucht zu helfen, wenn sie an Leib und Leben bedroht sind, da wird es wohl nur wenige Menschen geben, die dies infrage stellen. Wenn dieses moralische Prinzip allerdings ad absurdum geführt wird, indem sich -zig Millionen Menschen aus der ganzen Welt auf den Weg machen, sollte sich jeder moralisierende Gutmensch mit einem Rest an Selbsterhaltungstrieb und Verstand die Frage stellen, ob der Zweck die Mittel heiligt.

    Und hier liegt der Hase im Pfeffer! Die Gutmenschen stellen sich diese Frage überhaupt nicht, Hauptsache, das Prinzip bleibt gewahrt. Vor den Folgen ihres Tuns verschließen sie die Augen und verhalten sich wie Kleinkinder, die glauben, wenn sie sich die Hände vor die Augen halten, können die anderen sie auch nicht sehen. Das werden sie solange praktizieren, bis ihnen ihre Hände gewaltsam von den Augen gerissen werden, nur ist es dann zu spät.

    Yellow++

    E-Mail

    13.03.2018, 15:36
    (editiert von Yellow++, 13.03.2018, 15:41)

    @ Yellow++
     

    Abhilfe zur Zensur des Videos "Klartext zum angeblichen Tafel Skandal in Essen" (mV)

    Hallo,

    das im Eröffnungsbeitrag zitierte Video ist bei YouTube zensiert worden. Der Kanal von Bananen Republik besteht auch nicht mehr. Unter folgender Adresse kann das Video noch abgerufen werden:

    Klartext zum angeblichen Tafel Skandal in Essen

    ---
    Mit Grüßen
    Yellow++

    Les Brigandes - Jeanne d'Arc (Ich fand ein Schwert)
    Der Staat ist in seiner Abgrenzung ein Subjekt, das die Nation schädigt.

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










456123 Postings in 54599 Threads, 943 registrierte Benutzer, 973 User online (5 reg., 968 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz