Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    uluwatu

    Bangkok, Samui, Uluwatu,
    14.11.2017, 13:15
    (editiert von uluwatu, 14.11.2017, 13:19)
     

    Auf ein Wort zu den Aktienmärkten incl. Sturmwarnung

    stellvertretend der DAX

    Bei 13525 wurde der Aufwärtsimpuls seit 9230 beendet!

    Hier folgte dann ein erster Abwärstimpuls 13525 - 12960.

    Das sehe ich als kurzfristige Umkehr an, zumindest aber als Teil- Korrektur auf die Stecke von 9230 bis 13525.

    Einzelwerte, wie BASF, bestätigen diese Annahme.

    Eine Idealkorretur zurück zur 4 und dem 38,2 Fibo würde bei 11900 landen.

    Dann KÖNNTE noch ein Anstieg zu 14000 folgen, jedoch tendiere ich eher zu einem bereits vollendeten Top und fallenden Kursen bis 9200 (Zinswende?). Das wird aber bei 11900 besser und neu zu beurteilen sein

    kurzfristig gilt : Erhloung in den Bereich um die 13200 als 2 , Stop 13350 für Shorts und tschüss Dax !


    Ich habe alle Longpositionen in den letzten Anstieg hinein entsorgt und bin seit kurzem wieder short. Märkte sind historisch gesehen deutlich überbewertet.

    STOP 13350 max. aber 13400 IST ZU BEACHTEN, da sonst schnell Kurse jenseits der 14000 entstehen können.

    igelei

    Lammd des Stasi2.0-Rollcommanders,
    14.11.2017, 16:44

    @ uluwatu
     

    Dazu passt auch Draghis Kürzung von 60 auf 30 Mrd. Anleihekäufen, setz mal nen Junkie auf halbe Ration ... mkT

    ... da wird der trotzdem Entzugserscheinungen bekommen. Und seit dem die Anleihekäufe laufen, ging der Dax nach oben. Also eindeutig eine notenbankinduzierte Mega-Blase, im Prinzip wie immer ;-)

    MfG
    igelei

    Hasso

    E-Mail

    14.11.2017, 17:24
    (editiert von Hasso, 14.11.2017, 17:38)

    @ uluwatu
     

    Aktien bringen kaum noch eine sinnvolle "Risiko-Rendite"

    Hallo uluwatu,
    aus meiner Fundi-Sicht führen sich int. Standard-Aktien (habe ich) und Immobilien (habe ich nicht) langsam ad absurdum.
    Risiko-Rendite war gestern (für die Opas[[sauer]])... heute wird nur noch auf Preissteigerungen spekuliert.

    Ein ausgewogenes Dividenden-Depot brachte vor etwa 20 Monaten noch ca. 5,6% Dividendenrendite (brutto), halbwegs i.O. fürs "Risiko".
    Jetzt bringt es nur durch Kurssteigerungen gerade noch knappe 3,6%.
    Im Prinzip voll absurd, wenn man das "Unternehmerrisiko" gegenrechnet.

    Da ist jede saftige Teilgewinn-Mitnahme eine gute Sache, finde ich jedenfalls.
    Aber nicht alles auf einmal raushauen... sondern nur nach und nach verkaufen[[zwinker]]
    Beste Grüße
    Hasso

    twc-online

    02.12.2017, 16:28

    @ Hasso
     

    Dividendenrendite im Vergleich zu Anleihen

    > ...
    >
    > Ein ausgewogenes Dividenden-Depot brachte vor etwa 20 Monaten noch ca.
    > 5,6% Dividendenrendite (brutto), halbwegs i.O. fürs "Risiko".
    > Jetzt bringt es nur durch Kurssteigerungen gerade noch knappe 3,6%.
    >
    > ...

    Die Dividendenrendite ist niedrig, das stimmt.

    Allerdings ist sie im Vergleich zu Bundesanleihen (Umlaufrendite aktuell ca. 0,2%) gar nicht so niedrig.

    Oberbayer

    E-Mail

    Schorfheide,
    14.11.2017, 17:27

    @ uluwatu
     

    Märkte, die heiß gelaufen sind, die krachen selten abrupt zusammen.

    In der Regel bilden sie eher ein (meist hängendes) Doppeltopp, ehe der finale Kracher kommt.
    Das gilt insbesondere für manipulierte Märkte mit charttechnischer Treppenstruktur. Da sollen Trittbrettfahrer in den Angstschweiß getrieben werden, damit die Hauptakteure richtig absahnen können.
    Cool bleiben...

    uluwatu

    Bangkok, Samui, Uluwatu,
    14.11.2017, 18:21

    @ Oberbayer
     

    es ist keine Crash Warnung

    Mir geht es um das Aufzeigen eines möglichen Tops, welches vermutlich mehrere Monate Bestand haben könnte. Noch ist überhaupt gar nichts entschieden.

    Das Muster seit Dax 9230 sieht aber komplett aus. Vielleicht wurde auch ein grösserer Anstieg beendet, nämlich der seit 3600 !! Das würde dann 8700 zur Folge haben und da waren wir letztes Jahr.

    Also alles step by step und dazu 13400 dürfen nicht mehr überschritten werden. Der Stop kann aber bald gesenkt werden, dann melde ich mich wieder.

    Oberbayer

    E-Mail

    Schorfheide,
    14.11.2017, 19:08

    @ uluwatu
     

    Deine Meinung zum DAX kann 100 % richtig sein,

    und ich freue mich, wenn sich Kollegen aus dem Fenster lehnen.
    Das passiert zu selten.
    Was ich meinte: Auch so einem kleinen geahntem Absturz von vielleicht 2000 Punkten geht ein squeeze-Versuch der Bankster voraus...,denn sie mögen es nicht, wenn der kleine Mann mitverdient... [[top]]

    twc-online

    02.12.2017, 16:21
    (editiert von twc-online, 02.12.2017, 16:29)

    @ uluwatu
     

    Alternativzählung DAX

    Yellow hat ja hier noch eine kurzfristige Zählung, die zu deiner passt:
    http://www.dasgelbeforum.net/mix_entry.php?id=448937#p448937

    Hier eine bullische Alternativzählung zum DAX, wobei die letzte blaue 2 auch noch merklich tiefer sein könnte:
    [image]


    [image]

    Ich will nicht sagen, dass ich diese Alternativzählung als besser ansehe.
    Was dazu passen würde ist beispielsweise die Saisonalität.

    In jedem Fall müsste es in ein paar Wochen sichtbar werden, ob wir schon ein größeres Hoch gesehen haben.

    twc-online

    07.01.2018, 15:32

    @ twc-online
     

    DAX-Zählung

    Die Aufwärtsbewegung der letzten Woche würde ich dann jetzt (als einen Teil) der roten 1 der blauen 3 der schwarzen 5 zählen.
    Falls diese Zählung richtig ist, sollte es also in diesem Jahr noch neue Hochs geben und deutlich höher gehen.

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










458072 Postings in 54760 Threads, 943 registrierte Benutzer, 1824 User online (17 reg., 1807 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz