Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Socke

    Homepage E-Mail

    13.01.2018, 23:05
    (editiert von Kleine Rechtschreibkorrektur, 13.01.2018, 23:31)
     

    Ihr seid alle Reichsbürger!

    Inzwischen ticken die Gutmenschen und die Regierenden völlig aus, sehen überall "Reichsbürger" (das ist im Gutmenschensprech auch nur ein Synonym für "Nazis").
    Wer heute Regierungskritik äußert, oder bürgerliche Ansichten vertritt, gar den Rechtsstaat für gut befindet, auf Einhaltung des Grundgesetzes besteht (z.B. Art. 16A), der ist damit schon ausgewiesener "Nazi" und oder "Reichsbürger". Viele werden noch mit dem Netzwerkdurchsuchungsgesetzt dieses Adolf-Eichmann-Verschnitts in Konflikt kommen, um dann amtlicherseits ebenfalls in der Reichsbürgerkartei zu landen (der Verfassungsschutz muss ja wissen, wen er zu überwachen hat).
    Und da ja hier im DGF äußerst häufig von der Regierungsmeinung abweichende Überlegungen zum Besten gegeben werden, folgere ich daraus, dass die Teilnehmer dieses Forums ebenfalls zu den postulierten 15.600 Reichsbürgern gehören. Denn irgendwo müssen die ja alle herkommen, wer soll da sonst gemeint sein? Und laut dem Artikel hat DGF sogar schon eine eigene Armee, sehr interessant!
    Sind schon irre Zeiten.

    https://www.morgenpost.de/politik/article213088859/Bundesweite-Zahl-der-Reichsbuerger-auf-15-600-gestiegen.html

    - Fehler im Betreff entfernt. KRSK -

    Oberbayer

    E-Mail

    Schorfheide,
    14.01.2018, 06:33

    @ Socke
     

    Nööö, benutze meinen Perso

    bei Flügen innerhalb der EU, wie andere hier auch,insoweit sie sich das Fliegen leisten möchten.
    Wobei ich "Reichsbürger" eher als Wutbürger betrachte, die Deutsch-Merkelstan auf dem Weg in den Abgrund sehen ---> und ihren Protest auf diese Weise ausdrücken.

    <Wer heute Regierungskritik äußert, oder bürgerliche Ansichten vertritt, gar den Rechtsstaat für gut befindet, auf Einhaltung des Grundgesetzes besteht (z.B. Art. 16A), der ist damit schon ausgewiesener "Nazi" und oder "Reichsbürger".

    Sehe ich genau so, + der Staatsfeind Nr.1 sollte eigentlich der gewalttätige Linksextremismus sein. Alles andere sind Peanuts dagegen. Den Hamburgern wurde der Beweis dafür schon geliefert.

    Freundliche Grüße

    ---
    In every job that must be done, there is an element of fun

    Herb

    Südsteiermark,
    14.01.2018, 10:02

    @ Socke
     

    Ich bin einer von ÖsterReichsbürgern, kein Problem für mich also

    Hallo Socke,
    der Name ist ja auch nicht mir eingefallen.

    Lasst mich mal von meinen Beobachtungen erzählen: solange man sich als Reichsbürger nicht wie ein Vollpfosten verhält, ist es derzeit nicht sonderlich kompliziert.
    Die Behördenmitarbeiter haben eine Engelsgeduld und lassen sich doch von jedem auf der Nase herumtanzen, nur halt nicht ewig.

    Aber vielleicht habt ihr ja eine andere Erfahrung gemacht?

    Beste Grüße, Herb

    ---
    NUR BEIM LACHEN BIEGT SICH DAS RÜCKGRAT!

    FOX-NEWS

    fair and balanced,
    14.01.2018, 11:38

    @ Herb
     

    Der Amtsschimmel dürfte mittlerweile zunehmend störrischer werden

    > Die Behördenmitarbeiter haben eine Engelsgeduld und lassen sich doch von
    > jedem auf der Nase herumtanzen, nur halt nicht ewig.

    Vor ein paar Jahren war es problemlos möglich, anlasslos einen unbegrenzt gültigen Nachweis der Staatsangehörigkeit zu erlangen. Das dürfte mit der Reichsbürgerhysterie zunehmend schwieriger werden, vor allem, wenn man seinen Nachweis über RuStAG 1913 auf eine Bürgerschaft in einem Reichsstaat (BSP: Preussen) zurückführen möchte. [[zwinker]]

    Grüße

    ---
    [image]

    D-Marker

    14.01.2018, 15:26

    @ Socke
     

    Lieber Reich als ...Zwischenfrage

    > landen (der Verfassungsschutz muss ja wissen, wen er zu überwachen hat).



    Tschiee, welche Verfassung schützt denn der "Verfassungsschutz"?


    Bei den Landesämtern mag es ja vielleicht noch zutreffen,


    Aber beim Bundesamt kann es ja nur eine Verfassung von vor 45 sein.


    Die letzten Deutschen, die nach 45 noch ne Verfassung hatten, waren die Ossis.

    Und das hat sich seit 1990 auch erledigt.


    Fragend
    D-Marker

    Socke

    Homepage E-Mail

    14.01.2018, 20:20

    @ D-Marker
     

    GG Art. 146

    > welche Verfassung schützt denn der "Verfassungsschutz"?
    Nun, da wird von Verfassungsrechtlern so argumentiert, dass unser Grundgesetzt, so lange es nichts anderes gibt, im Rang einer Verfassung steht.
    Das ist meiner Ansicht nach eine Meinung und durchaus diskussionswürdig.
    Als feststehende Tatsache würde ich es nicht sehen, dass unser GG eine vollwertige Verfassung ist.
    Auch das Grundgesetzt selber gibt mir bei meinen Zweifeln Recht:

    https://dejure.org/gesetze/GG/146.html

    Lechbrucknersepp

    14.01.2018, 20:32
    (editiert von Lechbrucknersepp, 14.01.2018, 20:45)

    @ Socke
     

    Bei echten Reichsbürgern spielt das keine Rolle, da der "Nachweis" folgt, dass die BRD eine GmbH ist...

    > > welche Verfassung schützt denn der "Verfassungsschutz"?
    > Nun, da wird von Verfassungsrechtlern so argumentiert, dass unser
    > Grundgesetzt, so lange es nichts anderes gibt, im Rang einer Verfassung
    > steht.
    > Das ist meiner Ansicht nach eine Meinung und durchaus diskussionswürdig.
    >
    > Als feststehende Tatsache würde ich es nicht sehen, dass unser GG eine
    > vollwertige Verfassung ist.
    > Auch das Grundgesetzt selber gibt mir bei meinen Zweifeln Recht:
    >
    > https://dejure.org/gesetze/GG/146.html

    Das mag ja alles richtig sein, aber hier folgt die die zentrale "Argumentationskette" der Reichsbürger:

    Nachweis, dass die BRD eine GmbH ist:
    https://www.deutsche-finanzagentur.de/

    Unsere Ausweispapiere heißen "Personalausweis"...

    Ergo: Wir sind Personal der BRD GmbH

    Es gibt noch ein paar Nebenstränge, bspw. dass Karlsruhe entschied, die Bundesrepublik sei „als Staat identisch mit dem Staat ,Deutsches Reich‘, – allerdings ,teilidentisch‘ in Bezug auf seine räumliche Ausdehnung “...
    Quelle: http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/ist-das-deutsche-reich-nie-untergegangen-14530954.html
    Aber viel mehr ist da nicht dahinter.

    Ich finde, die "Argumentation" spricht für sich. Aber wenn mit eingestreuten Teilwahrheiten gearbeitet wird, glauben manche Leute einfach alles.

    Inzwischen ist es nicht mehr glaubhaft, wenn Patrioten und Konservative als "Nazis" ausgegrenzt werden. Reichsbürger ist ein Top-Narrativ, um unliebsame Leute mit Kot zu bewerfen. Daher ist es wichtig, sich als Patriot nicht auf solche Fallen einzulassen und bei dem Kram nicht auch noch mitzuwirken. Dann lieber etwas mehr recherchieren und nachdenken und einfach nur patriotischer Prepper sein, wenn man in die Reichsbürger-Szene passen würde.

    Reichsbürger...
    [image]

    Socke

    Homepage E-Mail

    14.01.2018, 21:13

    @ Lechbrucknersepp
     

    Reichsbürgerbewegung ist inhomogen, keine einheitliche Gruppe

    > Aber wenn mit eingestreuten Teilwahrheiten gearbeitet wird, glauben manche Leute einfach
    > alles.
    Ich halte diese Reichsbürgerbewegung auch nicht für zielführend, glaube, dass sich die Leute da in etwas hineinsteigern, ähnlich einer Sekte. (Auch wenn viele Argumente durchaus richtig sind oder zumindest einen wahren Kern haben.)
    Zudem ist diese Gruppe der "Reichsbürger" völlig inhomogen, viele verschiedene Strömungen und Ausprägungen. Kann man nicht in einen Topf werfen.

    > Inzwischen ist es nicht mehr glaubhaft, wenn Patrioten und Konservative
    > als "Nazis" ausgegrenzt werden. Reichsbürger ist ein Top-Narrativ
    Das ist wahr. Auf der anderen Seite muss ich feststellen, dass man mit den meisten unbelehrbaren Linken, ich nennen sie häufig Gutmenschen, nicht diskutieren kann, weil sie, wenn sie merken dass sie unterlegen sind, grundsätzlich mit persönlichen Anwürfen kontern oder gleich in hysterisches "Nahtziehhhh"-Geplärre ausbrechen.
    Bei solchen aggressiven Linken hilft nur ein kurzer Satz, bei dem denen sofort die Kinnlade runterklappt und sie augenblicklich still sind:
    "Ja, ich bin gerne Nazi." Und schon hat man seine Ruhe.
    Das diese Aussage Unsinn ist, wissen wir Patrioten. Aber meine Ruhe ist es mir Wert, von diesem Satz öfter mal Gebrauch zu machen. Außerdem stumpft nur so die "Nazi"-Keule ab und die Linksextremisten merken, dass sie mit dem Anwurf nicht mehr ankommen, das nur noch abprallt an uns Patrioten.

    Lechbrucknersepp

    14.01.2018, 22:12

    @ Socke
     

    Mag sein. Aber ich erwarte von intelligenten Leuten, dass sie die Ideologie prüfen, der sie folgen...

    BRD gibt es nicht. Deutsches Reich gilt. Wir basteln Ausweise dafür. Aus Gründen.

    Und die Gründe sind nicht gut (wie oben angedeutet).

    D-Marker

    14.01.2018, 23:27

    @ Lechbrucknersepp
     

    Fakten durch Ideologiebrille zu betrachten, ist ebenfalls tödlich

    > BRD gibt es nicht. Deutsches Reich gilt. Wir basteln Ausweise dafür. Aus
    > Gründen.
    >
    > Und die Gründe sind nicht gut (wie oben angedeutet).



    Beispiel gefällig?


    Fakten zu verdrehen, ist Bestanndteil jedes Staates.

    Und sein "Beamtentum" zu schützen, genau so.



    Richtige Stilblüten erleben wir zeitaktuell.


    Nun ja, der § 130 reicht wohl net mehr aus.
    (Volksverhetzung)

    Hat man im 3. Reich eingeführt, wenn Jemand gesagt hat, "wer Hitler wählt, wählt Krieg".



    Gruß
    D-Marker

    Lechbrucknersepp

    14.01.2018, 23:31

    @ D-Marker
     

    Habe ich Dich richtig verstanden? Die Reichsbürger bilden 1 rechtsgült. Staat,weil Faktenverdrehen in der Natur des Staates liegt? (oT)

    [ kein Text ]
    D-Marker

    15.01.2018, 00:05
    (editiert von D-Marker, 15.01.2018, 00:13)

    @ Lechbrucknersepp
     

    Wir sollten uns erst mal auf eine gemeinsame Sprache einigen (oT)

    http://www.wissensmanufaktur.net/die-herrschaft-des-poebels


    So lange man ungeprüft "Demos" als "Volk" übersetzt/interpretiert, ist zielgerichtetem Irrtum ...






    LG
    D-Marker

    Lechbrucknersepp

    15.01.2018, 14:58

    @ D-Marker
     

    Ein einfaches "Ja" hätte genügt. Oder ein "Nein". Dein Schachtschneider-Vid unten ist jedenfalls sehenswert.

    http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=452571
    -> https://www.youtube.com/watch?v=IDLYG7PmnVU

    D-Marker

    15.01.2018, 00:25

    @ Lechbrucknersepp
     

    Ist komplizierter.
    Durchwurschteln?


    https://www.youtube.com/watch?v=IDLYG7PmnVU

    Gruß
    D-Marker

    D-Marker

    14.01.2018, 22:46
    (editiert von D-Marker, 14.01.2018, 22:56)

    @ Socke
     

    Aus dem Reich der Toten / Albtraum

    > > welche Verfassung schützt denn der "Verfassungsschutz"?
    > Nun, da wird von Verfassungsrechtlern so argumentiert, dass unser
    > Grundgesetzt, so lange es nichts anderes gibt, im Rang einer Verfassung
    > steht.
    > Das ist meiner Ansicht nach eine Meinung und durchaus diskussionswürdig.
    >
    > Als feststehende Tatsache würde ich es nicht sehen, dass unser GG eine
    > vollwertige Verfassung ist.
    > Auch das Grundgesetzt selber gibt mir bei meinen Zweifeln Recht:
    >
    > https://dejure.org/gesetze/GG/146.html



    Respekt.

    Zweifel ist immer gut.

    Allerdings, zwingend notwendig, auch immer staatsfeindlich....


    Möge Dir geholfen sein mit den Worten, welche rechts in deutsch und englisch dieses Lied von einem der ganz Großen ...


    https://www.youtube.com/watch?v=u2k4kglsHM0




    Ein ganz lieber Gruß vom

    D-Marker


    Jetzt,
    nach Einstellung, muss ich vorsichtshalber nochmals editieren.
    Nicht den Text, sondern die Betonung.
    Im Lied.



    "Es ist unser Land..."

    "Fest in anderer Hand..."


    "wer außen vorsteht, dass sind wir..."

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










458003 Postings in 54752 Threads, 943 registrierte Benutzer, 1408 User online (12 reg., 1396 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz