Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    mabraton

    07.02.2018, 09:54
     

    #FISAGate - Die Demokraten bis zur Halskrause in der Marmelade

    Hallo zusammen!

    Das ist zu gut um wahr zu sein! [[euklid]]

    Russian hoaxsters pranked Adam Schiff, told him Putin had naked photos of Trump

    Here’s the Atlantic, describing a call Schiff received on April 10, 2017 from whom he thought was the speaker of Ukraine’s parliament:

    “In November 2013, Mr. Trump visited Moscow, he visited competition Miss Universe, and there he met with Russian journalist and celebrity Ksenia Sobchak,” he said in his heavily accented, awkward English. He explained that in addition to having ties to Putin, Sobchak is “also known as a person who provides girls for escort for oligarchs. And she met with Trump and she brought him one Russian girl, celebrity Olga Buzova.” Schiff soberly asked for clarification, and Parubiy answered directly: Sobchak, he said, is a “special agent of Russian secret service.”

    Buzova “got compromising materials on Trump after their short relations,” Parubiy said. “There were pictures of naked Trump.”

    Schiff betrayed no emotion. “And so Putin was made aware of the availability of the compromising material?” he asked.

    “Yes, of course,” Parubiy said. Putin wanted it communicated to Trump that “all those compromising materials will never be released if Trump will cancel all Russian sanctions.” The biggest bombshell: He had obtained a recording of Buzova and Sobchak talking about the kompromat while the two were visiting Ukraine. He told Schiff, “We are ready to provide [those materials] to FBI.”


    Ksenia Sobchak ist die Tochter des ehemaligen Bürgermeisters von St.Petersburg, Anatoly Sobchak. Der gilt als einer der Ziehväter von Putin. Die Beziehung zwischen Ksenia und Putin ist nicht besonders gut. Sie hat als TV-Moderatorin und Geschäftsfrau (was immer das heißt) Karriere gemacht und ist starke Kritikerin des "Systems Putin". In der aktuellen Präsidentschaftswahl tritt sie jetzt gegen Putin an. Gestern hat sie in Washington die Presse zum dinner eingeladen. Dass die Tochter aus gutem Hause und Karrierefrau prominente "Escorts" an Trump vermittelt ist völlig absurd.[[rofl]]

    Hier die Veranstaltung von Gestern.
    Russische Präsidentschaftskandidatin Ksenia Sobchak hält Pressekonferenz in Washington ab

    Die Clinton-Clique ist bei der Fabrizierung von #RussiaGate den Russen ordentlich auf den Leim gegangen. [[top]]
    Wow, das Drehbuch für die ganze Geschichte muss aus Hollywood gekommen sein! [[freude]]

    Beste Grüße
    mabraton

    Kosh

    07.02.2018, 10:41

    @ mabraton
     

    Russische Agentin & Präsidenschaftsanwärterin MACHT Wahlkampf in Washington

    Was mich noch interessieren täte, wäre die US-demokratische Auslegung, hätte Trump selbiges in Moskau geMACHT.
    Und alles bitte schön säuberlich in einem Skandalmemo verpackt zuhanden der HofberichtBEstattung.

    Und tatsächlich wollen die jetzt ein eigenes Memo veröffentlichen dürfen.

    Der Vollständigkeit halber, m.a.W. keine Aufforderung zur Lektüre:
    -> https://www.nzz.ch/international/ausschuss-stimmt-veroeffentlichung-von-papier-der-us-demokraten-zu-ld.1354572

    Die Amis auf Kurs
    Grüsse
    kosh

    ---
    PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.

    mabraton

    07.02.2018, 11:41

    @ Kosh
     

    Logischer Schachzug der Dems - DOJ ist am Zug

    Hallo kosh,

    Ksenia Sobchak ist sicherlich keine Agentin. Das war Teil der Geschichte um Adam Schiff rein zu legen.

    Dass die Demokraten ein eigenes Meno veröffentlichen haben sie angekündigt nachdem klar war, dass sich die Veröffentlichung des Nunes Memos nicht mehr verhindern lies.

    In der Sache ist jetzt das Justizministerium am Drücker. Die Reps verlangen eine Einschätzung. Trump hat bereits durchblicken lassen, dass er nicht mehr das volle Vertrauen in Justizminister Rod Rosenstein hat. Wie Rosenstein die Kuh vom Eis bekommt wird jetzt interessant.

    Memo on FBI surveillance of Trump campaign turns up heat on Deputy A.G. Rod Rosenstein

    Beste Grüße
    mabraton

    Kosh

    07.02.2018, 12:37

    @ mabraton
     

    Mit dem Risiko, dass Schach eine russische Domäne ist

    Geheimdienstagentin vielleicht nicht, aber Agentin:

    aus https://de.wikipedia.org/wiki/Foreign_Agents_Registration_Act
    - Der Foreign Agents Registration Act (FARA) ist ein 1938 verabschiedetes Gesetz der Vereinigten Staaten. Es schreibt vor, dass Personen, die in den USA politisch für ausländische Rechtspersonen tätig sind, diese Tätigkeit dokumentieren und offenlegen müssen.

    Wahlkampf auf fremdem Territorium für einen fremden Staat, in diesem Fall für einen nach US-demokratischer Lesart feindlicher Staat, dürfte wohl die Bedingungen mehr als erfüllen:

    - Das Gesetz richtete sich ursprünglich gegen Propagandisten des Dritten Reiches in den USA.

    Darüber hinaus kann von einem PR-Image als mögliche Geheimdienstagentin ausgegangen werden plus einem ziemlich wahrscheinlichen Segen der US-Demokraten, um nicht die Sache auf den Punkt zu bringen, von einer US-demokratischen SchutzMACHT für feindliche Kräfte, deren Feindesstatus sie selbst mit eingefädelt hat.

    Ein vergleichbares Gesetz existiert auch in Putins Russland, der sich explizit am US-Pendant orientierte, bevor er es der Welt präsentierte. Eben deshalb dürfte die Dame spätestens nach ihrer US-Vorstellung auch in ihrer Heimat dem Status einer ausländischen Agentin näher gekommen sein

    Müsste sich dereinst ein US-Gericht oder Ausschuss oder was auch immer mit #FARAgate und der lupenreinen Demokratin Sobchak beschäftigen, haben die US-Demokraten hoffentlich nicht vergessen den Bakschischkanal offen zu lassen, oder involvierte Personenkreise mit geheimdienstlichen Überwachungsergebnissen unter Druck zu setzen.

    Sachen gibt’s, die gibt’s gar nicht.

    Die Amis auf Kurs
    Grüsse
    kosh

    ---
    PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.

    Lechbrucknersepp

    08.02.2018, 13:50

    @ mabraton
     

    Schweizer Medien sind das neue Westfernsehen: Weltwoche über das FBI-Memo #FISAgate

    Weltwoche Daily 06.02.2018 | FBI-Memo
    https://www.youtube.com/watch?v=csV9B8M_n8s

    Weltwoche Daily zeigt wie guter Journalismus funktioniert: abwägend, Vermutungen und Meinungen als solche kennzeichnend...

    Und naja - das FISAgate wird hier aus meiner Sicht erstmals von einem renommierten Medium seriös besprochen.

    Vielleicht ist es anderen großen (Hochleistungs-)Medien peinlich, dass sie damals beim Trump-Bashing das Gaga-Dossier rund um Trumps #Pissgate aufgegriffen haben (darauf reingefallen sind).

    mabraton

    08.02.2018, 19:35

    @ Lechbrucknersepp
     

    top! (oT)

    [ kein Text ]

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










460699 Postings in 54965 Threads, 943 registrierte Benutzer, 1557 User online (16 reg., 1541 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz