Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Falkenauge

    12.01.2018, 11:12
     

    Sondierungspapier "Vertrauen zurückgewinnen"

    “Vertrauen zurückgewinnen” heißt das Sondierungspapier, das dem altenmann anonym zugespielt wurde. Hier exklusiv veröffentlicht:

    http://www.altermannblog.de/das-sondierungspapier-durch-indiskretion-veroeffentlicht/

    Asyl- und Flüchtlingspolitik

    Besonders die CSU verlangt eine Obergrenze und eine rigorose Einreisekontrolle mit Altersnachweispflicht Minderjähriger. Die SPD lehnt eine Obergrenze strikt ab. Die Sondierer einigen sich, wie folgt:

    1. Sollte die Zahl der Schutzsuchenden die Höhe von 200.000 pro Jahr erreichen, soll dies in einer neuen Koalitionsvereinbarung bewertet werden.
    2. Minderjährige, unbegleitete Flüchtlinge (MUFL) sollen nur im Falle sehr auffallender, nicht alterstypischen Verhaltens oder Aussehens gutachterlich überprüft werden. Ein Gremium aus einem Arzt, einem Psychologen unter Vorsitz einer – zum Richteramt befähigten – Person muss einstimmig zustimmen.
    3. Um Ghettoisierung zu verhindern, werden Flüchtlingsfamilien bei der Vergabe öffentlich finanzierter Wohnungen bevorzugt.
    4. Die Familienzusammenführung Subsidiär Schutzberechtigter soll nach Meinung der CSU in den Heimatländern stattfinden. Dem widerspricht die SPD. Die Sondierer einigen sich auf den Kompromiss, dass Rückführung vorrangig erfolgen muss. Ein finanzielles Anreizsystem ist aufzubauen.


    Die Massenimmigration nach Deutschland geht also auch in veränderter Gaunerbesetzung unbegrenzt weiter, ohne Kontrolle, aber – Vertrauen zurückgewinnen!
    Das heißt, das verfassungs- und rechtswidrige Handeln der Verfassungsorgane wird fortgesetzt.

    FOX-NEWS

    fair and balanced,
    12.01.2018, 18:12

    @ Falkenauge
     

    Alberne Satire. (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    [image]

    XERXES

    E-Mail

    12.01.2018, 21:28

    @ Falkenauge
     

    Die SPD hat die einmalige Chance, um wieder zu alter Stärke zu gelangen...

    Wenn es von der Basis ein klares NEIN gibt und Schulz und Nahles in die Wüste schickt?
    Wenn nicht, willkommen bei 10%!

    ---
    Qui tacet, consentire videtur.

    Bonifatius VIII

    Mephistopheles

    Datschiburg,
    13.01.2018, 00:06
    (editiert von Mephistopheles, 13.01.2018, 00:28)

    @ XERXES
     

    Die SPD wird NIE wieder zu alter Stärke gelangen

    > Wenn es von der Basis ein klares NEIN gibt und Schulz und Nahles in die
    > Wüste schickt?


    [image]

    Grund:
    Die SPD hat ihre Basis in die Wüste geschickt.

    > Wenn nicht, willkommen bei 10%!


    Gruß Mephistopheles

    ---
    Wer für ein buntes Deutschland ist, soll dafür bezahlen!

    gwg

    Homepage E-Mail

    Metropole OWLs,
    13.01.2018, 03:42

    @ Mephistopheles
     

    ASPD

    > Die SPD hat ihre Basis in die Wüste geschickt.

    Die SPD wird sich spalten müssen wenn sie überleben will.
    Es gab mal eine USPD, bald wird es eine ASPD (Alternative-SPD) geben.

    Nahles zum Flaschensammeln in die Wüste schicken!

    ---
    Der Streusand-Effekt reduziert nicht die Rutschgefahr!

    stokk

    13.01.2018, 12:51

    @ Mephistopheles
     

    Wo ist denn die Schulz-Bubble anno 2017 :-)

    Aktuellere Daten gibt's nicht?

    Mephistopheles

    Datschiburg,
    13.01.2018, 14:19

    @ stokk
     

    Das ändert nichts an der grundsätzlichen Aussage

    > Aktuellere Daten gibt's nicht?

    Die mag es geben, die ändern aber nichts an der grundsätzlichen Aussage:

    1) Die Demokratie ist längst zu einer Parteiendemokratie verkommen
    2) Die Statistik betrachtet nicht nur die SPD, sondern alle arrivierten Parteien mit Ausnahme der AFD. Der Mitgliederschwund betrift alle Parteien gleichermaßen, das Auftreten der AFD ändert an dem großen Trend nichts.

    aus 1) und 2) folgt:
    3) Die Demokratie wird den Leuten immer unwichtiger.

    Es dauert bei großen Organisationen, wie es Staaten sind, immer ein paar Jahrzehnte der inneren Aushöhlung, bis sie auch formal verschwinden und allenfalls als Masken übrigbleiben (etwa so, wie es heute noch Ritterfestspiele gibt, obwohl es schon jahrhundertelang keine Ritter mehr gibt). Es kann durchaus sein, dass es noch in ein paar Jahrhunderten Demokrtiefestspiele gibt zur Unterhaltung der Kinder, wo die dann alle 4 Jahre ihr Kreuzschen auf einem Wahlschein machen dürfen oder etwqa wie der Faschingsumzug, wo damit die Wahlveranstaltungen nachgemacht werden.

    Es bedurfte auch ein paar Jahrhunderte Aufklärung, bevor Nietzsche verkünden konnte: Gott ist tot.

    Die Statistiken über den Mitgliederschwund der Parteien besagen nichts anderes, als dass die Demokratie, welche nur noch in Form einer Parteiendemokratie existiert, ebenfalls tot ist und wir uns bei den Wahlen verhalten wie nahe Verwandte, die dem todgeweihten Krankenhauspatienten noch höflicherweise einen letzten Besuch abstatten und ihm Mut zusprechen, obwohl jeder weiß, dass seine Zeit abgelaufen ist.
    Die AFD sind die Letzten, die dann das Licht ausmachen.

    Gruß Mephistopheles

    ---
    Wer für ein buntes Deutschland ist, soll dafür bezahlen!

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










465336 Postings in 55347 Threads, 951 registrierte Benutzer, 852 User online (4 reg., 848 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz