Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    nereus

    01.12.2017, 13:38
     

    Das hatte gerade noch gefehlt – das Märchen Dornröschen ist frauenfeindlich.

    Der alltägliche Wahnsinn gibt sich keine Atempause.

    Weil der Prinz das schlafende Dornröschen wachküsst, sei der Kuss nicht einvernehmlich. Und Märchen wie Dornröschen, wo Frauen im Tiefschlaf geküsst werden, würden den sexuellen Übergriff verherrlichen.
    Das äusserte eine besorgte Mutter neulich auf BBC.
    „Ich denke, in Dornröschen geht es auch um sexuelles Verhalten und Zustimmung“, sagte sie weiter. „Diese Märchen sind bezeichnend dafür, wie tief verwurzelt dieses Verhalten in unserer Gesellschaft ist.“ Dornröschen sei frauenfeindlich und sexistisch, es gehöre nicht in Schulerziehung, Kinder müssten davor geschützt werden. Pädagoginnen und Feministinnen stimmen ihrer These zu.


    Quelle: https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/agente-provocatrice/die-dornroeschen-posse/

    H. Danisch hat einfach nur recht.
    Der geistige Flachsinn breitet sich wie eine Epidemie über uns aus.

    Thematisieren und analysieren wir einmal das Märchen in aller Kürze.
    Die Königin wünscht sich ein Kind, bekommt aber keines und irgendwann verspricht es ihr der Frosch.
    Später lädt der König, wegen der wunderschönen neugeborenen Tochter, zum Fest u.a. auch weise Feen ein. Da er aber nur 12 goldene Teller hat, wird eine 13. Fee nicht eingeladen, die aber später doch erscheint und aus Rache das Mädchen mit einem Fluch belegt, nämlich daß sie an ihrem 15. Geburtstag durch einen Stich an einer Spindel sterben soll. Eine der Anwesenden von den eingeladenen 12, die ihren Wunsch noch nicht gesprochen hatte, kann den Fluch noch in einen hundertjährigen Tiefschlaf umwandeln.
    Dann kommt irgendwann der Prinz und so weiter und so heiter.

    Der Fluch der bösen Frau kann also nur durch den Kuß des Prinzen überhaupt „deaktiviert“ werden.
    Eine Frage nach Zustimmung ist also völlig sinnlos, weil man sich dann den weiteren Verlauf der Story komplett sparen kann.
    Daraus folgt, die Feministinnen zögen es vor, daß das Mädchen für immer im Tiefschlaf verweilt (inkl. des anhängenden Königreichs), nur um die sexuelle Belästigung zu vermeiden.
    Aber solche Kleinigkeiten und männlicher Heldenmut bis zur Selbstaufgabe (immerhin waren andere Prinzen zuvor gescheitert) haben keinerlei Chance bei den neuen Furien.
    Warum habt Ihr eigentlich das böse fluchende Weib nicht thematisiert? [[freude]]

    „Märchen transportieren patriarchale Geschlechterrollen, mit denen sich Kinder dann zu identifizieren versuchen“, erklärte eine Pädagogin zu der Debatte in der Gratiszeitung 20 Minuten. Auch Natalie Trummer von Terre des Femmes findet, dass „diese Stereotypen dann verantwortlich sind für die sexuelle Gewalt und Unterdrückung der Frau in der Gesellschaft“. Eine Lehrerin müsse in der Schule kritische Fragen zu Märchen stellen, etwa, „warum nicht ein Prinz einen Prinzen küsst oder eine Magd eine Prinzessin.“

    Eigentlich müßtet ihr Dösbaddel alle in die Geschlossene, damit wir euern Mist nicht weiter ertragen müssen. [[sauer]]

    mfG
    nereus

    Ulli Kersten

    E-Mail

    01.12.2017, 13:54

    @ nereus
     

    Die Dösbaddel sind schon in der geschlossenen Anstalt

    > Der alltägliche Wahnsinn gibt sich keine Atempause.
    >
    > Eigentlich müßtet ihr Dösbaddel alle in die Geschlossene, damit wir
    > euern Mist nicht weiter ertragen müssen. [[sauer]]
    >

    Danke, Nereus, es musste ja so kommen, und es wird noch viel schlimmer kommen.

    Es wird Zeit, dass wir die Dösbaddel in der geschlossenen Anstalt unter sich lassen und zusehen, dass wir rauskommen hier ... wir sind hier drin fehl am Platze und können das Innere dieser Anstalt nicht ändern.

    ---
    Alt - Männlich - Intelligent - Hetero - Nichtlinks - Weiß ... und stolz darauf.

    Andudu

    01.12.2017, 14:14

    @ Ulli Kersten
     

    Nur mediales Gekreische, keine Anstalt...

    > Es wird Zeit, dass wir die Dösbaddel in der geschlossenen Anstalt unter
    > sich lassen und zusehen, dass wir rauskommen hier ... wir sind hier drin
    > fehl am Platze und können das Innere dieser Anstalt nicht ändern.

    ...abgesehen von Berlin und evtl. NRW und den Folgen Merkelschen Irrsinns läuft alles noch weitgehend beschaulich und normal.

    Auch wenn der träumende Deutsche sich gelegentlich in Alpträumen wälzt, gut möglich, dass er bald mal wieder aufwacht, hoffentlich noch bevor er "entschläft".


    Kein neues Phänomen übrigens:

    "1.
    Ich bin ein Allerwelts-Professor,
    Ich kann und lehre mancherlei,
    Aus allen Ländern hab' ich Schüler,
    Von Deutschland bis zu der Türkei!
    Mein Lieblingschüler, der heißt Michel,
    Ich geb' ihm Gratis-Unterricht,
    Denn, stammt er auch vom Deutschen Reiche,
    Sehr reich ist dieser Deutsche nicht.
    Doch er ist lieb und ungefährlich –
    Doch ehrlich ist er – leider viel zu ehrlich,
    Nur träumt er gern den ganzen Tag,
    Da wecke ich ihn oft und sag':
    „Michel hat schon wieder mal geträumt!
    Michel hat schon wieder was versäumt,
    Michel wartet mit der Arbeit bis zu letzt
    Nächste Ostern wirst Du nicht versetzt!“

    2.
    Jüngst hat ich geograph'sche Stunde,
    Hab' meinen Schülern da gesagt:
    „Nennt jeder mal 'ne fremde Gegend,
    Die euch besonders gut behagt.“
    Da zeigt ein Belgier nach dem Kongo –
    Und auf Marokko ein Franzos' –
    Und nun ein Schüler gar aus England,
    Der ließ den Globus gar nicht los.
    Erstaunt sprach ich zum Engeländer:
    „Laß ab, was willste für'ne Menge Länder?“
    Nur Michel träumt in süßer Ruh'.
    Da weckt' ich ihn und rief ihm zu:
    „Michel hat schon wieder mal geträumt!
    Michel hat schon wieder was versäumt.“
    Da erwacht' er und zeigt mit dem Finger da,
    (in kleinen Finger zeigend)
    Auf so'n kleines bisschen Afrika.

    3.
    Von Kunst versteht der Michel alles,
    In Religion da hat er "gut",
    sechs Sprachen spricht er - Deutsch am schlecht'sten,
    Liest er - packt ihn 'ne Redewut.
    Er schreibt auch richt'ger als die andern,
    "Verdienen" klein und "Steuern" groß,
    Nur rechnen könn' die andern besser –
    Darin hat Michel gar nichts los.
    Jüngst frug ich ihn: „Wenn 5 Milliarden
    Im Jahre 70 einst Dein Eigen warden,
    Wie hoch müßt' heut' die Summe sein?“
    Da schlief der Kerl beim Rechnen ein.
    Michel hat schon wieder mal geträumt!
    5 Milliarden hat der Kerl versäumt,
    Endlich rechnet er und was war's End' vom Lied?
    Er hat 5 Milliarden – – Defizit.

    4.
    Im Turnen ist er sehr geschmeidig,
    Er tut oft mehr als seine Pflicht,
    Beim Bücken und beim Knieebeugen,
    Den Aufschwung nur, den kann er nicht.
    Er schwärmt für Vaterlandsgeschichte,
    von Siebzig kennt er jede Schlacht,
    jedoch an 1806
    hat er weit seltener gedacht.
    Die Krisis auf dem Balkanstaaten,
    die hab'n die andern Schüler schnell erraten
    nur Michel schließt –, ich weckt' ihn auf
    und vorwurfsvoll sagt' ich darauf:
    „Michel hat schon wieder mal geträumt!
    Michel hat schon wieder was versäumt,
    Michel, gibt hübsch acht und lern' noch mancherlei,
    sonst setz' ich dich hinter die Türkei"

    5.
    Jetzt wird's bald kritisch, denn zu Ostern
    hab' ich die Prüfung eingesetzt.
    Nun lernen alle doppelt eifrig,
    der eine hilft dem andern jetzt
    der Engeländer kommt zu jedem
    und sagt: „Hilf mir, dann helf' ich dir
    seit mit mir eins – lasst Michel'n träumen,
    dann fällt er durch – dann siegen wir!“
    Selbst Michel's Freund, 'nen Italiener,
    ruft er: „Komm her, bei uns da ist's viel schöner.“
    Der schwankte schon, weil Michel schlief,
    war schon halb dort und alles rief:
    „Michel hat schon wieder mal geträumt,
    Michel hat den Anschluß jetzt versäumt.
    Seht mal bloß da sitzt der Michel ganz allein,
    Und er singt im Traum die "Wacht am Rhein".

    6.
    Doch trotzdem ist mir gar nicht bange,
    der Michel stellt schon seinen Mann.
    Erst kürzlich hat er ja bewiesen,
    dass er sich noch begeistern kann.
    Er ahnt oft selbst nicht seine Stärke –
    die spürt er, wenn Gefahr ihn schreckt.
    Dann träumt er nicht – und wenn er aufwacht –
    dann ist er riesig „aufgeweckt“.
    Deshalb entschuld'ge ich sein träumen,
    kommt das Examen, wird er nichts versäumen,
    denn zur Gefahr ein Träumer sein,
    das fällt ihm nicht im Traume ein.
    Drum sei unbesorgt, wenn Michel träumt,
    der holt nach, was er bisher versäumt.
    Halt' ich Prüfung, werd'n die andern Schüler seh'n:
    er wird jede Prüfung übersteh'n."

    http://www.otto-reutter.de/index.php/couplets/texte/120-der-michel-hat-schon-wieder-mal-getraeumt.html

    Das Lied
    https://www.youtube.com/watch?v=-KAnGD1nr20

    Ist von 1908. Aufgewacht sind wir dann bei der Einkreisung und der russischen Mobilmachung. Bestanden haben wir die Prüfung aber ebensowenig wie die Nachprüfung einige Jahre später :-(

    Zuviel Schlaf tut halt doch nicht gut.

    Sylvia

    E-Mail

    01.12.2017, 15:35

    @ nereus
     

    Nicht mal politisch korrekte Negerprinzen sind noch erlaubt.

    [image]

    https://www.tag24.de/nachrichten/london-metoo-maerchen-dornroeschen-sexuelle-belaestigung-381765

    ---
    "Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral." (John Osborne)
    "Der Gutmensch ist die logische Rückentwicklung des Menschen: Moral ohne Intelligenz." (unbekannt)

    Hopi

    01.12.2017, 16:52

    @ nereus
     

    Prädikat: Das Ende des Wortes, da ab sofort belanglos & beliebig aus-tausch-bar :-(?).

    Monsieur le @nereus [[top]]!

    > Der alltägliche Wahnsinn gibt sich keine Atempause. (@nereus)


    Man könnte dazu evtl. auch schreiben, ab dem 1. Dezember 2017, wird zukünftig
    historisch scharf verbal zurück-geschossen (Engl.: History Glocked Back Sharp).

    Gaston Glock * Made in Austria
    >> https://de.wikipedia.org/wiki/Glock-Pistole



    H o p i s t i s c h e ... R A N D N O T I Z E N ... ohne Gewähr & Gewehr [[la-ola]].

    Die Jagdsaison auf die Gebrüder Grimm ist somit offiziell eröffnet. Nicht nur
    das, sondern auch der gleichzeitige FRONTAL-, und TOTAL-Angriff auf die gesamte
    christlich-abendländische Kultur in Europa. Nicht, daß die Hopi die (angeblich)
    heilige-römische Kirche samt ihrem untergegangenen heiligen-römischen Reich
    Deutscher Nation verteidigen wollen, sind alles ur-alte Chamäleons, womit die
    WAHR-Heit bis heute in den vatikanischen Katakomben in Rom tief UNTER der
    ERDE versteckt wird [[herz]].

    Der Reihe nach. Das in Europa einzigartige WERK der Gebrüder Grimm = die beiden
    Brüder zierten einst die letzte Serie west-deutscher "Deutschen Mark" Banknoten ;-) ist ein elementarer Bestandteil germanischer Märchen =
    Lebens-ANALOGIEN. Ohne Grimms Märchen wäre Walt(er) Disney`s weltweiter
    Siegeszug seiner Filmhelden durch die Märchenwelt nicht denkbar ;-).

    Selbst die berühmte Mickey Mouse klaute er den Hopi & Zuni, den Erfindern der
    einzigartigen "Katchina-Puppen", die Max Ernst als erster in die westliche
    abstrakt-surreale KUNST über-nahm, während es Picasso mit der Abstraktion
    afrikanischer MASKEN zu Weltruhm brachte.

    Die Hopi dürfen jetzt nicht zu weit abschweifen, denn sonst verlieren sie sich
    noch im NEUE WELT - buddhistisch an-ge-strebten ... N I R W A N A -> Hochland [[zigarre]].


    Gebrüder GRIMM
    >> https://de.wikipedia.org/wiki/Br%C3%BCder_Grimm

    Max Ernst * Deutscher Surrealist (1891 <*> 1976)
    >> https://de.wikipedia.org/wiki/Max_Ernst

    KA(T)CHINA * Hopi, Zuni & Pueblo Indianer
    >> https://de.wikipedia.org/wiki/Kachina

    Bargeld & G E S C H I C H T E --> der westdeutschen * Deutschen Mark (DM) *
    >> https://de.wikipedia.org/wiki/Bargeld_der_Deutschen_Mark


    Der orchestrierte FRONTAL-Angriff auf WEIH -(*)- NACHTEN 2017, 2018 ... ad infinitum?

    Das volkstümliche und nach wie vor durchaus geachtete & allseits beliebte
    traditionelle "FEST der LIEBE" in Germanien samt allem, was dazu gehört,
    wackelt bereits beträchtlich. Weihnachtsmärkte samt ihren Nikoläusen werden
    gezielt attackiert und "LKW-technisch" sturmreif gefahren.

    Das Wort "Weihnachts-Markt" weicht dem WORT "Lichertmarkt" sowie anderen
    fantasie-losen jahreszeitlich pseudo anlackierten Quatsch-NAMEN.

    WARUM heißt der Weihnachtsmarkt plötzlich LICHTER-Markt?
    >> http://www.nw.de/blogs/games_und_netzwelt/21978505_Hetze-im-Netz-Warum-der-Weihnachtsmarkt-jetzt-Lichtermarkt-heisst.html


    Hopistsche ... S c h l u s s a n m e r k u n g e n ... [[la-ola]]

    Der allerdings größte und FINALE Angriff (= nicht die "Schlacht um Stalingrad,
    am Little Big Horn oder rund um Saigon herum" ;-) ... ad uferlositum), sondern
    um das weltweit bekannteste Weihnachtslied namens ->> "STILLE Nacht, HEILIGE Nacht"
    steht uns ALLEN noch BEVOR so sicher wie das Amen in der Kirche [[herz]].


    Stille Nacht, heilige Nacht * [[hae]] [[applaus]] [[hae]]
    >> https://de.wikipedia.org/wiki/Stille_Nacht,_heilige_Nacht

    Özcan Cosar * WARUM Türken KEIN Weihnachten feiern ... Prädikat: [[trost]]
    >> https://www.youtube.com/watch?v=vrNAQ6PohYA


    Der weise User @NST hat in/mit seinem heutigen Posting "Die Mehrheit ist
    sich über den Horsti ja einig" dazu einige höchst bemerkenswerte Gedanken für
    uns unter anderem auch bezugnehmend auf Deine surreale "Märchen-Post [[herz]]"
    sehr schön zusammengefaßt -> http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=449115.

    @Nereus, wir leben heute tatsächlich in der von @Ashitaka erneut immer wieder
    angesprochen SIMULAITON der REALITÄT, die nicht aufzuhalten ist. Parallel spricht
    @Zara unaufhörlich vom bitteren WEG & ENDE bis zum Ende OHNE ENDE. Die Hopi
    sitzen da irgendwie mittendrin zwischen der SIMULATION auf dem Weg zum Ende
    und der REALITÄT, halten es jedoch mit Heraklit`s "panta rhei" = Vieles wird
    meist viel zu heiß gekocht, als es dann schlußendlich gegessen wird.

    Die Frage, warum der homo sapiens sapiens überhaupt sein Essen TOT KOCHT und
    alle seine darin enthaltenen "über-lebens-wichtigen VITAL-Stoffe" absichtlich
    zer->stört, wird wohl auf ewig bis zu seinem völligen Verschwinden auf der
    ERDE sein allergrößtes GEHEIMNIS bleiben, noch weit vor allen möglichen
    Geheimgesellschaften & Geheimsymbolen.


    Stillen Dezember,
    heiliges Neues Jahr 2018 [[top]]!

    H;-)pi



    N a c h m u s i k a l i s i e r t ... zur puren Lebensfreude & Kontemplation

    Francisco Tárrega * Capricho árabe / Prädikat: Meisterwerk [[herz]]
    >> https://www.youtube.com/watch?v=y_goHl-GuNk

    stocksorcerer

    01.12.2017, 17:56

    @ nereus
     

    ...und die kannst du auch nicht wachküssen ^^ (oT)

    [ kein Text ]

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










465183 Postings in 55333 Threads, 951 registrierte Benutzer, 1625 User online (13 reg., 1612 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz