Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Mandarin

    03.12.2017, 12:35
     

    "Ich hab noch nie von jemand gehört, der an Krebs gestorben ist, ..."

    aber von jede Menge Leuten, die an Chemotherapie gestorben sind."
    Billy Best

    Sehr imposanter Fall eines Jugendlichen, der Krebs hatte

    Herb

    Südsteiermark,
    03.12.2017, 13:46

    @ Mandarin
     

    Dann berichte mal aus Ländern, wo mit Voodoo die Behandlung vollzogen wird (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    NUR BEIM LACHEN BIEGT SICH DAS RÜCKGRAT!

    Loki

    03.12.2017, 14:01

    @ Herb
     

    Mit Voodoo "therapiert" die Schulmedizin Krebs.

    Siehe aus der WDR-Mediathek den Bericht zum Placebo- und Nocebo-Effekt.

    Unsere Schulmedizin weiß sehr genau,
    was sie mit ihren "Brutal-Diagnosen" in den Menschen anrichtet.

    Ein angesehener Professor sagt sogar:
    > Chemotherapien sind "Edel-Placebos", denn je mehr Brimborium um ein Medikament gemacht wird,
    > desto eher glaubt der Behandelte daran, dass ihm das was hilft.
    (-> Video)

    ---
    Grüße, Loki

    Sehr empfehlenswerte Lektüre

    SevenSamurai

    04.12.2017, 00:05

    @ Loki
     

    Placebos wirken, Chemotherapie leider nicht. (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    It’s a big club, and you ain’t in it.

    Loki

    04.12.2017, 07:25

    @ SevenSamurai
     

    Wenn Chemo nicht wirkt, warum fallen den Therapierten dann die Haare aus?

    Chemotherapeutika sind immer mehr oder weniger starke Zellgifte,
    die sehr wohl eine starke Wirkung haben, allerdings nicht "therapeutisch",
    sondern eben hinsichtlich der [i]Neben[/i]-wirkungen.

    Manche Menschen können aber - wenn die Chemotherapeutika nicht zu heftig sind - trotzdem gesunden - weil die Selbstheilungskräfte des Menschen immens groß sein können, so daß sie trotz Chemo gesund werden.

    Und das hängt alles mit dem Glauben oder Nichtglauben (Placebo/Nocebo) zusammen,
    oder anders gesagt: Mit Vertrauen oder Hoffnungslosigkeit.

    Sorry, wenn ich auch hier auf die Bibel verweise, aber wie sagte Jesus zum Lahmen:
    > Steh´ auf und geh´, dein Glaube hat dir geholfen.

    ---
    Grüße, Loki

    Sehr empfehlenswerte Lektüre

    Zarathustra

    04.12.2017, 09:30

    @ Loki
     

    Nein, Chemo wirkt, weil Zellgifte vorzugsweise Krebszellen töten

    Je nach Tumorart und Stadium liegen die statistischen Erfolgschancen einer Chemotherapie zwischen Null und 98 Prozent.

    Otto Lidenbrock

    E-Mail

    Nordseeküste,
    04.12.2017, 10:11

    @ Zarathustra
     

    Wer gibt zuerst auf, Tumor oder Körper?

    > Je nach Tumorart und Stadium liegen die statistischen Erfolgschancen einer
    > Chemotherapie zwischen Null und 98 Prozent.

    "Vorzugsweise" klingt gut, wie machen diese "spezifischen" Zellgifte das nur? Sie ziehen also bei ihrem Vergiftungsvorgang die entarteten Zellen den normal funktionierenden Körperzellen vor. Wenn sie bei ihrem Wirken aber keine entarteten Zellen vorfinden, begnügen sie sich auch mit den normalen. Deshalb geht es den Patienten einer "Chemo" ja auch immer so gut, weil zwar ihre Krebszellen vergiftet werden, ihr restlicher Körper, der ja praktisch 99,999 Prozent ausmacht, aber leider auch. Der Therapieansatz besteht also im Endeffekt darin, den ganzen Patienten zu vergiften in der Hoffnung, dass die Tumorzellen, weil quantitativ weit unterlegen, vor dem Ableben des Patienten eliminiert worden sind.

    Leider geht die Rechnung in den meisten Fällen nicht auf. Merkwürdigerweise schaffen es diese "spezifischen" Zellgifte nicht, die wenigen Tumorzellen, auf die sie sich ja "vorzugsweise" stürzen, abzutöten, bevor der Patient an multiplem Organversagen aufgrund der Vergiftung stirbt. In der Zeitung steht anschließen, dass der Kranke von seinem Krebs dahingerafft wurde, von der heimtückischen Vergiftung des Gesamtorganismus liest man nie etwas.

    Ursachenforschung ist nicht interessant, weil sich damit auch nicht ansatzweise so viel Geld verdienen lässt, wie mit Chemotherapie und Bestrahlung.

    ---
    "Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

    Arthur Schopenhauer

    Rybezahl

    04.12.2017, 13:47

    @ Otto Lidenbrock
     

    Chemotherapie

    Hallo!

    Ich kenne Menschen, denen eine Chemotherapie (auch im hohen Alter) geholfen hat und ich kenne Menschen, denen eine Chemotherapie leider nicht geholfen hat.

    Seit ich es selbst erlebt habe, dass eine Änderung der inneren Einstellung quasi zur sofortigen Heilung führen kann (ständige Knieschmerzen), gehe ich davon aus, dass viele Krankheiten auch oft eine psychische Ursache haben. Ich bin der Ansicht, beide Seite - Physis und Psyche - sollten betrachtet werden.

    > Ursachenforschung ist nicht interessant, weil sich damit auch nicht
    > ansatzweise so viel Geld verdienen lässt, wie mit Chemotherapie und
    > Bestrahlung.

    Ich gehe trotzdem davon aus, dass auch die Chemotherapie mit den Jahren Fortschritte gemacht hat und noch machen wird.


    Gruß vom
    Rybezahl.

    ---
    "Existenz... setzt keine Ernsthaftigkeit voraus."

    Mephistopheles

    Datschiburg,
    04.12.2017, 10:19

    @ Zarathustra
     

    Die große Illusion

    > Je nach Tumorart und Stadium liegen die statistischen Erfolgschancen einer
    > Chemotherapie zwischen Null und 98 Prozent.

    Die Botschaft lautet: Wer Krebs hat, der ist an die Lebensbedingungen auf diesem Planeten nur suboptimal angepasst.
    In den meisten Fällen lautet die Botschaft schlicht und einfach: Du hast deine Aufgabe gehabt, für Nachwuchs zu sorgen, du hast sie entweder wahrgenommen oder nicht, aber das ist egal, deine Zeit ist jedenfalls abgelaufen und es wird Zeit für dich, dass du Platz machst für andere, die auf die Lebensbedingungen auf diesem Planeten besser angepasst sind als du.
    Chemotherapie hat also nur das Ergebnis, anderen, die evtl. für die Bedingungen auf diesem Planeten besser geeignet wären, den ihnen zustehenden Platz zu verweigern.

    Gruß Mephistopheles

    ---
    Wer für ein buntes Deutschland ist, soll dafür bezahlen!

    Zarathustra

    04.12.2017, 10:34

    @ Mephistopheles
     

    Die Welt ist nicht gerecht

    > > Je nach Tumorart und Stadium liegen die statistischen Erfolgschancen
    > einer
    > > Chemotherapie zwischen Null und 98 Prozent.
    >
    > Die Botschaft lautet: Wer Krebs hat, der ist an die Lebensbedingungen auf
    > diesem Planeten nur suboptimal angepasst.
    > In den meisten Fällen lautet die Botschaft schlicht und einfach: Du hast
    > deine Aufgabe gehabt, für Nachwuchs zu sorgen, du hast sie entweder
    > wahrgenommen oder nicht, aber das ist egal, deine Zeit ist jedenfalls
    > abgelaufen und es wird Zeit für dich, dass du Platz machst für andere,
    > die auf die Lebensbedingungen auf diesem Planeten besser angepasst sind als
    > du.
    > Chemotherapie hat also nur das Ergebnis, anderen, die evtl. für die
    > Bedingungen auf diesem Planeten besser geeignet wären, den ihnen
    > zustehenden Platz zu verweigern.
    >

    Ja gell, die Welt ist ungerecht. Der eigentlich Starke ist der Schwache und unterliegt.

    trosinette

    04.12.2017, 15:03
    (editiert von trosinette, 04.12.2017, 15:08)

    @ Mephistopheles
     

    Gilt für alle lebenserhaltenden Maßnahmen

    Guten Tag,

    > Wer Krebs hat, der ist an die Lebensbedingungen auf diesem Planeten nur suboptimal angepasst.

    Von mir abgesehen, ist garantiert niemand an die Lebensbedingungen auf diesem Planeten optimal angepasst. Wenn doch, möge er bitte vortreten und Belege liefern.

    Spaß beiseite:

    > Chemotherapie hat also nur das Ergebnis, anderen, die evtl. für die Bedingungen auf diesem Planeten besser geeignet wären, den ihnen zustehenden Platz zu verweigern.

    Wenn wir zwei Nahrung zu uns nehmen, hat das garantiert auch nur das Ergebnis, anderen, die für die Bedingungen auf diesem Planeten besser geeignet wären, den ihnen zustehenden Platz zu verweigern. Das "evtl." kannst Du getrost streichen.

    > Platz machst für andere, die auf die Lebensbedingungen auf diesem Planeten besser angepasst sind als du.

    Da man bekanntlich unglaubliche Flachzangen als Nachwuchs in die Welt setzen kann, könnten wir Deiner Evolution-Euphorie mit etwas Euthanasie auf die Sprünge helfen anstatt uns Illusionen hinzugeben.

    Mit freundlichen Grüßen
    Schneider

    Mephistopheles

    Datschiburg,
    04.12.2017, 15:32

    @ trosinette
     

    Da wir glücklicherweise unendliche Ressourcen zur Verfügung haben

    > Guten Tag,
    >
    > > Wer Krebs hat, der ist an die Lebensbedingungen auf diesem Planeten nur
    > suboptimal angepasst.
    >
    > Von mir abgesehen, ist garantiert niemand an die Lebensbedingungen auf
    > diesem Planeten optimal angepasst. Wenn doch, möge er bitte vortreten und
    > Belege liefern.
    >
    > Spaß beiseite:
    >
    > > Chemotherapie hat also nur das Ergebnis, anderen, die evtl. für die
    > Bedingungen auf diesem Planeten besser geeignet wären, den ihnen
    > zustehenden Platz zu verweigern.
    >
    > Wenn wir zwei Nahrung zu uns nehmen, hat das garantiert auch nur das
    > Ergebnis, anderen, die für die Bedingungen auf diesem Planeten besser
    > geeignet wären, den ihnen zustehenden Platz zu verweigern. Das "evtl."
    > kannst Du getrost streichen.

    stellt sich diese Frage glücklicherweise natürlich nicht.
    Wenn dem nämlich unvorstellbarerweise - unvorstellbar deswegen, weil sich die meisten das lieber nicht vorstellen wollen - anders wäre, dann müsste man nämlich tatsächlich die Entscheidung treffen, wem die Ressourcen zur Verfügung stehen sollten.

    Ja, es könnte sogar der Fall eintreten, dass - oh Graus! - die Ressorcenverbraucher sich nicht darüber einig sind, wer denn Zugriff darauf haben soll.
    Aber darüber denken wir besser nicht nach, habe ich dich da richtig verstanden?


    Gruß Mephistopheles

    ---
    Wer für ein buntes Deutschland ist, soll dafür bezahlen!

    Hopi

    04.12.2017, 11:31

    @ Zarathustra
     

    Ja, ist klar @Zara :-), so wie Agent Orange & Roundup vorzugsw. Unkraut vernichten.

    Servus @Zarathustra [[top]].


    Ausgesprochen geile LOGIK von Dir. Jetzt erst verstehen die Hopi warum die
    Chemo-Therapie (ein perfides widersprüchliches WORT-Ungetüm) so gut anschlägt,
    und zwar bei 0 bis 98 Prozent aller behandelten Krebsleiden je nach Krebsart.
    Schon einmal etwas von Wasserstoffperoxid (H2O2) und/oder Borax gehört?

    Deine Aussage erinnert stark an Monsanto`s damaligen vietnamesischen Export-
    Schlager (Bestseller) > Agent Orange und deren heutiges Breitband-Herbizid
    "Roundup", heute eumphemisiert ins harmlose WORT *(Glyphosat)*.


    Roundup (Monsanto)
    >> https://de.wikipedia.org/wiki/Roundup

    Offizielle Roundup WELTNETZ > Website (!)
    Prädikat: Frohe Weihnachten 2018 [[hae]]?
    Extrem perverse Website [[trost]] [[nono]] [[kotz]]
    >> http://www.roundup.de/



    Round Up (*) M a r g i n a l i e n ... ... ... ... .

    Schon beim erfolgreichen Dschungelentlaubungs-SPRAY > Agent Orange sahen wir,
    daß das Spray lediglich die dichten Palm-, und sonstigen Baumblätter gezielt
    vernichtete, also vorzugsweise schädliches Chlorophyll-Blattwerk, aber die
    schönen Orchideen und lokalen Blütenwunderwerke darunter eben verschonte,
    damit der gestreßte Vietcong Kämpfer zumindest im Anschluß an die Sprühaktion
    für seine Allerliebste wenigstens noch ein paar bunte Blütensträuße zurück
    ins kilometerlange stock-dunkle Tunnensystem tief UNTER der ERDE mitbringen
    konnte [[top]].


    Was bringen eigentlich die heutigen Landwirte außer total verseuchtem Obst
    und Gemüse heute Ihren heißgeliebten Kindern und Landwirtinnen abends noch
    vom Feld mit? Die Hopi wissen es. Eine TOP-Ernte in bester Öko/Bio-Quantität,
    damit sie sich zukünftig nicht weiter in schwachsinnigen "Jungbauern-, und
    Landfrauen > Kalendern inzwischen öffentlich prostituieren müssen ;-).

    MAKING-Of: Fotoshooting Jungbauernkalender 2018 * PRÄDIKAT: lustig? [[hae]]
    >> https://www.youtube.com/watch?v=mJPRcTgNhAw


    Der beste Witz aus dem Hause der Pharmakraken aber ist, daß sie und die
    Gesellschaft sich heute vor "ungeimpften Kindern" im Kindergarten und in der
    Schule etc. extrem fürchtet, denn die un-GEIMPFTEN könnten ja die Top-Durch-
    ge-IMPFTEN mit Masern, Schweinepocken, Röteln und Windpocken et cetera tödlich
    anstecken. Einfach nur noch ver-rückt die Argumentation, merkt aber Niemand.


    @Zara, gibt es eigentlich schon Impfungen & neueste Chemos für Blöde, Dumme,
    Schwachsinnige und im Leben noch gesunde Menschen? Wer will denn allen ernstes
    heute noch auf seine ihm rechtmäßtig, gesetzlich verankerte & zustehende Chemo
    freiwillig verzichten?

    Krypto Währungen sind von der IDEE & vom ANSATZ her interessant [[herz]],
    aber Chemos + Spritzen haben irgendwie weniger Schirm, Charme & Melone [[herz]].


    Coin Me Bit Cash [[la-ola]],
    H;-)pi



    N a c h m u s i k a l i s i e r t ... zur allgemeinen Lebensfreude

    Zarah Leander * Ich weiss es wird einmal ein Wunder geschehn * Prädikat: [[herz]]
    >> https://www.youtube.com/watch?v=xp6l59mZojM

    Zarah Leander * Bei mir bist du schön (1938) * Prädikat: [[herz]]
    >> https://www.youtube.com/watch?v=imvDoeY7vEg

    [[smile]] [[euklid]] [[smile]]

    Otto Lidenbrock

    E-Mail

    Nordseeküste,
    04.12.2017, 12:12

    @ Hopi
     

    Wir lieben doch unsere Kinder

    > Der beste Witz aus dem Hause der Pharmakraken aber ist, daß sie und die
    > Gesellschaft sich heute vor "ungeimpften Kindern" im Kindergarten und in
    > der
    > Schule etc. extrem fürchtet, denn die un-GEIMPFTEN könnten ja die
    > Top-Durch-
    > ge-IMPFTEN mit Masern, Schweinepocken, Röteln und Windpocken et cetera
    > tödlich
    > anstecken. Einfach nur noch ver-rückt die Argumentation, merkt aber
    > Niemand.

    Doch, mittlerweile hat man gemerkt, dass diese Argumentation unlogisch ist, deshalb verweist man jetzt auf den Schutz derjenigen, die man nicht oder noch nicht impfen kann, weil sie entweder zu krank oder noch zu jung sind, um der lebens- und gesundheitsrettenden Behandlung unterzogen werden zu können. Nur wenn die Herde ausreichend durchgeimpft ist, sind dann auch die Schwächsten geschützt! Wer also nicht an der Schädigung von Kranken und Säuglingen schuld sein möchte, sollte sich und seine Kinder schnellstens impfen lassen. Und weil wir unsere Kranken und Kleinstkinder so lieb haben und darüberhinaus so gute Menschen sind, verhängen wir auch noch einen Impfzwang, damit die notorischen Querulanten und Impfverweigerer nachher nicht sagen können, sie hätten das nicht gewusst.

    ---
    "Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

    Arthur Schopenhauer

    Zarathustra

    04.12.2017, 12:46
    (editiert von Zarathustra, 04.12.2017, 13:03)

    @ Hopi
     

    Klar, Parasiten wollen auch leben; wenn Esos sich den Borrelien lieber als Wirt zur Verfügung stellen

    ... statt sie mit Hilfe der Antibiotika unschädlich zu machen, dann sollen sie dies tun. Ein Borrelien Leben ist schliesslich nicht weniger wert als das Leben eines Staatsbürgers (vormals Mensch).

    Eso-Gruss[[herz]]

    Z[[zwinker]] ra

    Nachmusikalisiert:

    Mike Batt and Roger Chapman - Imbecile (we're all of us Imbeciles); prädikat: zeitlos

    https://www.youtube.com/watch?v=MjNUPhIrt24

    Hopi

    04.12.2017, 14:26

    @ Zarathustra
     

    Großartige Antwort. Da gibt es kein Verdun, entschuldige Vertun :-).

    Mon cherie @Zara [[top]]!

    Klasse Rückkoppelung (Engl.: Feedback). Hat was. Einzig mit dem Eso-Gruß sind
    die Hopi nicht ganz einverstanden. Seit wann sind die Hopi zu Esotheriken
    mutiert? Esotheriker sind nach INNEN gewandt, Exotheriker nach AUSSEN. Die
    Wahrheit und der FREIE WILLE (sofern es den gibt?) dürfte in der neutralen
    Mitte des Lebens liegen, ähnlich wie bei der Messung des weltberühmten PH-Werts von 1 bis 14 auf der PH-Wert bezogenen geschlossenen Richterskala.


    PH-Wert [[herz]] des LEBENS [[herz]]
    >> https://de.wikipedia.org/wiki/PH-Wert

    Richterskala [[hae]]
    >> https://de.wikipedia.org/wiki/Richterskala


    Ansonsten wie bereits geschrieben, ein einwandfreies & sauberes Posting mit
    Batt`s und Champman`s definitiv grandiosem IMBECILE (Deutsch: Dummkopf, Voll-
    Trottel, Depp, Schwachsinniger, Idiot ...) [[herz]].



    L I E D T E X T > Imbecile (Batt/Chapman)

    With the eyes of a fool", he said,
    You see the state you're in,
    And still you stumble through your stupid life,
    Still you laugh and grin;

    Vagabond on a winding road
    That only leads you down,
    Blind to the dangers and dismay
    That wipe the innocent smile away

    From the face of a laughing clown.
    Imbecile, you are acting like a fool again,
    In a world of thieves all ready to run you down,
    Imbecile, they are waiting till you make the first mistake,

    And you're going to make it,
    That's why I'll always call you an Imbecile.
    You weren't always a sorcerer,
    The Joker then replied,

    It seems to me you learned it on the way,
    You lived by tricks and lies;
    Standing around in your juggler's gown,
    There seems no reason why;

    Flashing your eyes and casting spells
    With candles and signs and magic bells,
    Oh, you are the fool, not I.
    Imbecile, you can call me that if you feel the need,

    But life is short and I am living it while I can.
    If it rains, I'll get wet but in the sunshine I'll be dry,
    It is you who are foolish,
    Just 'cause I laugh don't call me an Imbecile.

    We both are right" said the sorcerer,
    And both of us are wrong,
    For though we walk this road we don't know where it leads,
    We only know it's long.

    You have something to learn from me,
    And I can learn from you;
    You with your jokes and simple plans
    And me with my tricks and sleight of hands,

    Together we could get through.

    Imbecile, we are dancing down a darkened road,
    Though the stars are out, not one of us knows the way
    Imbeciles up ahead of us and millions more behind,

    And we're laughing and smiling,
    That's why I say we're all of us Imbeciles.

    [[la-ola]]



    Imbecile (*) M a r g i n a l i e n ... ... ... [[la-ola]].

    Uns ALLEN ist aber hoffentlich schon kar, daß das WORT > Antibiotica, seine
    Ethymologie betrachtend, etwas anderes be-deutet, meint, aus-sagt ...?

    Antibioticum * Antibiotica (griech.: gegen das Leben)
    >> https://de.wikipedia.org/wiki/Antibiotikum


    Warum wurden die tollen Stoffe gegen Borrelien & Friends nicht einfach >>>
    PRO BIOTICA genannt, bzw. Probioticum? Im Übrigen, sind die Hopi der Meinung,
    daß die gesamte Welt von Anbeginn an unter SPRACH-ver-IIRRUNG litt. Wieviel
    Leid hätte Menschen, Tieren, Pflanzen, Microben ... erspart werden können,
    wenn alleine die uns (= von wem auch immer gegenen WORTE?) nicht andauernd
    zu gewaltigen kommunikativen Mißverständnissen geführt hätten, und das
    erschreckenderweise bis HEUTE [[herz]]?!


    Zur KONTEMPLATION für Menschen, Cerrealien, Borrelien, Amöben ... ad infitum.

    Reinhard Mey ...... Das Narrenschiff ... * Prädikat: Meisterwerk [[herz]]
    >> https://www.youtube.com/watch?v=c4TPJji3_Wc

    Robert Plant * Ship of Fools HD * Prädikat: Top Visualistion & Meisterwerk [[herz]]
    >> https://www.youtube.com/watch?v=4h-TmhXavdw



    Die Hopi verneigen sich vor aufrichtig vor Dir wie vor dem "Meersalz in
    unseren "täglich gib uns heute" vorgesetzten lauwarmen Brenn-SUPPEN und
    Brenn-PUPPEN.


    Viva la @Zarathustra!
    H:-)pi



    N a c h g e s p r u c h t ... ... ... ...................... [[hüpf]].

    Arthur Schopenhauer * Aphorismen zur Lebensweisheit * Prädikat: ohne Worte [[herz]]
    >> https://www.youtube.com/watch?v=EKuurblH0Pc

    *** [[hüpf]] ***

    Kosh

    04.12.2017, 19:24

    @ Hopi
     

    Exo- / esoterisch

    aus https://de.wikipedia.org/wiki/Esoterik
    - Heute gibt es weder im wissenschaftlichen noch im populären Sprachgebrauch eine allgemein anerkannte Definition von Esoterik beziehungsweise esoterisch.

    Aber es gab mal eine relativ einfache Unterscheidung:

    - Das altgriechische Adjektiv esoterikos ist erstmals im 2. Jahrhundert bezeugt: bei Galen, der bestimmte stoische Lehren so bezeichnete, und in einer Satire des Lukian von Samosata,[1] wo sich „esoterisch“ und „exoterisch“ auf zwei Aspekte der Lehren des Aristoteles beziehen (von innen oder von außen betrachtet). Weit älter ist der Gegenbegriff „exoterisch“: Schon Aristoteles (384–322 v. Chr.) nennt seine propädeutischen, für Fachfremde und Anfänger geeigneten Kurse „exoterisch“ (nach außen hin gerichtet) und grenzt sie so vom streng wissenschaftlichen philosophischen Unterricht ab.

    Man verzeihe mir bitte meine Polemik :-)

    exoterisch -> für Idioten
    esoterisch -> für Fachidioten

    Die Amis auf Kurs
    Grüsse
    kosh

    ---
    PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.

    Hopi

    04.12.2017, 22:09

    @ Kosh
     

    @Kosh Danke. Die Hopi lieben Dich & Deine Polemik von ganzem Herzen :-).

    Buenas noches @Kosh :-),


    danke für Deine Klarstellung in Sachen EXO-, und ESO-Therik [[herz]].


    Wie kann man DEINER MEINUNG nach die >>> "ESA-Theriker" einschätzen?


    ESA (European Space Agency) [[top]]

    Ambition The Film * PRÄDIKAT: Naturwissenschaft pur -> nichts für Exo-, und
    Eso-Theriker [[herz]]
    >> https://www.youtube.com/watch?v=H08tGjXNHO4


    "So geht Welt(T)raum-Wissenschaft HEUTE, da werden Sie geholfen."
    (Copyright: Verena Poth & Franjo Tudjman, verzeihe Franjo Pooth, der, der
    die Düsseldorfer Stadtsparkasse um ein paar Mios er-leichterte)

    >> http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/franjo-pooth-isolvenzverfahren-steht-vor-abschluss-aid-1.5208086


    Für alle die mehr kostbare Lebenszeit zur Verfügung haben an ihren "INDOOR-
    Gleit-Sicht-Bild-Schirmen", folgend die fesselnde Geschichte von der verlorenen
    Raumsonde Rosetta beim Versuch auf den ASTEROIDEN ROSETTA (bitte nicht zu
    verwechseln mit Asterix ;-)& Obelix = OBELISK ;-). Lustigerweise schleppt
    Letzterer riesige OBELISKEN quer durch ganz Europa & Germanien im damaligen
    RÖMISCHEN REICH unter CAESAR keine herz-er-frischenden runden flachen Oblaten
    aus Nürnberg. Das ist Spitze würde Hänschen Rosendahl von "Dalli, Dalli"
    sagen [[hüpf]], und nicht so ganz unrecht hätte vielleicht damit [[herz]].

    ROSETTA FINALE: Live Stream of ESA's Rosetta * Comet 67p Mission * Prädikat:
    ohne Worte, einfach nur tipp-topp gekocht & sogar cholesterinfrei, weil die
    Weltraumeier aus irdischer Freilandhaltung ohne Natur + Wissenschaft stammen.
    >> https://www.youtube.com/watch?v=KHPPToSNdik

    Unbedingt ansehen, da lernt man ALLES fürs LEBEN. Das beste an og. Raumvideo
    sind die "LIVE-Bilder" von Rosettas > Grand Final Grand Prix. Muaaahhh, was
    haben die Hopi vor ihrem Televisionsgerät geschwitzt und mitgefiebert wie es
    wohl der > TRAUM-Sonde "Rosetta" dort draußen in der bitterkalten Finsternis
    im ewigen dunklen Welt-ALL ergehen würde.

    Rosetta (Sonde)
    >> https://de.wikipedia.org/wiki/Rosetta_%28Sonde%29

    Der STEIN von ROSETTE
    >> https://de.wikipedia.org/wiki/Stein_von_Rosette



    R a n d n o t i z e n ... marginaler Art [[la-ola]]

    Die Hopi sind Terranauten und haben den irdischen Maisanbau fast vollumfassend
    ohne Roundup beherrscht, aber diese DINGER dort draußen IM ALL machen ihnen
    bis heute ANGST. Mit Ben Cartwright, Little Joe und Hoss konnten sie sich noch
    anfreunden, das waren Gentlemen Cobwoys mit Charakter. Die traten immer für
    das GUTE gegen das BÖSE ein, selbst wenn die "Schlangengruben" (Engl. Bonanzas)
    noch so verzweigt waren. Sag mal @Kosh, wie tief meinst Du, sind wir bereits
    evolutionär hinab-gesunken, bzw. de-volutioniert?

    BONANZA * Das Sklavenlager / Staffel 12 (Folge 27) * Prädikat: echt cool [[herz]]
    >> https://www.youtube.com/watch?v=M65nIvn2Z-k


    Immer auf Kurs!,
    H;-)pi



    N a c h v i d e o s i e r t ... zur weiteren Kontemplation & Lebensfreude

    Hopi Wisdom (Teil 1) * Prädikat: erschreckend zeitlos [[zigarre]]
    >> https://www.youtube.com/watch?v=g7cylfQtkDg

    Hopi Wisdom (Teil 2) * Prädikat: zeitlos erschreckend [[zigarre]]
    >> https://www.youtube.com/watch?v=tqfvUA2vRAM

    SevenSamurai

    04.12.2017, 17:24

    @ Hopi
     

    Es gibt schon noch Leute, die es merken.

    > Der beste Witz aus dem Hause der Pharmakraken aber ist, daß sie und die
    > Gesellschaft sich heute vor "ungeimpften Kindern" im Kindergarten und in
    > der
    > Schule etc. extrem fürchtet, denn die un-GEIMPFTEN könnten ja die
    > Top-Durch-
    > ge-IMPFTEN mit Masern, Schweinepocken, Röteln und Windpocken et cetera
    > tödlich
    > anstecken. Einfach nur noch ver-rückt die Argumentation, merkt aber
    > Niemand.


    Bei Telepolis (glaube ich) hat das mal jemand angemerkt:

    "Nichtgeimpfte gefährden nur sich selbst, aber keine anderen Geimpften."

    Du glaubst nicht, wie die Meute getobt hat. Die haben den Knallrot gefärbt.

    Das perfideste Argument war, dass man Eltern, die nicht impfen, das Sorgerecht entziehen soll, weil sie die Kinder hilflos diesen Krankheiten aussetzen...

    ---
    It’s a big club, and you ain’t in it.

    Mandarin

    03.12.2017, 17:33

    @ Herb
     

    Voodoo - so eine gute Amazon Bewertung schon gesehen?

    Hallo Herb,
    mit Voodoo kenne ich mich nicht aus.
    Sein Buch hat bei Amazon USA 66 Bewertungen. Davon sind 65 ! mit 5 Sternen und 1 Bewertung mit 3 Sternen.
    Es gibt keine negative Bewertung mit 1 oder 2 Sternen.
    Also doch vielleicht ein Indiz sein Video aus meinem Beitrag weiter oben anzuschauen?
    Sein Buch bei Amazon USA

    Gruß

    Loki

    03.12.2017, 13:53

    @ Mandarin
     

    Das Hauptproblem bei dieser ganzen Sache ist...

    ...dass die Menschen keinerlei Interesse am Thema "Krebs, seine Entstehung und seine Heilung" haben, weil sie sich voll auf die Schulmedizin verlassen und wenn sie dann selber "Krebs" diagnostiziert bekommen, keine Zeit mehr haben, sich umfassend zu informieren. Und dann sind sie verlassen.

    Wer sich für das Thema interessiert, sollte sich - solange er noch gesund ist - die Zeit nehmen, das 4-Stunden-Video zu den "Fünf biologischen Naturgesetzen (5bN)" anzusehen, dort werden die Mechanismen für "Krankheit" aufgedröselt.

    Auch dort ist nicht der Weisheit letzter Schluß zu finden, weil David (der Ersteller des Videos) der Meinung ist, dass es - wegen der 5bN - keine "Heilmittel" geben kann. Das sehe ich komplett anders, weil ich das alles als "energetisches Problem" ansehe, bei dem Heilkräuter - durch die in ihnen gespeicherten Frequenzen - sehr wohl energetische Mißstände ausgleichen können.

    Der Hauptunterschied zwischen Schulmedizin und z.B. den 5bN ist aber folgender:

    Die Schulmedizin sagt:
    > Da gibt es sehr sehr schlimme Viren und Krebsarten, die uns von innen auffressen und nur die Schulmedizin kann da mit grob-invasiven Mitteln helfen.

    Die 5bN sagen:
    > Es gibt in jedem Organismus sinnvolle biologische Sonderprogramme, die in unserer unbiologischen Lebensweise teilweise "über´s Ziel hinausschießen."

    Und wenn man erst einmal erkannt hat, dass "Krebs" nicht etwas Böses ist, das uns von innen auffressen will,
    sondern dass Krankheitsprozesse durchaus einen biologischen Sinn haben,
    dann ist man bei einer Krebsdiagnose nicht ahnungslos den Ärzten ausgeliefert,
    sondern kann selber in sich hineinfühlen, wo im Organismus etwas aus dem Ruder gelaufen ist.

    Und dann kann mit einer Lebensumstellung, Heilfastenkuren und Kräutern das biologische (energetische) Gleichgewicht wieder hergestellt werden.

    ---
    Grüße, Loki

    Sehr empfehlenswerte Lektüre

    Mandarin

    03.12.2017, 15:45
    (editiert von Mandarin, 03.12.2017, 16:01)

    @ Loki
     

    Konfliktlösung oder Heilkräuter usw ..

    Hallo Loki,

    wir sind da quasi einer Meinung.

    Ich denke es gibt verschiedene Faktoren, die wirken.

    Die Auslöser von Krankheiten sind (nach Hamer) - neben dem Konflikt - eben auch Unfall und Vergiftung.

    Die meisten Menschen sind heute völlig überfrachtet mit Giften aller Art. (Wobei ich Esmog bei den Giften dazuzähle - wirkt sich ja ähnlich aus.)

    Das heisst das Milieu ist bei den meisten Menschen sowieso gestört. Deswegen sind viele Organe auch am Limit (Leber, Niere usw.) Und dann kommt eben der Konflikt oben drauf.

    Wenn jemand "sein Konflikt" löst, führt das in der Regel auch zur Lebensumstellung.
    Da können manche Heilkräuter unterstützend oder entgiftend wirken.
    Unter Umständen ist das aber zu schwach und es muss mit Chelaten wie DMPS, Kiefersanierung usw. entgiftet werden.

    Ich finde es so schön, daß Billy Best in dem Film ganz genau seinen Konflikt beschreibt.

    Gruß

    Sojemand

    03.12.2017, 19:45

    @ Mandarin
     

    Tote machen keine Werbung

    > "Ich hab noch nie von jemand gehört, der an Krebs gestorben ist,
    > aber von jede Menge Leuten, die an Chemotherapie gestorben sind."
    > Billy Best

    Zu aller erst mal, dieser Satz ist an Zynismus, Frechheit und Ignoranz gegenüber den Angehörigen der Zahllosen Krebstoten kaum zu überbieten.

    Zweitens können nur die, die überlebt haben überhaupt davon berichten. Wenn ich lange genug suchen würde, würde ich bestimmt jemanden finden, der seinen Krebs "geheilt" hat, weil er Unmengen Schokolade gegessen oder sich nach der Diagnose dem Suff hingegeben hat. Alle könnten Bücher schreiben ala "Wie ich durch Schokolade den Krebs besiegte" oder "Wie ich durch Suff überlebte" oder "wie Gott meinen Krebs heilte" oder oder oder.

    Und drittens, in keiner Branche der "Alternativen" treiben sich mehr Schmierfinger rum als in der Krebsindustrie. Menschen, die sich einer tödlichen Krankheit gegenüber sehen, haben nicht mehr viel zu verlieren und klammern sich an jeden Strohhalm, sei er auch noch so dünn. Das lockt das gierige Gesindel an wie der Dung die Fliegen und jeden Tag werden da neue "Wundermittel" entdeckt, die die böse Schulmedizin unterdrückt.

    Ich kann ja einigermaßen ertragen, wenn es Leute gibt, die glauben, die Erde sei flach, aber wenn mit den Hoffnungen von Todkranken gespielt wird, da hörts bei mir auf, das ist in der untersten Schublade lebender menschlicher Abschaum.

    Und ja, ich hab das einmal live in meiner Familie miterleben dürfen. Leider haben die Wundermittel und Ratschläge nicht geholfen, wie bei den allermeisten die kein Glück hatten, aber wie gesagt, zum Glück für euch Schlangenöl-Händler, machen Tote keine Werbung.

    Und zu guterletzt noch, was hatte der gute Billy eigentlich wirklich?

    > Das Hodgkin-Lymphom ist medizinisch gut behandelbar und Patienten haben
    > eine etwa 90%ige Chance, diese Krebsart zu überleben. Betroffene
    > Jugendliche und Kinder haben eine noch bessere Prognose: in
    > Deutschland überleben etwa 96% beschwerdefrei nach fünf Jahren
    > nach einer leitliniengerechten Therapie, nach zehn Jahren 95%.

    Oh ja, nachdem er bereits 4 Monate lang konventionell behandelt wurde, waren natürlich die Kräuter das, was ihn wundersam genesen ließ.

    SevenSamurai

    04.12.2017, 00:10

    @ Sojemand
     

    Chemotherapie

    > Und ja, ich hab das einmal live in meiner Familie miterleben dürfen.
    > Leider haben die Wundermittel und Ratschläge nicht geholfen, wie bei den
    > allermeisten die kein Glück hatten, aber wie gesagt, zum Glück für euch
    > Schlangenöl-Händler, machen Tote keine Werbung.

    Ganz ehrlich:

    Es gibt auch Fälle, in denen die Chemotherapie nicht hilft.

    Habe es in der Verwandschaft bei Alten und bei sehr Jungen (einem Kind) erleben müssen.

    In allen Fällen hatte man SÄMTLICHE Hoffnung auf die Chemotherapie gesetzt. Jahrelang.

    Ich habe viel mehr den Eindruck, dass weder die Ärzte, die auf Chemotherapie setzen, noch die alternativen Ärzte, die auf alles mögliche, aber anderes, setzen, wissen, wie sie diese Krankheit heilen sollen.

    Leider. [[sauer]]

    ---
    It’s a big club, and you ain’t in it.

    NST

    Homepage E-Mail

    Südthailand,
    04.12.2017, 01:36
    (editiert von NST, 04.12.2017, 01:43)

    @ SevenSamurai
     

    Sterblich sind wir alle ....

    > Ich habe viel mehr den Eindruck, dass weder die Ärzte, die auf
    > Chemotherapie setzen, noch die alternativen Ärzte, die auf alles
    > mögliche, aber anderes, setzen, wissen, wie sie diese Krankheit heilen
    > sollen.

    Hallo,
    ich denke das trifft es auf den Punkt. Ich selbst würde sehr wahrscheinlich keine Chemo machen, wenn ich mit einer Krebsdiagnose konfrontiert werde. Das Problem fängt aber schon an, wenn das eigene Kind oder die Frau mit so einer Diagnose nach Hause kommen würden. Was kann man da machen? Ich habe den grössten Teil meines Lebens gelebt und versuche den Rest so zu gestalten, dass ich jeden Tag bereit bin ein kommendes Ende zu akzeptieren, ohne in grosse Panik zu verfallen.

    Das Problem ist, anderen einen Ratschlag zu geben. In der Nachbarschaft ist zu Jahresbeginn ein 15-jähriger Junge verstorben, mit Krebsdiagnose. Er kam ins Krankenhaus, wegen einem Sportunfall und verliess es mit einer Krebsdiagnose unheilbar. Die Alternative war, beide Beine zu amputieren und Chemo usw. Die Eltern und der Sohn entschieden sich dagegen. Welche Krebsform es war, kann ich jetzt nicht mehr sagen. Meine Frau kannte die Mutter und wurde dadurch in das Geschehen hineingezogen. Es dauert von der Diagnose bis zum Tod ca. ein halbes Jahr. Auch meine Frau war in der Zeit damit belastet, denn wir haben selbst einen Sohn der ungefähr gleich alt ist und sie besuchte den anderen Jungen regelmässig.

    Auch ein Steve Jobs - Milliardär ist seinem Schicksal nicht entkommen. Das Geld half ihm überhaupt nichts. Was ich sagen will, er konnte sich jede denkbare Therapie leisten - Schulmedizin oder Alternativ - geholfen hat es nichts.

    Meine Hauptbegründung gegen Chemo wäre, dass ich meinem Körper so eine Vergiftung nicht zumuten möchte, das ist aus meiner Sicht nicht normal. Sterben müssen wir alle, deshalb ist es wichtiger sich solange man lebt darauf vorzubereiten, dass jeder Zeitpunkt passt, sich aus dem aktuellen Geschehen zu verabschieden. Wenn mich jetzt beim Schreiben dieser Zeilen der Blitz erschlägt, wäre das vollkommen in Ordnung - besser kann man es gar nicht treffen. Bei mir gibt es keine offenen Rechnungen mehr, alles ist geregelt, ich wäre dann nur weg ..... [[zigarre]]
    Gruss

    Otto Lidenbrock

    E-Mail

    Nordseeküste,
    04.12.2017, 08:40

    @ NST
     

    Tod bevor man geboren wurde

    Bei mir gibt es keine offenen Rechnungen mehr, alles ist
    > geregelt, ich wäre dann nur weg ..... [[zigarre]]
    > Gruss

    "Ich fürchte den Tod nicht. Ich war Milliarden und Abermilliarden Jahre tot, bevor ich geboren wurde, und es hat mir nicht die geringsten Unannehmlichkeiten bereit."

    Mark Twain

    ---
    "Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

    Arthur Schopenhauer

    SevenSamurai

    04.12.2017, 17:17

    @ NST
     

    Sterblich sind wir alle ....

    Hallo NST,

    danke für deinen guten Beitrag.

    Manche Krebsarten sind leider sehr agressiv. Und wenn sie dann bei jungen Menschen auftreten, die noch wachsen, dann hilft kaum etwas.

    Für ein Kind oder einen Jugendlichen ist dies eine schreckliche Diagnose.

    Was mich ärgert, ist das wir von Seiten der Pharmaindustrie und der Ärzte ständig "Erfolgsmeldungen" (in den 70ern wurden Interferone als DAS Allheilmittel gehandelt) bekommen, obwohl auch die wissen müssten, wie schlecht heilbar Krebs ist.

    Die sollten weniger auf ihren finanziellen Gewinn setzen und wieder mehr und seriös forschen.

    ---
    It’s a big club, and you ain’t in it.

    Rainer

    Homepage E-Mail

    04.12.2017, 19:16

    @ Mandarin
     

    Persönliche Erfahrung eines Einzelfalles

    Ich war an Krebs erkrankt und hatte einige Operationen hinter mir. Dann sollte eine Chemotherapie folgen. Die Erfahrung einiger Leute, die eine Chemotherapie hinter sich hatten, waren mir bekannt. Zu dem Thema Informierte ich mich ausgiebig. Das ist eine Holzhammerbehandlung. Auch wird mit den Medikamenten der Chemotherapie richtig Geld verdient. Kein Wunder, ist es doch für viele die letzte Hoffnung.
    Wenn man sich Statistiken zur Überlebensrate, mit und ohne Chemotherapie, ansieht, kommen einem über die Wirksamkeit schon Zweifel. Allerdings schwankt das stark, je nach Art der Krebserkrankung. In meinem Fall sagten die Statistiken keinen Vorteil für eine Chemotherapie aus. Auf die Chemotherapie habe ich deshalb verzichtet.
    Mein einzelner Fall sagt natürlich nichts für Andere in so einer Situation aus. Mir ist nur eines aufgefallen. Bei der Operation werden die Lymphknoten in der Umgebung des Befalls entfernt. Diese werden anschließend untersucht. Sollte einer dieser Lymphknoten nicht "sauber" sein, wird eine Chemotherapie empfohlen. Bei mir wurde genau einer unter 30 gefunden. Beim Erfahrungsaustausch mit anderen Betroffenen erfuhr ich, das immer ein (1) Lymphknoten gefunden wurde, der nicht "sauber" war.

    Insgesamt spreche ich der Medizin ein großes Lob aus. Angefangen beim richtigen Riecher des Hausarztes, bis zu den Spezialisten im Krankenhaus. Nur ihnen ist zu verdanken, dass ich noch lebe.

    Rainer

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










463172 Postings in 55170 Threads, 951 registrierte Benutzer, 919 User online (4 reg., 915 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz