Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    aprilzi

    tiefster Balkan,
    10.01.2018, 19:32
    (editiert von aprilzi, 10.01.2018, 20:15)
     

    Vom Balkan

    Hi,

    erzaehle mal kurz was hier so passiert.

    In Istanbul wurde die renovierte bulgarische Kirche der Heilige Stefan eroeffnet.
    Es trafen sich Erdogan und Bulgariens Ministerpraesident Borisov als auch der bulgarische Patriarch als auch der griechisch-tuerkische Patriarch der orthodoxen Christen in Istanbul (dieser soll mittlerweile einen schweren Stand haben, da er verdaechtigt wird Guellenist zu sein).

    Die Kirche befindet sich am Ufer des Bosphorus und hat eine vergoldete Kuppel, als einzige Kirche in Istanbul und ist eine neue Sehenswuerdigkeit der Stadt.

    https://www.google.bg/search?q=%D0%96%D0%B5%D0%BB%D1%8F%D0%B7%D0%BD%D0%B0%D1%82%D0%B0+%D1%86%D1%8A%D1%80%D0%BA%D0%B2%D0%B0+%22%D0%A1%D0%B2.+%D0%A1%D1%82%D0%B5%D1%84%D0%B0%D0%BD%22+%D0%B2+%D0%98%D1%81%D1%82%D0%B0%D0%BD%D0%B1%D1%83%D0%BB&client=firefox-b-ab&dcr=0&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwiNx_bB-83YAhWPxaYKHUfUDdQQ_AUICigB&biw=1024&bih=656

    http://www.yenivatan.at/bulgar-demir-kilisesi-avusturya-yok-oldu-tuerkiyede-restore-edildi/

    https://www.dnevnik.bg/sviat/2018/01/01/3090672_jeliaznata_curkva_sv_stefan_v_istanbul_shte_bude/

    Damit zeigt sich Erdogan von seiner toleranten Seite. Im Gegenzug verlangt er von Bulgarien, dass auch dort die Moscheen gut instand gehalten werden.

    Das andere Thema sind die Kurden, diese haben in Paris in einem grossen Protestmarsch an die drei Kurdeninen erinnert, die vor fuenf Jahren vom tuerkischen Geheimdienst ermordet wurden.

    Die Kurden haben in Nord-Irak drei tuerkische Mitarbeiter des Geheimdienst MIT gefangengenommen und diese sollen dabei die Beteiligung des tuerkischen Geheimdienstes bei diesen Morden bestaetigt haben. Irgendein Youtube Video soll es geben.

    In Paris wo Erdogan weilte, hatte Makron den Tuerken eine EU-Mitgliedschaft verwehrt, stattdessen soll es nur eine wirtschaftliche Zusammenarbeit geben.
    Bei den Eu-Verhandlungen sollen 15 von 35 Kapitel aufgemacht worden sein aber keines wurde geschlossen wegen dem Veto Zyperns.

    Einige vertreten hier die Meinung, dass Erdogan das weit kleinere Uebel sei, im Vergleich zu Guelen. Dieser soll in seinen Ansichten weit radikaler als Al-Quaida oder der islamische Staat sein.
    Insofern sei Erdogan im Recht, die Guelenisten zu verfolgen und zu bekaempfen.


    Sonst hier der uebliche Krawall, die Sozialisten sind nicht an der Macht und die frueheren Rechten sind auch unter ferner liefen. Deren Verbrechen bei der Privatisierung des Staates vor 20 Jahren kommen zu Tage. Die frueheren Rechten sind nicht mehr im Parlament vertreten und auch die zur Zeit lautstraken Gruenen schaffen bei Wahlen lediglich unter 1%.

    In Griechenland sollen deren Rechtsnationalen einen Protest am 21.01 in Thessaloniki organisieren, der gegen den Namen ihres noerdlichen Nachbars gerichtet ist. Das Wort Makedonien soll darin nicht vorkommen. Die Kamenos-Partei soll aber einverstanden sein, dass der Staat sich Nova Makedonia nennen soll. Kann mich aber auch irren.

    Und das wichtigste, ab morgen beginnt die EU-Praesidentschaft Bulgariens. Hier werden sich die EU-Groessen treffen.


    Gruss

    aprilzi

    tiefster Balkan,
    13.01.2018, 17:27

    @ aprilzi
     

    Erdogans Plaene

    Hi,

    also noch hat die bulgarische Ratspraesidentschaft noch nicht richtig begonnen und es zeichnet sich auf allen Fronten Zoff.

    Polen will nur so lange in der EU bleiben, solange es finanziell im Vorteil ist.
    Rumaenien hat den ungarnstaemmigen Einwohner Rumaeniens jegliche Autonomie- Bestrebungen abgelehnt.
    Orban ist am Zug. Dieser hatte den Polen Unterstuetzung bei der Abstimmung ueber Polens Stimmenblockierung durch die EU zugesprochen.

    Und was macht unser Nachbar Erdogan?

    Dieser weilte vor kurzem im Sudan. Dort hatte ihm der Sudanesische Fuehrer eine Insel geschenkt. Diese liegt im Roten Meer. Erdogan meinte, diese gehoere der Tuerkei, da das osmanische Reich diese besessen habe.

    Nun zeigt sich welche Hintergedanken den Erdogan fuer diese Expansion der Tuerkei fuehren. Bei einem moegliche Konflikt zwischen dem Sudan und Aegypten sichert sich damit der Sudan die militaerische Beihilfe der Tuerkei.

    Das wird bestaetigt durch den ehemaligen Terroristenfreund Erdogans noch aus der Zeit des Bosnienkonfliktes als er zusammen mit sudanesischen Terroristen die Versorgung des Krieges mit Waffen organisierte. Erdogan ist ein bekennender Moslembruder.

    Dieser Sudanese, habe den Namen vergessen, will auch die Terroristen in Lybien zur Chefsache machen. Somit ist Erdogan auch in Lybien mit dabei. Was eine neue Welle von Fluechtlinge in Richtung Europa bedeutet.

    Da Italien und Deutschland ohne Absprache mit den uebrigen EU-Laender ihre Grenzen fuer die Migranten geoeffnet haben und nun die restlichen EU-Laender versuchen zu erpressen, dass diese ebenfalls ihre Grenzen oeffnen. Diese Politik der offenen Gesellschaft des Missgeburtes Soros bedeutet wohl das Ende irgendeiner gemeinsamer Politik in der EU.

    In Bulgarien geht der Witz umher, dass in welcher Union Bulgarien auch immer beigetreten ist, dass dieser Verein hiernach sich spalten wird.

    Gruss

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










465207 Postings in 55336 Threads, 951 registrierte Benutzer, 2082 User online (20 reg., 2062 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz