Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    stocksorcerer

    10.01.2018, 14:49
     

    Die Deutschen lieben ihr Bargeld

    Auszug:

    "...In den USA oder Großbritannien, in Schweden und Finnland, aber auch in Staaten wie China und neuerdings (durch staatliche Anordnungen) sogar Indien löst der bargeldlose Verkehr zunehmend Scheine und Münzen ab. Bis 2022 soll Indien bargeldlos sein, prognostiziert die »Boston Consulting Group«. In den skandinavischen Ländern wird bereits im Restaurant, im Supermarkt oder gar im Café per Smartphone-App gezahlt. Viele Geschäfte dort akzeptieren kein Bargeld mehr.

    Die Deutschen dagegen gehören zu den Nationen, die immer noch sehr stark am Bargeld festhalten..."

    http://www.freiewelt.net/nachricht/die-deutschen-lieben-ihr-bargeld-10073224/


    Und wir hoffen, dass das so bleibt und die ein oder anderen APP-Verblendeten hier und da immer und immer wieder schiefe Blicke und kritische Floskeln von Bargeld-Zahlern registrieren!



    Gruß
    stocksorcerer

    zenonvonelea

    10.01.2018, 21:14

    @ stocksorcerer
     

    Bargeldzahlung

    Salü Stocksorcerer

    Das ist eigentlich ganz einfach: Der Souverän (Volk) zahlt mit Bargeld wo es nur geht.
    Hoffen ist gut. Handeln ist besser. Natürlich nicht persönlich gemeint.


    > Und wir hoffen, dass das so bleibt und die ein oder anderen
    > APP-Verblendeten hier und da immer und immer wieder schiefe Blicke und
    > kritische Floskeln von Bargeld-Zahlern registrieren!

    ---
    Freundliche Grüsse,
    zenon
    -------
    "Die Welt scheint nicht von Natur aus zu verstehen, dass Regierungen sich selber in den Bankrott treiben und Papierwährungen zerstören." (Jim Rogers)

    re-aktionaer

    E-Mail

    11.01.2018, 08:16

    @ stocksorcerer
     

    Siehe Martin Sellner

    Wie das System eine bargeldlose Gesellschaft gnadenlos nützen würde, wird gerade an Martin Sellner von der Identitären Bewegung durchexerziert. Jedes Konto in Europa wird ihm gekündigt. Ohne auch nur irgendein Gesetz übertreten oder einen Vertrag gebrochen zu haben, wird ihm die Möglichkeit genommen seine Rechnungen zu bezahlen oder Geld einzunehmen. Die Bargeldlose Gesellschaft wäre ein weiteres, sehr gefährliches Instrument zur Unterdrückung.

    Nur ein elektronisches Zahlungssytem jenseits der Bankenindustrie wäre akzeptabel.

    FOX-NEWS

    fair and balanced,
    11.01.2018, 08:44

    @ re-aktionaer
     

    Sellner redet Unsinn. Auch er hat einen Rechtsanspruch auf ein Basiskonto. (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    [image]

    Lechbrucknersepp

    11.01.2018, 10:13
    (editiert von Lechbrucknersepp, 11.01.2018, 10:21)

    @ FOX-NEWS
     

    Was die linksprogressive Gesinnungsdiktatur den Patrioten nimmt und warum Bargeld hilft...

    Sellner dürfte tatsächlich ein Anrecht auf ein Basiskonto bei einer ÖR-Bank in Österreich haben.
    Gekündigt haben sie ihm meines Wissens nach dennoch ein Bankkonto, den Patreon-Account (über den anonymisiert Spenden überwiesen werden können), eine Vandalismus-Versicherung (die Antifa hat das Auto seiner Eltern und vor ein paar Tagen seinen alten Alpha Romeo "Rosi" angezündet.) Ferner hat ihn Paypal rausgeworfen. Und dank NetzDG wird auf Youtube der freiwillige, politisch-korrekte Neusprech eingeführt oder alternativ demonetarisiert (Stufe 1), einzelne Videos (Stufe 2) oder der ganze Kanal (Stufe 3) gelöscht. Natürlich ist hier auch Sellner betroffen. Aber für alles gibt es Lösungen.

    Außer für folgendes Problem: Der Akademiker Sellner flog aus mehreren Jobs, weil die Antifa dahingehend seine Tätigkeit skandalisierte, dass der Arbeitgeber Imageschaden befürchten musste. Am teuersten ist also die soziale Ächtung durch Moralherrenmenschen, denn sie verhindert ein regelmäßiges Einkommen. Für Konservative und Patrioten, die Familie gründen wollen, ist dieses de facto "Berufsverbot für Falschdenkende" wohl das größte Problem. Die sozialen Kosten diesen Weg zu gehen, werden so teuer wie möglich gemacht. Übliche Nazi-Methoden der linken Gesinnungsdiktatur.

    Zuende gedacht sind Situationen denkbar, bei denen nur noch Bargeld hilft.

    FOX-NEWS

    fair and balanced,
    11.01.2018, 10:20

    @ Lechbrucknersepp
     

    Sellner ist Österreicher. Seit wann gilt das NetzDG in AT? (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    [image]

    Lechbrucknersepp

    11.01.2018, 10:37
    (editiert von Lechbrucknersepp, 11.01.2018, 10:48)

    @ FOX-NEWS
     

    Gute Frage! Seinem Kanal ergeht es nach Inkrafttreten jedenfalls wie vielen anderen...

    Videos wurden gesperrt, obwohl aus meiner Sicht keinerlei Verstöße gegen Youtube-Richtlinien (gelten auch in Österreich) vorliegen, außer vielleicht, dass ihm die Pferde dahingehend durchgegengen sind, dass er den Messerstecher von Kandel als "Monster" bezeichnet hat:
    https://www.youtube.com/channel/UCZ8uFo1RKSgEg-od3Yu10Pw
    Das könnte natürlich eines dieser Hassverbrechen sein, von denen die Linken immer sprechen, dann würde das Hatespeech-Narrativ bei einem Österreicher angewendet werden. Ich gehe davon aus, dass mindestens in der DACH-Region bei YT keine Unterschiede gemacht werden.
    Dass Zensur und Internet einfach nicht zusammen funktionieren zeigt sich in diesen Wochen, in denen all die Widersprüche ans Tageslicht kommen.

    Angeblich weiß nicht mal Maas, ob sein "Idioten"-Tweet gegen "Sarazin" wegen des NetzDGs gelöscht wurde, wie er hier im Interview mit Julian Reichelt von der Bild beteuert: https://www.youtube.com/watch?v=R5wgP6xVJ64

    Ich habe nicht den Eindruck, dass im Rahmen des Aufbaus der Lösch-Teams bei Youtube und Twitter ein Unterschied gemacht wird, ob der Kanal von einem Österreicher oder einem Deutschen betrieben wird. Hier ist allerdings noch vieles offen, da das Inkrafttreten des NetzDG noch nicht lange her ist.

    Was die Rolle von Landesgrenzen beim NetzDG angeht, weiß ich nur, dass Du "Hassrede" mit einer IP aus Deutschland melden musst. Wie gesagt - hier ist noch vieles im Fluss und das Gesetz hat ein paar grundsätzliche Fehler.
    Wenn Du weitere Infos hast, bitte gerne hier reportieren.

    P.S. Hier der aktuelle Sellner-Ausweichkanal:
    https://www.youtube.com/channel/UCavGTfnqA5IgDAqqxo2aFHg

    FOX-NEWS

    fair and balanced,
    11.01.2018, 17:44

    @ Lechbrucknersepp
     

    "Hassrede" mit einer IP aus Deutschland melden

    > Was die Rolle von Landesgrenzen beim NetzDG angeht, weiß ich nur, dass Du
    > "Hassrede" mit einer IP aus Deutschland melden musst. Wie gesagt - hier ist
    > noch vieles im Fluss und das Gesetz hat ein paar grundsätzliche Fehler.
    > Wenn Du weitere Infos hast, bitte gerne hier reportieren.

    Wo erkenne ich in FB, Twitter, Youtube, welche IP der Poster hat/hatte? Allenfalls kann ich die IP des Servers auslesen, welcher die Inhalte vermittelt.

    Alles sehr verworren. Was passiert mit einem deutschsprachigen "Hasspost", welchen ein russischer Staatsbürger bei seinem Auslandsaufenthalt in den freiheitlichen USA absetzt. Ist Heiko auch hier zuständig?

    Grüße

    ---
    [image]

    Lechbrucknersepp

    11.01.2018, 19:41
    (editiert von Lechbrucknersepp, 11.01.2018, 20:26)

    @ FOX-NEWS
     

    Melden und gemeldet werden. Die unsäglichen Ungereimtheiten des NetzDG...

    Ich hab gemeint, dass nur Leute aus Deutschland per NetzDG vor "Hassrede" geschützt werden. Beschwerden über Hassrede werden daher nur angenommen, wenn Beschwerden elektronisch via einer IP-Adresse aus Deutschland vorgenommen werden.

    Entscheidet ein Vertreter des privaten Löschteams, dass keine Meinungsäußerung im Sinne von Artikel 5 GG vorliegt, sondern "Hatespeech" oder "Fakenews", gilt:

    Der Inhalt wird von Youtube entfernt oder für Besucher mit einer deutschen IP-Adresse gesperrt. Auf Twitter erscheint im letzteren Fall ein Hinweis, dass ein Tweet aufgrund lokaler Gesetze entfernt wurde.

    Es gibt hier wenig Transparenz über die Prozesse, so dass ich mich gerne eines Besseren belehren lasse, falls jemand genauere Infos hat.

    In jedem Fall ist das NetzDG so schwer fehlerbehaftet, dass sich Maas samt SPD bitte umgehend löschen sollten.

    Allein die Tatsache, dass Privatleute darüber entscheiden, was Satire und was Hassrede ist; was unter Meinungsfreiheit und was unter den undefinierten Begriff "Hatespeech" fällt, macht deutlich: Dieses Gesetz wurde zurecht im Vorfeld vom wissenschaftlichen Dienst des Bundestages und sogar von der UN scharf kritisiert.

    Abgenickt wurde es von einigen wenigen Parlamentariern, die nicht gerade auf dem Gang draußen mit Sekt darauf angestoßen haben, dass jetzt auch h̶̶i̶̶n̶̶t̶̶e̶̶r̶̶l̶̶a̶̶d̶̶e̶̶r̶̶ ̶̶h̶̶e̶̶i̶̶r̶̶a̶̶t̶̶e̶̶n̶̶ ̶̶d̶̶ü̶̶r̶̶f̶̶e̶̶n̶ endlich die "Ehe für Alle" gilt. Der Bundestag war wahrscheinlich gar nicht beschlussfähig.

    Ich gehe davon aus, dass dieses handwerklich und inhaltlich total verbockte Gesetz, das strafrechtliche Rechtssprechung privatisiert, das Jahr 2018 nicht überleben wird. Die Linken wollten die Diskurshoheit im Netz zurückgewinnen und machen in ihrer Panik und Verzweiflung einen Fehler nach dem anderen.

    AfD - Joana Eleonora Cotar hält eine starke Rede gegen das Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG)
    https://www.youtube.com/watch?v=AasWRzK0rCg

    Rechtsanwalt Steinhöfel über Heiko Maas, Zensur, Hate-Speech und Fake-News

    https://www.youtube.com/watch?v=Wsvey1C52ak

    Mephistopheles

    Datschiburg,
    11.01.2018, 11:47

    @ FOX-NEWS
     

    Ist er überhaupt Reichsbürger? Und was ist mit Personen, die KEINE Reichsbürger sind oder für sich die Reichsbürgerschaft ablehnen?

    Hallo Fox-news, das sagst du so leicht. Mich animierte das aber dazu, der Sache mal auf den Grund zu gehen.

    Eine Googleanfrage nach einem Basiskonto führt erst einmal zur Bafin.

    https://www.bafin.de/DE/Verbraucher/Bank/Produkte/Basiskonto/basiskonto_node.html

    Die Bafin erklärt, dass jeder Verbraucher, der sich rechtmäßig in der europäischen Union aufhält, einen Anspruch auf ein Basiskonto hat.
    Das ist schon mal eine Einschränkung, weil Nichtverbraucher, also Subsistenzler davon ausgeschlossen sind, aber das wollte ich nur nebenbei angemerkt haben.
    Als Österreicher hält sich Sellner auf jeden Fall rechtmäßig in der europäischen Union auf.

    Wie kommt man nun zu einem Verbraucherkonto?

    Die Bafin erkärt im weiteren Text, man müsse einen Antrag stellen bei einer Bank und dazu sei die Identifikätsfeststellung durch einen Ausweis oder ein ausweisähnliches Dokument erforderlich.

    Ausweis? Wie kommt man nun zu einem Ausweis?

    Auch hier hilft Google weiter und Wikipedia klärt auf:

    Ausweispflicht

    Die Ausweispflicht wurde in Deutschland von den Nationalsozialisten im Jahre 1938 zunächst für Juden und wehrfähige Männer als Kennkartenzwang eingeführt und am 10. September 1939, kurz nach Kriegsbeginn, auf alle über 15 Jahre alten deutschen Staatsbürger ausgeweitet.[5]

    Aha. Die Ausweispflicht gilt also nur für Reichsbürger und ist eine von vielen Gesetzen des Deutschen Reiches, welche von der Bundesrepublik übernommen wurden.

    Daraus ergibt sich nun die interessante Frage: Was geschieht mit einem der zwar Deutscher ist , jedoch die Gesetze der Nationalsozialisten ablehnt und für sich in Anspruch nimmt, KEIN Reichsbürger sein zu wollen und sich aus diesem Grund nicht an die Ausweispflicht hält?

    Gruß Mephistopheles

    ---
    Wer für ein buntes Deutschland ist, soll dafür bezahlen!

    Lechbrucknersepp

    11.01.2018, 12:36
    (editiert von Lechbrucknersepp, 11.01.2018, 12:56)

    @ Mephistopheles
     

    Sellner ist so wenig Reichsbürger, wie er Flacherdler ist. Kontrollierte Quatschgruppierung...

    Reichsbürger und BRD GmbH ist auf demselben Quatschlevel wie die Flache Erde.

    Nach dem Motto "Fütter´ sie mit Müll" werden unter diesem Label die intellektuell Benachteiligten unter den Rechten und Patrioten gesammelt, um etwas zu haben, auf das man zeigen kann:

    "Schau mal, die lassen sich von der Tatsache, dass es eine BRD Finanzagentur GmbH, eine Rechtsnachfolge der BRD und ein Grundgesetz statt eine Verfassung gibt, dazu verleiten, ganz viel Quatsch zu glauben."


    Im Prinzip machst Du das gerade, indem Du Sellner in diese Richtung rückst, als ob es nur Reichsbürger unter den Patrioten gäbe. Ich will Dir nichts unterstellen, aber vom Mainstream werden hier perfiede Spielchen getrieben, die in die Richtung dessen gehen, was Du hier insinuierst.

    Solche intellektuellen Fallen funktionieren nur, wenn ein bisschen Wahrheit reingemischt wird, für diejenigen, die rudimentär recherchieren und damit irgendwelche Spinner darauf aufbauen. Beispielsweise dass wir keine Verfassung sondern nur ein Grundgesetz haben und dass es tatsächliche ine Rechtsnachfolge gibt (Linken-Anfrage)... Dann werden die krudesten Dinger gesponnen, von wegen wir wären "Personal der GmbH". Schließlich haben wir einen Personalausweis. Ja genau und für Babyöl werden Babies ausgequetscht und Studentenfütter ist Soilent Green aus der Bildungselite...

    Sellner ist selbstverständlich kein Reichsbürger.
    Auf so eine kontrollierte Quatschgruppierung fallen nur ein paar Leichtgläubige rein, die eine dicke Filterblase mit sich rumschleppen.

    Die paar Wahrheiten, auf die sich Reichsbürger beziehen, muss man seriös angehen und nicht so dämlich wie in einer Sekte.

    In rechtsintellektuellen Kreisen - zu denen Sellner zählt - ist man im Grunde der Auffassung von Prof. Patzelt, was die Reichsbürger angeht (und die ich oben skizziert habe):
    https://www.youtube.com/watch?v=hzau-ka_0SE (gegen Ende hin geht Patzelt darauf ein).

    Mephistopheles

    Datschiburg,
    11.01.2018, 13:00

    @ Lechbrucknersepp
     

    JEDER ist Reichsbürger, wenn er nicht aufpasst

    > Reichsbürger und BRD GmbH ist auf demselben Quatschlevel wie die Flache
    > Erde.

    Das musst du Wikipedia erzählen. Hast du den Wikipediaartikel, den ich verlinkt habe, gar nicht gelesen oder ganz einfach nicht verstanden? Oder versuchst du nur, dieses Forum für deine demokratische Propaganda zu missbrauchen? [[zwinker]]

    Dort steht drin, dass in Deutschland eine Ausweispflicht für Deutsche erst von den Nazis eingeführt wurde. Vorher gab es das in Deutschland offenbar nicht.
    Man kann also Deutscher sein, ohne gleichzeitig Reichsbürger zu sein.

    Es handelt sich bei der Ausweispflicht also um ein typisches Reichsgesetz, welches von den Demokraten, welche derzeit das deutsche Volk beherrschen, wie viele andere Reichsgesetze auch, einfach übernommen wurde. Jeder, der sich an die Reichsgesetze hält, definiert sich folglich konkludent als Reichsbürger.

    Dem kannst du nur entgehen, indem du es ablehnst, einen Ausweis zu beantragen.

    Gruß Mephistopheles

    ---
    Wer für ein buntes Deutschland ist, soll dafür bezahlen!

    Lechbrucknersepp

    11.01.2018, 13:08

    @ Mephistopheles
     

    Ich glaube nicht, dass Du an den Reichsbürger-Quatsch glaubst.

    > Es handelt sich bei der Ausweispflicht also um ein typisches Reichsgesetz,
    > welches von den Demokraten, welche derzeit das deutsche Volk beherrschen,
    > wie viele andere Reichsgesetze auch, einfach übernommen wurde. Jeder, der
    > sich an die Reichsgesetze hält, definiert sich folglich konkludent als
    > Reichsbürger.
    >
    > Dem kannst du nur entgehen, indem du es ablehnst, einen Ausweis zu
    > beantragen.

    ...sondern eher, dass Du Spielchen spielst (wie beispielsweise hier). Nehme ich Dir nicht ab, so etwas. Tut mir leid.

    Also werde ich mit Dir auch nicht über die kontrollierte Quatschgruppierung "Reichsbürger" debattieren, der Du auf einmal Recht gibt. Das ist doch Rumkasperei.

    Falls Du noch Fragen dazu hast, schau Dir die Patzelt-Vorlesung an. Auf dem Niveau angekommen, kannst Du Dich gerne nochmal melden. Nichts für ungut und herzlichen Dank für Deine Diskussionsbeiträge.

    SevenSamurai

    11.01.2018, 20:41

    @ Mephistopheles
     

    Amerikaner und Engländer schütteln nur mit dem Kopf

    > Dort steht drin, dass in Deutschland eine Ausweispflicht für Deutsche
    > erst von den Nazis eingeführt wurde.

    Amerikaner und Engländer schütteln nur mit dem Kopf.

    Denn dort kommt man ohne Ausweis aus.

    Altersnachweis geht z.B. mit dem Führerschein.

    Eine Meldepflicht gibt es dort auch nicht. Die wurde bei uns Ende 2015 verschärft.

    Der Deutsche ist halt Obrigkeitshörig. Leider.

    ---
    It’s a big club, and you ain’t in it.

    Nico

    E-Mail

    11.01.2018, 19:48

    @ Lechbrucknersepp
     

    "Quatschlevel"

    > Reichsbürger und BRD GmbH ist auf demselben Quatschlevel wie die Flache
    > Erde.

    1)
    Ist es denn nicht vielmehr so, dass der Begriff „Reichsbürger“ eine Schublade bedeutet, in welche Leute vornehmlich entgegen deren eigenen Willen geschoben werden – und das eben auch gezielt von Seiten des politischen Establishment? Warum unterstützt du hier also die diese Kräfte begünstigende Vorstellung, dass die so verleumdeten Leute sich selbst so definieren?

    2)
    Selbst wenn man persönlich die mit dem Begriff einer „BRD GmbH“ aufgeworfene staatsrechtliche Frage abschlägig beurteilt, so erscheint dieser Begriff aber auch weiterhin als eine sehr pointierte Zuspitzung des bestehenden ‚Inkasso-Regiemes‘.

    3)
    Immerhin wäre die Vorstellung einer Flachen Erde wohl eher mit den Auskünften aus der Heiligen Schrift zu vereinbaren, als die gegenwärtige Kopernikanik. Natürlich steht es jedem frei, von der Bibel zu halten, was er will, aber immerhin könnte sie uns z.B. dahingehend belehren, dass der Mensch von Gott als Mann und Frau erschaffen wurde. Wer vermag zu sagen, welche (vielleicht unverzichbare) Vorarbeit die Heliozentrik dem gegenwärtigen Gender-Wahn geleistet hat?

    [[herz]]

    ---
    ... in Wirklichkeit ist ... immer alles ganz anders, als es ... in Wirklichkeit ist ...

    Lechbrucknersepp

    11.01.2018, 20:01
    (editiert von Lechbrucknersepp, 11.01.2018, 20:17)

    @ Nico
     

    Flacherdler (stabile Vollidioten) und Reichsbürger (leichtgläubige Recherchefaule)

    > > Reichsbürger und BRD GmbH ist auf demselben Quatschlevel wie die Flache
    > > Erde.
    >
    > 1)
    > Ist es denn nicht vielmehr so, dass der Begriff „Reichsbürger“ eine
    > Schublade bedeutet, in welche Leute vornehmlich entgegen deren eigenen
    > Willen geschoben werden – und das eben auch gezielt von Seiten des
    > politischen Establishment? Warum unterstützt du hier also die diese
    > Kräfte begünstigende Vorstellung, dass die so verleumdeten Leute sich
    > selbst so definieren?

    Das ist richtig, dass die Medien das machen. Allerdings gibt es auch wirklich eine Art Reichsbürger-Sekte, die genau das so glaubt, was ich oben angerissen habe. Die stellen sich auch eigene Ausweispapiere aus. Wie in einem YPS-Kinderclub. Einfach lächerlich.

    > 2)
    > Selbst wenn man persönlich die mit dem Begriff einer „BRD GmbH“
    > aufgeworfene staatsrechtliche Frage abschlägig beurteilt, so erscheint
    > dieser Begriff aber auch weiterhin als eine sehr pointierte Zuspitzung des
    > bestehenden ‚Inkasso-Regiemes‘.

    Nein, das Reichsbürger-"Argument" geht so: Hier ist der Beweis, dass die BRD eine GmbH ist: https://www.deutsche-finanzagentur.de/ (Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH)
    Also, schlussfolgern die Reichsbürger, wäre die BRD gar kein Land. Daher wäre es ein Rechtsvorgänger der BRD. Ferner gilt: Wir haben alle einen Personalausweis und sind deshalb Personal in dieser Agentur. "Beweis": Wir haben keine Verfassung, sondern ein Grundgesetz. Uswusf.

    Da bewegt sich einiges ernsthaft auf dem Niveau der Flat Earth Society. Patrioten und Rechte werden mit diesen Spinnern in Verbindung gebracht. "Guilt by association"-Fallacy nennt sich dieser rabulistische Trick. Du hast ihn unter 1) ja selbst angesprochen. Und eben weil es eine YPS-Kinderclub-Reichsbürger-Sekte gibt, ist es ratsam, sich davon zu distanzieren. Manchmal glaube ich, dass Patrioten, die dafür empfänglich sind, da gezielt reingetrieben werden. In der Deppenbox sind sie ungefährlich.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Association_Fallacy

    > 3)
    > Immerhin wäre die Vorstellung einer Flachen Erde wohl eher mit den
    > Auskünften aus der Heiligen Schrift zu vereinbaren, als die gegenwärtige
    > Kopernikanik. Natürlich steht es jedem frei, von der Bibel zu halten, was
    > er will, aber immerhin könnte sie uns z.B. dahingehend belehren, dass der
    > Mensch von Gott als Mann und Frau erschaffen wurde. Wer vermag zu sagen,
    > welche (vielleicht unverzichbare) Vorarbeit die Heliozentrik dem
    > gegenwärtigen Gender-Wahn geleistet hat?

    Wer glaubt, dass die Erde eine Scheibe ist, ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ein stabiler Vollidiot. So einfach ist es.

    MausS

    E-Mail

    Irgendwo in Sachsen,
    11.01.2018, 20:34

    @ Lechbrucknersepp
     

    Nur eine Frage: welche Staatsangehörigkeit hast Du?

    Als Bürger welches Staates weist Dich dein "Personaldokument" aus?

    In Wahrheit äußerst Du, zumindest in dieser Angelegenheit, ähnlich unausgegorene, sachlich unbelegte Auffassungen, wie die "Reichsbürger" es tun.

    Zumindest sehe ich das so.

    Beste Grüße

    MausS

    ---
    Das Wichtigste allein ist die eigene Meinung samt Haltung.
    Wenn man dann damit richtig lag - um so besser...

    Lechbrucknersepp

    11.01.2018, 20:42
    (editiert von Lechbrucknersepp, 11.01.2018, 21:23)

    @ MausS
     

    Ich weiß, da steht "deutsch" und nicht "Deutschland" drin. Offizielle Begründung "der GmbH"...

    > Als Bürger welches Staates weist Dich dein "Personaldokument" aus?
    >
    > In Wahrheit äußerst Du, zumindest in dieser Angelegenheit, ähnlich
    > unausgegorene, sachlich unbelegte Auffassungen, wie die "Reichsbürger" es
    > tun.
    >
    > Zumindest sehe ich das so.
    >
    > Beste Grüße
    >
    > MausS

    Ich weiß, da steht "deutsch" und nicht "Deutschland" drin. Oder war es andersrum? Manche Leute sagen jedenfalls, das müsste anders drinstehen. Aus Gründen.

    Sicher kein Grund, sich eigene Ausweispapiere zu basteln, wie ich finde.

    Hier ist übrigens die offizielle Antwort "der GmbH" auf solche Fragen:

    Warum heißt das Dokument „Personalausweis“ und warum wird die Staatsangehörigkeit mit „deutsch“ statt „Deutschland“ angegeben?
    Der Wortteil „Personal-“ bezieht sich darauf, dass auf dem Personalausweis die „Personalien“, also die „Personendaten“ festgehalten sind, die die Identität einer Person bestätigen. Hiermit ist nicht das „Personal“ im Sinne von „Mitarbeiter“ gemeint.
    Die Staatsangehörigkeit oder auch „Nationalität“ beschreiben die Zugehörigkeit zu einem bestimmten Land oder Staat. Im Falle Deutschlands ist dies „deutsch“.

    https://www.personalausweisportal.de/SharedDocs/FAQs/DE/Fragen-und-Antworten/Warum-heisst-das-Dokument-Personalausweis-und.html?nn=6855128

    Mephistopheles

    Datschiburg,
    11.01.2018, 22:15

    @ Lechbrucknersepp
     

    Das ist keine Frage der Staatsangehörigkeit, sondern eine der Demokratie

    > > Als Bürger welches Staates weist Dich dein "Personaldokument" aus?
    > >
    > > In Wahrheit äußerst Du, zumindest in dieser Angelegenheit, ähnlich
    > > unausgegorene, sachlich unbelegte Auffassungen, wie die "Reichsbürger"
    > es
    > > tun.
    > >
    > > Zumindest sehe ich das so.
    > >
    > > Beste Grüße
    > >
    > > MausS
    >
    > Ich weiß, da steht "deutsch" und nicht "Deutschland" drin. Oder war es
    > andersrum? Manche Leute sagen jedenfalls, das müsste anders drinstehen.
    > Aus Gründen.
    >
    > Sicher kein Grund, sich eigene Ausweispapiere zu basteln, wie ich finde.
    >
    > Hier ist übrigens die offizielle Antwort "der GmbH" auf solche Fragen:

    Lechbrucknersepp ist eben der Politruk der Demokraten hier im Forum.

    Der richtige demokratische Standpunkt ist unglaublich viel wichtiger als die Staatsangehörigkeit.

    Ihm obliegt es, im Sinne der demokratischen Parteidoktrinen die politische Erziehung der Forumsschreiber zu gewährleisten. Dabei stellt er sicher, dass die Forumsmitglieder stets als „demokratische Persönlichkeit“ agieren und einen klaren demokratischen Standpunkt vertreten.

    Müsst ihr bloß mal aufpassen. Kaum äußert einer eine Meinung, die vom demokratischen Meinungsspektrum abweichen könnte, schon ist Lechbrucknersepp zur Stelle!

    Gruß Mephistopheles

    ---
    Wer für ein buntes Deutschland ist, soll dafür bezahlen!

    Lechbrucknersepp

    11.01.2018, 23:17
    (editiert von Lechbrucknersepp, 11.01.2018, 23:23)

    @ Mephistopheles
     

    Welche Meinung meinst Du? Dass wir Personal der großen BRD GmbH sind?

    > Müsst ihr bloß mal aufpassen. Kaum äußert einer eine Meinung, die vom
    > demokratischen Meinungsspektrum abweichen könnte, schon ist
    > Lechbrucknersepp zur Stelle!

    Welche Meinung meinst Du?
    Dass es die BRD nicht gibt und Reichsbürger richtig liegen?
    Da bin ich zur Stelle und begründe, warum ausweisbastelnde Reichsbürger keinen Blumentopf gewinnen können, im Wettstreit der Weltanschauungen.

    Bist Du wirklich anderer Meinung, sprich Du glaubst an "die GmbH" und dass wir nur Personal sind, wenn wir uns nicht lossagen und selbstgebastelte Ausweise verwenden? Das bedeutet nämlich Reichsbürger sein.

    Mephistopheles

    Datschiburg,
    12.01.2018, 00:16

    @ Lechbrucknersepp
     

    Natürlich gibt es die BRD!

    > > Müsst ihr bloß mal aufpassen. Kaum äußert einer eine Meinung, die
    > vom
    > > demokratischen Meinungsspektrum abweichen könnte, schon ist
    > > Lechbrucknersepp zur Stelle!
    >
    > Welche Meinung meinst Du?
    > Dass es die BRD nicht gibt und Reichsbürger richtig liegen?
    > Da bin ich zur Stelle und begründe, warum ausweisbastelnde Reichsbürger
    > keinen Blumentopf gewinnen können, im Wettstreit der Weltanschauungen.
    >
    > Bist Du wirklich anderer Meinung, sprich Du glaubst an "die GmbH" und dass
    > wir nur Personal sind, wenn wir uns nicht lossagen und selbstgebastelte
    > Ausweise verwenden? Das bedeutet nämlich Reichsbürger sein.

    Die Amerikaner und die Briten haben schließlich zwei Weltkriege geführt und mit Millionen Tonnen Bomben die jahrtausendealte deutsche Kultur zerstört, um den Deutschen die Demokratie beizubringen.

    Was wir sind, ist am besten bei Macchiavelli Il Principe beschrieben, der dem Fürsten empfiehlt, das eroberte Land möglichst nicht mit eigenen Leuten zu verwalten, sondern die Beamten aus dem korrupten Teil der Bevölkerung des eroberten Landes zu ziehen, die das Land im Auftrage des Fürsten verwalten. Dann braucht man auch nicht ständig eigene Soldaten, sondern es genügt eine kleine Besatzungstruppe. Der Fürst muss nur aufpassen, dass in Einflusspositionen im eroberten Land nur Leute gelangen, die von ihm in irgendeiner Art und Weise abhängig sind. Wenn das gegeben ist, dann kann auch der Schein der Freiheit gewahrt werden.

    Gruß Mephistopheles

    ---
    Wer für ein buntes Deutschland ist, soll dafür bezahlen!

    Lechbrucknersepp

    12.01.2018, 07:23

    @ Mephistopheles
     

    Dann bist Du auch nicht in der ausweisbastelnden Reichsbürger-Sekte. War mir klar.

    Wenn es die BRD in Deinen Augen gibt, kannst Du nicht an das Reichsbürger-Konstrukt glauben, dass da lautet: Ausweis basteln oder Personal der BRD GmbH sein.

    War mir klar.

    Warum also Patrioten mit Idioten in Verbindung bringen, wie Du es bei Sellner getan hast? Es gibt keinen vernünftigen Grund.

    Mephistopheles

    Datschiburg,
    12.01.2018, 18:05

    @ Lechbrucknersepp
     

    Du solltest mit den Reichsbürgern nicht so abschätzig umgehen, sondern ihnen eine faire Chance geben

    > Wenn es die BRD in Deinen Augen gibt,

    Zwei Weltkriege und Millionen Tonnen Bomben haben mich überzeugt.
    Für die Demokratie darf uns kein Opfer zu groß sein! [[ironie]]

    kannst Du nicht an das
    > Reichsbürger-Konstrukt glauben, dass da lautet: Ausweis basteln oder
    > Personal der BRD GmbH sein.

    Schon der große Vorsitzende Mao Zedong wusste:
    Alle Macht kommt aus den Gewehrläufen!
    Du solltest die Reichsbürger nicht vorzeitg so abschätzig beurteilen, sondern ihnen eine faire Chance geben, dazuzulernen!
    Es gibt Anzeichen, dass sie sich Mühe geben. [[freude]]

    > War mir klar.

    Du wirst dich noch wundern. [[hüpf]]

    > Warum also Patrioten mit Idioten in Verbindung bringen, wie Du es bei
    > Sellner getan hast? Es gibt keinen vernünftigen Grund.

    Habe ich nicht. Das war deine fixe Idee.
    Von mir aus hat - gemäß meiner herkömmlichen liberalen Haltung - auch Sellner, wie jeder, eine Chance, dazuzulernen. Er muss sie nur nutzen. [[top]]

    Gruß Mephistopheles

    ---
    Wer für ein buntes Deutschland ist, soll dafür bezahlen!

    Lechbrucknersepp

    12.01.2018, 20:08
    (editiert von Lechbrucknersepp, 12.01.2018, 20:32)

    @ Mephistopheles
     

    Auch Antideutscher?

    > > Wenn es die BRD in Deinen Augen gibt,
    >
    > Zwei Weltkriege und Millionen Tonnen Bomben haben mich überzeugt.
    > Für die Demokratie darf uns kein Opfer zu groß sein! [[ironie]]

    Deutscher Schuldkult detektiert. Kein Wunder, dass Du Oblomow so bewunderst, dass es einem die Zehennägel hochbiegt.
    Deine "Argumentationskette" (zu großes Wort) ist in sich unlogisch, weil Du doch gar nicht an den Reichsbürger-Kram glaubst (siehe weiter oben), warum ihm also eine Chance geben. Willst Du nerven, lustig sein oder gar das Wort "Reichsbürger" an Sellner & Co. schmieren?

    Naja, Du wirst schon Deine Gründe haben... Danke für Eure humorvollen Postings.

    Nico

    E-Mail

    12.01.2018, 01:17
    (editiert von Nico, 12.01.2018, 01:32)

    @ Lechbrucknersepp
     

    Von Greenpeace, Mormonen und den Apachen

    > > > Reichsbürger und BRD GmbH ist auf demselben Quatschlevel wie die
    > Flache
    > > > Erde.
    > >
    > > 1)
    > > Ist es denn nicht vielmehr so, dass der Begriff „Reichsbürger“
    > eine
    > > Schublade bedeutet, in welche Leute vornehmlich entgegen deren eigenen
    > > Willen geschoben werden – und das eben auch gezielt von Seiten des
    > > politischen Establishment? Warum unterstützt du hier also die diese
    > > Kräfte begünstigende Vorstellung, dass die so verleumdeten Leute sich
    > > selbst so definieren?
    >
    > Das ist richtig, dass die Medien das machen.

    Warum unterstützt du die [Mainstream-] Medien also darin?

    > Allerdings gibt es auch
    > wirklich eine Art Reichsbürger-Sekte, die genau das so glaubt,

    WAS „glaubt“? Und bekennt man sich in solch einer Sekte zu einen entsprechenden fest definierten Glauben? Anderenfalls kann dieser dein Hinweis nur zirkelschlüssig sein.

    So bedienst du dich auch genau der selben medialen Verfahrensweise – im Prinzip eine Verschwörungstheorie – von Reichsbürgern als einer Sekte, welche kruden Theorien nachgeht.

    > was ich
    > oben angerissen habe. Die stellen sich auch eigene Ausweispapiere aus. Wie
    > in einem YPS-Kinderclub. Einfach lächerlich.

    So wie die BRD eben auch ihre eigenen Ausweispapiere selbst ausstellt. Ob die hier aufgeführte Verfahrensweise empfehlenswert ist, weiß ich nicht, für mich ist sie aber nicht lächerlich. Viel eher betrachte ich solche Leute als Pioniere, welche einer breiten verblendeten Masse der Bevölkerung weit voraus sind. Hätten sich im Dritten Reich Menschen solche Handlung getraut, würden deren Namen heute auch sicher als die von Helden verehrt. Es gibt keine verbindlichen Regeln im Kampf gegen das System, weil das System die Regeln bestimmt.

    > > 2)
    > > Selbst wenn man persönlich die mit dem Begriff einer „BRD GmbH“
    > > aufgeworfene staatsrechtliche Frage abschlägig beurteilt, so erscheint
    > > dieser Begriff aber auch weiterhin als eine sehr pointierte Zuspitzung
    > des
    > > bestehenden ‚Inkasso-Regiemes‘.
    >
    > Nein, das Reichsbürger-"Argument" geht so: Hier ist der Beweis, dass die
    > BRD eine GmbH ist: https://www.deutsche-finanzagentur.de/ (Bundesrepublik
    > Deutschland Finanzagentur GmbH)
    > Also, schlussfolgern die Reichsbürger, wäre die BRD gar kein Land. Daher
    > wäre es ein Rechtsvorgänger der BRD.

    Daher wäre WAS ein Rechtsvorgänger? Im Übrigen kann auch ich nicht verstehen, weshalb die Regierung – wenn sie selbst also keine GmbH ist – eine solche aber betreibt. Es sei denn freilich, sie ist es – zumindest vom Wesen her – eben doch.

    > Ferner gilt: Wir haben alle einen
    > Personalausweis und sind deshalb Personal in dieser Agentur. "Beweis": Wir
    > haben keine Verfassung, sondern ein Grundgesetz. Uswusf.

    Zeige mir doch bitte auf, wer so argumentieren würde, als dass solch eine Argumentation auch als kennzeichnend für diese (mir ja ansonsten unbekannte) Sekte angesehen werden könnte.

    > Da bewegt sich einiges ernsthaft auf dem Niveau der Flat Earth Society.

    Eine solche Society soll es ja (zur Abwechslung) auch tatsächlich geben. Über das dort vorherrschende Niveau weiß ich aber keine weiteren Auskünfte zu geben.

    > Patrioten und Rechte werden mit diesen Spinnern in Verbindung gebracht.

    Von mir nicht – von dir etwa? In Begriffe wie „Patrioten“ oder „Rechte“ gefasste Abstraktionen unterstütze ich ansonsten auch nur solange, wie sie zweckdienlich erscheinen, eine Befreiung voranzutreiben, aber nicht per se.

    > "Guilt by association"-Fallacy nennt sich dieser rabulistische Trick.

    Meine Anfrage zielt doch genau auf diese von dir selbst genannte Verfahrensweise, und du selbst suggerierst solche Assoziationen von Reichsbürgern und von Sekten. Zirkelschlüssig sind bei dir jene die angeblich selbst so argumentieren, wie von dir beschrieben, die Reichsbürger, und Reichsbürger sind also jene die so argumentieren. Das wäre auch kein weiteres Problem, wenn es den Begriff des Reichsbürgers nicht auch unabhängig von deiner Beschreibung gäbe,und noch dazu als Systembegriff zur Unterdrückung des Widerstands. Wieso unterstützt du also das Regime in seinem Feldzug gegen nach Beliebigkeit zu definierenden Reichsbürgern?

    > Du
    > hast ihn unter 1) ja selbst angesprochen. Und eben weil es eine
    > YPS-Kinderclub-Reichsbürger-Sekte gibt, ist es ratsam, sich davon zu
    > distanzieren.

    Von einer Gruppierung würde ich mich aber nur dann distanzieren, wenn ich mich zuvor von jemanden zu Unrecht in deren Nähe gerückt sähe. Warum sollte ich mich sonst von Greenpeace, den Mormonen oder den Apachen distanzieren wollen? Ich bemühe mich nur, meinen Mitmenschen Denkanstöße zu vermitteln, vornehmlich im Sinne einer Demokratisierung der Gesellschaft. Höchstens wäre hier die Frage von Interesse, wie man sich gegen solche Art von Verleumdungen zur Wehr setzen kann. Du aber, lieber LBS, verlangst auch noch, sich von so verleumdeten zu distanzieren?!

    >Manchmal glaube ich, dass Patrioten, die dafür empfänglich
    > sind, da gezielt reingetrieben werden. In der Deppenbox sind sie
    > ungefährlich.
    > https://de.wikipedia.org/wiki/Association_Fallacy

    Dass massenhaft Nebelkerzen geworfen werden, ist doch kaum zu bezweifeln. Ich fände es auch in Ordnung, wenn einschlägige Theorien auch als mögliche Desinformation des Systems in Betracht gezogen werden. In diesem Fall leistest du diesem Vorgehen aber noch weiteren Vorschub, wenn du eben nicht auf die Werfer der Nebelkerzen zeigst, sondern auf die von ihnen vielleicht nur geblendeten, vielleicht aber auch verleumdeten.

    > > 3)
    > > Immerhin wäre die Vorstellung einer Flachen Erde wohl eher mit den
    > > Auskünften aus der Heiligen Schrift zu vereinbaren, als die
    > gegenwärtige
    > > Kopernikanik. Natürlich steht es jedem frei, von der Bibel zu halten,
    > was
    > > er will, aber immerhin könnte sie uns z.B. dahingehend belehren, dass
    > der
    > > Mensch von Gott als Mann und Frau erschaffen wurde. Wer vermag zu
    > sagen,
    > > welche (vielleicht unverzichbare) Vorarbeit die Heliozentrik dem
    > > gegenwärtigen Gender-Wahn geleistet hat?
    >
    > Wer glaubt, dass die Erde eine Scheibe ist, ist mit an Sicherheit
    > grenzender Wahrscheinlichkeit ein stabiler Vollidiot. So einfach ist es.

    Dass eine eingangs angesprochene flache Erde nun auch zwangsläufig eine Scheibe bedeutet, erfahre ich erst von dir. Im übrigen dürfen wir annehmen, dass die meisten Menschen die Heliozentrik nicht nur für glaubhaft, sondern für selbstverständlich und alternativlos halten, und von daher auch die meisten „Vollidioten“.

    [[herz]]

    ---
    ... in Wirklichkeit ist ... immer alles ganz anders, als es ... in Wirklichkeit ist ...

    FOX-NEWS

    fair and balanced,
    11.01.2018, 17:51

    @ Mephistopheles
     

    Das deutsche Staatsbürgerschaftsrecht kannte nie den Begriff "Reichsbürger".

    > Aha. Die Ausweispflicht gilt also nur für Reichsbürger und ist eine von
    > vielen Gesetzen des Deutschen Reiches, welche von der Bundesrepublik
    > übernommen wurden.

    Nach RuStAG 1913 gab es Bürger der Reichsstaaten und Reichsangehörige (Herkunft Elsass und Kolonien). Der Begriff Reichsbürger war im Dritten Reich für Staatsangehörige geplant, welche sich besondere Verdienste erworben hätten. Eine Regelung, die nie umgesetzt wurde.

    Grüße

    ---
    [image]

    re-aktionaer

    E-Mail

    11.01.2018, 12:35

    @ FOX-NEWS
     

    Das nützt ihm herzlich wenig.

    Denn er braucht Spendeneingänge und Zahlungen aus seinem T-Shirtverkauf. Das "Basiskonto" wird ihm sofort abgedreht. Außerdem bin ich mir nicht mal sicher ob es diesen Anspruch in Österreich gibt.

    Herb

    Südsteiermark,
    11.01.2018, 13:27

    @ re-aktionaer
     

    Das ist der Punkt

    Hallo re-aktionaer

    Ein Basiskonto ist eigentlich ausschließlich für die finanziell Gescheiterten gedacht, um ihre Almosen einfacher zu empfangen.

    > Denn er braucht Spendeneingänge und Zahlungen aus seinem T-Shirtverkauf.

    Das wird ihm als gewerbliche Nutzung ausgelegt und schon ist es aus, abgesehen davon, wenn die Bank einen Sperrvermerk hat, findet sie immer einen Weg.

    > Außerdem bin ich mir nicht mal sicher ob es diesen Anspruch in Österreich gibt.
    Ja, EU weit

    Beste Grüße, Herb

    ---
    NUR BEIM LACHEN BIEGT SICH DAS RÜCKGRAT!

    FOX-NEWS

    fair and balanced,
    11.01.2018, 18:08

    @ Herb
     

    Das Gesetz kennt nur 3 Ablehnungsgründe für ein Basiskonto:

    1. Ablehnung wegen eines bereits vorhandenen Zahlungskontos, § 35 ZKG
    2. Ablehnung wegen strafbaren Verhaltens oder wegen Verstoßes gegen ein gesetzliches Verbot, § 36 ZKG
    3. Ablehnung bei früherer Kündigung wegen Zahlungsverzugs, § 37 ZKG

    § 36 Ablehnung wegen strafbaren Verhaltens oder wegen Verstoßes gegen ein gesetzliches Verbot

    (1) Ein Verpflichteter kann den Antrag auf Abschluss eines Basiskontovertrags ablehnen, wenn
    1. der Berechtigte innerhalb der letzten drei Jahre vor Antragstellung wegen einer vorsätzlichen Straftat zum Nachteil dieses Verpflichteten, dessen Mitarbeitern oder Kunden mit Bezug auf deren Stellung als Mitarbeiter oder Kunden des Verpflichteten verurteilt worden ist,
    2. der Berechtigte Inhaber eines Basiskontos bei demselben Verpflichteten war und der Verpflichtete den Zahlungsdiensterahmenvertrag über die Führung dieses Basiskontos innerhalb des letzten Jahres vor Antragstellung nach § 42 Absatz 4 Nummer 1 berechtigt gekündigt hat oder
    3. der Verpflichtete die Sorgfaltspflichten im Hinblick auf die Aufnahme und das Unterhalten einer Geschäftsbeziehung zu diesem Berechtigten nach § 3 Absatz 1 Nummer 1 bis 3 des Geldwäschegesetzes oder nach § 25j des Kreditwesengesetzes nicht erfüllen kann oder bei der Begründung der Ablehnung gegen das Verbot der Informationsweitergabe nach § 12 Absatz 1 des Geldwäschegesetzes verstoßen würde.

    (2) In den Fällen des Absatzes 1 Nummer 3 hat der Verpflichte die gemäß § 46 Absatz 1 zuständige Behörde über die Ablehnung und den Ablehnungsgrund zu informieren.

    Grüße

    Quelle1 Quelle2

    ---
    [image]

    Herb

    Südsteiermark,
    11.01.2018, 18:35

    @ FOX-NEWS
     

    Na dann hol dir eines und berichte deine Erfahrungen

    Soweit ich es verstanden habe, kriegt man das Basiskonto nur, wenn man aufgrund seiner Lebenssituation ansonsten überhaupt kein Konto mehr bekommt.

    Sprich das Einkommen muss gewisse Grenzen unterschreiten und die Bedürftigkeit gegeben sein, überschreitet das Einkommen diesen Betrag wird auf ein normales Girokonto gewechselt und alle Vorzüge sind dahin.
    Vermutet die Bank auf dem Konto irgendwelche gewerblichen Aktivitäten aufgrund der Buchungsanzahl ist auch vorbei.

    Zumindest so habe ich es verstanden, Basiskonto = Girokonto light für die Ärmsten, als normaler H4rzer zB. nicht.


    Achja, in Österreich gibt es immer einen Weg um die Gesetze, wenn der Wille vorhanden ist.
    Fanatischen, rechtsextremen, rassistischen Faschisten gibt in der zweite Republik keiner eine Heimat, vergiss das nicht..

    ---
    NUR BEIM LACHEN BIEGT SICH DAS RÜCKGRAT!

    FOX-NEWS

    fair and balanced,
    12.01.2018, 08:25

    @ Herb
     

    Nach eigenen Angaben ist er Arbeitslos ...

    ... und ist als schwer vermittelbar zu betrachten. Also ist Sellner erstmal ein Paradekunde für so ein Konto.

    Grüße

    ---
    [image]

    Herb

    Südsteiermark,
    12.01.2018, 10:32

    @ FOX-NEWS
     

    Eben nicht

    > ... und ist als schwer vermittelbar zu betrachten. Also ist Sellner erstmal
    > ein Paradekunde für so ein Konto.

    Als schwer vermittelbarer Arbeitsloser hat er keinen Anspruch auf ein Basiskonto.
    Wenn du mir nicht glaubst, stell einfach einen Antrag, oder ruf deinen Bankmensch an und frag ihn nach den Kriterien.

    Basiskonto = Zwang für Banken, bankrotten und auch ansonsten nicht vertrauenswürdigen Personen ein günstiges Minimalkonto anbieten zu müssen.
    Auf dieses Konto werden die Almosen ausbezahlt, der Einfachheit halber, Wer weiß schon wo der obdachlose Empfänger derzeit steckt.


    Behalte dir das gesagte im Hinterkopf, das Basiskonto wurde EU-weit eingeführt just pünktlich vor der "Flüchtlingskrise"

    Beste Grüße, Herb

    ---
    NUR BEIM LACHEN BIEGT SICH DAS RÜCKGRAT!

    FOX-NEWS

    fair and balanced,
    12.01.2018, 15:37

    @ Herb
     

    Von Wohnsitzlosen war bisher nicht die Rede

    Ausschlusskriterium bzw. Kündugungsgrund neben dem schon Erwähnten wäre eine hauptsächlich gewerbliche Nutzung. Überhaupt, wohin solte ihm seine Stütze überwiesen werden? Sellner ist aufgrund seiner gesellschaftlichen Ächtung DER Kandidat für so ein Konto. Da müsste eine Bank erstmal nachweisen, bevor sie einen Antrag ablehnen kann.

    ---
    [image]

    FOX-NEWS

    fair and balanced,
    11.01.2018, 17:59

    @ re-aktionaer
     

    Auf welcher Rechtsgrundlage sollte ihm ein Basiskonto "abgedreht" werden?

    > Denn er braucht Spendeneingänge und Zahlungen aus seinem T-Shirtverkauf.
    > Das "Basiskonto" wird ihm sofort abgedreht.

    Ich glaube nicht, daß eingehende Spenden oder Einnahmen aus T-Shirtverkäufen zu den Aktivitäten zählen, welche eine Kündigung rechtfertigen.

    Grüße

    ---
    [image]

    SevenSamurai

    11.01.2018, 20:01

    @ stocksorcerer
     

    Die Deutschen lieben ihr Bargeld

    > In den skandinavischen Ländern wird bereits im Restaurant, im
    > Supermarkt oder gar im Café per Smartphone-App gezahlt.[b] Viele
    > Geschäfte dort akzeptieren kein Bargeld mehr.

    Ich habe gar kein Smartphone.

    Wie soll ich da per App zahlen?

    ---
    It’s a big club, and you ain’t in it.

    Naclador

    E-Mail

    Göttingen,
    12.01.2018, 10:29

    @ SevenSamurai
     

    Verlangt hier doch niemand von Dir.

    Zahl mal schön weiter mit gesetzlichem Zahlungsmittel statt mit Giralgeld. Nur Bares ist Wahres! Bei Norbert Häring kann man schön nachlesen, was wirklich hinter der geplanten Bargeldabschaffung steckt und wieso das ganz und gar nicht im Interesse von Otto und Ottilie Normalverbraucher sein kann.

    Gruß,
    Naclador

    PS: Kein Smartphone? Tapfer. Und trotzdem Freunde? Gute alte, vermutlich? Ohne Whatsapp kann man heute an den simpelsten Gruppenaktivitäten nicht mehr teilnehmen, und sei es nur der örtliche Sportverein [[sauer]].
    Früher haben wir ganz ohne Mobiltelefon gelebt! Klingt komisch, ist aber so.

    ---
    Hanlon's Razor: "Never attribute to malice that which can be adequately explained by stupidity."
    Naclador's Corrolary: "Recognize when stupidity is not an adequate explanation."

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










460642 Postings in 54960 Threads, 943 registrierte Benutzer, 1820 User online (21 reg., 1799 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz